Betriebsübernahme

logoconsultpdf

Die persönlichen

und

zwischenmenschlichen

Aspekte

der Betriebsübergabe.

(K)ein Tabuthema.


Jemand übergibt

einen Betrieb.

Aber niemand

übergibt eine

Sinnquelle,

einen Lebensinhalt.

Das ist das

eigentliche

Problem.

Wenn je das alte Menschenbild – das Bild des homo oeconomicus – brüchig

zu werden droht, dann ist es spätestens beim Zeitpunkt einer Betriebsübergabe.

Der Betriebsübergeber steht vor der Herausforderung, sich organisatorisch

und operativ Schritt für Schritt von seinem Lebenswerk zu trennen. Das bedeutet:

Nicht nur äußerlich, sondern vor allem innerlich muss er diese

Schritte tun. Ein Teil seiner Sinnquelle fällt weg.


Der Betriebsübernehmer

steht nicht nur

vor organisatorischen,

betriebswirtschaftlichen

und steuerrechtlichen

Anforderungen,

sondern sieht sich vor

allem von einer Frage

herausgefordert:

Wozu – nicht warum –

mache ich das?

Es stehen somit Betriebsübergeber

und Betriebsübernehmer

vor einer

Neuorientierung.


Wie wir Sie beraten

und

begleiten

Schritt 01: Analyse / Orientierung:

Work-Life-Balance

Schritt 02: Die Persönlichkeit

Die mentale Einstellung ist entscheidend

Schritt 03: Der familiäre Kontext.

Das familiäre Umfeld und die Betriebsübergabe:

Übergeber und Übernehmer arbeiten gemeinsam an Lösungen.

Schritt 04: Neue Akzente in der Organisation

Wie Betriebsübergabe gelingt: Ein Blick in die Organisation

Acht schnelle Schritte

zur

Förderung der WK

Kärnten

1) Entscheiden Sie sich für eine professionelle Unterstützung durch einen Experten.

Beachten Sie die Richtlinie zur Förderung und wählen Sie Ihren möglichen

Experten aus dem Firmen A–Z der Wirtschaftskammer Kärnten.

2) Vereinbaren Sie mit ihm die Themen, den Ablauf und den Beginn der Zusammenarbeit

und klären Sie, ob Sie die Voraussetzungen der Förderaktion erfüllen.

3) Stellen Sie vor Beginn der Maßnahmen einen Online-Antrag. Sie benötigen

hierzu Ihre WKO-Zugangsdaten (Benutzername oder E-Mailadresse und Passwort).

Geben Sie detailliert an welche Beratung und damit einhergehende

Maßnahmen erfolgen wird (Projektbeschreibung).

4) Wenn Sie die Förderrichtlinie erfüllen, wird der Förderantrag genehmigt. Nach

der schriftlichen Bestätigung (innerhalb von max. 3 Werktagen) können Sie

mit Ihrer Beratung starten. Achtung: Die Beratung muss innerhalb von acht

Wochen (inkl. Rechnungslegung und Hochladen der Unterlagen) abgeschlossen

sein!

5) Nach Abschluss der Maßnahmen laden Sie die Farbkopie der Rechnung (bitte

korrekt eingepasst) und die Zahlungsbestätigung (Nachweis E-Banking, Bankbestätigung

oder Kassabeleg) hier. Bestätigen Sie zusätzlich, dass die Beratung

(und die damit einhergehenden Maßnahmen) entsprechend der Projektbeschreibung

erfolgt ist.

6) Ihre Meinung ist uns wichtig! Geben Sie daher Ihr Feedback zur Beratung und

Beratungsabwicklung im Rahmen des Hochladens der Unterlagen ab. Ihr

Feedback wird vertraulich behandelt!

7) Reichen Sie die Unterlagen rechtzeitig und vollständig ein.

8) Überweisung des Förderbetrags an Sie.

Quelle:

https://gus.wkk.or.at/foerderungen/beratungsfoerderung2018/betriebsuebergabe/

logo consult GmbH

Gesellschaft für Gesundheits-, Arbeits-, Organisations- und Sportpsychologie,

Wirtschafts- und Arbeitspsychotherapie, Human Resource Management und

Wirtschaftsmediation

9232 Rosegg | Rosenweg 8 | Österreich

T | +43 (0)42 74 - 51 487

E | office@logoconsult.at

H | www.logoconsult.at - www.msa-sporttest.at

Weitere Magazine dieses Users