Aufrufe
vor 3 Monaten

Wann & Wo 04.03.2018

4 Sonntag, 4. März 2018

4 Sonntag, 4. März 2018 WANN & WO Was hältst du vom Dieselfahrverbot? Das Verbot könnte auch bald Vorarlberg betreffen. WANN & WO hat nachgefragt. Matthias, 18, Feldkirch: „Ich finde Dieselfahrzeuge generell unnötig. Ob ein Fahrverbot kommt oder nicht, ist der Regierung überlassen. Ich würde in Zukunft mehr auf Benzin setzen, weil man sich auf mit Benzin betriebene Motoren immer verlassen kann.“ Corina, 22, Klaus: „Meiner Meinung nach ist eine Abschaffung von Diesel sinnlos, dann dürften die LKWs ja auch nicht mehr fahren. Ich bin gegen ein Dieselfahrverbot, weil ich den Sinn dahinter nicht erkenne.“ Vierjähriger sperrt Familie in WC ein 25-Jähriger fackelt Pkw ab! Götzis. Gestern, um etwa 12.30 Uhr, sperrte ein Vierjähriger seinen Vater und seine Schwester zuhause im WC ein. Nachbarn bemerkten dies und versuchten den Jungen durch die geschlossene Tür zu überreden, wieder aufzusperren – vergeblich. Daraufhin setzten die Nachbarn einen Notruf ab. Von Feuerwehr aufgebrochen Da sich das Kleinkind alleine in der Wohnung befand und es keine andere Lösung gab, musste die Wohnungstüre bzw. der Türzylinder von der Feuerwehr aufgebrochen werden. Im Einsatz stand die Feuerwehr Götzis mit drei Fahrzeugen und 27 Mann – verletzt wurde niemand. Nach Geburtstagsfeier : Stark betrunkener Mann zündete am Freitagabend in Bregenz mit Benzin ein Auto an. Nach der Feier seines Geburtstags schlug der 25-Jährige mit einem Stein die Heckscheibe eines abgestellten Pkws ein, schüttete den Treibstoff in den Wagen und entflammte ihn. Das Auto brannte aus, teilte die Polizei mit. Einen anderen Hintergrund als die Alkoholisierung habe die Tat nicht gehabt. Der Mann feierte zunächst im Freundeskreis und mit reichlich Alkohol seinen Ehrentag. Gegen 22 Uhr brach er zu Fuß zu einer Tankstelle auf und zapfte dort Benzin in einen Eimer. Ohne zu bezahlen, setzte er seinen Fuß- Die Feuerwehr konnte ein Ausbrennen des Autos nicht mehr verhindern. Fotos: PI Bregenz marsch fort. Dort wählte er völlig beliebig einen geparkten SUV aus und steckte ihn in Brand. Die Feuerwehr konnte ein Ausbrennen des Wagens nicht mehr verhindern. Der 25-Jährige wurde in der Nähe des Tatorts festgenommen. Er war geständig und wurde bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch angezeigt. Die Feuerwehr Götzis konnte Vater und Schwester befreien. Foto: Feuerwehr Götzis Flüchtiger Gefangener geschnappt Ein Monat auf der Flucht: Häftling (43) aus Oberösterreich wurde gestern in Bregenz verhaftet. Der 43-jährige Häftling, der Anfang Februar einen Krankenhausaufenthalt in der oberösterreichischen Bezirksstadt Schärding zur Flucht genützt hatte, ist gestern Mittag von der Vorarlberger Polizei in Bregenz wieder verhaftet worden. Der flüchtige Mann hatte sich in der Wohnung eines Verwandten in Bregenz aufgehalten. Der 43-Jährige leistete bei der Festnahme keinen Widerstand. Er wurde in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert und soll wieder nach Oberösterreich zurückgebracht werden. Die Flucht des Mannes während seines Spitalaufenthaltes hatte medial für Aufsehen gesorgt. Als sein Helfer fungierte nämlich der eigene 26-jährige Sohn des Häftlings. Der 43-jährige Serbe, der eine Gefängnisstrafe wegen Betrugs absitzt, musste für seinen Coup sogar aus dem zweiten Stock des Krankenhauses springen. Unten wartete auf ihn der Filius in einem Fluchtauto. Dieser konnte später in Reichersberg gestoppt werden – zu dem Zeitpunkt hatte er seinen Vater schon abgesetzt.

WANN & WO Sonntag, 4. März 2018 5 Murat, 21, Nüziders: „Ich finde generell, dass Diesel abgeschafft werden sollte, daher finde ich auch das Fahrverbot super. Aber was passiert mit den dieselbetriebenen Autos, wenn das Verbot kommt?“ Nico, 19, Muntlix: „Ein generelles Dieselfahrverbot wäre nicht schlecht, da es dabei auch um die Umwelt geht. Schlussendlich bleibt die Umsetzung aber jeder Stadt selbst überlassen.“ Elisa, 20, Dornbirn: „Ich finde das Verbot gut. Es ist bewiesen, dass Dieselfahrzeuge sehr viele Schadstoffe ausstoßen. Die Umwelt wird durch diese belastet, daher bin ich für eine Umsetzung.“ Fünfjähriger unter Skidoo eingeklemmt Mittelberg. Ein Fünfjähriger ist am Freitag in Mittelberg unter dem Sitz eines umgekippten Skidoos eingeklemmt worden. Das Kind stürzte beim Fahren mit einem Schlepplift, ein Angestellter befürchtete eine Verletzung und fuhr mit dem Skidoo zu dem Buben. Er blieb oberhalb des Kindes stehen, das 450 Kilo schwere Gefährt rutschte aber ab und kippte um. Der Liftangestellte und zwei Zeugen des Unfalls hoben das Skidoo an, um den Fünfjährigen aus seiner misslichen Lage zu befreien. Das Kind wurde zunächst an Ort und Stelle ärztlich betreut und in weiterer Folge zur Beobachtung ins KH gebracht. Dieses durfte der Fünfjährige nach kurzer Zeit wieder verlassen, wie die Polizei mitteilte. Unfall in Schnepfau wegen Schneefahrbahn Am Freitag geriet ein 18-Jähriger Autofahrer auf der L200 ins Rutschen und prallte frontal in den Pkw einer 54-Jährigen. In Schnepfau wurden einem 18-jährigen Pkw-Lenker aus Deutschland die winterlichen Fahrverhältnisse zum Verhängnis. Der Mann war kurz nach 18 Uhr auf der Bregenzerwaldstraße (L200) unterwegs, als er auf der Schneefahrbahn ins Rutschen und in einer Rechtskurve auf die Gegenseite geriet. Dort prallte er frontal gegen den Pkw eines 54-jährigen aus der Region. Die Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Symbolfoto: APA zwei Lenker und die Beifahrerin des 18-Jährigen wurden leicht verletzt in die Krankenhäuser Dornbirn und Hohenems eingeliefert, die Autos erheblich beschädigt. Für die Aufräumarbeiten war die L200 eine Stunde lang gesperrt. Major, Monika und Mariell suchen zusammen ein Zuhause. Alle Infos: www.tierheim.vol.at oder 05572 29648. Foto: W&W █JETZT NEU:█ █Die █die Post holt█ █Ihre Pakete█ █jetzt auch ab!█ Ob Retourpaket vom Online Shopping oder Geburtstagsgeschenk für die Freundin – wir holen Ihre vorfrankierten Pakete ab sofort einfach bei Ihnen zu Hause ab. Mehr zum neuen Abholservice unter post.at und in Ihrer Post! Wenn’s wirklich wichtig ist, dann lieber mit der Post! post.at/abholservice

Jahresrückblick 2012 - Aha
bezirkbludenz - Mein kleines Blatt
bezirkbregenz - Mein kleines Blatt
Vorarlberg-Quiz - Vorarlberg Online
Leidenschaftlich anders. - Mein kleines Blatt
Man muss die Dinge tun, solange Zeit dafür ist. - Peoples Viennaline
Feuersteine Jugendprotest-ocr_verr.pdf - Johann-August-Malin ...
Aufbruch in eine neue Zeit - Das Land Vorarlberg im Internet
Alle Infos zur Bodensee Vorarlberg Freizeitkarte - Hotel Deutschmann
01 Management - WIFI Vorarlberg
Sportliche Höchstleistung Sportliche Höchstleistung - Teleport
Schöne Schiedsrichterinnen Schöne Schiedsrichterinnen - Teleport
zum Download (PDF suchbar 18,3 MB) - Johann-August-Malin ...
zum Download (PDF suchbar 18,7 MB) - Johann-August-Malin ...