Aufrufe
vor 4 Monaten

Wir in Hombruch (01/2018)

INHALTSVERZEICHNIS

INHALTSVERZEICHNIS Wir in Hombruch Wir in Hombruch Lokalnachrichten Seite 2 – 8 und 33 – 40 Bauen&Renovieren Ihre Experten Seite 22 – 25 Termine & Events Was ist los? Seite 30 – 32 AutoAktuell Tests und News Seite 10 – 19 Jobs & Bildung Lohnt immer! Seite 27 –29 © Yastremska/bigstock.com © goodluz/fotolia.com © malerapaso/istock.com Richtkranz schwebte über dem Dula-Center In diesen Zeiten ungewöhnlich genug, und doch Realität: Das Hombrucher Dula-Center liegt bei seinen Umbau-Maßnahmen zeitlich aktuell „voll im Soll“. Für den Eröffnungstermin hat man nach wie vor den kommenden September im Visier. Das wichtigste Etappenziel aber wurde im Februar erreicht und mit einem Richtfest gebührend gefeiert. Viele Hombrucher Bürger, doch auch reichlich Prominenz aus Lokalpolitik sowie Dortmunder Wirtschaft fanden sich zu diesem Anlass vor Ort ein, um von Dula-Chef Heinz-Herbert Dustmann sowohl über bislang Erreichtes ins Bild gesetzt zu werden als auch einen Vorgeschmack auf das zukünftige Konzept des Hauses Dustmann zu werfen. Nicht nur der Firmenchef selbst sieht das aktuelle Bauvorhaben als Leuchtturmprojekt, und tatsächlich setzen die mit dem Umbau einhergehenden eingehaltenen Energiespar- und Nachhaltigkeitskriterien auf ihrem Gebiet Maßstäbe. Zudem verbirgt sich hinter dem schlichten Wort „Umbau“ nicht zuletzt eine Aufstockung des Gebäudekomplexes um zwei Stockwerke, die es dem Unternehmen künftig ermöglicht, sein Kaufhaus zum „Lifestyle-Store“ mit 4100 m 2 Verkaufsfläche zu erweitern. Einhergehen soll dies u. a. mit einem höheren Anteil an Premium-Marken sowie einer stärkeren Ausrichtung auf die Bereiche „Junge Mode“ und Parfümerie. Im gesamten Gebäude mit seinen Büros und Praxen, dem eigenen Unternehmenssitz und der Gastronomie werden dann, nach Abschluss der Umgestaltung, mehr als 200 Menschen beschäftigt sein. Um die Hombrucher zur Wiedereröffnung in den vollen Genuss der neuen Möglichkeiten kommen zu lassen, betonte Heinz-Herbert Dustmann einen Wunsch, den er den Mitgliedern der Stadtverwaltung mit auf den Weg gab: Dass auch die Umgestaltung der Harkortstraße zum bewussten Datum abgeschlossen sein möge. FOTO: IN-STADTMAGAZINE 147 AUSLEGESTELLEN IN DO-HOMBRUCH Über 2.500 Einzelhändler, Supermärkte, die Rathäuser, Krankenhäuser und andere hoch frequentierte Standorte in Dortmund haben für unsere Magazine und Magazinständer Platz zur Verfügung gestellt und sorgen damit für eine dauerhafte Präsenz. Heinz-Herbert Dustmann mit seiner Frau Marisa (Mitte) und zahlreiche Gäste waren zum Richtfest gekommen: Bauunternehmer Stefan Rundholz (l.), Oberbürgermeister Ullrich Sierau, Bezirksbürgermeister Hans Semmler sowie Architekt Alexander Siassi (r). NÄCHSTE AUSGABE: MAI 2018 Möchten Sie uns zu einem Pressetermin einladen, oder haben Sie schon einen Text zu einem Thema verfasst? Senden Sie uns Ihren Beitrag gerne per E-Mail. MEDIENBERATUNG Bernd Uhlenbruck Telefon (0231) 42 78 08-14 Telefax (0231) 42 78 08-27 www.in-stadtmagazine.de b.uhlenbruck@in-stadtmagazine.de Auch Geschäftsführer Stefan Rundholz von der gleichnamigen Bauunternehmung ist im Bauprojekt Dustmann involviert. FOTO: IN-STADTMAGAZINE

