Aufrufe
vor 9 Monaten

WSC Frisia - TSV Abbehausen

Talk im Sportpark als

Talk im Sportpark als „Dauerwerbesendung“ Das Jahr 2018 startete neben dem Gewinn der Stadtmeisterschaft für den WSC Frisia auch in Bezug auf die mediale Berichterstattung in Form des mittlerweile nicht ehr wegzudekede Magazis „Talk i Sportpark“ höchst erfolgreich. Neben ständig wachsendem Interesse potentieller Sponsoren wachsen auch die Zugriffzahlen in einen guten fünfstelligen Bereich. Somit gehen die Gespräche über die Fortsetzung dieses Erfolgsformats bereits früh in die entscheidende Phase. Dennoch stehen noch einige Ausgaben in der aktuellen Situation in den Produktionsstartlöchern. Ein wenig Aufklärung ist aber dennoch von Nöten, ist doch seit dem letzte Magazi die Eibledug „Dauerwerbesedug“ währed der gesamten Ausgabe zu sehen. Das liegt an der Auflage der Landesmedienanstalten, die fordern, dass Sendungen mit redaktionellem Inhalt, deren wesentlicher Zweck im Bewerben von Produkten besteht, als solche gekennzeichnet werden. Um damit nicht in den Abmahnungsstrudel diverser Anwaltskanzleien zu gelangen, werden wir auch zukünftig auf Nummer Sicher gehen und unsere Magazine entsprechend kennzeichnen. Dennoch hat auch die letzte Dauerwerbesendung an Erfolg nichts eingebüßt. Die nächste Folge ist abgedreht, Denise Pollmann und Stefan Kurz haben eindrucksvoll über den Frauenfußball beim WSC Frisia geplaudert und auch mit einem unserer neuen Partner Total konnten wir ein Gewinnspiel präsentieren, dass am Ende der Saison einen attraktiven Preis als Gewinn auswerfen wird. Mit der Total Tankstelle am Banter Weg konnten wir einen neuen begeisterten Partner an uns binden, der den Weg des WSC Frisia zukünftig ebenso medial unterstützen wird wie Sascha Scheller und das hotel home, das zukünftig bis zum Ende der Saison den Beginn des Magazins bestreiten wird. Für die nächste Ausgabe werden wir uns schwerpunktmäßig mit der für die neue Saison geplanten JSG Wilhelmshaven beschäftigen. Hier ist der Plan, gemeinsam mit dem STV Wilhelmshaven in den Bereich der A-, B- und C-Junioren den Jugendfußball leistungsmäßig weiterzuentwickeln. Dazu werden Kai Kruse (STV), Jörg Uphoff und Torben Schlapkohl interessante Antworten liefern.