SIK-Holz_InklSpielraeume2017

monika73

#2

Inklusive

Spielräume

neue individuelle und klassische Produkte ⋅ bewegungsfördernde Geräte für alle Generationen ⋅ integrativ nutzbare und barrierefreie

Produkte ⋅ Koordinations- und Sinnspiele ⋅ flexible Spielwürfel ⋅ Sitzgruppen und Treffpunkte ⋅ neue inklusive und integrative Projekte


Der Begriff »Spielplatz« ist

allgemein bekannt. Man

verbindet mit ihm einen Ort

an dem Kinder spielen.

Dieser grenzt den Freiraum

»Spielplatz« auf eine

definierte Altersgruppe mit

definierten Fähigkeiten

ein. Öffentliche Freiräume

werden aber auch von

Menschen jeden Alters und

mit unterschiedlichen

Fähigkeiten besucht. Um

auch ihnen spielerische

Aktivitäten, Bewegung und

Kommunikation zu

ermöglichen, bedarf es

sensibler Planungsund

Beteiligungsprozesse.

Mit dieser Broschüre

möchten wir Anregungen

geben, wie es gelingen

kann, den »Spielraum« für

ein gemeinsames Spiel

zu öffnen.

2.32.11 Fester Balanciersteg mit Wellen


INHALT

02 SIK-Holz®

04 Material und Qualität

06 Gemeinsam Spielen

10 Bewegungsbereich

Schaukeln 12

Wipp- und Turngeräte 16

Balancier-Anlagen 20

Grundelemente 24

26 Spielbereich

Koordinationsspiele 28

Sinnspiele 29

Spielwürfel 32

34 Kommunikationsbereich

Bänke und Sitzgruppen 36

Treffpunkte 40

Sandspielanlagen 41

42 Projekte

52 Legende, Publikationen, Kontakt


02 SIK-HOLZ® › SIK-HOLZ®

SIK-HOLZ®

SIK-Holz® ist ein inhabergeführtes, mittelständisches und nachhaltig

produzierendes Unternehmen aus dem Fläming, südlich von Berlin.

Hier entstand 1988 ein Meisterbetrieb des Holzbildhauerhandwerks mit

dem Schwerpunkt Planung, Gestaltung und Produktion von individuellen

Kinderspielplatzgeräten aus Robinienholz.


SIK-HOLZ® ‹ SIK-HOLZ®

03

linke Seite Mitte:

Blick in die Bildhauerwerkstatt

linke Seite unten:

Turmbauer beim Vermessen

rechte Seite oben:

Junge an einem Blindenleitsystem

rechte Seite Mitte:

Karussell »Fliegenpilz«

Der Name SIK-Holz® steht nicht nur für individuelle

Produkte aus Robinienholz, er steht auch für 220 Menschen,

die diese Produkte herstellen. Das sind in erster

Linie Tischler, Zimmerleute und Holzbildhauer, aber

auch Schlosser, Kaufleute und Ingenieure. Sie alle tragen

durch ein hohes Maß an Verantwortung zum Erfolg des

Unternehmens bei.

Bei SIK-Holz® sind alle Unternehmensbereiche

unter einem Dach – von der Konstruktion über die

Produktion der Spielgeräte bis hin zur Montage vor Ort.

In den einzelnen Fertigungsbereichen kann man die

Entstehung eines Produktes von einem Baumstamm bis

zum fertigen Spielgerät verfolgen.

Jedes unserer Produkte ist ein Unikat. Unregelmäßigkeiten

im Wuchs, Maserungen, Jahresringe, Äste

und Wurzeln geben unseren Spielgeräten und Spielskulpturen

ihren individuellen Charakter und machen sie zu

etwas Besonderem. Die natürliche Form und Struktur

des Holzes wird beibehalten und prägt entscheidend die

Wirkung unserer Produkte.

Seit Jahrzehnten sammeln wir Erfahrungen aus Theorie und

Praxis, um die körperliche und geistige Entwicklung

von Kindern besser verstehen zu können. Das beeinflusst

unsere Mitarbeit und Mitgliedschaft in sozialen und

gesellschaftlichen Netzwerken. Hier nehmen wir besonders

unsere Verantwortung für die Kinder und deren Recht

auf ein freies Spiel wahr. Regional engagieren wir uns im

Rahmen einer Schulpatenschaft. Durch diesen direkten

Austausch erfahren wir, was Schüler heute bewegt und

geben ihnen einen Einblick in die Arbeitswelt.

SIK-Holz® wurde 2010 erfolgreich auf seine betriebliche

Umweltsituation geprüft und mit dem »Brandenburger

Umweltsiegel im Handwerk« ausgezeichnet. Dieses Siegel

beschreibt ein funktionierendes Umweltmanagementsystem,

in dem alle betrieblichen Abläufe turnusmäßig

einer Umweltverträglichkeitsprüfung unterzogen

werden. Darüber hinaus beziehen wir atom- und kohlefreien

Strom aus regenerativen Energien. Das ist unser

Beitrag zur notwendigen Energiewende.


Standardfarben für

Großspielgeräte:

Robinie hell

Robinie dunkel

rechte Seite oben:

Tischler-Lehrlinge in der

Lehrwerkstatt

Weiß

Gelb

rechte Seite Mitte:

Seile am Lagerort

Qualtität eines Turmpodests

MATERIAL

Rot

Dunkelrot

UND QUALITÄT

Hellgrün

Dunkelgrün

Blau

Grau

Schwarz ohne Lasur

Seil- und Netzfarben:

Gelb

Rot

SIK-Holz®-Spielplatzgeräte werden aus dem Holz der einheimischen

Robinie hergestellt. Es ist das härteste europäische Nutzholz und darf

ohne chemischen Holzschutz in der Erde verbaut werden, da es nach

der DIN EN 350-2 der Resistenzklasse 1‒2 angehört. Unser Robinienholz

stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern Deutschlands.

Diese werden in naturgemäßer Mischkultur bewirtschaftet. Sämtliche

Holzreste werden weiter verwertet. Die Holzfeuchte für Sägeholz liegt

unter 20 Prozent.

Grün

Blau

Wir sind nach den Richtlinien des FSC® und PEFC® zertifiziert. Mit

diesen Zertifikaten ist es uns möglich, den gesamten Materialfluss

nachzuweisen und eine nachhaltige Forstwirtschaft zu unterstützen.

Auf Anfrage können wir alle abgebildeten Produkte mit einem FSC®oder

PEFC®-Zertifikat anbieten.

Schwarz

Federfarben:

Gelb (Standard

große Federn)

Natur

Blau (Standard

kleine Federn)

Wir verwenden als Anstrichsystem eine ökologisch unbedenkliche

Holzlasur. Unsere Spielanlagen sind handwerklich ausgearbeitet und

solide konstruiert. Alle Holzteile sind gefast, scharfe Ecken und Kanten

gerundet. Holzverbindungen (z.B. Aussteifungen, Balkenverlängerungen

oder -kreuzungen) werden kraftschlüssig ausgeführt. Netze und

Seile bestehen aus 4-litzigem Herkulesmaterial mit einer Stahlseileinlage.

Alle zur Konstruktion erforderlichen Befestigungselemente wie

Schrauben, Bolzen, Winkel etc. sind verzinkt. Überstehende Metallteile

wie Schraubenköpfe sind abgerundet, Muttern u. ä. sind versenkt und

mit Kunststoffkappen gesichert. Rutschen bestehen aus 2,5 mm starkem

Volledelstahl. Reckstangen und Kletterstangen sind aus Edelstahlrohr

mit einem Durchmesser von 33,7 mm.

▶ Unsere Geräte sind, soweit nicht anders beschrieben, standardmäßig in Robinie hell gestrichen.

Gern können Lasur- und Seilfarben Ihren Wünschen entsprechend festgelegt werden.


MATERIAL UND QUALITÄT ‹ SIK-HOLZ®

05

Gerätesicherheit und Qualität sind

für uns eine untrennbare Einheit.

Gutes Design ohne Sicherheit ist für

uns undenkbar. Darum werden bei

uns schon in der Planung die Anforderungen

an die Spielgerätenorm

DIN EN 1176 (in ihrer derzeit gültigen

Fassung) berücksichtigt. Die Einhaltung

der Sicherheitsstandards wird

von unseren Mitarbeitern regelmäßig

geprüft. Wir haben in den

Ablauf unserer Organisationsstrukturen

das Qualitätsmanagementsystem

ISO 9001:2008 fest integriert.

Es bildet die Grundlage für gute

Arbeitsbedingungen und die Einhaltung

unserer hohen Qualitätsanforderungen.


06 SIK-HOLZ® › GEMEINSAM SPIELEN

Gemeinsam

Spielen

Urbanes Leben sozial gestalten

Gemeinsam Spielen bedeutet miteinander Zeit verbringen,

von einander lernen und verstehen. Viele Eltern gehen

heute auch mit ihren über dreijährigen Kindern wie selbstverständlich

auf den Spielplatz. Einerseits geht es darum

gemeinsam Zeit zu verbringen. Es geht aber auch darum

sich zu bewegen, die freie Zeit für sportliche Aktivitäten

zu nutzen, denn Kinder sollten auch in »elternfreien«

Zonen spielen können. Ein weiterer Aspekt beim gemeinsamen

Spiel ist die Interaktion zwischen den Generationen.

Dies ist besonders wichtig in einer Zeit, in der

die Generationen einer Familie nicht mehr unbedingt

im näheren Umfeld zusammen wohnen und sich über

längere Zeiträume nicht sehen.

Auch wenn die sozialen Medien hier regelmäßige Kontakte

ermöglichen, so fehlt doch die direkte Kommunikation

zwischen den Generationen. Der Kontakt mit einer anderen

Generation ist zugleich ein Kontakt mit einer

anderen Zeit, anderen Werten und Vorstellungen. Im

gemeinsamen Spiel entsteht Interesse und Verständnis

für die jeweils andere Generation.

Ebenso wichtig wie der Kontakt zwischen den Generationen

ist der Kontakt mit Kindern und Menschen, die

»anders« sind. Sie selbst empfinden sich natürlich nicht

als »anders«. Wenn nicht durch einen Unfall verursacht,

ist es für sie die Normalität, und als »normal« möchten sie

auch von anderen Menschen wahrgenommen werden.

Diese Normalität stellt sich für beide Seiten ein, wenn alle

auf einem Spielplatz aktiv werden können. Die Teilhabe

am öffentlichen Leben von Menschen mit Einschränkungen,

ob altersbedingt oder durch Behinderung, wird bereits

durch viele Verordnungen und Aktionspläne geregelt. Doch

wie kann sie konkret aussehen und auch an den vielen

Orten, wo Spiel im öffentlichen Raum stattfindet, gelebt

werden? Wie immer kommt es auch auf den Willen des

Einzelnen an, auf den jeweils anderen zuzugehen. Dieser

Wille entsteht im Kindesalter, denn die kindliche Neugier

kennt keine Grenzen.

Wir möchten hierfür einen Rahmen schaffen und

Orte gestalten, die zu Begegnungen und gemeinsamen

Spielaktionen einladen und ein nachhaltiges Zusammenleben

stärken.


GEMEINSAM SPIELEN ‹ SIK-HOLZ®

07

Das in Großstädten

vorherrschende

Zusammenleben vieler

Menschen auf engstem

Raum hat mehr räumliche

Zusammenballung

als menschliche Nähe

bewirkt.

opaschowski 2005

rechte Seite oben:

Kinder mit und ohne körperliche

Einschränkungen beim Tic-Tac-Too Spiel

rechte Seite Mitte:

Mutter mit Kleinkind beim Rutschen

rechte Seite unten:

Erwachsener mit Kindern beim

Schach spielen


08

SIK-HOLZ® › GEMEINSAM SPIELEN

PLANUNGSHILFEN

Feste Untergründe

ermöglichen die Erreichbarkeit

von Spielgeräten oder Parkmöbeln

mit dem Rollstuhl oder Rollator

Wege und Rampen mit max. 6 % Steigung

ermöglichen selbstständiges Befahren für Rollstuhlfahrer

Wegeführungen

mit Leitfunktionen

geben blinden und

sehbehinderten Menschen

Orientierung

Feste Geländer

geben Führung und Halt

für kleine Kinder, ältere Menschen und

Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit

Große Schaukelkörbe

bieten Platz für gemeinsames

Schaukeln

Schaukelsitze zum Anlehnen

geben älteren Menschen Halt beim Schaukeln


GEMEINSAM SPIELEN ‹ SIK-HOLZ®

09

Steh-Lehn-Sitze

bieten Ausruhmöglichkeiten für ältere

Menschen und Menschen mit Bewegungseinschränkungen

Großzügig gestaltete Eingänge

ermöglichen den Zugang für Rollstuhlfahrer sowie für

Menschen mit Bewegungseinschränkungen

Aufliegebretter

ermöglichen den

körperbehinderten

Menschen liegend am

Spiel teilzunehmen

Unterfahrbare Tische

ermöglichen Rollstuhlfahrern

die Teilhabe am Spiel

Stehbalken

an Matschanlagen und Sinnspielen ermöglichen Kindern und

kleineren Menschen die gemeinsame Nutzung der Geräte

Treppen mit breiten und tiefen Stufen sowie geringen Höhen

bieten Ausruhmöglichkeiten für kleine Kinder, ältere Menschen und

Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit

Durch einen langen Rutschenauslauf und

ein Umsetzpodest am Rutscheneinstieg

können auch Rollstuhlfahrer und

Menschen mit Bewegungseinschränkungen

eine

Rutsche nutzen

Kontrastreiche Gestaltungen

insbesondere am Beginn und Ende von Treppen, Rampen, Brücken, Rutschen etc.

geben blinden und sehbehinderten Menschen Orientierung


10 SIK-HOLZ® › BEWEGUNGSBEREICH

Bewegung ist ein natürliches Bedürfnis des Menschen und ein

Stück Lebensfreude. Ob Jung oder Alt, unser Körper braucht

die regelmäßige Beanspruchung um zu funktionieren.

Für die Ausführung von Bewegungen brauchen wir

unterschiedliche Fähigkeiten. Dazu gehören Kraft, Ausdauer,

Beweglichkeit und Geschicklichkeit. Durch Kraftübungen

werden Muskeln aufgebaut, Ausdauerübungen ermöglichen

uns, Belastungen längere Zeit durchzuhalten. Dehnübungen

fördern die Beweglichkeit und Geschicklichkeitsübungen helfen

uns Bewegungen zu steuern.

Leichte Kraftübungen können zum Beispiel am Reck,

am Barren oder auf der Muskelbank trainiert werden. Barren

und Muskelbank sind auch für Rollstuhlfahrer geeignet,

vorausgesetzt sie sind über einen festen Untergrund erreichbar.

Soweit es ihre körperliche Verfassung erlaubt, können auch

sie am Barren die Beine und auf der Muskelbank die Arme trainieren.

Für ein Ausdauertraining eignen sich besonders

Sportarten wie Laufen, Radfahren oder Schwimmen. Auf dem

Spielplatz können feste Wege Parcours vorgeben, auf denen

Kinder und Erwachsene mit rollenden Spiel- und Sportgeräten

oder Hilfsmitteln, wie dem Rollstuhl, Ausdauer trainieren

können. Bei kleinen Plätzen kann auch eine Lauftrommel

oder ein Trampolin Kinder und Erwachsene zu einem Ausdauerwettbewerb

animieren. Dehn- und Geschicklichkeitsübungen

werden durch Balancieranlagen mit unterschiedlichen

Schwierigkeitsgraden gefördert. Breite Stege mit beidseitigen

Handläufen geben älteren Menschen und Menschen

mit körperlichen Einschränkungen Sicherheit und Halt.

Bewegliche Elemente, wie ein Federwippbalken, ein kurzes

Wippbrett oder ein Wippteller, dagegen fördern die Haltung

des Gleichgewichtes. Es kommt also darauf an, innerhalb

der Parcours Aus- und Einstiegsmöglichkeiten zu haben, die

eine breite Nutzung der unterschiedlichen Zielgruppen ermöglichen.

Nicht zu vergessen die Freude an der Bewegung bei

Schaukeln und Karussells durch das Spüren der Fliehkräfte,

die durch diese Geräte freigesetzt werden. Das gemeinsame

Erleben der Gravitationskräfte, unterstützt durch Partnersitze

und große Schaukelkörbe, erhöht diese Freude.

2.22.35 Lauftrommel


BEWEGUNGSBEREICH


12

SIK-HOLZ® › BEWEGUNGSBEREICH › SCHAUKELN

4.3.5.1 Generationenschwinger h = 2,0 m

Maße:

Breite: 3,3 m

Höhe: 2,0 m

1 Schaukelsitz mit Lehne aus PP-Tauwerk (natur)

3 Kreuzgelenke (Edelstahl)

alle 2 AK à 4 h 1,65 m

ca. 0,5 m³ ca. 480 kg; gr. Teil ca. 100 kg ab 5

kg

alternativ: 4.3.5.2 Generationenschwinger, h = 2,6 m

optional: farbige Gestaltung

4.3.4.6 Fliegendes Schaukelbett

Maße:

Länge: ca. 6,2 m

Breite: ca. 4,5 m

Höhe: ca. 3,0 m

1 Schaukelbett; ca. 1,5 x 1,0 m

1 Halteseil; l = 5,0 m

4 Kreuzgelenke mit Fangkette

alle 2 AK à 8 h 2,2 m

ca. 1,9 m³ ca. 1000 kg; gr. Teil ca. 110 kg ab 5

kg


SCHAUKELN ‹ BEWEGUNGSBEREICH ‹ SIK-HOLZ®

13

4.2.2.3.2 Riesenschaukel 2-sitzig

Maße:

Breite: 6,0 m

Höhe: 4,5 m

2 Schaukelsitze (Standard)

4 Einzelgelenke

ab 6 Jahre 2 AK à 8 h 2,4 m

ca. 1,5 m³ ca. 580 kg; gr. Teil ca. 100 kg ab 5

kg

optional: farbige Gestaltung

4.5.20.5.3 Schaukelkombination 2-teilig

Maße:

Breite: 6,6 m

Höhe: 3,5 m

1 Schaukelsitz (Jumbo)

1 Schaukelkorb mit Netzboden; ø = 1,2 m

4 Einzelgelenke

2 Kreuzgelenke (mit Fangkette)

alle 2 AK à 8 h 2,1 m

ca. 1,7 m³ ca. 610 kg; gr. Teil ca. 90 kg ab 5

kg

optional: farbige Gestaltung


14

SIK-HOLZ® › BEWEGUNGSBEREICH › SCHAUKELN

4.9 Hängematte

Maße:

1 Hängematte; 1,8 x 0,8 m; MW 10/10 cm

2 Kreuzgelenke

2 Pfosten im Abstand von 3,7 m; h = 1,5 m

alle 2 AK à 3 h 1,0 m

ca. 0,35 m³ ca. 140 kg; gr. Teil ca. 60 kg ab 4

kg

Hinweis: Die Schaukelauslenkung kann durch zusätzliche

Sicherungsseile begrenzt werden.

4.8.27.1 Karussell »Drehkapsel«

Maße:

Durchmesser: 1,5 m

Höhe (Plattform): 0,15 m

Höhe (Sitz): 0,47 m

Höhe (gesamt): 1,0 m

1 Drehring mittig

ab 3 Jahre 2 AK à 2 h 1,0 m

ca. 0,4 m³ ca. 150 kg; gr. Teil ca. 130 kg ab 4

kg


SCHAUKELN ‹ BEWEGUNGSBEREICH ‹ SIK-HOLZ®

15

Kleinkinder-Schaukelsitz

Standard-Schaukelsitz

Jumbo-Schaukelsitz

Schaukelsessel aus Edelstahl

Schaukelkorb mit Netzboden

Schaukelkorb mit

Kunststoffglieder-Stahlseilmatte

integratives Schaukelbett

integrativer Schaukelsitz

integrativer Schaukelsitz (groß)

Schaukelrohr

Partnerschaukel

Generationenschaukel


16

SIK-HOLZ® › BEWEGUNGSBEREICH › WIPP- UND TURNGERÄTE

1.1.8.2 Gehwippe

Maße:

Balkenlänge: 4,0 m

maximale Wipphöhe: ca. 0,65 m

ab 6 Jahre 2 AK à 2 h 0,65 m

ca. 0,3 m³ ca. 210 kg ab 4

kg

1.30 Federwippbalken

Maße:

Länge: 3,0 m

Höhe: ca. 0,6 m

ab 3 Jahre 2 AK à 2 h 0,6 m

2 BA ca. 100 kg; gr. Teil ca. 70 kg ab 3

kg

2.20 Gurtsteg

Maße:

Länge (gesamt): 8,5 m

Breite (gesamt): ca. 1,5 m

Breite (Gurtband): 1,0 m

Höhe (Gurtband): ca. 0,6 m

ab 6 Jahre 2 AK à 10 h 0,6 m

ca. 2,1 m³ ca. 500 kg; gr. Teil ca. 130 kg ab 4

kg

optional: verlängerte Pfosten mit Applikationen


WIPP- UND TURNGERÄTE ‹ BEWEGUNGSBEREICH ‹ SIK-HOLZ®

17

2.51.4 Trampolin »Kids Tramp Playground«

Maße:

Grundfläche: 1,5 x 1,5 m

Höhe: 0,3 m

1 Sprungtuch: 1,07 x 1,07 m

drahtverstärktes Gurtgewebe

36 Stahlfedern

10 Fallschutzplatten

ab 3 Jahre 2 AK à 6 h 1,0 m

ca. 0,4 m³ ca. 145 kg; gr. Teil ca. 120 kg ab 4

kg

alternativ: 2.51.3 Trampolin »Kids Tramp Playground XL«

1.1.3 Rollstuhlwippe

Maße:

Länge: 6,0 m

Breite: 1,6 m

Höhe: ca. 1,1 m

10 Pfosten; ca. 15 cm; h ca. 1,0 – 1,15 m

2 Handläufe aus Edelstahl

2 Seitenverkleidungen, unregelmäßig

l ca. 6,0 m; h = 0,5 – 0,7 m

1 Wippfläche aus Siebdruckplatten

2 Wippgelenke

2 Kantenschutzbleche

alle 2 AK à 10 h 0,3 m

ca. 0,8 m³ ca. 700 kg ab 1

kg


18

SIK-HOLZ® › BEWEGUNGSBEREICH › WIPP- UND TURNGERÄTE

2.2.2 Artistik-Seil

Maße:

Länge (gesamt): ca. 3,7 m

Länge (Laufseil): ca. 3,0 m

Breite (gesamt): ca. 0,4 m

Breite (Laufseil): ca. 0,16 m

Höhe (Laufseil): ca. 0,35 m

Höhe (Poller): ca. 0,45 m

ab 6 Jahre 2 AK à 2 h 0,45 m

ca. 0,35 m³ ca. 110 kg; gr. Teil ca. 50 kg ab 1

kg

2.22.4.1 Barren

Maße:

Länge (gesamt): 2,65 m

Breite (Barren): 0,6 m

Höhe (Barren): 0,9 m

Stangen aus Edelstahl

ab 6 Jahre 2 AK à 4 h 0,9 m

ca. 0,35 m³ ca. 140 kg; gr. Teil ca. 30 kg ab 3

kg

2.3.2.8 Stufenreck 2-fach

Maße:

Länge (gesamt): ca. 2,85 m

Länge (Reck): 1,2 m

Höhe (Reck): 1,6 m und 2,0 m

Stangen aus Edelstahl

ab 12 Jahre 2 AK à 3 h 2,0 m

ca. 0,25 m³ ca. 160 kg; gr. Teil ca. 50 kg ab 5

kg


WIPP- UND TURNGERÄTE ‹ BEWEGUNGSBEREICH ‹ SIK-HOLZ®

19

2.22.11 Muskelbank

Lieferumfang:

1 Stufenreck 1-fach

l (gesamt): ca. 1,3 m

l (Reck): 1,0 m; h (Reck): 1,0 m

Reckstange Edelstahl

1 Bank

l = 2,0 m; b = 1,0 m; h = 0,4 m

alle 2 AK à 3 h 0,4 m

ca. 0,35 m³ ca. 170 kg ab 1

kg

2.22.35 Lauftrommel

Maße:

Länge: ca. 2,2 m

Breite: ca. 1,2 m

Höhe (gesamt): ca. 1,8 m

Höhe (Trommel): 0,6 m

4 Pfosten

ø ca. 15 cm; h = 1,8 m

1 Laufwalze

ø = 0,5 m; l = 0,66 m

4 Haltestangen aus Edelstahl

ø = 33,7 mm; l = 1,0 m

2 Rampen (30°)

b = 0,9 m; h = 0,3 m

ab 6 Jahre 2 AK à 6 h 0,6 m

ca. 0,65 m³ ca. 280 kg ab 3

kg

Hinweis: Zoetrop (Bilder-Zyklus) in der Trommel auf Anfrage


20

SIK-HOLZ® › BEWEGUNGSBEREICH › BALANCIER-ANLAGEN

2.15.123.1 Generationenparcours 1

Lieferumfang:

1 Wellensteg; l ca. 2,5 m

1 Spielturm; 1,2 x 0,8/0,65 m; Ph = 0,4 m

1 Balanciersteg; l = 3,0 m

1 Spielturm; 1,2 x 1,0/0,65 m; Ph = 0,6 m

1 Wackelsteg; l = 3,0 m

1 Spielturm; 1,2 x 0,8/0,65 m; Ph = 0,6 m

1 Balancierbalken; l = 3,4 m

1 Spielturm; 1,2 x 0,8 m; Ph = 0,4 m

3 Poller; h = 0,1 – 0,3 m

ab 3 Jahre 2 AK à 20 h 0,5 m

ca. 1,75 m³ ca. 1300 kg; gr. Teil ca. 200 kg ab 1

kg

optional: farbige Gestaltung


BALANCIER-ANLAGEN ‹ BEWEGUNGSBEREICH ‹ SIK-HOLZ®

21

2.15.123.3 Generationenparcours 3

Lieferumfang:

1 Pfosten mit Halteseil; l = 2,0 m

3 Balancierpoller

1 Spielturm 4-eckig; 0,75 x 0,9/1,2 m; Ph = 0,7 m

1 Doppel-Balancierbalken; l = 3,0 m

1 Spielturm 3-eckig; 1,2/1,2/0,8 m; Ph = 0,9 m

1 Bogenbrücke; l ca. 3,0 m

1 Spielturm 3-eckig; 1,2/1,5/1,5 m; Ph = 0,5 m

1 Balanciersteg; l = 1,5 m

1 Muskelbank; l = 2,0 m

4 Stelzen

1 Stufenreck 1-fach

ab 3 Jahre 2 AK à 24 h 0,6 m

ca. 2,2 m³ ca. 1520 kg; gr. Teil ca. 250 kg ab 1

kg


22

SIK-HOLZ® › BEWEGUNGSBEREICH › BALANCIER-ANLAGEN

2.15.11.1 Balancierparcours »Siam«

Lieferumfang:

1 Spielpodest 3-eckig; 1,0/1,2/1,5 m; Ph = 0,4 m

1 Kettenbrücke; l = 2,5 m; b = 0,8 m; mit 1 Endgestell; h = 0,4 m

1 Balancierseil mit Halteseil; l = 1,2 m

1 Pfosten; h = 2,0 m

1 Balanciertau; l = 2,0 m; h = 0,8 m; mit 1 Endgestell; h = 0,6 m

1 Spielpodest 5-eckig, ø ca. 1,5 m; 2-teilig; Ph = 0,25 m und 0,5 m

1 Balancierbalken; l = 2,3 m; h ca. 0,6m

1 Balancierbalken; l = 2,0 m; h ca. 0,8 m

1 Balancierbalken; l = 2,0 m; h ca. 0,4 m

3 Pfosten; h = 2,1 m und 2 x 2,5 m

1 Balancierseil mit Halteseil; l = 1,5 m

5 Halteseile; l = 0,8 - 2,0 m

2 Poller; h = 0,25 / 0,30 m

1 Stelze; h = 2,5 m

1 Wackelsteg; l = 2,0 m; mit 2 Endgestelle; h = 0,4 m

ab 3 Jahre 2 AK à 20 h 0,75 m

ca. 3,0 m³ ca. 1520 kg; gr. Teil ca. 150 kg ab 3

kg

optional: farbige Gestaltung


BALANCIER-ANLAGEN ‹ BEWEGUNGSBEREICH ‹ SIK-HOLZ®

23

2.40.1 Therapietreppe

Lieferumfang:

1 Spielturm 3-eckig; 1,2/1,2/1,2 m; Ph = 0,8 m

1 Treppe; l = 0,86 m; b = 0,8 m; h = 0,8 m

Stufenhöhe = 20 cm, Stufentiefe = 28,5 cm

2 Handläufe aus Edelstahl

1 Treppe; l = 1,14 m; b = 0,8 m; h = 0,8 m

Stufenhöhe = 16 cm, Stufentiefe = 28,5 cm

2 Handläufe aus Edelstahl

1 Treppe; l = 3,5 m; b = 0,8 m; h = 0,8 m

Stufenhöhe = 10 cm, Stufentiefe = 50 cm

2 Handläufe aus Edelstahl

alle 2 AK à 14 h 0,8 m

ca. 1,2 m³ ca. 1000 kg; gr. Teil ca. 250 kg ab 3

kg

optional: farbige Gestaltung

2.40.2 Therapierampe

Lieferumfang:

1 Spielturm 4-eckig; 1,5 x 1,5 m; Ph = 0,3 m

1 Handlauf aus Edelstahl

1 Rampe; l = 5,0 m; b = 1,2 m; h = 0,3 m

Neigungswinkel = 6°

2 Handläufe aus Edelstahl

1 Treppe; l = 4,0 m; b = 1,2 m; h = 0,3 m

Stufenhöhe = 5 cm, Stufentiefe = 80 cm

2 Handläufe aus Edelstahl

alle 2 AK à 11 h 0,3 m

ca. 0,9 m³ ca. 650 kg; gr. Teil ca. 150 kg ab 1

kg

optional: farbige Gestaltung


24

SIK-HOLZ® › BEWEGUNGSBEREICH › GRUNDELEMENTE

2.1 Balancierbalken

2.1.3 Wellen-Balancierbalken

Maße:

Länge: 3,0 m

Durchmesser: ca. 0,22 m

Höhe: ca. 0,5 m

Maße:

Länge: 2,0 m

Durchmesser: ca. 0,22 m

Höhe: ca. 0,4 m

2.32.6 Fester Balanciersteg mit Parallelbalken

2.32.7 Fester Balanciersteg mit Trittplatten

Maße:

Länge: 2,0 m

Breite: ca. 0,45 m

Höhe: 0,3 m

Maße:

Länge: 2,0 m

Breite: 0,3 m

Höhe: ca. 0,3 m

2.32.8 Fester Balanciersteg mit Hindernissen

2.32.9 Fester Balanciersteg mit versetzten Platten

Maße:

Länge: 2,0 m

Breite: 0,3 m

Höhe: ca. 0,3 m

Maße:

Länge: 2,0 m

Breite: ca. 0,45 m

Höhe: 0,3 m


GRUNDELEMENTE ‹ BEWEGUNGSBEREICH ‹ SIK-HOLZ®

25

2.32.10 Fester Balanciersteg mit Bogen

2.32.11 Fester Balanciersteg mit Wellen

Maße:

Länge: 2,0 m

Breite: ca. 0,4 m

Höhe: 0,2 – 0,35 m

Maße:

Länge: 2,0 m

Breite: ca. 0,7 m

Höhe: ca. 0,4 m

1.111.1 Wippbrett

1.111.2 Wippteller

Maße:

Länge: 50 cm

Breite: 25 cm

Höhe: ca. 20 cm

Bodenanker mit Wippkonsole

Maße:

Durchmesser: 50 cm

Höhe: ca. 20 cm

Bodenanker mit Wippkonsole

2.18.1 Balancierpoller, gerade

2.18.2 Balancierpoller, schräg

2.18.3 Balancierpoller, rund

Maße:

Durchmesser: ca. 0,2 m

Höhe: ca. 0,35 – 0,55 m

kreuzverbolzt

Die abgebildeten Stege bieten sich zur Einfassung

oder Trennung von Spielbereichen an. Sie können

auch einen Weg über eine Rasenfläche, eine Wiese

oder durch einen Wald beschreiben. Die Abwechslung der Elemente

erfordert immer wieder neue Aufmerksamkeit und

Koordination beim Balancieren. Die Kombination mit Pollern

in unterschiedlichen Höhen und kleinen Wippelementen

erhöht den Schwierigkeitsgrad der Balancierstrecke, der je nach

Zielgruppe individuell geplant werden kann. Kinder werden

die Strecke mit einer höheren Geschwindigkeit meistern als

Erwachsene. Der Bogen- und der Wellensteg eignen sich

ebenso perfekt zum Sitzen und Zuschauen oder um eine Pause

einzulegen.


26 SIK-HOLZ® › SPIELBEREICH

Gemeinsame Spiele, die mit leichten Bewegungen verknüpft

sind, haben den Vorteil, dass die Bewegung ohne merkbare

Anstrengung passiert. Dies kann man zum Beispiel beim

Pilzspiel und beim Kugellabyrinth beobachten. Den

Teilnehmern fällt gar nicht auf, dass sie ihren Körper auf der

Wackelplatte ständig leicht ausbalancieren. Diese gezielte

Koordination von Bewegungsabläufen lässt sich auch auf andere

Aspekte des Lebens übertragen. Wer seine Bewegungen optimal

koordinieren kann, ist auch in der Lage, sich auf geistiger

und seelischer Ebene zu koordinieren und ein Leben im

bestmöglichen Gleichgewicht zu führen.

Bewegungsspiele stärken den Körper und fördern die

Netzwerkbildung des Gehirns, was wiederum die Wissensaufnahme

erleichtert. Aber nicht nur durch Bewegung erwerben

und stärken wir unsere Kompetenzen. Das spezielle Ansprechen

unserer Sinne durch spielerische Handlungen fördert

unsere Wahrnehmung. Diese können durch akustische,

optische und haptische Spielangebote animiert werden.

Akustische Signale von einem Klangspiel in einer perfekt gestimmten

Oktave zu empfangen erzeugt Harmonie, über

einen Teleruf bewirken sie das Erkennen physikalischer Gesetzmäßigkeiten.

Beide Geräte schulen unseren Hörsinn.

Optische Phänomene wie beim Wasserprisma, beim Spiegelperiskop

oder bei der optischen Scheibe sprechen unseren

Sehsinn an. Durch das Ertasten von Formen und Materialien

in einer Tastkiste wird besonders die Feinmotorik (Fingerspitzengefühl)

und der Tastsinn gefördert. Über das Erkennen

von Formen und Farben wie bei einem Memory werden

Strategien entwickelt und das Gedächtnis trainiert. Ein beliebtes

Spiel, das Alt und Jung zusammen spielen können.

Spiele dieser Art können in einem Würfel kombiniert

werden. Die Spielwürfel können individuell zusammengestellt

werden. Durch farbliche Akzente lassen sich die Kanten

oder Einbauelemente hervorheben. Auch Kletter-, Balancierund

Hangelelemente können in die Würfel eingebaut werden

(siehe Schulhof Spielplätze). Doch diese sollten in Abstand

zu den Spielwürfeln stehen, um eine Behinderung des Spiels

zu vermeiden. Eine Interaktion zwischen den Akteuren der

jeweiligen Würfel ist jedoch wünschenswert.

7.150.3.21.1 Klangspiel (Einbaugerät)


SPIELBEREICH


28

SIK-HOLZ® › SPIELBEREICH › KOORDINATIONSSPIELE

1.58.1 Kugellabyrinth

Maße:

Durchmesser: 1,25 m

Höhe (Platte): ca. 0,28 m

Höhe (gesamt): ca. 1,3 m

1 Grundplatte 24 mm

1 Labyrinth (rund)

2 Haltebügel (Edelstahl)

alle 2 AK à 2 h 0,6 m

ca. 3,0 m³ ca. 1520 kg; gr. Teil ca. 150 kg ab 1

kg

1.59 Kegelspiel »Pilze«

Lieferumfang:

1 Podest 6-eckig; ø = 1,5 m; Ph = 0,55 m

3 Springplatten; ø = 1,1 m; h = 0,35 m

1 x »Fliegenpilz«; 1 x »Steinpilz«; 1 x »Grünspan-Träuschling«

3 Pfosten; h ca. 2,6 m

1 Pendel mit Wurfball an verzinkter Kette

12 Spielfiguren »Pilze«; h ca. 20 – 24 cm

4 x »Fliegenpilz«; 4 x »Steinpilz«; 4 x »Grünspan-Träuschling«

alle 2 AK à 8 h 0,55 m

ca. 0,5 m³ ca. 550 kg; gr. Teil ca. 150 kg ab 3

kg


SINNSPIELE ‹ SPIELBEREICH ‹ SIK-HOLZ®

29

7.150.3.24 Memory »Krabbeltiere«

Maße:

Breite (gesamt): ca. 1,05 m

Höhe (gesamt): ca. 1,4 m

24 drehbare Körper, Konturen geschnitzt

ab 3 Jahre 2 AK à 2 h -

ca. 0,15 m³ ca. 120 kg ab 1

kg

alternativ: 7.150.3.24.1 Memory »Krabbeltiere«

(Einbaugerät – siehe Abbildung)

7.150.3.24.5 Memory »Krabbeltiere«

(h = 1,2 m für Kinder und Rollstuhlfahrer)

7.150.3.21 Klangspiel

Maße:

Breite (gesamt): ca. 1,2 m

Höhe (gesamt): ca. 1,4 m

8 Klangröhren (1 Oktave)

1 Spielklöppel mit Kette

ab 3 Jahre 2 AK à 2 h -

ca. 0,15 m³ ca. 120 kg ab 1

kg

alternativ: 7.150.3.21.1 Klangspiel (Einbaugerät)

7.150.3.21.3 Klangspiel

(h = 1,2 m für Kinder und Rollstuhlfahrer)

7.150.3.16 Fühlkasten »Käse«

Maße:

Länge: 0,6 m

Breite: 0,6 m

Höhe: 1,2 m

innen: Rohrsystem mit Fühlkörper

ab 3 Jahre 2 AK à 1 h -

ca. 0,1 m³ ca. 70 kg ab 1

kg

Hinweis: Der Aufbau auf einem Podest (siehe Abbildung)

ist möglich.


30 SIK-HOLZ® › SPIELBEREICH › SINNSPIELE

7.150.15 Optische Scheibe

Maße:

Durchmesser: 0,8 m

Höhe: 1,5 m

1 drehbare wetterfest verleimte Holzwerkstoffplatte

mit abriebfester Beschichtung

Motiv »Stereokinetisches Phänomen«

ab 3 Jahre 1 AK à 1 h -

ca. 0,1 m³ ca. 40 kg ab 1

kg

alternativ: 7.150.15.1 Motiv »Spiralnachwirkung«

7.150.3.17 Wasserprisma

Maße:

Breite: 0,5 m

Tiefe: 0,3 m

Höhe (gesamt): 1,25 m

Mechanik aus Edelstahl

Wassertank aus Acrylglas

ab 3 Jahre 1 AK à 1 h -

ca. 0,1 m³ ca. 40 kg ab 1

kg

Hinweis: Der Aufbau auf Podeste oder

als Pfostenverlängerung ist möglich.

7.150.3.22.5 Zerrspiegel 3-teilig

Maße:

Breite (gesamt): ca. 2,5 m

Höhe (gesamt): ca. 1,7 m

3 Spiegel; 0,6 x 1,1 m

aus hochpoliertem Edelstahl

konvex oder konkav gebogen

alle 2 AK à 2 h -

ca. 0,15 m³ ca. 250 kg ab 1

kg

alternativ: 7.150.3.22 Zerrspiegel 1-teilig

7.150.3.22.2 Zerrspiegel 2-teilig

7.150.3.22.1 Zerrspiegel (Einbaugerät)

Hinweis: Die abgebildeten Spiegel sind Sondermaße.


SINNSPIELE ‹ SPIELBEREICH ‹ SIK-HOLZ®

31

7.150.31 Spiegelperiskop

Maße:

Durchmesser: ca. 20 – 25 cm

Höhe (gesamt): ca. 1,5 m

Höhe (Sichtfenster): ca. 1,1 m

Fensterdifferenz: 22 cm

2-teilig drehbar gelagert mit integrierten Spiegelreflektoren

Fenster aus Kunstoff-Makrolon

2 Griffe aus Robinienholz

ab 3 Jahre 2 AK à 1 h -

ca. 0,1 m³ ca. 100 kg ab 1

kg

Hinweis: Der Einbau in einem Pavillon mit Verlängerung

des Ausgucks überhalb eines Daches ist möglich

(siehe Abbildung).

7.150.31.1 Kaleidoskop

Maße:

Durchmesser: 11 cm

Länge: 35 cm

1 Pfosten; ø ca. 16 cm; h = 0,95 m

Sichthöhe ca. 1,1 m

ab 3 Jahre 1 AK à 1 h -

ca. 0,1 m³ ca. 40 kg ab 1

kg

Hinweis: Der Aufbau auf Podeste oder als

Pfostenverlängerung ist möglich.

7.150.30 Teleruf

Lieferumfang:

2 Rufstationen

Durchmesser: ca. 20 – 25 cm

Höhe (gesamt): 1,8 m

Höhe (Trichter): 1,2 m

1 Schlauch

Länge: ca. 20 – 30 m

ab 3 Jahre 2 AK à 5 h -

ca. 0,25 m³ ca. 110 kg; gr. Teil ca. 50 kg ab 1

kg

Hinweis: Die max. Entfernung beträgt ca. 25 m.

Der Einbau erfolgt im Erdreich, auf einem Podest (siehe Seite 7)

oder in einer Spielanlage (siehe rechte Abbildung).


32 SIK-HOLZ® › SPIELBEREICH › SPIELWÜRFEL

2.56.1 Spielwürfel »Zwirbel«

Maße:

Länge: 2,5 m

Breite: 2,5 m

Höhe: 2,5 m

2 Einbauelemente »Maltafel mit Farbfenster«; b = 0,56 m

1 Einbaupfosten mit Drehscheibe »Zwirbel«; ø = 0,64 m

1 Einbauelement »Zwirbel-Spiel«; hängend; 1,4 x 1,9 m

ab 3 Jahre 2 AK à 8 h -

ca. 1,2 m³ ca. 300 kg ab 1

kg

Hinweis: Die Anlage wird aus Eichenholz gefertigt.


SPIELWÜRFEL ‹ SPIELBEREICH ‹ SIK-HOLZ® 33

2.56.2 Spielwürfel »Musik«

Maße:

Länge: 2,5 m

Breite: 2,5 m

Höhe: 2,5 m

1 Einbauelement »Klanghölzer mit Farbfenster«; b = 1,18 m

1 Einbauelement »Klangspiel mit Farbfenster«; b = 1,18 m

2 Einbauelemente »Sitzbank mit Lehne«

l = 2,5 m; b ca. 0,4 m; h (Sitzbank) ca. 0,5 m

1 Tisch; ca. 1,6 x 1,45 m; h ca. 70 cm

ab 3 Jahre 2 AK à 10 h -

ca. 1,4 m³ ca. 300 kg ab 1

kg

Hinweis: Die Anlage wird aus Eichenholz gefertigt.


34 SIK-HOLZ® › KOMMUNIKATIONSBEREICH

Orte zum Verweilen dienen der Kommunikation und der

sozialen Kontakte. Sie sollten zum Ausruhen einladen und ein

komfortables Sitzen ermöglichen. Zu beachten ist die

Planung dieser Orte in windgeschützten und geräuscharmen

Bereichen.

Zur Ausstattung dieser Orte eignen sich besonders gut

die Flexi-Sitzgruppen. Ob einzeln, mit und ohne Lehne,

als Sitzgruppe oder Platzbegrenzung, es gibt viele Varianten, die

sich mit diesen Bank- und Tischelementen gestalten lassen.

Auch Rollstuhlpositionen lassen sich in diese Kombinationen

einfügen. Durch das schlichte und zugleich ansprechende

Design werden diese Kombinationen zu attraktiven Treffpunkten

in jedem öffentlichen Raum.

Ebenfalls als Treffpunkt geeignet sind die Halbrund-

Sitzgruppen. Sie fügen sich besonders gut in organische

Wegestrukturen ein. An der geraden Tischseite ist Platz für

ein bis zwei Rollstuhlfahrer, welche die Sitzgruppe bei entsprechender

Positionierung direkt vom Weg aus anfahren können.

Gemeinsames Sitzen für Alt und Jung sollte auch Spaß

bieten. Eine Wackelbank zum Beispiel lädt zum gemeinsamen

Wippen ein und auf einer Wellenbank kann man sich Anlehnen,

Ausstrecken, Verstecken oder einfach lässig Sitzen.

Weiterhin können auch spielerische Angebote die

Verweilorte aufwerten. Hier geht es in erster Linie um ruhige

Spiele, die in eine Sitzgruppe integriert werden und das

Gedächtnis, wie bei der Sitzgruppe mit Schachspiel oder der

Sitzgruppe mit Spielfeld, fordern.

Die Kombination mit Rollenspielen und Sandspielen

sorgt ebenso für eine lange Verweildauer. Spielhäuser und

Sandspielanlagen unterstützen diese Spiele. Für ein integratives

Spiel ist bei den Spielhäusern sowohl auf breite als auch

auf hohe Eingänge zu achten und bei den Sandspielanlagen

auf Sandtische, die mit einem Rollstuhl unterfahren werden

können. Voraussetzung für eine rollstuhlgerechte Nutzung der

Anlagen ist eine Zufahrt über einen festen Untergrund. Die

dargestellten Beispiele sind eine kleine Auswahl aus möglichen

Spielobjekten für ruhige Orte mit einer hohen Verweildauer.

9.1.11.11.5 Sitzgruppe »Rastplatz 1« für Rollis


KOMMUNIKATIONS-

BEREICH


36 SIK-HOLZ® › KOMMUNIKATIONSBEREICH › BÄNKE UND SITZGRUPPEN

9.1.47.1 Sitzbank »Flexi« (ohne Lehne)

Maße:

Länge: 2,0 m

Breite: 37 cm

Höhe: 45 cm

ab 6 Jahre 2 AK à 2 h -

ca. 0,15 m³ ca. 50 kg ab 1

kg

zum Aufdübeln

optional: erweiterbar

9.1.47.2 Sitzbank »Flexi« (mit Lehne)

Maße:

Länge: 2,0 m

Breite (gesamt): 54 cm

Breite (Sitz): 37 cm

Höhe (gesamt): 82 cm

Höhe (Sitz): 45 cm

ab 6 Jahre 2 AK à 2 h -

ca. 0,15 m³ ca. 80 kg ab 1

kg

zum Aufdübeln

optional: erweiterbar

9.1.47.3 Tisch »Flexi«

Maße:

Länge: 2,0 m

Breite: ca. 60 cm

Höhe: ca. 70 cm

ab 6 Jahre 2 AK à 2 h -

ca. 0,15 m³ ca. 80 kg ab 1

kg

zum Aufdübeln

optional: erweiterbar

Draufsicht inklusive Sitzbänke


BÄNKE UND SITZGRUPPEN ‹ KOMMUNIKATIONSBEREICH ‹ SIK-HOLZ®

37

9.1.9.2 Halbrundbank (1/4 Segment)

Maße:

Außendurchmesser: ca. 4,0 m

Länge Außenbogen: ca. 2,6 m

Breite (Sitz): 0,3 m

Höhe (Sitz): 0,4 m

ab 6 Jahre 2 AK à 2 h -

ca. 0,1 m³ ca. 100 kg ab 1

kg

9.1.9.3 Halbrundbank mit Tisch

Lieferumfang:

1 Halbrundtisch

Ø = 1,5 m; h ca. 65 cm

1 Halbrundbank

Ø (außen) ca. 2,9 m

l (außen) ca. 4,5 m

b (Sitz): 30 cm

h (Sitz): 40 cm

ab 6 Jahre 2 AK à 3 h -

ca. 0,2 m³ ca. 210 kg; gr. Teil ca. 140 kg ab 1

kg

9.1.9 Halbrundbank mit Tisch (groß)

Lieferumfang:

1 Halbrundtisch

Ø = 2,5 m; h = 65 cm

2 Halbrundbänke (1/4-Bank)

Ø (außen) ca. 4,0 m

l (außen) ca. 2,6 m

b (Sitz): 30 cm

h (Sitz): 40 cm

ab 6 Jahre 2 AK à 4 h -

ca. 0,35 m³ ca. 300 kg; gr. Teil ca. 100 kg ab 1

kg


38 SIK-HOLZ® › KOMMUNIKATIONSBEREICH › BÄNKE UND SITZGRUPPEN

9.1.48 Wackelbank

Maße:

Länge: 2,0 m

Breite (gesamt): 40 cm

Breite (Sitz): 30 cm

Höhe (gesamt): 85 cm

Höhe (Sitz): 45 cm

alle 2 AK à 2 h 0,45 m

3 BA ca. 110 kg ab 3

kg

9.1.44.1 Wellenbank

Maße:

Länge (gesamt): 3,0 m

Breite (gesamt): 1,0 m

2 Sitzflächen – wellenförmig

l = 3,0 m; b = 0,5 m; h ca. 0,3 – 0,6 m

alle 2 AK à 3,5 h -

ca. 0,2 m³ ca. 500 kg ab 1

kg


BÄNKE UND SITZGRUPPEN ‹ KOMMUNIKATIONSBEREICH ‹ SIK-HOLZ®

39

9.1.16.1 Sitzgruppe »Rastplatz«

Lieferumfang:

1 Tisch; l = 1,2 m; b = 0,8 m; h = 0,8 m

2 Bänke; l = 1,3 m; b = 0,25 m; h = 0,5 m

geschlossen verbunden

mit aufgeschnitzter Brettspielfläche

ab 6 Jahre 2 AK à 3 h -

4 BA ca. 100 kg ab 1

kg

alternativ: 9.1.16 Sitzgruppe »Rastplatz«

(1 Sitzbank, 2. Sitzbank entfällt für Rollstuhlposition)

9.1.11.11.5 Sitzgruppe »Rastplatz 1« für Rollis

Lieferumfang:

1 Tisch; l = 2,0 m; b = 0,6 m; h = 0,75 m

2 Bänke; l = 1,3 m; b = 0,25 m; h = 0,45 m

geschlossen verbunden

ab 6 Jahre 2 AK à 2 h -

0,1 m 3 ca. 90 kg ab 1

kg

alternativ: 9.1.11.11.4 Sitzgruppe »Rastplatz 1« für Rollis (mobil)

optional: Spiel- oder Maltafel 50 x 60 cm


40

SIK-HOLZ® › KOMMUNIKATIONSBEREICH › TREFFPUNKTE

3.7.1 Pavillon

Maße:

Grundfläche: ø ca. 2,2 m

Dachfläche: ø ca. 2,7 m (Spitzdach)

h (gesamt): 2,65 m

h (Zugang) ca. 1,8 m

5 eingebaute Sitzbänke mit Lehne

l = 0,9 m; b ca. 0,25 m; h = 0,35 m

1 Tisch; ø = 0,7 m; h = 0,65 m

ab 3 Jahre 2 AK à 5 h -

ca. 0,4 m³ ca. 600 kg; gr. Teil 550 kg ab 1

kg

alternativ: 3.7 Pavillon mit Seitenwänden

3.24.1 Shop

Maße:

Grundfläche: ca. 2,2 x 1,65 m

Dachfläche: ca. 2,4 x 1,95 m (Pultdach)

Höhe (gesamt): ca. 1,55 – 2,1 m

1 Sitzbank; l ca. 1,4 m

2 Theken; l ca. 0,8 m und 1,4 m

1 Regal 3-teilig; l ca. 0,8 m

ab 3 Jahre 2 AK à 5 h -

ca. 0,5 m³ ca. 550 kg ab 1

kg


SANDSPIELANLAGEN ‹ KOMMUNIKATIONSBEREICH ‹ SIK-HOLZ®

41

8.01.7 Sandbaustelle »Maulwurf« integrativ

Lieferumfang:

1 Sandtisch; 1,4 x 1,3 m; h = 0,82 m

1 Sandtisch; ø = 0,7 m; h = 0,55 m

1 Sandaufzug (fest)

1 Sandschütte; l ca. 0,5 m

1 Sandrad (Edelstahl)

ab 3 Jahre 2 AK à 5 h 0,82 m

0,5 m³ ca. 240 kg; gr. Teil ca. 200 kg 7/8

kg

Hinweis: Untergrund auf der unterfahrbaren Seite

des Sandtisches ab 3 (Oberboden)

8.01.8 Sandbaustelle »Erdmännchen« integrativ

Lieferumfang:

1 Sandtisch, oval; ø ca. 1,7; h = 0,25 m

1 Sandtisch, oval; ø ca. 1,5 m; h = 0,77 m

1 Sandsieb mit Trichter (Edelstahl); ø = 40 cm

1 Sandsieb (Edelstahl); ø = 40 cm

1 Sandaufzug (fest)

ab 1 Jahr 2 AK à 3 h 0,77 m

0,25 m³ ca. 200 kg 7/8

kg

Hinweis: Untergrund auf der unterfahrbaren Seite

des Sandtisches ab 3 (Oberboden)


42

SIK-HOLZ® › PROJEKTE

Die folgenden Beispiele zeigen Projekte, bei denen ein gemeinsames

Spielen mit unterschiedlichen Schwerpunkten geplant

und umgesetzt wurde. Die einzelnen Projekte erfüllen nicht alle

Aspekte für ein gemeinsames Spielen. Die Schwerpunkte

ergaben sich entweder durch Beteiligung der Nutzer oder durch

eine geplante Erweiterung der Nutzungsmöglichkeiten.

In den Projekten »Baumhauswelten« und »Vulcania«

ging es darum, Orte zu schaffen, wo Kinder und Erwachsene

jeden Alters gemeinsame Betätigungsfelder finden. Dies findet

hier vor allem im abenteuerlichen Erkunden der jeweiligen

Räume mit ihren Angeboten für Rollen- und Sinnspiele statt,

die auch Erwachsene und Menschen im Rollstuhl oder mit

körperlichen Einschränkungen ohne Schwierigkeiten betreten

können. Je nach Kondition können die weiteren Kletterund

Balancierangebote genutzt werden.

Der Spielplatz »Das große Krabbeln« ist ein typisches

Modell für einen Wohngebietsspielplatz, wo neben allen

relevanten Spielangeboten für Kinder auch Erwachsene Bewegungsangebote

nutzen können, um ihre Kondition zu stärken.

Die Spielplätze »Hafen Herzberge«, »Heliosklinik«

und »Sonnenhof« und sind Beispiele für Spielangebote an

Krankenhäusern mit unterschiedlichen Ausrichtungen. Hier

steht die Erreichbarkeit möglichst vieler Geräte mit dem

Rollstuhl im Vordergrund, aber auch das gemeinsame Spiel

von kranken und gesunden Kindern.

Auch beim »Blücherpark« stellte die Spielplatzinitiative

nach dem ersten Bauabschnitt fest, dass es kein Spielangebot

für Kinder mit körperlichen Einschränkungen gibt. Die Erweiterung

mit einer Rollstuhl befahrbaren Plattform und Anbindung

an die vorhandenen Spielgeräte brachte dem Platz eine

neue Qualität und eine erweiterte integrative Nutzung.

Ein besonderes Projekt ist der »Dinosaurierspielplatz«.

Hier wurde die Installation eines Blindenleitsystems unter

Beteiligung einer blinden- und sehbehinderten Schule vor Ort

mit einfachen Mitteln umgesetzt.

2.5.7 Kletterhöhle 2-teilig (Saurier im Urstromtal)


PROJEKTE


44 SIK-HOLZ® › PROJEKTE

Der Spielbereich »Baumhauswelten« ist durch eine hohe Felsenschlucht

zugänglich. Auf den ersten Blick erscheint eine undurchdringliche

Dschungelwelt. Erst nach kurzer Orientierung ist das Auge fähig, Bruchteile

von Felsen, Wasserläufen und hölzernen Konstruktionen in einer

üppigen Pflanzenwelt zu erkennen. Die markantesten Stationen sind das

große und das kleine Baumhaus. Hier gibt es viele Möglichkeiten zur

Erfahrung der Sinne. Beide Häuser sind durch einen Baumwipfelpfad verbunden.

Auf vielfältige Weise werden hier Balancieren und Klettern zu

einer wichtigen Fortbewegungsform. Die Größe der Baumhäuser mit einer

Grundfläche von ca. 5 x 5 m und einer Höhe zwischen 4,5 m und

7,5 m ermöglicht auch Erwachsenen einen ungehinderten Zugang und

animiert sie, sinnliche und physische Aspekte des Spiels gemeinsam

mit den Kindern zu erleben. Durch ein behindertengerechtes Wegesystem

ist auch Rollstuhlfahrern der Zugang zu vielen Spielpunkten möglich.

Mit Unterstützung eines Betreuers lassen sich weitere Bereiche erschließen.

BAUMHAUSWELTEN

zirndorf | playmobil funpark | 2005


PROJEKTE ‹ SIK-HOLZ®

45

VULCANIA

auvergne – f | freizeitpark »vulcania« | 2016

»Vulcania« ist der weltgrößte Themenpark für Vulkane und Erdwissenschaften. Eigens

für das Parkmaskottchen wurde ein Spielbereich, das »Pitoufeu Village«, geschaffen.

Das Kernstück des Spielbereiches bildet ein bespielbarer Vulkan. In seinen Dimensionen,

Durchmesser ca. 7,5 m; Höhe ca. 7,5 m, ist er mit einem Einfamilienhaus vergleichbar.

Alle drei Etagen sind mit liebevoll gestalteten Möbeln und Gegenständen eingerichtet.

Teilweise sind interaktive Spiele, wie Memory, Schiebespiel oder Maltafel, integriert.

Die Etagen sind mit einer breiten Wendeltreppe verbunden. Den Kindern bietet sie vor

allem die Möglichkeit, zwischen den Etagen schnell zu wechseln und Erwachsene

können ihn auf diese Weise wie ein Eigenheim besichtigen und an den Rollenspielen

der Kinder aktiv teilnehmen. Eingebettet ist der Vulkan in eine Brückenkonstruktion.

Der feste Brückenbelag ermöglicht auch Rollstuhlfahrern bis in die 2. Ebene zu gelangen

und die Sinnspiele unterhalb der Brücke zu nutzen. Durch verschiedene Zuwege in

den Vulkan und auf die Brücke ergeben sich kurze als auch lange und interessante Spielkreisläufe

mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. So gibt es für alle Besucher

immer wieder neue Herausforderungen, um den Vulkan zu erkunden.


46

SIK-HOLZ® › PROJEKTE

SAURIER

IM URSTROMTAL

berlin | spielplatz am bäkequell | 2014

Die Dinosaurier – vor Millionen von Jahren bereits ausgestorben –

beflügeln bis heute immer wieder unsere Fantasie. Fasziniert von der Vielfalt

und Größe dieser Wesen waren auch die Kinder zweier Berliner

Schulen, eine davon für blinde und sehbehinderte Kinder. Sie wurden an

der Planung dieses Spielplatzes beteiligt. Ihre Wünsche und Vorstellungen

sind in die Gestaltung des Platzes eingeflossen. Am Eingang begrüßt

ein Tyrannosaurus die Besucher. Daneben dreht sich eine urzeitliche

Schlange an der Seitenverkleidung eines Karussells. Über große

Kletterfelsen geht es hinauf auf einen Hügel und mit der Seilbahn

wieder herunter. Im Zentrum steht eine große Kletter-Balancier-Anlage

mit einem Urwaldturm. Für kleine Kinder gibt es ein kleines Baumversteck,

Spielhütten und eine Wassermatschanlage. Viele Geräte können

vom Hauptweg aus mit dem Rollstuhl angefahren werden. Eine weitere

Besonderheit des Spielplatzes ist ein Blindenleitsystem, das den betroffenen

Kindern die Möglichkeit verschafft, sich auf dem Platz zu

orientieren und alle Spielangebote zu nutzen.


PROJEKTE ‹ SIK-HOLZ®

47

DAS GROSSE

KRABBELN

berlin | spielplatz theodor wolff park | 2016

Der Theodor Wolff Park in Berlin ist ein Gartendenkmal.

Darüber hinaus hat er für das angrenzende dicht bebaute

Wohnviertel eine wichtige soziale Funktion. Dementsprechend

wurde die Neuplanung des Spielplatzes

sehr behutsam angegangen. Gewünscht wurde einerseits

für die Geräteausstattung ein naturnahes Gestaltungskonzept

in Gräseroptik, das dem Gartendenkmal gerecht

wird und andererseits ein Platz, der Spielelemente für

die ganze Familie bietet. Der Spielplatz gliedert sich in

zwei große Bereiche. In dem waldähnlichen Bereich mit

großem Baumbestand wurde entlang eines alten Trampelpfades

ein niedriger Parcours mit wechselnden Materialien,

Höhen und Richtungen angelegt. Der große Sandspielbereich

teilt sich in Spielangebote für Kinder bis

6 Jahre und Kinder ab 6 Jahren. Das Besondere an diesem

Bereich ist wiederum, dass er mit einer bespielbaren

Einfassung, im Sinne von Balancieren, Laufen und Sitzen,

eingerahmt wurde. Diese Einfassung bietet hohe Bewegungsanreize

mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten für

alle Generationen und macht den Spielplatz zu einem

attraktiven Aufenthaltsort für die ganze Familie.


48

SIK-HOLZ® › PROJEKTE

Kinder mit Behinderungen wollen spielen, wie alle Kinder.

