Aufrufe
vor 9 Monaten

März 2018 - Büchenbacher Anzeiger

Lokales Neues aus der

Lokales Neues aus der Bücherei Büchenbach Die Bücherei erstrahlt seit Anfang des Jahres in neuem Licht. Die Mitarbeiterinnen der Bücherei freuen sich sehr über das neue Lichtkonzept. Endlich sind auch die hintersten Ecken der Räume so gut ausgeleuchtet, dass der Leser in allen Stockwerken in den Büchern und sonstigen Medien schmökern kann. Außerdem wurde für die Kleinsten der Lesebereich vergrößert. Das heißt auch etwas mehr Platz für die Veranstaltung „Kindergarten Lesespaß“, die im März jeweils am Donnerstag, den 08. (Eine Dose Kussbonbons) und 22. (Lieselotte sucht einen Schatz) stattfindet. Ab 16.00 Uhr lesen wir eine Geschichte mit Bildern für Kinder von 3-5 Jahren. Sylvia Setzen A quarell - Ausstellung 91186 Büchenbach M it Bildern von Christa Kungl Vernissage: 09. März 2018 18:00 Uhr Bücherei Büchenbach Breitenloher Straße 2 91186 Büchenbach Tel.: 0049 9171 981525 Öffnungszeiten der Bücherei: Montag: 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr Dienstag: 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr Donnerstag: 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr Freitag: 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr Mikrozensus 2018 im Januar gestartet Interviewer bitten um Auskunft Auch im Jahr 2018 wird in Bayern wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine amtliche Haushaltsbefragung bei einem Prozent der Bevöl-kerung, durchgeführt. Nach Mitteilung des Bayerischen Landesamts für Statistik werden dabei im Laufe des Jahres rund 60 000 Haushalte in Bayern von besonders geschulten und zuverlässigen Interviewerinnen und Interviewern zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage sowie in diesem Jahr auch zu ihrer Wohnsituation befragt. Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht nach dem Mikrozensusgesetz Auskunftspflicht. Im Jahr 2018 findet im Freistaat wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine gesetzlich angeordnete Stichprobenerhebung bei einem Prozent der Bevölkerung, statt. Mit dieser Erhebung werden seit 1957 laufend aktuelle Zahlen über die wirtschaftliche und soziale Lage der Bevölkerung, insbesondere der Haushalte und Familien, ermittelt. Der Mikrozensus 2018 enthält zudem noch Fragen zur Wohnsituation. Neben der Wohnfläche und dem Baualter der Wohnung werden unter anderem die Heizungsart und die Höhe der zu zahlenden Miete sowie die Nebenkosten erhoben. Die durch den Mikrozensus gewonnenen Informationen sind Grundlage für zahlreiche gesetzliche und politische Entscheidungen und deshalb für alle Bürger von großer Bedeutung. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik weiter mitteilt, finden die Mikrozensusbefragungen ganzjährig von Januar bis Dezember statt. In Bayern sind demnach bei rund 60 000 Haushalten, die nach einem objektiven Zufallsverfahren insgesamt für die Erhebung ausgewählt wurden, wöchentlich mehr als 1 000 Haushalte zu befragen. Das dem Mikrozensus zugrunde liegende Stichprobenverfahren ist aufgrund des geringen Auswahlsatzes verhältnismäßig kostengünstig und hält die Belastung der Bürger in Grenzen. Um jedoch die gewonnenen Ergebnisse repräsentativ auf die Gesamtbevölkerung übertragen zu können, ist es wichtig, dass jeder der ausgewählten Haushalte auch tatsächlich an der Befragung teilnimmt. Aus diesem Grund besteht für die meisten Fragen des Mikrozensus eine gesetzlich festgelegte Auskunftspflicht, und zwar für bis zu vier aufeinander folgende Jahre. Datenschutz und Geheimhaltung sind, wie bei allen Erhebungen der amtlichen Statistik, umfassend gewährleistet. Auch die Interviewerinnen und Interviewer, die ihre Besuche bei den Haushalten zuvor schriftlich ankündigen und sich mit einem Ausweis des Landesamts legitimieren, sind zur strikten Verschwiegenheit verpflichtet. Statt an der Befragung per Interview teilzunehmen, hat jeder Haushalt das Recht, den Fragebogen selbst auszufüllen und per Post an das Landesamt einzusenden. Das Bayerische Landesamt für Statistik bittet alle Haushalte, die im Laufe des Jahres 2018 eine Ankündigung zur Mikrozensusbefragung erhalten, die Arbeit der Erhebungsbeauftragten zu unterstützen. Gmd. Büchenbach : - Bäderbau - Badplanung - Wellnessanlagen Eichelbergstraße 1 91186 Büchenbach-Götzenreuth Telefon 09178 / 99 67 66 E-Mail: info@boho-badstudio.de www.boho-badstudio.de 20 Büchenbacher Anzeiger

Informationen zu Kirche und Gemeindeleben können Sie der Infotafel innen links entnehmen. © Helge Halmen Aus den Kirchengemeinden Einatmen. Ausatmen. Aufatmen! Wir laden Sie herzlich ein, Sonntagabend 04.03. / 11.03. / 18.03. / 25.03.18 19.00 Uhr in der St. Willibaldkirche in Büchenbach Kurzandacht - Lieder aus Tainzé - Abendmahl Kinder- Mitmach- G O Kinder- Mitmach-Gottesdienst T Pfarrei Herz-Jesu T E Am 4. März 2018 Mit Rucky Rucksack S nach Indien D I Wir freuen uns E über zahlreichen Besuch! N S T Treffpunkt: 10.00 Uhr in Mit der Rucky kath. Rucksack Kirche (1. + 2. Bankreihe) nach Indien Wir freuen uns über zahlreichen Besuch! Treffpunkt: 10.00 Uhr in der kath. Kirche (1. + 2. Bankreihe) 4. märz In der evangelischen Willibaldkirche Büchenbach Obere Bahnhofstraße 3. Parallel dazu: Gottesdienst für Erwachsene Anschließend Kirchencafé und snacks Mario Ertel, Pfr. Pfarrei Herz-Jesu Am 4. März 2018 um 1 0 . 0 0 Ab Ostern in Büchenbach um 10 und in Rothaurach um 9! Nein, es ist kein Aprilscherz, was Sie rechts im Kasten lesen: Ab Ostern beginnt der Gottesdienst in der Willibaldkirche jeden Sonntag ZEITEN NEUE GOTTESDIENST AB OSTERN um 10 Uhr. Der Gottesdienst in Rothaurach bleibt ebenfalls erhalten und wird 2x im Monat um 9 Uhr im dortigen Gemeindehaus Büchenbach! Herzlich willkommen in der Büchenbach St. Willibaldskirche Jeden Sonntag gefeiert. Diesen Beschluss hat der Kirchenvorstand in seiner letzten Sitzung des Jahres Rothaurach 10.00 2017 gefasst – und damit einen langen Diskussionsprozess zum Abschluss gebracht. 2 x im Monat 09.00 Leicht gemacht haben es sich die Kirchenvorstände nicht: Über eineinhalb Jahre lang haben wir uns immer wieder mit den Anfangszeiten der Gottesdienste beschäftigt. Verschiedene Modelle und Überlegungen wurden diskutiert und zum Teil auch wieder verworfen. Argumente wurden abgewogen. Gemeindeversammlungen wurden anberaumt und gehört. Am Ende hat sich eine sehr deutliche Mehrheit für das Modell „9 Uhr Rothaurach – 10 Uhr Büchenbach“ ausgesprochen. Es sind vor allem zwei Argumente, die dafür den Ausschlag gegeben haben: • Das Durcheinander von zwei verschiedenen Anfangszeiten in Büchenbach (mal um 9, mal um 10) wird beendet. Ab Ostern kann es sich jeder ganz einfach merken: Gottesdienst in St. Willibald ist um 10. Egal, ob mit oder ohne Kindergottesdienst, egal ob besonderer Anlass oder normaler Sonntagsgottesdienst. Die Unsicherheiten, die es bislang fast wöchentlich gegeben hat („Wann ist denn jetzt am Sonntag eigentlich die Kirch‘, Herr Pfarrer? Um 9 oder um 10?“) gehören somit der Vergangenheit an. Das macht unsere Gottesdienste ein gutes Stück einladender! • Dadurch, dass der Gottesdienst in Rothaurach in Zukunft zuerst stattfindet, wird die Jahresplanung erleichtert: Bislang konnten Kindergottesdienste, Abendmahlsfeiern oder andere Besonderheiten in Büchenbach nur dann eingeplant werden, wenn in Rothaurach kein Gottesdienst war. Wenn dann noch Ferienzeiten, die kirchlichen Feste und die Kirchweihfeiern berücksichtigt werden, dann kann es schon mal eng werden im Terminplan… Durch die künftige Regelung stehen für viele Planungen fast doppelt so viele Termine zur Verfügung als bisher. Das erleichtert die Organisation und schafft mehr Flexibilität. Jede Medaille hat natürlich auch eine Kehrseite: Für manchen Rothauracher fühlt sich die Verlegung des Gottesdienstes auf 9 Uhr vielleicht wie eine Verschlechterung an. Aber die Bereitschaft vieler Rothauracher, dies in Kauf zu nehmen, zeugt von der tiefen Verbundenheit mit dem Gemeindehaus vor Ort und ist ein wertvoller Beitrag dafür, dass der Standort Rothaurach aufrechterhalten werden kann. Wir hoffen, dass die neue Regelung gut angenommen wird, auch wenn wir wissen: „Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.“ Es gäbe zu diesem Thema sicher noch viel zu sagen – reden wir einfach darüber! Am besten bei einem Besuch von Ihnen in einem unserer Gottesdienste. Herzlich willkommen – jeden Sonntag in der Willibaldkirche und 2x im Monat auch im Gemeindehaus Rothaurach. Pfr. Mario Ertel Putzhilfe gesucht!!! Für Pfarrheim und Pfarrsaal Arbeitszeit: ca. 1,5 Std. wöchentlich Nähere Infos unter: Kath. Pfarrei Büchenbach, Tel. 09171 2697 Ausgabe März 2018 21