Heft 10 2017-18k

matzefr1
  • Keine Tags gefunden...

FFC-journal, Heft10, FFC - FC Denzlingen

JOURNAL

Verbandsliga Südbaden Saison 2017 / 2018

Infos und mehr rund um den Freiburger Fußball-Club

Stadionzeitschrift des Freiburger Fußball - Club e.V. Heft 10 41. Jahrgang

Dr. Jean-Jaques Suhas

1. Vorsitzender

Freiburger FC

„badenova UNTERSTÜTZT

UNSEREN VEREIN!

Contempo - Stadion im Dietenbachpark

Heimspiel der 1. Mannschaft:

Samstag, 10.03.2018 14:30 Uhr

FFC – FC Denzlingen

Ich unterstütze und empfehle

badenova. Ein ökologischer, regionaler,

fairer sowie verlässlicher Energie- und

Contempo - Stadion im Dietenbachpark

Umweltdienstleister.“

Heimspiel des Förderteams:

Sonntag, 11.03.2018 11:30 Uhr

FFC II – FSV Rot-Weiß Stegen

Dokument1 27.06.2007 9:50 Uhr Seite 1

Hochbau

Modernisierung


Dr. Andreas Sigg

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie, Sportmedizin, Spezielle

orthopädische Chirurgie

Tätigkeitsschwerpunkte: Endoprothetik,

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Hier sind

Spezialisten

am Ball!

Wirthstraße 11a (Im Erdgeschoss)

79110 Freiburg

Telefon 0761 76 76 600

kontakt@praxis-klinik2000.de

www.praxis-klinik2000.de

Dr. Florian Villinger

Facharzt für Orthopädie und

Unfallchirurgie

D-Arzt; Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Endoprothetik, Fußchirurgie

Dr. Volker Amend

Facharzt für Orthopädie

Chirotherapie, Akupunktur,

Naturheilverfahren, physikalische

Therapie; Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenleiden, Arthroseleiden

Nikolaus Michaelis

Facharzt für Orthopädie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenchirurgie, Interventionelle

Schmerztherapie, Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Fußchirurgie

Timo Weber

FA für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Endoprothetik


Ballspender

3

FC Bad Dürrheim Jürgen Scheidgen, Oliver Braun

langjährige FFC Fans und Firma Baumann Bad und

Heizung Kirchzarten

FC Auggen

Getränke Oase Fredy Schneider

FV Lörrach-Brombach Grund und Zähne Zahnmedizin Dentallabor

Freiburg

SV Linx

Treppenbau Dufner Winden im Elztal

1. SV Mörsch Peter Schlageter FFC-Fan

1. FC Rielasingen-

Arlen

FC Singen 04

Kehler FV

SV Endingen

FC Denzlingen

SC Hofstetten

FC Radolfzell

SV Stadelhofen

FC Neustadt

SV 08 Kuppenheim

SC Lahr

Offenburger FV

G8-Imbiss/Bistro

Freiburg-Opfingen

Ulrike und Franz Fass

Edeltraud und Uwe Lange, langjährige FFC-Fans

Mauer und Betonbauarbeiten Guido Reichenbach

Badenweilerstr. 8

Restaurant Pizzeria Hirschen Carl-Kistner-Str.1

Dieters Reiseparadies Freiburg Sundgauallee

Hans Ehrat Ältestenratsmitglied

Fischer-Gissot Ehrenmitglied

Blitz Blank Gebäudereinigung

M. Kocakursin Freiburg

Hans Ehrat Ältestenratsmitglied

Manfred Hug langjähriger FFC - Fan

Allianz Stephan Egle

Hermannstr.2

79098 Freiburg

Street Dogs

Bundesliga Live!

Eschholzstüble

bei Daniela

Öffnungszeiten:

Eschholzstrasse 26

Mo-Fr. ab 14 Uhr 79106 Freiburg

Sa.-So. ab 12 Uhr Tel.:0761/27 64 02

Ihr Urlaub ist

unsere Leidenschaft!

Immer ein

Volltreffer in Sachen Urlaub!

Reiseland Reisebüro • Rieselfeldallee 41 • 79111 Freiburg

Tel.: 0761 3894960 • E-Mail: freiburg.haid@reiseland.de

www.reiseland-reisebuero-freiburg.de

DU

ZÄHLST!

BLUTSPENDEN.

Einfach.

Immer.

Gut.

Investieren Sie im Jahr 2016 in bezahlbares

Wohneigentum in und um Freiburg !

Ihr HGM Wohnbau GmbH Team mit:

Anz_Freiburg-Fußball_92x60_RZ.indd 1

Eigentumswohnungen

Wir entwickeln, bauen und verkaufen

Wohneigentum für Familien,

Junggebliebene, Paare und Single.

11.08.2009 21:13:12 Uhr

Öffnungszeiten:

Montag | Dienstag

Mittwoch | Donnerstag

Freitag

1. und 3. Samstag

8 bis 15 Uhr

12 bis 19 Uhr

8 bis 13 Uhr

8 bis 13 Uhr

Häuser/Hausgruppen

Der Spielball für die Partie gegen den FC Denzlingen

wurde gespendet von: Dieters Reiseparadies Freiburg

Sundgauallee

Haslacherstrasse 126,

79115 Freiburg

Tel. 0761 - 211 9999

www.hgmwohnbau.de

WOHNBAU GMBH


4

Der heutige Spieltag der

Verbandsliga Südbaden Saison 2017/2018

Verbandsliga Südbaden: Gesamtübersicht Stand: 4.3.2018

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (2) SV Linx 18 15 1 2 59 : 18 41 46 9 8 0 1 34 : 9 24 9 7 1 1 25 : 9 22

2. (1) Freiburger FC 17 14 2 1 65 : 24 41 44 9 8 1 0 35 : 10 25 8 6 1 1 30 : 14 19

3. (3) Lahrer FV 18 10 4 4 31 : 12 19 34 9 7 1 1 24 : 8 22 9 3 3 3 7 : 4 12

4. (4) Offenburger FV 18 8 7 3 41 : 21 20 31 9 3 6 0 20 : 10 15 9 5 1 3 21 : 11 16

5. (5) 1.FC Rielasingen-Arlen 18 9 2 7 31 : 20 11 29 9 6 2 1 20 : 3 20 9 3 0 6 11 : 17 9

6. (6) FV Lörrach-Brombach 18 7 6 5 31 : 25 6 27 9 6 1 2 22 : 8 19 9 1 5 3 9 : 17 8

7. (7) FC Radolfzell 17 7 5 5 27 : 27 0 26 9 2 3 4 9 : 18 9 8 5 2 1 18 : 9 17

8. (8) Kehler FV 19 6 7 6 23 : 24 -1 25 9 3 4 2 14 : 9 13 10 3 3 4 9 : 15 12

9. (9) SV Endingen 19 7 4 8 32 : 39 -7 25 9 5 3 1 18 : 14 18 10 2 1 7 14 : 25 7

10. (10) FC Auggen 18 7 3 8 33 : 34 -1 24 9 3 2 4 14 : 20 11 9 4 1 4 19 : 14 13

11. (11) SV Stadelhofen 19 7 3 9 29 : 43 -14 24 10 3 1 6 14 : 28 10 9 4 2 3 15 : 15 14

12. (12) FC Denzlingen 19 6 4 9 28 : 33 -5 22 10 5 1 4 20 : 18 16 9 1 3 5 8 : 15 6

13. (16) SV 08 Kuppenheim 18 5 6 7 27 : 38 -11 21 9 3 2 4 10 : 18 11 9 2 4 3 17 : 20 10

14. (13) FC Singen 18 7 0 11 36 : 51 -15 21 9 5 0 4 22 : 23 15 9 2 0 7 14 : 28 6

15. (14) 1.SV Mörsch 19 6 2 11 28 : 41 -13 20 9 2 1 6 11 : 15 7 10 4 1 5 17 : 26 13

16. (15) FC Bad Dürrheim 18 4 7 7 26 : 33 -7 19 9 2 3 4 11 : 15 9 9 2 4 3 15 : 18 10

17. (17) FC Neustadt 17 2 5 10 14 : 34 -20 11 8 1 3 4 7 : 10 6 9 1 2 6 7 : 24 5

18. (18) SC Hofstetten 18 1 2 15 20 : 64 -44 5 9 0 1 8 10 : 30 1 9 1 1 7 10 : 34 4

Der Spieltag vom 10.03. und 11.03.2018:

Sa, 10.03.18 14:30 h Freiburger FC – FC Denzlingen

Sa, 10.03.18 14:30 h FC Neustadt – SV Stadelhofen

Sa, 10.03.18 15:30 h SV Endingen – FC Bad Dürrheim

Sa, 10.03.18 15:30 h Kehler FV – FC Auggen

Sa, 10.03.18 15:30 h FC Singen – FV Lörrach-Brombach

Sa, 10.03.18 15:30 h SV 08 Kuppenheim – FC Radolfzell

Sa, 10.03.18 16:30 h SC Lahr – SC Hofstetten

So, 11.03.18 15:00 h 1. SV Mörsch – Offenburger FV

So, 11.03.18 15:00 h 1. FC Rielasingen-Arlen – SV Linx

Der Spieltag vom 17.03. und 18.03.2018:

Sa, 17.03.18 15:30 h Offenburger FV – FC Bad Dürrheim

Sa, 17.03.18 15:30 h SV Stadelhofen – 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa, 17.03.18 15:30 h SV Linx – SV 08 Kuppenheim

Sa, 17.03.18 15:30 h FC Radolfzell – FC Singen

Sa, 17.03.18 16:00 h SC Hofstetten – Kehler FV

So, 18.03.18 15:00 h FC Denzlingen – SV Endingen

So, 18.03.18 15:00 h 1. SV Mörsch – FC Neustadt

So, 18.03.18 15:00 h FV Lörrach-Brombach – SC Lahr

So, 18.03.18 15:00 h FC Auggen – Freiburger FC

Das Schiedsrichtergespann für das Spiel gegen den FC

Denzlingen stand bei Redaktionsschluss noch

nicht fest. Wir wünschen dem Schiedsrichter

und seinen beiden Assistenten einen

angenehmen Aufenthalt im Contempo-Stadion

im Dietenbachsportpark.

