Aufrufe
vor 8 Monaten

O+P Fluidtechnik 3/2018

O+P Fluidtechnik 3/2018

SPECIAL /

SPECIAL / VERBINDUNGSTECHNIK ROBUSTHEIT Durch die Chrom-(VI)-freie Zink/Nickel-Oberfläche weisen die Stauff-Komponenten eine hervorragende Korrosionsbeständigkeit auf. Im Salzsprühnebeltest erreichen die Komponenten Werte, die weit über den vom VDMA geforderten Standards liegen. Laut Mark Weber (Bild unten links), Produktionsleiter des Stauff- Galvanik-Dienstleisters Muschert & Gierse sollte die Veredelung der Komponenten den Umgebungsbedingungen bei Nutzung im mitteleuropäischen Raum circa 15 Jahre Widerstand gegen Rotrost bieten. Dass die hohen Stauff-Standards von der externen Galvanik eingehalten werden, gewährleistet einerseits die hochmoderne Produktionsanlage des Dienstleisters aber vor allem auch die enge Zusammenarbeit von Auftraggeber und Dienstleister. Mehrere Monate saßen Stauff- und Muschert & Gierse-Experten zusammen, bis die Spezifikationen im System der Galavanik-Anlage exakt nach den Vorstellungen von Stauff hinterlegt waren. 18 O+P Fluidtechnik 3/2018

FIRMENPORTRAIT FERTIGUNGSKAPAZITÄT Erst vor wenigen Wochen konnte das Werdohler Unternehmen die Früchte der Investitionen in die eigene Fertigung in Höhe von 6,2 Mio. Euro ernten. Denn zu diesem Zeitpunkt ging die erste von zwei neuen Rundtaktmaschinen in Betrieb. An der neuen Fertigungslinie sollen jährlich rund 1,5 Millionen Winkelverschraubungen, T-Verschraubungen und Kreuzstücke auf Basis von Schmiederohlingen hergestellt werden. Die Anlage fertigt dabei große Verschraubungen innerhalb von 14 Sekunden, kleine in unter 5 Sekunden. Die zweite Rundtaktmaschine für die Fertigung gerader Verbindungen aus Stangenmaterial mit doppelt so hoher Ausbringungsmenge wird voraussichtlich im April in Betrieb genommen. Mit diesen Investitionen reagiert der Komplettanbieter aller Komponenten hydraulischer Leitungen unter anderem auf die große Nachfrage nach dem eigenen Rohrverschraubungsprogramm Stauff Connect. „MIT DIESEN LEISTUNGSSTARKEN ANLAGEN ERHÖHEN WIR IN DIESEM JAHR UNSERE FERTIGUNGSKAPAZITÄTEN VON 10 AUF 15 MILLIONEN TEILE UND GEWÄHRLEISTEN UNSEREN KUNDEN AUCH ANGESICHTS DER AKTUELL KONTI- NUIERLICH STEIGENDEN NACHFRAGE EINE NOCH HÖHERE VERFÜGBARKEIT“ CARSTEN KRENZ, GESCHÄFTSFÜHRER MIT VERANTWORTUNG FÜR DIE FERTIGUNG www.stauff.com O+P Fluidtechnik 3/2018 19