Aufrufe
vor 8 Monaten

Chip Magazin Sonderheft WLAN Handbuch 2018

PRAXIS |

PRAXIS | WLAN-ANALYSE Do it yourself: WLAN-Analyse Wir zeigen, wie Sie jedes Funknetz schnell und unkompliziert analysieren und optimieren – mit der kostenlosen FritzApp WLAN VON ARTUR HOFFMANN UND ANGELIKA REINHARD Die meisten Nutzer, die in den eigenen vier Wänden ein drahtloses Netzwerk eingerichtet haben, kennen diese Probleme: Plötzlich kann ein Gerät keine Verbindung zum WLAN aufnehmen, ein anderes Mal ist das Signal zu schwach, um im Garten oder auf der Terrasse zu surfen oder auf die NAS zuzugreifen. In diesen Fällen ist es von Vorteil, wenn Siedie wichtigsten Parameter Ihres Netzwerks genauer unter die Lupe nehmen können. Besitzen Sie ein Android-Smartphone oder -Tablet, kann Ihnen die kostenlose FritzApp WLAN weiterhelfen. Gut zuwissen: Die App ist nicht nur in der Lage, das Drahtlosnetzwerk einer FritzBox zuanalysieren, sondern unterstützt im Prinzip auch sämtliche WLAN- Router anderer Hersteller. App installieren und starten Gehen Sie mit Ihrem Android-Gerät in den Google Play Store und tippen Sie als Suchbegriff „FRITZ!App WLAN“ ein. In der daraufhin angezeigten Liste der Fundstellen tippen Sie zunächst auf den Eintrag »FRITZ!App WLAN«, dann auf »Installieren«. NuninformiertSie ein Dialog über die Rechte, die diese App benötigt. Schließen Sie das Fenster mit »Akzeptieren«, um das Programm auf Ihrem Android-Gerät zu installieren. StartenSie die FritzApp WLAN dann durch Antippen der Schaltfläche »Öffnen« und überspringen Sie durch Antippen des gleichnamigenBefehls dasIntro. Startklar für den ersten WLAN-Test Ist das Android-Gerät bereits mit Ihrem Funknetz verbunden, entfällt jede weitere Einrichtung. Falls nicht, werden Sie nach dem Start der Software von einem entsprechenden Hinweis begrüßt. TippenSie dann aufdie Schaltfläche»WLAN einschalten«, damit die App die Verbin- Fotos: Hersteller Aufmacher: V.Zangl 92 2018 | WLAN-Handbuch

WLAN optimieren per Xirrus Wi-Fi Inspector Der XirrusWi-FiInspector für Windows gibt vorallemdarüberAufschluss,welcheFunknetze in IhrerUmgebung aktiv sind. Denn vermutlich kennen SiediesesPhänomen: Denganzen Tagläuft das WLAN völlig problemlos, aber immer abends brichtdie Datenrate ein. DerGrund:IhreNachbarn sind nachHause gekommen und nutzen nun ebenfalls ihr WLAN. Doch Kollisionen mit den Nachbarnetzen lassensichvermeiden: dung automatisch herstellt. Die Analysefunktionen der AVM-App sind drei Bereichen zugeordnet: »Mein WLAN«, »Verbinden« und »Umgebung«. Darüber hinaus gelangen Sie über das »Menü«- Symbol oben links an weitere Funktionen. Über »Heimnetzgeräte« erreichen Sie beispielsweise eine Auflistung aller aktuell mit dem WLAN-Router verbundenen Geräte. Nach Auswahl von »Einstellungen« können Sieunter anderem festlegen, ob das Displaywährend der Nutzung der App dauerhaft eingeschaltet bleiben und in welchen Zeitabschnitten die Anzeige der gefundenen WLANs aktualisiertwerden soll. Der Bereich »Mein WLAN« zeigt Ihnen in der Übersicht die wichtigsten Informationen zu IhremDrahtlosnetzwerk. Dazu gehören nebendem Namen, der eingestellten Verschlüsselung und der aktuellen Übertragungsrate auch der Kanal, auf dem der Router funkt, sowie die Signalstärke. Letztere Information ist so wichtig, dass sie auch in Form eines in Echtzeit aktualisierten Diagramms präsentiert wird. Angaben zu Repeatern sowie Ihrem Android-Gerät, darunter die installierte Betriebssystemversion und D Den Xirrus Wi-Fi Inspector finden Sie auf der Heft-DVD DerXirrusWi-FiInspector blendetein Radar ein, das anzeigt, in welcher Entfernung die Access Pointsder empfangbaren Funknetze aufgestellt sind. Unter »Networks« sehen SiealleWLANs übersichtlich in einer Liste. NebenNamen undVerschlüsselungstyp kenntdas Tool auchdie Kanalbelegung. Gibt es zu viele Überschneidungen, wählen Siefür Ihr WLAN einen anderen Kanal. www.xirrus.com/inspector die unterstützten Funkfrequenzen, finden Sie ebenfalls unter »Mein WLAN«. Ähnliche Informationen – allerdings in grafischer Form – liefert die FritzApp WLAN im Abschnitt »Umgebung«: Sie sehen, welche Netze auf welchen Kanälen aktivsind und wiehochihreSignalstärke ist. Noch besser: Die App berücksichtigt dabeinicht nurdie Frequenz 2,4 GHz, sondern deckt auch das 5-GHz-Band ab. Diese Angaben sind insofern von Interesse, als dass sieIhnen beider Fehlersuche und beim WLAN-Tuning helfen. Signalstärke in Echtzeit messen Mithilfe der Funktion »WLAN-Durchsatz messen«, die Sie unter »Mein WLAN« finden, können Sie die Signalstärke an verschiedenen Standorten messen und auf diese Weise herausfinden, an welchen Stellen Ihrer Wohnung das Signal wie starkzuempfangen ist. DieseInformationen ermöglichen es Ihnen, den optimalen Aufstellort für Ihren Router zu ermitteln und gegebenenfalls über den Einsatz eines Repeaters zu entscheiden. Dazu positionieren Sieden Router an einer anderen Stelle und beobachten dabei inder App die Anzeigen der Signalstärke (blauer WLAN-ANALYSE | PRAXIS D SoftPerfect NetWorx und WiFi Guardfinden Sie auf der Heft-DVD Hilfreiche Tools >SoftPerfect NetWorx6.0.4: Das Netzwerktool zeigt Ihnen alle lokalenund externen Netzwerkverbindungen an und nennt denaktuellen Datendurchsatz.Sokönnen Sie sich ein Bild vonder Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung machen und sehen zugleich, wiestark Ihr LAN aktuellbelastet ist. Gleichzeitig können Sieverschiedene Schalter setzen. So ruft dasProgramm beispielsweise beim Überschreiten einesbestimmten Traffic-Richtwertsauf Wunsch sofort diezuvor aufgezeichneten Daten auf. Sie können NetWorx 30 Tage lang kostenlos testen, danachkostet dasProgramm25Euro. >SoftPerfect WiFiGuard 1.0.7: In festgelegtenZeitabständen scannt der kostenlose SoftPerfect WiFi GuardIhr WLANund zeigt alle verbundenen Geräte in einer tabellarischen Übersicht an –samt IP- und Mac-Adresse, Name, Hersteller und der Paketumlaufzeit(RTT).Bekannte Geräte könnenSie alssicher markieren und miteinem Kommentar versehen. Auch Computer,die durcheine Firewallgeschützt sind und auf einen Ping nichtreagieren, findet der WiFiGuard.Auf Wunsch spielt dasTool eine Sounddatei ab, wenn es einunbekanntes Gerätim Netzwerkfindet.Wer Missbrauch fürchtet oder einfach nur genau wissen will, was im eigenenNetzwerk losist,bekommt so einen zuverlässigen Netzwerkscanner. Graph) und der Bandbreite (gelber Graph). Über das Uhrsymbol wählen Sie aus, ob die X-Achse die Werte für die letzten10oder 60 Sekunden darstellen soll. Um noch genauere Daten zu erhalten, tippen Sie zum Beenden des WLAN- Tests auf die Schaltfläche »Bericht«. Unter »Zusammenfassung« präsentiert Ihnen die App unter anderem die minimalen, maximalen und durchschnittlichen Durchsatz- und Signalstärkewerte. Kommen in Ihrem WLAN neben der FritzBox auch Repeater zum Einsatz, finden Sie unter »Informationen« detaillierte Angaben zu den einzelnen Access Points –getrennt nach den beiden Funkfrequenzen 2,4 und 5GHz. WLAN-Handbuch | 2018 93

Handbuch FRITZ!WLAN Repeater N/G - M-net
Handbuch für WLAN HotspotRouter Inhaltsverzeichnis - Hotsplots