13.03.2018 Aufrufe

Rundschreiben 01/2016 Teil 1

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Mutterlose Welpen

in Bosnien.

Ausgabe 1/2016 - Versand 2015

Tierhilfe Süden e.V.

Wir kümmern uns um Straßentiere


Türkei - Touristenstadt Alanya.

Die Hunde vom Müll..

Wer hätte gedacht, dass diese

schöne Touristenstadt eine so dunkle

Seite hat?

Hier, auf dieser Müllhalde leben und

sterben ausgespuckte Hunde einer

reichen Gesellschaft.

Wir haben uns umgesehen.

(Seite 53)

Eine Gruppe Idealisten kümmert sich

um die Hunde hier.

Wir unterstützen diese tapferen

Frauen und Männer.

2


Liebe Freunde der Tiere,

eine nie dagewesene Völkerwanderung hat eingesetzt,

die Armut auf der Welt wächst, wir stehen vor

einer gewaltigen Aufgabe. Ganze Dörfer auf dem

Balkan schicken sich geschlossen an, der Armut in

Richtung Deutschland zu entfliehen. Doch was nie

gezeigt wird, sind Tiere, die vergessen zurückbleiben,

zum Beispiel Hunde, die an der Kette verhungern.

Bei all den Sorgen um ihr Leben, die Menschen antreibt,

ihre Heimat aus Kriegsgebieten zu verlassen,

bleibt kein Platz für einen Gedanken an die Tiere, sie

bleiben auf der Stecke. Wir wagen uns nicht auszumalen,

wie elend sie dahinvegetieren, bevor sie sterben

müssen.

Auch in den von uns betreuten Ländern ist das Elend

grenzenlos. Kettenhunde, Müllhunde und herrenlose

Straßentiere brauchen weiterhin unsere Hilfe, sie

haben ja keine Lobby. Diese Wesen sind der Willkür

der Menschen ausgesetzt. Deshalb ist weiterhin vermehrt

unser Hilfseinsatz nötig. Im Vordergrund stehen

die Kastrationen, denn was nicht geboren wird,

kann auch nicht gequält, verstümmelt oder getötet

werden.

Unsere Seelen leiden beim Anblick der nach Hilfe

suchenden, der vergessenen Tiere, eigentlich ist es

nicht zu ertragen. Darum arbeiten wir mit hohem Einsatz

daran, die Menschen zu lehren, endlich auch Verantwortung

für diese Wesen zu übernehmen.

Der Vorstand und die Helfer vor Ort gehen täglich bis

an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Doch diese Arbeit

bewältigen wir nur dank unserer Liebe zu den Tieren.

Wir kämpfen für ein besseres Leben für sie, sind für

sie da, denn Tiere gehören doch zu unserem Leben.

Achtung und Respekt vor jedem Tier dieser Welt, das

wäre die Zauberformel der Zukunft.

Liebe treue Spender, Sie haben in all den Jahren so

viel Gutes für die Straßentiere möglich gemacht.

Deshalb bitten wir Sie, uns und den Tieren weiterhin

treu zu bleiben. Dies ist verbunden mit der Bitte, auch

heute Ihr Herz und Ihren Geldbeutel zu öffnen.

Wenn wir auch nicht allen Tieren helfen konnten, so

können wir doch auf ein gutes Jahr für den Tierschutz

zurückblicken.

In diesem Heft zeigen wir Ihnen eine Palette unserer

Arbeit im Tierschutz, lustige und traurige Geschichten,

die das Leben eben so schreibt.

Bitte nehmen Sie sich etwas Zeit, unser Jahresheft zu

lesen.

Der Vorstand in Dankbarkeit.

3


Unsere internationalen Streuner möchten sich Ihnen von ihrer schönsten Seite zeigen:

Sind wir nicht schön...?

...und auch so zufrieden!

„Der

hat ein

Sommerkleid

an!“

Unsere gute

Tierheimleiterin Monika Hollweck kümmert

sich um die Hunde im Tierheim Gazipasa.

„Das ist die

neue Mode

für den

eleganten

Straßenhund.“

„Hab’ meine

Brille

vergessen.““

Zufriedener Hund im

Tierheim Gazipasa.

Badetag auf der

Alm.

Was

guckst

du...?

„Ich war eben schwimmen“.

Tierheim Gazipasa.

„Bin beschäf-

Pfoten kühlen im Wasser,

herrlich...!

Badetag im

Tierheim Gazipasa.

„Wasser ist doof.“

Hund in Gazipasa.

Tierheim Gazipasa:

Ich kühle mir den

Bauch.

„Wir sonnen uns im

Tierheim Gazipasa.“

Kneipp-Kur

im

Tierheim

Gazipasa.

4

Schauen Sie unter: www.tierhilfe-sueden.de


„Ich komme aus Bulgarien und lebe

hier in Franken.

Es hat sich gelohnt zu emigrieren.“

„Wir sind alle Migranten,

Flüchtlinge und Zugereiste.“

„Meine

Schmusedecke.“

„Wir sind türkisch.“

„Das Leben und dazu eine Katze, das

ist ein unglaublicher Reichtum“

R. M. Rilke

„Schön

kühl

hier...“

Katze Tigra

wird untersucht.

„Ich bin hier im Hunde-Tierheim „Demirtas“

als Krankenschwester tätig. Nun muss ich

eine Pause einlegen. Wie meinen...?“

„Wir zwei leben hier im Tierheim

„Demirtas“ und streiten uns

gerade über Kochrezepte.“

Fragen zu unserem Hilfsfonds bitte an Frau Pickel, Telefon Büro 089 - 39 77 22

5


Tierschutz in Griechenland

Tierschutzverein Kreta.

Was sind unsere Ziele?

Griechenland ist im Tierschutz in rasender

Abwärtsbewegung. Alle kleinen Veränderungen

im positiven Sinne sind Vergangenheit.

Es werden wie eh und je Welpen in Mengen

entsorgt, Muttertiere samt Nachwuchs ausgesetzt.

Die wenigen Tiersschützer vor Ort

ersticken in Sorgen um die Tiere.

