Aufrufe
vor 8 Monaten

Drey Principien und Welten

: 124 Cip V.

: 124 Cip V. 93din0tteltUTi4el5 ttlütcrn f^retbe/ t)ie mit t»cm »erioimcn (So^n auf bcm 2Beeg nad) il)te6 lieben ‘iBater^ «önwö jtnb. 73- ®er aber irbifd) gefinnet/ J)em habe icl^ nid)tö gefd)rieben ; er roirb^ audb nid)t begreifen Ijjenn einiri)ifd)er 5)?enfc^febet nad)t»en£u|len beö §ieif(^eö/ unb roeif non feiner Übung alö non dufferlidben gufällen. 74. €'in ^iebergeborner aber/ber auö ber fai^ fc^en‘5f«if^«0^£u(f/ «fö aug beö ^eufelö ©du# ffallaugbrid)t/unb feine ©innen Ijinein inö2(l«* lerbeiligffe/ ba @Ott mobnet / unb ber ©eelen gegenwärtig ifl/ fe^et/ ber wirb Dom '$:eufel bureb faifcbeö finfpreeben.inö @emüt/ baraue eine faU febe Imagination , wiberwdrtige falfcbe ®eban# fen unb ‘2BibetwiHen urftdnbct/ nerfuebet. 7 7 . S)enn baö duffere®emüt jlebct baib in bet ^injierni^unbbalbimgicbt/wie in ben Figuren bed brüten Sapitelö }u feben. 76. Unb mu§ »ieiSÖöfeö in fiebwiber feinen unb ob febon ber^teufel in bad 0eclfn nicht einfel>en fan/ fo lau# Rillen leiben; f'icbt#^lKd ert er boeb in bein fin|lern Q:bf >1 aufbed ^Billend fBornebmen/macbet einefBermifebung unb < 3ßet# Wirrung im 9vab bed ®emütö unb ber ©innen/ unb binbert alled @ute/ wo er nur fan. 77. !55aruber^auludunballe>öeiligen feber# }cit gefläget/ baf fie oft tubn wad fte nicht wollen. 78. Sarumwowirbiefedgeifilicben ©treitd ®runb recht oerfleben wollen/ fo muffen wir im ?id)t ber 9fatur forfeben/ wad unfer @emüt fei) ? baraud Siebe unb gorn/ Siebt unb ^inffernif/ greu»

; lltl^ ^eö J>rÄ4>em 12^ gtcutie unö £eiD in einem Siugenblicf entpcf)cn Ean. 79« 3ne Snf)I nuö einanbee geben. 80. ©0 roevben mir befinben/ bn§ eö ein beon bernng)tiicben^cin(icbfeiteiv (öjh merben/ unb baö^nrabiö ober Temperament in fiel) erreichen möge. 8r. darinnen eö öom ängfliieben ^reiben ruhen/ unb in ihrem dngftlichen 53 ege[)ren fnll jbehen fönne/ ba§ @£)tteö ‘jjßille in il;r »orfich gehen möge/ mie foicheö bereitö^, 2^-31. um# (Itttiblich auögeführet worben ifl. 82. “Ißiewoi ein Ungeübter noch mehr Unter# riöht unb Sinieitung nöhtig hnt / welchem mit QJorjlellung einer ©ieichni^ geholfen werben foüe. 83- ©nö@emut hungert unb'begchret heftig/ baö £i(^)t in ihme nuöjugebaren/ unb je heftiger bie Söegierbe ifb/ ie gröffer wirb bie finjtere/dngft# liehe ^einlichfeit/ Da§ ungeübte ©emüter oft in grojfe gweifelmütigfeit fallen/ unb ben SÄuht fin# fen lajfen. 84. ^u^ aiiö bem ©ebdt unb ©treit fchei# ben ; wie ich nucl) getahn/ unb meinem geneigten Sefer zugleich onrahte/ nicht baf er foU ben ‘SJluht »erloren geben/ unb ben treit fallen laffen 85 .

Goethes Lyrik; Erläuterungen nach künstlerischen Gesichtspunkten ...
Des Landmanns Baukunde, ein Ratgeber über Einrichtung, Bauart ...
Die Edda : die Lieder der sogenannten lteren Edda, nebst einem ...
Die Edda : die Lieder der sogenannten älteren Edda, nebst einem ...
Anleitung zur Verbesserung des Wiesenund Futterbaues; mit ...
Estetisk-filosofiska diktning i urval och översättning jämte
Wiederholetes Zeugnüs der Warheit gegen die verderbte Music und ...
Carl Julius Weber's sämmtliche Werke - University of Toronto Libraries
Allgemeine Encyclopädie der Wissenschaften und Künste in ...
Schillers Wallenstein auf der Bühne, Beiträge zum Probleme der ...
Volksbrauch, Aberglauben, Sagen und andre alte Ueberlieferungen ...
Neues Museum des Witzes und der Laune : eine humoristische ...
Cypern; Reiseberichte ber Natur und Landschaft, Volk und geschichte
Aufzeichnungen aus Highlands Gründungszeit zum Fünfzigjährigen ...