Aufrufe
vor 3 Monaten

Wir in CityWest (01/2018)

AutoAktuell Fahrbericht

AutoAktuell Fahrbericht Mazda MX-5 Schnittiges Design gepaart mit purem Fahrspaß Seit Beginn der 90-er Jahre hatte Mazda mit dem ersten MX-5 den Roadster wiederbelebt. Seitdem erfreut sich der MX-5 zahlreicher Fans mit eindeutig andauerndem Zuwachs. Grund genug für Auto Aktuell, den offenen Japaner im Vorfeld der anstehenden Freiluftsaison zu fahren: In der Ausstattungsvariante Exclusive-Line, angetrieben vom sparsamen 1.5 l Triebwerk, das 131 PS auf die Straße bringt. Der Garant des MX-5-Erfolgs ist die einzigartige Interpretation der KODO – Soul of Motion Designsprache. Der Begriff KODO stammt aus dem Japanischen und die Philosophie beinhaltet, dass sämtliche Energie, Liebe und Sorgfalt, die ein Handwerker in ein Objekt investiert, in dieses übergeht und ihm so eine Seele verleiht. KODO lässt sich am ehesten mit dem deutschen Wort „Herzschlag“ übersetzen Und genau den FOTOS: IN-STADTMAGAZINE FOTO: RAINER STURM / PIXELIO.DE Was gibt es Schöneres, als im Frühling das Cabrio-Verdeck zu öffnen? Frische Brise für das Cabrio-Dach Cabrio fahren ist mehr als nur ein Auto lenken. Es ist die Sehnsucht nach Freiheit, das Erlebnis Natur – kurzum ein Statement. Über 2 Millionen Autofahrer lassen sich laut Kraftfahrt-Bundesamt hierzulande im Cabrio frischen Wind um Vorsicht! Harte Bürsten der Waschstraßen können dem Stoff des Cabrio-Dachs schaden. die Nase wehen. Dass die Fangemeinde nach Jahren der Flaute wieder wächst, hat auch andere, komfortable Gründe. Moderne Cabrios unterscheiden sich im Gebrauchswert und der Innenraumlautstärke kaum noch von geschlossenen Fahrzeugen. Forschungen in der Aerodynamik haben die Windgeräusche bei geschlossenem Verdeck auf ein Minimum reduziert, Akustikstoffe dämpfen die Geräusche. Neue Materialien ermöglichen zudem eine fast hundertprozentige Dichtigkeit. Und dennoch: Wer das lauschige Fahrvergnügen für die Sinne sein eigen nennt, sollte auf folgende Hinweise und Pflegetipps achten, um mit seinem Cabrio-Dach lange Freude zu haben. Moderne Stoffverdecke sind heute in der Regel mit einer dünnen Gummizwischenschicht ausgestattet, die mehr Dichtigkeit garantiert. In der Pflege gibt es gegenüber den PVC-Dächern jedoch keine gravierenden Unterschiede. Erste Wahl nach dem Winter ist der SB-Waschplatz. Die harten Bürsten der Waschstraßen könnten dem Stoff schaden. Staub und grober Schmutz verschwinden mit kaltem, klarem Wasser und einer weichen Bürste oder einem Schwamm – immer in Faserrichtung streichen. Hände weg von Hochdruckreinigern. Der hohe Wasserdruck schadet nicht nur dem Stoff, sondern auch den Dichtungen. Wer eine Waschanlage mit Fleecelappen nutzt, sollte auf Programme mit Heißwachs verzichten – das Material altert früher, das Verdeck wird eventuell beschädigt. Mit einer Kleiderfusselrolle verschwinden anschließend hartnäckig auf dem Stoff haftende Flusen. Ist das Verdeck trocken, sorgt eine Imprägnierung – am besten mit einem speziellen Nanospray – dafür, dass die wasserabweisende Ausrüstung des Stoffverdecks und die Farbe länger erhalten bleiben. Dreck, UV-Strahlung und Wasser perlen außerdem besser ab. Scheiben und Dichtungen vorher gut abdecken. Lassen sich Kratzer auf Heckscheiben aus Kunststoff nicht mehr auspolieren, werden neue fällig. Nun noch den Verdeckkasten reinigen, fertig. Wer sich bei der Pflege von Cabrio-Dächern unsicher ist, fragt den Kfz-Meister seines Vertrauens. Dort weisen die Autohersteller auf Produkte hin und geben Pflegetipps. 14 Wir in Dortmund 01/2018 | Sonderveröffentlichung www.IN-StadtMagazine.de

Die Sitzposition im Mazda MX-5 passt wie angegossen. Der Vierzylinder dreht flott hoch, das geringe Gewicht des Roadsters ermöglicht ordentliche Fahrleistungen. haben wir beim ersten Anblick unseres onyxschwarz metallic-farbenen Testwagens direkt verspürt. Raubkatze auf vier Rädern Die katzenartigen LED-Scheinwerfer mit automatischer Leuchtweitenregulierung erinnern ebenso wie das gesamte äußere Erscheinungsbild an die Ästhetik einer Raubkatze. Edel, geradlinig, flink, aber auch kraftvoll und intelligent. Die wählbare Farbpalette mit z. B. Magmarot metallic oder Turmalinblau metallic verstärkt diese Wirkung darüber hinaus. Mit dem schnittigen Design und den vielfältigen Ausstattungsmöglichkeiten richtet sich der nur 3,91m kleine Japaner insbesondere an Lifestyle-orientierte Käufer, für die der Fahrspaß im Vordergrund steht. Verdutzte Blicke am Straßenrand Nun aber los: Die Sonne lacht ungehindert vom Himmel, allein die zwei Grad Außentemperatur lässt (noch) keine Frühlingsgefühle aufkommen. Schön: Mit einem simplen Tastendruck lässt sich das Verdeck in wenigen Sekunden öffnen. „Und ja, wir wollen bei knapp über dem Gefrierpunkt Cabrio fahren“, rufen wir entschlossen einigen etwas verdutzen Menschen auf dem Gehweg zu. Wir drücken den Startknopf, rollen los und ja – das macht Spaß! Der MX-5 wirkt ausgesprochen leichtfüßig und lädt geradezu zum Kurvenfahren ein. Trotz lediglich 131 PS geizt unser kleiner Flitzer nicht mit guten Fahrleistungen. Innerhalb von 8,3 Sekunden erreicht er aus dem Stand 100 km/h. Kurze Schaltwege des bestens arbeitenden 6-Gang-Getriebes unterstreichen das knackige, sportliche Feeling. Die Lenkung gibt uns – mazdatypisch – das Gefühl, direkt mit dem Asphalt verbunden zu sein. Jetzt hat es der quirlige Japaner geschafft, unser Blut in Wallung zu bringen – das Herz ist warm, allein die Haarspitzen leiden ein wenig unter den frischen Außentemperaturen. Zum Glück gehören wir mit max. 175 Zentimetern Größe zu den kleineren Vertretern unserer Gattung. Top Ausstattung für kleines Geld Dynamische Stabilitätskontrolle (DCS) mit Traktionskontrolle, Berganfahrassistent (HLA), Licht- und Regensensor, Spurhalteassistent (LDWS), Klimatisierungsautomatik, Cruisomatik und beheizte Sitze für Fahrer und Beifahrer: Für gut 25.000 Euro kann man mit dem MX-5 nicht nur am Wochenende, sondern jeden Tag viel Spaß haben. ➜➜ Mazda MX-5 Roadster Exclusive Line 1,5: Krafstoffverbrauch l/100km: innerorts 7,9; außerorts 4,9; kombiniert 6,9; CO2-Emmision g/km, kombiniert: 139; Effizienzklasse F. Das Interieur unseres Testwagens besticht durch den schwarzen Lederbezug mit roten Ziernähten und der neuesten technischen Ausstattung mit Eleganz und Innovation. Das 7 Zoll große Farbdisplay mit Touchscreen befindet sich in der Mitte des Armaturenbretts und liegt somit optimal in unserem Blickfeld. Über diesen Bildschirm haben wir direkten Zugriff auf das gesamte Unterhaltungsangebot. Konnektivität spielt im Japaner eine zentrale Rolle. Über die Koppelung mit einem mobilen Gerät können Textnachrichten sicher gelesen und beantwortet werden und wir können sogar auf Facebook und Twitter auf dem Laufenden bleiben. Darüber hinaus verfügt es über eine Freisprecheinrichtung mit Sprachsteuerung. Musikgenuss ist per Streaming über die Bluetooth®-Verbindung oder mit dem Digitalradio-Tuner (DAB) zu erleben. Den idealen Sound erhalten wir über das BOSE® Premium Sound-Systems, das mit 9 Lautsprechern ausgestattet ist. Der zwischen Fahrer und Beifahrer platzierte Multi Commander ermöglicht Ihnen die intuitive Bedienung des Infotainment- und Konnektivitätssystems. {dz{M5-XM gnussaluzsegaT sla UEN EIW TUG OS RALKTRATS TROFO • metsyS-oiduAadzaM • .tnh eflihkrapniE ,eflihkrapsuA • tnetsi saleshcewrupS € sierpraB • metsysthciL-DEL xirtaM • 7102/01 ZE ,mk 5 € lietrovsierP )1 094 )2 029 stroreni 9,7 :sulkyztseT 9,4 stroreßua mi hcuarbrevffotstfarK ,mk 01/l ,mk 0 6treinibm ok OC 2 .mk 01/l :treinibm 931 ok noisim E- OC 2 .mk/g :essalkznei E )1 nenie rüf sierpraB nizneB .)2 131 G-VITCAYKS eniL-str srotoM adzaM .lg z esi .gnuttatssuA regitrewrehöh tim guez HbmG slüH 34 • .rtsnehcriktroN 3624 dnumtroD .leT -• 0 - 27524 132 94 ed.sle www.IN-StadtMagazine.de Sonderveröffentlichung | Wir in Dortmund 01/2018 15

Wir in Lüdo (01/2018)
Wir in CityWest (02/2018)
Wir in Hörde (02/2018)
Auf Kurs 01/2018
Haspa Magazin 01-2018
auch in Dorstfeld gesetzt - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
Dortmunder Unternehmen im Portrait – Vision Lichttechnik
Dortmunder Unternehmen im Portrait – Vision Lichttechnik
Das Wandbild von Bövinghausen - Dortmunder & Schwerter ...
Flughafen-Management soll „schwarze Null“ - Dortmunder ...
„Humor ist, wenn man trotzdem lacht“ (Ausgabe 02/2012)
Stammtisch Schlanke Mathilde - Dortmunder & Schwerter ...
Magazin PREMIUM Westerwald - Ausgabe 01/2018
Magazin Personalwirtschaft 01/2018
Nymphen am Phoenix-See - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
2017-01: TOP Magazin Dortmund | FRÜHJAHR
2013-01 | Frühjahr: TOP Magazin Dortmund
Dach-Kooperationspartner gesucht! - Dortmunder & Schwerter ...
Konfirmationen - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
Neu in Aplerbeck - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
Kirchlinder Weihnachtsmarkt e Groß und Klein - Dortmunder ...
SGV Abt. Hörde - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
wird alles gedruckt - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
150.000 Stück - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
Wir in Lütgendortmund - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
Kinder - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
ihre evangelischen dienstleister im dortmunder gesundheitswesen
150.000 Stück - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
Praxis am wall - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
150.000 Stück - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine