Pferderechtsbroschüre der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Ollinger

ninaollinger

Ein besonderer Schwerpunkt der Rechtsanwaltskanzlei
Dr. Ollinger sind sämtliche Rechtsfragen in Bezug auf Pferdekauf
und -haltung, sowohl gewerblich als auch privat. Ein besonders
wichtiger Bereich der Beratung betrifft Haftungsfragen sämtlicher
Berufsgruppen aber auch Privatpersonen, die sich mit dem
Lebewesen Pferd umgeben. Blättern Sie durch die Broschüre Pferderecht der Wienerwald Wohlfühlkanzlei und erfahren Sie mehr über die Leidenschaft und Expertise von Dr. Nina Ollinger in Sachen Pferd.

Ihre Ansprechpartner wenn es um Pferderecht geht.


Angebot

Rechtliche Beratung zu sämtlichen Rechtsfragen

rund um das Thema Pferd, zum Beispiel

Gewährleistungs- und schadenersatzrechtliche

Beratung zum optimalen Pferdeverkauf/Pferdekauf

Ansprüche nach dem Pferdekauf

Haftung nach dem Pferdeverkauf

Haftungsfragen von Pferdebesitzern und Tierhaltern, Mitreitern,

Eltern, Vermietern von Pferden

(Haftungs-)Fragen von Reitschulen, Reitlehrern, Reitpädagogen,

Einstellbetrieben, Tierärzten, Veranstaltern und Züchtern

Pferderecht

Komplex, vielschichtig und vor allem emotional

Vertretung vor und in Gerichtsprozessen,

insbesondere bei

Kaufvertragsanfechtungen bzw deren Abwehr

Haftungsprozessen nach Reit-/ Kutschen-/ sonstigen

Unfällen mit Pferdebeteiligung

Pferderecht ist kein spezifisches

Rechtsgebiet, hat allerdings eine lange

Geschichte, insbesondere im Pferdehandel.

Pferde waren hochwertige

Wirtschaftsgüter mit existenzieller Bedeutung

– und auch immer emotional

belegt. Der Rechtsberatungsmarkt

steht dem anhaltenden Wachstum des

Pferdesports gegenüber: die Faszination

Pferd als Freizeitpartner spricht

immer mehr Menschen an, und man

weiß, daß man dem Reitsport sehr lange

treu bleibt. Diese Faszination kennt

Nina Ollinger seit ihrer Kindheit gut

und sie war auch der Grund, sich dem

Pferderecht als einer der Handvoll Expterten

Österreichs auf diesem Gebiet

zuzuwenden.

Neben zahlreichen Vertragsgestaltungen

und Haftungs- und Gewährleistungsprozessen

ist die Rechtsanwältin

auch Autorin von Pferderechts-Büchern,

Lektorin und Vortragende

in der Erwachsenenbildung sowie

bei Fachtagungen. Des Weiteren ist

sie Rechtsreferentin des NOEPS und

berät in dieser Funktion den Verband

und seine Mitglieder bei ihren rechtlichen

Fragestellungen.

Verfassen und Prüfen von sämtlichen Verträgen

im Zusammenhang mit Pferden, insbesondere

Kauf-/Verkaufsverträge

Einstellverträge und AGBs

Vermietungsverträge

Haftungsausschlüsse

Pflege-und Obsorgeverträge

Deckvereinbarungen

Schenkungsverträge

Mitreitvereinbarungen

Ein besonderer Schwerpunkt der Rechtsanwaltskanzlei

Dr. Ollinger sind sämtliche Rechtsfragen in Bezug auf Pferdekauf

und -haltung, sowohl gewerblich als auch privat. Ein besonders

wichtiger Bereich der Beratung betrifft Haftungsfragen sämtlicher

Berufsgruppen aber auch Privatpersonen, die sich mit dem

Lebewesen Pferd umgeben.

PFERDERECHT


Expertise

Die langjährige Erfahrung von Dr. Nina Ollinger im Pferdebereich

führt zu nachstehenden, nachhaltigen Vorteilen ihrer Mandanten:

Einfühlsame Beratung vor dem Pferdekauf/Pferdeverkauf, im Vorfeld

vor der Eröffnung von Einstellbetrieben bzw in Haftungsfragen sowie

vor der Drohung eines Rechtsstreites oder auch währenddessen

konstruktive Lösungsansätze zur bestmöglichen Erreichung der Ziele

ihrer Mandanten

Expertise

Langjährige Erfahrung macht sich stets bezahlt

effiziente Vorbereitung von Gerichtsprozessen samt Festlegung der

Strategie mit ihren Mandanten zur bestmöglichen Umsetzung der

Wünsche und Vorstellungen ihrer Mandanten

kreative Lösungsansätze in der Vertragsgestaltung zur bestmöglichen

Absicherung der Interessen ihrer Mandanten

Beim sensiblen Thema Pferderecht

spielen neben den rechtlichen Fragen

auch emotionale und persönliche Aspekte

eine zentrale Rolle. Deshalb wird

den Rechtsthemen häufig zu wenig Beachtung

geschenkt. Es gibt wohl wenige

Bereiche im Leben, in denen so viel

Unvorhergesehenes geschehen kann,

wie beim Kauf eines Tieres. Insbesondere

beim Erwerb eines Pferdes ist die

Gefahr eines Fehlkaufes groß – und das

liegt meist nicht (allein) an einem selbst.

