Aufrufe
vor 2 Monaten

fw-18-05

FW

FW 05/18 07.03.18 Regionalfußball - Saison 2017/2018 Germania Schöneiches Neuanfang verläuft optimistisch In der vergangenen Saison war es dem Randberliner Verein Germania Schöneiche nicht gelungen, ein allgemeingültiges Konzept für den Fortbestand der jungen, aufstrebenden Oberligamannschaft bei gleichzeitiger Einbindung aller anderen vereinseigenen Mannschaften zu entwickeln. Damit waren der freiwillige Verzicht auf die Oberliga und ein Neustart und eine Neuordnung auf Landesebene besiegelt. Der Verein stand praktisch vor einem völligen Neuanfang in der Brandenburger Landesliga Süd. Nach dem finanziell und organisatorisch bedingten freiwilligen Rückzug aus der NOFV-Oberliga Nord verließen fast alle Spieler, bis auf zwei, das eingespielte Team. Prinzipiell musste damit die 2. Mannschaft, im Vorjahr ebenfalls in der Landesliga, den Spielbetrieb der ersten Halbserie 2017/18 aufnehmen. Für den zurückgekehrten Trainer Rene Kanow konnte es natürlich nur eine Zielstellung für die neue Saison geben und die lautete: Klassenerhalt! Für Germania kam es nun zunächst darauf an, so schnell wie nur möglich die erforderlichen Punkte einzufahren, um nicht schon frühzeitig mit dem Thema Abstieg konfrontiert zu werden. Die- ses Vorhaben gelang der engagierten Kanow-Truppe überraschend gut, denn in den ersten 6 Spielen kassierte man lediglich eine 0:2-Niederlage gegen Brieske-Senftenberg. Gegen Dynamo Eisleben, dem 1. FC Guben und die SG Burg gelangen sogar überraschende Kantersiege, sodass die gefürchtete Abstiegsregion schon rasch in weite Ferne rückte. Nach Abschluss der 1. Halbserie landete Germania schließlich auf Platz 6 der Tabelle, was durchaus als Erfolg anzusehen war. Neben 7 Siegen und 3 Punkteteilungen, verlor man 5 Partien, wobei das Torverhältnis 28:21 betrug. Platzierungen der letzten 5 Spieljahre: Saison 2012/2013 Brandenburgliga 7. Platz Saison 2013/2014 Brandenburgliga 1. Platz Saison 2014/2015 Oberliga Nord Nordost 12. Platz Saison 2015/2016 Oberliga Nord Nordost 8. Platz Saison 2016/2017 Oberliga Nord Nordost 15. Platz 12 Der fußballerische Neustart vollzog sich für die junge Mannschaft also durchaus positiv und man darf darauf gespannt sein, ob sich das weitere Bemühen um attraktiven Landesliga- Fußball auch in der bevorstehenden Rückrunde zahlenmäßig ausdrücken wird. Resultate der Hinrunde Heimspiele: Hohenleipisch FV Erkner Kolkwitzer SV Brieske-Senftenberg Dynamo Eisenhüttenstadt SG Burg Phönix Wildau Auswärtsspiele 1. FC Guben BSC Preußen 07 Blau-Weiß Briesen Frankonia Wernsdorf VfB Cottbus BW Vetschau FSV Union Fwd. II Wacker Ströbitz 3:2 3:1 0:0 0:2 5:1 4:1 2:0 5:2 1:3 2:0 0:0 0:1 0:3 3:3 0:2 FW-Tipp: Platz 5

Regionalfußball - Saison 2017/2018 13 FW 05/18 07.03.18 FV Erkner 1920 bestätigt bisher hohe Erwartungshaltung Für die neue Saison hatten sich die Erkneraner Kicker ein überaus ambitioniertes Ziel gesetzt. Über einen einstelligen Tabellenplatz hinaus, wollten sich die Schützlinge des Trainerduos Heiko Schikram und Igor Moschewitsch möglichst unter den Top 5-Teams der Landesliga Süd platzieren. Dabei war allen Beteiligten im Verein klar, dass es sich um ein überaus schwieriges Unterfangen handeln würde, aber der Optimismus begründete sich durchaus nicht unberechtigt auf das vorhandene fußballerische Potenzial in der Truppe. Für die Verantwortlichen stand der konstruktive Einbau der jungen Spieler ins Mannschaftsgefüge im Vordergrund. Zwar herrschte in dieser Hinsicht keine übertriebene Ungeduld vor, aber in der Zielstellung waren sich alle einig: Der FV Erkner 1920 sollte das spielerische Niveau in der relativ stark besetzten Landesligastaffel Süd mitbestimmen. Der Start in die neue Spielserie verlief dann auch überaus vielversprechend. Vor allen Dingen in den Heimspielen dominierte ein erfrischender Angriffsfußball die Gegnerschaft, die einige Male gehörig unter die Räder geriet. Die ersten 4 Begegnungen im Erich-Ring-Stadion wurden klar gewonnen, wobei ein Torverhältnis von 20:5 erzielt wurde. In den Auswärtsspielen allerdings konnte diese Durchschlagskraft nicht umgesetzt werden, was zu zahlreichen unnötigen Punktverlusten führte. Dennoch konnte die Gesamtbilanz der 1. Halbserie durchaus als positiv gewertet werden. Neben 7 Siegen und 4 Punkteteilungen, mussten 4 Niederlagen eingesteckt werden, wobei das Torverhältnis 32:21 betrug. Das bedeutete in der Tabelle Platz 4 und damit konnte das junge Team die ambitionierte Zielstellung Platzierungen der letzten 5 Spieljahre: Saison 2012/2013 Landesliga Nord 10. Platz Saison 2013/2014 Landesliga Süd 11. Platz Saison 2014/2015 Landesliga Süd 7. Platz Saison 2015/2016 Landesliga Süd 8. Platz Saison 2016/2017 Landesliga Süd 10. Platz bisher bestätigen. Zum Auftakt der Rückrunde trennte man sich in Erkner von Dynamo Eisenhüttenstadt torlos. Man darf also gespannt sein, ob es der Mannschaft gelingt, die bisher für sie beste Platzierung in der Landesliga Süd zu realisieren. Resultate der Hinrunde Heimspiele: VfB Cottbus SG Burg Phönix Wildau Hohenleipisch BW Vetschau BSC Preußen 07 Blau-Weiß Briesen Frankonia Wernsdorf Auswärtsspiele Dynamo Eisenhüttenstadt Germania Schöneiche FSV Union Fwd. II Wacker Ströbitz 1. FC Guben Kolkwitzer SV Brieske-Senftenberg 6:2 4:0 6:2 4:1 1:1 3:0 2:3 0:4 1:1 1:3 0:0 0:0 2:0 2:3 2:1 FW-Tipp: Platz 6

Heimspiel 3, T05 - SC Nienstedten - FC Teutonia 05 eV
Ausgabe 18 vom 23.12.2014
Heimspiel 1, T05 - FC Teutonia 05 eV
Liebe Fußballfreunde - Fußball-Verband Mittelrhein e.v.
Arbeitskreis 2 — Kreisliga B/C - Berliner Fußball-Verband e.V.
TSG Ailingen - Abt. Fußball - Stadionblättle 2017/18
Schiedsrichter-Aktuell - Berliner Fußball-Verband e.V.
BCA-Magazin 3 Saison 2017/18
Ausgabe 18/2013-14 vom 24.02.2014