Aufrufe
vor 9 Monaten

WSC Frisia - TSV Abbehausen

Rückblick SV Eintracht

Rückblick SV Eintracht Oldenburg Was war das für eine harte Nuss gegen den Tabellenvorletzten der Liga von Eintracht Oldenburg? Die Gäste spielten bei Minustemperaturen aber so etwas wie befreit auf, dass es für unser Team verdammt schwer war, die Spielkontrolle zu erlangen. Zwar wurde der erste Treffer dieses Spiels wegen eines vermeintlichen Handspiels von Tim Rister nicht anerkannt, danach hatte der WSC Frisia mit dem frechen Gast aus der Huntestadt so seine liebe Müh‘. Erst der Ausgleich durch Julian Mülder weckte Frisias Lebensgeister und fortan ging der WSC engagierter in die Zweikämpfe. Folgerichtig gingen die Gastgeber nach etwas über einer halben Stunde in Führung, Dennis Müller war mit aufgerückt und drückte das Spielgerät über die Linie. Doch da hatten sich alle Frisia-Anhänger zu früh gefreut, nicht der Videobeweis verhinderte die Führung des WSC, sondern eine warum auch immer gehobene Fahne des Schiedsrichterassistenten, der eine Abseitsstellung erkannt haben wollte. Es blieb beim 1:1 und der WSC erhöhte den Druck und vor allem Christian Kregel und Fuat Veselaj bliesen auf der rechten offensiven Seite ein ums andere Mal zu Halali, doch erst ein Strafstoß zwei Minuten vor der Pause verhalf dem WSC zur Führung. Hier sei angemerkt, dass es einen klareren Elfmeter kaum hätte geben können. Dennis Müller verwandelte diesen Elfer sicher zur nicht unverdienten Pausenführung. Nach dem Wechsel wollten die Gastgeber die Entscheidung erzwingen, doch Tim Rister vergab eine 200%ige Torchance zum 3:1. Und ist es auf der einen Seite knapp, so klingelte es auf der anderen Seite, mit dem dritten Torschuss erzielte ein stark agierender Gast den 2:2-Ausgleich. Wieder konnten die Oldenburger fast unbedrängt abschließen. Doch der WSC wollte unbedingt den Sieg und kam durch eine starke Kombination zwischen David Sorg und Julien Stresow zum nicht unverdienten 3:2-Siegttreffer, der einen schmutzigen Sieg bedeutete, doch auch hier galt, dass ein gutes Pferd nur so hoch springt wie es muss, am Ende reichte es. Letzter Spieltag VfB Oldenburg II BW Bümmerstede (Sa.) 3:1 WSC Frisia SV Eintracht Oldenburg (So.) 3:2 SV Tur Abdin Delmenhorst VfL Stenum ausgef. TuS Obenstrohe SV Wilhelmshaven ausgef. SV Brake SV Eintracht Wiefelstede 5:2 VfL Wildeshausen RW Sande ausgef. GVO Oldenburg TSV Abbehausen 0:4 FC Rastede SV Baris Delmenhorst 1:0