Aufrufe
vor 4 Monaten

Das gueldne Vliess

Vom ZhcoloQxfdftn

Vom ZhcoloQxfdftn ©teftt, i6f nt) allein turcb ben ©lauben, unl) nicfct burc^ ie ^:ißercf e ( ®ßl II. Gpi)ef.n SKom. III.) obml ic^t ol)ne Die ^erde ( 3acob. IIJ für ©Ott erec^t unb feli^ werben, ^ie rnan bann aud^ (5briftlici)en ^ir(^:®efana pflegt ju fingen: 5ie ^ercF fommen ßen?i§li(^ ^er cug einem rec^: tn Glauben, (i) Dann ba^ fein red)tec Slaub nic^t mv, warn ibn ttjoltfi ber ^ercE eraubeti. 2)öc& ma^t allein ber ®laub ge^ ec^t, bie 2Bercf bie (tnb beöiTJdc^llenÄnei^tf abeprcicn Glauben mercfen. ^ann fic^ nun ein neugeborner ^enfc^ bge^orter magen alfo S^riftiic^ unb gottfelig feinem i^hm unb ^anbel etneiget unb Der^ dlt, (k) im ^ort ©Otteg fid^ taglie^ übet, em Teufel bamit im ®lauben ficifunb fe(l «berjlebet , unb in ber giebe unb guten ^ercfen et)beö gegen ®Ott unb feinen Sieben', ^tm t^n immerbar njd^fl unb junimmt; fofan m^t leer abgeben , ein fold)er ?ÖIenfc^ mirb gleich bem Compofiro im irbifcfeen ^errf aviä) ieberfd^et ) wn ®Ott in ben ^euer jOfen ber Nbfalen gefeßt, (1) unb mit allerlet) Sreu^, !eiben unb ^ibern^drtigfeit beleget unb bcla^ ten merben , fo lang unb fomel, big er bem alten 8 3 5lbam Ci) 3^rem. v. 3. (k) eixa^ II. I. ( i) ^pi)ef. iv. 22.

i66 3D^r II. I[I)eU 9(bam unt) (unblicfeen Sleifd) abge|lorbeti, urt': aU ein tecbt neuer g3Ienfet^,(t)ernöc|)®Dt tfle fdjoffen ijl (Spbef. IV. ) in recfetfc^affener ^eilig feit unfc ® erec^tigf eit auferflebet , Iu8 mm SK6m. am VI fpri(|)t : ^ir ftnl) fam rote @t. ^au 6brij]o(m) butd& bie ^auffe begraben in b 5iob: ©ann gleic^mie Sbtijiuö i(i wn bei lobten auferroectet burc^ bie |)errlid;feit be SQottcrö r wir aud^ alfo in einem neuen 2eb lüanbeltt füllen, rcelc^eg, «j{?nn eö gefcfec^e ^a§ nemlic^ ber ^Henfc^ bet @unbe taglicfeab bem iKeaiment ber (Sünbealf ftirbetf ba« ifl, Urlaub gibt, (n) ba§ fie über tbn nic|)t meftl ^errfcljet, fonbern il)n ju 6ffentHd)en , wiffentli d^en unb wirrflicben @ünben n^iber baß ©en)i( fett xu treiben frafrloö mirb , fumma , ia% i ©Ott gang unb gar gela§en ifl, unb iid) felfi fien verleugnet I)öt ( weldjeg Ijk ber @ünbe> red^tabgefiorbenCo ) ^ei§t)fügel)etalgbönn al Urerfl retfct bep ibm an bie im irbifcfeen 2Ber( beö xugefugten ®olNCorpust)erj;eirt)netefolii tionunb putrefaaion, (p) ba§ergei|](ic^e SSBeife gang unb gar lieber aufgelofetr i^ermal met, jerjlöret unb erfdulet ( mlö^t ^luflüfutti un) (ro) €oI. II. 6, (n) ^olDff. II II. (o) ttiCa IX. 22.

Etymologisch-symbolisch-mythologisches Real-Wörterbuch zum ...
Wunder aus dem Pflanzenreiche - University of Toronto Libraries
Zeifel von der deutschen Sprache; vorgetragen, aufgelöset, oder ...
Etymologisch-symbolisch-mythologisches Real-Wörterbuch zum ...
Die Bauern-Befreiung und der Ursprung der Landarbeiter in den ...
Etymologisch-symbolisch-mythologisches Real-Wörterbuch zum ...
Schauspiele des Mittelalters. Aus Handschriften hrsg. und erklärt
Weder Kommunismus noch Kapitalismus; ein Vorschlag zur Lösung ...
Mein Leben, und was ich davon erzählen will, kann und darf