Und wenn das Leben durch eine unheilbare Krankheit

verkürzt ist, sind alle Erlebnisse in diesem kurzen Leben

für das betroffene Kind und deren Familie von unschätzbarem

Wert. So wünschten sich die Mitarbeiter des Hospizes,

dass sie und die betroffenen Familien mehr Spielund

Bewegungsangebote für die Kinder, deren Geschwister

und Freunde auch im eigenen Garten haben. In das

Konzept des Spielplatzes flossen viele praktische Ideen der

Mitarbeiter ein. Geplant und gebaut wurde eine Spielanlage,

die mit dem Rollstuhl be- und unterfahren werden

kann. Der Matsch- und Wasserspielplatz kann auch

vom Rollstuhl aus bedient werden und auch das Spielhaus

ist über eine flache Rampe erreichbar. Große Anbaupodeste

bieten Sitzmöglichkeiten und können zu einer

Bühne umgebaut werden. Hier und auch im Spielhaus

gibt es viel Raum für Rollenspiele, die durch ein Telefon

zwischen beiden Orte unterstützt werden. Die Bühne

ist auch ein Ort für Darbietungen, an denen die Kinder

mitwirken oder zuschauen. Das Dach der Bühne ist

mit bunten Spotlights ausgestattet, die bei Sonnenschein

sinnliche Farbspiele erzeugen.

SONNENHOF

berlin | spielplatz kinderhospiz sonnenhof | 2016


PROJEKTE ‹ SIK-HOLZ®

49

HAFEN HERZBERGE

berlin | spielplatz krankenhaus herzberge | 2015

Ein »Hafen« als Anlaufstelle für gesundheitliche Probleme und als

Hoffnung auf Genesung wurde das übergeordnete Thema für die Neugestaltung

des Spielplatzes im evangelischen Krankenhaus Königin

Elisabeth Herzberge in Berlin. Der neue Spielplatz bietet sowohl den Patienten

der Kinderepileptologie als auch deren Familienangehörigen

und anderen Besuchern attraktive Bewegungs- und Spielmöglichkeiten.

Für die ca. 200 m² große Sandspielfläche wurde eine multifunktionale

Spielanlage entwickelt. Eine Steganlage mit unterfahrbarem Sandtisch und

einem Geländer aus verschiedenen haptischen Materialien führt zu

den Speicherhäusern des Hafens. Diese bieten Raum für Rollen- und

Sinnspiele. Ein Spielhaus dient zugleich als abschließbares Gerätehaus

für das mobile Spielzeug. Über ein Sandtransportband kann der Sand

von der Steganlage zum einem kleinen Sandboot transportiert werden.

Neben diesem kleinen Boot steuert auch ein großes Schiff den Hafen an.

Das Heck ist ebenfalls mit dem Rollstuhl befahrbar. Hier kann über

ein Periskop die Welt außerhalb des Schiffes beobachtet werden. Auch

die Sitzgruppen bieten Platz für Rollstuhlfahrer und auch das Schaukelbett

ist mit einfachen Hilfestellungen leicht vom Weg aus zu erreichen.


50

SIK-HOLZ® › PROJEKTE

BLÜCHER SPIELPLATZ

köln | spielplatz blücherpark | 2014/2016

Der Blücherspielplatz – ein Erlebnisspielplatz, der durch das unermüdliche

Engagement der evangelisch freikirchlichen Gemeinde »Lebenswert«

entstanden ist. Viele der Mitglieder wohnen im direkten Umfeld

des Blücherparks und engagieren sich vor Ort aktiv für die Menschen.

Im Sommer 2013 wurde das neue Spielplatzprojekt erstmalig auf dem

100-jährigen Jubiläumsfest des Parks mit einem eigenen Stand vorgestellt.

Im Herbst folgte eine Ideenwerkstatt mit Kindern auf dem Spielplatz.

In mehreren Bauabschnitten ist seither ein integrativer Spielplatz,

finanziert durch Spenden, entstanden. Begonnen wurde 2014 mit einer

großen individuellen Spiel- und Bewegungslandschaft für Kinder ab

ca. 3 Jahre. Bald wurde der Initiative klar, dass es auch Kinder in der

Nachbarschaft gibt, die mit diesem Spielgerät gar nichts anfangen können.

Es wurde weiter gesammelt, bis eine Hängematte, ein unterfahrbarer

Sandkastentisch und ein befahrbares Spielhaus angeschafft werden

konnten. Durch den letzten Bauabschnitt wurde ein großes befahrbares

Podest mit Sinnspielen, Rutsche und einer Verbindungsbrücke zur

Spielanlage aus dem ersten Bauabschnitt realisiert. Und zwischendurch entstanden

kleine selbstgebaute Sitzelemente in Nachbarschaftsaktionen.


PROJEKTE ‹ SIK-HOLZ®

51

In der HELIOS Klinik Hohenstücken werden Säuglinge, Kinder, Jugendliche

und junge Erwachsene mit neurologischen Erkrankungen jeden

Schweregrades behandelt. Für jeden Patienten wird ein individuell abgestimmtes

Konzept abhängig von Alter und Entwicklungsstand sowie

Art und Schwere der Erkrankung entwickelt. Auf dem Krankenhausgelände

befindet sich ein großer grüner Innenhof, den die Mitarbeiter

der Klinik gern auch für Therapien an der frischen Luft nutzen. Unterstützt

durch den Trägerverein des Krankenhauses können jedes Jahr

Maßnahmen zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität umgesetzt werden.

2015 wurde der Umbau des bestehenden Pavillons auf dem Gelände

in Angriff genommen. Das große 8-eckige Gebäude hatte 1,4 m hohe

Wände. Auch wenn man nicht im Rollstuhl saß, konnte man die

Umgebung um den Pavillon nicht wahrnehmen. So entstand die Idee,

die Seitenwände zu entfernen und mit verschiedenen Sinnspielen

auszustatten. Die runde Sitzgruppe in der Mitte bietet Platz für Tischspiele

oder ein Picknick.

SINNSPIELE

brandenburg | spielplatz heliosklinik | 2016


52 SIK-HOLZ® › LEGENDE, PUBLIKATIONEN, KONTAKT

LEGENDE

Geräte, die von Kindern und Erwachsenen

benutzt werden können

Geräte können von Menschen mit körperlichen Einschränkungen

mit Unterstützung anderer Personen genutzt werden

Geräte können mit dem Rollstuhl be- bzw. unterfahren

werden – Voraussetzung ist eine feste Zufahrtsmöglichkeit

kg

von SIK-Holz® empfohlende Altersangabe

Montagezeit

Freie Fallhöhe

Masse des erforderlichen Betons in m³

und/oder Bodenankeranzahl

Gewicht

Untergrund (siehe Tabelle)

Mindestraum

Alle Angaben ohne Gewähr, verbindlich sind die Daten,

die Sie auf den entsprechenden Produktblättern erhalten.

Lfd. Nr. Bodenmaterial Beschreibung min. Schichtdicke in mm max. Fallhöhe in mm

1 Beton/Stein ≤ 600

2 bitumengebundene Böden ≤ 600

3 Oberboden ≤ 1 000

4 Rasen ≤ 1 500

5 Rindenmulch zerkleinerte Rinde von Nadelhölzern,

200 ≤ 2 000

Korngröße 20 mm bis 80 mm

300 ≤ 3 000

6 Holzschnitzel mechanisch zerkleinertes Holz,

200 ≤ 2 000

Korngröße 5 mm bis 30 mm

300 ≤ 3 000

7 Sand Korngröße 0,2 mm bis 2 mm 200 ≤ 2 000

300 ≤ 3 000

8 Kies Korngröße 2 mm bis 8 mm 200 ≤ 2 000

300 ≤ 3 000

9 synthetischer Fallschutz entspr. Hersteller ≤ 3 000

Bei losem Schüttmaterial sind 100 mm Mindestschichtdicke hinzuzufügen, um den »Wegspiel-Effekt« zu kompensieren.

PUBLIKATIONEN

Hauptkatalog #10 Kindergarten #3 Schulhof #3

Zahlen und Fakten #2

KONTAKT

SIK-Holzgestaltungs GmbH

Langenlipsdorf 54a

D-14913 Niedergörsdorf

Ihr Ansprechpartner

tel.: +49 (0)33742.799 0

fax: +49 (0)33742.799 20

mail: info@sik-holz.de

web: www.sik-holz.de


BEISPIELE ‹ SIK-HOLZ®

09

IMPRESSUM

Herausgeber

SIK-Holzgestaltungs GmbH

Redaktion

Claudia Gust

Stefan Falkenberg

Thomas Lupa

Fotos, Bildredaktion, Layout

Claudia Gust

Kathleen Gust

3D-Zeichnungen, Draufsichten

Kerstin Kern

Geschäftsführung

Klaus-Peter Gust

Marc Oelker

Registergericht

Amtsgericht Potsdam

HRB 8656

Steuer-Nr.: 050/158/02369

Druck

Laserline Druckzentrum

Scheringstraße 1, 13355 Berlin

Papier

RecyStar Polar

(Blauer Engel + FSC)

Stand

09/2017

© SIK-Holz®


»DAS SPIEL IST DIE ERSTE POESIE DES MENSCHEN.

ESSEN UND TRINKEN SIND SEINE PROSA.« JEAN PAUL

www.sik-holz.de

© 2017

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine