Aufrufe
vor 5 Monaten

Diplomarbeit

DIE ZUSAMMENFÜHRUNG Nun

DIE ZUSAMMENFÜHRUNG Nun befassen wir uns mit dem eigentlichen Teil – der Zusammenführung von Schaf und Pferd. Genauso wie zuvor bei Hund und Katze, ist es auch hier wichtig, für Ruhe und möglichst wenig Stress zu sorgen. Meist sind die Schafe schon vom Transport aufgeregt, und dies wird natürlich von der neuen Umgebung noch verschlimmert. Wichtig ist es, dass die Weide im Vorfeld gut abgesichert ist, denn – Schafe sind ebenso Fluchttiere wie ein Pferd. Und sollten sie unter großer Angst leiden, kann es durchaus sein, dass sie versuchen vor dem Pferd oder anderen Eindrücken zu fliehen. Im Gegensatz zum Schaf, welches ängstlich und nervös reagieren wird, wird das Pferd viel Neugierde zeigen. Es ist wichtig, dass die Weide groß genug ist, um anfangs die zwei Arten getrennt von einander Halten zu können. Es reicht völlig aus, sich zu sehen und zu riechen. Vergessen Sie nicht, dafür zu sorgen, dass beide Tiere Zugang zu Wasser und Futter haben. Denn es kann dauern, bis sich Pferd und Schaf soweit verstehen, um eine gemeinsame Futterstelle zu haben. Außerdem ist für die Schafe ein Unterstand wichtig, um bei Regen im Trockenen sein zu können und bei praller Sonne eine Möglichkeit zu haben, um sich in den Schatten zurück ziehen zu können. Der Zeitpunkt um die Trennung aufzuheben ist gekommen, wenn man merkt, dass Pferd und Schaf sich immer in unmittelbarer Nähe zueinander aufhalten. Hat das Pferd an einer

Ab ins Grüne! - Petplus24
Freunde Magazin Winter 2013 S. 01 - Alles für Tiere
freunde-Magazin 2011-02 (PDF) - Zoo & Co. Siegen
LEDERPRODUKTION SCHMUSEZEIT - Tierheim Hannover
crazy4dogs – Sommerausgabe 2018
EM-Anwendungen-Haustiere
Tierheimzeitung 2/2010 - Tierheim Feucht
August - Naturheilkunde & Gesundheit
Sommermagazin 2013 - Tierdörfli
TierscHUTz was bindUng aUsmacHT - Tierheim Hannover
Samstag 4. September '10 von 10-18 Uhr - Tierheim Bergheim
PARENAS Newsletter 06-2016
MPH Magazin 4/2012 als PDF - MPH - Mensch Pferd Hund