Aufrufe
vor 7 Monaten

fw-18-05

FW

FW 05/18 07.03.18 Regionalfußball - Saison 2017/2018 FSV Union Fürstenwalde bisher auf gutem Kurs Trotz der überaus erfolgreichen Rückrunde der vergangenen Saison, in der sich die Domstädter sensationell punktgleich mit dem Aufsteiger FC Carl-Zeiss Jena als zweitbeste Mannschaft der Regionalliga Nordost präsentierten, blieb man beim FSV Union Fürstenwalde vor dem Start in die neue Spielserie realistisch. Der Neuling landete insgesamt auf Platz 13 und kam in keiner Phase der ersten Präsenz in der höchstklassigen Amateurliga in akute Abstiegsgefahr. Dennoch hatte der Verein zahlreiche Abgänge zu verzeichnen und damit musste ein völlig neues Mannschaftsgefüge erarbeitet werden. Diese schwierige Aufgabe stellte für Trainer Matthias Maucksch eine große Herausforderung dar, wobei es sich dabei immer um einen langwierigen Prozess handelt. Unter den Neuzugängen befanden sich zudem zahlreiche sehr junge Akteure, die erst behutsam an das Niveau in der Regionalliga herangeführt werden mussten. Als sportliche Zielstellung benannte der FSV Union damit erneut den Klassenerhalt, was auch in Anbetracht der neuen Kadersituation durchaus verständlich war. Nach einem sehr durchwachsenen Start in die neue Spielserie, fanden die Maucksch- Schützlinge plötzlich in eine überraschende Erfolgsspur, die ihren Höhepunkt am 14. und 15. Spieltag erreichte, an denen sie jeweils Platz 3 in der Tabelle belegten. Dennoch herrschte im Verein keine Euphorie vor, denn diese Momentaufnahme war zwar überaus erfreulich, aber keineswegs ein Garant für weitere Erfolgserlebnisse. Am Ende der 1. Halbserie landete der FSV Union schließlich auf Platz 4 in der Tabelle und diese überaus überraschende Platzierung hatten der Mannschaft nur die kühnsten Optimisten zugetraut. Neben 8 Siegen und 4 Punkteteilungen, mussten 5 Niederlagen eingesteckt werden, wobei das Torverhältnis 33:27 betrug. Der Start in die Rückrunde der Regionalliga Nordost war bisher von zahlreichen, witterungsbedingten Spielausfällen gekennzeichnet, sodass sich die aktuelle Tabelle in numerischer Unordnung befindet. Auch die Unioner kamen schwer in die Gänge, unterlagen dem Berliner AK auswärts mit 0:3 und nach einem 0:0 gegen Hertha BSC II gab es im zweiten Platzierungen der letzten 5 Spieljahre: Saison 2012/2013 Oberliga Nord Nordost 2. Platz Saison 2013/2014 Oberliga Nord Nordost 12. Platz Saison 2014/2015 Oberliga Nord Nordost 8. Platz Saison 2015/2016 Oberliga Nord Nordost 1. Platz Saison 2016/2017 Regionalliga Nordost 13. Platz 8 Heimspiel eine 1:2 Niederlage gegen Chemie Leipzig, wobei ein regulär erzieltes Tor kurz vor Schluss wegen Abseitsstellung aberkannt wurde. Man darf also sehr gespannt sein, ob es dem FSV Union weiterhin gelingt, das spielerische Niveau der Regionalliga Nordost mitzubestimmen. Resultate der Hinrunde Heimspiele: Berliner AK 1.FC Lok Leipzig FSV Luckenwalde FC Viktoria 1889 FC Oberlausitz Energie Cottbus VfB Auerbach Germania Halberstadt Auswärtsspiele Hertha BSC II SV Babelsberg 03 Chemie Leipzig Wacker Nordhausen VSG Altglienicke TSG Neustrelitz Budissa Bautzen ZFC Meuselwitz BFC Dynamo 2:2 0:2 5:3 4:1 2:2 1:3 2:0 1:1 4:1 0:1 2:1 1:4 5:0 1:0 2:1 1:1 0:4 FW-Tipp: Platz 8