Neues Wir in Hombruch Neue Rechtsprechung zu Bewertungsportalen im Internet Immer häufiger kommt es zu juristischen Auseinandersetzungen mit Blick auf die immer gebräuchlicher werdende Bewertung von Dienstleistungsunternehmern in diversen Internetportalen. Dies betrifft insbesondere Portale über die Bewertungen von Ärzten. Festzustellen ist, dass – neben tatsächlich differenzierenden und sachdienlichen Bewertungen – eine Vielzahl von Bewertungen abgegeben werden, die erkennbar allein darauf abzielen, den Dienstleister – oftmals unbegründet – in schlechtem Licht darzustellen. Einen entsprechenden Abwehranspruch kann der Arzt dann oftmals nur dann durchsetzen, wenn die Grenzen der freien Meinungsäußerung überschritten werden. Diverse Internetportale geben den Bewertern zudem den Schutz der Anonymität des Internets. Bisher erhielten sie hierbei Unterstützung durch die Rechtsprechung. In der bisherigen Rechtsprechung wurde den Ärzten der Anspruch versagt, ihr Profil gänzlich löschen zu lassen, mit der Begründung, dass grundsätzlich der Schutz der Meinungs- und Medienfreiheit dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung des Arztes ein höheres Gewicht zukäme. Mit einer aktuellen Entscheidung des BGH vom 20.02.2018 wurde jetzt ein Anspruch einer Ärztin auf vollständige Löschung des Profils bestätigt. Dies vor dem Hintergrund, dass eine Verschlechterung der vergleichenden Bewertung vorliege mit Blick darauf, dass bei Ärzten, die kostenpflichtige Verträge mit dem Bewertungsportal unterhalten, konkurrierende Ärzte nicht eingeblendet werden. Damit – so der BGH – würde das Bewertungsportal seine Rolle als neutraler Informationsmittler verlieren, wodurch das Recht auf informationelle Selbstbestimmung des Arztes überwiege und die Löschung zu bejahen ist. Christian Dreier, RA (Dortmund-Hombruch) Warum versteht man besonders in Gesellschaft schlecht? Viele Menschen können zwar an sich noch gut hören, aber das klare und deutliche Verstehen fällt ihnen schwerer. Dies fällt Betroffenen insbesondere in Gesellschaft auf, gerade wenn viele durcheinanderreden oder im Hintergrund Musik oder Stimmengewirr zu hören ist. Kommen sie in Situationen mit vielen Hintergrundgeräuschen, legt sich der „Geräuschteppich“ wie ein Nebel über alles Gesprochene. Häufig werden dann Angehörige verdächtigt, dass sie undeutlicher oder nicht mehr akzentuiert aussprechen. Die Ursache dafür ist eine meist unbemerkte Veränderung des Hörvermögens bei den hohen Tönen. Am 3. März findet der Welttag des Hörens statt: Grund genug für eine kleine Reise ins Innere des Ohres. Menschen mit einer solchen Einschränkung haben zumeist eine Höreinbuße bei den hohen Tönen. Diese Hörstörung findet ihre Ursache im Innenohr. Dieser empfindliche Bereich der Ohren wird oft durch Lärm, Durchblutungsstörungen oder Stress geschädigt. Die Auswirkungen von Schädigungen kommen um viele Jahre verzögert und schleichend und werden deswegen auch nicht gleich bemerkt. Betroffenen kann mit speziellen Hörlösungen, die das Sprachverstehen hervorheben, geholfen werden. Solche Systeme erkennen die Sprache und machen diese durch gezielte Verstärkung deutlicher“, erklärt Ramona Lewe, Hörakustikmeisterin bei ROTTLER Hörgeräte in Dortmund-Hombruch. Die Software der Hörlösung analysiert, was Nutz- oder Störschall ist. Das Ergebnis ist klares Verstehen. ➜➜ Mehr Informationen zum Thema Hochtonverlust, Hören und Verstehen: Rottler Hörgeräte, Tel 0231 – 713930. persönliche & individuelle Begleitung im Trauerfall FOTO: ROTTLER Bei Rottler in Hombruch, Harkortstr. 59, können sich Kunden ausführlich zum Thema Hörgeräte beraten lassen. Buchstaben wie s, f, t, h und k werden dann im täglichen Leben nicht mehr klar und deutlich verstanden, da diese stimmlosen Konsonanten im höheren Frequenzbereich liegen. Ansonsten ist das Gehör aber noch intakt. Öfters werden Worte allerdings verwechselt, die ähnlich klingen. Auch haben viele das Gefühl andere sprächen undeutlich oder würden nuscheln. Wir geben Halt, wenn Sie loslassen müssen Bei einem Trauerfall ist vieles zu bedenken und zu erledigen. Als traditionsreiches Unternehmen stehen wir Ihnen gerne hilfreich zur Seite. Wilhelmplatz 6 • 44149 Do-Dorstfeld Telefon 0231-17 01 16 (24 Stunden) www.bestattungshaus-mueller.com www.IN-StadtMagazine.de Sonderveröffentlichung | Wir in Hombruch 01/2018 3

Ihr habt das Zeug zur Goldenen Generation! - Dortmunder ...
Gewinnspiel - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
Kulturhauptstadt 2010!? - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
weihnachtsaktion - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
bleib ich! - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
Praxis am wall - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
Jahre wieder, den Wunschzettel nicht vergessen - Dortmunder ...
Konfirmationen - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
Med. Fußpflege - Podologie - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
W aldpaten reinigten Nisthilfen - Dortmunder & Schwerter ...
Sommerfest 2010 in der Alloheim Senioren-Residenz „Schloss ...
Dach-Kooperationspartner gesucht! - Dortmunder & Schwerter ...
Kirchlinder Weihnachtsmarkt e Groß und Klein - Dortmunder ...
Neu in Aplerbeck - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
Dortmunder Unternehmen im Portrait – Vision Lichttechnik
andere ist wie neu. - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
Flugtickets - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
B2RUN Dortmund - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
„ProKultur“ an die „Macht“ - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
Fra gen rund um den P h o enix-See - Dortmunder & Schwerter ...
ihre evangelischen dienstleister im dortmunder gesundheitswesen
Jetzt Hansestadt Tag des offenen Denkmals AWO - Dortmunder ...
Wir in Mengede - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
Kinder - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
Flughafen-Management soll „schwarze Null“ - Dortmunder ...