Aufrufe
vor 2 Monaten

März 2018 | Bürgerspiegel

Seite 14 Sonderthema

Seite 14 Sonderthema Anzeige Profi für Straßen- und Pflasterbausysteme Optimas Maschinenfabrik H. Kleinemas GmbH Industriestraße 12 | D-26683 Saterland-Ramsloh | Tel.: +49 4498 9242 - 0 | Fax: +49 4498 9242 - 42 | E-Mail: info@optimas.de Von der Garagenfertigung zum Weltmarktführer! Das erfolgreiche Team der Firma OPTIMAS in Ramsloh. In dieser Halle werden u.a. Schulungen von Interessenten aus aller Welt durchgeführt. Von HENRIE LAIB Große Erfindungen sind oft aus der Not geboren! Als Diplom-Ingenieur Harald Kleinemas aus Ramsloh vor über 40 Jahren die Terrasse an seinem Privathaus pflastern wollte, war ihm das zu mühselig. So zog er sich in seine Garage zurück und überlegte, wie man diese schweißtreibende und sehr zeitintensive Arbeit durch eine maschinelle Methode vereinfachen könnte. Der begnadete Erfinder und mutige Pionier tüftelte, entwarf Pläne, baute erste Modelle, verwarf sie wieder, bis er schließlich 1978 die eine, alles überragende Erfindung präsentieren konnte: Die weltweit erste selbstfahrende Pflasterverlegemaschine, deren geniale Lenkung er sich patentieren ließ. Das war die Geburtsstunde einer Idee, die die Arbeit von Millionen von Menschen erleichterte. So begann der Siegeszug dieser einzigartigen Erfindung – die, der selbstfahrenden Pflasterverlegemaschine - die in einer kleinen Saterländer Garage entstand und rund um den Globus ihre Abnehmer findet. „Verlierer hören auf, wenn sie scheitern. Gewinner scheitern, bis sie Erfolg haben“, hat der amerikanische Bestseller-Autor Robert Toru Kiyosaki dem Wall-Street-Journal einmal gesagt. Besser lässt sich kaum beschreiben, was erfolgreiche Unternehmer auszeichnet. Sie lassen sich einfach nicht entmutigen und stehen, wenn sie hinfallen, immer wieder auf. Das beschreibt auch den Firmengründer Harald Kleinemas, der mit seiner Pflasterverlegemaschine die Welt eroberte. Um die Herstellung und Vermarktung dieser Erfindung zu bewerkstelligen, erfolgte vor 40 Jahren die Unternehmensgründung der Firma OPTIMAS in Ramsloh. Ein Name, der auf allen Kontinenten der Welt einen exzellenten Ruf genießt. Ob in China, den USA, auf Kuba oder in Brasilien, in Kuwait, Vietnam, Südafrika oder den Vereinigten Arabischen Emiraten - in mehr als 90 Ländern dieser Erde leisten die Pflasterverlegemaschinen der Firma OPTIMAS aus Ramsloh hervorragende Arbeit. Pionier und Firmengründer Harald Kleinemas starb im April 2006 viel zu früh mit nur 69 Jahren. Sein guter Ruf als Pionier und Firmenchef aber leben weiter. Heute wird das operative Geschäft von den beiden Geschäftsführern Franz-Josef Werner und Sascha Brinkmann geleitet – und zwar ganz im Sinne des Firmengründers Harald Kleinemas, dessen Herzlichkeit gegenüber seiner Belegschaft legendär war. Bei OPTIMAS zu arbeiten bedeutet auch heute noch, in einer Firma tätig zu sein, in der Kollegialität groß geschrieben wird. Unternehmer Harald Kleinemas legte großen Wert auf eine harmonische Arbeitsatmosphäre. Dies spüren auch Außenstehende, wenn sie das Werk besuchen. Bei OPTIMAS herrscht kein rauer Ton, sondern ein angenehmer kollegialer. Damit befolgte Harald Kleinemas bereits vor 40 Jahren schon einen der wichtigsten Grundsätze erfolgreicher Unternehmer: Fördern Sie eine unternehmerische Firmenkultur! Diesen Grundsatz haben sich auch die heutigen Geschäftsführer Franz-Josef Werner und Sascha Brinkmann zu Herzen genommen. Man kön-

Sonderthema Seite 15 Anzeige Profi für Straßen- und Pflasterbausysteme Optimas Maschinenfabrik H. Kleinemas GmbH Industriestraße 12 | D-26683 Saterland-Ramsloh | Tel.: +49 4498 9242 - 0 | Fax: +49 4498 9242 - 42 | E-Mail: info@optimas.de Geschäftsführer Franz-Josef Werner Geschäftsführer Sascha Brinkmann Franz-Josef Werner (53) absolvierte nach dem Abitur 1984 eine Ausbildung zum Industriekaufmann bei der Firma OPTIMAS, die er 1986 erfolgreich beendete. Danach wurde er ins Angestelltenverhältnis übernommen. Von 1992 bis 1995 arbeitete er für OPTIMAS im Außendienst. 2003 wurde er Leiter der Vertriebs- und Marketingabteilung. Seit 2017 ist er Geschäftsführer mit den Schwerpunkten Vertrieb, Marketing und Produktmanagement. Franz-Josef Werner ist verheiratet und hat drei Kinder. Er ist ehrenamtlicher Erster Vorsitzender des Sportvereins BV Varrelbusch, spielt dort auch aktiv Fußball in der Altherren-Mannschaft und er liebt Youngtimer. Sascha Brinkmann (45) ist seit 1995 bei OPTIMAS. Er startete als Verkaufssachbearbeiter im Innendienst, wechselte nach zehn Jahren in die kfm. Leitung. 2014 wurde er zum Prokuristen ernannt. Seit Mai 2017 ist er Geschäfsführer mit Schwerpunkt Einkauf und Finanzen. „Ich bin stolz darauf, mich in einem innovativen und freundschaftlichen Team erfolgreich einzubringen. Wir wollen gemeinsam die Erfolgsgeschichte der Firma OPTIMAS fortführen.“ Seit zehn Jahren ist Brinkmann im Prüfungsausschuss für Industriekaufl eute. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Seine Hobbys: Mercedes Youngtimer fahren, lustige Taschenbücher und Schützenverein. ne viel über Geschäftsmodelle, Märkte und Strategien diskutieren – ohne ein gutes Team werde man keinen Erfolg haben, sagen sie. „Entsprechend wichtig ist es, herausragende Mitarbeiter an sich zu binden, die nicht nur fachlich gut sind, sondern auch charakterlich ins Team passen,“ so Franz-Josef Werner. Sein Kollege Sascha Brinkmann ergänzt: „Nur so lässt sich eine unternehmerische Firmenkultur schaffen, in der alle Mitarbeiter ein gemeinsames Ziel verfolgen, Eigenverantwortung leben und Neues entsteht.“ So wichtig einzelne Personen auch sein mögen, letztlich ist es die Qualität des Teams, die über den Erfolg entscheidet. Und die Harmonie untereinander. An dieser Stelle muss dringend auch Ruth Kleinemas genannt werden, die Ehefrau des Firmengründers. Ohne ihren Fleiß und moralischen Rückhalt wäre die Firma sicherlich nicht so weit gekommen. Ruth Kleinemas starb im Dezember 2010. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von OPTI- MAS war sie die gute Seele des Betriebes, die immer für jeden ein offenes Ohr hatte. Die Firma OPTIMAS steht für ein harmonisches Betriebsklima und eine exzellente Ausbildung! Einer aus dem Team, der seit 38 Jahren bei OPTIMAS arbeitet, ist Heinz Meyer (64), gelernter Maschinenschlosser. Was er von seiner Firma hält, bringt er so auf den Punkt: „Es ist das Gefühl, zu einer großen Familie zu gehören. Dank des guten Betriebsklimas macht es einfach Spaß, hier zu arbeiten.“ Heinz Meyer hat nach seiner Lehrzeit noch in der Garage im privaten Wohnhaus der Familie Kleinemas mit an den ersten Maschinen gearbeitet. Später war er als Service- Techniker weltweit unterwegs. Von Moskau bis nach Dubai hat er den guten Namen OP- TIMAS vertreten. Seit 1987 ist er Betriebsleiter. Wenn er über den Firmengründer redet, dann wird er ganz nachdenklich: „Herr Kleinemas war eine große Persönlichkeit. Er ist viel Firmengründer Harald Kleinemas 1978 bei einer Probefahrt seiner ersten Pflasterverlegemaschine. Die Fertigung und der erste Praxistest fanden in der Doppelgarage im Privathaus der Familie Kleinemas im Saterland statt. Von dort aus startete die Pflasterverlegemaschine ihre Weltkarriere.

Anzeigen März 2018
Kundenmagazin März und April 2018
Nr. 2 März/April 2018
Gute Gesundheit Gute Preise - Servatius Apotheke
Osteo- porose - Heumann Pharma GmbH
Preisknaller
meine apotheke - Aktion gültig bis 31.10.2011
PDF Download ( ca. 23 MB) - Pelikan-Apotheke
können Sie sich unseren Katalog als PDF - Marien-Apotheke Werl
Gewinnspiel auf Seite 31: Ihr Fußballtipp zur ... - Brandsche Apotheke
Herdern Magazin (März 2018)
VDV Das Magazin Ausgabe März 2018
Gemeindebrief Januar-März 2018