Aufrufe
vor 5 Monaten

Griaß di' Magazin - Frühling 2018

14 „Wohnmobil“ für

14 „Wohnmobil“ für 700 gefiederte Damen Außerdem lädt die Einstreu im Scharrraum zum Picken ein: Schenk verwendet Maiscobs, aus denen die Hühner sich die Körner herauspicken können. Dabei haben sie auch gleich eine Beschäftigung, erklärt er. Gegen Langeweile wirkt auch der Auslauf auf die Wiese, den die Hühner den ganzen Tag lang über die offenen Auslaufklappen erreichen können. Bei schönem Wetter verteilen sich die Hühner über die ganze Wiese, erzählt Schenk. Erst wenn es dunkel wird, laufen sie gemeinsam zum Hühnermobil, das dann die Auslaufklappen schließt – zum Schutz vor Fuchs und Marder. Nach und nach werden in den verschiedenen Bereichen des Mobils die Lichter gelöscht, bis die Hühner alle ihren Platz in der Voliere gefunden haben. Um 18 Uhr ist dann im Winter Nachtruhe angesagt.

„Wohnmobil“ für 700 gefiederte Damen 15 Käseh e erstele lung auf natürlichste Art ...Sennereibesichtigung mit Filmvorführung und Käseverkostung! Wir veredeln täglich frische Heu- Bergmilch zu Allgäuer Emmentaler und Allgäuer Bergkäse, verschiedene Schnittkäsesorten und Joghurtspezialitäten. Als Grundfutter nimmt Albin Schenk eine spezielle Mischung aus Weizen, Mais, genfreiem Soja, Vitaminen und Spurenelementen – im Winter ergänzt mit Grascobs. Denn das Gras, das die Hühner im Sommer zur Genüge im Freien finden, gibt dem Eigelb die richtige Farbe, erklärt Schenk. Um die 125 Gramm Futter müssen die gut zwei Kilogramm schweren Tiere pro Tag fressen. Lehern 158 · D-87659 Hopferau Tel. 083 62 /75 12 www.sennerei-lehern.de Im Gegenzug legt jede der speziell für die Eierproduktion gezüchteten Lohmann-Hennen rund 300 Eier pro Jahr. Schenk kauft die Hühner mit 18, 19 Wochen vom Züchter, etwa zwei Wochen später, wenn sie sich gut eingelebt haben, fangen sie zu Legen an. Am Anfang sind die Eier noch klein, mit zunehmendem Alter werden sie größer. Sind die Hennen etwa zwei Jahre alt, werden die Schalen dünn und brüchig. Dann holt sich Albin Schenk eine neue Gruppe Hühner vom Züchter. Zum Eierlegen suchen die Hennen ihre „Nester“ in der ersten und zweiten Etage des Hühnermobils auf. Dorthin gelangen sie bequem über große Hühnerleitern aus Metall. Vom Nest rollen die braunen, weißen und hellgrünen Eier auf ein Förderband, das sie sanft in den Sammelraum transportiert. Dort müssen sie nur noch in Kartons verpackt und dann ins wenige Meter entfernte Eierhaus getragen werden. Die Kunden könne sich dort selbst bedienen – und auch Nudeln, die ausschließlich mit Schenk-Eiern hergestellt werden, erwerben. Gen enießen und entspannen Wir bieten unseren Gästen saisonal wechselnde Bayerische Küche sowie Käsespezialitäten aus der Sennerei Lehern. Mit der Familie oder Freunden, Firmenfeiern, Geburtstage, Hochzeitsfeiern, Weihnachtsfeiern oder Gruppen, gerne sind wir Ihr Gastgeber! Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Etwa 90 Prozent seiner Eier – an schönen Tagen rund 1.000 Stück pro Tag – verkauft Schenk so direkt an den Endverbraucher. Seit das Hühnermobil mitsamt Lehern 158 · D-87659 Hopferau Tel. 083 62 /507 47 68 www.kasealp.com

Griaß di' Magazin Sommer 2018 Kempten und Altladkreis