Kürzlich beobachteten Touristen, wie ein

Grieche einen Hund per Boot entsorgen

wollte. Sie konnten den Welpen vor dem qualvollen

Ertrinken gerade noch rechtzeitig aus

dem Wasser ziehen. Jetzt ist die kleine Hundedame

im Tierheim Kivotos. Sie heißt Kleine

Meerjungfrau.

Futterkäufe können nur noch gegen Vorkasse

abgewickelt werden. Durch die Erhöhung der

Mehrwertsteuer wurde auch das Futter erheblich

teurer. Bargeld ist nach wie vor nur in geringen

Mengen vom Konto abzuheben. Das

erschwert die Tierschutzarbeit noch zusätzlich.

Die Fälle, in denen ältere und vor allem auch

sichtlich kranke Tiere in den Olivenhainen entsorgt

werden, häufen sich.

Solch ein Fall ist auch der liebenswerte Bobby.

Ihn plagten Milben und eine Flohspeichelallergie.

Nach einer entsprechenden Behandlung

konnten wir ihn so weit stabilisieren, dass sein

Wohlbefinden sichtbar ist.

Das alles ist nur möglich, weil Tierfreunde wie

die TIERHILFE SÜDEN uns regelmäßig unterstu!tzen.

Dafu!r ein ganz großes Dankeschön, schreibt

Frau Sibylle Koch, Tierhilfe Kivotos

Tou Noe - Kreta Förderverein e.V.

www.tierhilfe-kivo-kreta.com

Es geht um die Tierschutzeinrichtung von

Frau Costoula Dornbrach-Stoupi. Sie

betreibt das ehemalige städtische Tierheim

der Stadt Chania auf Kreta.

Die TIERHILFE SÜDEN e.V. unterstützt

diesen Verein seit November 2014 über Frau

Koch.

Hunde-Info Fr. Fischer, , Tel. 05 331 - 435 66

Sie finden die Tierhilfe „Kivo-Kreta“ jetzt

auch bei Facebook unter: Tierhilfe Kivo

Kreta Gemeinschaft.

Jagdhund Sam

sucht eine Gastfamilie.

Was für ein netter Hund.

Er ist sicher der treueste Gefährte.

Gerettete MINI Meerjungfrau.

Jagdhund und

Prachtkerl Ingo (3)

sucht eine Familie,

gerne auch mit

Kindern.

Hier wartet ein

Familienhund!

Hund Bobby

hatte sehr

entzündete Augen.

Er ist wieder gesund.

Zwar ist

es elend,

aber

besser

als

nichts.

Herzens-Hund Molo (2),

hat ein ruhiges, angenehmes

Wesen und sucht eine

Gastfamilie.

Fassen Sie sich ein Herz!

Jagdhund Sonntag

sucht eine Gastfamilie.

Wer hat diese Schönheit ausgesetzt?

Werden

Sie Gastfamilie,

werden Sie

Pate für diese

Vierbeiner!

Leid verhindern

durch

Kastrationen.

Frau Steffens versorgt

diese beiden Kettenhunde.

Wir versuchen, sie dort befreien zu lassen. Der

Winter steht vor der Tür, und der ist auf Kreta

feucht. Beide Hündinnen sind sicherlich nicht älter

als 2 Jahre, und die belebte Straße führt direkt an

ihnen vorbei. Ein Wunder, dass da noch nichts passiert

ist. Was sie allerdings zu bewachen haben,

wissen wohl nur die Griechen.

6

Ein Projekt der TIERHILFE SÜDEN e.V. www.tierhilfe-sueden.de


Tierschutz in Griechenland - Stadt Rafina nahe Athen.

Zwischen Athen und Marathon, beim Kilometerstein 23, da, wo die Marathonläufer schwitzen, liegt

das kleine Städchen Rafina.

„Wir stehen der großen Armut hilflos gegenüber...“

Liebe Tierhilfe Süden,

durch die finanzielle Notlage der Menschen landen immer mehr

Hunde und Katzen hilflos auf der Straße.

Durch Ihre finanzielle Hilfe können wir doch monatlich einige Tiere

kastrieren. Das Futter ist gesichert, denn wir bekommen die Reste

aus den Tavernen. Manchmal haben wir auch Glück, dass mal eine

Katze oder ein Hund mit nach Deutschland genommen werden.

Wir haben auch angefangen, aus Holzkisten Unterkünfte zu bauen,

denn auch in Griechenland kommt der Winter. Früher konnten wir

noch bei unseren Mitgliedern geringe Beiträge sammeln, das gibt es

alles nicht mehr.

Leider kann ich nur Negatives berichten, doch hoffentlich kommen

wieder bessere Zeiten.

Vielen Dank für Ihre monatliche finanzielle Hilfe, ohne die wir

hier hilflos wären.

Mit freundlichen Grüßen Karin Diamantis

Mitglied des Tierschutzvereins Rafina e.V.

Einäugige

Persönlichkeit.

Unsere Tiere leben auf der

Straße, haben dort ihre

wetterfesten Plätze, sind

geimpft, haben eine ausreichende

Verpflegung

und fast alle sind kastriert.

Leben auf einer

der Futterstellen

im Freien.

Auch diese drei netten

Privathunde wurden am

Flughafen ausgesetzt gefunden.

Eine Schande!

Sie kamen auf eine der

Futterstellen.

Auch wenn

alles vergeht, die

griechische Tragödie

besteht!

Wir werden auch hier

weiterhin helfen.

Es ist so

notwendig!

Schauen Sie auf unsere Homepage: www.tierhilfe-sueden.de - Projekt - Griechenland 7


Tierschutz in Griechenland - Stadt Trikala - Thessaloniki

Herr Kostas Papas betreut

350 Hunde, 50 Katzen und viele

andere Tiere im

Tierheim Paliopirgos,

nahe Trikala.

Ein Land versinkt in Armut.

Auch die Tiere sind die Leidtragenden!

Wie schön, wenn auch nur ein Mensch ein Herz für Tiere hat.

