Aufrufe
vor 3 Monaten

Sonntags_Spie

Seite 4 Grünstadter

Seite 4 Grünstadter Sonntags-Spiegel Mittwoch, 07. März 2018 Informationen der Verbandsgemeinde Eisenberg Jahreshauptversammlung MGV "Liederkranz" Eisenberg informiert Zum Gedenken an seine verstorbenen Mitglieder gestaltet der MGV "Liederkranz" Eisenberg am Sonntag, den 11.03. 2018 um 10.00 Uhr den Gottesdienst in der prot. Kirche Eisenberg mit. Anschließend findet Frühling in Stauf PWV Eisenberg informiert Der Sonne ganz nah! Sonntag 11. März 2018. Treffpunkt um 13 Uhr am Marktplatz in Eisenberg. Wir wandern durch Eisenberg, dann auf dem 10er Weg nach Samstag, 10. März 2018, 20 Uhr / Melodien von gestern von Frauen, die lästern Es hat gute Tradition, dass im Theater Blaues Haus in Bolanden-Weierhof zum Internationalen Frauentag alljährlich ein passendes Programm geboten wird. Die Gleichstellungsbeauftragte des Donnersbergkreises und der Verein „Frauen helfen Frauen“ sind dabei stets Mitveranstalter. Auch für 2018 ist es gelungen, Akteurinnen zu gewinnen, die etwas von der Sache verstehen. Am Samstag, dem 10. März um 20 Uhr sind im Blauen Haus „Die lästigen Frauen“ zu Gast. Damit gemeint sind fünf Frauen aus der Region und im besten Alter, die sich selbst und besonders die Männer nicht allzu ernst nehmen. Der nicht offizielle Programmtitel lautet „Melodien von gestern von Frauen die lästern.“ Stauf und wieder zurück nach Eisenberg. Die Wanderstrecke beträgt ca. 6 km. Einkehr ist in der „Schönen Aussicht“ in Stauf. Wanderführer ist Jürgen Wolf. Gäste herzlich Willkommen. Die lästigen Frauen Die lästigen Frauen, das sind Gabi Demmerle, Elke Schmitt, Gabi Kunz, Christel Jung und Maria Gahr. Auf ihrer Homepage ist zu lesen: Sie vertexten und versingen geklaute Songs und lachen über Nachdenkenswertes. Dabei sind sie „großartig“ und entsprechen den höchsten unmoralischen Ansprüchen. „Klein-Kunst“ vom Feinsten. Und darauf dürfen wir nun gespannt sein. Eintritt 10 €, ermäßigt 7 €. Veranstalter: Theater Blaues Haus e.V., in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten des Donnersbergkreises und dem Verein „Frauen helfen Frauen“ Infos: http://www.blaues-hausev.de Vorverkauf/Reservierung: Telefon: 06355/1799, eMail: karten @blaues-haus-ev.de Bewusstheit durch Bewegung um 11.30 Uhr findet im Sängerheim die Jahreshauptversammlung des MGV "Liederkranz" Eisenberg statt. Neben den Geschäfts- und Tätigkeitsberichten stehen auch Neuwahlen der Gesamtvorstandschaft auf der Tagesordnung. Feldenkrais Wochenendseminar Mölsheim. Sich im eigenen Körper wohlfühlen, das möchte doch jeder. Leider gelingt uns das nicht immer. Eine gute Möglichkeit dieses Gefühl zu erlernen und/oder zu steigern bietet das nächste FELDEN- KRAISSEMINAR am 05./06.Mai 2018 in der Eintrachthalle in Mölsheim (Am Heckel 2), Samstag von 14.00 bis 18.00 Uhr, Sonntag von 10.00-16.00 Uhr. Der Radfahrverein Wanderlust Mölsheim bietet dieses offene Seminar an. Eine Mitgliedschaft im Radfahrverein ist nicht erforderlich. Begrenzte Teilnehmerzahl. Preis € 55 pro Wochenende. Bitte mitbringen, bequeme