Programm Sommersemester 2018 - Competence & Career Center Hochschule RheinMain

ccc2018

Seminare, Workshops & Projekte zur Entwicklung von Schlüsselkompetenzen für Studium und Beruf. Exklusiv und kostenfrei für Studierende der Hochschule RheinMain in Ihrem Competence & Career Center - Zentrum für Schlüsselkompetenzen, Bewerbung & Karriere.

SOMMERSEMESTER Allgemeines 2018

1

ENGAGIEREN?

CCC!

COMPETENCE & CAREER CENTER

Zentrum für Schlüsselkompetenzen, Bewerbung & Karriere


Allgemeines

WILLKOMMEN

Liebe Studierende der Hochschule RheinMain,

herzlich Willkommen im Sommersemester 2018 bei uns im Competence & Career Center!

Unsere Mission ist es, Sie bei Ihrer persönlichen Weiterentwicklung während des Studiums

und auf dem Weg in das Berufsleben zu unterstützen.

Persönlichkeit stärken und weiterentwickeln

Dafür bieten wir Ihnen zahlreiche spannende Seminare, Workshops und Projekte zur Förderung

Ihrer Schlüsselkompetenzen an – jedes Semester sowie in der vorlesungsfreien Zeit.

Denn neben Ihrer fachlichen Qualifikation werden vor allem Ihre überfachlichen persönlichen

und sozialen Kompetenzen wie Kommunikationsfähigkeit, Interkulturelle Kompetenz, Teamfähigkeit

oder Zeit- und Selbstmanagement zu Ihrem beruflichem Erfolg und Ihrer Zufriedenheit

beitragen.

2018: Das »Jahr des Engagements« in Wiesbaden

Die Stadt Wiesbaden hat für 2018 das »Jahr des Engagements« ausgerufen und plant viele

besondere Aktionen, um Bürgerinnen und Bürger zu aktivieren und das ehrenamtliche Commitment

zu steigern.

3

Auch für uns ist es ein besonderes Jahr des Engagements: Unser Service Learning-Projekt

Freiwilligentag feiert Jubiläum! Seit 10 Jahren organisieren jedes Jahr Studierende der Hochschule

RheinMain im Team dieses besondere Event für das Ehrenamt. Am 1. September 2018

wollen wir wieder viele soziale Projekte in der Stadt realisieren und freuen uns, wenn Sie dabei

sind! (mehr Info auf www.eintagsheld.de)

In unseren interdisziplinären Service Learning-Projekten können Sie zur Lösung gesellschaftlicher

Probleme beitragen und dabei Ihre fachlichen und sozialen Kompetenzen direkt in die

Praxis umsetzen und ausbauen.

Bewerbung und Karriere-Chancen verbessern

Unternehmen legen immer größeren Wert auf soziale Kompetenzen wie Teamfähigkeit und

Empathie, aber auch Organisationstalent und Verantwortungsbewusstsein. Wer ehrenamtlich

aktiv ist, lernt diese bereits während des Studiums und kann damit im Lebenslauf punkten.

Im Karriere- und Gründerservice beraten wir Sie persönlich bei der Suche und Bewerbung

für Praktika, die erste Festanstellung oder den Schritt in die Selbstständigkeit nach Ihrem

Studium. Ebenso haben wir regelmäßig unterstützende Veranstaltungen zu diesen Themen

für Sie im Angebot.

Unsere Angebote sind für Sie als Studierende der Hochschule RheinMain kostenfrei.

Wir freuen uns auf und Ihre Teilnahme und wünschen Ihnen ein erfolgreiches Semester!

Ihr CCC-Team


Allgemeines

Allgemeines

INHALTSVERZEICHNIS

ALLGEMEINES

Willkommen 3

Terminübersicht 6/7

Anmeldung 8

Regelungen und Hinweise 9

Kontakt 66

Impressum 67

SEMINARE (S) UND WORKSHOPS (W)

Berufsorientierung und Karriereplanung (W) 12

Bewerbungstraining (S) 13

Gute Entscheidungen treffen (W) 14

Geschickt Verhandeln (S) 15

Gekonnt Auftreten (S) 16

Kritikkompetenz (S) 17

Leadership und Emotionale Intelligenz: Sich selbst und andere führen (S) 18

Lerntechniken (S) 19

Migration als Chance in Studium und Beruf (W) 20

Praxisorientierte Grundlagen des Projektmanagements (S) 21

Rhetorik und Körpersprache (S) 22

Rolle und Verantwortung im Beruf (S) 23

Selbstsicherheit (S) 24

Seminarwoche Personale Kompetenz (S) 25

Seminarwoche Soziale Kompetenz (S) 26

Umgang mit Konflikten (S) 27

Wissenschaftliches Schreiben (S) 28

Zeitmanagement (S) 29

Zielfindung und Selbstmanagement (W) 30

INTERKULTURELLE KOMPETENZ

Überblick Angebote 42

Interkulturelle Kompetenz – Grundlagenseminar 43

Vielfalt führen – Aufbauseminar 44

International Week: Future Leaders 45

LERNEN DURCH ENGAGEMENT

Service Learning 48/49

Do it - Deutsch mit Flüchtlingen 50/51

Freiwilligentag Wiesbaden 52/53

Kinder- und Jugendtelefon 54

THW-Grundausbildung 55

WEITERE INTERESSANTE ANGEBOTE

Chor 58/59

Sprachkompetenz entwickeln: Deutsch und Englisch (ESF-Projekt) 60/61

Netzwerk Lernen 62

Präsentationscoaching 63

KARRIERE- UND GRÜNDER-SERVICE

Bewerbungsmappen-Check & Beratung 34

Jobportal 35

Karriere Forum Media Management 36

Gründungsberatung 37

Wahlmodul Unternehmensgründung 38/39


Allgemeines

Allgemeines

TERMINÜBERSICHT

APRIL 2018

20. + 21. Lerntechniken (S) 19

20. + 21. Umgang mit Konflikten (S) 27

24. Wahlmodul Unternehmensgründung (1) 38/39

27. + 28. Interkulturelle Kompetenz - Grundlagenseminar (1) (IKK) 43

27. + 28. Wissenschaftliches Schreiben (S) in Wiesbaden 28

JUNI 2018

1. + 2. Zeitmanagement (S) 29

5. Gute Entscheidungen treffen (W) 14

5. Selbstsicherheit (4) 24

5. Wahlmodul Unternehmensgründung (6) 38/39

7. Kinder- und Jugendtelefon (Infoveranstaltung) 54

8. + 9. Geschickt Verhandeln (S) 15

8. + 9. Rolle und Verantwortung im Beruf (S) 23

12. Wahlmodul Unternehmensberatung (7) 38/39

15. + 16. Bewerbungstraining (S) 13

15. + 16. Kritikkompetenz (S) 17

19. Wahlmodul Unternehmensgründung (8) 38/39

MAI 2018

4. + 5. Praxisorientierte Grundlagen des Projektmanagements (S) 21

4. + 5. Wissenschaftliches Schreiben (S) in Rüsselsheim 28

4. + 5. Interkulturelle Kompetenz - Grundlagenseminar (2) (IKK) 43

8. Do it – Deutsch mit Flüchtlingen (Infoveranstaltung) 51

8. Migration als Chance in Studium und Beruf (W) 20

8. THW-Grundausbildung (Infoveranstaltung) in Rüsselsheim 55

8. Wahlmodul Unternehmensgründung (2) 38/39

11. + 12. Leadership und Emotionale Intelligenz: Sich selbst und andere führen (S) 18

15. Selbstsicherheit (1) 24

15. THW-Grundausbildung (Infoveranstaltung) in Wiesbaden 55

15. Wahlmodul Unternehmensgründung (3) 38/39

16. Karriere Forum Media Management 36

18. + 19. Rhetorik und Körpersprache (S) 22

18. + 19. Vielfalt führen - Aufbauseminar (IKK) 44

22. Berufsorientierung & Karriereplanung (W) 12

22. Bewerbungsmappen-Check und Beratung 34

22. Gründungsberatung 37

22. Selbstsicherheit (2) 24

22. Wahlmodul Unternehmensgründung (4) 38/39

25. + 26. Wissenschaftliches Schreiben (S) in Wiesbaden 28

29. Selbstsicherheit (3) 24

29. Wahlmodul Unternehmensgründung (5) 38/39

29. Zielfindung und Selbstmanagement (W) 30

JULI 2018

16. + 17. Wissenschaftliches Schreiben (S) 28

19. + 20. Rhetorik und Körpersprache (S) 22

23. – 27. International Week: Future Leaders 45

23. – 27. Seminarwoche Personale Kompetenz (S) 25

30. + 31. Zeitmanagement (S) 29

AUGUST 2018

1. + 2. Gekonnt Auftreten (S) 16

22. Bewerbungsmappen-Check und Beratung 34

22. Gründungsberatung 37

SEPTEMBER 2018

1. Freiwilligentag Wiesbaden 52

4. + 5. Praxisorientierte Grundlagen des Projektmanagements (S) 21

6. + 7. Geschickt Verhandeln (S) 15

10. – 14. Seminarwoche Soziale Kompetenz (S) 26

17. – 19. Interkulturelle Kompetenz - Grundlagenseminar (IKK) 43

18. Bewerbungsmappen-Check und Beratung 34

18. Gründungsberatung 37


Allgemeines

Allgemeines

ANMELDUNG

Die Anmeldung zu den Veranstaltungen des Competence & Career Centers erfolgt in der

Regel über Stud.IP. Dort werden auch die Veranstaltungsorte und ggf. weitere wichtige Informationen

bekannt gegeben.

In Stud.IP finden Sie im Bereich Veranstaltungen unter »Meine Einrichtungen« auch »Zentrum:

Competence & Career Center«. Hier können Sie die einzelnen Seminare, Workshops und

Projekte einsehen und Ihre Anmeldepräferenzen festlegen.

REGELUNGEN UND

HINWEISE

Damit ein reibungsloser Ablauf bei der Anmeldung zu den Seminaren und Workshops gewährleistet

werden kann und alle Studierenden die gleichen Chancen haben, gibt es verschiedene

Regelungen und Hinweise, die unbedingt zu beachten sind:

8

ANMELDUNG & ANMELDESTART

Die Anmeldung für die Seminare im Sommersemester 2018 sowie in der vorlesungsfreien Zeit

wird am 1. April 2018 in Stud.IP freigeschaltet.

Anmeldeschluss ist – wenn nicht anders angegeben – der 22. April 2018. Für die Workshops

können Sie sich jederzeit in Stud.IP anmelden. Nach dem Anmeldeschluss erhalten Sie vom

Competence & Career Center eine Nachricht, in welchem Seminar Sie einen Platz bekommen

haben. Ihren Status können Sie aber auch jederzeit selbst unter »Meine Anmeldungen« in

Stud.IP einsehen.

Alle Angebote des Competence & Career Centers sind für Studierende der Hochschule Rhein-

Main kostenfrei. Aufgrund der hohen Nachfrage empfehlen wir eine möglichst frühe Anmeldung.

Bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie auch tatsächlich und vollständig teilnehmen können.

Beachten Sie hierzu unbedingt auch die Regelungen und Hinweise auf der nächsten Seite.

SEMINARE UND WORKSHOPS

Die Seminare haben – bis auf wenige Ausnahmen – einen zeitlichen Umfang von mindestens

anderthalb Tagen. Die Workshops dauern in der Regel drei Stunden. Wenn nicht anders angegeben,

finden die Veranstaltungen in den Räumen des Competence & Career Centers am

Campus Kurt-Schumacher-Ring statt.

SPERR-REGEL

Sollten Sie an einer Veranstaltung nicht teilnehmen können, melden Sie sich bitte umgehend

ab, damit Studierende von der Warteliste Ihren Platz einnehmen können. Unentschuldigtes

Fehlen führt dazu, dass Sie in diesem und im folgenden Semester zu keiner weiteren Veranstaltung

des Competence & Career Centers zugelassen werden.

1/4 H-REGEL

Bitte erscheinen Sie pünktlich zu den Seminaren und Workshops. Sollten Sie mehr als eine

Viertelstunde zu spät kommen, verlieren Sie Ihren Platz im Seminar an eine/n andere/n

Studierende/n von der Warteliste.

9

ANERKENNUNG VON CREDIT POINTS

In der Beschreibung der Seminare und Projekte sind in der Regel Credit Points angegeben.

Um zu erfahren, ob die Veranstaltungen des Competence & Career Centers in Ihrem

Studiengang z.B. als Wahlpflichtfach anerkannt werden, müssen Sie jedoch in Ihrer Prüfungsordnung

nachlesen oder bei Ihrem Prüfungsausschuss nachfragen.

TEILNAHME/-BESCHEINIGUNG

Melden Sie sich bitte nur an, wenn Sie an allen Terminen des Seminars, Workshops oder Projekts

die ganze Zeit anwesend sein können. Nur wenn Sie vollständig an einer Veranstaltung

teilgenommen haben, erhalten Sie dafür eine Teilnahmebescheinigung.


SEMINARE UND

WORKSHOPS


Workshop

Seminar

BERUFS-

ORIENTIERUNG UND

KARRIEREPLANUNG

Wohin soll es nach dem Studium gehen? Welcher Beruf könnte für mich der Richtige sein? Wie

schaffe ich den Einstieg? Wie möchte ich leben und arbeiten?

Im Zentrum des Workshops steht die individuelle Berufsorientierung und Karriereplanung.

BEWERBUNGS-

TRAINING

Der Weg vom Studium in den Beruf zieht einen Rollenwechsel vom Studierenden zum Praktikanten,

Werkstudenten oder Arbeitnehmer nach sich. Dabei tauchen immer wieder Fragen des

»richtigen« Umgangs miteinander auf – vor allem dann, wenn sich unterschiedliche Generationen

begegnen.

Wie finde ich den »richtigen Ton« bei der Begrüßung? Wie verhalte ich mich beim Small Talk?

Welche Ansprache in Emails ist »angemessen«?

12

Um Orientierung zu finden, braucht man Klarheit: über die eigenen Träume und Ziele, die individuellen

Wertvorstellungen und Motive, die persönlichen Bedürfnisse sowie die eigenen

Potenziale und Ressourcen.

Daher bietet dieser Workshop die Chance, sich mit folgenden Inhalten zu beschäftigen:

→→Vorstellung der eigenen beruflichen Zukunft und Karriere

→→Reflexion der eigenen Werte und Erwartungen

→→Reflexion der persönlichen Stärken und Ressourcen

→→Erkennen der nächsten Schritte im Orientierungsprozess

→→Ideen und Tipps zur weiteren Orientierung

Wir werfen einen Blick auf die Themen Outfit und Auftritt, Umgang mit Pausen/ Fehlzeiten, der

Handy- und Internetbenutzung und der Ordnung am Arbeitsplatz.

THEMEN

→→Selbst-/Fremdwahrnehmung

→→Der erste Eindruck und seine Wirkung

→→Körpersprache

→→Ausstrahlung

→→Outfit

13

Ziele des Workshops sind, die eigenen Ziele und Erwartungen zu reflektieren und Anregungen

zu finden, um sich beruflich zu orientieren, interessante Unternehmen zu finden und Hinweise

zu Bewerbungssituationen zu bekommen.

Termin: 22. Mai 2018

Termin: 15. + 16. Juni 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

14:00 –17:00 Uhr

Janine Nonny Schmidt

Beratung, Coaching, Training

Uhrzeit:

Dozent/in:

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Claudia Kramer

Dipl.-Betriebswirtin

Creditpoints: 1 CP


Workshop

Seminar

GUTE ENTSCHEIDUN-

GEN TREFFEN

GESCHICKT

VERHANDELN

In unserem Leben stehen wir ständig vor Entscheidungen: Entscheidungen für eine Sache

und damit gegen eine andere, z.B. für ein Studium, einen Job oder einen Auslandsaufenthalt.

Oft ist es aber gar nicht so leicht, aus einer Vielzahl von Möglichkeiten die eine »richtige«

Entscheidung auszuwählen und sie dann auch noch umzusetzen. Einige von uns meiden sogar

bewusste Entscheidungen, überlassen die Wahl lieber anderen oder versuchen, sich alle Möglichkeiten

offen zu halten …

Um Entscheidungen zu treffen, müssen wir uns und unsere Erwartungen, Einstellungen und

Werte kennen und herausfinden, von welchen Kriterien wir uns bei unseren Entscheidungen

leiten lassen wollen.

Verhandlungen führen wir täglich: um die Anerkennung unserer Bedürfnisse, um Arbeitsinhalte,

Geld u.v.m. Wer bewusst und geschickt verhandelt, erreicht seine Zeile leichter.

Verhandelt wird, wenn wir ein Ziel erreichen wollen, das vom Ziel unseres Verhandlungspartners

abweicht. Ob im Großen oder Kleinen: die Einflussfaktoren, Strategien und Techniken sind

vergleichbar. Erfolgreiches Verhandeln erfordert neben Sachkenntnis, Spontaneität und intuitivem

Gespür auch psychologische Kenntnisse, kommunikative sowie rhetorische Fähigkeiten.

Die folgenden Themen werden im Seminar mit praktischen Übungen, theoretischen Inputs

und anhand von Filmbeispielen verdeutlicht und trainiert:

14

In diesem Workshop lernen Sie Methoden und Herangehensweisen kennen, um der eigenen

Entscheidungskraft auf die Sprünge zu helfen.

THEMEN

→→Grundlagen der Verhandlungsführung

→→Verhandlungsstile, Verhandlungsvorbereitung

→→Strategien, Taktiken, Einstiege und Ausstiege

→→Häufige Verhandlungsfehler

→→Umgang mit (negativen) Emotionen und schwierigen Verhandlungspartnern

15

Termin: 5. Juni 2018

Termine: 6. + 7. September 2018

Termine: 8. + 9. Juni 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

14:00 –17:00 Uhr

Janine Nonny Schmidt

Beratung, Coaching, Training

Uhrzeit: jeweils 10:00 –17:00 Uhr

Dozent/in: Anja Henningsmeyer

Creditpoints: 1 CP

Uhrzeit:

Dozent/in:

Creditpoints: 1 CP

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Anja Henningsmeyer

VORLESUNGSFREIE ZEIT


Seminar

Seminar

GEKONNT

AUFTRETEN

Wie Sie vor einer Zuhörergruppe, bei einer Präsentation oder in einem Vorstellungsgespräch

»rüberkommen« hängt maßgeblich von der Sicherheit, der Ausdrucksstärke und der Authentizität

Ihres Auftretens ab. Leider oder aber glücklicherweise überzeugt niemand ausschließlich durch

fachliche Kompetenz sondern durch persönliche Ausstrahlung und der Beziehung zum Publikum.