Die generelle Situation in Griechenland

dieses Jahr ist aufgrund der Krise

furchtbar. Jeden Tag suchen immer

mehr ausgesetzte Hunde auf der Straße

nach Futter. Die Leute nehmen teils die

Tiere auf, doch einige Zeit später werfen

sie sie wieder auf die Straße zurück.

Im Tierheim von Herrn Kostas haben

wir immer noch viele Hunde, die an

Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose

erkrankt sind, dies bedeutet

kostspielige Therapien, Bluttests und

Medikamente. Die Katzen haben nicht

so viele gesundheitliche Probleme, ihre

gesundheitliche Situation ist wesentlich

stabiler. Außerdem wurden dieses Jahr

fast 40 neue Babys vor dem Tierheim

ausgesetzt, die jetzt erwachsen sind.

Die Zahl der Hunde ist höher.

Ich diskutiere mit Herrn Kostas über

die Kastrationen. Die Priorität haben

die Hunde. Wir rechnen mit 54 Hunden,

33 Rüden und 21 Hündinnen.

Es wird fast zwei Monate dauern, um

all diese Kastrationen durchzuführen.

Herr Kostas bat mich, die TIER-

HILFE SÜDEN darüber zu informieren,

dass er die Anerkennung seiner

Organisation bei der griechischen Regierung

für sein Tierheim beantragt hat.

Der Name dieser Organisation soll

dann Animal Trikala heißen. Wir hoffen,

dass alles bald durchgeht.

Evgenia Gourzioti, Veterinärin

Trikala

Evgenia Gourzioti,

Veterinärin

Evgenia Gourzioti, Veterinärin

8

Schauen Sie auf unsere Homepage: www.tierhilfe-sueden.de - Projekt - Griechenland


Wir

unterstützen die

schwere Arbeit von

Herrn Kostas mit einem

Budget & regelmäßigen

Kastrationen.

Wir danken der

Tierärztin Dr. Gourzioti.

Helfen Sie uns

bitte.

Evgenia Gourzioti, Veterinärin

Kostas Papas

mit einem seiner

„Sorgenkinder“.

Hauptsache warm!

Schauen Sie auf unsere Homepage: www.tierhilfe-sueden.de - Projekt - Griechenland

9


Tierschutz in der Türkei, Touristenstadt Gazipasa.

Ein Wandel im Denken zu den Straßenhunden in der aufstrebenden Stadt Gazipasa -

endlich erfahren wir Respekt und Anerkennung für unsere Tierschutzarbeit.

Unser Tierheim mit über 250 Hunden.

Das Tierheim in Gazipasa - 15 km südlich von Alanya,

am Meer gelegen - entstand aus der fürchterlichen Not

der Streuner, um deren tägliche Vergiftungen einzudämmen.

In Gazipasa werden Erdbeer- und Tomatenfelder

von den ansässigen Bauern, die sich rund um

das Tierheim befinden, bestellt. Aus Angst, die Straßenhunde

könnten hier ihre Jungen gebären, legen die

Bauern Giftköder aus.

Der Hass gegen die Straßentiere ist groß, Mitleid

wegen dieses grausamen Sterbens gibt es nicht, die

Furcht um die eigene Existenz ist größer.

Erst durch uns deutsche Tierschützer wurde ein Bewusstsein

dafür geschaffen, dass auch Tiere leidende

Wesen sind. Giftköder werden nach wie vor ausgelegt,

aber es fallen ihnen weniger Hunde zum Opfer, denn

durch das Tierheim ist die gesamte Gegend hundeärmer

geworden, da sich viele bei uns in Sicherheit befinden.

Türkische und deutsche Tierschützerinnen konnten das

Elend nicht mit ansehen und erbarmten sich dieser

armen Kreaturen. Sie gründeten 2004 diese Tierauffangstation,

und die TIERHILFE SÜDEN erklärte sich

aus moralischen Gründen bereit, eine monatlich begrenzte

Unterstützung zu leisten.

Wasserbecken für Hunde.

Wassertanks und Küche.

Freiland-Küche.

10

Schauen Sie bitte auf unsere Homepage: www.tierhilfe-sueden.com - Projekte - Türkei


Dabei ist es nicht geblieben, es gab viel Streit, Inkompetenz

und Ärger, sodass uns nichts anderes übrig

blieb, als auch dieses Projekt voll zu übernehmen. Eine

fast unlösbare Aufgabe, da seitens der Stadt Gazipasa

keinerlei Hilfe erfolgte, man sich für die Straßenhunde

in der Stadt nicht im geringsten zuständig fühlte.

Die TIERHILFE SÜDEN führt dieses Tierheim nun

seit vielen Jahren auf privater Basis, und selbstverständlich

wird auch in diesem Tierheim alles Menschenmögliche

für ein gutes Leben der Hunde getan.

Es gibt eine deutsche Heimleitung, zwei türkische

Pfleger und auch die tierärztliche Versorgung ist gewährleistet

durch unseren guten Veterinär Dr. Pelenk.

Dieses Projekt ist das Sorgenkind der TIERHILFE

SÜDEN, denn durch die Übernahme dieses Heims für

die ärmsten Straßenhunde, aus tierschützerisch-moralischen

Gründen, brachte uns an die Grenze unserer finanziellen

Möglichkeiten.

In den letzten Jahren entwickelte sich eine kleine Zusammenarbeit

mit der Gemeinde. Ein neuer Bürgermeister,

der uns aufgeschlossen entgegenkommt. Doch

die große finanzielle Belastung ist weiterhin gegeben.

Heute sind wir schon dankbar, dass wir dieses Tierheim

weiterhin betreiben dürfen, keinen Repressalien

ausgesetzt sind und die Stadt unser Angebot für Kastrationen

freudig angenommen hat,

schreibt Projektleiterin Heidi Pickel.

Quarantäne.

Blick auf einen Teil der Gehege.

Freiland-Gehege.

Seit 2004

Tierheim Gazipasa.

Der neue

Bürgermeister

ist uns zugetan.

Ein Anfang ist gemacht.