Kleidung, Decke, warme Socken, Badetuch als eventuelle Kopfstütze, bitte kein Kissen. Etwas zu trinken. Herr Moritz (zugelassener Feldenkrais Lehrer) leitet die Übungslektionen. Weitere Infos und verbindliche Anmeldung per E-Mail an Robert De Taey, robert@detaey.de Kerzenheim. Der Vogelzuchtverein Eistal e.V. Kerzenheim, hält am 11.03.2018 eine offene Vogelbörse in Kerzenheim ab. Herzliche Einladung ergeht an Winterverbrennung in Eisenberg AZURIT Seniorenzentrum Zehnthof präsentierte sich auf der Karrieremesse „Pflege und Gesundheit“ in Rockenhausen Eisenberg/Rockenhausen. Auf der diesjährigen Karrieremesse „Pflege und Gesundheit“ in Rockenhausen war das AZURIT Seniorenzentrum Zehnthof aus Eisenberg mit einem Informationsstand vertreten. Die Messe fand am Freitag, den 23. Februar 2018, von 9:00 bis 14:00 Uhr in der Berufsbildenden Schule Donnersbergkreis in Rockenhausen statt. Alle, die sich für einen Beruf in der Pflege interessieren, hatten hier die Gelegenheit, sich über Ausbildung, Weiterbildung, Studium und Karrieremöglichkeiten im Pflegebereich zu informieren. In der Pflege herrscht Mangel an qualifizierten Fach- und Führungskräften. Aus diesem Grund warben Henni Scherer und Kim- Große Vogelbörse Eisenberg. Die Stadt Eisenberg veranstaltet am Sonntag, dem 11. März 2018, die traditionelle Winterverbrennung, den Stabaus. Jugendliche des CVJM Eisenberg übernehmen unter der Leitung von Pfarrer Hauth auch in diesem Jahr freundlicherweise den Bau des Herrn Winter und werden ab 13.30 Uhr auf dem Marktplatz Eisenberg wieder die Stabausbrezeln ausgeben. Um 14.00 Uhr wird der Strohmann auf dem Marktplatz erscheinen und von den Kindern empfangen. Die Eisenberger Blaskapelle begleitet dann zusammen mit den Kindern Herrn Winter zum Mehrgenerationenspielplatz hinter der Pestalozzischule. Nachdem die Kindertagesstätte „Haus für Kinder“ aus Steinborn den Winter mit seinen musikalischen Beiträgen verabschiedet hat, wird, um den Winter endgültig zu vertreiben, der Grünstadter Sonntags-Spiegel wöchentlich 30.400 Exemplare Kerzenheim. Kultur, Geschichte und Natur bietet die Fahrt vom 15.-22. April 2018 nach Kärnten. Der Verein „Donnersberger unterwegs“ lädt in Zusammenarbeit mit der Donnersberger SPD wieder zu einer abwechslungsreichen und interessanten Frühjahrsfahrt ein. Ein erster Programmpunkt ist der Besuch der Landeshauptstadt Klagenfurt. Bei einer Stadtführung können die Gäste die Sehenswürdigkeiten der historischen Stadt entdecken. Bei einer Schifffahrt auf dem Draufluss geht es vorbei an Naturschönheiten, Villen und Ruinen. Auch ein Besuch von Villach gehört dazu. Lara Smetan am Stand des AZURIT Seniorenzentrums Zehnthof mit Flyern und Werbemitteln unter den Mottos „Läuft bei mir“ und „Ausbildung bei AZURIT - Leider Geil“ für die spannende und abwechslungsreiche Ausbildung zum Altenpfleger bzw. zur Altenpflegerin. Henni Scherer ist in der Senioreneinrichtung als Sachbearbeiterin im Bereich Verwaltung tätig, Kim-Lara Smetan ist BA- Studentin. Zahlreiche Interessierte besuchten den Stand des AZURIT Seniorenzentrums Zehnthof und nutzten das Informationsangebot. Die AZURIT Gruppe, Betreiberin von über 50 Senioren- und Pflegeeinrichtungen, ist überaus engagiert im Bereich der Ausbildung. Alle AZURIT Einrichtungen bilden jedes Jahr Altenpfleger/ Altenpflegerinnen sowie Altenpflegehelfer/innen aus, die im alle Freunde und Gönner der gefiederten Liebhaberei. Öffnungszeiten von 8.00-12.00 Uhr Wo: In Kerzenheim, in der Mehrzweckhalle (An der Haardt 3) P.S. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. www.vogelzuchtverein-eistal.de Strohmann durch den 1. Beigeordneten der Stadt Eisenberg, Herrn Georg Grünewald, in Brand gesetzt. Den musikalischen Abschluss gestaltet die Eisenberger Blaskapelle. Die Absicherung des Umzuges und der Winterverbrennung übernimmt wieder die Jugendfeuerwehr Eisenberg. Der Förderverein St. Elisabeth bewirtet die Gäste mit Kaffee und Kuchen, Würstchen und Pommes. Ein ganz herzliches Dankeschön allen Mitwirkenden der Veranstaltung, sowie der Bäckerei Brand aus Kirchheimbolanden für die Brezeln und den anteiligen Spendenbeitrag. Die Stadt Eisenberg und alle Mitwirkenden freuen sich auf Ihren Besuch. Gute Werbung zum günstigsten Preis! Tel. (06359) 96 10 40 - Fax 96 10 41 Donnersberger unterwegs nach Kärnten Eine Tagestour steht unter dem Thema „3 - Länder - Fahrt“ und führt über den Wurzenpass (slowenische Grenze) nach Kransja Gora, den Skiflugschanzen in Planica, zu den Weißenfelser Seen und zum Marktbesuch nach Tarvis. Ein weiterer Höhepunkt ist sicher die Besichtigung des Gurker Doms, der zu den bedeutendsten Bauwerken der europäischen Sakralkunst gehört. Weitere Ziele sind die Burgen- und Schlösserstadt Friesach, das Märchenschloss Elberstein, die Büchsenmacherstadt Felbach, sowie der Nationalpark Dobratsch. Die Fahrt wird mit einem modernen Reisebus durchgeführt und die Unterbringung erfolgt im 3-Sterne-Superior-Hotel in St. Urban am Urbansee. Die Leistungen umfassen die Busfahrt, sieben Übernachtungen mit Halbpension, Ausflüge und Besichtigungen mit Eintrittsgeldern, ein Abschlussabend mit Musik, fachkundige Reiseleitung vor Ort, Reisebegleitung und Sanitätsbetreuung. Informationen und Programme bei Gisela Mähnert, Geschwister-Scholl-Straße 13, 67304 Kerzenheim, Telefon 06351/ 45000, Email: donnersberger. unterwegs@gmx.de Messestand lockte zahlreiche Interessierte Anschluss an die Ausbildung eine erfolgreiche berufliche Zukunft erwartet. Dabei legt die Unternehmensgruppe großen Wert auf eine qualitativ hochwertige Ausbildung und betreut die meist jungen Menschen während der gesamten Ausbildungszeit sehr persönlich. So gibt es zum Start zum Bespiel einen Begrüßungstag für Auszubildende in Weimar. „Für uns ist besonders wichtig, dass wir zum einen Freude am Pflegeberuf vermitteln und zum anderen das nötige Fachwissen. Damit schaffen wir die Basis für gute berufliche Perspektiven“, so AZURIT Hausleiter Hendrik Meinen. Interessenten für eine Ausbildung zum/zur examinierten Altenpfleger/in können sich gerne an die Hausleitung des AZURIT Seniorenzentrums Zehnthof in Eisenberg wenden.

Mittwoch, 07. März 2018 Grünstadter Sonntags-Spiegel Seite 5 Mitteilungen der Stadt Grünstadt Einladung zur Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung, Umweltschutz und Landschaftspflege am Dienstag, dem 13.03.2018 Sitzungsbeginn: 18:00 Uhr im Saal Weinstraßen Center (1. OG), Grünstadt, Turnstraße 7 Tagesordnung Öffentlicher Teil 1. Modernisierung und Instandsetzung des Leininger Oberhofes zur Einrichtung eines Kulturzentrums - Information über den Sachstand - 2. Bauanträge und Bauvoranfragen 2.1. Befreiungsantrag zur Errichtung einer Tiefgarage zu einer Wohnanlage,Asselheimer Straße 2215/2018 2.2. Tekturplanung zur Voranfrage zur Errichtung eines Mehrfamilienhauses sowie eines zusätzlichen Einfamilienhauses, Bitzenstraße, 2216/2018 2.3. Befreiungsantrag von einer Pflanzbindung im Zusammenhang mit einer Umstrukturierung eines bestehenden Baumarktes, Daimlerstraße 2217/2018 2.4. Bauantrag zur Erweiterung und Teilaufstockung eines Zweifamilienhauses zu einem Dreifamilienhaus am Parkweg 2218/2018 2.5. Tekturplan zur Errichtung einer Wohnanlage mit 5 Wohnungen und 2 Praxen mit Garagen und Stellplätzen, Sausenheimer Straße 2219/2018 2.6. Bauantrag zur Neuerrichtung und Erweiterung einer Garage und eines Balkons sowie von Stellplätzen im Zusammenhang mit der Modernisierung bzw. dem Umbau eines Dreifamilienhauses am Südring 2220/2018 2.7. Bauantrag zur Errichtung eines Nebengebäudes mit Lagerraum und Besuchertoilette auf dem Gelände der Kirche St. Stephan, Sausenheim 2221/2018 3. Mitteilungen undAnfragen Nichtöffentlicher Teil 4. Mitteilungen undAnfragen Die Bevölkerung ist zum öffentlichen Teil recht herzlich eingeladen. Grünstadt, den 01.03.2018 STADTVERWALTUNG GRÜNSTADT Klaus Wagner Bürgermeister Hinweis: Die Bekanntmachung finden Sie auch auf der Homepage unter www.gruenstadt.de. Studienprojekt „Behutsame Innenstadtentwicklung Grünstadt 2030 Die Verwaltung informiert über den aktuellen Stand zum Studienprojekt, welches im vergangenen Jahr durchgeführt wurde. Grünstadt. Die Verwaltung möchte auf Grundlage der Ergebnisse des Studienprojektes einen Vorschlag zum Jean-Mann-Gelände im Stadtrat voraussichtlich vor der Sommerpause (Juni 2018) vorstellen. Ziel ist es einen Konsens über die weitere Planung des Jean-Mann-Geländes zu finden um schließlich in die Planung gehen zu können. Die Projektideen für den Schillerplatz sollen im kommenden Jahr 2019 konkretisiert werden. Dies schließt die Ausführungsplanung als auch die Bereitstellung von Finanzmittel mit ein. Der Carrières-sur-Seine-Platz soll bei der Planung ebenfalls mit einbezogen werden. Eine Bürgerbeteiligungsverfahren, würde sich bei diesem Projekt anbieten, da die Umgestaltungsvorschläge der Studierenden zum Schillerplatz viele Ideen beinhalten, die auch mit Bürgerinnen und Bürgern gestaltet werden könnten. Die Anzahl der Leerstände hat sich aktuell so verringert, eine tiefergehende Verfolgung der Leerstandsstrategie der Studierenden ist daher zurzeit nicht notwendig. Das Leerstandsmanagement arbeitet kontinuierlich weiter und lässt einzelne Elemente der Leerstandsstrategie in die alltägliche Arbeit miteinfließen. Das Projekt um den Stadteingang Bahnhof/Innenstadt soll im Rahmen des Ausbaus der „Bitzenstraße“ und dem „Baugebiet In der Bitz“ berücksichtigt werden. Wann der Ausbau der „Bitzenstraße“ vom Landesbetrieb für Mobilität geplant ist, ist derzeit allerdings nicht bekannt. Der Synagogenplatz ist