FW 05/18 07.03.18 Bei Borussia Fürstenwalde setzte man vor dem Start in die neue Saison weiterhin auf das bereits seit Jahren bewährte Kontinuitätskonzept! Von Hektik oder überzogener Erwartungshaltung kann also bei den Domstädtern auch keine Rede sein. Die stark verjüngte Mannschaft sollte sich in Ruhe weiterentwickeln und ihr vorhandenes fußballerisches Potenzial ohne übertriebene taktische Zwänge kontinuierlich entfalten. Dazu Trainerfuchs Ralf Tischler: „Eine ganz natürliche und kaderbezogene Nachwuchsarbeit steht bei uns nach wie vor an erster Stelle. Auch in Zukunft wird niemand die Jungs über Gebühren unter Druck setzen. Natürlich werden wir stets darum bemüht sein, den favorisierten Teams der Kreisliga Mitte, das Leben so schwer wie möglich zu machen!“ Als Zielstellung für die neue Saison wurde erneut eine Platzierung unter den besten 6 Teams der Staffel benannt und dass musste in Anbetracht der starken Konkurrenz als Regionalfußball - Saison 2017/2018 Borussia Fürstenwalde wieder in der Spitzengruppe der Kreisliga Mitte durchaus engagiert betrachtet werden. Borussia startete schließlich spektakulär in die neue Spielserie. Die ersten 4 Begegnungen wurden allesamt gewonnen und das Torverhältnis betrug dabei 17:12! Aber schon in dieser frühen Phase der 1. Halbserie wurde die Diskrepanz zwischen erfrischendem Angriffsfußball und Defensivschwächen deutlich, sodass die Tischler-Truppe in einigen Begegnungen ergebnissmäßig unter ihren Möglichkeiten blieb. Dennoch stand nach Beendigung der Hinrunde ein durchaus stolzer 3.Tabellenplatz zu Buche. Neben 8 Siegen und lediglich 2 Punkteteilungen, mussten 5 Niederlagen eingesteckt werden, wobei das Platzierungen der letzten 5 Spieljahre: Saison 2012/2013 Spreeliga 6. Platz Saison 2013/2014 Kreisliga Mitte 7. Platz Saison 2014/2015 Kreisliga Mitte 2. Platz Saison 2015/2016 Kreisliga Mitte 6. Platz Saison 2016/2017 Kreisliga Mitte 6. Platz 9 Torverhältnis 38:29 betrug. Mit dieser Bilanz konnte der Verein natürlich mehr als zufrieden sein und man darf wirklich gespannt sein, ob diese hervorragende Platzierung bis zum Saisonende verteidigt werden kann. Resultate der Hinrunde Heimspiele: SG Trebnitz SG Falkenhagen Kickers Trebus SV Eiche Turbine Lebus Hennickendorfer SV SG Rauen SV Tauche Auswärtsspiele SG Hangelsberg SG Lichtenow Germania Storkow II Blau-Weiß Heinersdorf Blau-Weiß Briesen II Pneumant Fürstenwalde Preußen Beeskow II 5:3 5:4 4:3 1:2 3:0 1:1 1:2 2:0 3:2 1:1 8:3 1:3 2:4 0:1 1:0 FW-Tipp: Platz 3

FSA-MAGAZIN-1819
Ausgabe 18 vom 23.12.2014
Heimspiel 3, T05 - SC Nienstedten - FC Teutonia 05 eV
Ausgabe 18/2013-14 vom 24.02.2014
Ausgabe 05 2014-15 vom 22.09.2014
Heimspiel 2, T05 - FC Süderelbe - FC Teutonia 05 eV
Die Ausgabe im PDF-Format. - SV Waren 09
TSG Ailingen - Abt. Fußball - Stadionblättle 2017/18
Heimspiel 2, T05 - FC Süderelbe - FC Teutonia 05 eV
Fanpost 2012/05 SVM - SGM Weissbach/Niedernhall