Leid verhindern

durch

Kastrationen.

www.tierheim-gazipasa.de 11


Tierschutz in der Türkei, Touristenstadt Gazipasa.

Die Einstellung der Stadt Gazipasa zu ihren Streunern hat sich gewandelt.

Wir werden nicht mehr bekämpft, wir können ungestört arbeiten.

Ein Erstaufnahme-Gehege wird direkt vor dem OP-

Raum entstehen. Die Hunde kommen direkt von der

Straße in das Auffang-Gehege, dieses bekommt einen

direkten Zugang zum OP-Raum. Somit kommen die

Tierheim-Hunde erst gar nicht mit den Straßenhunden

in Berührung, was eine mögliche Infektion, die eingeschleppt

werden könnte, ausschließt.

Wir müssen immer mehr erweitern, denn es werden

sehr viele Junghunde, die vom Alter her noch nicht

kastriert werden können, gebracht. Sie werden also bis

zu drei Monate hier verbringen, bevor die Kastration

durchgeführt werden kann. Danach werden sie im

Tierheim frei gelassen, und es bilden sich kleine

Hunde-Gruppen.

Dass es den Hunden den Umständen entsprechend gut

geht, ist der aufopfernden Arbeit des Teams der TIER-

HILFE SÜDEN zu verdanken. Alle Mühen wären

nicht von Erfolg gekrönt, wäre Ihr Engagement, liebe

Spender, nicht gegeben.

Geld regiert die

Welt und verändert

Leid in Zufriedenheit.

Das Helfer-Team.

Bitte spenden

Sie für eine

Kastration.

Danke!

Eine gute neue Nachricht. Die Tierfänger der Stadt,

auch die Bürger, bringen jetzt Straßentiere - Hunde und

Katzen - zu uns ins Tierheim zum Kastrieren. Das Gazipasa-Team

übernimmt die Tiere, impft, kastriert sie

und sorgt sich um die Nachsorge. Dies haben wir uns

seit Jahren erarbeitet, wir verbuchen die Mitverantwortung

der Bürger als unseren persönlichen Erfolg. Nur

durch kontinuierliche Kastrationen - und dies haben die

türkischen Bürger endlich eingesehen - können wir die

Stadt befreien von unkontrolliertem Nachwuchs. Die

Vergiftungsaktionen wurden zum großen Teil deshalb

eingestellt, und ein bisschen Tierliebe ist bereits hier zu

spüren.

Liebe Leser, damit dieser kleine Gewinn, dieser Erfolg

nicht verloren geht, bitten wir Sie von Herzen,

für Kastrationen zu spenden.

Schön wäre es, wenn Sie, liebe Spender, 50 EUR für

eine Kastration spenden könnten. Aber mit weniger

sind wir auch zufrieden.

Hauptsache,

es kommt

eine Spende.

Kastration

ist der Schlüssel zur

Verhinderung des

Elends von

Straßentieren:

50 EUR

Dr. Pelenk mit Monika Hollweck

und Taschenlampe.

Heute kein Strom.

Pfleger Ali.

Fröhliche Helferinnen.

„Wir warten auf den

nächsten Waschgang.“

Neue Gehege für

neue Hunde.

Pfleger Mustafa bringt die

jungen Hunde zur Kastration.

Besucherinnen

spendieren Futter.

Helferin.

12

Schauen Sie bitte auf unsere Homepage: www.tierhilfe-sueden.com - Projekte - Türkei


Unseren 300 Hunden geht es,

dank Ihrer Spenden, gut.

„Wir sind die Zukunft. Oder?“

Auf der Straße könnten sie

nicht überleben.

Fröhliches Dreibein.

Quadratisch, praktisch, gut.

Hätten Sie Interesse an mir?

„Gehst du mit mir schwimmen?“

„Das

schmeckt!“

„Ich bin ein Sensibelchen.“

Schmatz!

„Hab’ ich was verpasst?“

„Ich wäre ein sportlicher Partner für Sie!“

„...bin noch nicht gesund.“

Das Müllbaby Karo konnten wir aus der Hölle befreien.

Bei einem Besuch vor Ort fiel unserer Mitarbeiterin

Renate Zeeb ein Hund auf, der kaum

laufen konnte. Bei näherem Hinsehen sah man den

Grund: Die Beinchen und der Bauch waren dick

mit Teer verklebt, Steinchen und allerlei Müll hatten

sich darin verfangen. Die Hündin konnte kaum

gehen, denn sie blieb überall kleben.

Wir nahmen sie mit und befreiten sie vom Teer,

nun geht es ihr wieder gut. Diese Hündin lebt jetzt

bei Renate Zeeb. Welch ein Glück!

Klein-Karo wird

geschrubbt.

Damit

es den Hunden

gut geht, benötigen

wir weiterhin IhreHilfe.

Die Kosten wurden

durch Sie, liebe!Spender,

getragen.

Leid verhindern

durch Kastrationen.

www.tierheim-gazipasa.com

13


Erste Hilfe für Straßentiere

Erste Hilfe für Straßentiere

Unser Hilfsfonds

„Leid lindern“

rettet Leben.

Unser Hilfsfonds

„Leid lindern“

rettet Leben.

Liebe Tierfreunde,

wo immer wir unsere Tierschutz-

Stationen in den südlichen Ländern

aufbauen konnten - in Bulgarien,

Türkei, Malta, Bosnien, Griechenland

- haben wir einen Hilfsfonds

für verletzte Tiere eingerichtet.

Das bedeutet sofortige

ärztliche Hilfe für die Tiere.

1

...ein schwer verletztes kleines Kätzchen.

Es ist zwar sehr unterernährt und

dehydriert, doch es lebt...

Tierärztin Dr. Meltem

staunt. Vor ihrer Tierarztpraxi

hängt eine Plastiktüte.

Was mag da wohl

drin sein?

Nanu, das darf doch nicht

wahr sein...

Dies ist eine der

Geschichten von Straßentieren,

die das Leben schreibt:

Die Überwachungskamera hatte vor

der Praxis unserer Tierärztin,

Dr. Meltem, in Alanya einen Mann

mit einer Plastiktüte gefilmt, der sich

scheu umschaut, um dann schnell die

Plastiktüte an die Tür der Praxis zu

hängen. Danach lief er schnell weg.

Dann sehen wir auf dem Bild oben,

wie Dr. Meltem kommt, verwundert

hineinschaut und erstaunt ein winziges,

sehr verwundetes Kätzchen herauszieht.

Offensichtlich hatte diese

kleine Mieze einen Autounfall, denn

an der linken Hüfte klafft eine alte,

große Wunde und das Beinchen sah

sehr zerquetscht aus.

Doch auch ein kleines Leben wird

nicht so schnell aufgegeben. Dr. Meltem

legte die kleine Maus in Narkose

und nähte die klaffende Wunde zu.

Und weil man auch Glück haben muss

im Leben, hat eine sehr nette Frau,

hier links auf dem Bild, die Finnin

Sari, das Kätzchen adoptiert.

Ende gut. Alles gut!

Happy End

3

...die Wunden sehen alt aus, trotzdem

ist überall Blut. Ein Autounfall

oder was war es?

Jetzt muss schnell gehandelt werden

und unsere zuverlässige Tierärztin

legt die Kleine gleich in

Narkose und operiert sie.

Bild unten: Nach der OP. Alles ist

gut gegangen und Miezie wacht

wieder auf......trotzdem sind wir

diesem scheuen Mann, ...

6

Links: ...diese nette Dame adoptierte das

gesundete Kätzchen. Daneben Dr. Meltem. Danke!

2

5

4

...der die Katze in der Plastiktüte

an die Klinke der

Praxis hängte, dankbar.

Was wäre aus diesem kleinen

Wesen geworden? Natürlich

wäre es elend

eingegangen, denn sie

konnte kein Futter mehr

finden, nicht mehr laufen

und war eigentlich schon

am Ende...

Eigentlich! Aber...

14

Schauen Sie auf unsere Homepage: www.tierhilfe-sueden.de - Leid lindern


Türkei - Alanya. Unsere Tierärztin

Dr. Meltem verarztet ein Straßenkätzchen,

das ihr von Tierschützern gebracht

wurde. Eine Bisswunde oder ein Unfall? Die Katze wurde

dank des Hilfsfonds „Leid lindern“ geheilt und läuft schon wieder

mit den anderen.

Türkei - Alanya. Straßenkätzchen. Ein

Friseurangestellter fand diese kleine Katze

und brachte sie zu Dr. Meltem, unserer

Tierärztin vor Ort. Sie wurde behandelt

und etwas später noch kastriert. Frau Sari,

eine Finnin, hat sie mit nach Hause genommen

und wird ein neues Zuhause in

Finnland suchen. Gut gemacht, junger

Mann! Danke Sari!

Bulgarien - Stadt Lom. Die Straßenhündin

Todka wurde mit einem schweren Hüftbruch

aufgelesen. Unsere Tierschützerin Aneta

brachte sie zu einem Tierarzt, der ihre Hüftknochen

mit einem Nagel stabilisierte. Wir

hoffen, dass sie wieder laufen kann und wünschen

Todka alles Gute, schreibt Aneta aus

der Stadt Lom.

Bosnien-Herzegowina - Sarajevo.

Alte ausgesetzte Hütehündin

Pina, die Augen voller Eiter,

die Ohren fast verfault, ihr Körper

Bosnien-Herzegowina

- Stadt Sarajevo.

Diese Hündin wurde in

einem Kanal gefunden,

dort lebte sie offensichtlich,

wurde gerettet

und man brachte sie

zum Tierarzt, der ihr

die große Wunde am

Bein operierte, schreibt

Marianna.

von Krankheit zerfressen. Pina braucht nun eine gute Therapie. Bitte helfen Sie

mit einer Spende, unsere

Pina zu retten und ihr eine

Chance auf ein neues Leben

zu geben, was sie ohne Ihre

Hilfe niemals haben wird.

Helfen Sie bitte mit, ein

Weihnachtswunder zu bewirken!

Herzlichen Dank, schreibt

Marianna Ruiz.

Spenden Sie

bitte unter:

"Weihnachtswunder

PINA".

Bitte spenden Sie für unseren

Hilfsfonds „Leid lindern“

Fragen zu Leid lindern an Frau Pickel, Tel. Büro 089 - 39 77 22 15


Erste Hilfe für Straßentiere

Erste Hilfe für Straßentiere

Unser Hilfsfonds

„Leid lindern“

rettet Leben.

Unser Hilfsfonds

„Leid lindern“

rettet Leben.

Liebe Tierfreunde,

unsere Idee von LEID LINDERN

haben wir in den letzten Jahren

neu gestaltet. Allen Tieren in unseren

Tierheimen wird über „Leid

lindern“ ärztliche Hilfe zuteil. Dies

gilt für alle unsere Tierheime.

Wir lassen die Tiere nicht im Stich,

wir helfen mit OP’s und Nachsorge.

Die Alm, die Krankenstation und

die Tierheime selbst sind mit

dieser Aufgabe betraut.

Leider können wir trotz unserer

Fürsorge nicht alle verletzten

Tiere retten.

Der Tod lauert auf der Straße. lauert

auch durch Parasiten, Willkür und die

Bösartigkeit der Menschen.

Manchmal ist es humaner, ein Tier zu

erlösen, auch wenn unser

Herz blutet.

Türkei - Mit diesen irgendwie gutgemeinten

Schienen wurden Lilo & Lotte

im Tierheim Gazipasa abgegeben.

Frau Zeeb brachte sie gleich in die Klinik

unseres Tierheimarztes Dr. Pelenk.

Bei beiden war der linke Hinterlauf gebrochen.

Gut zu wissen, dass auch in der

Türkei langsam ein Umdenken geschieht

und es immer mehr Leute gibt,

für die ein Tierleben endlich auch zählt.

Zurück im Tierheim, sind die beiden

beste Freunde geworden, spielen vergnügt

miteinander, trotz der schweren

Operation, die sie hatten. Beiden ist von

den Verletzungen nichts mehr anzumerken.

Alles Gute, Ihr Mädels.

Malta - Hündin Nena, die eine ganz

schlimme offene Wunde am Rücken

hatte, inklusive Schrotkugeln. Diese

wurden entfernt, sie waren Gott sei

Dank nicht besonders tief eingedrungen,

vielleicht nur ein Streifschuss?

Auch sie wurde operiert.

Wir wünschen gute Besserung, liebe

Nena.

Bulgarien -

Städtchen

Dupnitza.

Kätzchen Paris

hatte einen

schweren Unfall.

Es stellte

Klein-Paris wurde gerettet.

Malta - Rüde Langdon hatte ganz

schlimme Räude, er brauchte zwar

keine OP, aber seine Medizin war

sehr teuer. Wir musten ihn jeden Tag

in speziellem Badeöl baden, er

bekam jeden Tag Medizin und einmal

die Woche eine Aufbauspritze

vom Veterinär. Danke für die Behandlungskosten,

sagt Fr. Peters

Hündin Nena hat

Schrotkugeln im Rücken.

sich aber heraus,

dass man das

Beinchen retten kann. Um wieder damit laufen

zu können, muss das Kätzchen eine spezielle

Therapie machen, damit die geschädigten Nerven

und Muskeln genesen können. Das Tier

hatte außerdem eine Hernie (Austritt von Eingeweiden

aus

der Bauchhöhle).

Nach

der Operation

geht es

Paris wieder

gut. Danke!

Hündin Lotte bei Einlieferung.

Lilo & Lotte nach der OP.

Man schließt Freundschaft.

Hündin Lilo bei Einlieferung.

16

Schauen Sie auf unsere Homepage: www.tierhilfe-sueden.com - Leid lindern


Leistet Erste Hilfe.

Bulgarien - Stadt Lom. In einem Zigeunerhof lebten vier Hunde, doch mit

Hilfe des Revierpolizisten konnten wir die Tiere herausbekommen. Ein Hund

war mit einem Lappen so fest angebunden, (siehe Seite 50) dass er sich nicht

bewegen konnte. Wir haben ihn befreit und behandelt, (Bild oben) doch konnten

wir ihn leider nicht mehr retten, der Rüde ist gestorben. Nachdem wir die

anderen Hunde betreut hatten, haben wir sie entwurmt, geimpft und mit Pässen

versorgt. Zwei von ihnen wurden adoptiert. Für das dritte Tier suchen wir

noch ein Zuhause, schreibt Aneta.

Au weia...

Türkei - Gazipasa. Hündin hatte

Autounfall. Diese Hündin wurde

nach einem Autounfall von tierlieben

Menschen in der Stadt Konakli

gefunden und zu unserem Tierarzt

gebracht. Sie hat eine Fraktur der

Elle und Speiche am rechten Vorderlauf,

sowie des Ober- und Unterschenkels

erlitten. Sie ist erst

einige Monate jung und hat die 5-Stunden OP gut überstanden.

Die Brüche wurden mittels Knochenplatten-Implantat fixiert. Sie kann

jetzt schon wieder stehen und bedankt sich bei der TIERHILFE SÜDEN.

Bulgarien - Stadt Sofia. Katerchen Rizhko

wurde von Kindern schwer verletzt gefunden,

von Hunden zerbissen. Seine Wunden waren

schon alt und sehr schlimm, da sie bereits von

Fliegen und Würmern angefallen waren. Eine

Pfote war gebrochen und er hatte mehrere

große Wunden. Welche Schmerzen muss er

wohl gehabt haben, bevor man ihn fand. Die

Tierärzte haben alles gegeben und jetzt erholt

sich Rizhko bei seiner Pflegerin, schreibt

Gabriela.

Tapfere Maus.

Du warst wohl hungrig...

Argentino Dogi lief ohne

Orientierung auf der Straße.

Bulgarien - Stadt Sofia. Argentino

Dogi & Hund Bronchi wurden in sehr schlechtem

Zustand aufgelesen. Dogi leidet an Krebs. Für ihn

wurde eine Krebs-Behandlung unternommen, bis

jetzt spricht er gut auf die Behandlung an. Dogi

sieht lebenskräftig und glücklich aus mit seiner

neuen Besitzerin (rechts). Hund Bronchi hat einen

schweren Nierenschaden. Er muss Diätfutter essen,

das zwar viel Geld kostet, doch damit kann er normal

leben. Wir haben für diesen Hund auch einen

guten neuen Besitzer gefunden, der sich um ihn

kümmert. Wir werden einen Teil des Futters und der

Arzneimittel - dank „Leid lindern“ - ihm zur Verfügung

stellen können, schreibt Gabriela.

Hund Bronchi sah elend

aus mit blutiger Pfote..

Bulgarien - Stadt Russe. Schwarzes

Straßenkätzchen wurde in einem schlechten

Zustand von der Straße aufgelesen,

völlig dehydriert, das sich ständig nur erbrach.

Der Tierarzt stellte fest, dass es

einen Fremdkörper verschluckt hatte, der

seine Därme verstopfte. Dank „Leid lindern“

und einer schnellen OP konnte der

Miezie geholfen werden.

Bitte spenden Sie für unseren

Hilfsfonds „Leid lindern“

Fragen zu Leid lindern an Frau Pickel, Tel. Büro 089 - 39 77 22

17


Erste Hilfe für Straßentiere

Erste Hilfe für Straßentiere

Unser Hilfsfonds

„Leid lindern“

rettet Leben.

Unser Hilfsfonds

„Leid lindern“

rettet Leben.

Liebe Tierfreunde,

das leisten wir dank Ihrer Spenden:

Vorher

Malta - Ein Kätzchen mit einem

Tumor im Auge wurde von Janine

Vella auf der Straße gefunden. Dank

„Leid lindern“ konnte die Operatin

bezahlt werden und Kätzchen darf -

mit einem Auge - leben. Es wäre

elend krepiert.

Ende gut - hoffentlich alles gut.

- Untersuchungen Innere Medizin

- Operationen bei Behinderung,

z.B. auch durch Kalziummangel

- Unfallchirurgie (Vermehrte Unfälle

auf den Schnellstraßen der Städte)

- Hilfe bei Hauterkrankungen

-!Parasitenbehandlung

- Staupe- und Leishmaniose-Tests

- Augen- und Zahnerkrankungen

- Impfungen

- Genesene Tiere gehen in die Tierheime,

auf die Krankenstation, auf die

Alm zurück oder werden vermittelt.

Der Grundgedanke war und ist

Hilfe vor Ort,

schnell und unbürokratisch.

Bulgarien - Dorf Pudria bei Lom.

Hund Mecho wurde zum Glück rechtzeitig

gefunden – angebunden an einem

kurzen Seil, ohne Futter und Wasser. Die

Kette war so kurz, dass er sich nicht einmal

hinlegen konnte. Er litt unter einer

schweren parasitären Hautkrankheit.

Hunger und Kälte haben viel zu seinem

schlechten Zustand beigetragen, seine

Ohren waren stark entzündet, schmerzhaft

und voller blutiger Kruste.

Außer der Heilung - Salben, Spritzen,

Vitamine – muss Mecho eine Zeit lang

Futter mit heilender Wirkung zu sich

nehmen, um wieder zu Kräften zu kommen.

Ja, Mecho hatte Glück, er hat ein

liebes Frauchen gefunden, schreibt

Gabriela.

Alles Gute, kleiner Kerl.

Nachher

Türkei - Stadt Gazipasa - Lady Batgirl

wurde so genannt, da sie aussah

wie eine Fledermaus. Sie wurde in

unsere Praxis gebracht, nachdem sie im Tierheim Gazipasa abgegeben wurde.

Batgirl hatte eine extreme lymphatische Gewebebildung

am rechten Hinterlauf, die so weit

fortgeschritten war, dass diese die Hälfte ihres

Körpergewichts betrug. Das Bein musste im

Hüftgelenk amputiert werden, die OP dauerte

zwei Stunden. Dieses Helferzell-Lymphom

wog fast 6 kg. Batgirl hat sich aber schnell erholt

und wurde wieder zurück ins Tierheim gebracht.

Nachdem die Fäden gezogen waren,

erholte sich diese tapfere Hündin sehr schnell.

Die Heilung war

zufriedenstellend,

sie hatte auch

Voll mit Lymphflüssigkeit,

die

Krebs bildet.

Wie hier bei

diesem Kerl.

Türkei - Tierheim

„Demirtas“. Dieses

Pointer-Mädchen

Bessy hatte eine

schwere Hautkrankheit.

Deshalb wurde

sie auch im Tierheim

abgegeben.

Bei uns wurde sie

behandelt und befindet

sich bereits auf

dem Wege der Besserung.

Alles Gute Bessy!

schon zugenommen,

doch leider

hat Lady Batgirl es

nicht geschafft zu

leben. Wir sind alle

sehr traurig darüber.

18

Schauen Sie auf unsere Homepage: www.tierhilfe-sueden.com - Leid lindern


Bulgarien - Stadt Sofia. Hund

Jonny hatte eine schwere Wunde

und wurde in der Klinik von Dr.

Zlateva operiert, schreibt Gabriela

aus Sofia.

Malta - Mit einem gebrochenen Becken wurde

diese Katze gefunden, es war wohl ein Autounfall.

Sie lag im Gebüsch und wäre gestorben, hätte unsere

Janine Vella sie nicht zum Arzt gebracht. Dank

des Hilfefonds

LEID

LINDERN

hat sie die

Chance

zum Leben

bekommen.

Alles Gute

Miezie!

Türkei - Unsere Alm (siehe Seite 24). Die

beiden Mädels Lilo & Lotte (rechts auf dem

Bild) haben sich hier angefreundet und pflegen

beide ihre gebrochenen Beinchen. Dank

„Leid lindern“ konnten sie operiert werden.

Bald wird man wieder durch die Gegend

rennen können.

Wer ist Lilo?

Wer ist Lotte?

Bulgarien - Stadt

Sofia. Die Hündin

Foxi wurde mit

einer blutenden

Hinterpfote gefunden.

Angerufen

haben uns Leute,

die bereit waren,

sie aufzunehmen,

doch für ihre Genesung

nicht aufkommen

konnten.

Foxi hat eine

schwere OP hinter

sich, gefolgt

von einer Zeit der Reha der geschädigten Sehnen, da

es sich um eine alte Wunde handelte. Jetzt geht es Foxi gut

und sie erfreut sich der Liebe und Aufmerksamkeit ihrer

neuen Besitzer,

schreibt

Gabriela

aus Sofia.

Wir alle

wünschen

allen hier

recht gute

Besserung!

Damit wir Leid verhindern können,

bitten wir Sie um finanzielle Hilfe für:

- Medikamente - Reude- u. Parasitenmittel,

Impfungen, Antibiotika und OP-Fäden,

- Futter für die Tierheim- und Straßentiere.

- Hilfe für Gehegebau, Quarantänestation, Hütten.

Unser größter Wunsch wäre ein Auto zum

Transport von verletzten Tieren.

Bisher müssen sich 2 Tierheime

- in 30 km Entfernung - 1 Auto teilen.

Türkei - Alanya, bei Dr. Osman. Arme Miezie hatte

am Körper und Kopf blutige, haarlose Stellen, die Vorderbein-Innenseiten

ohne Fell. Vor zwei Wochen hatte

ich sie noch auf

dem Schoß, da

waren die Beinchen

noch normal,

nur am Hals

etwas ramponiert.

Es wurden

ihr Zähne gezogen

und sie

wurde gewaschen.

Doch eigentlich

hat sie

immer irgendwas,

wird auch mal von

anderen Katzen verprügelt,

schreibt

Inge Himssler.

Bitte

spenden Sie

für uns!

Unser

2010 gegründeter

HILFSFONDS

rettete hier schnell!

das Leben vieler

Hunde und Katzen,

durch ärztliche Hilfe.

