Aufrufe
vor 9 Monaten

Der Burgbote 1985 (Jahrgang 65)

IFACHHÄNDLERi Wußten

IFACHHÄNDLERi Wußten Sie schon... ... wir führen exciusive Holz-Deckenverkleidungen für den gehobenen Anspruch. Wenn Sie Qualität suchen, ^ sind Sie bei uns richtig. n Besuchen Sie unsere Musterausstellung. Ab DM 250.- Anlieferung frei Haus. HOLZ KAISER Giesdorfer Allee 21 • 5000 Köln 50 • Immendorf Telefon 02236/64845 Autobahnabfahrt Köln-Rodenkirchen Unsere Freundschaft beginnt da, Beim Geld. Ganz gleich, ob Sie es bringen, um zu sparen - oder es sieb holen als Kredit. Die Commerzbank ist Ihr Partner in allen Geld- — geschäften. Ob Sie Geld wo sie sonst aufhört. brauchen oder gewinnbringend anlegen wollen: sprechen Sie mit unseren Experten, denn die Erfahrung und der umfassende Service einer großen 1 Sank zahlen sich für Sie aus. COMMERZBANK SSt Köln, Unter Sachsenhausen 21 -27 mit allen Geschäftsstellen im Großraum Köln

Aus dem Gnqppenleben Eine Nachbetrachtung zum ZlUchen-Jublläum 1985 Die Gruppe 6 ist immer am Ball: Hoch lebe die Gruppe 6 und der Karneval! Wenn schon der Engel Anton Schmitz „von oben" In unsere Vaterstadt Köln geschickt wird, um den Hilferufen der Jungfrau Tfudchen und ihrem Schatz Her mann zum Glück zu verhelfen und zugleich den Fdmilienstreit zwischen Schmitz und Schmitz zu schlichten, muß doch wenig stens einer oder müssen viele ehemalige Cäcilianer unserer Gruppe bei ihrem himmlischen Chef Gabriel „daran gedreht haben". Erinnert sei an Emil Heckhau sen, Dr. Eduard Quester, die bei den Brüder Otto und Willi Deeg, Rudi Ehlert, Paul Mahler, Otto Maleike, Eduard Plum und Ftitz Römer, die alle früher beim Divertissementchen mitmach ten und jetzt bestimmt „von oben" das kölsche Märchen „för Lück zwesche 11 und III Johr" andächtig beobachtet haben. Viele Ballett-Ratten unserer Gruppe 6 möchte ich nennen: Dr. Hans Atteimann, Carl Coenen, Alfred Geldmacher, Erwin Gehring, Helmut Löffel, Eduard Plum, Willi Rüßmann, Werner Schäfer und Ftanz Schänder, meist mehrere Jahre als „Lingedänzer" dabei. Ganz einfach darf man festhalten: alle Grup penbrüder haben in vielen Jah ren die Tfadition „unseres Zill chens" wesentlich mitgetra gen: Bernhard Bolz, Georg Clef, Richard Gütgemann, Karl-Heinz Mülier-Pering, Paul Peters, Heinz Mengen, Erich Schneider, Heinz Schuch, Hans Vogelfän ger, im vergangenen Jahr noch Horst Massau und Karl Schön born, beide mit ihren Charak terrollen. In diesem Jahr wäre das Divertissementchen ohne Jo Münchrath (Dr' Engel), Ferdi Winter (Sohn Hermann und Prinz Hermann III.), Wilhelm Schmidt (Mutter Tiila Schmitz), Hermann Hackstein (Fästelovendspräsident Ferdinand Fteischem), Alfons Bosler (Bürgerin Billa), Drago Sauperl (Bauer des Dreigestirns) und Christian Brühl (urkomische Weinköni gin) nur halb so schön gewor den. In diesem Jahr wirkten aus unserer Gruppe 6 insgesamt 14 Gruppenbrüder mit in tragen den Rollen oder als Choristen: Birger Bergquist, Winfried Blomberg, Alfons Bosler, Chri stian Brühl, Hans Dickob, Erwin Gehring, Hermann Hackstein, Hans Langenberg, Jo Münch rath, Drago Sauperl, Ftanz Schänzler, Wilhelm Schmidt, Heinz Schneider und Ferdi Win ter. Unser Zillchen kann stolz sein auf die Gruppe 6, denn wenn et Zillchen reef, waren alle (meist in vielen Jahren) treu zur Stelle, ob bei zunächst 11 Aufführun gen auch bei nunmehr 22 Auf führungen . , . wie die 11 sich doch gut in Köln und im Grup penleben ausnimmt... bei nun mehr 33 Gruppenbrüdern! Ob das Gruppenfoto der Mit wirkenden unserer Gruppe von diesem Jahr alle „ins rechte Bild" setzt? PS: Hoffentlich habe ich kei nen Cäcilianer unserer Gruppe vergessen. Der Erzengel Gabriel und Dr' Engel Anton Schmitz mögen es mir verzeihen. Ftanz Schänzler