Aufrufe
vor 5 Monaten

Der Burgbote 2015 (Jahrgang 95)

Lächeln ist die

Lächeln ist die schönste Art die Zähne zu zeigen. DENTAL-LABOR W E N T Z S C H E Zeitgemäße Zahntechnik mit höchstem Qualitätsanspruch zu fairen Preisen! Boltensternstr. 159 b · 50735 Köln · Tel. 0221 77 87 19-0 · dental-labor@wentzsche.de · www.wentzsche.de 18 Gut. Sicherheit Vertrauen Nähe Kreissparkasse.

Kuratorium informiert sich über Planungsstand 2017 Einen langen »Arbeitstag« hatten die gewählten KMGV-Vertreter am 17. November 2015 zu bewältigen. Am Vormittag fanden sich viele Journalisten zur Pressekonferenz zum Start des Vorverkaufs »Janz schön jeheim« 2016 im Saal Margaux ein und am Abend hatte der KMGV-Vorstand das Kuratorium zu seiner Jahressitzung in den Saal Amadeus in der Wolkenburg eingeladen. Im Mittelpunkt der Kuratoriums-Sitzung standen nach einer Begrüßung durch den Kuratoriums-Vorsitzenden Dr. Jürgen Rüttgers die Vorträge des Präsidenten Gerd-Kurt Schwieren, des Vizepräsidenten Meinolf Rickert und der Ausschussvorsitzenden Manfred Kölzer, Florian Gutermuth, Axel Hollander und Dr. Oliver Zittlau. Während für den Präsidenten und den Baas der Cäcilia Wolkenburg natürlich die Geschehnisse rings um die aktuelle Spielzeit unseres Zillches im Vordergrund standen, lenkten die weiteren Vorträge den Blick eher auf das zukünftige Geschehen im Kölner Männer-Gesang-Verein. Vor allem die Planungen zum Jubiläumsjahr 2017 standen in besonderer Weise im Mittelpunkt der Vorträge und trafen auf das große Interesse der Kuratoriums-Mitglieder. Neben einem Überblick über die verschiedenen Veranstaltungen, die in diesem besonderen KMGV-Jahr geplant sind, wurde vor allem das Thema »Sponsoring« angesprochen. »Die Mitglieder des Kuratoriums verfügen ja über ausgezeichnete Kontakte zu namhaften Wirtschaftsunternehmen in Köln und der gesamten Region«, führt dazu KMGV-Präsident Gerd-Kurt Schwieren aus. »Aktuell entwickeln wir in der Leitungsrunde 2017 mehrere Sponsoring-Pakete für Unternehmen, die uns gerne durch unser Jubiläumsjahr begleiten möchten und wir hoffen, schon im Januar des kommenden Jahres hier erste Gespräche führen zu können. So kam unsere Kuratoriums-Sitzung genau zum richtigen Zeitpunkt«. Wie hilfreich das Kuratorium sein kann, konnte im Verlauf dieses Jahres bereits der Bauausschuss feststellen: »Wir haben über das Kuratorium wichtige Hinweise erhalten, an welche Stellen wir uns mit Anträgen zur Förderung unserer baulichen Aktivitäten – hier vorrangig die weiteren Maßnahmen zum Brandschutz – wenden können«, führt Florian Gutermuth aus. »Wir hoffen, dass wir mit unseren Anträgen letztlich auch Erfolg haben werden.« Im Anschluss an den offiziellen Teil ergaben sich noch vielfältige Möglichkeiten des Gedankenaustauschs. So wurden zum Beispiel die Ideen für die Aktivitäten des KMGV bei der Prinzenproklamation und beim Rosenmontagszug 2017 konkretisiert. »Hier zeigt sich, dass das Kuratorium mit seiner breiten Ausrichtung sehr gut aufgestellt ist«, freut sich Vizepräsident Meinolf Rickert über den Erfolg der Kuratoriumsarbeit. »Die persönlichen Kontakte zwischen den leitenden Gremien des KMGV und den Mitgliedern des Kuratoriums vertiefen sich und bilden so den Nährboden für eine fruchtbare Arbeit für unseren Verein. Mein herzlicher Dank gilt allen Kuratoriums-Mitgliedern, die trotz eng gefüllter Terminpläne einen Besuch bei uns in der Wolkenburg möglich machen und uns mit Rat und Tat zur Seite stehen.« AH KMGV-Planungsstand 2017 19