Das nächste Heimspiel des FFC

Samstag, 24.03.2018 14:30 Uhr

FFC – SC Hofstetten

Das nächste Auswärtsspiel des FFC

Sonntag, 18.03.2018 15:00 Uhr

FC Auggen – FFC

Verbandsliga Südbaden Saison 2017 / 2018 Hinrunde

Sa 12.08.2017 14:30 FFC – FC Bad Dürrheim 5:1

Sa 19.08.2017 17:00 FC Denzlingen – FFC 1:5

Fr 25.08.2017 18:30 FFC – FC Auggen 2:0

Mi 30.08.2017 18:15 SV Endingen – FFC 2:2

Sa 02.09.2017 17:00 SC Hofstetten – FFC 2:5

Sa 09.09.2017 14:30 FFC – FV Lörrach-Brombach 7:1

Sa 16.09.2017 15:30 FC Radolfzell – FFC 0:6

Sa 23.09.2017 14:30 FFC – SV Linx 1:1

Sa 30.09.2017 15:30 SV Stadelhofen – FFC 1:5

Sa 07.10.2017 14:30 FFC – 1. SV Mörsch 4:2

So 15.10.2017 15:00 FC Neustadt – FFC 1:2

Sa 21.10.2017 14:30 FFC – 1. FC Rielasingen-Arlen 2:0

Sa 28.10.2017 15:30 SV 08 Kuppenheim – FFC 3:4

Sa 04.11.2017 14:30 FFC – FC Singen 04 7:4

Sa 11.11.2017 14:30 SC Lahr – FFC 4:1

Sa 18.11.2017 14:30 FFC – Kehler FV 3:0

Mi 18.04.2018 18:15 Offenburger FV – FFC

Verbandsliga Südbaden Saison 2017 / 2018 Rückrunde

Sa 02.12.2017 14:30 FFC – SV Endingen 4:1

Sa 10.03.2018 14:30 FFC – FC Denzlingen

So 18.03.2018 15:00 FC Auggen – FFC

Sa 24.03.2018 14:30 FFC – SC Hofstetten

Sa 31.03.2018 17:00 FV Lörrach-Brombach – FFC

Mo 02.04.2018 16:00 FC Bad Dürrheim – FFC

Sa 07.04.2018 14:30 FFC – FC Radolfzell

Sa 14.04.2018 15:30 SV Linx – FFC

Sa 21.04.2018 14:30 FFC – SV Stadelhofen

Sa 28.04.2018 15:30 1. SV Mörsch – FFC

Di 01.05.2018 15:00 FFC – FC Neustadt

So 06.05.2018 15:00 1. FC Rielasingen-Arlen – FFC

Sa 12.05.2018 14:30 FFC – SV 08 Kuppenheim

Sa 19.05.2018 15:30 FC Singen 04 – FFC

Sa 26.05.2018 14:30 FFC – SC Lahr

Do 31.05.2018 17:00 Kehler FV – FFC

So 03.06.2018 15:00 FFC – Offenburger FV


Unser Gast

FC Denzlingen

5

Hinten von links: David Gremmelspacher, Oliver Alvaro, Sebastian

Margenfeld, Mike Enderle, Benjamin Bierer, Frank Lengner, Rino

Saggiomo, Stefan Gerber (TWTrainer, Sportausschuss)

Mitte von links: Armin Jungkeit (Trainer), Michael Kuwert (1.

Vorsitzender), Dieter Schneider (Sponsor REWE Schneider), Christian

Gehring (Betreuer), Christian Dichtel, Simon Schweiger, Philipp

Dettmar, Sören Zehnle, Maksim Pastorino (Physiotherapeut), Karsten

Bickel (Trainer), Hermann Linder (Sponsor Metzgerei Linder)

Vorne von links: Johannes Fiand, Artur Fellanxa, Erdem Bayram,

Lucas Knopf, Dominik Bergdorf, Niklas Schindler, Claudius Gass, Luca

Miceli, Benjamin Mandzo, Erdogan Aldemir

Eingeklinkt von links: Adrian Winski, Jonas Bergmann, Vladimir

Ebel, Baransel Yurttas, Alexander Ernst (TW-Trainer)

Es fehlen: Rainer Steigert (Sportausschuss), Michael Rössel (Sponsor

Fa. HAMI Gm

Sportliche Erfolge:

1950/51, 1965/66, 1987/88 Meister Bezirksklasse Freiburg

1989/90 Landesligameister

1992/93 Aufstieg in die Verbandsliga

1998 Südbadischer Pokalsieger

1. DFB-Pokalrunde gegen Hamburger SV 0:3

1998/99 Meister der Verbandsliga

1999 - 2002 Oberliga Baden-Württemberg

danach Verbands- und Landesliga

2004/05 Meister Landesliga Staffel 2 und Wiederaufstieg in die

Verbandsliga

2005/06: 6. Platz Verbandsliga, Finalist im Peterstaler-Pokal

2009 Meister Verbandsliga Südbaden

2015 Meister Landesliga Staffel 2

Im Jubiläumsjahr winkt dem FC Denzlingen der Einzug in den

DFB-Pokal…

Unser heutiger Gast, der FC Denzlingen, ist, mit kurzen

Unterbrechungen, seit nun über 18 Jahren eine feste Größe in

der Verbandsliga Südbaden. Von 1999 bis 2002 kickte der FCD

gar in der Oberliga Baden-Württemberg, während der FFC um die

Jahrtausendwende in die Niederungen der Landesliga abtauchte. Vor

zwei Jahren musste der FCD den Weg in die Landesliga antreten, doch

unter dem Trainerduo Karsten Bickel und Armin Jungkeit gelang die

sofortige Rückkehr in die Verbandsliga. Als Aufsteiger spielte man

eine furiose Spielzeit und konnte lange um den Aufstieg mitspielen.

Erst gegen Saisonende ging dann doch etwas die Luft aus. Mit stolzen

64 Punkten, 12 Punkte hinter Vizemeister FFC, belegte der FCD

letztlich den dritten Tabellenplatz.

Nach der grandiosen Spielzeit 16/17 zählte der FCD in dieser Runde

zu den Top-Favoriten auf die Meisterschaft, konnte man doch auf

dem Transfermarkt etliche „Granaten“ verpflichten. So präsentierte

der FCD zum Trainingsauftakt mit Dominik Bergdorf (Offenburger

FV), Jonas Bergmann (FC Nöttingen), Artur Fellanxa und Johannes

Fiand (beide Bahlnger SC) gleich mehrere erfahrene Oberligaspieler.

Dazu kam dann noch mit Mike Enderle der erfolgreichste Torjäger der

letzten Verbandsligasaison. Allerdings musste man auch den Abgang

von Top-Stürmer Timo Wehrle (Bahlinger SC) verkraften, der mit ein

Garant der tollen letzten Spielzeit war.

Mit einem Heimsieg über den SC Lahr und einem Remis beim Kehler

FV startete der FCD erwartungsgemäß in die Runde. Bereits am

dritten Spieltag stieg dann das Top-Duell gegen Vizemeister FFC. In

dieser Partie wurden jedoch dem FCD seine Grenzen aufgezeigt und

der FFC gewann mit einer beeindruckenden Vorstellung auch in der

Höhe verdient mit 5:1 Toren. Als der FCD auch noch die nächste Partie

beim SV Endingen überraschend verlor, war der Anschluss an die

Spitze bereits früh abgerissen und sollte im Verlauf der Runde auch

nicht mehr hergestellt werden. Zudem kehrte nach wenigen Wochen

Mike Enderle zu seinem FFC zurück und damit stand Denzlingen ein

wichtiger Leistungsträger nicht mehr zur Verfügung. Zwar gewann

man nach der Pleite in Endingen drei der nächsten vier Spiele, doch

am 9. Spieltag setzte es eine 1:2-Niederlage in Lörrach-Brombach, der

Anfang von vier Niederlagen in Folge. Statt auf einem Spitzenplatz

zu stehen, rutschte der FCD im Verlauf der Runde immer mehr

in die untere Tabellenhälfte ab. Auch das letzte Spiel des Jahres,

das Heimspiel gegen den Kehler FV, ging am Ende mit 2:3 in die

Hose. Damit ging man mit 22 Punkten, nur drei Zähler von einem

Abstiegsplatz entfernt, auf einem doch etwas enttäuschenden 12.

Tabellenplatz in die Winterpause. Während es in der Punkterunde

nicht immer optimal für den FCD lief, war man im Pokal umso

erfolgreicher unterwegs. Hier steht man nach Erfolgen über den FC

Emmendingen (2:1), SF Elzach-Yach (3:0), FC Radolfzell (3:0) und SC

Pfullendorf (5:0) im Halbfinale des Rothaus-Pokales. Am 27. März

steigt dann das Heimspiel gegen den SV Linx. Der Sieger trifft dann

im Endspiel auf den FC 08 Villingen oder den SV 08 Kuppenheim

und darf auf den Einzug in den DFB-Vereinspokal hoffen. Dieses

Kunststück ist dem FCD ja bereits vor genau 20 Jahren geglückt, als

man im DFB-Pokal auf den Hamburger SV traf...

Im Januar feierte der FC sein 90jährges Jubiläum. „Nicht viele Clubs

können auf solch eine lange Vereinsgeschichte zurückblicken,

vielmehr sind viele in der Versenkung verschwunden. Es finden sich

immer weniger Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen.

Ohne die Hilfe der Gemeinde geht die Substanz verloren, droht die

Schieflage“, so der kommissarische Vorsitzende Michael Kuwert bei

der Jubiläumsfeier des Vereines. Nun geht es für den FC Denzlingen

darum, im Jubiläumsjahr möglichst schnell den Klassenerhalt in

trockene Tücher zu bringen. Als Sahnehäubchen winkt dann ja noch

der Einzug ins Pokalfinale. Das wäre dann ein krönender Abschluss

für Trainer Karsten Bickel, der den Verein am Saisonende verlassen

und dann seine Zelte beim SV Mundingen aufschlagen wird. In der

nächsten Spielzeit wird dann Armin Jungkeit alleiniger Cheftrainer

im Einbollen sein. Die Mannschaft besitzt auf jeden Fall die nötige

Qualität, um dieses Minimalziel zu erreichen. Man muss ja nur mal

einen Blick auf den Kader des FCD werfen, in dem doch etliche

überdurchschnittliche Spieler stehen. Es dürfte daher nur eine Frage

der Zeit sein, bis man den FCD wieder in einstelligen Tabellenregionen

in der Tabelle finden wird.

Für den FFC geht es darum, nach der langen Winterpause möglichst

schnell wieder in den Rhythmus zu kommen und mit einem Heimsieg

im Derby die Weichen für eine erfolgreiche Rückrunde zu stellen.

Die Mannschaft von Trainer Ralf Eckert jedenfalls freut sich auf die

restlichen Spielen der Rückrunde, die man natürlich liebend gerne als

Meister abschließen würde...

Die beiden Teams trafen seit 1990 in 31 Pflichtspielen aufeinander.

In nur elf Spielen ging der FFC als Sieger vom Platz. Der FCD konnte

dagegen bereits 13 Partien für sich entscheiden (Torbilanz: 48:52).

Vor allem seit 1997 sah die Bilanz des FFC gegen den FCD bescheiden

aus, denn in den letzten 23 Spielen standen lediglich sechs FFC-Siegen

gleich 11 Niederlagen (Torverhältnis: 32:43) gegenüber! Allerdings

gewann der FFC im Vorjahr sein Heimspiel gegen den FCD mit 2:0

und im Hinspiel gab es nach 20 Jahren endlich wieder mal einen

Auswärtssieg im Denzlinger Einbollen. Vielleicht kann man ja diese

positive Bilanz mit einem Heimsieg noch ein wenig aufpolieren...

