Aufrufe
vor 3 Monaten

Barni-Post, KW 10, 07. März 2018

Allgemeines, Stellen, Immobilien, Veranstaltungen, Fahrzeuge

Stellenmarkt Noch keine

Stellenmarkt Noch keine Lehrstelle 2018? Drohender Lehrabbruch? Jetzt anrufen! Silvia Brunner-Knobel Telefon 041 500 79 25 Dringend gesucht ab Mai 2018 Haushaltshilfe auf Tal- und Berglandwirtschaftsbetrieb im Engelbergertal. Der Betrieb wird biologisch bewirtschaftet mit Lamas, Alpakas und Schafen. Telefon 079 434 37 13 (abends) Schweizerfamilie sucht junge Frau zur Mithilfe auf Milchfarm in Québec, Kanada Ab ca. Mitte April 2018 für 2bis 6Monate. Telefon 001 819 848 2476 Besuchen Sie doch mal unsere Homepage... www.barni.ch TÉLÉPHONISTES (pas de vente) àpartir de 17.30 heures Intéressé? Plus d’informations sous: www.ampuls.ch/fr/jobs/ HOL DIR DEIN Gratis-App! Es werden alle Inserate kostenlos aufgeschaltet. Das BARNI-App kann für IPhone- und Android Benutzer gratis heruntergeladen werden.

LUZERNER POLIZEI MEDIENMITTEILUNGEN 27.02.2018: Festnahme wegen Einschleichediebstahl und Drogenkonsum Luzern: Am Montagmorgen, 26. Februar 2018, 11.00 Uhr, ist einer Patrouille der Luzerner Polizei ein verdächtiger Mann aufgefallen, welcher in geparkte Autos schaute. Er konnte angehalten und kontrolliert werden. Wie er selbst zu Protokoll gab, hielt er in geparkten Autos nach Geld Ausschau. Ein nach der Festnahme durchgeführter Drogenschnelltest ist positiv ausgefallen. Beim Festgenommenen handelt es sich um einen 38-jährigen Mann aus Afghanistan. 27.02.2018: Mutmasslicher Drogendealer festgenommen Ebikon: Am Donnerstag, 22. Februar 2018, nahm die Luzerner Polizei eine Kontrolle in einem Zimmer in Ebikon vor. Eine Person versuchte, dabei zu Fuss zu flüchten. Der Mann konnte nach kurzer Flucht gestellt und festgenommen werden. Es handelt sich dabei um einen 26-jährigen Albaner. Bei der durchgeführten Durchsuchung des Zimmers konnten über 150 g Heroin, rund 150 g Kokain, rund ein Kilogramm Streckmittel und mehrere tausend Franken Bargeld sichergestellt werden. Der Albaner befindet sich in Untersuchungshaft. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen. 28.02.2018: Autofahrer bei Selbstunfall verletzt Schüpfheim: Am Dienstag, 27. Februar 2018, kurz nach 16.15 Uhr, fuhr ein Autofahrer von der Schüpferegg Richtung Schüpfheim. Im Gebiet Ämenegg geriet das Fahrzeug von der verschneiten Fahrbahn ab und fuhr gegen das ansteigende Strassenbord. Danach wurde es links abgewiesen, überquerte die Strasse und rutschte den Abhang hinunter, woes, auf der Seite liegend, zum Stillstand kam. Der Autofahrer, ein 39-jähriger Pole, wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Er wurde durch die Feuerwehr Schüpfheim und den Rettungsdienst 144 aus dem Fahrzeug geborgen und anschliessend ins Spital gefahren. Zusätzlich wurde noch ein Rettungshelikopter der REGA aufgeboten. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden (ca. 5’000 Franken). 01.03.2018: Schwerer Verkehrsunfall in Malters –Todesursache geklärt Malters: Am Mittwoch, 28. Februar 2018, kurz vor 07.00 Uhr, ist es auf der Umfahrungsstrasse H10 in Malters zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, wobei eine Person verstarb (siehe Medienmitteilung vom 28. Februar 2018). Durch die Verfahrensleitung wurde eine Obduktion des verstorbenen Autofahrers angeordnet. Diese wurde am Institut für Rechtsmedizin in Zürich durchgeführt und hat ergeben, dass der 50-jährige Mann aufgrund eines natürlichen, inneren Geschehens verstorben ist. Die Verletzungen des Verkehrsunfalles waren nicht todesursächlich. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen. 01.03.2018: Lenker eines entwendeten Lieferwagens festgenommen Luzern: Am Donnerstagnachmittag, 1. März 2018, 14.15 Uhr, ist einer Patrouille der Luzerner Polizei ein Lieferwagen aufgefallen, welcher von einer Baufirma als entwendet gemeldet wurde. Der Lieferwagen fuhr von der Stollbergstrasse in Richtung Zentrum Stadt. An der Baselstrasse konnte der Lieferwagen gestoppt und der Lenker, ein 39-jähriger Schweizer, festgenommen werden. Die Baselstrasse war kurzzeitig nur einspurig befahrbar. 05.03.2018: Festnahme von einem mutmasslichen Einbrecherpaar Luzern: Am frühen Samstagmorgen, 3. März 2018, 04.45 Uhr, machte ein Beobachter beim Löwencenter eine verdächtige Feststellung und meldete dies der Luzerner Polizei. Mehrere Patrouillen rückten an die Zürichstrasse