FW Kreuzwertheim Jahresbericht 2017

gerribaldi

Jahresbericht 2017 der Freiwilligen Feuerwehr Kreuzwertheim

Jahresbericht 2017


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Inhalt

Vorwort ................................................................................................................................................... 2

Jahresbericht des Kommandanten .......................................................................................................... 3

Mitgliederübersicht 2017/2016 .............................................................................................................. 6

Jahresbericht des Vorstandes 2017 ........................................................................................................ 7

Jahresbericht der Atemschutzgruppe ..................................................................................................... 9

Jahresbericht der Jugendfeuerwehr ..................................................................................................... 11

Jahresbericht der Jugendgruppe ........................................................................................................... 13

Jahresbericht der Brandschutzerziehung .............................................................................................. 15

Feuerwehren und Einsätze in Bayern .................................................................................................... 16

Einsätze 2017......................................................................................................................................... 17

Einsatzstatistik 2017 .............................................................................................................................. 21

Ausbildung 2017 .................................................................................................................................... 23

Bericht & Impressionen Fahrzeugsegnung ELW-1 ................................................................................ 29

Verschiedenes ....................................................................................................................................... 31

Impressum

Herausgeber

Verantwortlich

Layout

Beiträge

Auflage

Freiwillige Feuerwehr Kreuzwertheim

Christian Fröber

Patrick Hünlein

Christian Fröber, Michael Senfleben,

Alexander Scholl, Anke Schütz,

Michael Grötzbach, Jochen May

Daniel Mittelsdorf, Jan Klüpfel,

Patrick Hünlein

120 Stück

Mehr Infos unter:

www.Feuerwehr-Kreuzwertheim.de

1

Jahresbericht 2017


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Vorwort

I

m vergangenen Jahr stand die

festliche Segnung unseres neuen

ELW 12/1 für unsere Wehr im

Mittelpunkt. In der Dreschhalle

konnten wir unser neues Fahrzeug

gebührend willkommen heißen.

Auch bei seinen ersten Einsätzen

zeigte sich das ELW als passende

Ergänzung für unsere Aufgaben.

Natürlich war auch das restliche Jahr

von zahlreichen Aktivitäten rund um

Aus- und Weiterbildung,

Vereinsaktivitäten

und

Nachwuchsgewinnung geprägt. So

wurde mit der Marktgemeinde eine

Initiative gestartet, um auf erfahrene

Kameraden anderer Wehren zu

zugehen, die in der Kreuzwertheimer

Industrie tätig sind und uns bei der

Tagesalarmbereitschaft mit Ihrem

Wissen und Können fabelhaft

unterstützen könnten.

Weiter verstärkt wurde auch die

Zusammenarbeit und Ausbildung mit

den weiteren Ortsteilwehren in

mehreren Übungen, als auch das

weitere Vorantreiben des zweiten

Teils der modularen

Truppausbildung bei uns am

Standort.

Durch Änderungen im Bayerischen

Feuerwehrgesetz konnte unsere

Jugendgruppe als weiterer

Bestandteil der öffentlichen

Einrichtung der Kreuzwertheimer

Wehr mit aufgenommen werden.

Deshalb wird die Jugendgruppe in

Zukunft als Kinderfeuerwehr in

Erscheinung treten.

Ihre Freiwillige Feuerwehr Kreuzwertheim

Jahresbericht 2017

2


Jahresbericht des Kommandanten

FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Der Mitgliederstand zum 31.12.2017

betrug 34 aktive

Feuerwehrkameradinnen und

- kameraden. Auch letztes Jahr

hatten wir leider wieder 2 Abgänge

im aktiven Dienst zu verzeichnen.

Deshalb freue ich mich besonders,

dass wir mit Florian Klein und

Leander Thoma, auch wieder zwei

Neuzugänge aus der eigenen Jugend

in die aktive Wehr übernehmen

konnten. Ich darf die beiden nun

nach vorn bitten, um sie traditionell

mit einem Handschlag in die aktive

Wehr aufzunehmen.

Im Gesamten wurden im Jahr 2017

bei 56 Übungsterminen 849 Stunden

Dienst geleistet.

Diese setzten sich zusammen aus:

20 allgemeinen Übungen,

10 Kurzübungen,

12 Atemschutzübungen,

6 Übungen zur Leistungsprüfung

(inkl. der Abnahme),

3 Maschinisten-Weiterbildungen,

2 Absturzsicherungsübungen,

2 technische Dienste und einer

Unterrichtseinheit.

3

Jahresbericht 2017

Die diesjährige Nachtübung fand in

der Lindenstraße 4 statt.

Hierfür möchte ich mich bei Herrn

Frank Theobald bedanken, der uns

das Gebäude zur Verfügung gestellt

hatte.

Die aufgeführten Stunden

entsprechen dabei einem

durchschnittlichen Übungsbesuch

von beinahe 25 Stunden pro

Feuerwehrmann.

Stundenmäßig nicht aufgeführt sind

die Bewegungsfahrten, sowie die

Arbeitsstunden

unseres

Gerätewartes Daniel Mittelsdorf, um

die Fahrzeuge und Geräte im

einsatzbereiten und gepflegten

Zustand zu halten. Ebenso wenig sind

die Stunden des Atemschutzleiters

Michael Senfleben erfasst. Auch er

opfert etliche Freizeit für die

Geräteprüfungen und das Einhalten

der Wartungstermine unserer

Atemschutzgeräte.

Das Reinigen und Wiederherstellen

der Einsatzbereitschaft wurde

ebenfalls nicht aufgezeichnet.

Hierfür möchte ich mich bei den

beiden, sowie allen anderen, die


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

immer tatkräftig mitwirkten

bedanken.

Folgende Fort-/ und

Weiterbildungen wurden im

vergangenen Jahr besucht:

• Im März absolvierten Anke Schütz

und Michael Grötzbach den

Maschinistenlehrgang in

Gemünden mit Erfolg.

• 5 Feuerwehranwärter (Benjamin

Betschinske, Julius Busch, Florian

Klein, Lorenz Klein und Leander

Thoma) legten am 01.04.17 mit

Erfolg die Zwischenprüfung MTA

ab. (Mehr dazu im Bericht des

Jugendwarts)

• Zwischen 25.09. und 29.09.17

trafen wir uns fünf Mal um für die

Leistungsprüfung „Die Gruppe im

Löscheinsatz“ zu üben. Eine

Gruppe legten dann am 30.09.17

die Prüfung mit Erfolg ab:

Julius Busch (Stufe 1), Patrick

Hünlein (Stufe 2), Anke Schütz,

Severin Krichel, Michael

Grötzbach (alle Stufe 3) und

Tobias Kronmüller (Stufe 6)

Aufgefüllt haben die Gruppe Andreas

Gottschalk, Daniel Mittelsdorf (er

musste kurzfristig für den verletzten

Florian Klein einspringen) und ich.

• Bei der Feuerwehr Lohr wurde

Jan Klüpfel im Oktober/November

erfolgreich

Atemschutzgeräteträger

ausgebildet.

Jahresbericht 2017

4

zum

• Die Gruppenführer bzw. die

Arbeitskreise

Feuerwehrbedarfsplan und

Beschaffung ELW trafen sich

insgesamt 10-mal.

• Fünf

Kommandanten-

Dienstversammlungen wurden

von beiden Kommandanten

besucht.

• Dreimal trafen wir uns mit

Bürgermeister Thoma im Rathaus

um aktuelle Themen zu

besprechen und die

Zusammenarbeit zwischen

Kommune und Feuerwehr zu

vertiefen.