Erfolgreichster Torschütze:

FFC: Marco Senftleber (20 Tore)

FCD: Rino Saggiomo (6 Tore)


6

Mannschaftsaufgebote

Aufgebot Freiburger FC

Tor: Tim Kodric, Marc Philipp, Benedict Martens

Abwehr: Felix Dreher, Fabian Amrhein, Nicolas Garcia Stein,

Konrad Faber, Alexander Koberitz, Marvin Müller, Leon Beckmann

Mittelfeld: Elias Reinhardt, Fabian Sutter, Kevin Senftleber, Philipp

Züfle, Giuliano Reinhardt, Matthias Maier, Alexander Martinelli,

Kevin Bernauer, Adriano Spoth, Aaron Neu, Ivan Novakovic, David

Preis, Aslan Ulubiev, Andreas Fischbach, Elias Baumann, Matthis

Eggert, Hendrik Gehring, Issa Boye, Lukas Müller, Mike Enderle

Sturm: Marco Senftleber, Karl-Luis Dees, Joschua Moser-Fendel,

Timo Schwär, Marko Radovanovic

Cheftrainer: Ralf Eckert

Trainer: Axel Riesterer

Co-Trainer: Karl-Peter Schneider

Aufgebot FC Denzlingen

Tor: Dominik Bergdorf, Claudius Gass, Niklas Schindler, Adrian

Winski

Abwehr: Oliver Alvaro, Vladimir Ebel, David Gremmelspacher,

Sebastian Margenfeld, Simon Schweiger, Sören Zehnle

Mittelfeld: Erdogan Aldemir, Erdem Bayram, Jonas Bergmann,

Philipp Dettmar, Christian Dichtel, Johannes Fiand, Lucas Knopf,

Frank Lengner, Luca Miceli, Baransel Yurttas

Angriff: Benjamin Bierer, Artur Fellanxa, Benjamin Mandzo, Rino

Saggiomo

Trainer: Karsten Bickel, Armin Jungkeit

Torwarttrainer: Stefan Gerber, Alexander Ernst

Betreuer: Christian Gehring

Techniktrainer: Leonardo De Paula Novaes

Torwarttrainer: Lothar Schwarz

Betreuer: Mirano Reinhardt

RegioPack

Druck & Versand

Rechnungen

Werbebriefe

Kataloge

Zeitungen

Adressmanagement • EDV-Arbeiten

Digitaldruck • Direktadressierung

Falzen • Kuvertieren • Frankieren

Klebefalzen

Schloßmattenstr. 29 • 79268 Bötzingen

Tel. 0 76 63 / 94 62-0

info@regiopack.de

www.regiopack.de


FFC - News

7

Erzielte Tore:

FFC: 65 (Schnitt: 3,82)

FCD: 28 (Schnitt: 1,47)

Gegentore:

FFC: 24 (Schnitt: 1,41)

FCD: 33 (Schnitt: 1,74)

Höchster Saisonsieg:

FFC: 7:1 (H) FV Lörrach-Brombach

FCD: 5:0 (H) FC Neustadt

Höchste Saisonniederlage:

FFC: 1:4 (A) SC Lahr

FCD: 1:5 (H) Freiburger FC

Bilanz der letzten 10 Spiele:

FFC: 8 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage

FCD: 3 Siege, 3 Remis, 4 Niederlagen

FC Denzlingen Sp. S. U. N. Tore Punkte

Gesamt: 18 6 4 8 26:30 22

Heim: 9 5 1 3 18:15 16

Ausw.: 9 1 3 5 8:15 6

so war das Hinspiel:

19.08.17: FC Denzlingen – FFC 1:5 (1:1)

FFC: Kodric, Dreher, Koberitz, K. Senftleber, Bernauer (76. Gehring),

Sutter (56. E. Reinhardt), Eggert, Novakovic (67. Martinelli), Ulubiev,

M. Senftleber (82. Dees), Faber; Tore: 0:1 (15.) Eggert, 1:1 (45.)

Enderle, 1:2 (62.) Novakovic, 1:3 (73.) Ulubiev, 1:4 (80.) E. Reinhardt,

1:5 (87.) Dees; Zuschauer: 300; Schiedsrichter: Tobias Bartschat

(Neuenburg)

Zugänge: Jonas Bergmann (FC Nöttingen), Artur Fellanxa (Bahlinger

SC), Johannes Fiand (Bahlinger SC), Dominik Bergdorf (Offenburger

FV), Mike Enderle (Freiburger FC), Oliver Alvaro (FC Emmendingen

U19)

Abgänge: Torben Stuckart (Bahlinger SC), Timo Wehrle (Bahlinger

SC) Bilal Dirani (FV Sasbach), Nils Ihlemann (FV Sasbach), während der

Saison: Mike Enderle (Freiburger FC)

Autor: Matthias Renner

Veränderungen während der Winterpause:

Erste Mannschaft:

Zugänge: keine

Abgang: Leon Beckmann (1. SV Mörsch)

Förderteam:

Zugang: Florian Deussen (SG Dettingen-Dingelsdorf)

Abgänge: Uwe Bonrath (VfR Merzhausen), Robin Kelkel (unbekannt)

SV Au-Wittnau - Freiburger FC 0:6 (0:3)

Tore: 0:1 Martinelli (3.), 0:2 Enderle (8.), 0:3 M. Senftleber (35.), 0:4

Novakovic (61.), 0:5 Radovanovic (75./E), 0:6 Dees (82.)

SV RW Ballrechten-Dottingen - Freiburger FC 3:7 (2:5)

Tore: 0:1 M. Senftleber (10.), 0:2 Enderle (13.), 0:3 Martinelli (19.), 1:3

Paolillo (24.), 1:4 Enderle (25.), 1:5 Sutter (28.), 2:5 Göbel (43.), 3:5

Rinderle (55.), 3:6 Faber (58.), 3:7 Faber (78.)

Spvgg. Untermünstertal - Freiburger FC 0:12 (0:5)

Tore: 0:1 Sutter (12.), 0:2 Faber (16.), 0:3 Martinelli (27.), 0:4 Enderle

(38.), 0:5 Enderle (41.), 0:6 M. Senftleber (55.), 0:7 Spoth (65.), 0:8 M.

Senftleber (71.), 0:9 Spoth (78.), 0:10 Dees (78.), 0:11 Dreher (83.),

0:12 M. Senftleber (90.)

Der FFC wird zuerst Südbadischer Futsal-Meister und dann

Zweiter beim Süddeutschen Futsal Cup.

Futsal ist eine Variante des Hallenfußballs, die ohne Bande und mit

einem kleineren und trägeren Ball gespielt wird. Nachdem der FFC in

Löffingen das Turnier um die Südbadische Meisterschaft gewinnen

konnte, ging es am letzten Wochenende nach Regensburg, wo der

Süddeutsche Futsal Cup ausgespielt wurde. Hierbei handelt es sich

um einen offiziellen Wettbewerb, von dem aus der Turniersieger in

mehreren weiteren Schritten das Endspiel um die Deutsche Futsal-

Meisterschaft erreichen kann.

Die Mannschaft des FFC wurde auf der Fahrt nach Regensburg

durch einen Stau aufgehalten und kam verspätet an. Der deswegen

umgestaltete Spielplan sah gleich die Partie gegen den späteren

Turniersieger Türkspor Nürnberg vor, die mit 0:4 verloren ging. Im

zweiten Spiel konnte der FFC seine Qualitäten dann unter Beweis

stellen. Der württembergische Vertreter Brothers Keeper wurde mit

8:3 besiegt. Auch das letzte Spiel gewann der FFC. Gegen den SV Pars

Neu-Isenburg gab es ein 6:2. Der FFC trat daher als Gruppenzweiter

die Heimreise an.

Die Ergebnisse:

Südbadische Futsal-Meisterschaft in Löffingen

FFC - FC Hausen im Wiesental 5:1

FC Steißlingen - FFC 0:2

FFC - Spft. Neukirch 4:0

Halbfinale:

FFC - Staufener SC 3:1

Finale:

FC Löffingen - FFC 1:3

Süddeutscher Futsal Cup in Regensburg

FFC - Türkspor Nürnberg 0:4

Brothers Keeper (aus Öhringen) - FFC 3:8

FFC - SV Pars Neu-Isenburg 6:2

Testspiele:

Freiburger FC - TSG Balingen 1:3 (0:1)

Tore: 0:1 Pettenkofer (41.), 0:2 Fecker (67.), 0:3 Akkaya (73.), 1:3

Radovanovic (77.)

Bahlinger SC - Freiburger FC 2:1 (1:1)

Tore: 1:0 Onwuzurumba (30.), 1:1 M. Senftleber (39.), 2:1 Klein (76./

FE)

Freiburger FC - SV Oberachern 1:3 (0:1)

Tore: 0:1 Gallus (38.), 1:1 Martinelli (59.), 1:2 Huber (64.), 1:3 Huber

(65.)


8 Unsere Werbepartner

www.GOETZMORIZ.com

Lassen Sie sich inspirieren und

besuchen Sie unsere Ausstellungen!

FLIESEN+SANITÄR

FENSTER+TÜREN

3D-BaDplanung

In „LebensgrÖsse“!

PARKETT+LAMINAT

GARTEN

Schauen Sie

bei uns vorbei:

79111 FREIBURG · Basler Landstraße 28 · Tel. 0761 497- 0 · Fax -805

Weitere Niederlassungen: Bad Krozingen, Bad Säckingen, Lörrach, Müllheim, Riegel, Titisee-Neustadt und Waldkirch

ZENTRUM FÜR BAUEN + MODERNISIEREN


Interview mit Horst Schepputat

9

Interview mit Horst Schepputat, 2. Vorsitzender des FFC

Im letzten Jahr feierte der FFC sein 120jähriges Jubiläum. Das Jahr war

auch sportlich ein Highlight. Der FFC wurde mit einem sagenhaften

Torverhältnis von 111:50 Toren Vizemeister. Leider scheiterte man

nur denkbar knapp in der Aufstiegsrunde an der TSG Backnang.

Das Förderteam stieg in die Landesliga auf und unserer U19

gelang der Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg, immerhin

die zweithöchste Liga im Juniorenbereich. Dazu kam noch das

Jubiläumsspiel gegen den SC Freiburg vor über 3.000 Zuschauern im

Contempo-Stadion.

Das Jubiläumsjahr 2017 war (siehe oben) ein turbulentes

Jahr für die Rotjacken mit vielen sportlichen Erfolgen und

Höhepunkten. Nach der kräftezehrenden Saison mit der

Aufstiegsrunde hatten die Jungs von Trainer Ralf Eckert gerade

mal zwei Wochen Sommerpause, ehe die Vorbereitung für

diese Saison begann. Viele befürchteten ein Einbruch der

Mannschaft. Stattdessen spielte sie erneut eine grandiose

Vorrunde, gewann bisher 14 von 17 Spielen (Stand

Winterpause) und führt völlig zu Recht die Tabelle vor dem SV

Linx an. Mal Hand aufs Herz: Hättest Du gedacht, dass nach

der Enttäuschung über den verpassten Aufstieg die Jungs

erneut wieder die Liga dominieren?

Ich bin nicht wirklich überrascht über den bisherigen Verlauf der

Vorrunde. Wir haben fast den kompletten Kader zusammenhalten

können und gemeinsam mit unserem Trainerteam eine genaue

Analyse der vergangenen Saison vorgenommen. Aufgrund dieser

Analyse haben wir bestimmte Prozesse in der Trainingssteuerung

und verschiedene Schwerpunkte bei den Trainingsinhalten verändert

und das Ergebnis war, dass die Jungs sowohl physisch als auch

mental relativ frisch die die Runde gestartet sind. Im Übrigen war die

Enttäuschung intern nicht so groß, wie sie anscheinend von außen

wahrgenommen wurde. Für mich war gut festzustellen, dass bei allen

Entscheidungsträgern auch nach der gescheiterten Relegation die

Grundstimmung im Verein äußert positiv war.

Der FFC geht mit 10 Punkten Vorsprung auf den dritten Platz

in die restlichen Spiele der Rückrunde und hat dazu noch ein

Spiel weniger ausgetragen. Alles deutet auf einen Zweikampf

zwischen dem FFC und dem SV Linx um die Meisterschaft hin.

Ist das auch Deine Meinung, oder glaubst du, dass der SC Lahr

oder der OFV noch einmal eingreifen können?

Wenn Linx und der FFC einigermaßen gut in die Rückrunde starten,

und Linx hat dies ja mit dem Sieg in Stadelhofen schon getan,

glaube ich, dass es um den direkten Aufstieg bis zum letzten Spieltag

spannend bleiben wird. Bei den Teams aus Lahr und Offenburg

hat mir in der Vorrunde die Konstanz gefehlt und der OFV hat mit

Kevin Feger, der sich Richtung Oberliga verabschiedet hat, seinen

wichtigsten Spieler verloren. Deshalb glaube ich nicht, dass diese

Teams noch ins Titelrennen eingreifen werden.

Trainer Ralf Eckert erwies sich als Glücksgriff für den Verein.

Unter seiner Regie ist eine junge, hungrige Mannschaft

aufgebaut worden. Der FFC gehört seit mittlerweile viereinhalb

Jahren ligenübergreifend mit zu den führenden Amateurklubs

in Südbaden. Die Erfolge unserer Talentschmiede der letzten

Jahre wecken auch Begehrlichkeiten anderer, finanzstärkerer

Vereine. Nach der Saison dürfte es schwer werden, alle

Leistungsträger zu halten. Es gab ja bereits die ersten

Gespräche mit Trainer und Mannschaft. Gibt es schon erste

„Wasserstandsmeldungen“ über Abgänge oder Neuzugänge?

Es ist wie jedes Jahr. Zum 30.06.2018 wird man definitiv sagen

können, wer den FFC verlässt oder wer bleibt. Deshalb bin ich kein

Freund von Wasserstandmeldungen und werde mich auch nicht

an irgendwelchen Spekulationen beteiligen. Wir möchten den

Kader unter unserem „ Headcoach“ Ralf Eckert weitestgehend

zusammenhalten und werden wie jedes Jahr wieder 6-8 Spieler aus

der U19-Oberliga-Mannschaft in den Gesamtkader aufnehmen. Es

wäre aber auch fahrlässig, sich nicht auf dem Markt nach jungen

talentierten Spielern umzuschauen und so kann es durchaus sein, dass

der eine oder andere externe Spieler im Kader des FFC auftauchen

wird. Wir sind dabei, unsere Hausaufgaben zu machen und sind

mit vielen Spielern und Trainern in guten Gesprächen und wenn

es Neuigkeiten zu vermelden gibt, empfehle ich die einschlägigen

Internetportale.

2018 könnte das Jahr 2017 sportlich noch einmal toppen. Die

1. Mannschaft klopft erneut lautstark an die Tür zur Oberliga

und auch das Förderteam hat als Aufsteiger(!) gute Chancen

auf die Aufstiegsrunde zur Verbandsliga. Mit etwas Glück

könnte es zwei Aufsteiger geben. Das wäre dann echt der

Hammer, wenn der FFC sowohl in der Oberliga, als auch in der

Verbandsliga spielen würde, nachdem die Rotjacken vor sechs

Jahren mit der 1. Mannschaft noch in der Landesliga kickten.

Hat das Förderteam außer der Förderung der einzelnen Spieler

in der Rückrunde auch ein bisschen den Tabellenplatz im Blick?

Primär steht beim Freiburger FFC immer die Entwicklung des

Gesamtvereins und auch der einzelnen Spieler und Trainer im

Vordergrund. Wir genießen die Situation, wissen aber auch, dass

sportlicher Erfolg auch Begehrlichkeiten von außen weckt. Deshalb ist

es auch normal, dass Spieler und auch Trainer öfters nach „höheren“

und „höherklassigen“ neuen Herausforderungen suchen. Gerade für

junge Spieler ist der FFC aber ein Verein mit Perspektiven und mit

großen Chancen, sich persönlich und sportlich weiterzuentwickeln,

deshalb macht es riesigen Spaß, unsere Jungs bei dieser Entwicklung

zu begleiten und noch mehr Spaß macht es ,wenn man sich in oberen

Tabellenregionen wiederfindet. Natürlich schauen wir auch auf die

Tabelle, aber es wird von der Vereinsführung kein Druck bezüglich

Meisterschaft oder Aufstieg gemacht. Wir wollen schnellen attraktiven

Offensivfußball spielen und wenn wir das schaffen, spielen wir auch

oben mit.

Die U19 steht in der Oberliga Baden-Württemberg nach

der Hinrunde als Vorletzter auf einem Abstiegsplatz. Da es

aber möglicherweise nur zwei Absteiger geben wird, ist die

Situation nicht aussichtslos. Steht der Klassenerhalt auf der

Prioritätenliste weit oben oder ist das Ziel ausschließlich die

Vorbereitung der einzelnen Spieler auf den Aktivenbereich?

Ich gehe von 3 Absteigern in der Oberliga Baden-Württemberg aus

und insofern muss ich realistisch feststellen, dass sich unter diesen

Teams auch unsere U19 befinden könnte. Aber für die Spieler der


10 FFC- News, FFC - Jugend

Bei der Weihnachtsfeier des FFC überreichte der Präsident des

Badischen Sportbundes, Gundolf Fleischer, FFC-Präsidentin Marita

Hennemann zum 120jährigen Jubiläum des FFC den Badischen Greif

in Gold.

U19 gilt, die Oberliga Ba Wü ist eine hervorragende Plattform, sich

mit Spielern aus Nachwuchszentren von Profivereinen zu messen

und diese Erfahrungen in den Aktivenkader des FFC einzubringen.

Dies ist eine Grundprämisse in unserem Ausbildungskonzept. Wenn

wir es auch weiterhin schaffen, mehr als 50% unserer U19 Spieler in

den Aktivenkader zu integrieren und diese nicht zu anderen Vereinen

abwandern, haben wir vieles richtig gemacht. Falls wir absteigen

sollten, werden wir aber in der nächsten Saison wieder ein starkes

U19-Team haben, welches den Wiederaufstieg in Angriff nehmen

wird.

Das Vorstandteam hat in den letzten Jahren unglaublich

viel bewegen können. Die ganze FFC-Familie ist stolz auf

die ehrenamtliche Arbeit dieser Mannschaft. Ein großes

Dankeschön an dieser Stelle an das ganze Team. Der

Kunstrasen, der im Sommer erneuert wird, ist ja nur ein

Mosaikstein. Blicken wir mal ein paar Jahre in die Zukunft. Wo

siehst Du da den Verein sportlich wie strukturell?

Der Vorstand des FFC versucht jedes Jahr, den erfolgreichen Spagat

zwischen wirtschaftlicher Stabilität, Verbesserung der Infrastruktur

und sportlichem Erfolg zu machen. Aber um weiterhin wirtschaftlich

bestehen zu können, müssen wir in Zukunft noch mehr sparen,

gleichzeitig ist es unerlässlich, unsere Einnahmesituation verbessern.

Wir werden uns im Marketing verbessern müssen und neue Wege

finden müssen, um mehr Zuschauer ins Contempo-Stadion zu locken.

Der FFC muss wieder familiärer werden. Wie schon erwähnt, wird der

Kunstrasen im Sommer erneuert und es stehen auch Veränderungen

bezüglich der Vereinsgaststätte bzw. des gesamten Vereinsheims an.

Die Vorstandschaft ist hier bereit, völlig neue Wege einzuschlagen. Es

wird beim FFC bald noch mehr „CHAOS“ herrschen. Sportlich sehe ich

die 1. Mannschaft an der Schwelle zur Oberliga und das Förderteam

als gefestigtes Landesligateam. Falls wir aufsteigen sollten, nehmen

wir das natürlich gerne mit. Es ist aber mittelfristig keine Zielvorgabe

des Vereins.Ich persönlich freue mich mit meinen Vorstandkollegen

auf die kommenden Herausforderungen und blicke voller Optimismus

in die Zukunft.

Bei der Weihnachtsfeier des FFC wurde Hannelore Usländer zum Ehrenmitglied

des FFC ernannt. Sie unterstützt auch nach dem Tod ihres Mannes und Gründers

des einstigen FFC-Donatoren-Clubs, Heinz Usländer, weiterhin den FFC.

Das nächste Heimspiel der A-Jugend des FFC in der EnBW-

Oberliga Baden-Württemberg findet statt am Sonntag,

11. März 2018, um 15:00 Uhr im Contempo-Stadion im

Dietenbachsportpark. Gegner sind die Stuttgarter Kickers.

Ehrenamt beim FFC!

Engagement für den Freiburger FC im Rahmen des Ehrenamtes

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

unser Verein, der Freiburger FC, hat in den letzten Jahren einen

rasanten Aufstieg erlebt: Aufstieg der 1. Mannschaft von der

Landesliga in die Oberliga Baden-Württemberg (derzeit Verbandsliga),

Aufstieg der 2. Mannschaft in die Bezirks- und dann in die

Landesliga. Unsere Jugendmannschaften ab der C-Jugend spielen

alle mindestens in der Verbandsliga, der höchsten südbadischen

Liga, die D-Jugend in der Bezirksliga, der höchsten regionalen Liga.

Dazu kamen große Investitionen in die Infrastruktur, Übernahme

und Kauf des Vereinsheims von der SG Weingarten sowie Bau und

offizielle Eröffnung des Kunstrasens 2013. Um diese Anstrengungen

nachhaltig zu sichern und den weiteren Ausbau leisten zu können,

benötigen wir Ihr ehrenamtliches Engagement. Unterstützen Sie uns

z. Bsp. bei der Spieltagsbetreuung bei der Ersten Mannschaft, der

Zweiten Mannschaft oder den Jugendmannschaften. Engagieren

können Sie sich auch im Bereich des Marketings, im Rahmen sozialer

Projekte, bei der Erhaltung der Infrastruktur oder anderen Projekten.

Falls Sie Interesse haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf Mail:

geschaeftsstelle@ffc.de

Mit sportlichen Grüßen

Die Vorstandschaft des Freiburger Fußballclubs

Dr. Jean-Jacques Suhas, Horst Schepputat, Reinhard Binder, Andreas

Eckert, Thomas Bunk, Marita Hennemann


Verein

Sportrecht

11

Liebe Fußballfreunde,

Liebe FFCler,

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

der FFC rüstet weiter auf und verbessert seine Infrastruktur. Wir

haben im Herbst letzten Jahres eine Beregnungsanlage für unseren

Rasenplatz und im März 2016 drei stabile Ballfange auf unserem

Kunstrasen einbauen lassen. Im September letzten Jahres wurde

eine Stehtribüne am Rasenplatz gebaut und eröffnet. Für spätestens

2018 planen wir den Bau eines zweiten Kunstrasenplatzes mit

Beregnungsanlage und Flutlicht. Trotz Unterstützung durch die Stadt

Freiburg und des Badischen Sportbundes muss unser Verein aus

eigenen Mitteln kräftig investieren und ist auf Spenden angewiesen.

Bitte spenden Sie!

Wir bitten um Ihre Unterstützung mit einer Spende unter Konto Nr.

2078762 der Sparkasse Freiburg

Iban:DE056800501010002078762,

BIC:FRSPDE66XXX.

Bis 200€ ist der Überweisungsnachweis bei Ihrem Finanzamt gültig.

Über 200 € bekommen Sie von uns einen Spendennachweis.

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre großzügige Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

1. Vorstand FFC

Dr. Suhas Jean-Jacques

Projekt: Wagner Liebesschlösser Das 2. Projekt im Rahmen

des Mottos „Heimat is in your head“ soll die Jugendförderung

und die Infrastruktur im Dietenbachsportpark unterstützen. In

Zusammenarbeit mit Wagner-Dienstleistungen kann man eine

Patenschaft für die „Wagner-Jungs“ übernehmen. Nach der Saison

kann man die Patenschaft weiterführen.

Dieses Projekt ist ein kleiner aber wichtiger Baustein für unsere

Zukunft. Der Mix aus der Liebe zum FFC und der großen

Wertschätzung der Firma Wagner Dienstleistungen, die uns alle

Liebesschlösser gratis zur Verfügung gestellt hat, sind das Fundament,

auf dem wir langfristig aufbauen wollen. Nutzen auch Sie die

Möglichkeit, Ihre Verbundenheit zum Freiburger FC zu zeigen und

unser Vereinsleben durch den Erwerb eines Liebesschlosses zu

unterstützen.

Die „Wagner-Liebesschlösser“ sind beim FFC erhältlich. Sie werden

mit dem eigenen Namen versehen und im Stadion aufgehängt. Viele

Liebesschlösser sind bereits angebracht.

Es gibt drei Preiskategorien für ein Liebesschloss:

1.) F = Freunde (10,00 Euro)

2.) F = Firmen (150,00 Euro)

3.) C = Clubmitglieder (8,00 Euro)

Alles was (Sport-)Recht ist!

Die Sportrechtkolumne im FFC-Journal

Befristungen von Spielerverträgen im Profifußball bleiben

wirksam

von Rechtsanwalt Tobias Ritzenthaler

Der große Paukenschlag ist ausgeblieben. Das höchste deutsche

Gericht für arbeitsrechtliche Streitigkeiten hat zu Jahresbeginn

entschieden, dass die im Profifußball üblichen Befristungen von

Arbeitsverträgen rechtswirksam vereinbart werden können. In

erster Instanz hatte das Arbeitsgericht Mainz im Fall „Heinz Müller“

noch entschieden, dass die Besonderheiten des Profifußballs keinen

„Sachgrund“ nach den gesetzlichen Regelungen darstellen würden.

Zum rechtlichen Hintergrund: Befristungen von Arbeitsverträgen sind

in „normalen“ Arbeitsverhältnissen in Deutschland keine Seltenheit.

Dabei ist die erstmalige Befristung eines Arbeitsvertrages bis zu

maximal 2 Jahren ohne Weiteres möglich. Soll der Arbeitsvertrag

entweder von vornherein länger als 2 Jahre oder nach Ablauf der

ersten Befristung nochmals befristet verlängert werden, muss der

Arbeitgeber dies durch einen Sachgrund, der gerichtlich überprüfbar

ist, rechtfertigen. Ein befristetes Arbeitsverhältnis kann nur in

besonderen Fällen außerordentlich gekündigt werden und endet

ansonsten erst mit Ablauf der vereinbarten Dauer.

Im Profifußball werden die Befristungen mit dem Sachgrund

der „Eigenart der Arbeitsleistung“ begründet. Vereinfacht

zusammengefasst argumentieren die Vereine, dass eine nur begrenzte

Vertragsdauer notwendig sei, da man bei Verpflichtung des Spielers

nicht abschätzen könne, wie sich dessen Leistungsvermögen bedingt

durch Alter und Verletzungen oder aufgrund einer Änderung

von Spielsystems und Taktik entwickle. Dieses Risiko der Vereine

unterscheide den Profifußball von „normalen“ Arbeitsverhältnissen.

Überdies bestehe beim Publikum, ähnlich wie z.B. im Theater, ein

Bedürfnis nach Abwechslung bei den Akteuren auf dem Rasen.

Unbefristete Anstellungen, sog. „Rentenverträge“, würden dazu

führen, dass man sich von einem Spieler, der zwar viel verdiene,

jedoch leistungsmäßig nicht mehr zum Zuge komme, nur mittels

einer Kündigung trennen könne, wobei die Kündigung nach den

arbeitsrechtlichen Regeln des Kündigungsschutzes meist nur schwer

zu begründen sei. Letztlich verdiene der Spieler innerhalb der

befristeten Anstellungszeit auch überproportional gut, sodass der

Nachteil einer zeitlich befristeten Beschäftigung mehr als ausgeglichen

werde.

Dieser Argumentation hat sich nunmehr auch das

Bundesarbeitsgericht angeschlossen. Auch wenn man unter Juristen

sicherlich vortrefflich über die Entscheidungsgründe streiten kann,

so ist das Urteil bereits aus praktischen Erwägungen richtig. Man

stelle sich nur vor, ein Spieler wäre unbefristet bei einem Verein

angestellt. Die Folge wären aufgeblähte und überalterte Spielerkader.

Leidtragende wäre vor allem auch die eigenen Jugendspieler, die

man aufgrund der bereits vorhandenen Größe des Profikaders

nicht integrieren könnte. Überdies wäre auch das gesamte

Nachwuchskonzept der sog. „Ausbildungsvereine“ Makulatur, denn

ein Wechsel talentierter Spieler wäre rein theoretisch ohne Ablöse

möglich, denn der umworbene Spieler könnte sein bestehendes

unbefristetes Arbeitsverhältnis jederzeit von sich aus kündigen

und sich dem neuen Verein anschließen. Hat man bereits jetzt den

Eindruck, dass die Macht von Spielern und Spielerberatern die der

Vereine – zumindest bei den Spitzenprofis – deutlich überwiegt,

würde diese Machtstellung wohl noch grenzenloser werden.

Es steht zu vermuten, dass die Richter am Bundesarbeitsgericht genau

diese Gefahr der völligen Veränderung des Systems „Profifußball“ bei

ihrer Entscheidung im Blick hatten.

Tobias Ritzenthaler ist Rechtsanwalt bei Brunner, Liesenborghs &

Partner in Freiburg und Mitglied des dortigen Sportrechtteams.


12 1. Mannschaft

hintere Reihe v.l.n.r.: Ivan Novakovic, Elias Reinhardt, Karl-Luis Dees, Aslan Ulubiev, Kevin Senftleber, Joschua Moser-Fendel, Aaron Neu, Leon

Beckmann, Marko Radovanovic, Alexander Koberitz;

mittlere Reihe v.l.n.r.: Ralf Eckert (Cheftrainer), Axel Riesterer (Trainer), Marco Senftleber, Fabian Amrhein, Alexander Martinelli, Andreas

Fischbach, Elias Baumann, Timo Schwär, Matthis Eggert, Marvin Müller, Konrad Faber, Kevin Bernauer, Lothar Schwarz (Torwarttrainer), Reinhard

Binder (3. Vorsitzender), Karl-Peter Schneider (Co-Trainer), Horst Schepputat (2. Vorsitzender),

vordere Reihe v.l.n.r.: Leonardo De Paula Novaes (Techniktrainer), Adriano Spoth, Philipp Züfle, Felix Dreher, Benedict Martens, Tim Kodric, Marc

Philipp, Hendrik Gehring, Issa Boye, Giuliano Reinhardt, Dr. Jean-Jacques Suhas (1. Vorsitzender)

es fehlen: Fabian Sutter, Nicolas Garcia Stein, Matthias Maier, David Preis, Lukas Müller


Spieler / Tainer

13

Aaron Neu

Adriano Spoth

Alexander Koberitz

Alexander Martinelli

Andreas Fischbach

Aslan Ulubiev

Axel Riesterer

Benedict Martens

Elias Baumann

Elias Reinhardt

Fabian Amrhein

Felix Dreher

Giuliano Reinhardt

Hendrik Gehring

Issa Boye

Ivan Novakovic

Joschua Moser-Fendel

Karl-Luis Dees

Karl-Peter Schneider Kevin Bernauer Kevin Senftleber

Konrad Faber

Leon Beckmann

Leonardo De Paula Novaes Lothar Schwarz Marc Philipp

Marco Senfteber

Marko Radovanovic

Marvin Müller

Matthis Eggert

Philipp Züfle

Timo Schwär

Ralf Eckert. Matthias Maier Nicolas Garcia-Stein

Tim Kodric

Fabian Sutter

Mike Enderle


14 Förderteam

hintere Reihe v.l.n.r.: Felix Gäng, Lucas Schepputat, Filip Brezo, Lukas Hohnen, Sabri Jaziri;

mittlere Reihe v.l.n.r.: Muhammed Achakzai, Enrico Romano, Uwe Bonrath, Dustin Imm, Stephan Fischer, Fabrizio Stampone, Mark Costa (Trainer),

Jamal Khani;. vordere Reihe v.l.n.r.: Robin Kelkel, Karl Goette, Jonas Doser, Stefan Wingo;. es fehlen: Thomas Waldvogel


Förderteam

15

Enrico Romano

Dustin Imm

Fabrizio Stampone

Felix Gäng

Filip Brezo

Jamai Khani

Jonas Doser

Karl Goette

Lucas Schepputat

Lukas Hohnen

Mark Costa

Muhammed Achakzai

Robin Kelkel

Sabri Jaziri

Stefan Wingo

Stephan Fischer

Uwe Bonrath Hannes Janson Marc Binder Mikayili Kagezi Thomas Waldvogel


16 Förderteam

Landesliga Staffel 2: Gesamtübersicht Stand: 4.3.2018

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) FC Waldkirch 17 14 0 3 38 : 21 17 42 8 8 0 0 21 : 10 24 9 6 0 3 17 : 11 18

2. (2) Freiburger FC II 17 11 1 5 42 : 28 14 34 8 7 0 1 25 : 10 21 9 4 1 4 17 : 18 13

3. (3) FSV Rot-Weiß Stegen 17 10 3 4 38 : 18 20 33 9 7 0 2 27 : 11 21 8 3 3 2 11 : 7 12

4. (4) SV RW Ballrechten-Dottingen 17 9 2 6 36 : 31 5 29 9 7 1 1 25 : 11 22 8 2 1 5 11 : 20 7

5. (5) FC Emmendingen 17 8 3 6 36 : 25 11 27 9 6 1 2 20 : 10 19 8 2 2 4 16 : 15 8

6. (6) SF Elzach-Yach 15 8 3 4 28 : 18 10 27 8 7 0 1 22 : 9 21 7 1 3 3 6 : 9 6

7. (7) SV Weil 1910 16 8 2 6 26 : 20 6 26 8 5 1 2 17 : 9 16 8 3 1 4 9 : 11 10

8. (8) FV Herbolzheim 16 7 3 6 26 : 23 3 24 8 4 1 3 13 : 12 13 8 3 2 3 13 : 11 11

9. (9) SV Au-Wittnau 17 5 6 6 26 : 25 1 21 8 3 5 0 16 : 6 14 9 2 1 6 10 : 19 7

10. (10) SC Wyhl 16 6 2 8 29 : 31 -2 20 8 2 1 5 16 : 16 7 8 4 1 3 13 : 15 13

11. (11) VfR Hausen 16 6 2 8 22 : 30 -8 20 8 5 1 2 13 : 9 16 8 1 1 6 9 : 21 4

12. (12) FSV Rheinfelden 17 4 6 7 25 : 28 -3 18 8 1 5 2 10 : 7 8 9 3 1 5 15 : 21 10

13. (13) FC Freiburg St. Georgen 16 4 6 6 20 : 24 -4 18 8 1 3 4 6 : 10 6 8 3 3 2 14 : 14 12

14. (14) FC 08 Tiengen 16 4 2 10 21 : 33 -12 14 9 3 1 5 11 : 15 10 7 1 1 5 10 : 18 4

15. (15) SV Kirchzarten 16 2 3 11 17 : 38 -21 9 8 1 2 5 10 : 17 5 8 1 1 6 7 : 21 4

16. (16) SV Solvay Freiburg 14 1 2 11 10 : 47 -37 5 6 0 1 5 5 : 21 1 8 1 1 6 5 : 26 4

So, 04.03.18 Freiburger FC II - FSV Rheinfelden 4:3 (2:2)

In einem teilweise hitzigen Spiel gewinnt die Zweite Mannschaft des

FFC gegen den FSV Rheinfelden verdient mit 4:3. Der FFC begann wie

die Feuerwehr. Adriano Spoth erzielte in der 4. Minute nach einem

Steilpass von Alexander Martinelli das 1:0. Ivan Novakovic traf nach

einer Vorlage von Kevin Senftleber das Lattenkreuz (8.) und Karl-

Luis Dees auf Zuspiel von Issa Boye die Latte das Gästetores (16.).

Rheinfelden kam in der Folge besser ins Spiel und der eingewechselte

Sascha Strazzeri erzielte in der 20. Minute das 1:1. Der Torschütze

war vier Minuten später auch Ausgangspunkt des Führungstreffers

der Gäste. Jeremy Stangl schoss schließlich ein. Der FFC bekam aber

wieder Übergewicht. In der 33. Minute lenkte Gästetorwart Denis

Luis Quintero Chevans einen Freistoß von Alexander Martinelli über

das Tor. Auf der Gegenseite traf Anton Weis zwei Minuten später

die Latte des FFC-Tores. Eine Minute vor der Pause zahlte sich der

Druck des FFC dann doch aus. Karl-Luis Dees erzielte auf Zuspiel von

Marvin Müller das 2:2. Nach dem Wechsel war das Spiel zunächst

ausgeglichen. Die erste erwähnenswerte Szene gab es in der 64.

Minute, als Alexander Martinelli auf Zuspiel von Karl-Luis Dees

das Außennetz des Gästetores traf. Zwei Minuten später zog Ivan

Novakovic ansatzlos aus gut 20 Metern ab und brachte den FFC mit

3:2 in Führung. In der 71. Minute gelang Ivan erneut ein sehenswertes

Tor. Bei einem indirekten Freistoß 20 Meter vor dem Tor schoss er

den angetippten Ball schön zum 4:2 in den Winkel. Sechs Minuten

später konnte Jeremy Stangl auf 4:3 verkürzen. Bis zum Schlusspfiff

konnten die Gäste in einem immer hitziger werdenden Spiel keine

Ausgleichschance verbuchen, dafür scheiterte Alexander Martinelli

auf der Gegenseite zweimal aus kurzer Distanz am herausgelaufenen

Denis Luis Quintero Chevans. So blieb es beim 4:3.

FFC: Philipp, Müller (89. Wingo), K. Senftleber, Fischer, Günes (78.

Jaziri), Maier (56. Züfle), Boye, Spoth (70. Romano), Dees, Martinelli,

Novakovic; Tore: 1:0 Spoth (4.), 1:1 Strazzeri (20.), 1:2 Stangl (24.),

2:2 Dees (44.), 3:2 Novakovic (66.), 4:2 Novakovic (71.), 4:3 Stangl

(77.); Zuschauer: 70

Autor: Andreas Wirth

Das nächste Heimspiel des Förderteams

Sonntag, 11.03.2018 11:30 Uhr

FFC II – FSV Rot-Weiß Stegen

Das nächste Auswärtsspiel des Förderteams

Samstag, 17.03.2018 16:00 Uhr

VfR Hausen – FFC II

Aufgebot FSV Rot-Weiß Stegen

Tor: Henning Brüstle, Rafael Rammo

Abwehr: Julian Scholpp, Yannik Schwendemann, Torben Struthoff,

David Wiese, Daniel Hug, Marcel Kürner, Raphael Maier

Mittelfeld: Maximilian Rohrer, Yannik Rohrer, Aron Schlegel, Stefan

Skorski, Patrice Wassmer, Christian Willmann, Johannes Dreher,

Vinzenz Duffner, Nicolas Ganter, Heiko Hogenmüller, Bernd Klingele,

Paul Krusenotto, Michael Loks

Angriff: Yannick Hermann, Jan Käfer, Andreas Schlegel, Clemens

Buhl, Martin Fischer, Ahmed Hekal

Trainer: Stefan Schwär, Björn Kuschel

Torschützen Förderteam

9 Tore: Joschua Moser-Fendel

7 Tore: Aaron Neu

4 Tore: Marko Radovanovic, Karl-Luis Dees

3 Tore: David Preis, Adriano Spoth

2 Tore: Marvin Müller, Matthias Maier, Ivan Novakovic

1 Tor: Matthis Eggert, Elias Baumann, Andreas Fischbach, Enrico

Romano, Giuliano Reinhardt, Dustin Imm


Förderteam

17

Landesliga Staffel 2 Saison 2017 / 2018 Hinrunde

Sa 12.08.18 17:00 FSV Rheinfelden – FFC II 0:2

Sa 19.08.17 17:00 FFC II – FC Emmendingen 3:2

Sa 26.08.17 17:00 FSV RW Stegen – FFC II 4:3

So 03.09.17 11:30 FFC II – VfR Hausen 4:1

Sa 09.09.17 15:30 SV RW Ballrechten-Dottingen – FFC II 4:1

So 24.09.17 15:00 SV Solvay Freiburg – FFC II 2:2

So 01.10.17 11:30 FFC II – FV Herbolzheim 1:0

Sa 07.10.17 15:30 SV Weil 1910 – FFC II 2:1

So 15.10.17 11:30 FFC II – SV Kirchzarten 5:1

Sa 21.10.17 15:30 SC Wyhl – FFC II 2:3

So 29.10.17 11:30 FFC II – FC Waldkirch 0:1

Mi 01.11.17 14:30 FFC II – SF Elzach-Yach 1:0

Sa 04.11.17 14:30 FC Freiburg St. Georgen – FFC II 0:1

So 12.11.17 11:30 FFC II – SV Au-Wittnau 7:2

So 19.11.17 14:30 FC 08 Tiengen – FFC II 1:2

Landesliga Staffel 2 Saison 2017 / 2018 Rückunde

Sa 02.12.17 14:30 FC Emmendingen – FFC II

So 04.03.18 15:00 FFC II – FSV Rheinfelden

So 11.03.18 11:30 FFC II – FSV RW Stegen

Sa 17.03.18 16:00 VfR Hausen – FFC II

So 25.03.18 11:30 FFC II – SV RW Ballrechten-Dottingen

Sa 31.03.18 17:00 SF Elzach-Yach – FFC II

So 08.04.18 11:30 FFC II – SV Solvay Freiburg

Sa 14.04.18 15:30 FV Herbolzheim – FFC II

So 22.04.18 11:30 FFC II – SV Weil 1910

Sa 28.04.18 15:00 SV Kirchzarten – FFC II

So 06.05.18 11:30 FFC II – SC Wyhl

So 13.05.18 15:00 FC Waldkirch – FFC II

Sa 19.05.18 17:00 FFC II – FC Freiburg St. Georgen

So 27.05.18 15:30 SV Au-Wittnau – FFC II

Sa 02.06.18 17:00 FFC II – FC 08 Tiengen

Ein GRUND zur Freude!

Gerade Zähne in kurzer Zeit.

Mit unserer kieferorthopädischen Kurzzeitbehandlung

„short term ortho care“ korrigieren wir Zahnfehlstellungen

bei Erwachsenen schnell und

unauffällig - für ein schöneres Lächeln ein Leben lang.

Ihr

Florian F. Grund

Zahnarzt aus Leidenschaft

GRUND

GRUND

DENT TECH

ZAHNMEDIZIN

DENT

ZAHNMEDIZIN

DENTALLABOR

TECH

DENTALLABOR

ORTHO

KIEFERORTHOPÄDIE

ORTHO

KIEFERORTHOPÄDIE

GRUND

DENT DENT TECH TECH ORTHO

GRUND

+ ZÄHNE

ZÄHNE

SMILE SMILE

ZAHNMEDIZIN ZAHNMEDIZIN

DENTALLABOR DENTALLABOR

KIEFERORTHOPÄDIE

PROPHYLAXE PROPHYLAXE

Böcklerstraße 3

DENT TECH ORTHO

GRUND

D ZAHNMEDIZIN 79110 Freiburg DENTALLABOR + i. Br.

ZÄHNE

DENT DENT TECH TECH ORTHO

SMILE SMILE

ZAHNMEDIZIN ZAHNMEDIZIN

DENTALLABOR DENTALLABOR

KIEFERORTHOPÄDIE

PROPHYLAXE PROPHYLAXE

Böcklerstraße 3

D 79110 Freiburg i. Br.

Böcklerstraße ✆ 0761 - 133

1141

SMILE

ZÄHNE

KIEFERORTHOPÄDIE

D 79110 0174 Freiburg - PROPHYLAXE 186 99 i. 99 Br. (Notfall)


info@grund-zähne.de

07 61 - - 13 13 11 11 41

SMILE

41


www.grund-zaehne.de

www.grund-zähne.de

0174 - PROPHYLAXE 186 99 99 (Notfall)

info@grund-zähne.de

www.grund-zähne.de

SMILE

PROPHYLAXE

MeMber Of


18 Jugend

obere Reihe von links nach rechts: Antonio Ruberto, Jonas Preussler, Nino Felice, Hassan Mourad, André Ribeiro, Khaled Mouloua, Marc Gutmann, Mario Subaric

mittlere Reihe v.l.n.r.: Jugendleiter Andreas Eckert, Athletiktrainer Christian Hummel, Trainer Daniel Fleiner, Trainer Luca Murdolo, Pascal Kuhn, Simon Huber, Leon Riede, Jonas Janz, Kasimir

Lauber, Trainer Julian Wiedensohler, Trainer Jean-Pierre Ketterer, Trainer Joos Behncke

vordere Reihe v.l.n.r.: Michael Purosov, Linus Mulfinger, Matej Babic, Ante Vukovic, Josef Weizel, Petra Huth (Geschäftsführerin "Herzklopfen" Elternitiative herzkranke Kinder Südbaden), Kevin

Zeller, Noel Kury, Vincenzo Salvino, Sofian Bab. es fehlen: Torwarttrainer Mario Witt, Aldin Coric.

Herzklopfen vor dem Oberliga-Start! +++

Dank unseres neuen Trikotsponsors WIRZ TRANSPORT AG sind wir für den Start der EnBW-Oberliga Junioren bestens gerüstet!