ein gut frequentierter öffentlicher Parkplatz in zentraler Lage zur Fußgängerzone. Dessen Funktion soll erhalten bleiben. Die Planungen für eine Umgestaltung des Synagogenplatzes können nach erfolgreichem Abschluss aktueller Projekte, z.B. Oberhof, aufgenommen werden. Die geplante Sanierung des Oberhofs und die anschließende Nutzung als Kulturzentrum sind erste Bausteine zur Stärkung des Kulturstandortes in Grünstadt. Die Ergebnisse der Studierenden zu einer Kulturstandortstrategie werden zu einem späteren Zeitpunkt berücksichtigt. Die umfangreiche Erfassung privater und öffentlicher Baulücken der Studierenden bietet ein grosses Potential. Die weitere Befassung mit den Ergebnissen der Studierenden erfolgt derzeit anlassbezogen. Zwei markante Baulücken im Innenstadtbereich konnten bereits geschlossen werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.gruen stadt.de. Märzmarkt Grünstadt. Täglicher Vergnügungspark mit Autoscooter, Märchenkarussell, Kinderfahrgeschäft „Biene Maja“, Schießstand sowie Süß- und Spielwaren und andere Attraktionen wie erstmals Bungee-Trampolin werden wieder auf dem Luitpoldplatz in Grünstadt dargeboten. Die Stände öffnen am Freitag, 9. März bis Montag, 12. März. Zapfenstreich ist jeweils um 21:30 Uhr. Parkmöglichkeiten auf dem Jean-Mann-Parkplatz oder bequem per Bahn und dann fußläufig vom Bahnhof Grünstadt zum Luitpoldplatz. Weitere Informationen finden Sie unter www. gruenstadt.de. Stellenausschreibung Die Verbandsgemeinde Leiningerland sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n staatlich anerkannte/n Techniker/in der Fachrichtung Bautechnik mit dem Schwerpunkt Tiefbau Zur Verbandsgemeinde Leiningerland gehören 21 Ortsgemeinden mit rd. 30.500 Einwohnern. Aufgabenbereiche - Bau und Unterhaltung öffentlicher Straßen, Gehund Wirtschaftswege - Koordinierung und Überwachung der Leistungsausführungen von Ingenieurbüros - Sachbearbeitung von tiefbaubezogenen Verwaltungsvorgängen - Kontrolle und Inspektion von Kinderspielplätzen - Betreuung von Gewässerausbaumaßnahmen bzw. teilw. Gewässerunterhaltungsmaßnahmen Qualifikationen - eine abgeschlossene Berufsausbildung als Bautechniker/in mit dem Schwerpunkt Tiefbau - Qualifizierte Kenntnisse in Vergabe und Abrechnung von Baumaßnahmen, insbesondere nach VOB und HOAI - Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen, insbesondere in Konfliktsituationen - Flexibilität, Teamfähigkeit und lösungsorientierte Arbeitsweise sicherer Umgang mit MS Office - Kenntnisse im Verwaltungsbereich sind wünschenswert - Führerschein der Klasse B Es handelt sich um eine befristete Vollzeitstelle, zunächst befristet auf die Dauer von 2 Jahren. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 9 b des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Eine sich anschließende Weiterbeschäftigung ist möglich. Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Eignung den Vorzug. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Fachbereichsleiter Erwin Fuchs (Tel. 06359 8001-4241 oder Kirsten Roth (Tel. 06359 8001-4562) gerne zur Verfügung. Ihre Bewerbung mit den aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 16.03.2018 an: Verbandsgemeinde Leiningerland Industriestraße 11, 67269 Grünstadt Bitte reichen Sie keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung aus Kostengründen nicht erfolgt. www.gruenstadt.de www.gruenstadt.de www.gruenstadt.de www.gruenstadt.de www.gruenstadt.de