Aufrufe
vor 4 Monaten

Wir in Hombruch (01/2018)

Wir

Wir in Dortmund Neues Eventkalender 2018 E-BIKE Festival: 6. bis 8. April Das E-BIKE Festival Dortmund ist eindeutig beim Publikum angekommen und übertrifft jedes Jahr erneut alle Erwartungen. In diesem Jahr heißt es vom 06. – 08. April in der Dortmunder Innenstadt zum dritten Mal „Lassen Sie sich anstecken“. FOTO: E-BIKE FESTIVAL DORTMUND Mittelpunkt des Festivals ist die große Expo-Area rund um die Reinoldikirche und in der Fußgängerzone mitten in Dortmund. Die Besucher sollen das E-Bike persönlich erleben. Dazu werden zahlreiche Testmöglichkeiten, Teststrecken sowie Thementouren in und um die Reviermetropole LASSEN SIE SICH ANSTE– CKEN 06.–08.04.2018 DORTMUND WWW.EBIKE-FESTIVAL.ORG Dortmund angeboten. Egal, ob Hochgeschwindigkeitsstrecke oder Single Trails mit reichlich Höhenmeter. Für jedes Rad und für jeden Geschmack werden das richtige Terrain und die richtige Tour angeboten. Europas größtes E-Bike Event erwartet an die 150 Aussteller und mehr als 50.000 Besucher zum Vorstellen und Testen der neuen Highlights, Innovationen und Trends der Saison 2018 rund um das Thema E-Mobilität. E-BIKE FE 2018 dtmd Anz In-Media 45x125 4c.indd 08.02.18 1 17:41 ➜➜ Weitere Informationen und das Festivalprogramm unter: www.ebike-festival.org 23.03. 13:30 Uhr u. 15:45 Uhr „SKYWALK PHOENIX-WEST“ – RUNDGANG Phoenix-Halle (Startpunkt) Phoenix-Platz 4 44263 Dortmund Kostenpflichtig 25.03. 18:00 Uhr DER GROSSE ERICH-KÄSTNER-ABEND Roto Theater Gneisenaustr. 30 44147 Dortmund Kostenpflichtig 25.03. 18:00 Uhr ZAUBER DINNER – DINNERSHOW Zum Goldenen U Leonie-Reygers-Terrasse 44137 Dortmund Kostenpflichtig 29.03. 20:00 Uhr „FALCO“ – MUSICAL Westfalenhallen Rheinlanddamm 200 44139 Dortmund Kostenpflichtig 31.03. – 02.04. 11:00 Uhr MITTELALTERMARKT Gelände a. d. Ruine Hohensyburg Hohensyburgstr. 200 44265 Dortmund Kostenpflichtig 31.03. 20:00 Uhr LIOBA ALBUS: „ERFOLGREICH SCHEITERN FÜR FORTGESCHRITTENE“ Cabaret Queue Hermannstr. 74 44263 Dortmund Kostenpflichtig 01.04. u. 02.04. 11:00 Uhr TRÖDELMARKT Indu-Park (Metro-Parkplatz) Borussiastr.101 44149 Dortmund Kostenlos 04.04. 20:00 Uhr THOMMY TEN & AMÉLIE VAN TASS – Mentalmagie Westfalenhallen Rheinlanddamm 200 44139 Dortmund Kostenpflichtig 13.04. 20 Uhr HANSA THEATER IN DER MUSIKWERKSTATT Singer & Songwriter Thomas Heinke Eckardtstr. 4a 44263 Dortmund Kostenpflichtig www.hansa-theater-hoerde.de 22.04. 10–18 Uhr KIRSCHBLÜTENFEST IM ROMBERGPARK Am Rombergpark 35 a 44225 Dortmund www.rombergpark.dortmund.de Neues Johanniter-Ferienprogramm: „Seifenkiste meets Graffiti“ Projekte Jan, die Erlebniswelt Fredenbaum – Big Tipi und die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. bieten ein umfangreiches Angebot für Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 16 Jahren an. Der Schwerpunkt der Projekte liegt auf erlebnispädagogischen Angeboten, Team-Building, Medienerfahrungen und künstlerischen Workshops. Das Bauen von Flößen & Seifenkisten aus Sperrmüll, Graffiti-Konzeptbilder mit Jugendlichen, zirkuspädagogische Angebote sowie Innenstadt-Rallyes und Medienprojekte mit Film, Foto und Internetpräsentationen bieten ein breites Spektrum an Angeboten, die von einem erfahrenen Team aus Erziehern, Pädagogen und Künstlern durchgeführt werden. Im Team wird ein fahrtauglicher Untersatz gebaut, der aber erst noch gemeinsam konstruiert werden muss. In einer Werkzeugkunde erwerben die Gruppenmitglieder zu Beginn des Workshops das benötigte Know-How, um einen Haufen Sperrmüll zu einem fahrtauglichen Vehikel zu transformieren. Nach den Baueinheiten an der Seifenkiste werden in dem Graffiti-Workshop die Entstehung der Graffiti-Kunst, theoretische Fakten und die ganz eigenen „Szenebegriffe“ erläutert. ➜ Termin: 03.04.2018–07.04.2018 (Osterferien); 09:00–16:00 Uhr; Veranstaltungsort: Erlebniswelt Fredenbaum – Big Tipi; Lindenhorster Str. 6; 44147 Dortmund; Kosten: 100 € inkl. Mittagessen ➜ Anmeldung: www.johanniter.de 32 Wir in Dortmund 01/2018 | Sonderveröffentlichung www.IN-StadtMagazine.de

Neues Wir in Hombruch Termine in Hombruch 11.03. 11 Uhr 30. BAROPER KREATIVMARKT Ev. Gemeindehaus Stockumer Str. 275 44225 Dortmund Kostenlos 14.03. 15 Uhr „PALMÖL – ALLES IM GRÜNEN BEREICH?“ – Vortrag Südwest-Forum Harkortstr. 55 44225 Dortmund Kostenlos? 16.03. 20 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) „CELTIC VOYAGER“ – Irish Folk Rock Storckshof Ostenbergstr. 111 44227 Dortmund Kostenpflichtig 18.03. 18 Uhr „DUO CASALS“ – Gitarre & Cello Torhaus Rombergpark Am Rombergpark 44225 Dortmund Kostenpflichtig 22.03. 19 Uhr „AKELEI UND ZECKENBISS“ – Lyrik u. Satire, Café Orchidee Mergelteichstr. 40a 44225 Dortmund Kostenpflichtig 25.03. 18 Uhr „DER GUTE GEIST VON BRÜNNINGHAUSEN“ Pflanzenschauhäuser Rombergpark Am Rombergpark 35a 44225 Dortmund Kostenpflichtig 30.03. 11 Uhr „TIERE DER BIBEL“ – Führung Dortmunder Zoo Mergelteichstr. 80 44225 Dortmund Kostenpflichtig 01.04. 10 Uhr Osterfrühstück Haus der Begegnung Eichlinghofer Str. 3 44225 Dortmund Kostenlos (um Anm. unter 0157/ 34827434 wird gebeten) Seit 29 Jahren organisiert Andreas Blaschke einen unabhängigen Kleinkunstabend Willkommen, bienvenu, welcome! Andreas Blaschke ist ein Phänomen. Er hat weder eine kirchliche noch eine politische Organisation im Rücken. Keinerlei öffentliche Fördergelder sichern ihn finanziell ab, und das Dortmunder Kulturbüro weiß vermutlich nicht einmal von seiner Existenz. Andreas Blaschke ist einfach nur Andreas Blaschke – Kleinkunstfan und Kommunikationstalent. Und als solcher stellt er alle ein bis zwei Jahre in Wichlinghofen den „Kleinkunst-Kulturabend“ auf die Beine – seit 1989! Wer sich nun aber eine Veranstaltung der Marke „gut gemeint“ ausmalt, bei der sich der Organisator für eine Handvoll Gäste inklusive Höflichkeitsapplaus verausgabt, ist dabei eindeutig auf dem Holzweg. Im 29. Jahr des Bestehens beispielsweise füllte das Event den Saal der Gastronomie im GV Ruhrwaldstraße stattdessen bis zum letzten Platz, und dies nicht etwa aufgrund großer Namen auf der Bühne. Um die allerdings geht es dem 47-Jährigen auch seit jeher nicht. „Für unseren Abend gibt es genau zwei Richtlinien“, stellt er klar: „Sowohl Rassismus als auch Sexismus haben in unserem Programm nichts verloren“. Allen – und zwar wirklich allen – anderen zu Recht oder Unrecht mehr oder minder unentdeckten Talenten bietet der Berufsschullehrer und ehemalige Banker die Möglichkeit, mit ihrer Art der Kunst vor sein Publikum zu treten. „Aus diesem Grunde“, muss er schmunzeln, „haben wir den Leuten im Laufe der Jahre auch das eine oder andere Mal schon einiges zugemutet.“ Doch die Wichling- und Wellinghofer nehmen ihm offenbar nicht einmal die Zumutungen krumm, denn wie anders ließe sich an diesem 24. Januar eine Besucherzahl von mehr als 200 Personen erklären? Für ein Abschluss-Foto inmitten einiger „seiner“ Live-Künstler zog sich Andreas Blaschke (vorne 2. v. l.) nochmal die Conferencier-Uniform an Während bei den Live-Acts Professionalität also kein Kriterium ist, weiß sich die Veranstaltung tontechnisch auf der sicheren Seite, denn schon seit vielen Jahren ist Gregor Ruhl, Mitinhaber eines Hörder Tonstudios, der „Mann an den Reglern“ und unverzichtbarer Helfer. Diesmal allerdings, so unterstreicht Andreas Blaschke, sei auch das Programm über Zweifel hinsichtlich seiner Qualität erhaben gewesen. Eine im besten Sinne schräge Mischung war es gleichwohl, die den Gästen geboten wurde. Nachdem der Auftakt nämlich Andreas Blaschkes (eigens aus Ostfriesland angereistem!) Onkel gehört hatte, der den Besuchern einen „Elefantenhandstand“ vorführte, wechseln sich auf der Bühne danach Bauchtänzerin Gina und das Travestie-Duo Trianon Forte ab. Geplant gewesen war überdies ein Lese-Act, der jedoch kurzfristig aufgrund beruflicher Verpflichtungen den Termin hatte absagen müssen. Veranstaltungsprofi Blaschke aber ließ sich von Unwägbarkeiten dieser Art den Ruhepuls nicht nach oben jagen und sprang stattdessen selbst mit einem Malmsheimer-Text in die Bresche, wie ihn kaum ein Bühnenprofi besser über die Rampe bekommen hätte. Eine weitere Trianon Forte-Nummer sowie der Auftritt eines Dortmunder Rock-/ Folk-Trios rundete den Kleinkunstblock des Abends ab, der danach im Saal und in der angrenzenden Gaststätte noch lange seine Fortsetzung fand. Spaß gemacht hatte es deutlich sichtbar (wieder einmal) auf und vor der Bühne. Und deswegen wird es selbstverständlich auch Anfang 2019 wieder Kleinkunst in der GV Ruhrwaldstraße geben – um so sicherer, da ja ein rundes Jubiläum ansteht. Ob denn da die Zeit nicht langsam reif sei für eine eigene Website? Ein Logo, einen Flyer? Nein, nein, wehrt Andreas Blaschke ab, den es beim Stichwort „Professionalisierung“ zu schütteln scheint. Er wolle einfach nur jedes Jahr der Kleinkunst ein Forum bieten und Spaß gemeinsam mit seinen Gästen haben. Und nach Möglichkeit ohne finanzielle Verluste aus dem Abend kommen. Die Chancen dafür stehen augenscheinlich gut, denn „sein“ Stammpublikum hält ihm schon seit vielen Jahren die Treue. Aber was ist denn nun Herrn Blaschkes Erfolgsgeheimnis? Da zuckt er mit den Schultern und kommt mit einer Antwort rüber, die allen (Kultur-)Bürokraten die Tränen in die Augen treiben müsste: „Man muss halt einfach was machen. Nicht nur reden.“ Kann es denn wirklich so einfach sein? Möglicherweise! Aber vielleicht ist Andreas Blaschke eben auch einfach: ein Phänomen. FOTO: IN-STADTMAGAZINE www.IN-StadtMagazine.de Sonderveröffentlichung | Wir in Hombruch 01/2018 33

