Aufrufe
vor 5 Monaten

2018_505

D.a.

D.a. 505 Vereine & Gruppen März 2018 Protokoll der Mitgliederversammlung des Gesamtvereins des SV Blau-Weiß Dedinghausen e.V. Datum: 02.02.2018 - Zeit: 20:00 Uhr - Ort: Dedinghausen, Vereinslokal Kehl, Am Birkhof 24 Anwesend (lt. anliegender Liste): 31 Mitglieder Versammlungsleiter: Erster Vorsitzender Franz Schulte Protokollführung: Meinhard Brink 1. Begrüßung Der Erste Vorsitzende -Franz Schulte- eröffnet um 20:03 Uhr die Mitgliederversammlung des Gesamtvereins. Er begrüßt die Teilnehmer und stellt fest, dass zu dieser Versammlung form- und fristgerecht eingeladen wurde. Anträge an die Versammlung liegen nicht vor. Alsdann erheben sich die Versammlungsteilnehmer, um den verstorbenen Vereinsmitgliedern in einer Schweigeminute zu gedenken. 2. Bericht des Vorstandes Der Vorsitzende stellt vorab die Tagesordnung vor. Sodann betont er, dass der SV Blau-Weiß in Sachen „Mitgliederzahl“ an 5. Position der Lippstädter Sportvereine liegt. Ziel soll in diesem Zusammenhang sein, diese Stelle zu halten oder evtl. auszubauen. Im abgelaufenen Kalenderjahr traf sich der Gesamtvorstand (geschäftsführender Vorstand und Abteilungsvorstände) zu insgesamt vier Sitzungen. Hier wurden u.a. die finanziellen Möglichkeiten der einzelnen Abteilungen besprochen, die sich aus einem Aufmerksam verfolgten die Versammlungsteilnehmer/innen dem Bericht des Vorsitzenden. D.a. 505/42 Der BW-D-Vorstand ging gut gelaunt in die JHV 2018 (v.l.): Christian Kißler (Beisitzer), Ulrich Hagemann (2. Vorsitzender), Franz Schulte (1. Vorsitzender), Jürgen Böddicker (Schatzmeister) und Meinhard Brink (Schriftführer) (Fotos: HWW) gemeinsamen Haushaltsplan ergeben. Darüber hinaus wurden die alltäglichen und besonderen Probleme eines Sportvereins unter Umständen auch kontrovers erörtert. Das Streben nach sachdienlichen Lösungen im Interesse aller Beteiligten stand dabei im Vordergrund. Der Erste Vorsitzende erwähnt, dass sich die Situation um das Dauerthema „Verfügbarkeit von Hallenzeiten“ etwas entspannt hat. Der Grund dafür liegt u.a. in einer überarbeiteten Gebührenregelung der Stadt Lippstadt. Jeder Hallennutzer überlegt sich nun etwas genauer, welche Hallenstunden tatsächlich benötigt und auch genutzt werden. Die Zusammenarbeit der vier (selbständigen) Abteilungen verlief überwiegend problemlos, ein Eingreifen des Hauptvorstandes war deshalb so gut wie nie erforderlich, so Franz Schulte. Auch dafür bedankt sich der Vorsitzende bei allen Mitstreiterinnen und Mitstreitern. Der Erste Vorsitzende macht weiterhin darauf aufmerksam, dass ein weiterer Schwerpunkt der Vorstandstätigkeit dem Thema „Fusion mit Alpinia Rixbeck“ gewidmet wurde. Hier traf man sich mehrfach mit den Kollegen aus Rixbeck. Darüber hinaus gab es in diesem Zusammenhang Sitzungen, zu denen Fachleute der Uni Paderborn bzw. des Landessportbundes eingeladen waren. Nicht zuletzt haben einige Vertreter des SV Blau-

D.a. 505 Vereine & Gruppen März 2018 Weiß auch an Arbeitskreisen der Stadt Lippstadt, u.a. am AK „Sportstättenbau“ teilgenommen. Alsdann erteilt der Vorsitzende den Abteilungen das Wort. 3. Berichte aus den Abteilungen a. Fußball Der Abteilungsvorsitzende Heinz- Josef Nünnerich erwähnt zunächst, dass für den SV Blau-Weiß aktuell 3 Seniorenmannschaften, Damen, Mädchen sowie Jugendspielgemeinschaften in allen Altersklassen aktiv sind. Auch ein neuformiertes Alt - Herren Team nahm im März 2017 den Spielbetrieb wieder auf. Sportlich lief es allerdings nicht so gut, so Nünnerich. Insbesondere die „Erste“ musste nach nur einem Jahr die Bezirksklasse wieder verlassen. Und auch der Lippe-Pokal blieb nicht in Dedinghausen. Auch personelle Veränderungen waren zu verzeichnen. So wurden die Trainer Christoph Rennkamp und Hubert Husemann verabschiedet und mit Jörg Heider und Ronny Becker übernahmen zwei neue Übungsleiter die Verantwortung. Im Rahmen der Abteilungsversammlung wurde zudem der langjährige blau-weiße Funktionsträger Thomas Ahlke als Zweiter Vorsitzender verabschiedet. Seine Nachfolge trat Hubert Husemann an. Auch der Saisonstart der „Ersten“ in der Kreisliga A verlief miserabel, so Nünnerich weiter. Die Konsequenz war schon nach wenigen Spieltagen die Trennung von Neu-Trainer Jörg Heider. Für ihn übernahm Ronny Becker das Kommando. Bei der „Zweiten“ sah es dagegen schon besser aus. So belegt die Reserve als höchstklassige zweite Mannschaft des Kreises Lippstadt einen guten Mittelfeldplatz. Aktuell bereiten allerdings die U17 – Mädchen die größte Freude. Dieses Team gilt nach dem Gewinn der Herbstmeisterschaft auch als Meisterschaftskandidat Nr. 1. Für das Jahr 2018 hat für Heinz-Josef Nünnerich im sportlichen Bereich vor allem die Vermeidung jeglicher Abstiege absolute Priorität. Im Übrigen wird Blau-Weiß am 21. und 22.07.2018 den Amtspokal ausrichten. Des Weiteren ist die Aufstellung eines Material-containers am Sportplatz „Haslei“ erforderlich. Nicht zuletzt gilt es, junge Leute für das Ehrenamt im Sportverein zu gewinnen. b. Tennis Der Abteilungsvorsitzende “Tennis“ Karl Brüggenolte zeigt sich mit der Entwicklung seiner Abteilung im abgelaufenen Sportjahr sehr zufrieden. Neben Wiederwahlen auf der Abteilungshauptversammlung verstärken zwei junge Beisitzerinnen den Vorstand. Auch die Mitgliederentwicklung ist positiv, so Karl Brüggenolte. Aktuell zählt die Abteilung 140 Mitglieder. Lediglich die Tatsache, dass sich bei den Arbeitseinsätzen immer nur dieselben Personen einfinden, trübt die Stimmung ein wenig. Die Kassenlage wiederum stellt sich dagegen als erfreulich dar, insbesondere auch deshalb, weil keine größeren Sonderausgaben z.B. durch Reparaturen o.ä. erforderlich waren. Im Meisterschaftsspielbetrieb waren insgesamt vier Herren- und zwei Damenteams sowie eine Mädchenmannschaft aktiv, wobei die sportlichen Ergebnisse einige Wünsche offen ließen. Das lag u.a. auch darin begründet, dass es in einigen Mannschaften durch die Verhinderung einiger Akteure wegen Verletzungen, Beruf oder aus privaten Gründen, häufiger zu personellen Engpässen kam. Allerdings mussten deshalb keine Spiele ausfallen. Das Training im Jugendbereich, begleitet von einer Tennisschule, brachte dagegen nicht den erhofften Aufschwung. Die Zusammenarbeit wird deshalb in Kürze in beiderseitigem Einvernehmen beendet. Es wird aktuell aber alles unternommen, um in diesem Bereich adäquaten Ersatz zu finden. Ziel ist es insoweit, den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ein gutes Tennistraining anbieten zu können. Das den Kindern und Jugendlichen angebotene Wintertraining wird von der Abteilung übrigens schon jetzt mit erheblichen finanziellen Mitteln unterstützt. c. Breitensport Die Breitensportabteilung besteht aktuell aus fünf Kinder-, drei Erwachsenen-, zwei Wirbelsäulengruppen, einer Rad- und Wandergruppe, einem Volleyballteam sowie im Sommer zusätzlich noch der Sportabzeichengruppe, so Anne Christ. Auf der JHV der Abteilung wurde dem Vorstand einstimmig durch Wiederwahl das Vertrauen ausgesprochen. Neben dem Sportabzeichen gibt es jetzt auch ein Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz) NRW. Das Kinderbewegungsabzeichen ist ein Bewegungsangebot in Sportvereinen und Kitas, das Kinder spielerisch und ihrem Alter entsprechend für Bewegung, Spiel und Sport begeistert. Das Kibaz ist ein neues Angebot für die Kinder-und Jugendarbeit im Sportverein. Auch in diesem Bereich kooperiert die Breitensportabteilung des SV Blau-Weiß nun mit dem „Anerkannten Bewegungskindergarten“ Rixbeck. Das bewährte „Sportabzeichen-Team“ kann in diesem Jahr übrigens 28 Sportabzeichen an 12 Jugendliche und 16 Erwachsene verleihen. D.a. 505/43

SOso! Veranstaltungs- und Kulturkalender Januar 2017
Unsere starken Athleten im ersten Halbjahr 2013 - media-serv.com
2012 Viel Spaß beim Praxistag in Lachendorf Glänzender ... - TTVN
Ssssssszack! HGHB vs. THW Kiel 2
Sieger Spiel 2 - EWR
PETO-Blatt Juli 2006 herunterladen (pdf, 2,39 MB)
Sommer 2008 - Evangelische Kreuzkirche Hanau
Programm "Sucht hat immer eine Geschichte" - Soest
Immobilienmarktbericht Südwestfalen - Kompetenzregion ...
OFFENE ATELIERS - Kunstverein-Kreis-Soest
Gewalt gegen Frauen und Kinder - Hilfsangebote in - Lippstadt
Immobilienmarktbericht Südwestfalen 2010/2011
STALKING Grenzenlose Belästigung ...und was Sie ... - Lippstadt
Bauen in Lippstadt –
INFO
VSV Info 3/2012
Schöne Zähne sind kein Zufall! - Rot Weiss remscheid