Am 30.05.17 war es dann soweit, 2 ¼

Jahre nach dem ersten

Informationsangebot für ein neues

MZF konnte bei der Fa. Hensel in

Waldbrunn unser ELW abgeholt

werden. In der Zwischenzeit

wechselt ja, auf Anraten der

Kreisbrandinspektion, der Antrag auf

Ersatzbeschaffung eines MZF auf ein

ELW. Bei einer

Informationsveranstaltung im

Gerätehaus stellten wir dem

gesamten Gemeinderat das neue

Fahrzeug vor.


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Offiziell in den Dienst gestellt wurde

es bei einer feierlichen Weihe am

25.06.17. (Mehr dazu im Bericht des

Vorstands.)

Mein Dank gilt unserem

Bürgermeister und dem

Gemeinderat für den positiven

Beschluss, dieses Fahrzeug zu

beschaffen.

Im vergangenen Jahr mussten wir

71-mal ausrücken. Es handelte sich

hierbei um 14 Brandeinsätze, 37

Einsätze zur technischen

Hilfeleistung 3 Fehlalarmierungen

sowie 17 Freiwillige Tätigkeit nach

BayFwG (hierunter sind die diversen

Verkehrssicherungen

und

Arbeitseinsätze erfasst).

Die Feuerwehrfahrzeuge legten

während der Einsätze 907 km zurück.

Insgesamt wurden 342 Std. und 39

Min. abgeleistet.

Dies entspricht einer

durchschnittlichen Stundenzahl pro

Feuerwehrmann von etwas mehr als

10 Stunden.

Wie üblich, gibt es auch für das Jahr

2017, unseren Jahresbericht in

gedruckter Form. Die Gestaltung

übernahm abermals Patrick Hünlein.

Ich bedanke mich bei ihm, sowie

allen, die Berichte dazu beigetragen

haben.

Ebenfalls bedanken möchte ich mich

bei meinem Stellvertreter Andreas

Gottschalk, unserem Vorstand

Jochen May, dem

Atemschutzgruppenleiter Michael

Senfleben, den Jugendwarten

Alexander Scholl und Tobias Mahal,

Anke Schütz und Michael Grötzbach

für die Leitung der Kinderfeuerwehr

sowie allen aktiven

Feuerwehrkameradinnen und

Kameraden für die Unterstützung

und ihre ständige Einsatzbereitschaft

bei Übung, Ausbildung und im

Einsatzfall. Ich möchte euch bitten,

weiterhin zum Wohle und zum

Schutz der Bevölkerung

Kreuzwertheims so tatkräftig

mitzuarbeiten.

Christian Fröber

1. Kommandant

5

Jahresbericht 2017


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Mitgliederübersicht 2017/2016

0 5 10 15 20 25 30 35 40 45 50

Aktive

Passive

Fördernde

Jugendfeuerwehr

Jugendgruppe

Jugendgruppe Jugendfeuerwehr Fördernde

Passive

Aktive

2017 9

8

48

28

35

2016 9

10

47

27

34

2017 2016

Jahresbericht 2017

6


Jahresbericht des Vorstandes 2017

FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Die aktuelle Mitgliederanzahl

beträgt mit Stand 31.12.2017

128 Personen. Diese gliedern sich in:

35 aktive Mitglieder

28 passive Mitglieder

8 Jugendfeuerwehranwärter

9 Mitglieder in der

Jugendgruppe

48 fördernde Mitglieder

In 2017 fanden sechs

Vorstandssitzungen statt. Im

Rahmen dieser Sitzungen wurden

Sachverhalte und Themen rund um

das Vereinsleben und das

Feuerwehrwesen besprochen.

Einen Themenschwerpunkt bildete

die Fahrzeugweihe unseres neuen

Einsatzleitwagens ELW 12/1. Die

Weihe fand am 25.06.2017 an der

Dreschhalle statt. Der Tag gliederte

sich in einen ökumenischen

Gottesdienst mit Segnung des neuen

Fahrzeuges durch Pfarrer Dieter

Hammer und Lektorin Doris Szabo.

Im Anschluss an den Gottesdienst

wurden die Feierlichkeiten

begangen. Viele interessierte Bürger

und benachbarte Wehren konnten

sich über das neue Fahrzeug

informieren. Darüber hinaus waren

sowohl die historischen als auch die

aktuellen Geräte ausgestellt. Ebenso

konnten sich die vielen Besucher an

unserem kulinarischen Angebot

erfreuen, welches rege genutzt

wurde. Auch die Kinderbetreuung

wurde gut angenommen.

An dieser Stelle möchte ich mich

noch einmal bei Bärbel Klüpfel und

Renate Dressler für den

Blumenschmuck, bei Rainer Lange

und dem Posaunenchor für die

Gestaltung des Gottesdienstes, bei

den beiden Geistlichen für den

Gottesdienst sowie bei allen

beteiligten Helferinnen und Helfern,

die zum Gelingen beigetragen

haben, bedanken.

Neben der Fahrzeugweihe wurden

im Rahmen der Vorstandssitzungen

die Generalversammlung im Februar

sowie das Maibaumaufstellen

zusammen mit der FGK im April und

der Kameradschaftstag im

September organisiert.

Das Maibaumaufstellen 2017 fiel

terminlich auf einen Sonntag.

Aufgrund der Erfahrungen des

vorangegangenen Jahres und der

Wünsche von Seiten der

Bevölkerung wurde der Baum etwas

später am Tag aufgestellt, was von

7

Jahresbericht 2017


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

den Besuchern gut angenommen

wurde.

Im September 2017 führte uns der

Kameradschaftstag in den

Eisenhammer nach Hasloch. Dort

nahmen wir an einer interessanten

Führung durch den Eisenhammer teil

und wanderten anschließend über

die Kartause Grünau in die

Nickelsmühle. Wir verbrachten dort

einige gemütliche Stunden, bevor es

spät am Abend wieder auf den

Nachhauseweg ging.

Im November nahm die Feuerwehr

wieder an den Feierlichkeiten

anlässlich des Volkstrauertags teil.

Zusätzlich übernahmen wir an

diesem Tag auch die

Verkehrssicherung

der

Veranstaltung.

Die Feuerwehr Kreuzwertheim

besuchte die Feste der FW

Schollbrunn, der FW Sonderriet und

der FW Unterwittbach.

Für das Jahr 2018 sind aktuell noch

keine Festanmeldungen bei uns

eingegangen. Trotzdem möchte ich

gerne auf die Feuerwehrfeste in

Unterwittbach (10.05.2018) und

Wiebelbach (31.05.2018) hinweisen.

Folgende Termine sind uns für das

Jahr 2018 schon bekannt:

30.04. Maibaumaufstellen mit der

FGK im Fürstin-Wanda-Haus

01.07. Tag der offenen Tür im

Feuerwehrhaus

31.08. - 03.09. Quätschichfest

18.11. Volkstrauertag

Zum Abschluss möchte ich mich bei

meinen Vorstandskollegen für die

gute Zusammenarbeit bedanken.

Danke an alle, die die freiwillige

Feuerwehr Kreuzwertheim vielfältig

unterstützen mit Geld- und

Sachspenden mit Helferstunden und

Kuchenspenden bei den Festen mit

ihrem Einsatz jeglicher Art.

Vielen Dank für euer zahlreiches

Erscheinen, euren Dienst, euer

Engagement und euren Einsatzwillen

für die Freiwillige Feuerwehr

Kreuzwertheim. Ich wünsche allen

ein zufriedenes, gesundes und

unfallfreies Jahr 2018!

Jochen May

1. Vorstand

Jahresbericht 2017

8


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Jahresbericht der Atemschutzgruppe

Übungen

Für die Atemschutzgruppe fanden im

Jahr 2017 insgesamt

13 Übungen

statt, davon 2 auf der

Atemschutzübungsstrecke in Lohr und 1

in der Brandsimulationsanlage Goldbach.

