Aufrufe
vor 10 Monaten

Das gueldne Vliess

U$ Pbilofopbtrc^cn

U$ Pbilofopbtrc^cn Stein«, 25 Urfad) aber, warum fte eben foldjcg einen ©teirt genennet mi öerglid;'en, ift t)DrnefemIic|i unter önfcern biefe, bieweil bie ^Jaterie berfelben im Sinfang(al« eine Minera aui ber Srbert) wabr# ijafüQ ein ©tein ifr; ( m) barnad^ bieweile« bart unb trocfen , iai ia mt ein @teitt {erßofi fen unb jerrieben, fonberlicb aber njenn e«infei# ne brep $He (fobie Statur felbflenjufammen gefegt) itxtfutiUtf alöbennin birfelben wiebet fdmtlic^ gan§ unb gar in unb ju einem im geuet beftdnbigen ^Badje fiugigen ©tein, Sflatur^ge* ind§ fünftlid^ digeriret werben mup, ( n ) ^ie ^cc^ unb fe^r notbwenbig abet an ber 6rtdntni§ ber primae ( alias fecund« ) ma- 95 5 teriae Denn mm fontc e^ gegen(30tf nicötoeiantmoirett/barum einet lieber llevben/ Denn Diefe Äunfl einem linwöröigcn offenbaOien foUe. Plato : Unfer €tm ijf ifirer tt\\ti)(n fcjn^r , ^en ^eletreifen dber (ohnef^>Dfteö5Biflen) unmcglid) ju rrforfcfecji/ mib nur tenÄinDern ber ®eie()eie beFannf. (m) Thom. de Aquin ; (£'« i(J aber Me ?9?atrrie tiefet 6rein^ ein grölet tiefet SBafftr, ba^ ba hjiirfet : €^ miri) taf» fel&e^nJTer entwebev Durcö bie 52?armtv ober aber burtft biefflltegeböiter/ unb bu foie qlnubtn/ba^ biefe €(eme >iel ebler (inb, bie bö öon benS^üiren/ wcier bie anber< tt>obet fommen. (n) Turba; I^a^ tjl bie (|öni5e?D(eif?erfc5afr/bfl§ bat Cberße bagllnmfe »ttbe/iiab binacaex mieberum bfl^Unferfte jjöö Obertie/ unb treibe gefoc&t fo lant^e, bif basj^iit)« ^1% fJicffe mi( bem fermento ober ^fen / in bera Tm fang ober 5J?iffel / unb mit bem Snbe b^fli gerban , ünb «I^benn i'wpxt (ß • birft>ei( e^ in ber Projea nn obec

a(i h €ÖciI b) vonbct Praeparation teriae öiefc« geheimen ^öilofopbif«^^» @tein* fcenjenigen, t)ic iol6)m ju erlangen begeören f gelegen fep, ^abenbemelbete ^^ilofop^i bafleN bije aud^ ni^t geuugfamlic^ erinnern unb fleif: ftg in ac^t ju nehmen t)ermabnenfönnen, meiere barau« ?ÖIaterie boe^ nur ein einige« Sing iji, biefer (Stein einig unb AÖein obne a\im frem# ben gufa^ ( ob fte f(j>on mit taufenb giamert benennet worben,) mu§ jugericbtet «werben* (o) 55eren Qualitdtr 5lrt unb ©genfdjaften fte auc^ tüUrtberbarlid) befc^rieben unb um gefebr fummarifcber ^eife alö folgenber ®t-^ ^dt angebeutet baben : nemlit^, ta^ biefelbe im Einfang üon1>:e9enxufammen gefegt, unb ioi) nur ®ng feije; item, au6 einem , jmcpettr brepen, t)ieren unb fünfen erzeuget unb ge# ma(^t y au^ in einem unb jmepen, fo allentbalben ijl r gefunben iDerbe ; (p) nennen bie# "To) Geber : ©er felbige Slünftler fofl fepn eine^ Bcffanbigen 2BtI# len^ / ni4)t boli) fei(? o^ci* jcnc^ borne^men , Döitn in 2Bicl()eit Der specierum oDcr Materiaiium bf(}e[;et utife« re .^unji nt^t. €^ t|l nur ein 5)ing/ eine Medicin, ei« ^ecin, in Dem t)ie gange 5}«et|tcrf(baft 6e|]ef)et unt) t)ofl* h'ox^t mt}/ bcmc wir fein äußeret oDer frcmbc^ '£^ing jufc^en / «Hein in feiner Frxparation oder 3u^»^i'fJtuna f^eiDen ttjir Die USerflii^igFeifen ah/ Denn ou^ t^me unb m i()me ijt aüe^/ tva^ juc a)ieillerf(f>af( biefer 5?unfl »on» u6ft)en. Rofinus : ^oite e^ getDt^ bat)or/ ba§ nur ^ T)m U^f ^(^tt au^ (ifle^ babicnige/fo bu btge(;re(?/ gemncfet wirb. (p) Theophr, S)i( 0talu( N UR^ tin fol^ £)in(r gege»

Etymologisch-symbolisch-mythologisches Real-Wörterbuch zum ...
Wunder aus dem Pflanzenreiche - University of Toronto Libraries
Zeifel von der deutschen Sprache; vorgetragen, aufgelöset, oder ...
Etymologisch-symbolisch-mythologisches Real-Wörterbuch zum ...
Die Bauern-Befreiung und der Ursprung der Landarbeiter in den ...
Etymologisch-symbolisch-mythologisches Real-Wörterbuch zum ...
Weder Kommunismus noch Kapitalismus; ein Vorschlag zur Lösung ...
Reden wider den Unglauben : gerichtet an alle denkenden Israeliten
Gesammelte Schriften. Hrsg. von Paul Ssymank und Gustav Werner ...
u bcrt ftlleftjcfjett ^robm^ialbtdfcem» B»eUe 6 Stöcf» gebMtar 1819 ...
Nikolaus von Cusa und Marius Nizolius als vorluser der neueren ...