In der Industrie wird mehr und mehr mit der Methodik des Schauspielens gearbeitet um Soft

Skills zu schulen. Sie lernen in diesem Workshop auf spielerische Weise an Ihrem persönlichen

Auftritt zu arbeiten, in dem Ihre wichtigsten »Werkzeuge« wie Präsenz, Stimme und

Körpersprache durch Theaterübungen trainiert werden.

Verlieren Sie Ihr Lampenfieber und entdecken Sie den Spaß auf einer »Bühne«, welche es

auch immer sein wird.

KRITIKKOMPETENZ

Wie reagieren Sie auf Kritik? Reagieren Sie mit Gefühlen von Ohnmacht? Empfinden Sie

Sprachlosigkeit? Ungerechtigkeit? Wie gehen Sie mit Missverständnissen um? Ziel des Seminars

ist es, mit Kritiksituationen umgehen zu lernen.

Nutzen Sie Kritik als Hinweis darauf, was Sie verbessern können. Im Rahmen dieses Seminars

haben Sie die Gelegenheit zu üben, wie Sie mit kritikbeladenen Situationen umgehen.

THEMEN

→→Konstruktive Kritik üben

→→Kritik annehmen

→→Umgang mit ungerechtfertigter Kritik

→→Kritik ablehnen

→→Verbale/nonverbale Kritik

→→Feedbackregeln

16

THEMEN:

→→Gruppen- und Einzel-Improvisationen

→→Atem- und Sprechtechnik

→→Körperspannung

→→Körpersprache, Bühnenpräsenz

→→Emotionstraining

→→Sensibilisierungs- und Konzentrationsübungen

→→Rollenspiele

17

Bitte bequeme Kleidung mitbringen!

Termine: 1. + 2. August 2018

Uhrzeit: jeweils 10:00 –17:00 Uhr

Dozent/in: Sabine Koch

Creditpoints: 1 CP

Termine: 15. + 16. Juni 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Creditpoints: 1 CP

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Rebecca Metzger

VORLESUNGSFREIE ZEIT


Seminar

Seminar

18

LEADERSHIP UND

EMOTIONALE INTEL-

LIGENZ: SICH SELBST

UND ANDERE FÜHREN

Führungsqualitäten werden in vielen Positionen verlangt und sind dennoch keine Selbstverständlichkeit,

da sie nicht aus Büchern erlernt werden können. Um unser berufliches (und privates)

Leben erfolgreich zu meistern, müssen wir in der Lage sein, andere Menschen, aber vor

allem uns selbst zu führen. Dabei ist unsere Fähigkeit, mit unseren Emotionen auf konfliktfreie

Weise umzugehen, von enormer Bedeutung. Denn Emotionen beinhalten wichtige Informationen.

Dies wird häufig unterschätzt.

Die Teilnahme am Seminar bietet Ihnen eine intensive Arbeit an Ihren persönlichen Führungsqualitäten

und eröffnet neue Wege, die Kraft der Emotionen beruflich wie privat zu nutzen.

Ziel ist es, ganzheitlich führen zu lernen und das eigene Potential sowie das der (zukünftigen)

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erkennen und zu fördern - ein Potential, das sich in

persönlichem Wohlbefinden misst und das sich schließlich als logische Folge in beruflichem

Erfolg widerspiegelt.

LERNTECHNIKEN

Ein modernes Studium ist ohne eine geeignete, individuelle Lernstrategie kaum noch zu bewältigen.

Wir stellen Ihnen das Handwerkszeug des Lernens und die effizientesten Techniken

und Methoden für die Praxis vor. Lernen muss nicht unbedingt mühsam sein. Mit den geeigneten

Lerntechniken können Sie besser und schneller lernen.

THEMEN

→→Die Lesegeschwindigkeit erheblich steigern

→→Komplexe Texte visuell bearbeiten

→→Merk- und Gedächtnistechniken erfolgreich anwenden

→→Rahmenbedingungen des Lernens analysieren

→→Motivation und Konzentration steigern

→→Persönliches Kreativitätspotenzial abrufen

→→Individuelle Lernstrukturen und -strategien erarbeiten

Wenn Sie die Lerntechniken in Ihrem Studium anwenden, werden Sie erfolgreich lernen und

somit Ihre Selbstmotivation entscheidend steigern. Das Seminar wird durch viele praktische

Übungen aufgelockert und Ihre Fragen, Erfahrungen und Anregungen sind sehr willkommen.

19

Die Teilnahme setzt eine grundlegende Bereitschaft zur Innenschau und Selbstreflektion voraus.

Der pädagogische Ansatz ist stark erfahrungsorientiert.

Termine: 11. + 12. Mai 2018

Termine: 20. + 21. April 2018

Uhrzeit:

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Uhrzeit:

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Dozent/in:

Creditpoints: 1 CP

Dr. Sabine Müller

Dozent/in:

Creditpoints: 1 CP

Jürgen Leber

M.A.


Workshop

Seminar

MIGRATION ALS

CHANCE IN STUDIUM

UND BERUF

Würden Sie sich mit dem Wissen um Ihre besonderen Fähigkeiten gerne selbstbewusster präsentieren?

Wollen Sie mehr darüber erfahren, wo Ihre interkulturellen Fähigkeiten in Studium

und Beruf besonders gefragt sind?

In diesem Workshop lernen Sie mehr über

→→den »Mehrwert« Ihrer interkulturellen Kompetenzen

→→den erfolgreichen Einsatz Ihrer Fähigkeiten in Studium und Beruf

PRAXISORIENTIERTE

GRUNDLAGEN DES

PROJEKT-

MANAGEMENTS

Anhand von Übungen und Fällen aus Ihrer Praxis erarbeiten wir Werkzeuge und Methoden des

Projektmanagements, mit denen Sie Ihre Projekte erfolgreich planen, umsetzen und überwachen

können. Projekte können so effizient, kostensensibel und im vorgegebenen Zeitrahmen

durchgeführt werden.

20

Entwickeln Sie individuelle Erfolgsstrategien für unterschiedliche Lebensbereiche und erarbeiten

Sie Ihr individuelles Stärkenprofil, um es situativ konsequent einzusetzen.

Zielgruppe: Frauen mit internationalen Erfahrungen und Frauen mit Migrationshintergrund

In diesem Seminar erhalten Sie einen praxisorientierten Einstieg in die wichtigsten Methoden

und Werkzeuge des Projektmanagements. Sie lernen, wie Sie Projekte professionell starten,

planen und steuern und wie das Projektteam von Anfang an innerhalb des magischen Dreiecks

von Zeit, Kosten und Leistungsumfang involviert wird.

21

Eine detaillierte Übersicht der Themen und Methoden finden Sie in Stud.IP.

Termin: 8. Mai 2018

Termine: 4. + 5. September 2018

Termine: 4. + 5. Mai 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

14:00 –17:00 Uhr

Marion Hahn

Uhrzeit: jeweils 10:00 –17:00 Uhr

Dozent/in: Peter Eulberg

Creditpoints: 1 CP

Uhrzeit:

Dozent/in:

Creditpoints: 1 CP

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Peter Eulberg

VORLESUNGSFREIE ZEIT


Seminar

Seminar

RHETORIK UND

KÖRPERSPRACHE

Ob es um das Präsentieren einer Seminararbeit, das Vorstellen eines beruflichen Projekts

oder um das Diskutieren in größeren und kleineren Gruppen geht: Sprache und Körpersprache

sind elementare Bestandteile einer gelungenen Kommunikation.

Neben den theoretischen Grundlagen der Kommunikation wird es um Körpersprache und die

Überwindung möglicher Blockaden und Hindernisse gehen. Ebenso um Vorbereitung, Aufbau

und Ausgestaltung von Präsentationen oder Reden. In diesem Seminar wird viel Gelegenheit

zum Üben und Ausprobieren sein. Ziel des Seminars ist es, Ihren eigenen Stil zu optimieren, um

damit überzeugend auftreten zu können.

ROLLE UND

VERANTWORTUNG

IM BERUF

Das Seminar bereitet Sie auf den Einstieg in das zukünftige Arbeitsleben vor und hilft Ihnen,

Klarheit über die neue Berufsrolle zu gewinnen. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen

Verantwortlichkeiten und Erwartungen der beteiligten Akteure geklärt.

Es ist nützlich, die gelebten Werte der relevanten Organisation (Organisationskultur) zu

kennen und mit dem persönlichen Wertekanon zu vergleichen.

22

THEMEN

→→Was verändert sich für mich mit dem Eintritt in das Berufsleben?

→→Wie kann ich den Rollenwechsel vom »Studierenden« zum »Mitarbeiter« oder »Vorgesetzten«

am effektivsten vollziehen?

→→Wie kann ich Erwartungen an mich als Berufsanfängerin oder -anfänger erfüllen?

→→Welche Erwartungen habe ich an die Organisation?

