Aufrufe
vor 4 Monaten

Bevenser Nachrichten März 2018

Das interessante Magazin mit Berichten aus Bad Bevensen und Umgebung. Nachrichten aus Politik und Verwaltung, aus Vereinen und Verbänden sowie praktischen Tipps rund um Gesundheit, Garten, Computer etc.

Kliniken unterstützen

Kliniken unterstützen Kinder und Senioren HGZ und DianaKlinik spenden für Feuerwehr und Kirchengemeinde Mit dem Verkauf von Waffeln, Würstchen, Lebkuchenherzen und Liebesäpfeln auf ihren Weihnachtsmärkten sammelten die Mitarbeiter der DianaKlinik und des Herz- und Gefäßzentrums Bad Bevensen (HGZ) insgesamt mehr als 3.000 Euro an Spenden. Die Märkte organisiert und alle Leckereien selbst gefertigt hatte Küchenchef Hauke Drögemüller mit seinem Team, unterstützt vom Service unter Leitung von Sandra Reißky. Jetzt übergaben Vertreter der beiden Häuser die stattliche Summe an die jeweils ausgewählten Empfänger: Exakt 1.574,15 Euro, die gleich beim ersten HGZ- Weihnachtsmarkt zusammengekommen waren, fließen in die Nachwuchsarbeit der Schwerpunktfeuerwehr Bad Bevensen. Und die Bester Stimmung bei der Spendenübergabe: Pastor Jürgen Bade (links), die Grünen Damen Marlies Thiele (2. v. l.) und Sigrid Koschel mit Detlef Bätz, Geschäftsführer der DianaKlinik. Foto: Birga Berndsen. Ein gutes halbes Jahr ist es her, dass der »Apfeltag – Ein Tag mit Biss« am 24. August in der Waldschule Bevensen stattfand. Initi- Weihnachtsmarkt- Routiniers der DianaKlinik stifteten 1.500 Euro für die Seniorenarbeit der Kirchengemeinde St. Michaelis. »Wir als DianaKlinik fühlen uns sehr verbunden mit den älteren Bürgern der Region, denen wir mit unserer Akut-Geriatrie und der Geriatrischen Reha umfassende medizinische Versorgung vor der Haustür sichern«, sagte Detlef Bätz, Geschäftsführer der DianaKlinik. An Pastor Jürgen Bade übergab er die Spende gemeinsam mit den Grünen Damen Marlies Thiele und Sigrid Koschek. Beide sind ehrenamtlich an der Diana- Klinik engagiert und Mitglieder der Kirchengemeinde. Über 25 Jahre währt bereits die enge Zusammenarbeit, die die DianaKlinik mit Grünen Damen verbindet. Pastor Bade will mit der Spende, für die Probst Jörg Hagen den Kontakt zwischen DianaKlinik und St. Michaelis vermittelt hatte, die Akustik bei seinen Gottesdiensten gleich zweifach verbessern. Für die Veranstaltungen in der Kirche selbst werden Kopfhörer angeschafft, sodass ältere Besucher Predigt und Liturgie leichter folgen können. Zudem investieren Pastor Bade und sein Team in ihre Lautsprecheranlage. Mit einem neuen Mikrofon soll die Übertragungsqualität der bei den Senioren beliebten Gottesdienste unter freiem Himmel verbessert werden. Bei diesen besonderen Veranstaltungen versammeln sich die Besucher etwa mit musikalischer Begleitung des Posaunenchors Michaelisbrass zu Himmelfahrt auf einem Bauernhof in Hohenbostel. »Wir freuen uns sehr über die Unterstützung der DianaKlinik«, sagte Pastor Bade. »Ein Großteil unserer Gemeindearbeit wird aus Spenden finanziert. Ich finde es schön, dass die Klinik immer an eine andere Zielgruppe denkt: Flüchtlinge, Kinder und jetzt an unsere Senioren.« Mindestens ebenso begeistert reagierten die Kinder und Jugendlichen der Bad Bevenser Blauröcke auf die Spenden der HGZ- Belegschaft. »Wir danken allen und freuen uns sehr«, sagte stellvertretend Ortsbrandmeister Matthias Wedel. Er nahm für den Nachwuchs den Scheck entgegen. »Das HGZ unterstützt damit eine wirklich gute Sache.« Denn im Landkreis Uelzen steht und fällt die gesamte Feuerwehrarbeit mit dem Ehrenamt. Entsprechend wichtig ist die Jugendarbeit – denn ohne Freiwillige Feuerwehr stünde der Landkreis ohne Brandschutz da. Mit der Spende sollen Kapuzenpullis Ortsbrandmeister Matthias Wedel dankte Küchenchef Hauke Drögemüller, Dorle Meyerholz (stellvertretende Küchenleitung) und Sandra Reißky (Serviceleitung, ganz rechts) für die Spende der HGZ-Belegschaft. Foto: Birga Berndsen. mit dem Logo der Feuerwehr Bad Bevensen für die Kinder und Jugendlichen angeschafft werden. Pastor Bade und Brandmeister Wedel begrüßten es ausdrücklich, dass DianaKlinik und HGZ Initiativen vor Ort förderten. »Das zeigt die enge Verbundenheit beider Häuser mit dem ländlichen Raum«, sagt Bade. Auszeichnung der UN-Dekade »Biologische Vielfalt« für Pascal Block Freude über die Auszeichnung: Birgit Block, Svenja Reinhart (Obstscheune), Susanne Lühr-Peschke, Pascal Block (Projektleiter), Thorsten Block (v. l. n. r.) ator und Projektleiter war Pascal Block, der die Aktion während des Bundesfreiwilligenjahres, das er beim GSI in Medingen absolvierte, in seiner Freizeit entwickelte. Ein halbes Jahr, so Block, habe es gedauert, bis alle Vorbereitungen abgeschlossen waren. Es mussten viele Absprachen getroffen werden, Stationen für die Kinder wurden vorbereitet und Sponsoren gesucht. Großer Sponsor dabei war die Obstscheune Tätendorf, die 250 Kilogramm Äpfel verschiedener Sorten zur Verfügung stellte. Sieben Stationen waren es dann für die Kinder der dritten Klassen, in denen sie etliches über die Sortenvielfalt lernten, erkannten, welche Vitamine in der Frucht stecken und auch wo sie hauptsächlich sitzen, mit großem Spaß Apfelsaft pressten und natürlich gemeinsam mit Eltern und Lehrern tatkräftig anpackten. Die Aktion dauerte von acht bis 13 Uhr und die Kinder waren überrascht, wie schnell die Zeit bei dem hochinteressanten Thema verflog. »Die Kinder waren unwahrscheinlich interessiert«, wie Block versicherte. Rund 200 verschiedene Apfelsorten gibt es. Viele davon lernten die Kinder kennen, sieben verschiedene Sorten waren quasi »live« vor Ort. Wie nützlich der Apfel ist, erkennt man an seinen vielschichtigen Anwendungen. Sieht man von bekannten Apfelwaren wie Apfelsaft, Apfelmus oder Apfelkuchen ab, gibt es z. B. noch Apfeltee, der gut gegen Nervosität helfen soll und sogar Apfelmasken für den Teint. 16 März 2018 BEVENSER NACHRICHTEN

Die Vereinten Nationen haben die Jahre 2011 bis 2020 zur UN-Dekade für biologische Vielfalt erklärt. Menschen in der ganzen Welt engagieren sich für den Erhalt der Diversität in der Natur, doch viele Menschen wissen eben gar nicht mehr, was biologische Vielfalt ist. Ein Beispiel: Obwohl es so viele Apfelsorten gibt, werden hauptsächlich vier Sorten gekauft. Daher sei es gut, so Bürgermeisterin Lühr-Peschke in ihrer Ansprache, dass man von klein auf mit der Sensibilisierung für die natürliche Vielfalt beginnt. Das sahen auch die Vereinten Nationen so und zeichneten Pascal Block am 20. Februar für Ihr Restaurant im Herzen Bad Bevensens Täglich großes Salatbuffet. Regionale Spezialitäten. Wir verwenden Lebensmittel von hiesigen Erzeugern! Spareribs 1. Blutspende-Aktion und Mitgliederversammlung des DRK Altenmedingen SE. Der DRK-Ortsverein Altenmedingen lädt zur Blutspende am Mittwoch, 7. März, von 16 bis 20 Uhr in die Grundschule/das Gemeindehaus Altenmedingen ein. Nach der Blutspende können sich die Spender an einem warm/kalten Buffet stärken. Die Mitgliederversammlung des DRK-OV Altenmedingen fin- det am 24. März 2018 um 14.30 Uhr im Gemeindehaus in Altenmedingen statt. Alle Mitglieder sind herzlich dazu eingeladen. Unter anderem wird die Notfall-Dose vorgestellt. Wer zu dieser Versammlung einen Fahrdienst benötigt, melde sich bitte bei Familie Bloh, 05807/563. Inh. Siegfried Urbainsky Vom 1. Februar bis 29. März 2018 Nach Hausrezept mariniert, gegrillt, dazu Kartoffelspalten, 2erlei Dips & Salat vom Buffet Festliche Osterkarte mit Lamm und mehr . . . Für die Ostertage empfehlen wir, eine Tischreservierung vorzunehmen. Tel.: 0 58 21 9 76 60 85 oder per E-Mail an team@pottunnpann.de Mo., Do.–Sa. 11–21 Uhr geöffnet – Küche bis 20.30 Uhr Sonntag 11–20 Uhr – Küche bis 19 Uhr • Di. u. Mi. Ruhetag Lüneburger Straße 1 · Telefon (0 58 21) 9 76 60 85 · Bad Bevensen seine Leistung aus. Die Auszeichnung, bestehend aus Banner, Urkunde und Trophäe, wurde ihm stellvertretend von der Bürgermeisterin der Stadt Bad Bevensen übergeben. Neben seinen ehrenamtlichen Helfern dankte Pascal Block natürlich auch seinen Eltern Birgit und Thorsten Block, die ihm bei dieser Aufgabe mit viel Unterstützung zur Seite standen. Ob es denn eine Fortsetzung oder Wiederholung geben würde, wollte die Bürgermeisterin wissen. Doch das konnte Block, der jetzt sein Studium beginnt, noch nicht ganz sicher sagen. Wenn die Schule wieder mitmacht und die Aktion in den Semesterferien liege, sehe er kein Problem. Auch an seinem Studienort Gießen könne er sich eine solche Aktion vorstellen. Eine nachahmenswerte Aktion eines engagierten Menschen, wie wir meinen. Hochzeits-Pauschalangebote Holdenstedter Str. 64 | 29525 Uelzen | T 05 81.97 63 70 | www.holdenstedterhof.de GARTENTIPP Der ausgefuxxte Monatstipp Den Gartentipp des Monats schreibt T. Schilli von der Fa. »Landfuxx«, Am Bahnhof 4, Bad Bevensen ab 62, 50 pro Person Der Garten im März Nistkästen Wer bisher noch keine Nistkästen aufgehängt hat und dieses noch tun möchte, sollte sie jetzt, deutlich vor dem Brutbeginn, raushängen. Am verbreitetsten sind die Nistkästen für Meisen, doch gibt es auch eine Reihe andere Nistkastenmodelle, die im Garten sinnvoll eingesetzt werden können (z. B. Halbhöhlen für die Rotschwänze oder Fledermauskästen). Beachten Sie bitte, dass die Kästen fest angebracht sind, damit sie nicht im Wind schaukeln. Man kann sie ein wenig nach vorn neigen, um zu verhindern, dass Regen hineinläuft. Die Öffnung sollte nach Osten oder Südosten zeigen. In einem Garten von unter 500 qm sollte nur ein Meisenkasten hängen, um unnötige Konkurrenz zu vermeiden. Alle Nistkästen, die noch hängen, sollten Sie spätes tens jetzt säubern. Im März: Gemüse kann schon im Freiland gesät werden. Insbesondere Mangold, Möhren, Radieschen, Spinat und Zwiebeln. Schädlingsbekämpfung Leimringe um die Obstbäume werden spätestens jetzt befestigt, damit kriechende Schädlinge nicht zur Eiablage in die Krone gelangen. Kragenfäule und Krebs werden jetzt großräumig ausgeschnitten. Jetzt ist es Zeit, Kartoffeln (am besten kleine) vorzukeimen. Legen Sie sie auf einer dünnen Schicht Erde aus und halten Sie sie feucht. Man kann auch große Knollen vortreiben und dann in Stücke mit je zwei Keimen teilen. 29549 Bad Bevensen, Am Bahnhof 4, Tel. 0 58 21-98 9121 • Nistkästen in großer Auswahl • Pflanzkartoffeln ab sofort erhältlich • Leimringe spätestens jetzt befestigen • Cuxin Rasen- & Gartenseminar am 19. März 2018, 18 Uhr Wertvolle Tipps für Garten + Rasen im Landfuxx Bad Bevensen Bitte telefonisch reservieren BEVENSER NACHRICHTEN März 2018 17

Bevenser Nachrichten Oktober 2017
Bevenser Nachrichten Juli 2017
Bevenser Nachrichten August 2016
Bevenser Nachrichten Juni 2016
Bevenser Nachrichten Juli 2016
Bevenser Nachrichten Januar 2015
Bevenser Nachrichten September 2017
Bevenser Nachrichten Februar 2018
Bevenser Nachrichten August 2017
Bevenser Nachrichten März 2017
Bevenser Nachrichten März 2015
Bevenser Nachrichten Mai 2015
Bevenser Nachrichten November 2017
Bevenser Nachrichten März 2016
Bevenser Nachrichten April 2017
Bevenser Nachrichten Februar 2016
Bevenser Nachrichten September 2016
Bevenser Nachrichten Dezember 2017
Bevenser Nachrichten Februar 2017
Bevenser Nachrichten Mai 2016
Bevenser Nachrichten Oktober 2016
Bevenser Nachrichten Dezember 2014
Bevenser Nachrichten 2015 08.pdf
März 2012 - Bevenser Nachrichten Siebenstern-Druckerei ...