Aufrufe
vor 7 Monaten

Drey Principien und Welten

74 Ctp.iii.

74 Ctp.iii. ^omtt>ieb(r$(bdtHett -t^tijta(lant)e angeta()n/ mit SSöttein mic& überbie 0traj]egefftb«t/ unbben Äopf betunter bubett moücn; weil ftc aber barüber nicht alle eins wer« ben Eonnen/ cnblicb alles abgenommen/ unb mich aufewig jnr 0tabt auSgebannet haben. 48. Öls icb nun in feigem fiinfenben £odbe ein« gefdbloffen lag/ perfuebte ber Teufel fein erjEeS »Öeil/ unb tentirte mich mit greulichen < 35erjmei» felungen/ ba§ ichanSülieffertaften/ unb mein ang|ElicheS feben pon ber O.uabl erlofen/ ober mit meinem «öalstuch ein furfeeS Snbe machen folte. 49.4)atmidhaucl) in folct)es feuriges 3fvingen unb dampfen gebracht/ ba§ mein ^leifch Pon ben Änien meggeEmet/ blo§ fiunbe/ ich über wegen ber inneren 0eelen ^ ^Ingjl äulferlich feine ^ein gefüblet; Denn ber Teufel machte mir alle ©ebdtc jweifelbaft. 50. Öls ich nun in folcher 2lng|l bes SDfittags im ©efängnif' gewanbelt/ unb ben Sutberifchen 5 }>falm gefungen : ^dr’ ®£)tt nicht mit uns biefe 3eitic. tpurbe ich pldblich in örm ®eijl per# rnefet/ unb fiel jur grben. t i.: 55 afabeichim >öcrbcn ein heiles/ weijfeS Sicht / um bas >örrh eine biefe 0ehlange / brep# mal wie einc^ranh in einanber gewunben. 9)?it# ten in ber0 cblange/ im bellen Sicht erfchien fus/ in ©eflalt/ .wie ScPomSohanne/ 2lpoc,i. p. tg. i4.i5-.hefchriben wirb. 53,

^ ; tTTetif^jen. IL 52 . !j)er mit gan^ tiefem ©eufjen: CßSennl)eine@nat)e nid^t mein ^rpflmnre/ O ©Ott! ic^mufte in meinem SienEn)ergel)cn! ^aum ta§ biefe 'jüJortc ju SnDegefpro« (!^engcmefen/iftt)ie©ci)l(mge mit einer mdd&ti» gen 5Bemegung jevmnimet/ unö fo jerft üefet roor# Den/ Do§ icD fte alö unje()(ici)e ©tuefiein ()inuntee in Die fintiere ©eDdrmte faden fc^en. 5 4 . S5arauf ici) mieDer ju mir feibfi gefommen bin/ iinD merflid&e Srieid)terung unD ©iaubenö^ i\räften im @ebdt gefübiet ; Figur i)l abgebilDet morDen. mie foicl)e6 in Diefec y.S)ie|l?(uö|io|fung auö Dem 5(egi)ptifcben ©ienfli'ÖaufeitlnunDerertte 2(nfang imDgin« gang in Die ^ßecfucb^^ffiuflenDer ungläubigen en/ im gerben i|i nod) ein fleineö^enf'^ornlein/fan ©age# nicht mol gegen Diefe©turmroinDeauf: het knurren unD shlurren an/ unDmu^Die©eelc gemaltig feufjen. 57 .‘ 3ßelchemunDerbare Sufdüe unDÜveftun« gen aber ©Ott fehiefet/ fo Der 'Sflenfch nur baten mil/ habe id^ Durch ©Otteö ©naDemol erfahren ijlaberdufjuhoten jut>i«f* t 8 . ©atum fol ich t>ctn begierigen Sefer jur 'Tarnung jmei; fd>merc ’SSetfuchnngennorllet«» len

Goethes Lyrik; Erläuterungen nach künstlerischen Gesichtspunkten ...
Des Landmanns Baukunde, ein Ratgeber über Einrichtung, Bauart ...
Die Edda : die Lieder der sogenannten lteren Edda, nebst einem ...
Die Edda : die Lieder der sogenannten älteren Edda, nebst einem ...
Deutsche Geschichte im Zeitalter der Französischen Revolution ...
Bischoff, Erich - Die Elemente der Kabbalah (1913).pdf - Thingnetz.org
H t t t t u t tt v 15 l n t t
Anleitung zur Verbesserung des Wiesenund Futterbaues; mit ...
Estetisk-filosofiska diktning i urval och översättning jämte
zwischen himmel und steinen pyrenáenfahrt mit esel und schlafsack
Allgemeine Encyclopädie der Wissenschaften und Künste in ...