Aufrufe
vor 6 Monaten

Drey Principien und Welten

154

154 Cap.V.üdm^trdt!tnt(^«clifi{ fc^Hticcfcn/ unö nt^t fern fuc^cn niögen/au^ ni(^t fflutfcl^m)cnt)6rfcn. i34.Snrnebcn auc!^ öerl^ciflen/ was wtrtn @cijtunb 9CBav[)eitim CRamen 35 fu bitten unö begehren werben / öa§ es uns non unferem lifcben 'Soter gegeben werben foüe. 13^. ©Ott Ean untnögiteb fügen; berobaf« benois wir bitten unbnicljt empfangen/ purunfe# re @cbulb i|t/ ba§ entweber unjere ©eclen# Xinftur nicht gdnblicb unb »ollig in ©Ott ge# flellet / ober fonflen an etwas ^rbifebes banget/ ober auf eine Sreatur fiebet. isö.gsneridjfet bod) ein 'önnöf^ine jungen nicht; wie folteban ©Ott üerlajfen bie^ag unb Stacht ju 3bttie rufen / unb non ganzem Jgjerben auf3bnbertrauen! 137- Unb obswot juweiien in QJerfuebungen (cbeinet / als ob ber .^immel 0tabl unb ©fen wäre / unb ©0'$:^ju hören nergeffen hatte; fo ntu§ bas ©emüt nicht erfchreefen noch jagen 0# oberjweifefn/ unb Pom®ebdt abiajfen; 138. ©onbern nur mit rechtem feuerigen ©n|l «nhatten/ unb gleich 3acob mit ©O^^ fo lange ringen/ bisba§ ©OttunbtÖlenfchenubetwun# ben/ unb ber ©(aube famt ber £iebe gefteget / wie »ir ein herrliches ©empel an bem gebulbigen «Öiob haben. 139. Unb fo weit mu§ eS mit einem wahren Dampfer unb (Streiter Shtipi fommen; fonflen wirb ber €h««hfein ©emüt unb ©innen in |te#

un^^e0^^r44)en•' tcm gweifcl unt) Unrufjcgcfungcn galten/ unö nimmermef)).’ in jicl^judnci.’@ftt)t{5t;eit Immw noci) au6 t)cm finftcren ©efdrignif öcjsSocnö auö< brechen lafien. 140. ©et 0tatfc/@eiiöapnetc Sctt)a()rct feine ^iBefiunguiiDOieid) gewaltig: =3311: müjfen Dm 4)e(ö 3®fum mit unß im 0treitl>abcn/ uhD Dem •ÖimmclteicD ©emalt tu^n ; fonfien fickten tv»ic md)tP mig/ unD Der Teufel fpottet unfer tmDS^rw (Hin unö. 141 Äein heftigerer nodh betrübter ober febmerh« lidber @trcit i|l/ aiö man Der gute @ßtt gute lie^erh unb CfBille jufam« men ebelicbet / unD eineö Daoon eine bittere ‘iJBur# bei in feinem «öerfeen aufroaebfen tdjfet. 142. S5arnuö eine (ScbdDungDeö SinenSie# be^SBillcnö in »iei bittereSBiUen/ unD eine'5:rcn# nung Der Prindpien urfldnDet ; mie eö im >öim* mcl unter Den Heben Engeln gefebeben/ unDenD# Hi^Sucifer mit feinem «öcer nuö Dem Siebt in Die §infiernif' 144. ift getrieben morben. 143. UnD auch entfianDenijljwifcben meinen iS^it«@efpielen/ melcbe Durd) ©OtteömunDer* bare©cbicfung/Daicb Doch fel)r oerborgen geie# bet/ unD unbefant ju bleiben gcDacbt/ mid)iti meiner ^SBobnung nufgefuebet. @icbau^ Dergeflfllt »erliebt in Sophiam erzeiget/ unD auf allerlei; SBeife mit ibr in Den ebelicben ©tanD ju treten fiebbemübet/ auch ganber jcben3abw'’nRfi ^fßerber getragen. 145» 3a auö freien ©tücfen fid> juDrepem 3 4 ttitiHn

Des Landmanns Baukunde, ein Ratgeber über Einrichtung, Bauart ...
Goethes Lyrik; Erläuterungen nach künstlerischen Gesichtspunkten ...
Die Edda : die Lieder der sogenannten lteren Edda, nebst einem ...
Anleitung zur Verbesserung des Wiesenund Futterbaues; mit ...
5(d)tA 2lin tpunnigf Uci)cr*rad)ti0aU j(r ...
Neue Monatsschrift für Deutschland, historische politischen Inhalts
Neues Museum des Witzes und der Laune : eine humoristische ...
Abrisz des gesellschaftlichen Lebens und der Sitten in Italien, in ...
Allgemeines theater-lexikon : oder, Encyklopädie alles ...
Der Herr und der Diener, geschildert mit Patriotischer Freiheit
Estetisk-filosofiska diktning i urval och översättning jämte
Vorlesungen über eine künftige Theorie des Opfers oder des Kultus ...
Die Ausdruckskunst der B©hne : Grundriss und Bausteine zum ...