Einen weiteren ganz besonderen Begleiter dürfen wir auf unseren Ärmeln vorstellen. "Herzklopfen e.V." Elterninitiative Herzkranke Kinder Südbaden sorgt bei all unseren Spielen für Herzklopfen und

soll gleichzeitig einer Herzensangelegenheit Aufmerksamkeit schenken.

Der Freiburger FC U19 unterstützt mit einer Fördermitgliedschaft herzkranke Kinder in der Region. Ein besonderer Dank gilt hier der Haufe Akademie für die finanzielle Unterstützung bei der

Umsetzung der Idee. Neben der Jugendleitung, unseren Spielern der U19 und U18, dem Trainerteam, inklusive Athletikgott Christian Hummel RESET Personal Training, durften wir mit Frau Huth

auch die Geschäftsführerin von Herzklopfen im Dietenbach begrüßen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit euch allen! Das Bild stammt wie immer aus der Hand von Marc Pach.


Blick in die Liga

19

Die Winterpause ist endlich beendet!

Nach knapp 3 Monaten Winterpause steigt die Verbandsliga

Südbaden wieder in den Spielbetrieb ein. Nachdem bereits letzte

Woche einige Nachholspiele (die Begegnung OFV gegen den FFC

wurde verlegt) ausgetragen wurden, geht es nun endlich weiter. Die

restlichen Spieltage bis Saisonende versprechen in der Verbandsliga

einen spannenden Verlauf.

In der Verbandsliga (18 Mannschaften) gibt es bis zu fünf Absteiger.

Der 15. Tabellenplatz ist nur dann ein Nichtabstiegsplatz, wenn es

keinen Absteiger aus der Oberliga gibt und der Vizemeister sich in den

Aufstiegsspielen zur Oberliga durchsetzt.

Nach Lage der Dinge wird kein südbadischer Vertreter in der Oberliga

am Ende auf einem Abstiegsplatz landen. Aufsteiger FC 08 Villingen

kämpft als Tabellenzweiter gar um den Aufstieg in die Regionalliga.

Der SV Oberachern kassierte am vergangenen Wochenende zwar

eine heftige 0:4-Klatsche beim Aufsteiger SGV Freiberg, doch mit 33

Punkten hat man auf dem 9. Tabellenplatz bereits stolze elf Punkte

Abstand auf den ersten möglichen Abstiegsplatz. Auch der Bahlinger

SC, einst als Titelanwärter gestartet, dürfte trotz einer enttäuschender

Runde letztlich nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Die Kaiserstühler

rangieren mit 29 Punkten immerhin noch sieben Punkte über dem

Strich und werden auch in der nächsten Runde wohl in der Oberliga

bleiben.

In der Verbandsliga sieht derzeit alles nach einem Zweikampf

zwischen dem neuen Tabellenführer SV Linx (46 Punkte) und dem

FFC (44 Punkte, bei einem Spiel Rückstand) aus. Selbst wenn der

FFC seine Nachholbegegnung beim Offenburger FV verlieren würde,

hätten die Rotjacken noch stolze 10 Punkte Vorsprung auf den SC

Lahr und den OFV und zudem das deutlich bessere Torverhältnis.

Es ist kaum vorstellbar, dass die beiden Vereine aus der Ortenau da

noch einmal herankommen können. Also stellen wir uns auf ein Duell

des SV Linx und dem FFC um die Meisterschaft ein. Da scheint das

Rennen völlig offen. Die Rotjacken spielen bisher eine überragende

Runde und holten im Schnitt 2,58 Punkte pro Spiel. Dies ist umso

beachtlicher, als Kevin Senftleber, Philipp Züfle, Kevin Bernauer und

Ivan Novakovic längerfristig wegen Verletzungen nicht zur Verfügung

standen. Diese Akteure sind nun wieder einsatzbereit und brennen auf

ihren Einsatz, was die Qualität der Mannschaft noch einmal spürbar

steigern könnte. Kann die Eckert-Elf den Schnitt halten, dann wären es

am Ende imponierende 88 Punkte. Zum Vergleich: Im Vorjahr, als man

Vizemeister wurde standen am Ende 2,23 Zähler pro Spiel zu Buche….

Der FFC hat nun noch 17 Spiele vor der Brust und will da im Duell

mit dem SV Linx (16 Spiele) am Ende die Nase vorne habe. Hier das

Restprogramm der beiden führenden Mannschaften der Liga:

SV Linx (46 Punkte, Torverhältnis +41)

Torverhältnis + 41)

FFC (44 Punkte,

Während also der Titelkampf wohl zwischen den beiden führenden

Teams unter sich ausgetragen wird, muss die habe Liga um den

Ligaerhalt bangen. Den Tabellensechsten FV Lörrach-Brombach

trennen gerade einmal sechs Punkte vom ersten möglichen

Abstiegsplatz, auf dem derzeit der FC Singen 04 rangiert. Als erster

Absteiger dürfte Aufsteiger SC Hofstetten mit seinen 5 Punkten bereits

jetzt feststehen, fehlen doch auf einen sicheren Nichstabstiegsplatz

bereits stolze 16 Punkte! Auch der FC Neustadt muss sich mit seinen

mageren 11 Zählern mächtig strecken, falls da noch etwas in Richtung

Ligaerhalt gehen sollte. FCN-Trainer Benjamin Gallmann jedenfalls ist

zuversichtlich, dass das Wunder Klassenerhalt noch gelingen kann:

„Ich brenne zu 100 Prozent. Wenn nicht, wäre ich der falsche Mann

am falschen Ort.“ Allerdings steigt nun in Neustadt das Schicksalsspiel

gegen den SV Stadelhofen, wo nur ein Dreier das Fünkchen Hoffnung

am Leben erhalten würde. „ Wenn wir nicht gut starten, ist der

Klassenerhalt ein hoffnungsloses Unterfangen“, so der Coach der

Blauen vor dem Start der Rückrunde.

Während also die Verbandsliga wieder startet, nun ein kleiner Blick in

die drei Landesligen in Südbaden. In der Staffel I führt derzeit der

TuS Oppenau (17 Spiele/36 Punkte) vor dem VfB Bühl (16 Spiele/33

Punkte). Dahinter folgen der SV Oberachern II (15 Spiele/31

Punkte) und Absteiger SV Bühlertal (16 Spiele/30 Punkte). Diese

vier Mannschaften dürften die Meisterschaft unter sich ausmachen.

In der Staffel II führt der FC Waldkirch überlegen mit 42 Punkten.

Dahinter folgt als Aufsteiger(!) unser Förderteam mit 34 Punkten.

Auch RW Stegen (33 Punkte), der SV Weil (29), Ballrechten-

Dottingen (29) und der FC Emmendingen (27) rechnen sich noch

Chancen auf die Vizemeisterschaft aus. Selbst der Tabellenachte

SF Elzach-Yach (27) kann noch eingreifen, den die SF sind noch

mit zwei Spielen in Rückstand und könnten dann im optimalen

Falle auf 33 Punkte kommen. Auf jeden Fall verspricht hier der

Kampf um den zweiten Platz, der ja für die Aufstiegsspiele zur

Verbandsliga berechtigt, noch sehr spannend zu werden. In der

Staffel III rangiert Absteiger SC Pfullendorf mit 39 Punkten auf dem

Platz an der Sonne. Dahinter folgen der FC 08 Villingen II (37) und

der FV Walbertsweiler-Rengetsweiler (37). Auch der FC Schonach

(34 Punkte), der ein Spiel weniger ausgetragen hat, kann sich noch

Hoffnungen auf einen der beiden vorderen Plätze machen. Die

nächsten Verfolger Spvgg. F.A.L. (32) und der FC Furtwangen (32)

hoffen auf eine Schwächephase der vier Top-Teams…

SV Linx neuer Spitzenreiter!

Der SV Linx nutzte seine Chance beim Kick in Stadelhofen, um

sich erneut an die Tabellenspitze zu setzen. Der SVL profitierte

allerdings auch davon, dass beim Gastgeber Stadelhofen einige

Leistungsträger nicht zur Verfügung standen. Neben vier Ausfällen

musste SVL-Coach Daniel Bistricky noch auf Torjäger Valon Salihu

verzichten, der bisher alleine 19 der 29 Tore der Renchtäler

markierte. „Die Personalsituation ist mehr als bescheiden“,

klagte der Trainer vor dem Auftritt gegen den SV Linx. Die Linxer

gewannen dann am Ende locker mit 5:0 Toren und feierten damit

einen gelungenen Einstieg ins Jahr 2018. Nun steht erneut ein

Auswärtsspiel für den SVL an. Die Linxer müssen nun beim aktuellen

Pokalsieger und ehemaligen Titelanwärter 1. FC Rielasingen-Arlen

antreten. Mit einem Sieg will man die Tabellenführung gegenüber

dem FFC verteidigen. Das ist allerdings keine leichte Aufgabe,

denn immerhin zählt der Pokalsieger zu den derzeit vier besten

Heimmannschaften der Liga und kassierte erst eine Heimniederlage.

Für den SV Stadelhofen, der noch vier Punkte Vorsprung auf den

ersten Abstiegsplatz hat, geht es nun zum Sechs-Punkte-Spiel beim

FC Neustadt. Gelingt dort ein Dreier, dann könnte man sich Luft im

Abstiegskampf verschaffen. Geht die Partie verloren, dann rückt die

Gefahrenzone wieder näher an die Renchtäler heran…

Aufsteiger SC Hofstetten kann doch noch gewinnen!

Der sympathische Aufsteiger SC Hofstetten konnte bis zur

Winterpause in 16 Spielen gerade mal einen einzigen Punkt

einfahren und stand damit praktisch schon im Dezember als erster

Absteiger fest. Trotz der aussichtslosen Lage gibt man sich beim

SCH nicht auf. Vorletzte Woche überraschte der SCH mit einem

Remis beim SV 08 Kuppenheim. „Moral und Charakter stimmen“,

so Trainer Martin Leukel. Am letzten Wochenende unterstrich

seine Mannschaft, dass man weiter an sich glaubt. Der SCH

gewann beim seinem Auftritt beim 1. SV Mörsch überraschend

mit 2:1 und holte damit den ersten Saisonsieg! Mit nun 5 Punkten

dürften dennoch die Chancen auf den Ligaerhalt weiter gegen Null

tendieren. Dennoch will man weiter um jeden Zähler kämpfen.

Vielleicht gelingt dem SCH nun im Derby beim SC Lahr die nächste

Überraschung. Während sich der SC Hofstetten über den ersten

Saisonsieg freuen durfte, herrschte im Lager des 1. SV Mörsch

Ratlosigkeit nach der Heimniederlage, zumal die drei Punkte zuvor

bereits fest eingeplant waren. Damit bleibt der 1. SV Mörsch mit

20 Punkten weiter auf dem ersten möglichen Abstiegsplatz und

verpasste den Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz. Nun steigt in

der Mörscher Sandgrube die Partie gegen den Oberligaabsteiger

Offenburger FV. Da könnte die nächste Niederlage drohen…


20 Unsere Werbepartner

Hält

ihn …

… ein Leben lang.

sparkasse-freiburg.de

Die Liebe zum Sport ergreift einen früh und lässt nicht

wieder los. Darum unterstützt die Sparkasse den Sport

regional und bundesweit mit ihrem Engagement. Weil

Sport die Menschen von Anfang an begeistert und verbindet.

Und weil auch große Talente klein anfangen und

dabei auf Förderung und Chancen angewiesen sind.

Sport_200x138_4c.indd 1 23.06.16 16:23


Statistik

21

Torjägerliste

SP EW AW Tore GR Rot

Marco Senftleber 17 0 6 20 0 0

Tim Kodric 17 0 0 0 0 0

Hendrik Gehring 15 4 5 1 0 0

Fabian Sutter 16 1 11 4 0 0

Aslan Ulubiev 16 0 8 10 0 0

Alexander Martinelli 15 4 8 8 0 0

Konrad Faber 15 1 3 2 0 0

Felix Dreher 15 2 0 1 0 0

Kevin Bernauer 13 4 6 0 0 0

Alexander Koberitz 14 3 1 0 0 0

Matthis Eggert 14 1 6 3 0 0

Elias Reinhardt 13 5 2 1 0 0

Nicolas Garcia Stein 10 7 1 0 0 0

Kevin Senftleber 9 0 1 1 0 0

Mike Enderle 10 1 3 5 0 1

Andreas Fischbach 10 9 1 1 0 0

Karl-Luis Dees 8 7 1 3 0 0

Fabian Amrhein 7 3 2 0 0 0

Ivan Novakovic 4 2 2 3 0 0

Marko Radovanovic 4 4 0 0 0 0

Elias Baumann 3 2 1 0 0 0

Matthias Maier 2 2 0 0 0 0

Adriano Spoth 2 2 0 0 0 0

Aaron Neu 1 1 0 0 0 0

Kerem Aytekin 1 1 0 0 0 0

Philipp Züfle 1 1 0 0 0 0

Spielerstatistik nach 17 Spieltagen

Spieler Verein Tore

Marco Senftleber Freiburger FC 20

Adrian Vollmer SV Linx 18

Valon Salihu SV Stadelhofen 18

Alen Lekavski 1. FC Rielasingen-Arlen 13

Mustafa Akgün FC Bad Dürrheim 11

Alexander Stricker FC Radolfzell 11

Keven Feger Offenburger FV 11

Marco Petereit Offenburger FV 11

Martin Weschle SC Lahr 11

Tobias Krüger FC Radolfzell 10

Aslan Ulubiev Freiburger FC 10

Marc Rubio SV Linx 10

Daniel Briegel FV Lörrach-Brombach 9

Piakai Henkel SV Linx 9

Frederik Wettlin FC Auggen 8

Sven Körner FC Singen 04 8

Alexander Martinelli Freiburger FC 8

Buba Ceesay FV Lörrach-Brombach 8

Jan Torres SV Endingen 8

Mike Enderle FC Denzlingen/Freiburger FC 7

Sam Samma FC Neustadt 7

Andre Kohli FC Singen 04 7

Marko Junker Offenburger FV 7

Sebastian Stark 1. FC Rielasingen-Arlen 6

Bastian Bischoff FC Auggen 6

Rino Saggiomo FC Denzlingen 6

Joshua Keller FC Singen 04 6

Kevin Sax Kehler FV 6

Yannik Imbs Kehler FV 6

Lukas Metzinger SV Endingen 6

Pierre Venturini SV Linx 6

Alexander Merkel SV Linx 6

Leon Preine 1. SV Mörsch 5

Axel Imgraben FC Auggen 5

Nico Tadic FC Bad Dürrheim 5

Hakan Ilhan SC Lahr 5

Lucas Grünbacher SV 08 Kuppenheim 5

Dr. Jean-Jaques Suhas

1. Vorsitzender

Freiburger FC

„badenova UNTERSTÜTZT

UNSEREN VEREIN!

Ich unterstütze und empfehle

badenova. Ein ökologischer, regionaler,

fairer sowie verlässlicher Energie- und

Umweltdienstleister.“


22 Unsere Werbepartner

Ihre Experten im AMG Performance Center Südbaden:

Jürgen Kreuz, Eric Hoeser und Olaf Buschmann (v.l.n.r.)

Performance Center Südbaden

Leistung ist durch nichts zu ersetzen.

Außer durch noch mehr Leistung.

Und dieses MEHR an Leistung bringt unser AMG Expertenteam für Sie, wenn Sie zu denen gehören,

die dynamische Performance lieben. Für die Autofahren mehr als nur Forbewegung ist, sondern ein

begeisterndes Erlebnis, das alle Sinne anspricht. Erleben Sie bei uns im AMG Performance Center Südbaden

bei Kestenholz in Freiburg, wie sich aufregendes Design, Höchstleistungs-Technologie und die legendäre

Mercedes-Benz Qualität zu faszinierenden Gesamtkunstwerken vereint. Wir freuen uns auf Sie!

Mercedes-Benz Zentrum Freiburg

Kestenholz GmbH, Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service

79111 Freiburg, St. Georgener Str. 1, Telefon 0761 495 0

www.kestenholzgruppe.com

MER1242_Anz_BZ_AMG_210x297_200916.indd 1 20.09.16 11:30


Unsere Werbepartner

23

Neues Auto?

Hier gibt’s die günstige

Versicherung!

Holen Sie sich jetzt bei uns Ihr Angebot

und überzeugen Sie sich. Wir bieten:

• Niedrige Beiträge

• Top-Schadenservice

• Beratung in Ihrer Nähe

Kundendienstbüro

Horst-Dieter Glauer

Tel. 0761 554229

Fax.0761 554221

horst.glauer@HUKvm.de

Habsburgerstr. 78

79104 Freiburg

Herdern

Mo. – Fr. 09:00 – 13:00 Uhr

Mo. 15:00 – 18:00 Uhr

Do. 15:00 – 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Am besten, Sie informieren sich gleich.

Wir beraten Sie gerne.

Vertrauensmann

Franz Wacha

Tel. 0761 4537644

Fax.0761 492950

franz.wacha@HUKvm.de

Belchenstr. 21

79115 Freiburg

Haslach

Termin nach Vereinbarung

Zentrum für

Ambulante Rehabilitation,

Physiotherapie und

Ergotherapie

Aus unserem Leistungsspektrum: Kinesio-Taping

Bei uns steht der Patient immer im Mittelpunkt!

REHA SÜD GmbH

Lörracher Straße 16 A

D-79115 Freiburg

Tel. +49 (0) 761 - 4 22 44

info@reha-sued.de

www.reha-sued.de


24

Unsere Werbepartner

Inh. E. Lenker

07 61/8 16 50

reichhaltige Auswahl an

Pflanzen und Schnittblumen

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr

Sa. 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Frischer Wind für Ihre IT.

Mit badenIT sind Sie immer

auf dem richtigen Kurs.

www.badenIT.de

VAG mobil

FahrPlan+

Mit dem MobilTicket ist der Fahrscheinkauf

jetzt noch einfacher:

Bequem und bargeldlos zum Fahrschein

für Bus und Bahn.

25

seit 20 Jahren

erfolgreich in Freiburg

Koch_Voegele_Bau_180x62mm.qxd 21.11.2005 19:43 Uhr Seite 1

Einzigartige Burger, Schnitzel mit Pommes im neu

gestaltetem Gastraum sowie einen schönen Biergarten

Mitglied im FFC

oder vielleicht

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Hochbau Renovierung

Tiefbau Modernisierung

Erhaltung FT-Montage

Baudienstleistungen

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen · Telefon 0 76 63/941-0 · Telefax 0 76 63/941-201 · E-Mail: info@koch-voegele.de


Unsere Werbepartner

25

Verlag am Kaiserstuhl

• Eintrittskarten

• Flyer

• Visitenkarten

• Plakate

• Glückwunschkarten

• Stadionhefte

• Weihnachtskarten

• Selfmailer

• Geburtstagskarten

• Bücher

• Tombola-Lose

• Firmenadressen

Telefon: 07663 / 94 62-11

Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


26

Geburtstage

Geburtstage...

Vorname Nachname Datum

Levi Zeller 1.1

Fabian Sutter 2.1

Adnan Rao 2.1

Luca Murdolo 2.1

Walter Sütterlin 3.1

Burga Rombach 3.1

Tarik Akan 3.1

Lorik Rrahmani 3.1

Ali Badran 4.1

Rio Recker 6.1

Giuliano Reinhardt 8.1

Felix Sippel 8.1

Josef Weizel 9.1

Lukas Mayer 10.1

Michel Proust 10.1

Luka Zdravko Marinovic 10.1

Jonas Preußler 11.1

Florian Zahn 11.1

Sebastian Zahn 11.1

Stephanie Janz 12.1

Nicolas Garcia Stein 13.1

Pirin Schoeffler 13.1

Felipe Antonio Gracia Calvo 13.1

Enis Denaj 13.1

David Häringer 14.1

Lukas Imm 14.1

Marc Gutmann 14.1

Tim Dorfs 15.1

Christa Selz 16.1

Fabian Müller 16.1

Uwe Lange 19.1

Colin Paul Gilian Gruoner 19.1

Klaus-Werner Grothe 20.1

Hussein Ali Atwi 20.1

Philipp Ries 21.1

Birgit Schepputat 25.1

Felix Gäng 25.1

Markus Henkes 26.1

Demircan Utak 26.1

Moritz Mayer 26.1

Artur Stoll 26.1

Robin Majed- Jukic 27.1

Paul Müller 27.1

Leano Saggiomo 27.1

Claus Fehrenbach 28.1

Domagoj Sinka 28.1

Nikita Ebel 28.1

Kimi Bachmann 28.1

Andreas Fischbach 29.1

Klaus Isele 30.1

Pascal Johann Kuhn 30.1

Cedric Greh 30.1

Brigitte Janz 31.1

Freiburger Fußballclub e. V

Gegründet 1897 • „Freiburger“ Stadion im Dietenbachpark Robert

Ruh Weg 1• 79114 Freiburg

Tel: 0761/706352 • Fax: 0761/706351 • email: info@ffc.de • www.

ffc.de

Bankverbindung: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Geschäftskonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE73 6805 0101 0002 1012 06

Spendenkonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE05 6805 0101 0002 0787 62

Redaktion: Jörg Gehring, Matthias Renner, Andreas Wirth

E-Mail: webmaster@freiburger-fc.de

Werbung:

Jörg Gehring

Druck: Regio Pack Bötzingen

V.i.S.d.P.: Die Redaktion.

Es gelten unsere allg. Geschäftsbedingungen.

Die Ausgabe wird kostenlos an die Zuschauer verteilt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder.

IMPRESSUM

Langjährige und verdiente Mitglieder feiern im Dezember ihren

Geburtstag:

Sonja Brüstle 50 Jahre

Lisa Brüstle 50 Jahre

Andreas Wirth 50 Jahre

Walter Westermann 70 Jahre

Theodor Wehrle 80 Jahre

Für die weiteren Lebensjahre

wünschen wir beste Gesundheit und

alles Gute! Wir danken für die Treue

zum FFC.

Vorstand und Präsidium des

Freiburger Fußball-Club e.V.

Herzliche Glückwünsche an die Geburtstagskinder von der

ganzen FFC-Familie!


Alles eine

Frage der

Aufstellung

www.freiburger-pilsner.de

. Du auch?


Stephan Egle

I

FREIBURGER FC

Täglich

24 Stunden für

Sie geöffnet.

Dieser QR-Code

bringt Sie direkt auf

unsere Homepage.

Stephan Egle

Generalvertretung

Hermannstr. 2

79098 Freiburg

Telefon: 0761 3 67 00

www.allianz-egle.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine