Aufrufe
vor 2 Monaten

Der Burgbote 2008 (Jahrgang 88)

Dankeschönabend

Dankeschönabend Samstag, 09.02.2008, Wolkenburg Ein dickes Lob und ein Wort des Dankes galt es an diesem Abend all' denen aus zusprechen, die an der Produktion „Ne Kölsche als Edelmann" beteiligt waren: Hans Toelstede und Peter Sandvoss (Licht), Bettina Neuhaus (Bühnenbild), Wolfgang Fey (Technik), Horst Sülzen, Mel Eernstaedt (Requisite), Heiko Micheler (Inspi zient), Judith Peters und Ulrike Zim mermann sowie Anneliese Klein und Karin Lepadima (Kostüme), Helmut Löffel (Lied texte). Wolfgang Schuth und Michael Röger (Kartenverkauf), Thomas Guthoff und Bernhard Steiner (Musik), WDR-Team (Fernsehen), Ulrich Kämmerling (Ton technik), Fritzdieter Gerhards (Inszenier ung) und Athol Farmer (Ghoreographie). Nachdem Jürgen Nimptsch für die Cacilia Wolkenburg diese Aufgabe in angemes sener Weise erfüllt hatte, war er nun selbst Gegenstand einer Laudatio, die Hans-Jür gen Fidler auf ihn hielt und ihm für seine schauspielerischen Leistungen, sein orga nisatorisches Geschick und für die gute Stimmung im gesamten „Schmölzje" dankte. Ein besonderer Dank galt den Le benspartnern der Gäcilianer, ohne deren Verständnis ein solcher Erfolg nicht mög lich wäre. Das musikalische „Hoch" war ein Zeichen der Anerkennung. Dank auch an Mike Koch, der verantwortlich für De koration und Auswahl des Menüs war. 42

Dustin Wareel begeisterte auf einem Ein rad und demonstrierte seine Beweglich keit. Manfred Schreier tat dies in Prosa und ließ das Zillchen Revue passieren. Dieter Hagen empfahl sich mit seinem ly rischen Tenor und mit der Arie des Her zogs „La donna e mobile" aus Rigoletto für höhere Aufgaben beim Zillche, Tho mas Guthoff begleitete ihn am Klavier. Pure Voices, ein a-capella Ensemble mit 3 Männer- (einer davon unser Sänger Jo hannes Stolz) und 3 Frauenstimmen, be gleiteten die Festgesellschaft musikalisch, die Dolls Company (Dustin Wareel und Doc Shredder) ließen die Puppen tanzen und die Show-Band von Thomas Guthoff sorgte für angenehme, nicht zu laute Stimmungs- und Tanzmusik. Für oftmaliges Mitwirken wurden folgen de Cäcilianer durch KMGV-Präsident Gerd Schwieren geehrt: 10-maliges Mitwirken: Detlef Blöker, Christoph Grewelding 20-maiiges Mitwirken: Peter Rheindorf 25-maiiges Mitwirken: Richard Soleau 30-maiiges Mitwirken: Georg Wendt 35-maiiges Mitwirken: Jakob Adenacker, Klaus Kriegel 40-maiige$ Mitwirken: Günther Roggendorf SL 43