Aufrufe
vor 3 Monaten

Die Pflanze als Zaubermittel Zauberpflanzen

Die Pflanze als Zaubermittel

www.celticgarden.de Die Pflanze als Zaubermittel ~ Zauberpflanzen www.celticgarden.de/2018/02/die-pflanze-als-zaubermittel-zauberpflanzen/ Katuschka Toversche 26. Februar 2018 Die Pflanze als Zaubermittel ist sehr alt und tief in uns verwurzelt. Zauberei und Volksglaube spielte schon immer eine grosse Rolle in der Menschheitsgeschichte. Auch heute noch; auch wenn die Menschen heutzutage rational denken, schlummert althergebrachter Aberglauben in uns, z. B. nach einer Lobpreisung klopft man dreimal auf Holz, damit die bösen Hausgeister es nicht hören und ins Gegenteil umlenken können. Denken wir auch nur an Geburtenfeiern, meist wird vor dem Haus Babywäsche und der Storch symbolisiert. Wenn wir mit wachen Augen durch unser Leben gehen, sehen wir den Aberglauben um uns herum. Pflanzen waren mitunter die beliebtesten Zaubermittel und man bedarf sich schon immer als Hilfsmittel der Magie und Zauberei. Die Alraune ist jedem bekannt und wohl die Königin der Zauberpflanzen, aber auch das Johanniskraut steht sehr hoch, sowie der Beifuss. Ohne Zweifel ist es nur eine gewisse Anzahl von Pflanzen, die sich als Zauberpflanzen grosse Beachtung verschafft hat. Diese kennen zu lernen, sollten wir die Geschichte der Zauberpflanzen erst erlernen, aber darauf gefasst sein, nicht immer sicheren Spuren zu folgen, die uns über ihre Natur, ihre Anwendung und ihre Bedeutsamkeit die nötige Aufklärung verschafft. Mit der Ausbreitung des Christentums war der Zauberei keineswegs der Lebensfaden abgeschnitten, sie erhielt nur eine andere Bedeutung. Zum Beispiel wurde die Verehrung heiliger Bäume und die mit dem Kult derselben zusammenhängenden Traditionen zu bekämpfen, und in der Tat fällten die Mönche und Priester nicht nur mit eigener Hand dergleichen heilige Bäume um und zerstörten die Haine der Götter, auch erliessen in Predigten und Schriften scharfe Drohungen gegen jeglichen Zauber der mit den Pflanzen und Bäumen getrieben wurde. Auch Fürsten und Kirchenversammlungen rotteten diesen Volksglauben durch strenge Gesetze aus. Wo war jetzt der Unterschied ob nun Odin, Freya oder Baldur sowie alle bösen Gottheiten ihre Wirksamkeit ausübten oder nun Jesus, Maria, die Heiligen und der Teufel es tut? Überall sah man nun Christi Blutstropfen, Kreuze, Nägel und Namenszüge von Jesus, so wie Manifestationen der Mutter Gottes oder des heiligen Johannes und anderer Heiligen, auch hatte die Kirche nicht versäumt durch Exorzismus den Glauben an übernatürliche Wirksamkeit solcher Dinge aufrecht zu erhalten. So hat auch der Baum Odins oder der Freya, durch seine Bedeutung als Stützpunkt gedient, wie dies z. B. Marienlinden, Lindenberg, Zurlinde, ferner das Kloster Marienheide, welche bei einer Linde, das Kloster Reinhardsbrunn bei Götha, das neben 1/5

Feng-Shui: Welche Pflanze Für Welche Bürosituation? - Büroffice
Bauen, Graben, Pflanzen - Zooshop-MAX
wie die Baupläne der Natur bei Pflanze, Tier und Mensch
Ideen pflanzen – Zukunft ernten - VisionsWald
Die Pflanzen schützen, den Menschen nützen - information.medien ...
Pflanzen im Büro Lebenslanges Lernen Alternative Treibstoffe
Gefährdete Pflanzen und Tiere 2008 - Herbst-Zeitlose
Wohlergehen für Pflanze, Tier und Mensch - Kloster Plankstetten
Unsere Tiere und Pflanzen brauchen sowohl Wildnis ... - Pro Natura
. pflanzen - Rothmoser
1. Gartenreise - Pflanzen Kölle
Botti Pflanzen - niamniam.ch
Kokain: heilige Pflanze, medizinisches »Wundermittel« und ...
. pflanzen - Rothmoser
biologie wood wide web das intelligente netz der pflanzen - LINV
Aus Steinen und Pflanzen lassen sich im - Natürlich