Aufrufe
vor 5 Monaten

Der Burgbote 1985 (Jahrgang 65)

190 Da weiß man, wen

190 Da weiß man, wen man an seiner Seite hat. Kreissparkasse Köln

Veran staltungen Groß St. Martin wuchs die Zahl der Tfeiinehmer in St. Maria im Kapitoi Anfang Oktober auf annähernd 100 und steigerte sich nochmals Anfang Novem ber beim Besuch von St. Gereon. Der Gedenkgottesdienst für die Verstorbenen des KMGV im Hohen Dom zu Köln wurde am Allerseeientag als Pontifikal- Requiem von unserem Hochw. Herrn Kardinal Höffner zele briert. Prof. Ganz, neuer Domor ganist, begleitete den KMGV beim Cherubini-Requiem. Über unser diesjähriges Herbstkonzert hat Ihnen der Präsident schon soviel Details berichtet; so daß an dieser Steile sich weitere Ausführun gen erübrigen. in der Bocholter Lokaipresse war über das Festkonzert des MGV Sängerbund IßßS e.V. zu lesen: „Der MGV Sängerbund hatte drei Gastchöre eingela den: Der „Kölner MGV 1842" (Leitung: Ludwig Weber), der auch schon beim 50jährigen Jubiläum mitwirkte, war bei der Interpretation von fünf europä ischen Volksliedern am besten. Er zeigte vor allem in den staccato-Passagen seine Stärken und verstand es ebenso vor trefflich, die Dynamik und Vokaifärbung fein zu differen zieren. Die Sängergemeinschaft „Singkreis Gemen" und der Kir chenchor Burgsteinfurt", die beide von Tbnius Busch geleitet werden, überzeugten in ihren Darbietungen durch einen wei chen, aber dennoch transpa renten Chorkiang." W.S, Zwischen Stellprobe und Konzert (16.11.1985) Glückwünsche Unser neuer Chorleiter Hans- Josef Roth errang in Jüngster Zeit schöne Erfolge. Beim XVil. international Certamen of Chorais in der spani schen Stadt Tblosa errang er gleich mehrere Preise. Der Män nerchor der Kirchenmusikschuie St-Gregorius-Haus aus Aachen holte unter der Leitung von Hans-Josef Roth den ersten Preis in Poiyphonie (Mehrstim migkeit) und Folklore: der gemischte Chor erzielte den zweiten Preis in Poiyphonie und in Gregorianik. im Bereich der Folklore wurde der dritte Preis erzielt. Für die bei Auios erschienene Schallplatte: „Historische Or geln am Niederrhein" Hans- Josef Roth und seine Schüler, erhielt der Musikpädagoge den Preis der deutschen Schaiipiattenkritik. Von dieser Stelle aus unser herzlicher Glückwunsch zu die sen Erfolgen! Dombau-Verein mit neuem Präsidenten Der Zentrai-Dombau-Verein hat seit dem 26. November 1985 einen neuen Präsidenten. Karl-Heinz Lang, Direktor der Commerzbank AG, Gebietsstelie Köln, trat die Nachfolge von Dr. Joseph Hecking an. Als Vizepräsident des KMGV, der seit seines Bestehens immer wieder „Bausteine" für den Dom zusammentrug, wird er sich um neue Akzente für die Unterstützung seiner ehren amtlichen Aufgabe bemühen. Für das neue Amt wünschen wir viel Erfolg!