23

Termine: 19. + 20. Juli 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Creditpoints: 1 CP

jeweils 9:00 –16:00 Uhr

Karin Radtke

M.A., Publizistin & European

Business Coach

Termine: 18. + 19. Mai 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Creditpoints: 1 CP

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Karin Radtke

M.A., Publizistin & European

Business Coach

Termine: 8. + 9. Juni 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Creditpoints: 1 CP

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Janine Nonny Schmidt

Beratung, Coaching, Training

VORLESUNGSFREIE ZEIT


Seminar

Seminar

SELBSTSICHERHEIT

Selbstsicheres Verhalten ist eine soziale Kompetenz, die in schwierigen sozialen Situationen

das Selbstvertrauen stärkt, den persönlichen Handlungsspielraum erweitert, zum Treffen

wichtiger Entscheidungen ermutigt und Verantwortung für die eigene Lebensgestaltung übernehmen

lässt.

In folgenden Bereichen kann die soziale Kompetenz verbessert werden:

SEMINARWOCHE

PERSONALE

KOMPETENZ

→→Durchsetzen berechtigter Forderungen und Interessen gegenüber Anderen (z.B. Nein-Sagen,

um einen Gefallen bitten, Widerspruch äußern)

→→angemessenes Vertreten eigener Wünsche und Bedürfnisse im Umgang mit Anderen

(z.B. Gefühle offen zeigen, Konflikte thematisieren, Komplimente machen und akzeptieren)

→→Kontaktverhalten (z.B. Gespräche beginnen, aufrechterhalten oder abbrechen, auf Kontaktangebote

reagieren)

Personale Kompetenz gehört neben der sozialen Kompetenz und der Methodenkompetenz zu den

Schlüsselqualifikationen und wird – nicht nur in den Stellenanzeigen – im Berufsleben gefordert.

Dabei umfasst die personale Kompetenz vor allem Fähigkeiten und Eigenschaften, die uns in

die Lage versetzen, unsere persönliche und berufliche Entwicklung aktiv zu gestalten. Dazu

gehören u.a. Kompetenzen wie Motivation, zielorientiertes Handeln, Eigenverantwortung,

Durchhaltevermögen und die Fähigkeit zu Selbstreflexion.

24

Das Üben selbstsicheren Verhaltens steht im Mittelpunkt des Trainings, da davon ausgegangen

wird, dass ein solches Verhalten erlernt werden kann. Die Übungen erfolgen in Form von Rollenspielen

während der Sitzungen und als Realitätsübungen zwischen den Sitzungen.

In dieser Woche üben wir unsere Fähigkeit zur Selbstreflexion und beschäftigen uns unter

anderem mit folgenden Fragen:

→→Wie steuere ich meinen Tagesablauf und meine Zukunft?

→→Was ist mir wichtig? Was sind meine Werte und Ziele?

→→Was motiviert mich?

→→Was sind meine Stärken? Was meine Schwächen? Und wie gehe ich damit um?

→→Wie sehe ich mich? Wie wirke ich auf andere? Und wo liegen die Unterschiede im Selbst- und

Fremdbild?

→→Wie treffe ich Entscheidungen?

25

Wenn Sie sich selbst besser kennenlernen und »Selbst-Bewusstsein« entwickeln möchten,

dann nehmen Sie an der Seminarwoche »Personale Kompetenz« teil!

Termine: 15. + 22. + 29. Mai + 5. Juni 2018

Termine: 23.– 27. Juli 2018

Uhrzeit:

jeweils 15:00 –18:00 Uhr

Uhrzeit:

jeweils 9:00 –17:00 Uhr

Dozent/in

Anja Boltin

Diplom Psychologin

Dozent/in:

Janine Nonny Schmidt

Beratung, Coaching, Training

Creditpoints: 1 CP

Creditpoints: 3 CP

VORLESUNGSFREIE ZEIT


Seminar

Seminar

SEMINARWOCHE

SOZIALE KOMPETENZ

UMGANG MIT

KONFLIKTEN

26

Soziale Kompetenzen sind unerlässlich für den beruflichen Erfolg. Dies gilt in besonders hohem

Maße für Führungskräfte.

Das Seminar befasst sich mit vier wichtigen Teilaspekten Sozialer Kompetenz:

→→Kommunikationsfähigkeit

→→Konfliktmanagement

→→Teamfähigkeit

→→Verhandlungstechnik

Aufbauend auf den Grundlagen der Kommunikation lernen Sie Gesprächstechniken für unterschiedliche

Situationen kennen und anwenden. Bei dem Thema Konflikt geht es nicht nur

darum, Konflikte zu erkennen und richtig einzuschätzen, sondern auch um die Verhinderung

bzw. Entschärfung von schwierigen Situationen mit verbalen Mitteln.

Wie ein Team funktioniert und welche Rolle ich im Team spiele – das sind wichtige Bestandteile

der Teamfähigkeit, die im Seminar praktisch erprobt werden.

Bei dem Aspekt Verhandlungstechnik vertiefen Sie die schon bekannten Gesprächstechniken

und erarbeiten konkrete Leitfäden und Tipps, um eine Verhandlung erfolgreich für alle Parteien

führen und abschließen zu können.

Konflikte werden häufig als »überflüssige Störung« angesehen, deren Ursache oder gar Verursacher

es zu erkennen und »auszuschalten« gilt. Heute weiß man jedoch, dass Konflikte

im menschlichen Zusammenleben und -arbeiten unvermeidbar, ihre Ursachen komplex und

vielschichtig sind und dass alle Beteiligten zu ihrer Lösung beitragen können bzw. zu einem

konstruktiven Umgang mit Konflikten fähig sein sollten.

In diesem Seminar werden hierzu die theoretischen Grundlagen vermittelt. Der Schwerpunkt

liegt jedoch auf der Selbstreflexion, der Übung und der praktischen Umsetzung des Gelernten

anhand konkreter Beispiele wie aktuelle oder auch vergangene Konfliktsituationen der Teilnehmerinnen

und Teilnehmer.

THEMEN

→→Wie entstehen Konflikte und wie kommt es zu deren Eskalation?

→→Wie ist mein eigener Umgang mit Konflikten?

→→Was bedeutet »Konfliktfähigkeit«?

→→Welche Lösungsstrategien sind erlernbar?

27

Termine: 10.–14. September 2018

Termine: 20. + 21. April 2018

Uhrzeit:

jeweils 9:00 –17:00 Uhr

Uhrzeit:

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Dozent/in:

Janine Nonny Schmidt

Beratung, Coaching, Training

Dozent/in:

Janine Nonny Schmidt

Beratung, Coaching, Training

Creditpoints: 3 CP

Creditpoints: 1 CP

VORLESUNGSFREIE ZEIT


Seminar

Seminar

28

WISSENSCHAFTLICHES

SCHREIBEN

Ziel des Seminars ist es, wissenschaftliche Texte schneller und besser schreiben zu können.

Ein großer Teil wissenschaftlicher Arbeit besteht aus dem Lesen und Schreiben von Texten.

Dabei wird leider oft unnötig viel Zeit verschwendet. Man kann den Schreibprozess durchsichtiger

machen, indem man die einzelnen Schritte entzerrt und die Anforderungen jedes einzelnen

Schrittes herausarbeitet. Dabei geht es auch darum, sich der Gefühle bewusst zu werden, die

beim Schreiben eine förderliche oder hinderliche Rolle spielen können.

THEMEN

→→Einen wissenschaftlichen Text korrekt bearbeiten

→→Die einzelnen Schritte im Schreibprozess unterscheiden und richtig einsetzen

→→Das Material sinnvoll gliedern und strukturieren

→→Feedback auf Texte geben und annehmen

→→Ihre Selbstwahrnehmung beim Schreiben von Texten schulen

ZEITMANAGEMENT

Jeder Mensch hat pro Tag exakt die gleiche Menge an Zeit zur Verfügung. Dennoch haben wir

manchmal das Gefühl, dass die Zeit zu schnell vergeht oder dass wir eigentlich nie genug Zeit

haben. Dann wieder zieht sie sich wie Kaugummi. Auf der einen Seite lässt sich die Zeit also

objektiv messen und auf der anderen Seite gibt es ein höchst individuelles Zeitempfinden.

Auch was wir als sinnvoll verbrachte Zeit oder als Zeitverschwendung erachten ist höchst

unterschiedlich. Für eine souveräne Zeitplanung ist es deshalb notwendig, sich seiner Werte,

Ziele und Bedürfnisse bewusst zu werden und sich auch in stressigen Situationen Zeit für

Entspannung, für Freunde und Familie einzuräumen.

Obwohl Sie nach diesem Seminar garantiert nicht mehr Zeit zur Verfügung haben, können die

Ideen und Hilfsmittel, die Sie kennenlernen, zur Verbesserung Ihrer persönlichen Zeitplanung

beitragen. Sie können die für Sie sinnvollen, hilfreichen und praktikablen Methoden herausfiltern

und beginnen, Ihr ganz persönliches Zeitplanungssystem zu kreieren.

29

Termine: 4. + 5. Mai 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Creditpoints: 1 CP

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –17:00 Uhr

Michaela Paefgen-Laß

Journalistin

Termine: 27. + 28. April 2018

25. + 26. Mai 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit

16. + 17. Juli 2018

jeweils 10:00 –17:00 Uhr

Michaela Paefgen-Laß

Journalistin

Termine: 30. + 31. Juli 2018

Uhrzeit: jeweils 10:00–17:00 Uhr

Dozent/in: Lina Glashoff

Creditpoints: 1 CP

Termine: 01. + 02. Juni 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Creditpoints: 1 CP

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Lina Glashoff

Creditpoints: 1 CP

RÜSSELSHEIM WIESBADEN VORLESUNGSFREIE ZEIT


Workshop

ZIELFINDUNG UND

SELBSTMANAGEMENT

→→Was ist mir wichtig?

→→Was will ich?

→→Welche Prioritäten möchte ich setzen und wie erreiche ich meine Ziele?

Um die eigenen beruflichen und privaten Ziele zu definieren und zu verwirklichen, ist es zunächst

hilfreich, die persönlichen Wünsche und Werte zu kennen. Dann können Sie Ihre Zeit

und Energie gezielt einsetzen und Ihre Aufgaben und Interessen effizient managen.

In diesem Workshop kommen Sie Ihren Zielen auf die Spur und lernen Tools zum Selbst- und

Zeitmanagement kennen, mit denen Sie sich in verschiedenen Lebensbereichen besser organisieren

können, um zu erreichen, was Sie möchten.

30

Termin: 29. Mai 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

14:00 –17:00 Uhr

Lina Glashoff


KARRIERE- UND

GRÜNDER-SERVICE


Karriere-Service

JOBPORTAL

SUCHEN | FINDEN | BEWERBEN

34

BEWERBUNGS-

MAPPEN-CHECK UND

BERATUNG

Wo kann ich nach geeigneten Stellen recherchieren? Wie soll ich meine Bewerbungsunterlagen

gestalten? Wie kann ich meine Qualifikationen perfekt darstellen? Was erwartet mich

im Vorstellungsgespräch? Beim Einstieg in den Arbeitsmarkt und bei der Bewerbung um einen

Praktikums- oder Arbeitsplatz entstehen zahlreiche Fragen.

Im Competence & Career Center finden Sie Unterstützung bei der Erstellung professioneller

Bewerbungsunterlagen und Fragen zum Berufseinstieg oder zur Unternehmensgründung. Studierende

sowie Absolventinnen und Absolventen aller Fachbereiche können kostenlos und

individuell ihre Bewerbungsunterlagen prüfen lassen.

Termine Bewerbungsunterlagen-Check und Karriereberatung in Rüsselsheim:

22. Mai 2018

22. August 2018

18. September 2018

Bitte melden Sie sich vorab per Email an: ccc@hs-rm.de.

Gerne können Sie auch jederzeit für Wiesbaden einen Termin mit uns vereinbaren.

ELEARNING-MODULE: BERUFSORIENTIERUNG & BEWERBUNG

Was will ich? Und was kann ich? Die individuellen Antworten auf diese Fragen sind die Basis

für Ihren erfolgreichen Berufseinstieg. Mit Selbst-Bewusstsein wird es für Sie einfach, Ihren

Traumjob zu identifizieren und Ihren künftigen Arbeitgeber nachhaltig von sich zu überzeugen.

Nehmen Sie sich Zeit zur Orientierung und Vorbereitung Ihrer Bewerbungsunterlagen.

Unsere eLearning-Module »Berufsorientierung« und »Bewerbung« stehen Ihnen dabei als

Unterstützung kostenfrei in Stud.IP zur Verfügung.

ANSPRECHPARTNERIN

Gudrun Bolduan

Telefon: 0611/9495-3210

E-Mail: ccc@hs-rm de

PACK DEINE

KARRIERE

JETZT AN!

Informiere Dich jetzt auf: www.hs-rm.de/jobportal


Karriere-Service

Gründer-Service

KARRIERE FORUM

MEDIA MANAGEMENT

Profis berichten aus der Praxis! Das Karriere Forum Media Management ist eine Veranstaltung

des Studiengangs Media Management und des Competence & Career Centers. Dabei

geben Vertreter aus verschiedenen Unternehmen einen Einblick in ihren beruflichen Alltag

und hilfreiche Hinweise auf Karrierechancen im Medienbereich.

Infos zu Referenten in Kürze auf

www.hs-rm.de/ccc

GRÜNDUNGS-

BERATUNG

Sie haben bereits eine eigene Geschäftsidee oder spielen mit dem Gedanken, sich nach oder

bereits während des Studiums selbständig zu machen? Das Competence & Career Center

bietet Studierenden der Hochschule RheinMain eine Orientierungsberatung zur Gründung an.

Vereinbaren Sie einen Termin für:

→→Eine Beratung vor oder während der Gründung

→→Eine Strategieanalyse

→→Die Unterstützung bei der Erstellung des Business Plans

→→Für die Erstberatung zum Exist-Gründungsstipendium

36

Termine Gründungsberatung in Rüsselsheim:

22. Mai 2018

22. August 2018

18. September 2018

Bitte melden Sie sich vorher per Email an: ccc@hs-rm.de.

Gerne können Sie auch jederzeit für Wiesbaden einen Termin mit uns vereinbaren.

37

ANSPRECHPARTNERIN

Gudrun Bolduan

Telefon: 0611/9495-3210

E-Mail: ccc@hs-rm de

Termin: 16. Mai 2018

Uhrzeit:

Ort:

14:15–17:30 Uhr

Campus Unter den Eichen


Gründer-Service

Gründer-Service

WAHLMODUL

UNTERNEHMENS-

GRÜNDUNG

Sie sollten sich die Grundlagen für unternehmerisches Handeln aneignen, wenn Sie

INHALTE UND TERMINE

38

→→eine selbständige Tätigkeit anstreben,

→→eine eigene Geschäftsidee verwirklichen

→→oder Managementaufgaben in einem Unternehmen wahrnehmen möchten.

In dieser Veranstaltung werden Ihnen die Grundlagen für eine Unternehmensgründung von der

Geschäftsidee bis zum Business Plan vermittelt. Im Mittelpunkt stehen die Planung, Finanzierung

und wirtschaftliche Steuerung von neuen Geschäftskonzepten sowie die Entwicklung

eines Business Plans für Ihre individuelle Geschäftsidee.

Außerdem werden die grundlegenden persönlichen Eigenschaften einer Unternehmerpersönlichkeit

besprochen und entwickelt. So wissen Sie, wie Sie als Unternehmerin oder Unternehmer

erfolgreich sein können.

Die Veranstaltung wird mit der Präsentation eines Business Plans abgeschlossen. Diese Wahlveranstaltung

ist ein Angebot für Studierende aller Studiengänge der Hochschule RheinMain.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der folgenden Seite oder im Competence & Career

Center. Die Anmeldung erfolgt in Stud.IP.

Grundlagen Unternehmensgründung: Von der Idee zum Business Plan – Entwickeln Sie Ihre

Ideen für den unternehmerischen Erfolg

24. April 2018, 14:00– 17:00 Uhr

Referent: Alexander Süßel

Business Plan und Finanzierung

8. Mai 2018, 14:00– 17:00 Uhr

Referent: Alexander Süßel

Gründerpersönlichkeit – Bin ich ein Unternehmertyp?

15. Mai 2018, 14:00– 17:00 Uhr

Referentin: Janine Nonny Schmidt

Business Plan und Finanzierung

22. Mai 2018, 14:00– 17:00 Uhr

Referent: Alexander Süßel

Business Plan und Finanzierung

29. Mai 2018, 14:00– 17:00 Uhr

Referent: Alexander Süßel

39

Marketing für Unternehmensgründer

5. Juni 2018, 14:00– 17:00 Uhr

Referent: Alexander Süßel

Abschlusspräsentation

12. Juni 2018, 14:00– 17:00 Uhr

Referent: Alexander Süßel

Abschlusspräsentation

19. Juni 2018, 14:00– 17:00 Uhr

Referent: Alexander Süßel


Interkulturelle Kompetenz

INTERKULTURELLE

KOMPETENZ

41


Interkulturelle Kompetenz

Interkulturelle Kompetenz

ÜBERSICHT

ANGEBOTE

INTERKULTURELLE

KOMPETENZ

42

→→Worauf sollte ich achten, wenn ich in einem internationalen Unternehmen arbeite?

→→Was brauche ich, wenn ich in Teams mit vielen unterschiedlichen Persönlichkeiten aktiv

bin?

→→Welche Stolperfallen gibt es in internationalen Verhandlungen?

→→Wie führe ich erfolgreich interkulturelle Teams?

Die Antworten gibt’s in unseren Seminaren zur interkulturellen Kompetenz.

Interkulturelle Kompetenz (IKK) bedeutet, mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und

Ländern erfolgreich zusammen arbeiten zu können. Dabei beeinflussen - neben der Nationalität

- auch Alter, Geschlecht, Religion, Bildung und viele weitere Faktoren unsere Persönlichkeit

und unser Denken und Handeln.

In unseren Seminaren entwickeln Sie Ihre persönlichen Strategien, um in verschiedenen interkulturellen

Kontexten beruflich erfolgreich zu sein.

GRUNDLAGENSEMINAR

Wieso denken wir so, wie wir denken? Weshalb handeln wir so, wie wir handeln? Weshalb ist

es manchmal so schwierig, mit anderen Menschen umzugehen und andere Kulturen zu verstehen?

Die vielen verschiedenen Einflüsse in unserer multikulturellen Gesellschaft sorgen

dafür, dass sich unsere Kultur rasant verändert – und mit ihr die Menschen, die darin leben.

In diesem Seminar entwickeln Sie Fähigkeiten, die einen erfolgreichen Kontakt mit Menschen

unterschiedlicher kultureller Prägung ermöglichen. Um kulturkompetent handeln zu können,

brauchen wir neben der Sensibilität für andere Perspektiven auch ein Bewusstsein für unsere

eigene Persönlichkeit und deren Einfluss auf Begegnungen mit anderen Menschen.

Ziel ist, dass Sie eigene Wertestandpunkte überprüfen, in interkulturell geprägten Alltagsund

Arbeitssituationen angemessen reagieren und somit Ihre Kompetenzen in Kommunikation,

Teamfähigkeit und Konfliktlösung weiter entwickeln.

43

SEMINARE

THEMEN

Das Competence & Career Center bietet zu dem Themenbereich »Interkulturelle Kompetenz«

regelmäßig ein Grundlagenseminar und folgende Aufbauseminare an:

→→Vielfalt führen (jeweils im Sommersemester)

→→Verhandlungen führen im interkulturellen Kontext (jeweils im Wintersemester)

→→Kultur und interkulturelle Kompetenz

→→Persönliche kulturelle Prägung

→ →»Typisch Deutsch!?« – Selbst- und Fremdbild

→→Interkultureller Vergleich von Denk- und Verhaltensmustern

→→Kompetente interkulturelle Kommunikation und Konfliktlösung

PROJEKTE

Ihre interkulturelle Kompetenz können Sie auch in spannenden Service Learning-Projekten

wie z.B. »Do it - Deutsch mit Flüchtlingen« oder »Typisch Deutsch« (im Wintersemester) praktisch

erweitern.

ANSPRECHPARTNERIN

Andrea Voigt

Telefon: 0611/9495-1912

E-Mail: andrea.voigt@hs-rm.de

Termine: 17.–19. September 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Creditpoints: 2 CP

jeweils 10:00 –18:00 Uhr

Andrea Voigt

Leistungsnachweis:

→ Vollständige Teilnahme am Seminar

→ Erstellung einer dreiseitigen Hausarbeit

zu einer interkulturellen Fragestellung

Termine: 27. + 28. April & 4. + 5. Mai 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Creditpoints: 2 CP

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Andrea Voigt

Leistungsnachweis:

→ Vollständige Teilnahme am Seminar

→ Erstellung einer dreiseitigen Hausarbeit

zu einer interkulturellen Fragestellung

VORLESUNGSFREIE ZEIT


Interkulturelle Kompetenz

Interkulturelle Kompetenz

VIELFALT FÜHREN

AUFBAUSEMINAR

INTERNATIONAL WEEK:

FUTURE LEADERS

In multikulturellen Teams entstehen immer wieder Konflikte aufgrund unterschiedlicher Einstellungen,

Kommunikationsstile und Erwartungen an Führung.

DISCOVER AND DEVELOP YOUR PERSONAL LEADERSHIP QUALITIES

Deshalb ist die Führung solcher Teams herausfordernd, bietet aber auch viele Chancen, das

kreative Potential ganz unterschiedlicher Persönlichkeiten und Charaktere zu nutzen.

Im Seminar lernen Sie die Grundlagen von Führung kennen, analysieren Ihren persönlichen

Führungsstil, setzen sich mit möglichen Ursachen kulturell bedingter Konflikte auseinander

und erarbeiten sich das »Handwerkszeug« für das erfolgreiche Führen inter-/multikultureller

bzw. virtueller Teams.

Why participate?

The world is changing rapidly. Today, more than ever, it calls for authenticity, transparency

and leading from the heart.

True qualities of leadership cannot be learned from a book and they do not only concern people

in management positions. Leadership concerns all of us.

44

THEMEN

→→Führung und individuelle Führungsstile

→→Führung im interkulturellen Kontext

→→Führung inter-/multikultureller Teams

→→Besonderheiten virtueller Teams

VORAUSSETZUNG

Grundlagenseminar »Interkulturelle Kompetenz« oder vergleichbare Qualifikation

To ‘lead’ your life successfully, you need to think, speak and act in harmony with who you are.

True leadership challenges us to be authentic at all times. It takes courage and practice: The

courage to abandon social masks and the constant drive to be authentic, no matter what.

The objective of the international week is to learn how to lead yourself and others in a most

holistic way – using body, mind and heart – and help others achieve their greatest possible

potential. A potential that can be measured in personal wellbeing, and that will thus naturally

result in professional success.

What and how?

The international school unites students from different European universities and offers the

possibility to develop your personal leadership qualities.

45

Termine: 18. + 19. Mai 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Creditpoints: 1 CP

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Andrea Voigt

You can expect not only a traditional teaching of leadership theories or concepts, but also a

very personal approach to better understand your unique leadership potential. To lead others,

you need to be able to lead yourself – to

know your strengths and embrace your

weaknesses.

The programme is strongly personal development

oriented and requires you to be

open minded and ready to work on yourself.

You will for example learn how to understand

and deal with emotions in a constructive

way. Emotions contain important

information and provide a powerful way to

understand yourself and others.

Date: 23.–26. July 2018

Time:

Instructors:

Creditpoints: 3 CP

10:00 am –6:00 pm

Andrea Voigt , Gudrun Bolduan,

Dr. Sabine Müller

Requirements to receive credit:

→ attendance at 100 % of the sessions

→ reflection paper (5 pages)


LERNEN DURCH

ENGAGEMENT


Lernen durch Engagement

SERVICE LEARNING

Gesellschaftlich engagieren, etwas bewegen, Gutes tun, Neues lernen, Spaß haben und

damit Punkten? All das ist in unseren Service Learning-Projekten möglich.

48

In diesen interdisziplinären Projekten steht die Bearbeitung sozialer, kultureller oder ökologischer

Herausforderungen in unserer Gesellschaft im Mittelpunkt. Gemeinsam mit Studierenden

anderer Fachrichtungen tragen Sie mit Ihrem Einsatz aktiv zur Lösung gesellschaftlicher

Probleme bei.

Dabei können Sie Ihr Wissen und Know-how direkt in der Praxis anwenden, erweitern und

entscheidende persönliche und soziale Schlüsselkompetenzen entwickeln. Etwas Sinnvolles

zu tun macht nicht nur Spaß und stärkt die Motivation, sondern auch das Selbstwertgefühl.

Service Learning verbindet somit Lernen mit Praxis und gesellschaftlichem Engagement. Das

didaktische Konzept: Lernen durch Engagement. Die Devise: Gemeinsam sind wir stark.

Durch das Know-how und die Arbeitskraft der Studierenden profitieren auch die gemeinnützigen

Kooperationspartner sowie die Stadt vom Service Learning – eine Win-Win-Situation für

alle Beteiligten.

Arbeitgeber legen immer größeren Wert auf soziale Kompetenzen wie Teamfähigkeit und Empathie,

aber auch auf Organisationstalent und Verantwortungsbewusstsein. Wer ehrenamtlich

mit Service Learning aktiv ist, lernt diese bereits während des Studiums und kann damit

im Lebenslauf punkten.

Ihre Vorteile von Service Learning auf einen Blick:

→→Engagement macht Spaß

→→Erlebbarer Lernerfolg

→→Gesellschaftliche Partizipation

→→Horizont erweitern

→→Job-Chancen erhöhen

→→Mit Service Learning 3-6 Credit Points erwerben

Bringen Sie sich ein und unterstützen Sie gemeinnützige Organisationen und Projekte mit

Ihrem Engagement!

Alle wichtigen Informationen zu den einzelnen Service Learning-Projekten finden Sie auf den

folgenden Seiten und auf www.hs-rm.de/ccc.

49

»Soziales Engagement und Nachweise für Erfahrungen mit echtem

Teamwork sind große Pluspunkte für Bewerber bei uns. Sie können den

entscheidenden Ausschlag geben, einen Bewerber zum persönlichen

Gespräch einzuladen.«

– Paul Herwarth von Bittenfeld // SEIBERT/MEDIA

»Soziales Engagement hat für syracom und alle Mitarbeiter eine besondere

Bedeutung. Wir unterstützen seit Jahren soziale Projekte, da wir von

unserem Erfolg ein Stück weitergeben möchten. Als Leiterin Personal

empfinde ich es als sehr positiv, wenn ein Bewerber sich sozial engagiert.

Dies zeugt von einem hohen Verantwortungsbewusstsein gegenüber

Umwelt und Mitmenschen.«

– Maike Einhaus // syracom


Lernen durch Engagement

DO IT - DEUTSCH MIT

FLÜCHTLINGEN

Nach dem großen Erfolg von »Deutsch mit Flüchtlingen« in den letzten zwei Jahren haben wir

das Projekt weiterentwickelt. Studierende der Hochschule RheinMain unterstützen (in einem

definierten Stundenumfang) geflüchtete Menschen in Wiesbaden und Rüsselsheim vor Ort –

in ihren Schulen und Unterkünften oder bei der Freizeitgestaltung.

Dabei stehen die Förderung der Sprachkenntnisse von Geflüchteten – vor allem für den schulischen

und beruflichen Kontext - sowie deren Unterstützung bei der Integration in Deutschland

weiterhin im Mittelpunkt.

Sie können mit Ihrem Engagement für Geflüchtete Gutes tun, neue Erfahrungen sammeln und

dabei Ihre sozialen, didaktischen und interkulturellen Kompetenzen weiterentwickeln.

Folgende Optionen stehen zur Auswahl:

3. IHK: Azubi-Empowerment

In sogenannten Powergroups unterstützen Sie interessierte Azubis mit Fluchthintergrund im

Rahmen eines Projekts der IHK dabei, das Vereinsgeschehen in Wiesbaden sowie geeignete

soziale Engagement-Möglichkeiten kennenzulernen und aktiv zu werden.

4. Lernraum in der Gemeinschaftsunterkunft Hans Bredow Straße

In Kooperation mit dem »Sozialdienst Asyl« der Landeshauptstadt Wiesbaden werden Studierende

für die Betreuung eines Lernraums in einer Gemeinschaftsunterkunft für Schülerinnen

und Schüler sowie Auszubildende gesucht.

50

1. Café International

Das »Café International« an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden und Rüsselsheim ist der

Begegnungstreffpunkt und Raum für Lerngruppen und gemeinsame Aktivitäten. Dort unterstützen

Sie geflüchtete und internationale Studierende bei der Vorbereitung auf das Studium.

In allen Projekten lernen und üben Sie gemeinsam die Sprache und den sozialen Umgang

miteinander in Deutschland. Sowohl die Sprachbildung als auch die Kenntnisse sozialer und

kultureller Regeln erleichtern den Einstieg in eine Ausbildung oder in die Erwerbstätigkeit.

Werden Sie Teil des Willkommensnetzwerks für eine gelingende Integration neu zugewanderter

Menschen in Wiesbaden.

51

2. Lernraum Kerschensteiner Schule

Details zum Ablauf und Umfang der einzelnen Optionen, erhalten Sie in der Infoveranstaltung.

Die Kerschensteiner Schule (Wiesbaden) ermöglicht mit einem breiten Angebot vielen jungen

Menschen eine Bildungsperspektive mit beruflicher Ausrichtung. In dieser Berufsschule werden

Studierende gesucht, die den Schülern ehrenamtlich Deutsch-Nachhilfe geben, um Ihre

Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen.

ANSPRECHPARTNERIN

Doris Klinger

Telefon: 0611/9495-1916

E-Mail: doris.klinger@hs-rm.de

Termine:

Infoveranstaltung

8. Mai 2018

15:00 Uhr

»Durch das Projekt habe ich gelernt, mich auf neue Situationen leichter

einzulassen, genauso konnte ich meine Fähigkeiten im Bereich der

Kommunikation und der Informationsvermittlung durch das Unterrichten

verbessern.«

– Julia Brömmeling // Bachelor Soziale Arbeit

Dozent/in:

Doris Klinger

Creditpoints: 3 / 5 CP


Lernen durch Engagement

Lernen durch Engagement

FREIWILLIGENTAG

WIESBADEN 2018

10

Jahre

Um das Bürgerschaftliche Engagement in Wiesbaden zu würdigen und zu steigern, hat Oberbürgermeister

Sven Gerich 2018 zum »Jahr des Engagements« ernannt. Geplant sind zahlreiche

Aktionen und Veranstaltungen in der Stadt. Passend dazu feiern wir das Jubiläum unseres

Service Learning-Projekts: den 10. Freiwilligentag Wiesbaden am 1. September 2018.

2009 organisierte zum ersten Mal eine Gruppe von Studierenden der Hochschule RheinMain

den großen Aktionstag für das Freiwilligen-Zentrum Wiesbaden e.V. Und weil es ein so großer

Erfolg war folgten viele weitere… Insgesamt konnten mit Hilfe des Engagements der Studentinnen

und Studenten im Projekt und den knapp 1.500 Eintagshelden an den vergangenen

neun Freiwilligentagen insgesamt bereits 222 kleine soziale Tagesprojekte in Wiesbaden realisiert

werden.

Seit Februar ist das studentische Team #FWT2018 dabei, den großen Tag zu planen und vorzubereiten.

Sponsoren akquirieren, Einrichtungen und Projekte koordinieren, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

und vieles mehr stehen auf der Agenda.

Auf Facebook kannst Du mitverfolgen, was das Team treibt. Wir freuen uns über jeden neuen

Like: www.facebook.com/FreiwilligentagWiesbaden/

Ab Juni 2018 könnt Ihr Euch online auf www.eintagsheld.de für eins der vielen spannenden

sozialen Projekte am 10. Freiwilligentag anmelden.

Wir freuen uns, wenn Ihr dabei seid!

52

Wie viele Helden und Projekte werden es diesmal?

Sei dabei - Save the date und werde Eintagsheld:

1. September 2018!

Der Freiwilligentag bietet Euch die Möglichkeit,

einen Tag lang etwas Gutes zu tun und dabei unverbindlich

eine ehrenamtliche Tätigkeit kennenzulernen.

Wer will, kann natürlich dabei bleiben.

53

Studierende des Organisationsteams 2017

mit Schirmherr OB Sven Gerich


Lernen durch Engagement

Lernen durch Engagement

KINDER- UND

JUGENDTELEFON

THW-GRUND-

AUSBILDUNG

54

Studierende haben in diesem Semester die Möglichkeit, sich in einem neuen Service Learning-Projekt

in der Kinder- und Jugendhilfe zu engagieren. Sie unterstützen das Kinder- und Jugendtelefon

Wiesbaden, das bei Fragen, Problemen und Konfliktsituationen anonym Beratung im Sinne der

»Hilfe zur Selbsthilfe« anbietet.

In einem Intensivkurs unter der Leitung einer Diplom-Psychologin werden Sie zum/zur Telefonberater/-in

ausgebildet und auf die bevorstehende Arbeit vorbereitet. In der Ausbildung lernen Sie

nicht nur Kommunikations- und Beratungstechniken, sondern auch viel über sich selbst. Außerdem

werden Sie sich mit den Themen, die die Anrufenden bewegen, auseinandersetzen: Umgang

mit dem Erwachsenwerden, Liebe, Sexualität, Auseinandersetzungen mit den Eltern und anderen

Kindern- und Jugendlichen, Gewalt, Missbrauch oder psychische Probleme.

Zur Ausbildung gehören außerdem Hospitationen bei erfahrenen Berater/-innen am Telefon sowie

Einrichtungsbesuche in der Stadt Wiesbaden (z.B. beim Jugendamt, bei pro familia oder Wildwasser).

Nach der Ausbildung führen Sie 14 Beratungs-Dienste á 3 Stunden am Telefon durch. Unterstützung

erhalten Sie durch Reflexion der Gespräche in Supervisionen, in Fortbildungen und/oder

im Austausch mit der hauptamtlichen Psychologin.

Das Technische Hilfswerk (THW) ist mit 80.000 Freiwilligen das Rückgrat des deutschen Zivilund

Katastrophenschutzes. An 668 Standorten stehen die Helfer bereit, um zum Beispiel nach

Unwettern, Unglücken und Katastrophen zu helfen – national und international.

Seit dem Wintersemester 2016/2017 bieten wir im Competence & Career Center der Hochschule

RheinMain das freiwillige Engagement beim Technischen Hilfswerk auch als Service

Learning-Projekt an.

Mit der Grundausbildung des THW bekommen Sie einen umfassenden Einblick und vielseitig einsetzbares

Wissen an die Hand. Neben technischem Fachwissen legt das Technische Hilfswerk

besonderen Wert auf Teamfähigkeit und Führungskompetenzen – denn nur so kann im Einsatzfall

effektiv reagiert werden. Mit Bestehen der theoretischen und praktischen Abschlussprüfung

werden Sie als teilnehmende Studierende vollwertige THW-Einsatzkräfte.

Die Grundausbildung inklusive der praktischen Trainings umfasst zwischen 80 und 100 Zeitstunden

in elf Themengebieten und findet mittwochs abends sowie an je einem Samstag im Monat

statt.

55

Voraussetzungen für die Teilnahme: Offenheit und eine wertneutrale Haltung (z.B. in Bezug auf

unterschiedliche sexuelle Orientierungen oder Schwangerschaft), Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses,

Teilnahme an einem Auswahlgespräch.

ANSPRECHPARTNERIN

Doris Klinger

Telefon: 0611/9495-1916

E-Mail: doris.klinger@hs-rm.de

ANSPRECHPARTNERIN

Doris Klinger

Telefon: 0611/9495-1916

E-Mail: doris.klinger@hs-rm.de

Termine:

Infoveranstaltung

7. Juni 2018

18:00 Uhr

Ausbildungszeitraum

17.–21. September 2018

+ 8x Dienstag Abend

Termine:

Infoveranstaltung Rüsselsheim

8. Mai 2018

13:00 Uhr

Infoveranstaltung Wiesbaden

15. Mai 2017

13:00 Uhrq

Dozent/in:

Doris Klinger

Creditpoints: 5 CP

Creditpoints: 5 CP


WEITERE

INTERESSANTE

ANGEBOTE

57


weitere interessante Angebote

CHOR

Singen ist wieder hip!

Singen stärkt die Abwehrkräfte und das Selbstbewusstsein, reduziert Stress, fördert das

Denken und das Lernen.

Singen macht glücklich – ganz besonders, wenn man gemeinsam singt!

Der Hochschulchor startet dieses Semester mit neuem Chorleiter und neuem Konzept! Die

Freude am Singen steht im Vordergrund, Notenkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich.

Was gesungen wird, wird gemeinsam entschieden. Und wenn du ein Instrument spielst, bring

es einfach mal mit: Gitarre, Ukulele, Triangel, Trommel, Maraca …

Komm vorbei und probiere es aus. Gesungen wird jeden Mittwoch um 19 Uhr am Campus

Kurt-Schumacher Ring.

Start: 18.04.2018, 19 Uhr, Raum A 107

Music is not to hear,

it is to

58

CHORLEITUNG

Mehmet Ali Yildirim

WEITERE INFORMATIONEN & ANMELDUNG

Stud.IP: Veranstaltung Hochschulchor (PW: kantatehsrm16)

E-Mail: hochschulchor@hs-rm.de

Termine:

Ort:

jeden Mittwoch

19:00-20:30 Uhr

Campus Kurt-Schumacher Ring

Gebäude A, Raum 107

COMPETENCE & CAREER CENTER

Zentrum für Schlüsselkompetenzen, Bewerbung & Karriere


weitere interessante Angebote

SPRACHKOMPETENZ

ENTWICKELN: DEUTSCH

UND ENGLISCH

ENGLISCH IM STUDIUM UND BERUF

ESF-PROJEKT POTENTIALE NUTZEN II

Für alle, die ihre Englisch-Kenntnisse verbessern wollen, werden folgende Veranstaltungen

angeboten:

Das Programm richtet sich an regulär eingeschriebene Studierende aller Studiengänge und

umfasst Angebote sowohl für internationale Studierende als auch für deutsche Studierende

mit und ohne Migrationshintergrund.

Vorbereitung auf das Studium

→→Englisch-Vorbereitungskurs (A2/B1)

WISSENSCHAFTS- UND FACHSPRACHE DEUTSCH

Vorbereitung auf die Nutzung von Englisch im Beruf

60

Im Rahmen des Projekts werden am Sprachenzentrum verschiedene Kurse und Workshops

zur Wissenschafts- und Fachsprache Deutsch angeboten:

→→Wissenschaftliches Formulieren

→→Fachtexte lesen, verstehen und korrekt wiedergeben

→→Technische Berichte verfassen

→→Ausdruck und Stil in akademischen Texten

→→Rechtschreibung und Grammatik

→→u.a.

→→Reading and Writing at Work (B1/B2)

→→Listening and Speaking at Work (B1/B2)

Firmen der Region stellen sich an der Hochschule auf Englisch vor

→→Professional Life

Weitere Informationen zu allen ESF-Angeboten (Deutsch und Englisch) unter

www.hs-rm.de/esf-projekt. Anmeldung in Stud.IP.

61

INDIVIDUELLE SCHREIBBERATUNG

ANSPRECHPARTNERIN

Ob bei der Planung, beim Verfassen Ihres Textes oder in der Überarbeitungsphase – bei allen

Ihren Fragen rund ums Schreiben im Studium können Sie sich an unsere Schreibberatung wenden.

Kontaktieren Sie uns per Mail, nennen Sie Ihren Studiengang und schildern Sie kurz Ihr

Anliegen und/oder Ihre Fragen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

ANSPRECHPARTNERIN

Olja Larrew

Telefon: 0611/9495-1914

E-Mail: Olja.Larrew@hs-rm.de oder: sprachenzentrum@hs-rm.de

Anna Wittan

Telefon: 0611/9495-1919

E-Mail: Anna-Janina.Wittan@hs-rm.de

Sprachenzentrum

Kurt-Schumacher-Ring 18

C-Gebäude, Raum 2.16

Sprachenzentrum

Kurt-Schumacher-Ring 18

C-Gebäude, Raum 2.16

Das Projekt "Sprachkompetenz erweitern für Studium und Beruf" im Rahmen des ESF-Projekts

"Potentiale Nutzen II" wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Hessen.


weitere interessante Angebote

weitere interessante Angebote

NETZWERK LERNEN

PRÄSENTATIONS-

COACHING

62

Das NETZWERK LERNEN ist ein Projekt, bei dem Sie Workshops, Online-Angebote und

individuelle Beratungsangebote zum Thema »Lernen an der Hochschule« wahrnehmen

können. Ein besonderer Fokus liegt auf inhaltlichen Unterstützungsangeboten, z.B. zum

Mathematiklernen und zum wissenschaftlichen Arbeiten, aber auch die aktive Förderung

von Lerngruppen sowie die Orientierung am Anfang des Studiums werden abgedeckt.

Profitieren Sie jetzt von unserem Beratungsangebot und werden Sie fit für Ihr Studium!

Eine ausführliche Angebotsliste finden Sie kurz vor Vorlesungsbeginn in Stud.IP in der Einrichtung

Netzwerk Lernen. Geben Sie einfach die unten genannten Veranstaltungen als Suchbegriffe

ein und melden Sie sich in Stud.IP dazu an.

AUSZUG UNSERER ANGEBOTE

→→Individuelle Schreibberatung

→→Schreib-Café

→→Help-Desk Mathematik

→→Brückenkurs Mathematik

→→Mathe- Mediathek

→→Fit fürs Studium I: Durchstarten

→→Fit fürs Studium II: Informationskompetenz

→→Fit für Seminar- und Abschlussarbeiten: Warming-up!

→→Fit fürs Tutorium I: Basisausbildung für Tutorinnen und Tutoren

→→Fit fürs Tutorium II: Aufbauseminar für Tutorinnen und Tutoren

Sie haben eine Präsentation erstellt und müssen diese bald in einer Fachveranstaltung halten?

Nun kommt es nicht nur auf die Inhalte an, sondern auch darauf, diese richtig zu vermitteln.

Möchten Sie die Wirkung Ihres Auftritts üben? Wir bieten Ihnen eine Generalprobe

und geben Ihnen professionelles Feedback. Dabei werden Medieneinsatz,

Gestaltung, dramaturgischer Aufbau, Auftreten und Rhetorik besprochen und Sie erhalten

Tipps zum Umgang mit Lampenfieber und Störungen während der Präsentation.

Auch als Zuschauerinnen und Zuschauer profitieren Sie von dieser Veranstaltung. Sie lernen

am Beispiel, wie man seine Präsentation verbessern und Fehler vermeiden kann.

HINWEIS

Bitte beachten Sie: hier geht es ausschließlich um Ihre Präsentation, es gibt kein Feedback zum

fachlichen Inhalt Ihrer Darbietung. Die Veranstaltung steht interessiertem Publikum offen.

Termine nach Vereinbarung

WEITERE INFORMATIONEN & ANMELDUNG

www.hs-rm.de/ccc

63

WEITERE INFORMATIONEN UND ANMELDUNG

Stud.IP: Einrichtung Netzwerk Lernen

E-Mail: netzwerklernen@hs-rm.de

www.hs-rm.de/netzwerklernen

KONTAKT

Netzwerk Lernen

Kurt-Schumacher-Ring 18

Gebäude A, Raum 417

65197 Wiesbaden

Das Projekt wird aus Mitteln des Studienstrukturprogramms

des Hessischen Ministeriums für

Wissenschaft und Kunst gefördert.


Allgemeines

Allgemeines

EIGENE NOTIZEN

64

65


Allgemeines

Allgemeines

KONTAKT

Competence & Career Center

Hochschule RheinMain

Besucheranschrift:

Kurt-Schumacher-Ring 18

Gebäude C, 1. Etage

65197 Wiesbaden

Postanschrift:

Postfach 3251

65022 Wiesbaden

Telefon: 0611/9495-3142

E-Mail: ccc@hs-rm.de

Webseite: www.hs-rm.de/ccc

IMPRESSUM

PROGRAMM COMPETENCE & CAREER CENTER

Ausgabe: Sommersemester 2018

Herausgeber:

Gestaltung/Redaktion:

Der Präsident der Hochschule RheinMain

Competence & Career Center

Hochschule RheinMain

Kurt-Schumacher-Ring 18

Gebäude C, 1. Stock

65197 Wiesbaden

Telefon: 0611/9495-3142

E-Mail: ccc@hs-rm.de

66

TEAM

REFERENZEN / MITGLIEDSCHAFTEN

Auflage: 1.000, März 2018

67

Doris Klinger

Leitung

E-Mail: doris.klinger@hs-rm.de

Jutta Helmus

Sekretariat und Anmeldungen

E-Mail: jutta.helmus@hs-rm.de

Gudrun Bolduan

Karriere- und Gründerservice

E-Mail: gudrun.bolduan@hs-rm.de

Lina Glashoff

Kommunikation und Service Learning

E-Mail: lina.glashoff@hs-rm.de

Andrea Voigt

Interkulturelle Kompetenz

E-Mail: andrea.voigt@hs-rm.de


Allgemeines

Das Competence & Career Center einschließlich der Büro- und Seminarräume befindet sich in

Wiesbaden am Campus Kurt-Schumacher-Ring, Gebäude C im 1. Stock.

Zur Bushaltestelle »Hochschule RheinMain« fahren die Buslinien 2, 14, 48, 200, 275.

Parkmöglichkeiten befinden sich direkt rechts neben dem C-Gebäude.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Competence & Career Center

Hochschule RheinMain

E

F

H

Besucheranschrift:

Kurt-Schumacher-Ring 18

Gebäude C, 1. Etage, Raum 2.21

65197 Wiesbaden

Postanschrift:

Postfach 3251

65022 Wiesbaden

D

B

C

G

A

Bushaltestelle -

Hochschule RheinMain

Klarenthaler Straße

Telefon: 0611/9495-3142

E-Mail: ccc@hs-rm.de

Webseite: www.hs-rm.de

Kurt-Schumacher-Ring

Bushaltestelle -

Hochschule RheinMain

68

hs-rm.de/ccc

facebook.com/hsrm.ccc

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine