Aufrufe
vor 3 Monaten

Das gueldne Vliess

id§en^unfi ber

id§en^unfi ber 5lld)pmie türmten, unbbicfeli en Vom ZEtjeoIogifc^ett Qteim in um ®elt)ön)illen bic^ oöet einen anbern ju 3 öftren begehren roolten, ober aber , mie fte e< j n bem gr offen QSerlagunb Jtofien (fo bajuge^ S 5rig ) nie^t Dermod^ten, furwenbeten ) ju^anben ^' jdten fommen; j!ebe,fo fep l)iermit geroarnet^ ^ nb traue i^nen ni(i)t , ii fiectt genji^litf) ein 5c^alct ba^inter. 2)ann fcer biefe ^un|l f^ut wa&r^aftcg {)an, fecut fte fein'm anbern um föelböWiU len an ^a$ em jefllic&er felber ftoftl gebencfen fan* erac&ten un> 3u bem idi) auct bi(§ mit ^aftr^eit beri^te^ a§ ber Äo|len , fo ungefähr in allem auf ba8 ange ^erct lauffen (o) meiste (auögenom* nen bietdglicf)e iJIa&rung , ©cblojTer unb Äol)^ m^ ober Untetl)altung beg geueriJ) über brep Bulben wertb nitjt gefielen tbut. 2)anrt bie Vlateria (wie oben auc^ gebort ) jumtl)eil un* C^tfam uxi^ gering (p) unb i'iberati ber STfot^^' )urft nac^ genung (ohne grof c^u^e) ju befom«^ aien ; bie 5(rbeit leicbt unb geringtbdtig , in Summa ^ bie gan^e Sfunp (ben grommen m^ (o) g)?i(j. II. II.

192 5)et: II. ^^eil wn ©D??: im grn3c^Iten)aufg fc^le^te unb cinfdltigfle; t>en Sßofen unb ® ottlofen abei 1% dufö [c^raerffe unb unmügliclijle ju faffm (q iinbiuerforfc^cni|l. 'lini ©arnit i^ aber DoUetib bcfi^lie§e , fo willf i(^ bir nod) jule^t auc^ bi§ (al^ eine 3"9^^^ mit /;uge|Ci)oflim haben, bag nemlicbr njAnn b^ feet ^lUmdcbtiße ftine ©nabe (in Offenbaruni fciefer ®ottfeli(jen ÄUtt|i)mit9etMetr bualö tanti biefelbige rec^t gebraudjen (r) unb baji Derfc^roieqen fci)n , auc^ begmeaen ein fejie @c^lo§ für beinen ^unb gleic^fam legen m (fliegen n^oUeft ; ( s ) bamit bic^ erman tic ?aui brec^tigf eit (ober tiielleic^t bie^ojfdrtigf eit) bet teö bep ®Ott unb ben OiKenfc^en in ® efabv un @^aben , awi^ jeithc^cö unb ewigeö QSerbei be rti^t bringen möge* 2)arum bann n?o[)I j nterrfen 2Bet bur(^ bie ^unjl fDiü fterben md] 5)ei:fci) fromm/ fcftlcc&t f fttü, unb auc (t) fcbfrciq, SBelc^cr aber baß mcf)t fr>irb than, 2)ei: macfet fid) felbfl jum armen g3Iann. (q) «^^falmcXlLIo. - ..- (r^ epri&m. 111 27. (s) etroö) XXIII. I-- 5. ©an

Etymologisch-symbolisch-mythologisches Real-Wörterbuch zum ...
Wunder aus dem Pflanzenreiche - University of Toronto Libraries
Zeifel von der deutschen Sprache; vorgetragen, aufgelöset, oder ...
Etymologisch-symbolisch-mythologisches Real-Wörterbuch zum ...
Die Bauern-Befreiung und der Ursprung der Landarbeiter in den ...
Schauspiele des Mittelalters. Aus Handschriften hrsg. und erklärt
Mein Leben, und was ich davon erzählen will, kann und darf
Umrisse und Untersuchungen zur Verfassungs-, Verwaltungs- und ...
H. von Kleist; Shakespeare; Lessings "Hamburgische Dramaturgie"
Erzählende Schriften - University of Toronto Libraries
Etymologisch-symbolisch-mythologisches Real-Wörterbuch zum ...
Das Kloster, weltlich und geistlich; meist aus der ältern deutschen ...
Nikolaus von Cusa und Marius Nizolius als vorluser der neueren ...
Neutestamentliche Apokryphen in Verbindung; mit Fachgelehrten in ...