Aufrufe
vor 6 Monaten

Beverunger Rundschau 2018 KW 10

Beverunger Rundschau 2018 KW 10

Amtliche

Amtliche Bekanntmachungen der Stadt Beverungen Öffentliche Bekanntmachungen erfolgen gem. § 17 der Hauptsatzung der Stadt Beverungen durch Bereitstellung im Internet unter: ➤ www.beverungen.de/rathaus&service/Verwaltung/Bekanntmachungen Verantwortlich für den amtlichen Teil: Der Bürgermeister der Stadt Beverungen Pflichtprüfung der Straßen- und Immobilienbetriebe Beverungen für das Geschäftsjahr 2016 Der Rat der Stadt Beverungen hat in seiner Sitzung am 16. November 2017 den Jahresabschluss und den Lagebericht zum 31. Dezember 2016 festgestellt und über die Gewinnverwendung wie folgt beschlossen: 1. Der Jahresabschluss und der Geschäftsbericht 2016 (Lagebericht 2016 und Jahresabschluss 2016) werden festgestellt. 2. Der Rat stellt fest, dass die Bilanz in die Aktiva und Passiva mit einer Summe von jeweils 68.364.617,73 € ausgeglichen ist. 3. Die Erträge decken die Aufwendungen. Das Jahresergebnis beträgt somit 0,00 €. 4. Der Rat beschließt, dem Betriebsausschuss Bauen, Straßen und Immobilien für das Wirtschaftsjahr 2016 Entlastung zu erteilen. Der Jahresabschluss 2016 und Lagebericht 2016 werden hiermit öffentlich bekannt gemacht. Sie werden bis zur Feststellung des Jahresabschlusses 2017 (bis spätestens 31.12.2018) bei der Stadt Beverungen, Weserstraße 12, Zimmer 202, 37688 Beverungen, während der allgemeinen Öffnungszeiten zur Einsichtnahme verfügbar gehalten. Der abschließende Vermerk der Gemeindeprüfungsanstalt NRW (GPA) über die Prüfung des Jahresabschlusses und des Lageberichtes lautet wie folgt: Abschließender Vermerk der GPA NRW Die GPA NRW ist gemäß § 106 GO NRW gesetzlicher Abschlussprüfer des Betriebes Straßen- und Immobilienbetriebe Beverungen. Zur Durchführung der Jahresabschlussprüfung zum 31.12.2016 hat sie sich der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft INTECON GmbH, Bad Oeynhausen, bedient. Diese hat mit Datum vom 27.10.2017 den nachfolgend dargestellten uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erteilt. „Wir haben den Jahresabschluss - bestehend aus Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie Anhang - unter Einbeziehung der Buchführung und den Lagebericht der Straßen- und Immobilienbetriebe Beverungen (SIB) für das Wirtschaftsjahr vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 geprüft. Die Buchführung und die Aufstellung von Jahresabschluss und Lagebericht nach den deutschen handelsrechtlichen Vorschriften und ergänzenden landesrechtlichen Vorschriften (und den ergänzenden Bestimmungen der Satzung) und die wirtschaftlichen Verhältnisse des Eigenbetriebes liegen in der Verantwortung der Betriebsleitung des Eigenbetriebes. Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten Prüfung eine Beurteilung über den Jahresabschluss unter Einbeziehung der Buchführung und über den Lagebericht des Eigenbetriebes abzugeben. Wir haben unsere Jahresabschlussprüfung nach § 317 HGB und § 106 GO NRW unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen, dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf die Darstellung des durch den Jahresabschluss unter Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung und durch den Lagebericht vermittelten Bildes der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage wesentlich auswirken, mit hinreichender Sicherheit erkannt werden. Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen werden die Kenntnisse über die Geschäftstätigkeit und über das wirtschaftliche und rechtliche Umfeld des Eigenbetriebes sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Im Rahmen der Prüfung werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems sowie Nachweise für die Angaben in Buchführung, Jahresabschluss und Lagebericht überwiegend auf der Basis von Stichproben beurteilt. Die Prüfung umfasst die Beurteilung der angewandten Bilanzierungsgrundsätze und der wesentlichen Einschätzungen der Betriebsleitung des Eigenbetriebes sowie die Würdigung der Gesamtdarstellung des Jahresabschlusses und des Lageberichtes. Wir sind der Auffassung, dass unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet. Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt. Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht der Jahresabschluss den deutschen handelsrechtlichen und den ergänzenden landesrechtlichen Vorschriften (und den ergänzenden Bestimmungen der Satzung) und vermittelt unter Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Straßen- und Immobilienbetriebe Beverungen (SIB). Der Lagebericht steht in Einklang mit dem Jahresabschluss, entspricht den gesetzlichen Vorschriften, vermittelt insgesamt ein zutreffendes Bild von der Lage des Eigenbetriebes und stellt die Chancen und Risiken der zukünftigen Entwicklung zutreffend dar.“ Die GPA NRW hat den Prüfungsbericht der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft IN- TECON GmbH ausgewertet und eine Analyse anhand von Kennzahlen durchgeführt. Sie kommt dabei zu folgendem Ergebnis: Der Bestätigungsvermerk des Wirtschaftsprüfers wird vollinhaltlich übernommen. Eine Ergänzung gemäß § 3 der Verordnung über die Durchführung der Jahresabschlussprüfung bei Eigenbetrieben und prüfungspflichtigen Einrichtungen (JAP DVO) ist aus Sicht der GPA NRW nicht erforderlich. Herne, den 23.02.2018 GPA NRW Im Auftrag gez. Thomas Siegert Aufgrund des § 26 Abs. 3 der Eigenbetriebsverordnung für das Land Nordrhein- Westfalen (EigVO) in der zurzeit geltenden Fassung wird hiermit die Feststellung des Jahresabschlusses, die Verwendung des Jahresgewinns sowie der Prüfungsvermerk der Gemeindeprüfungsanstalt NRW veröffentlicht. Beverungen, den 02.03.2018 Stadt Beverungen Der Bürgermeister gez. Hubertus Grimm ... Fortsetzung von Seite 1 Bei einem Praktikum beim GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel kam ihr die Idee für ihr Jugendforscht-Projekt 2018. Bei einem Störungsexperiment wurde 1989 Meeresboden in der Tiefsee im Pazifik durchpflügt, um zu erforschen, wie der mögliche Abbau von Manganknollen sich auf die Tierwelt auswirken könnte. Amelie Heidenreich wertete während ihres Praktikums Bilder des Meeresbodens aus und stellte fest, dass insbesondere die Artenvielfalt von ortsfesten Tieren, wie Schwämmen nach der Störung gesunken war. Für die Forschungsarbeit der jungen Wissenschaftlerin, deren Berufsziel nach dem anstehenden Abitur „Meeresbiologin“ ist, verteilte die Jury einen 2. Platz. Zum ersten Mal dabei waren die Freunde Felix Weißenborn, Joost Menke und Leon Schikyr. Sie fanden beim Schwimmen in einem Kiesteich in Meinbrexen eine Teichmuschel und machten diese Tierart zum Thema ihrer Forschungsarbeit. Betreut wurden die Schüler der 9. Klasse dabei von den Lehrern Hans Barth und Lara Föst. Die Schüler untersuchten an drei Standorten des Teiches das Vorkommen der Teichmuschel, vermaßen die gefundenen Tiere und untersuchten Parameter des Lebensraumes wie die Beschaffenheit des Untergrundes und den PH-Wert des Wassers. Sie fanden heraus, dass Faulschlamm, der an einem Standort durch Blätter der Silberweide entstanden war, sich negativ auf die Teichmuschel auswirkt. Ihre Arbeit wurde beim Wettbewerb mit einem 2. Platz und dem Sonderpreis Umwelt belohnt. Elena Kirch fing gemeinsam mit ihrem Vater Fledermäuse mit feinmaschigen Puppenhaarnetzen und untersuchte 122 Tiere auf einen Befall mit Parasiten. Beim Durchleuchten der Flügel mit einer Taschenlampe fand sie Flughautmilben und im Fell Fledermausfliegen und Zecken. Elena war 13 Mal auf Fang-Tour abends unterwegs im Wald und an Wasserflächen, fing Zwerg- und Wasserfledermäuse und erhielt für ihre Arbeit den Sonderpreis Umwelt. Ihr hat das Projekt Spaß gemacht und sie würde auch wieder eine Forschungsarbeit anfangen. Mathe und Bio-Lehrerin Lara Föst, die sich gerade gemeinsam mit Lehrer Daniel Nauendorf (Mathe und Physik) in die Betreuung der Jugend-forscht-Arbeiten einarbeitet, freut sich sehr über die Erfolge ihrer Schülerinnen und Schüler. Sie wird auch bei der Fahrt mit Hans Barth ins Kleinwalsertal mit 15 naturwissenschaftlich interessierten Schülern dabei sein. Vor Ort will man Naturbeobachtungen machen und auswerten. Daraus könnten die nächsten Jugend-forscht-Projekte am Beverunger Gymnasium entstehen. Gerne können sich auch Schülerinnen und Schüler mit eigenen Ideen zu Forschungsprojekten an sie wenden.

Aus dem Rathaus wird berichtet Benefizkonzert Luftwaffenmusikkorps Münster und Reservistenmusikzug Weser-Lippe Lange Str. 47 • 37688 Beverungen Tel. 0 52 73 / 13 08 • Fax 0 52 73 / 3 68 90 09 Alle Produkte aus eigener Schlachtung und Herstellung. Angebote vom 07.03. - 13.03.2018 Mett alle Sorten 1 kg € 5,90 Bregenwurst frisch und geräuchert 1 kg € 7,80 Paprika-Geschnetzeltes 1 kg € 6,90 Kasseler Nacken 1 kg € 4,90 Dicke Rippe 1 kg € 3,60 Fleischkäse 100 g € 0,78 Frischwurst-Aufschnitt 100 g € 0,99 Heidefrühstück u. Hausmacher Sülze St. € 2,50 Schmierwurst grob + fein St. € 2,50 Fleischsalat 100 g € 0,78 Mittwoch: Krustenbraten, Kartoffelgratin, Erbsen/Möhrengem., Bratensoße Por. € 6,50 Donnerstag: Schnippelbohneneintopf mit Wiener Por. € 2,50 Freitag: Schweineleber mit Röstzwiebeln, Kartoffelpüree und Apfelkompott oder Kartoffel-Hack-Porree-Auflauf Por. € 5,00 Samstag ab 10 Uhr: Brat- & Currywurst vom Holzkohlegrill Montag: Rahmgeschnetzeltes mit Beilage Por. € 6,00 Dienstag: Jäger-/Zigeunerschnitzel mit Beilage Por. € 6,00 www.fleischerfachgeschaeft-knipping.de Was läuft in der Region? www.beverunger-rundschau.de Foto: Stefan Müller Beverungen. Das Luftwaffenmusikkorps Münster und der Reservistenmusikzug Weser-Lippe geben am Donnerstag, den 12. April 2018, um 19:30 Uhr in der Stadthalle Beverungen gemeinsam ein Benefizkonzert. Der Erlös aus Eintrittsgeldern und Spenden kommt dem Beverunger Tisch und dem Lebenskreis im Kreis Höxter e.V. - Hospiz und Trauerarbeit - zugute. „Wir hoffen auf ein volles Haus! Das wäre einerseits schön für die Musiker, denen wir damit unsere Anerkennung für ihr Engagement ausdrücken, und andererseits erfreulich für den Beverunger Tisch und den Lebenskreis, denen die Einnahmen in kompletter Höhe zufließen“, so Hubertus Grimm, Bürgermeister der Stadt Beverungen. Die Stadt Beverungen organisiert das Benefizkonzert mit Unterstützung der Kulturgemeinschaft und des Reservistenmusikzuges Weser-Lippe. Traditionell, vielseitig und flexibel, aber auch modern und dynamisch begeistert das Luftwaffenmusikkorps Münster seit über 60 Jahren und das weit über die Grenzen seiner Region hinaus. Als professionelles Großes Blasorchester aufgebaut, sorgt es mit 50 Musikerinnen und Musikern bei den vielfältigsten Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der Truppe für den guten Ton. Markenzeichen dabei ist seine große, eindrucksvolle musikalische Bandbreite – von Klassik und zeitgenössischer Blasmusik über Pop und Swing bis hin zur traditionellen Marschmusik. Unterstützt werden die Musiker aus Münster durch den Reservistenmusikzug Weser-Lippe, der vor 25 Jahren in Höxter gegründet wurde. Er setzt sich zusammen aus ehemaligen Wehrpflichtigen des Standortes Höxter sowie Freunden und Förderern des Musikzuges. Die Musiker kommen hauptsächlich aus den Kreisen Höxter, Paderborn und Lippe. Anlässlich des runden Jubiläums entstand die Idee, gemeinsam mit ihrem Coleur- (Partner-) Musikkorps, dem Luftwaffenmusikkorps Münster, ein Benefizkonzert in Beverungen zu spielen. Karten für das Benefizkonzert sind im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie u.a. in den Buchhandlungen Kübler und LESBAR in Beverungen, bei Bücher Brandt in Höxter, den Geschäftsstellen des Westfalen-Blatts in Höxter, Warburg und Brakel und in den Touristik-Informationen in Bad Karlshafen, Uslar und Hofgeismar erhältlich. Modehaus Schefft GmbH & Co. KG • Kurze Str. 12 37170 Uslar • Tel. 05571/92210