Aufrufe
vor 3 Monaten

Diplomarbeit

EIN BABY KOMMT INS HAUS

EIN BABY KOMMT INS HAUS Anlässlich der momentanen „anderen“ Umstände, möchte ich noch ein weiteres Thema aufgreifen, welches jedoch gut zu den Zusammenführungen passt. Viele zukünftige Eltern verfallen in Panik, sobald sich Nachwuchs ankündigt. Denn was tun mit dem Hund? Leider denken einige, dass der Hund weg muss, denn es können zu viele Dinge passieren. Hiermit möchte ich mit den Vorurteilen aufräumen und Ihnen Tipps und Anregung für ein harmonisches Zusammenleben von Hund und Baby geben. VORBEREITUNGEN TREFFEN Wichtig ist es, den Hund zeitig genug auf den Familienzuwachs vorzubereiten. Sollte Ihr Hund bis jetzt noch keine Unterordnung bzw. Gehorsam gelernt haben, ist es jetzt an der Zeit dies in Angriff zu nehmen. Passiert das erst wenn das Baby bereits im Haus ist, verbindet der Hund die Umstellung mit dem Baby und kann eventuell negativ auf die Veränderung reagieren. Ganz wichtig: der Hund darf keinen Grund haben, eifersüchtig auf das Baby zu reagieren! Der Hund muss nun verstehen lernen, dass Herrchen und Frauchen die Alphatiere im Rudel sind. Nach Ihnen folgt nun der Hund als „Helfer“. Seine Aufgaben sind aufpassen,

Ab ins Grüne! - Petplus24
Tierheim Landsberg Zeitung 2015
Freunde Magazin Winter 2013 S. 01 - Alles für Tiere
ze „Couscous“ und war erstaunt, dass man am ... - hundkatzepferd
freunde-Magazin 2011-02 (PDF) - Zoo & Co. Siegen
LEDERPRODUKTION SCHMUSEZEIT - Tierheim Hannover
Download PDF - Bund gegen Missbrauch der Tiere
EM-Anwendungen-Haustiere
Alles für mein Tier 06/14
Unsere Haustiere im Winter - Heimtier-Journal
Heimtier Journal
RDT 1/2009 - Bund gegen Missbrauch der Tiere ev
Sommermagazin 2013 - Tierdörfli
Tierheimzeitung 2/2010 - Tierheim Feucht
August - Naturheilkunde & Gesundheit
Freunde Magazin Sommer 2013 S. 01 - Alles für Tiere