Die Mitglieder leisteten demnach

219 Übungsstunden,

davon 23 Stunden mit Atemschutzgerät.

Mitgliederstand

zum 01. Januar 2016

Neuzugänge

vorzeitige Abgänge

aktuell zum 31.12.2016

16 Geräteträger

2 Geräteträger

1 Geräteträger

17 Geräteträger

Einsätze

Die Atemschutzgeräteträger wurden dieses Jahr bei 3 Einsätzen benötigt, wobei

das Atemschutzgerät insgesamt 4 Stunden getragen wurde. Es handelte sich um

folgende Einsätze:

15.04.17 Oberwittbach, St2315, Brand LKW

22.04.17 Lengfurt, Friedrich-Ebert-Straße, Brand Dachstuhl

14.11.17 Kreuzwertheim, Waldstraße, Brand PKW

9

Jahresbericht 2017


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Besondere Aktivitäten

Unsere Winterwanderung führte uns in diesem Jahr

über diverse Umwege zu einem kurzen Zwischenstopp

unter der Odenwaldbrücke. Anschließend ging es

weiter, Richtung Wertheimer Altstadt, in den Grünauer

Hof, dort verbrachten wir ein paar gemütliche Stunden.

BSA Goldbach: Erneut besuchten wir 2017 die Brandsimulationsanlage für

Unterfranken bei der Freiwilligen Feuerwehr Goldbach. Wir absolvierten eine

Gruppenübung, bei dieser Form des Trainings soll den Feuerwehren die

Möglichkeit gegeben werden, an und in der BSA mit einer Löschgruppe

realitätsnahe Einsätze zu üben. Nach einer kurzen Einweisung und der dazu

gehörenden Sicherheitsbelehrung ging es dann auch schon los. Die Übung

dauerte ca. 2 Stunden, in denen mit eigenem Material gearbeitet wurde. Gerade

im Hinblick darauf, dass die Anzahl der Brände in den letzten Jahren rückläufig

ist, muss dieses Defizit durch ein geeignetes Training ausgeglichen werden. Es

war ein sehr ereignisreicher, gelungener Tag.

– siehe auch separaten Bericht.

Planung für 2018 - Besuch der I.F.R.T. in Külsheim:

Michael Senfleben

Leiter des Atemschutzes

Die Brandübungsanlage von „INTERNATIONAL FIRE &

RESCUE TRAINING" befindet sich auf dem

Panzerwaschplatz der ehemaligen Kaserne. Die Anlage

ist über 2 Stockwerke erbaut, bietet eine innere

Übungsfläche von ca. 250 m² und ist somit derzeit eine

der größten holzbefeuerten Brandübungsanlagen in

Süddeutschland. Eine Vielzahl von Einsätzen können

hier unter realitätsnahen Bedingungen geübt werden.

Jahresbericht 2017

10


Jahresbericht der Jugendfeuerwehr

FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Mitgliederstand

zum 01. Januar 2017

Neuzugänge

1 davon aus der Jugendgruppe

vorzeitige Abgänge

Übernahme in die aktive Wehr

aktuell zum 31.12.2017

Die Jugendfeuerwehr soll die

Feuerwehranwärter auf den aktiven

Dienst vorbereiten. Dies erfolgte im

Berichtsjahr in 388 Übungsstunden bei

36 Terminen. Diese teilten sich wie folgt

auf: 225 Stunden für

feuerwehrtechnische Ausbildung bei 23

Übungen.

163 Stunden für allgemeine

Jugendarbeit an 8 Terminen. Zudem

kommen noch 91 Helferstunden am

Heimat- und Quätschichfest, bei dem die

Jugendlichen den Auf- und Abbau, sowie

am Fest selbst mit unterstützen.

Außerdem wurden zahlreiche, nicht

erfasste Stunden geleistet, wie z. B.

Volkstrauertag, Abholung und

Einweihung des ELW-1, Martinsumzug,

Unterstützung

der

Jahreshauptversammlung. Hier standen

vor allem das Vereinsleben und die

Präsenz der Feuerwehr im Vordergrund.

Natürlich nahmen die

Feuerwehranwärter auch wieder bei

einigen Übungen der Aktiven als

Verletztendarsteller teil.

10 JF´ler

1 JF´ler

1 JF´ler

2 JF´ler

8 JF´ler

Im vorherigen Jahr begannen unsere

älteren Feuerwehranwärter - über den

normalen Übungsbetrieb hinaus - die

Modulare Truppausbildung. Für diese

absolvierten sie dann nochmals 125

Stunden (30UE/Teilnehmer). Im April

konnten dann endlich alle fünf die MTA-

Zwischenprüfung in Kreuzwertheim mit

Erfolg ablegen. Somit sind sie für den

aktiven Feuerwehrdienst geeignet und

warten ihr 18. Lebensjahr ab, um nicht

nur bei Übungen, sondern auch am

Einsatzgeschehen teilzunehmen.

Einer von ihnen nahm auch bei der

Leistungsprüfung Löschangriff teil und

legte Stufe I, Bronze ab.

Unsere jüngeren Mitglieder konnten,

dieses Mal sogar in Kreuzwertheim, den

Wissenstest ablegen. Hier wurden die

Jugendlichen wieder bestens von Tobias

vorbereitet. Ergebnis dieser guten

Vorbereitung war ein Erreichen der

Stufe II, Silber von allen vier

Teilnehmern.

Weiterhin organisierte die

Jugendfeuerwehr wieder das

Osterfrühstück im Gerätehaus. Dies ist

11

Jahresbericht 2017


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

bei der FF Kreuzwertheim ja bereits zur

Tradition geworden.

An dieser Stelle ein Dank an die

zahlreichen Besucher und gleichzeitig

wieder die Einladung zum diesjährigen

Ostermontag an alle Mitglieder mit

Familie und Freunden. Termin ist der

02.04.2018 ab 09:30 Uhr.

Natürlich fand auch wieder eine

Sommerfeier statt. Hier wurden wir vom

THW OV Wertheim mit Booten auf dem

Main gefahren und kehrten

anschließend im Biergarten ein. Den

Jahresabschluss feierten wir bei den

Frankenhüpfern, einer Trampolinhalle in

Uffenheim. Nach dem sportlichen Teil

erfolgte dann auch die Stärkung vor Ort.

Beides fand wieder zusammen mit der

Jugendgruppe statt.

Die Jugend ist der Grundstein für

Feuerwehren und die größtmögliche

Sicherung des Fortbestandes einer

Freiwilligen Feuerwehr. Natürlich sollte

aber auch versucht werden neue aktive

Mitglieder zu gewinnen.

Mein ganz besonderer Dank gilt allen,

die den Übungsbetrieb und die

Mitgliederwerbung unterstützt haben,

vor allem aber meinem Stellvertreter

Tobias Mahal.

Für die Jugendfeuerwehr

Alexander Scholl

Jahresbericht 2017

12


Jahresbericht der Jugendgruppe

FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Außerirdische“. Zusammen mit etlichen

anderen Kinderfeuerwehren aus dem

Landkreis verbrachten wir einen

Sonntagmittag im Marktheidenfelder

Kino. Organisiert wurde das alles durch

die Kinderfeuerwehr Hafenlohr.

Auch in diesem Jahr traf sich die

Jugendgruppe immer freitags von 16.30-

17.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus. Die

Jugendgruppe von 2017 bestand aus

drei Mädchen und sechs Jungen.

Während unseren Treffen haben wir

eine Vielzahl an Aktivitäten

unternommen, die sich dem Wetter

entsprechend gestalteten. Bei schönem

Wetter haben wir etliche Stunden am

Fährplatz und Mehrgenerationenplatz in

Kreuzwertheim verbracht, wo wir unter

anderem Fußball, Völkerball und diverse

andere Gruppenspiele spielten.

Genauso begeistern konnten wir die

Kinder bei der Schnitzeljagd durch den

Altort oder bei einer Wasserschlacht mit

der Kübelspritze und dem D-Strahlrohr

bei strahlendem Sonnenschein.

Die Sommer- sowie Weihnachtsfeier

wurden wieder gemeinsam mit der

Jugendfeuerwehr veranstaltet. An

unserer Sommerfeier fuhren wir

gemeinsam mit dem THW Wertheim auf

dem Main Boot. Anschließend kehrten

wir noch in den Kreuzwertheimer

Biergarten ein. Die Weihnachtsfeier

verbrachten wir im Trampolinpark

„Frankenhüpfer“ in Uffenheim. Nach 90

Minuten

schweißtreibendem

Trampolinspringen, bei denen wir einige

Völkerball-Matches gemacht und

Basketball Körbe geworfen haben, aßen

wir dort gemeinsam zu Abend.

Die verregneten Freitage verbrachten

wir mit Gesellschaftsspielen und

Verstecken im Feuerwehrgerätehaus.

Im März erhielten wir eine Einladung

zum gemeinsamen Kinobesuch in den

Film „Feuerwehrmann Sam – Achtung

Auch für das Jahr 2018 haben wir wieder

einige Aktivitäten geplant.

13

Jahresbericht 2017


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Des Weiteren möchten wir uns, wie

jedes Jahr, für die gute Zusammenarbeit

bei den Jugendwarten Alexander und

Tobias sowie bei Jan und Tim bedanken.

Durch deren Mithilfe gelingt es uns

immer wieder tolle Ausflüge und Feiern

für die Jugend zu verwirklichen.

Da wir dieses Jahr wieder einige Mädels

und Jungs in die Jugendfeuerwehr

übergeben werden, würden wir uns

natürlich über Nachwuchs freuen. Im

Alter von acht bis 11 Jahren ist bei uns

jeder herzlichst willkommen.

Anke Schütz

Michael Grötzbach

Kinder und Jugendliche bei der Feuerwehr

von 9 - 12 Jahre

• Kinderfeuerwehr

• freitags 16:30 - 17:30 Uhr

ab 12 - 18 Jahre

• Jugendfeuerwehr

• freitags 18:00 - 20:00 Uhr

jeden Freitag, außer in den

Schulferien

Einfach vorbeischauen und

mitmachen!

Jahresbericht 2017

14


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Jahresbericht der Brandschutzerziehung

Vorab die Information wie bereits in den

vergangenen Berichten. Der Bereich

Brandschutzerziehung bezieht sich nicht

nur direkt auf das Kalenderjahr, sondern

auch auf das Schuljahr 2016/17. In den

Bereichen der Brandschutzerziehung

und Öffentlichkeitsarbeit fanden auch

wieder einige Termine statt.

Um den Umgang und das Verhalten mit

Feuer und dessen Gefahr zu vermitteln,

wurden die beiden Kindergärten und die

Grundschule besucht. Zielgruppe waren

jeweils die Vorschulkinder und die

Schüler der dritten Klassen. Genutzt

wurde der Brandschutzkoffer mit der

Übungstelefonanlage Notruf, um diesen

für den Ernstfall zu üben. Außerdem

wurden in der jeweiligen Einrichtung

Unterrichte abgehalten in denen auch

Versuche durchgeführt wurden. Bei

Besichtigungen im Gerätehaus konnten

die Kinder dann die Fahrzeuge und

Geräte kennenlernen, sowie all ihre

Fragen rund um das Thema Feuerwehr

stellen.

Insgesamt wurden 58 Kindern an vier

Terminen in ihrer Einrichtung besucht

und an zwei Terminen waren sie als

Gäste im Gerätehaus.

Desweiteren konnte die Feuerwehr die

Kinder eines Kindergartens bei einer

Räumungsübung begleiten. Dies diente

vor allem dazu, ihnen die Angst vor dem

vollständig

ausgerüsteten

Atemschutzgeräteträger zu nehmen. Die

eigentliche Räumung wurde von den

Erzieherinnen durchgeführt.

Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit

war die FF Kreuzwertheim auch wieder

am Ferienspaß in den Sommerferien

beteiligt. Hier erhielten 11 Kinder im

Alter von 7-11 Jahren wieder eine

Urkunde für Ihre Teilnahme.

Die von der Jugend angebotene

Kinderunterhaltung in Form von

Spielen/Wasserspielen fand dieses Jahr

an der Fahrzeugsegnung des neuen ELW

statt.

Natürlich möchte ich zu guter Letzt noch

meinen Dank aussprechen. Er gilt dieses

Jahr erneut der Schulleitung, den

Lehrkräften und den Erzieherinnen der

Kindergärten, die mich wieder sehr

freundlich empfangen haben und damit

die Zusammenarbeit, wie auch den

Erfolg möglich machten.

Mein Dank gilt außerdem allen, die mich

bei dem Ansturm von Kindern

unterstützt haben und/oder über all die

Termine Bericht erstattet haben.

Alexander Scholl

Jugendwart

15

Jahresbericht 2017


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Feuerwehren und Einsätze in Bayern

Einsätze in Bayern 2016

Tausende

0 20 40 60 80 100 120

Technische Hilfeleistungen

110

Rettungseinsätze

62

Sichertheitswache

37

Fehlalarme

23

Brände

16

sonst. Tätigkeiten

17

Personenrettung bei Bränden 2016 2015 2014

Durch die Feuerwehr gerettete Personen 1.124 1.698 1.283

Über Feuerwehrleitern gerettete Personen 1.197 1.640 1.094

Durch die Feuerwehr tot geborgene Personen 58 122 61

Freiwillige Feuerwehren 2016 Vorjahr Veränderung

Anzahl Freiwillige Feuerwehren 7.611 7.666 -55

aktive FW-Dienstleistende 311.867 313.049 -1.182

davon weiblich 28.008 27.544 +464

Feuerwehranwärter 48.485 49.132 -647

Jahresbericht 2017

16


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Einsätze 2017

Nr. Alarm Uhrzeit Typ Beschreibung Einsatzort

1 13.01. 08:44 THL Teile drohen abzustürzen Kwth., Lengfurter Str.

2 16.01. 09:47 THL schnelles Türe öffnen Kwth., Bgm.-Fröber-Weg

3 23.01. 05:35 THL VU LKW, Person eingeklemmt BAB 3, FR FFM, KM 243

4 26.01. 05:00 Brand Brand LKW BAB 3, FR FFM, KM 250

5 30.01. 10:24 Brand Brand LKW BAB 3, FR FFM, KM 243

6 18.02. 11:15 THL Ölspur Hasloch St 2315/St 2316

7 25.02. 10:00 THL Öl aus LKW Kwth., Kreuzstraße

8 27.02. 09:00 Frw. Tätigkeit Verkehrssicherung

Kwth., Ortsgebiet

nach BayFwG Faschingsumzug

9 03.03. 13:05 Brand Brand Gartenabfälle St2315 Kwth. -

Unterwittbach

10 05.03. 15:30 THL Amtshilfe Polizei Kwth., Im Laufer

11 08.03. 17:30 Insekten Insekten M’Feld, Rot-Kreuz-Str.

12 11.03. 11:44 THL VU, Verkehrsabsicherung +

Betriebsstoffe

St2315, Einmündung

Lengfurter Str.

13 14.03. 17:15 Frw. Tätigkeit Arbeitseinsatz

nach BayFwG

14 20.03. 20:01 Brand brennender PKW BAB 3, FR WÜ, KM 255

15 29.03. 11:14 THL VU Person eingeklemmt St2315 Kwth. -

Unterwittbach

16 02.04. 16:39 Brand Brand PKW BAB 3, FR FFM, KM 256

17 15.04. 09:47 Brand Brand LKW Ladung Oberwittbach

18 22.04. 11:29 Brand Brand Dachstuhl Lengfurt, Friedrich-Ebert-

Straße

19 24.04. 12:48 Brand LKW Brand BAB 3, FR FFM, KM 253

20 24.04. 15:20 THL VU mit LKW Erlenbach, Kreisverkehr

21 30.04. 15:00 Frw. Tätigkeit Maibaum aufgestellt

Kwth., Fürstin-Wanda-Park

nach BayFwG

22 06.05. 16:36 THL VU, 2 Personen eingeklemmt MSP-32 Kwth. - Röttbach

23 12.05. 17:30 THL lose Stahlplatten Brückenstraße

24 17.05. 10:17 Fehlalarm BMA Kwth., Haslocher Str.

25 17.05. 12:58 Brand Brand Hecke Unterwittbach, An der Heeg

26 18.05. 11:16 Fehlalarm VU, Personen eingeklemmt BAB 3, FR FFM, KM 250

27 20.05. 23:42 THL Ölspur Kwth., Haslocher Str.

28 12.06. 07:45 THL Ölspur Kwth., Kreuzstrasse

29 15.06. 10:30 Frw. Tätigkeit Verkehrssicherung

Kwth., Ortsgebiet

nach BayFwG Fronleichnamsprozession

30 18.06. 11:00 Frw. Tätigkeit Verkehrssicherung Maibaum Kwth., Fürstin-Wanda-Park

nach BayFwG Abbau

31 20.06. 21:00 Brand Brand Reifen an Autobahn BAB 3, FR WÜ, KM 258

32 22.06. 15:30 Insekten Insekten Kwth., Im Gänsrain

33 23.06. 17:30 Frw. Tätigkeit Arbeitseinsatz

Schollbrunn, Sportplatz

nach BayFwG

34 24.06. 09:00 Frw. Tätigkeit Verkehrssicherung

Kwth., Ortsgebiet

nach BayFwG

35 24.06. 13:45 Frw. Tätigkeit

nach BayFwG

Arbeitseinsatz

Kwth., Fürstin-Wanda-Park

17

Jahresbericht 2017


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Teile drohen abzustürzen (1)

Ein Schild einer Werbetafel drohte infolge

des Sturmes herunterzufallen. Dieses wurde

mit Hilfe der Drehleiter entfernt.

Absicherung VU (12)

Nach einem Verkehrsunfall zwischen PKW

und Motorrad übernahm die Feuerwehr die

Verkehrsabsicherung, half bei der Bergung

der Fahrzeuge und beseitigte Betriebsstoffe

auf der Fahrbahn.

Brand LKW (4)

Ein Transporter für Neuwagen hatte im

Bereich des Fahrerhauses auf der Autobahn

Feuer gefangen. Zur Unterstützung mit

Löschwasser wurde die Feuerwehr

Kreuzwertheim

nachalarmiert.

Brand LKW Ladung (17)

Die Ladung eines Müllwagens hat Feuer

gefangen. Größerer Schaden wurde dadurch

verhindert, dass der Fahrer den Müll direkt

auf eine Seite entleert hat. So konnten wir

diesen gemeinsam mit den Kameraden der

Freiwilligen Feuerwehr Altfeld mit dem

Schnellangriffsschlauch zügig ablöschen.

Ölspur (6)

Auf einer Bewegungsfahrt kamen zwei

Kameraden an einer Ölspur vorbei. Die

Einsatzstelle wurde abgesichert und über

die ILS die zuständige Feuerwehr

angefordert. Es wurde deren Eintreffen

abgewartet und sie wurden mit unserem

Ölbindemittel-Streuwagen unterstützt.

Amtshilfe Polizei (10)

Entsorgung eines toten Vogels als Amtshilfe

für die Polizei.

Brand Hecke (25)

Der Brand einer Hecke konnte bereits vor

Eintreffen der ersten Kräfte von einem

Anwohner selbst gelöscht werden. Es

wurden lediglich vorsorglich die betroffenen

Stellen bewässert

Verkehrssicherung (34)

Verkehrssicherung für die Hochzeitsgäste

auf dem Weg vom fürstlichen Schloss zum

Ankerplatz.

Jahresbericht 2017

18


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Nr. Alarm Uhrzeit Typ Beschreibung Einsatzort

36 25.06. 18:45 Frw. Tätigkeit Arbeitseinsatz

Kwth., Dreschhalle

nach BayFwG

37 26.06. 17:00 Insekten Insekten Unterwittbach, Sandspitze

38 05.07. 17:00 Insekten Insekten Hasloch, Röttbacher Str.

39 08.07. 10:00 Insekten Insekten Kwth., Birkenstraße

40 08.07. 10:45 Insekten Insekten Kwth., Im Laufer

41 11.07. 19:30 THL Person im Wasser Main

42 19.07. 20:30 THL Unwetter Kwth., Nähe Sportheim

43 19.07. 20:40 THL Unwetter Kwth., Obere Pfarrgasse

44 19.07. 20:45 THL Unwetter Kwth., Sportplatzweg

45 19.07. 21:05 THL Unwetter Kwth., Brückenstraße

46 20.07. 09:55 Brand PKW Brand BAB 3, FR FFM, KM 245

47 22.07. 13:00 Frw. Tätigkeit

nach BayFwG

Verkehrssicherung

Kwth., Philipp-Günzelmann-

Weg

48 23.07. 11:45 Frw. Tätigkeit

nach BayFwG

Verkehrssicherung

Kwth., Philipp-Günzelmann-

Weg

49 27.07. 10:31 THL VU, Person eingeklemmt MSP35 Wiebelbach -

Unterwittbach

50 11.08. 14:50 Fehlalarm ausgelöste Brandmeldeanlage Kwth., Haslocher Str.

51 15.08. 22:56 Brand Scheunenbrand Altenbuch, Hartmannsgrund

52 19.08. 10:30 Insekten Insekten Unterwittbach, Hirtenweg

53 01.09. 18:15 Frw. Tätigkeit Verkehrssicherung Eröffnung Kwth., Ortsgebiet

nach BayFwG Quätschichfest

54 05.09. 10:15 THL Öl auf Bach Hasloch, Barthelsmühle

55 14.09. 16:47 THL VU PKW MSP 32 Kwth.-Röttbach

56 16.09. 10:30 THL Insekten Röttbach, An der Leite

57 17.09. 21:07 THL schnelles Türe öffnen Kwth., Tannenstr.

58 18.09. 18:20 Brand Einsatzübung: Brand nach Kwth., Junkergasse

Verpuffung

59 21.09. 08:49 THL VU LKW AS M’Feld BAB 3

60 30.09. 13:00 Frw. Tätigkeit Verkehrssicherung Maibaum Kwth., Fürstin-Wanda-Park

nach BayFwG Abbau

61 14.10. 15:00 THL Ölspur Spessartbrücke -

Kreisverkehr Kwth.

62 22.10. 08:02 THL Türöffnung Kwth., Lindenstr.

63 28.10. 13:00 Frw. Tätigkeit Arbeitseinsatz

Kwth., Sportplatz

nach BayFwG

64 10.11. 16:45 Frw. Tätigkeit Verkehrssicherung

Kwth., Ortsgebiet

nach BayFwG Martinsumzug Altort

65 10.11. 16:45 Frw. Tätigkeit Verkehrssicherung

Kwth., Ortsgebiet

nach BayFwG Martinsumzug Gemeindedinger

66 14.11. 11:41 Brand PKW Brand Kwth., Waldstr.

67 19.11. 11:00 Frw. Tätigkeit Verkehrssicherung

Kwth., Ortsgebiet

nach BayFwG Volkstrauertag

68 25.11. 01:03 THL Unterstützung Rettungsdienst Röttbach, neue Heide

69 12.12. 16:46 THL VU St 2315 Kwth. - Hasloch

70 15.12. 19:07 THL Unterstützung Rettungsdienst Schollbrunn, Brunnenweg

71 21.12. 17:19 THL Ölspur Kwth., Im Steiggraben

19

Jahresbericht 2017


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Person im Wasser (41)

Die im Main vermutete Person wurde durch

eine Polizeistreife an Land entdeckt und dem

Rettungsdienst

übergeben.

VU LKW (59)

An der Anschlussstelle Marktheidenfeld

ereignete sich ein Unfall mit 3 beteiligten

LKWS. Dabei verloren diese ihre Ladung,

weshalb die Autobahn in diesem Bereich für

mehrere Stunden bis zur Beendigung der

Aufräumarbeiten gesperrt war.

Für die Feuerwehr Kreuzwertheim bestand

die Aufgabe darin, die Anschlussstelle zu

sperren und den Brandschutz sicherzustellen.

VU, Person eingeklemmt (49)

Ein PKW ist von der Fahrbahn abgekommen

und lag auf der Seite. Die Person war nicht

eingeklemmt.

Scheunenbrand (51)

Die Unterstützung mit der DLK konnte nicht

gegeben werden, da kein Platz für die

Aufstellung war. Dafür half ein Trupp unter

Atemschutz mit der Wärmebildkamera, um

Glutnester ausfindig zu machen.

Öl auf Bach (54)

Durch einen geplatzten Hydraulikschlauch an

einem LKW gelangte Öl auf die Straße und in

den Bach. Von den Feuerwehren wurde das

Öl auf dem Bach gebunden und ein

Ölschlängel in den Bach eingezogen.

PKW Brand (66)

Ein vor der Garage stehender PKW stand im

Vollbrand. Durch das schnelle Eingreifen der

Einsatzkräfte konnte ein Übergriff auf die

Gebäude verhindert werden.

Unterstützung Rettungsdienst (70)

Eine Person wurde mittels Schleifkorbtrage

schonend mit der Drehleiter auf den Boden

geholt und dem Rettungsdienst wieder

übergeben. Die Kameraden aus Schollbrunn

unterstützten beim Ausleuchten und

Absichern der Einsatzstelle.

Jahresbericht 2017

20


Brand

THL

FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Einsatzstatistik 2017

35

30

25

20

15

10

5

0

2017 2016 2015 2014 2013

Brandeinsätze Technische Hilfeleistung Tiere/ Insekten Fehlalarmierung Sonstige

2017 Kreuzw. Röttb. Unterw. Wiebelb.

Gebäudebrand 3 3

Container-/Mülleimerbrand

Wald-/Flächen-/Strohballenbrand 2 1 2

Fahrzeugbrand (PKW, LKW, Motorrad) 8 1

Kaminbrand

Verqualmung

Gartenhaus-/Hüttenbrand

Sonstiger Brand 1

Ölspur, auslaufender Treibstoff 7

Wasserschaden

Umgestürzter Baum, Sturmschäden 5 2

Türöffnung 3 1

Verkehrsunfall mit Person 7 1 1 1

Verkehrsunfall (sonstige) 2

Gasgeruch / Geruchsbelästigung

Person in Notlage 1

Gefahrstoffe

Person im Wasser 1

Unterstützung Rettungsdienst 2 1

Tiere/Insekten 9

Fehlalarme 3

sonstige 18 1 1

Gesamt 71 7 9 1

davon überörtlich 21 3

21

Jahresbericht 2017


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Alarmierungszeiten 2017 (Vorjahr)

Tag

Nacht

06:00 – 18:00 Uhr

18:00 – 06:00 Uhr

54

(41)

17

(19)

Arbeitszeit

Freizeit

Gesamt 71 (60)

07:00 – 17:00 Uhr

(Mo. – Fr.)

Sa & So, sowie nach

17:00 Uhr

26

(21)

45

(39)

Alarmierungsarten 2017

34

37

26

11

sonstige Alarmierung FME große Schleife FME kleine Schleife

Einsatzdauer und -kilometer 2017 Vorjahr

Gesamtstunden 342h 39m 627h 31m

Ø Mannschaftsstunden pro Einsatz 4h 49m 10h 27m

Einsatzkilometer 907 km 984 km

Jahresbericht 2017

22


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Ausbildung 2017

Leistungsprüfung Löschangriff

Acht Feuerwehrmänner und eine

Feuerwehrfrau der Freiwilligen

Feuerwehr Kreuzwertheim legten

erfolgreich die Leistungsprüfung

"Löschangriff" ab.

Nach dem Anfangskommando galt es

für die neun Teilnehmer das fiktive

Einsatzszenario "Zimmerbrand im

Innenangriff" erfolgreich zu

meistern. Unter den Augen von

Kreisbrandmeister (KBM) Jan

Eichner, Schiedsrichter Roland

Henlein und Zeitnehmerin Sylvia

Väthröder mussten sich die

einzelnen Trupps innerhalb von 300

Sekunden mit den notwendigen

Gerätschaften ausrüsten, die

23

Jahresbericht 2017

Wasserversorgung herstellen,

Schlauchleitungen verlegen und

schlussendlich den Brand löschen.

Bevor es allerdings ernst wurde,

mussten die Teilnehmer

verschiedene Zusatzaufgaben

bewältigen. Diese waren abhängig

von der Stufe, in welcher der

jeweilige Teilnehmer antrat. Von

einem Neuling in Stufe I bis zu einem

Teilnehmer in der Höchststufe VI

waren alle vertreten. Um die

notwendige Gruppenstärke zu

erreichen, nahmen die beiden

Kommandanten Christian Fröber und

Andreas Gottschalk, sowie Daniel

Mittelsdorf

als

Ergänzungsteilnehmer teil.

Die Zusatzaufgaben waren Fahrzeugund

Gerätekunde, sowie das

Ausfüllen eines Fragebogens mit

Testfragen. Feuerwehrknoten

innerhalb von wenigen Sekunden

sicher anzubringen, wurde von allen

Teilnehmern gefordert.


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Abschließens galt es unter Beweis zu

stellen, dass auch die

Wasserentnahme aus offenen

Gewässern kein Problem darstellt.

Dazu wurde eine Saugleitung

zusammengekuppelt und einer

finalen Dichteprüfung während einer

Saugprobe unterzogen.

Kommandant Christian Fröber

dankte den Teilnehmern und

Ausbildern für die Zeit, die sie in der

Woche der Prüfungsvorbereitung

aufbracht hatten. Bürgermeister

Klaus Thoma hob hervor, dass so

eine kurze Übungsvorbereitung nur

dann möglich ist, wenn die

notwendigen Grundlagen vorhanden

sind. Dies zeigt sich in dieser

erfolgreichen Leistungsprüfung und

bestätigt die Marktgemeinde

Kreuzwertheim in ihrer

Investitionsbereitschaft in eine

modern ausgerüstete Feuerwehr. Er

dankte weiterhin den Teilnehmern

und Ausbildern für ihre Bereitschaft,

sich auf die Leistungsprüfung

vorzubereiten, sowie den

Schiedsrichtern für deren Abnahme.

KBM Jan Eichner gratulierte der

Mannschaft zur bestandenen

Leistungsprüfung und motivierte die

Teilnehmer "bis zur Endstufe Goldrot

bei der Stange zu bleiben". Auch

danach muss man sich noch nicht in

den Ruhestand verabschieden

sondern kann sich als

Ersatzteilnehmer oder Ausbilder

weiterhin einbringen, wie bei dieser

Prüfung deutlich wurde.

Die erfolgreichen Prüfungsteilnehmer

waren:

Stufe I Bronze: Julius Busch

Stufe II Silber: Patrick Hünlein

Stufe III Gold: Anke Schütz, Severin Krichel,

Michael Grötzbach

Stufe VI Gold-rot: Tobias Kronmüller

Jahresbericht 2017

24


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Brandcontainer Goldbach

Übung einer Brandbekämpfung mit

Menschenrettung war das

Ausbildungsziel

der

Atemschutzgruppe der Freiwilligen

Feuerwehr Kreuzwertheim beim

Besuch der Brandsimulationsanlage

in Goldbach. Zwei Löschgruppen

musste dabei ihr Können und Wissen

unter Beweis stellen. Zunächst wurde

ein Küchenbrand mit Menschenleben

in Gefahr simuliert.

Nach der Erkundung durch den

Gruppenführer wurde wie im realen

Feuerwehreinsatz der Angriffstrupp

zur Menschenrettung unter Einsatz

ihrer Atemschutzgeräte vorgeschickt.

Dabei musste der Trupp an der

Eingangstür mit der Rauchgaskühlung

und dem Verhindern eines Flash-

Overs beginnen, um sich einen

sicheren Zugang zum Gebäude zu

verschaffen. Beim weiteren

Vordringen musste die vermisste

Person entdeckt und in Sicherheit

gebracht werden. In einem zweiten

Raum wurde vom Wassertrupp ein

brennender Topf auf einem Herd

vorgefunden, der mit der richtigen

Methode gelöscht werden musste.

Da es sich um heißes Öl handelte, war

das Verschließen mit einem Deckel

die richtige Methode.

Die zweite Löschgruppe sollte einen

Werkstattbrand bekämpfen.

Hauptaufgabe dabei war das

Auffinden von Gasflaschen und deren

systematische Kühlung, um die

Explosionsgefahr zu bannen.

Zusätzlich wurde Atemschutznotfall

simuliert. Dazu wurde durch den

verunfallten Kameraden über einen

Mayday-Notruf der Gruppenführer

alarmiert, der einen Sicherungstrupp

entsenden muss, um den

25

Jahresbericht 2017


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Verunfallten zu retten.

Schlussendlich konnte dann von

einem weiteren Trupp der Brand

gelöscht werden.

Bei der Nachbesprechung wurde vor

allem die enorme Hitzentwicklung,

auch durch die Schutzausrüstung

hindurch, als Hauptbelastung

erkannt. Dadurch wurden Details für

eine erfolgreiche Menschenrettung

und Brandbekämpfung deutlich, die

man bei einer "kalten" Übung im

Normalfall nicht beachten muss.

Daher sind diese Übungen wichtig,

um für den Ernstfall gut gerüstet zu

sein. Dennoch zeigten sich die

Feuerwehrmänner froh, dass es bei

dieser Übung nur um einen

simulierten Brand handelte, den man

jederzeit per Knopfdruck abstellen

konnte.

Jahresbericht 2017

26


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Länder- und organisationsübergreifende

Unfallübung

Dass die Freiwillige Feuerwehr

Kreuzwertheim und der

Rettungsdienst Wertheim ein

gemeinsames Übungsszenario

abarbeiten, ist angesichts der

unterschiedlichen Organisationen

und der Bundesländer nicht

selbstverständlich. Was im Einsatzfall

mittlerweile Alltag ist, stellt im

internen Übungsbetrieb noch die

Ausnahme dar.

Umso erfreuter zeigte sich der

Übungsleiter der Kreuzwertheimer

Wehr, Alexander Scholl, dass der

Wertheimer Rettungsdienst mit

mehreren Fahrzeugen inklusive

Besatzung Teil der Übung war. Das

Hauptaugenmerk lag auf der

gegenseitigen Kommunikation und

dem besseren Kennenlernen der

Arbeitsweise der jeweils anderen

Organisation.

Die fiktive Einsatzmeldung lautete

"Verkehrsunfall mit mehreren

Verletzten Personen". Nach

Eintreffen an dem verunfallten

Wagen bereitete jede Organisation

ihr Tätigkeitsfeld vor. Der

Rettungsdienst kümmerte sich um

die Erstversorgung der Verletzten -

gespielt von Kreuzwertheimer

Jugendfeuerwehrlern, die Feuerwehr

bereitete die Befreiung der

Eingeschlossenen vor. Von nun an

war die gegenseitige Kommunikation

extrem wichtig. Für die Sanitäter ist

es wichtig zu wissen, was als nächstes

am Fahrzeug gearbeitet wird. Nur so

können sie sich und die Patienten

darauf vorbereiten, beispielsweise

durch Abdecken bevor eine Scheibe

eingeschlagen oder eine Türe

aufgespreizt wird. Im Gegenzug ist es

für die Feuerwehr wichtig zu

erfahren, auf welchem Weg die

verunfallten Personen befreit werden

sollen. Wichtig ist hierbei eine

möglichst patientenschonende

Rettung.

27

Jahresbericht 2017


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Diese Aufgaben bewältigten beide

Seiten fehlerfrei und zeigten sich in

der abschließenden Besprechung

zufrieden.

"Selbst in Übung zeigt sich die

Wichtigkeit der gegenseitigen

Kommunikation, dass diese so gut

geklappt hat und das Übungsziel

erreicht wurde, spricht für die gute

Ausbildung auf beiden Seiten", stellte

Scholl fest. Er hoffe auch für die

Zukunft auf eine gute

Zusammenarbeit und weitere

gemeinsame

Übungen.

Zusätzlich beteiligt an dieser Übung

war auch das THW Wertheim,

welches den Auf- und Abbau des

Übungsszenarios unterstützte.

Jahresbericht 2017

28


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Bericht & Impressionen Fahrzeugsegnung ELW-1

Bürgermeister Klaus Thoma gratulierte zu

der Errungenschaft und betonte in seinem

Grußwort, mit der Übergabe des

Einsatzleitfahrzeugs sei ein weiterer

wichtiger Schritt des Brandschutzes in der

Gemeinde umgesetzt worden. Von den

104 000 Euro, die das Fahrzeug kostet,

übernehme der Freistaat Bayern 31 500

Euro, also etwa 30 Prozent.

Aus ihrem kommunalen Haushalt habe die

Gemeinde den Restbetrag von 72 420 Euro

übernommen, was laut Thoma als ein klares

Zeichen der Wertschätzung gesehen

werden könne. »Die

Feuerwehrdienstleistenden investieren

schließlich etwas, was viel wichtiger ist als

Geld, nämlich ihre Zeit und ihr Leben«,

sagte der Bürgermeister.

Bei dem neuen Fahrzeug handle es sich um

einen VW T 6 Allrad mit einem Zwei-Liter-

Dieselmotor und 204 PS. Es diene im

Wesentlichen bei Einsätzen als

Kommandozentrale vor Ort, dem Transport

der Einsatzleitung und der Bereitstellung

von Geräten zur Erkundung sowie zur

Abwicklung des Funkverkehrs. Thoma

überreichte schließlich einen symbolischen

Fahrzeugschlüssel an den Kommandanten

Christian Fröber und dessen Stellvertreter

Andreas Gottschalk.

Bertram Werrlein, Kreisbrandinspektor für

den Bereich Marktheidenfeld, stellte fest,

das neue Auto diene der Sicherheit und dem

Wohl der Allgemeinheit. Dabei sei es nicht

selbstverständlich, dass eine Gemeinde den

Wünschen der örtlichen Wehr auch

problemlos nachkommt. Pfarrer Dieter

Hammer sprach den Segen für das

Fahrzeug, das in der Gefahr dazu beitragen

solle, die zerstörerische Gewalt des Feuers

zu brechen sowie Unglücke und

Naturkatastrophen abzuwehren. Auch die

evangelische Lektorin und Mitglied des

Kirchenvorstands, Doris Szabo, gab Wagen

und seinen Nutzern Segenswünsche mit auf

den Weg.

Quelle: Main-Echo/ Siegfried Albert

29

Jahresbericht 2017


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Jahresbericht 2017

30


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Verschiedenes

Multifunktionalität ist gefordert

Ausbildungsstand in der Feuerwehr Kreuzwertheim weiter erhöht

In Zeiten, in denen die Anzahl von

freiwilligen Feuerwehrmännern eher abals

zunimmt, ist es unerlässlich, dass jedes

Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr (FF)

in der Lage ist verschiedene Funktionen

auszuüben. Um für die steigenden

Anforderungen der Zukunft optimal

aufgestellt zu sein, setzt die FF

Kreuzwertheim neben einer intensiven

Jugendarbeit auf die Polyvalenz ihrer

Feuerwehrfrauen und -männer. Dazu

nahmen im abgelaufen Jahr 2017 mehrere

Mitglieder an Fort- und Weiterbildungen

teil - und das neben dem normalen

Übungsbetrieb und dem Abarbeiten von

über 70 Einsätzen.

Der stellvertretende Kommandant Andreas

Gottschalk besuchte den dreitägigen

"Aufbaulehrgang für Zugführer" an der

staatlichen Feuerwehrschule in Würzburg.

Die inhaltlichen Schwerpunkte waren

dabei bei der Einsatztaktik und den

Rechtsgrundlagen gesetzt. Insbesondere

für Führungskräfte ist es wichtig stets auf

dem aktuellen Stand der Rechtsprechung

zu sein und die neusten Erkenntnisse im

Gebiet der Einsatztaktik zu kennen.

31

Jahresbericht 2017

Im Frühjahr dieses Jahrs bot der

Kreisfeuerwehrverband (KFV) Main-

Spessart einen Lehrgang für angehende

Maschinisten an. Nachdem im Jahr 2016

die Marktgemeinde Kreuzwertheim Anke

Schütz und Michael Grötzbach den Erwerb

der Fahrerlaubnis CE finanziert hatte, war

die Voraussetzung zur Teilnahme an

diesem Lehrgang gegeben. Im Rahmen der

Ausbildung bei der Feuerwehr Gemünden

lernten die beiden alles rund um das

Thema Feuerlöschkreiselpumpen.

Inbetriebnahme, Behebung von Störungen

sowie Wartung und Pflege wurden

theoretisch und praktisch ebenso geübt,

wie Fahrten mit Wege- und Sonderrecht

intensiv behandelt wurden. Die

abschließende Prüfung meisterten die

beiden problemlos.

Durch die Anhebung der Altersgrenze für

den aktiven Feuerwehrdienst durch den

bayerischen Landtag auf das 65. Lebensjahr

konnten Mitte des Jahres zwei Kameraden

wieder auf den Status "aktiv" gesetzt

werden, wodurch wertvolles Wissen und

Erfahrung weitere zwei Jahre nutzbar

bleiben.

Auch die Atemschutzgeräteträger durften

sich über ein neues Mitglied freuen. Jan

Klüpfel nahm erfolgreich am

Atemschutzlehrgang des KFV Main-

Spessart bei der Feuerwehr Lohr teil. Nach

einer ärztlichen Tauglichkeitsuntersuchung

steht in diesem 29-stündigen Lehrgang

alles rund um das Thema Innenangriff im


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Lehrgangsprogramm. Grundlage ist der

sichere Umgang und die Pflege der 14kg

schweren Geräte. Die umfangreiche

Ausbildung umfasste außerdem die

Theorie über Atemgifte und

Feuerausbreitung, sowie praktische

Einheiten mit Schwerpunkt auf der

Brandbekämpfung und Orientierung ohne

Sicht.

mit Gurt und Seil. Diese dürfen nun

Arbeiten in absturzgefährdetem Gelände

durchführen und Personen sichern, denen

ein Absturz droht. Um abgestürzte

Personen retten zu können oder frei

hängend im Seil arbeiten zu dürfen, wäre

eine Ausbildung als Höhenretter

notwendig. Ein solche Ausbildung erfahren

in der Regel nur Berufsfeuerwehrleute.

Zum Ende des Ausbildungsjahres besuchte

Gerätewart Daniel Mittelsdorf die

zweitägige "Ausbildung zum Sachkundigen

für persönliche Schutzausrüstung gegen

Absturz und zum Halten und Retten" in

Frankfurt. Damit kann das Material der

Absturzsicherung nun direkt vor Ort

gewartet und geprüft werden.

Verstärkung erhielt mit der

Absturzsicherung eine weitere

Sondertruppe innerhalb der FF

Kreuzwertheim. Hierfür steht ein interner

Ausbilder zur Verfügung. In einem 20-

stündigen Lehrgang machte Jochen May

die Teilnehmer Benjamin Witt, Jan Klüpfel,

Michael Grötzbach, Patrick Hünlein, Tim

Spengler und Tobias Mahal fit für die Arbeit

Diese Entwicklung bei der Ausbildung ist

mittlerweile zwingend notwendig, kann

aber eine Mindestmannschaftsgröße nicht

ersetzen. Im Einsatzfall kann jeder

Feuerwehrmann nur eine Position

begleiten, daher muss die

Mitgliedergewinnung weiterhin ein

zentraler Punkt bleiben. Die Feuerwehr

Kreuzwertheim lädt daher alle

interessierten Bürgerinnen und Bürger ein,

direkt bei einer Übung vorbeizuschauen

und sich vor Ort zu informieren. Der

Übungskalender wird immer zu

Jahresbeginn auf der Homepage der FF

Kreuzwertheim veröffentlicht.

Jahresbericht 2017

32


Veranstaltungen 2018

Wann? Was? Wo?

Freitag,

02. März 2018

19:00 Uhr

Ostermontag,

02. April 2018

ab 9:30 Uhr

Montag,

30. April 2018

ab 17:00 Uhr

Donnerstag,

10. Mai 2018

10:00 Uhr

Donnerstag,

31. Mai 2018

10:00 Uhr

Sonntag,

01. Juli 2018

ganztags

Freitag - Montag

31.08. - 03.09.

2018

Sonntag,

18. November 2018

11:00 Uhr

Generalversammlung

Osterfrühstück &

der Osterhase kommt zur

Feuerwehr

Maibaumaufstellung

Wanderung zum Grillfest der

FFW Unterwittbach

Besuch des Grillfests der

FFW Wiebelbach

Tag der offenen Tür

Heimat- und Quätschichfest

Volkstrauertag

Fürstin-Wanda-Haus

Gerätehaus

Fürstin-Wanda-Park

Treffpunkt:

Gerätehaus,

Flurbrunnen

Treffpunkt:

Gerätehaus

Gerätehaus

Festplatz

Treffpunkt:

Fürstin-Wanda-Haus


Du hast Interesse an Technik, Kameradschaft

und hilfst gerne anderen Menschen?

Freiwillige Feuerwehr Kreuzwertheim

ein starkes Team!

Komme ganz unverbindlich zu den auf der Homepage

oder im Mitteilungsblatt veröffentlichten Terminen

zu unseren Übungen ins Feuerwehrhaus und lerne

uns dabei kennen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine