Aufrufe
vor 6 Monaten

Drey Principien und Welten

' 1 2$ Cap. V. T?om

' 1 2$ Cap. V. T?om Sttreit W 8f. @onDccn ba§ ec einen nnöeren SCBillen faffe/ auö biefec anglKicIjen/peiniic^en ginfiecnig i« brechen / ben ecjlen 2BilIen in bec§injtemif nur iaffenö. 86. ©0 toicb ec im ecnpen ®ebat unb Qla* baiten mol ecfabcen mao biefegebec nic^t au« bcucfenfan. 87. 2lcl) mie fceunblicb beeret unb füjfet Die bimmlifebe Sophia il)cen feuerigen SÖcdutigam/ »Denn fie in Dicfec Siebe« #Conjun(5Honeinan# bec begegnen. ^Belebe« bie/enige mol mijfen/ Die be9biefec.g)ocb}eit‘3)Jit»®d)le gemefen. 88. SMefe« i(l nun Die feuecige ^oufe/ Da Die (geele in Da« feuecige Siebe^‘2)lcec @Otte« ein» getauebet/ unb miebec m@Otte« Siebe^geuec an» bacau« Da« eble fanfee Siebt im gejunbet mich ; @emut febeinet. 89. ^I«ban manbelt bec ^edufigam mitfei» nec lieben iBcaut im Üiofen » ©acten/ unb famlet tbme afleclei) liebliche Äcaft » löliimlein ein / wie olle meine liebe SÄit^’Öefpielen in bie jeben^abc lang ecfaljcen unb bezeuget. 90. ©ie haben im Siebt ©opl>id ge/auebiet unb gefcolocfet/ unb pon il)ccc Siebe gefungen unb geJlungen/ ba§ alle Slnbocec dbec inflammiret wocDen/ unb @£itt pecbecclicbet haben. 9 1. Slfein biefe« Siebt bleibet noch nicht im ©e» mut befldnbig; bie>öimmlifcbc ^unflfeau jiebet fid) in il)cen .^ther ein / unb probiret eeft ibcen Jördutigam/ ob ec ibefo mol im SeiDal«§ceub

wn&$(02>r«4>ett/ i>7 (reu fei)n / iiig folgen unö in aller ' 30ßit)crnjär(iflfeit t)ejlän^ tnil. 92. Cfßie Dan meine Hebe COIit^Oefpicien auc& erfabren/ unD inDie^robegemufl; unD jrooc bdD/ nad;DempeficI) miteinanber/ an Der £iebc »e(b unD befidnDig bangen ju bleiben/ unD Den s« ju bet^f tingflen ©eDanfen / Der nicht öebe märe / fluchen/ mit «fjanD unD 9)lunDju Dreien malen »erbunDen gehabt. 9 3. S) a Der 535unbmacher / mein erflgebornec 0ohn / melcher allen Den anDeren fücleuchten wollen/ meine treuherzige ‘Vermahnungen »er# öchtet/ ftch im ©rimrn leichtfertig gcfcheiben/ unD wieber jerflreuet hat/ maö er Do^ norher felbjl ju# fammengefamlet. 94. ©ag unter 55ren§igen nur ein Einiger fle»> hengebliben/ ber@utunD ißlut gemaget/unD Daö0igel beö.g)ciligen@eificöem)>fangcn hat. 9r.S)ieanberen ftnD mcifl jerjloben/ haben fidh umgeraenDet/ Die %'arl)eit in Sügen nerwan# Delt/ utiD mit ihrem irDif^en VSanDel mibeifpro» then/unDunß jammerlichscrriften; Daoonoieiju «rjdhlen märe/ wenn eg Dem £efer nuZen fönte. 96. < 2Ban ein Äranfer mil gefunD merben/ mu| er nicht ©ift/ fonDern bienliche Slr^enepcn gebrauchen. teg/ 97. Sllfo audh mo mir motlen vorn Sorn (30 t f Der ung in SlDam gefangen genommen/ unb gefchmächet hat/ mieber evlebiget merben / fo muf« fen mir Die £iebe QöO tteg Durch «nfere jfarfe iSe# giev’De

Des Landmanns Baukunde, ein Ratgeber über Einrichtung, Bauart ...
Die Edda : die Lieder der sogenannten lteren Edda, nebst einem ...
Goethes Lyrik; Erläuterungen nach künstlerischen Gesichtspunkten ...
Anleitung zur Verbesserung des Wiesenund Futterbaues; mit ...
Estetisk-filosofiska diktning i urval och översättning jämte
Schillers Wallenstein auf der Bühne, Beiträge zum Probleme der ...
Carl Julius Weber's sämmtliche Werke - University of Toronto Libraries
Volksbrauch, Aberglauben, Sagen und andre alte Ueberlieferungen ...
Allgemeine Encyclopädie der Wissenschaften und Künste in ...
Neues Museum des Witzes und der Laune : eine humoristische ...
Aufzeichnungen aus Highlands Gründungszeit zum Fünfzigjährigen ...
Neue Monatsschrift für Deutschland, historische politischen Inhalts
Betrachtungen über die Verhältnisse der jüdischen Untertanen der ...
Frankenland; Zeitschrift für alle Franken und Frankenfreunde zur ...