Aufrufe
vor 2 Monaten

Der Burgbote 1985 (Jahrgang 65)

Sparkassenbriefe Mit

Sparkassenbriefe Mit Garantie - da stehfs. SI4DTSR4RIC4SSE SC KÖLN Mehr als eine Bankverbindung Für einen umfassenden Überblick über andere Anlageformen: Bitte ausfüllen und absenden an Stadtsparkasse Köln, Abteilung A 322 Postfach 101710 5000 Köln 1 ,,, oder bei einer unserer mehr als 120 Geschäffssfellen in den Hausbriefkasten einwerfen. Fragen Sie uns nach ' Sparkassenbriefen Es lohnt sich. _>4. Info-Coupon SC Sparkassenbriefe PLZ/Ort:.. Telelon: Datum: Kto.Nr.: Unterschrift:

Aus meiner Sldit Herausgeber: Kölner Männer-Gesang-Verein Mauritiussteinweg 59 (Haus Woikenburg) 5000 Köln 1 Telefon 231232 Bankverbindungen: Stadtsparkasse Köln, Konto Nr. 5662044 (BLZ 37050198) Commerzbank AG. Köln, Konto Nr. 1318120/00 (BLZ 37040044) Kreissparkasse Köln, Konto Nr. 9917 (BLZ 37050299) Postscheckkonto Köln Nr. 10288-507 (BLZ 37010050) Präsident: Horst Massau Layout und Redaktion: Woifgang Seui Satz und Repros: Equipe-Werbegeseiischaft Neusser Str. 707-709 - 5000 Köln 60 Tfeiefon 74901-27 Druck. Vertrieb und Anzeigenverwaitung: Otto Ritterbach GmbH Rudoif-Diesei-Straße 10-12 5020 Frechen 1 Telefon (02234) 57001-05 Titelbild: Luftaufnahme St. Aposteln Skyiife 8 (Freigegeben RP DüsseidorfNr.OPIOIS) Verkehrsamt der Stadt Köln Sehr verehrte Leserin, sehr geehrter Leser, die Würfe! sind gefallen. Die Sänger des KMGV haben in ei ner außerordentlichen Haupt versammlung am 13.6. im Anschiuß an die Probe ihre Wahl getroffen. Der in eingeweihten Kreisen wohlbekannte Hans- Josef Roth ging mit eindeuti gem Ergebnis als Sieger aus der Wahl hervor. Einzelheiten über Werdegang und Aktivitäten dieses hervorragenden Chorlei ters und Lehrers am Gregorianum in Aachen können Sie in diesem Heft nachlesen. Gleichzeitig räumt diese Wahl aber auch mit der Be fürchtung mancher Sänger auf, die meinten, für die Beurteilung der Qualität eines Dirigenten nicht kompetent zu sein. Lassen Sie mich aber auch noch einmal an meine Ausfüh rungen im Burgbote Nr. 3/85 anknüpfen. Auch bei den weite ren Probedirigaten hat sich ge zeigt, daß alle Bewerber hoch qualifizierte Musiker sind, und es ist jammerschade, daß wir nicht noch mehr von ihnen erle ben konnten. Aber mit den sechs zusätzli chen Tferminen war für unsere Sänger die Grenze der Bela stungsfähigkeit erreicht, und wir sind sicher, daß es kaum ein anderes Ergebnis gegeben hät te. Eines kann mann feststel len: Wenn unsere Sänger dem In Hans-Josef Roth gesetzten Ver trauen konsequent Täten fol gen lassen, d.h. konzentriert mitarbeiten und pünktlich zu den Proben erscheinen, werden wir in allen Bereichen unserer Kunstgattung trotz zur Zeit er freulicher Leistungen Steige rungen und damit Erfolge erle ben, die für die Motivation eines so großen Chores unerläßlich sind. Einen Vorgeschmack darauf hatten wir übrigens beim Auf tritt im Rahmen der Live-Sendung des DLF .Von mir zu dir" am 23.6. in der Beethovenhalle In Bonn, wo wir dank der sorg fältigen Vorbereitungsarbeit Christoph Klövers' studioreif gesungen haben. Jetzt wollen wir uns aber nicht zufrieden zurücklegen, sondern mit Elan - auch in den Sommermonaten, soweit nicht verreist - unser Herbstkonzert vorbereiten, bei dem wir hof fentlich viele unserer nicht mit singenden Leser als Zuhörer haben. Uns allen wünsche ich einen schönen Sommer und denen, die verreisen einen erholsamen Urlaub, Mit herzlichen Grüßen ver bleibe ich bis zum gesunden Wiedersehen Ihr Horst Massau