Aufrufe
vor 5 Monaten

2018_505

D.a.

D.a. 505 ... aktuell * Ausblick März 2018 (Manfred Berensmeier) Einladung zum Vortrag zum Thema Ernährung Auf den Spuren unseres Schweinehundes -Warum abnehmen so schwer und die Couch so anziehend ist- Jeder hat sich schon mal irgendwann mit dem Thema Ernährung auseinander gesetzt. Und die meisten haben auch bereits verschiedene Diäten oder Ernährungsempfehlungen ausprobiert. Das Resultat war dann ein kurzzeitiger Gewichtsverlust und eine Rückkehr zu alten Gewohnheiten in Kombination mit dem allseits gefürchteten Jo-Jo-Effekt. Aber warum ist es eigentlich so schwer mit dem Abnehmen? Und warum sind die Vorsätze mit dem Sport so schwierig umzusetzen? Die Antwort auf all diese Fragen liegt tief in uns vergraben. In unseren Genen und in unserer Vergangenheit. Ich nehme Sie mit auf eine Reise zu unseren Vorfahren und erkläre Ihnen die Wurzeln unseres Schweinehundes, damit Sie diesen fortan besser verstehen und austricksen können. Neben diesen physiologischen Grundlagen möchte ich Ihnen noch die verschiedenen Bausteine unserer Lebensmittel näher bringen. Welche Nährstoffe bewirken welche Reaktionen in uns und welche Lebensmittel verhelfen uns zu mehr Gesundheit und Leistungsfähigkeit? Marion Fladda Datum: Mi., 21.03.2018; 18:30 Uhr Ort: Atelier T8, Thingstraße 8, 59558 Lippstadt Der Eintritt ist frei. Zur Person: Marion Fladda, geboren 1984 in Düsseldorf, ist Personal Trainerin, Ernährungsberaterin und Heilpraktikerin und arbeitet hauptberuflich als PTA in der Königsau Apotheke. Seit 2009 ist sie aktive Lauf- D.a. 505/30

D.a. 505 ... aktuell * Personen März 2018 sportlerin und hat bereits 28 Marathons und Ultramarathons bestritten. Neben dem Personal Training und der Ernährungsberatung hält sie Vorträge in Vereinen und Firmen. Im Mai 2017 hat sie ihr erstes Buch über ihre Marathonvorbereitung veröffentlicht, was auch „Nichtsportlern“ den Einblick in die Welt des Laufens ermöglichen soll. Ende letzten Jahres ist sie nach Dedinghausen gezogen und möchte nun zu einem aktiveren, fitteren und gesundheitsbewussteren Leben der Dedinghauser beitragen. „Wer weiß, vielleicht wird Dedinghausen mal das fitteste Dorf Deutschlands“ Marion Fladda Mehr zu Marion Fladda finden Sie unter: http://www.personaltrainermarionfladda.de/ Nachrichten aus der Stadtverwaltung Der Pressedienst der Stadt Lippstadt meldet: Dienstjubiläen und Verabschiedungen Bürgermeister ehrt und verabschiedet langjährige Mitarbeiter (Lippstadt, 15.02.) Zur ersten Feierstunde für Dienstjubilare und Ruheständler begrüßte Bürgermeister Christof Sommer jetzt vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Und auch Anita Hellinge, Barbara Bartsch, Heinrich Strake und Gabriele Wieneke-Stöcker (1. Reihe v.l.n.r.) blickten im Rahmen der Feierstunde auf viele Jahre bei der Stadt Lippstadt zurück. Ihnen gratulierten Hartmut Neutzler, Fachbereichsleiter Zentrale Dienste, Personalratsvorsitzender Michael Schäfer und Bürgermeister Christof Sommer (2. Reihe v.l.n.r.). Foto: Julia Scharte/ Stadt Lippstadt wenn die Zahl der zu Ehrenden im Vergleich zu anderen Feierstunden überschaubar war, gab es mit zwei 25-jährigen Dienstjubiläen, einem 40- jährigen Dienstjubiläum und einer Verabschiedung doch „von allem etwas“. 25 Jahre ist Anita Hellinge nicht nur bei der Stadt Lippstadt beschäftigt, sondern in all den Jahren ist sie auch der städtischen Kita in Rixbeck treu geblieben. In der „Rixbecker Zwergenburg“ hat sie viele Kinder durch die frühen Lebensjahre begleitet. Der ein oder andere sei ihr sogar als Praktikant in der Kita schon wiederbegegnet, so die Jubilarin. Mit Sekt und Feuerwerk konnte Barbara Bartsch ihr Dienstjubiläum feiern, denn am diesjährigen Neujahrstag lagen 25 Jahre im öffentlichen Dienst hinter ihr. Die Musiklehrerin für Trompete und Klavier hat an der Musikschule ebenfalls schon zahlreiche Schüler im Einzel- und Gruppenunterricht begleitet. Auch im Bereich Elementarerziehung ist Barbara Bartsch tätig. Darüber gibt sie in Eltern-Kind- Kursen generationenübergreifenden Unterricht. Dass man die Art des Jubiläums manchmal ganz praktisch erfassen kann, stellte Christof Sommer bei Gabriele Wieneke-Stöcker fest: „Beim 40-jährigen Dienstjubiläum hat der Lebenslauf zwei Seiten“, so der Bürgermeister mit einem Augenzwinkern. Einen erkennbaren Tätigkeitsschwerpunkt hat Gabriele Wieneke-Stöcker im bisherigen Berufsleben im Bereich Soziales gehabt – als Sachbearbeiterin in der wirtschaftlichen Jugendhilfe, der Hilfe für Alleinerziehende oder im Bereich des Unterhaltsvorschussgesetzes. Abschied nehmen hieß es für Heinrich Strake. Nach mehr als 36 Jahren beim Baubetriebshof der Stadt Lippstadt befindet sich der gelernte Landmaschinenschlosser seit Ende des vergangenen Jahres im Ruhestand. Ihm und den drei Jubilarinnen dankte der Bürgermeister für die vielen Jahre der Arbeit und des Engagements für die Stadt Lippstadt. Und während er sich mit Blick auf die Jubilarinnen auf die weitere gute Zusammenarbeit freute, gab er Heinrich Strake für die Zeit seines Ruhestandes viele gute Wünsche mit auf den Weg. Den Glückwünschen und dem Dank schloss sich auch Michael Schäfer als Personalratsvorsitzender an. D.a. 505/31

SOso! Veranstaltungs- und Kulturkalender Januar 2017
Gewalt gegen Frauen und Kinder - Hilfsangebote in - Lippstadt
Unsere starken Athleten im ersten Halbjahr 2013 - media-serv.com
2012 Viel Spaß beim Praxistag in Lachendorf Glänzender ... - TTVN
Ssssssszack! HGHB vs. THW Kiel 2
Sieger Spiel 2 - EWR
PETO-Blatt Juli 2006 herunterladen (pdf, 2,39 MB)
Sommer 2008 - Evangelische Kreuzkirche Hanau
Programm 11. Indoor-Cup - FC Zuchwil
031 926 62 11 E-Mail: info@naag.ch Internet ... - Wohlensee-Cup
Verbandszeitschrift Sport im Betrieb - Ausgabe 2013/2
STADT TEIL POKAL TURNIER HORB - stadtteilpokal.de ...
Programm / Spielplan - Schultheater der Länder 2013 in Schwerin