Schon vor dem Kauf eines Pferdes

kann anwaltliche Hilfe ratsam sein,

insbesondere beim Abschluss eines

Kaufvertrages, der im günstigsten Fall

maßgeschneidert geschrieben ist und

alle Risiken so gut wie möglich abdeckt.

Ist das Pferd einmal gekauft, lohnt sich

im Fall von Problemen mit dem Tier die

rasche Prüfung von Gewährleistungsund

Schadenersatzansprüchen, um

zeitgerecht handeln zu können.

Rechtsreferentin des Niederösterreichischen Pferdesportverbandes und

dabei involviert in diverse rechtliche, vor allem aktuelle Fragestellungen

Autorin von Fachbüchern, Fachartikeln und vielen Presseartikeln sowie

Informationstexten zum Pferderecht

langjährige Erfahrung in der Erwachsenenbildung und bei Fachtagungen

im Spezialbereich Pferderecht

Sehr empathischer Umgang mit meinen Ängsten

und Unsicherheiten, ich fühlte und fühle mich bei Ihr bestens

aufgehoben. Fachlich sehr versiert und bringt mir als „Laien“

die jeweils zu behandelnde rechtliche „Sprache“ klar und

unkompliziert näher

EXPERTISE


Haftungsfalle Pferd

Pferdeverkauf

Beim Umgang mit Pferden können

Haftungsfolgen, insbesondere wegen

deren Fluchttiereigenschaft, niemals

ausgeschlossen werden. Haftungsadressat

kann jeder sein, der sich mit

Pferden beschäftigt, insbesondere

Reitlehrer, Reitschulen, Züchter, Pferdehändler,

Tierärzte, aber auch Pferdebesitzer

und Mitreiter.

Haftung heißt, Einstehen für eine

Schuld bzw Verantwortung für einen

Schaden. Voraussetzung ist insbesondere

das Verschulden des Schädigers

oder aber das Vorliegen der Tierhalterhaftung.

Einzustehen ist für Sachschäden

(zB kaputtes Fahrzeug, Verletzung

eines anderen Tieres) und Personenschäden

(zB Physiotherapie, Prothese,

Verdienstentgang).

Tierhalter ist, wer die Herrschaft über

das Pferd ausübt und damit die wesentlichen

Entscheidungen über die Betreuung

und Verwendung des Pferdes, insbesondere

auch dessen Unterbringung,

trifft. Der Tierhalter haftet für Schäden,

die durch das Pferd verursacht werden,

wenn er die erforderliche Sorgfalt nicht

eingehalten hat. Man spricht hier von

der Tierhalterhaftung. Der Tierhalter,

der nicht immer bzw. nur der Eigentümer

sein muss, muss nachweisen, dass

er das Pferd ordentlich verwahrt hat

(Beweislastumkehr)!

Im Buch „Haftungsfalle Pferd“ von

Dr. Nina Ollinger wird das Thema Pferd

und Haftung eingehend behandelt.

Nicht Angst schüren, sondern sensibilisieren,

dem Grundsatz folgt das Buch.

Eine Darstellung der Haftungsrisiken

aller, die mit Pferden zu tun haben,

leicht verständlich

und für den

täglichen Umgang

mit dem

Pferd.

Gerade beim Pferdekauf spielen

emotionale und persönliche Aspekte

eine große Rolle. Oft führt dies leider

dazu, dass den rechtlichen Fragen keine

oder zu wenig Beachtung geschenkt

wird. Es empfiehlt sich der Abschluss eines

schriftlichen Kaufvertrages – dieser

erleichtert den Beweis, was vereinbart

wurde, erheblich und ermöglicht im

Falle von später auftretenden Schwierigkeiten

eine bessere Durchsetzung

seiner Rechte.

Kaufverträge können insbesondere

auf Grund von Gewährleistungsansprüchen,

Irrtum oder List oder dem besonderen

Anspruch der laesio enormis

angefochten werden. Ob einer dieser

Anfechtungsgründe tatsächlich vorliegt,

ist im Einzelfall, sinnvollerweise

zunächst mit rechtlicher Unterstützung,

zu prüfen.

Dr. Nina Ollinger hat auch zum Pferdekauf

ein Buch verfasst, in welchem

die zentralen Rechtsfragen rund um

den Kauf bzw Verkauf eines Pferdes

praktisch dargestellt sind.

Zahlreiche Tipps für Käufer und Verkäufer

rund um den Pferdekauf bzw

Pferdeverkauf sind in diesem Pferderechtsbuch

zusammengefasst. Leicht

verständlich und praxisnah abgefasst

stellt es ein Nachschlagewerk sowohl

für Einsteiger als auch für Profis dar,

das mit einem Musterteil ergänzt wird.

RECHTSINFOS


Niederösterreichischer Pferdesportverband

Vertreter des Sports mit Pferdestärken

Der NOEPS ist als Landesverband des

OEPS die Interessenvertretung der niederösterreichischen

Pferdesportfamilie

und auf zwei Säulen ausgerichtet: dem

nationalen und internationalen Turniersport

und dem großen Bereich Freizeit

und Pferd. Im Vordergrund stehen neben

der Ethik und Kultur im Umgang

mit Mensch und Tier umfassende Serviceleistungen

für die Mitglieder. Nina

Ollinger arbeitet schon lange mit dem

NOEPS zusammen und ist Referentin

des Referats „Recht und Pferd“. In dieser

Rolle führt sie Rechtsberatungen für

den Verband und die Mitglieder durch

und beantwortet im Mitgliederservice

„Recht gehabt“ regelmäßig Fragen der

Mitglieder. Darüber hinaus ist ihr Buch

„Haftungsfalle Pferd“ in der NOEPS Edition

erhältlich.

Ihr engagierter,

lösungsorientierter Charakter

ist eine erfrischende

Bereicherung

Sandra und Sabine Dell’mour (von li)

Verband der Österreichischen ReitpädagogInnen

Miteinander zwischen Mensch und Pferd

Ing. Erich Huber-Tentschert, Präsident KR Gerold Dautzenberg & Otto Kurt Knoll

Reiten muss, ob Freizeit oder Therapie,

den Menschen als Ganzes ansprechen

und seinen schöpferischen

Entwicklungsprozess begleiten, ist

Sabine Dell’mour überzeugt. Sie verbindet

seit frühester Jugend moderne

Pädagogik mit Biomechanik und klassischer

Reitlehre. Von der Vision einer

„besseren Welt“ angeregt, zur Reitschule

der Zukunft hat sie neuartige

Methoden entwickelt, die das Interesse

der ReiterschülerInnen, die Bedürfnisse

der Pferde und die Entwicklung

der Persönlichkeit der ReitpädagogIn

in den Mittelpunkt stellt. Ihre Reitpädagogik-Ausbildung

wird mittlerweile international

angeboten. Nina Ollinger ist

bei den vom LFI durchgeführten Zertifikats-Lehrgängen

regelmäßig Lektorin

für Recht, aber auch Unternehmenskonzept.

Ihre Fachkompetenz und

Professionalität gepaart mit ihrer

Herzlichkeit ist einzigartig

KOOPERATION


Krämer Pferdesport

Das 1967 gegründete deutsche

Familienunternehmen

betreibt seit über zehn Jahren

auch bei uns erfolgreich

ihre Mega Stores und vertraut

hierzulande auf Nina Ollingers

Expertise.

MANDANTEN

Positives Feedback von Mandanten

aus der Pferdewelt

Dass es Nina Ollinger geschafft hat, mit ihrer Rechtsanwaltskanzlei das Vertrauen

vieler treuer Mandanten, Partner und Unterstützer in der Pferdewelt zu

gewinnen, freut die Rechtsanwältin ganz besonders, da es ein Beleg und eine

Bestätigung nicht nur der Positionierung als Wohlfühlkanzlei im Wienerwald,

sondern auch des Selbstverständnisses von Nina Ollinger ist. Letztendlich sind

es die zufriedenen Mandanten, welche die beste Bestätigung für die Qualität

einer Dienstleistung sind.

Frau Dr. Ollinger hat mich vor Gericht in Sachen Pferderecht

vertreten. Dabei ist sie überaus engagiert und gut vorbereitet gewesen.

Man ist bei ihr stets voll informiert und eingebunden, was einem das

Gefühl der Sicherheit bei Verhandlungen gibt..

Wir schätzen die

rasche, umfassende

und lösungsorientierte

Herangehensweise

Elisabeth Branka und Yasmine Dörflinger (von li)

Institut für

Tiermassage

GF Frank Schmeckenbecher

Das Institut für Tiermassage

beschäftigt sich mit der Tiermassage

und Bewegungslehre

bei Pferden, Hunden und Katzen

und schätzt die rechtliche

Kompetenz von Nina Ollinger.

Topanwältin für Pferde bezgl. Kaufrecht, Haftung, Gewährsmängel

und Gewährleistung, selbst ambitionierte Reiterin. Immer sachlich,

immer zuversichtlich, immer geduldig und verständnisvoll gegenüber

dem juristisch nicht gebildeten Klienten..

Ihre offene und

verbindliche, kollegiale

Art ist sehr speziell

und wertvoll

FEEDBACK


3002 Purkersdorf | Hauptplatz 5

3400 Klosterneuburg | Hauptplatz 11 (Nebenstelle)

3003 Gablitz | Nestroygasse 1a (Nebenstelle)

T: 02231 / 22365 | F: 01/ 342 42 300 300

E: office@ra-ollinger.at | W: www.ra-ollinger.at

Impressum: Grafik: design konzept. Text: Dr. Thomas Ollinger. Foto Credits: Joseph Krpelan, Philipp Monihart, Moritz Reitmeier,

Gerhard Glazmaier. Luger GmbH (7), ÖFV (9), Lernquadrat (11), Vyborny Immobilien (13), Krämer (15), Lions Club (U3)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine