Aufrufe
vor 3 Monaten

Diplomarbeit

HÜHNER UND SCHAFE Nach

HÜHNER UND SCHAFE Nach meiner Erfahrung, dass eine Pferde-Schaf-Haltung optimal funktionieren kann, tat sich bei mir die nächste Perspektive auf – Hühner und Schafe teilen sich Stall und Weide. Was im ersten Moment vielleicht viele stutzig macht, funktioniert sehr gut, da beide Tierarten sich gegenseitig nicht am eigenständigen Leben hindern. Auch hier ist es wieder bedeutsam, sich im Vorhinein Gedanken darüber zu machen, wie man Stall und Weide optimal für beide Arten nutzen kann. Denn hier ist besonders wichtig, einen geschützten Bereich für die Hühner zum Legen anzubieten. Für diese „WG“ möchte ich euch gerne meine ganz persönliche Geschichte erzählen! STALL UND WEIDE In meinem Fall stellte sich die Situation folgender Maßen dar: auf einer riesigen Fläche, in deren Mitte sich eine Grube befindet und alles total überwuchert war, sollten meine Schafe hin. So weit, so gut. Nach erstmaligem aufarbeiten der Grünfläche fingen wir an die Bodenplatte für den Stall zu

etonieren. Hierfür habe ich rein für die Schafe eine Mindestfläche mit 4m² einberechnet. Weiteres haben wir Strom und Wasser verlegt, um jederzeit Zugriff zu frischem Wasser zu haben. Die ganze Weidefläche umzäunten wir mit geeigneten Stahlrohren, an denen der Zaun entlang läuft. Für den Zaun verwendeten wir eine passende Maschengröße, damit die Schafe sich nicht verletzen können. Ganz wichtig war es für mich, die Möglichkeit zu haben, die Weide zu unterteilen. So können je nach Witterung und Saison die Schafe auf den jeweils geeigneten Flächen gehalten werden, und das Gras hat die Chance optimal nachzuwachsen. Den Stall bauten wir so auf, dass an einem Ende ein nur für die Hühner zugänglicher Bereich ist. In diesem Bereich befinden sich der Futterautomat für die Hühner und mit Stroh und Heu ausgelegte Liegeflächen. Über diesem Bereich befindet sich eine große Ablagefläche. Hier lagere ich das frisch gemahlene Hühnerfutter und immer ein paar kleine Heuballen für die Schafe. Entlang einer Seitenwand des Stalles, befindet sich eine Hühnerleiter. Mit dieser gelangen sie zu ihren Legeplätzen. Bei den Legeplätzen war es mir wichtig, dass jede Henne freie Platzwahl hat, und die einzelnen Plätze durch eine kleine Sichtwand getrennt sind. Der Clou an der ganzen Sache ist, dass wir von außen die Möglichkeit haben die Eier über eine Klappöffnung

Ab ins Grüne! - Petplus24
Tierheim Landsberg Zeitung 2015
ze „Couscous“ und war erstaunt, dass man am ... - hundkatzepferd
Alles für mein Tier 06/14
Download PDF - Bund gegen Missbrauch der Tiere
Freunde Magazin Winter 2013 S. 01 - Alles für Tiere
freunde-Magazin 2011-02 (PDF) - Zoo & Co. Siegen
LEDERPRODUKTION SCHMUSEZEIT - Tierheim Hannover
berner tier w elt - Tierschutzverein Bern
EM-Anwendungen-Haustiere
Unsere Haustiere im Winter - Heimtier-Journal
Heimtier Journal
RDT 1/2009 - Bund gegen Missbrauch der Tiere ev
Freunde Magazin Sommer 2013 S. 01 - Alles für Tiere
Nr. 230 / Winter 2012 - Zürcher Tierschutz