Aufrufe
vor 2 Monaten

Drey Principien und Welten

100 Cap, IV. üom

100 Cap, IV. üom fmt>cnMgcn!tnenf4 >«ii/ ^teue gelobet ftc an! 3afte nimmetibrfür/ ficb um il)ree lieben löraut millen geilllict) ju bcfdfjnei# l)en/ imt) alle6 3v'öifcl)e ju oerleugnen/ alleöCteu^ willig aufjunel)men / in ^oB unD 5Rol)t nacbjus folgen/ mit Selb/ @eelunB ©eiflgan^ eigentum# lief)/ unö big ang §nt»e treu }u bleiben. 97; ‘2ßeld)eg Bie liebe @opbirtöon il>ren 35 uI^j len mit greuBen an[)6ret/ unB i^n tnniglicl) füflet/ tl)re ‘IBcfenbeit Bet @eelen anjiel>et/ unB alle 0unBejuBe(fet. 98.'2BannunBie@eele eine geitlang mitif)# rer lieben 33raut im üvofen # ©arten gefpabieret/ unB il)t allerbanB fcl)6ne ißlümlein unB ^raft# 0priic^einibr.:^er|Perfammlet/ fo nimmt Bie liebe 5Öraut ihren lieben buhlen/ atg bie 0eele/ aug Bern ganzen £cibe jufammen. 99.S)a fiebet fie alg eine feuerige ^ugel (befie# be Bie BritteFigur.unB bctröcbte öa6tna|e(^a# dfebe \X)unbav2lug J Baehms) aug/ unB tau# chetfieinBag feuerige ^eer ein (wie eg mir auch in fünf^agen fünfmal nach einanBer wieberfah# ba fal)e ich/ ren/ alg ich SlbenBg im ©ebdt war ; Ba§ eg in Ber SJIitten €ri|lallinifch# blau / wie Bet belle «öimmel/ aber ein feuerigeg Raffer war/ welcheg über Bie @eele alg feuerige fleine SBellen binfpielte ; Ben lieblichen (Schmaef unB (jmpfin^ Dung fan ich nicht auoBruefen.) I oo. UnB taufet Bie 0eele mit (einem heiligen magifchen geueiv au^ mit feinein •^eiligen ®eifl im «Rethen/ wie bereitg oben-§, 3 5 . gemelBet(un& fÜl)'

' lOI , ' führet fk in bic^kifet)# S[Bu|ten / t)ü§ jtc öoiti Teufel im Spiritu Mundi üetfuc^et meebf. IO I. gc^it «rfi bcc teerte (?m(t an : $icntt bic iBraut jicljct ficb in il)v Prindpium ein ; fo FoinmctbcrQ:eiife( in einer &isefe [)Ct/ ii)ren e^unger inö Verbum Domini fe^et/ fo-tt)eid)ct er/ unb jicl)ct eine anbere £aroc an/ mif> fetber@eelengvojfe ifräfeen ?u/ ba§ 0e etmaö jenberlic^eg mäw unb ton @Dtt berufen / ^£Bunbeiv'2BerEe in ber^Ujclt aue?ufül)ren. grojfe 103. 2Bo nun bie 0ceie in Semut fiel) ©ßtr ergiebet/magber mitunbburcl) fie fo rnu§ er autl) abroeicben. mirfen wolle/ 1 04. 5(ber er fommet in einer li(li^n 0cblanf gen @e(ialt/unb |lelletber ©eele im Witten Frincipio 9ieicl)tl)um unb @elb==@cwinn/ €1)reunb äufcrlicben Beruf/ auch reiche >öei)raten für. lof. Reiche nicht anberfi alg ob fie bon@£)tt felbjl/ ohne einige Begierbe unb ©uchen beg «Kenfchen/ »om e&immel jugefchiefetfeheinen; ba§ bie ©eele oft felbfi in grojfer

Goethes Lyrik; Erläuterungen nach künstlerischen Gesichtspunkten ...
Des Landmanns Baukunde, ein Ratgeber über Einrichtung, Bauart ...
H t t t t u t tt v 15 l n t t
Die Edda : die Lieder der sogenannten lteren Edda, nebst einem ...
Deutsche Geschichte im Zeitalter der Französischen Revolution ...
Bischoff, Erich - Die Elemente der Kabbalah (1913).pdf - Thingnetz.org
Paganini's Leben und Treiben als Künstler und als Mensch, mit ...
zwischen himmel und steinen pyrenáenfahrt mit esel und schlafsack
Allgemeine Encyclopädie der Wissenschaften und Künste in ...
Die Edda : die Lieder der sogenannten älteren Edda, nebst einem ...
Die Türkei; eine Einführung in das Verständnis von Land und Volk