Ihr habt das Zeug zur Goldenen Generation! - Dortmunder ...
Gewinnspiel - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
Kulturhauptstadt 2010!? - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
weihnachtsaktion - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
bleib ich! - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
Praxis am wall - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
Jahre wieder, den Wunschzettel nicht vergessen - Dortmunder ...
Podenco-Hilfe-Lanzarote eV - Dortmunder & Schwerter ...
Konfirmationen - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
„Humor ist, wenn man trotzdem lacht“ (Ausgabe 02/2012)
Das Wandbild von Bövinghausen - Dortmunder & Schwerter ...
Flugtickets - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
Stammtisch Schlanke Mathilde - Dortmunder & Schwerter ...
Flughafen-Management soll „schwarze Null“ - Dortmunder ...
Med. Fußpflege - Podologie - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
W aldpaten reinigten Nisthilfen - Dortmunder & Schwerter ...
Dach-Kooperationspartner gesucht! - Dortmunder & Schwerter ...
Kirchlinder Weihnachtsmarkt e Groß und Klein - Dortmunder ...
Dortmunder Unternehmen im Portrait – Vision Lichttechnik
Neu in Aplerbeck - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine
Sommerfest 2010 in der Alloheim Senioren-Residenz „Schloss ...
Fra gen rund um den P h o enix-See - Dortmunder & Schwerter ...
B2RUN Dortmund - Dortmunder & Schwerter Stadtmagazine