Aufrufe
vor 2 Monaten

2018_505

D.a.

D.a. 505 ... aktuell * Rückblick März 2018 Bastelnachmittag der Kolpingfamilie Der Bastelnachmittag der Kolpingfamilie fand am 04.02.2018 im Pfarrheim in Esbeck unter dem Motto „Karneval“ statt. Trotz widriger Wetterverhältnisse fanden sich doch einige Familien im Pfarrheim ein, um u.a. Clownsfiguren, Masken, Zauberstäbe, Luftballons oder sogar Musikinstrumente zu basteln. In gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen waren die Kinder mit vollem Eifer dabei, ihrer Fantasie beim Basteln freien Lauf zu lassen, wobei sich manch ein Erwachsener auch davon anstecken ließ. Zum Ende der Veranstaltung konnten sich dann alle die kreativen Erzeugnisse der Kinder noch einmal anschauen, und viele haben auch schon gesagt, dass sie beim nächsten Mal auch wieder dabei sind. Die Kolpinggruppe – Junge Familie würde sich sehr darüber freuen. „Friederike“-Nachbetrachtungen Die Forstämter von ‚Wald und Holz NRW‘ haben das Betreten des Waldes zum Zwecke der Erholung ab dem 1. März fast überall wieder erlaubt. Mit Gefahren und Einschränkungen müssen Waldbesucherinnen und Waldbesucher trotzdem noch rechnen. D.a. 505/20 (HWW) Das Orkantief Friederike, das uns am 18. Januar heimsuchte, zeigt immer noch Wirkungen. Im Schwarzenrabener Wald richtete „Friederike“ doch mehr Schaden an, als zunächst und oberflächlich betrachtet, erkennbar war. Vor allem im südöstlichen Teil lagen niedergestreckte Fichten an niedergestreckten Fichten. Zwischendurch konnte man auch umgefallene Buchen entdecken. „Friederike“ schuf aber auch wahre Kunstwerke, wie unser Bild rechts oben zeigt. Im Dorf sind die erkennbaren Schäden – bis auf die Kirchenspitze – behoben. Kordula Hane-Kißler

D.a. 505 ... aktuell * Rückblick März 2018 Kolpingfamilie: „Männer am Herd!“ Am Dienstag, den 20.02. machten sich 14 Männer auf den Weg zur VHS, um unter der Leitung von Ulrike Grundmann den Kochlöffel zu schwingen. Ulrike Grundmann (Bildmitte) „nordet“ die KF- Männer ein. Das Motto in diesem Jahr war „Hüttenzauber“. In Zweier – Gruppen machten sich die „Köche“ an die verschiedenen Gerichte wie Käsespätzle, Bayern – Burger, Apfelstrudelmuffins oder Braumeister – Schmortopf, um nur einige der sehr herzhaften Gerichte aus den süddeutschen und österreichischen Gefilden zu nennen. Nach ca. 1,5 Stunden intensiver Kochzeit wurden dann sämtliche Gerichte von den hungrigen „Köchen“ verspeist. Natürlich durfte ein kühles blondes Getränk nicht fehlen. Bevor man die Heimreise antreten konnte, musste natürlich noch der Abwasch getätigt werden und die Küche wieder in einen ordentlichen Zustand gebracht werden, was aber sehr zügig über die Bühne ging. Zum Schluss eines sehr interessanten und sehr gelungenen Abends bedankte sich Franz Xaver Stratmann bei unserer Vorköchin Ulrike für die tolle Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung und überreichte ihr einen Blumenstrauß. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr. Mal schauen, wo die kulinarische Reise uns dann hinführt. Markus Schulte D.a. 505/21

INFO
Immobilienmarktbericht Südwestfalen - Kompetenzregion ...
OFFENE ATELIERS - Kunstverein-Kreis-Soest
Gewalt gegen Frauen und Kinder - Hilfsangebote in - Lippstadt
SOso! Veranstaltungs- und Kulturkalender Januar 2017
VSV Info 3/2012
Programm "Sucht hat immer eine Geschichte" - Soest
STALKING Grenzenlose Belästigung ...und was Sie ... - Lippstadt
Immobilienmarktbericht Südwestfalen 2010/2011
Bauen in Lippstadt –
2012 Tolles Wetter und tolles Programm Erfolgsstory erlebt ... - TTVN
Ssssssszack! HGHB vs AMTV
Ausgabe 03/2011 - Golfclub Fontana
VitaSport - Verein.sv-wacker.de - SV Wacker Burghausen
EDEKA aktiv-Markt· Inh.: Hartmuth Ammermann - FTC Hollen eV ...
Konzeption Kita Europaring - Stadt Lampertheim
Mich ins Spiel bringen - Evangelische STADTAKADEMIE München
Hier kann das aktuelle SportInform zur Mitgliederversammlung 2009