Leid verhindern durch

Kastrationen.

Bitte spenden Sie für unseren

Hilfsfonds „Leid lindern“

Fragen zu Leid lindern an Frau Pickel, Tel. Büro 089 - 39 77 22

19


Ehre, wem sie gebührt.

Unsere Koordinatorin

und Dolmetscherin

Zöhre, Heidi Pickel

und Monika Hollweck,

Tierheimleiterin

in Gazipasa.

Barbara Zimmermann

bei ihrer täglichen

Arbeit.

Koordinatorin Zöhre,

Helferin Toni von der

Krankenstation und

Frau Pickel.

20

Schauen Sie auf unsere Homepage: www.tierhilfe-sueden.de - Projekte Türkei


Barbara

Zimmermann,

Tierheimleiterin.

Tierschutz in der Türkei.

Touristenstadt Alanya.

Unser Tierheim „Demirtas“

Seit 1998 sind wir in diesem Tierheim

führend - in Zusammenarbeit mit der

Stadt Alanya - tätig. In all unseren

Rundschreiben - die Sie gerne anfordern

können - haben wir dieses Tierheim

vorgestellt.

Es ist eines unserer aufwendigsten Projekte

mit über 300 Hunden. Eine große

Aufgabe für alle Helfer und eine hohe

finanzielle Belastung.

Dieses Jahr 2015 war ein besonders

schweres, da wir mit der zuständigen

Vererinärbehörde keinen Konsens finden

konnten. Trotzdem sind wir geblieben,

denn dies sind wir den Spendern

und den Hunden schuldig.

Man ist hier schon persönlich bekannt

mit den einzelnen Hunden.

Bei einem Urlaub in Alanya würden

wir uns über einen Besuch von Ihnen

sehr freuen. Nehmen Sie bitte aufgrund

dieser netten Bilder Anteil am Geschehen

des Tierheims.

Ausgemergelt vor dem Tor ausgesetzt.

Er hat es nicht

geschafft...

Projektleiterin Heidi Pickel.

Unser Vereinstierarzt Dr. Osman erklärt

und zeigt Frau Pickel, wie er eine Hündin

kastriert. Es ist eine schonende und

schnelle Methode. Im OP-Raum im Heim.

Bitte

spenden Sie für

dieses Tierheim,

damit wir

den Tieren ihr

Leben erhalten

können.

Nur wenn wir finanzielle

Hilfe leisten,

können wir hier

mitreden.

Fragen zur Hundevermittlung an Frau Pickel, Tel. Büro 089 - 39 77 22 21


Tierschutz in der Türkei.

Touristenstadt Alanya.

Unser Tierheim „Demirtas“

Barbara mit

Welpen.

Da hat aber

einer Hunger.

Liebe Tierfreunde, unser größter

Wunsch ist es, einem Hund aus dem

Tierheim einen guten Platz in

Deutschland zu vermitteln.

Hier gibt es wunderschöne Hunde,

auch weniger schöne,

aber alle sind sie bezaubernd.

Wir helfen Ihnen gerne,

lieber Hundefreund,

Ihren Wunschhund hier zu finden.

Sie bekommen auch eine

kleine Charakter-Beschreibung

Ihres Wunschhundes.

Bitte informieren Sie sich bei uns in

München, oder im Tierheim direkt, wie

der Ablauf der Vermittlung erfolgt.

Die Rückmeldungen neuer Besitzer

sind überwiegend positiv.

Haben Sie den Mut, einem Hund zu

einem neuen Zuhause zu verhelfen.

Er wird es Ihnen danken,

bis ans Ende seines Lebens.

Dr. Meltem erzählt den

Kindern viel über Hunde...

22

Schauen Sie auf unsere Homepage: www.tierhilfe-sueden.de - Projekte Türkei


Unsere Küche.

Es hat geregnet.

Füße kühlen!

Es ist Essenszeit.

„Also eigentlich

gehört die Hütte mir

alleine...“

„Ein Bussi!““

Projekte in der TIERHILFE SÜDEN e.V. 23


Die Alm - ein weiteres Projekt der TIERHILFE SÜDEN.

Weit oben in den Bergen, in der Nähe des kleinen Dorfes

Demirtas, steht ein altes Haus, das nun bewohnt wird von

zur Zeit 15 Hunden. Diese sind alt und gebrechlich oder

leben mit irgendeiner Behinderung.

Doch die Hunde hatten es im Tierheim schwer, wurden

gemobbt, gebissen, kamen nicht an ihre Futterschüsseln

heran und hatten sich schon aufgegeben.

Tierschutz in der Türkei, Touristenstadt Alanya.

Die Alm - ein kleines Paradies.

Für diese Gruppe wurde unsere Alm geschaffen. Hier

können sie ihren Lebensabend verbringen, ihre Krankheiten

und ihre Verletzungen auskurieren.

Unsere Suzy, die alte Kangal-Dame, ein Hütehund, ist

wohl die älteste Bewohnerin hier, die immer ein

schlechtes Leben hatte. Es gibt zwar nichts zu hüten,

trotzdem geht es ihr und allen anderen gut.

Unsere

Senioren-Residenz.

Hier können schwerst

traumatisierte Streuner

ihren Lebensabend

verbringen.

„Ich stamme von Ferkeln ab.“

Die alte Suzy

Hund Prinz - vorher/ nachher. Er war so dünn und

schmutzig, als wir ihn fanden. jetzt hat er zugenommen,

ist kastriert, geimpft und ein fröhlicher Hund.

Paulchen. Zensi ist leider

gestorben.

24

Schauen Sie auf unsere Homepage: www.tierhilfe-sueden.de - Projekte - Türkei


Tierschutz in der Türkei, Touristenstadt Alanya.

Unsere Krankenstation für Streuner.

Aufgrund des großen Elends der türkischen Hunde haben

wir uns entschlossen, für die Straßenhunde eine kleine

Krankenstation ins Leben zu rufen und dieses Haus zu

mieten. Denn die bestens ausgeführte Operation ist sinnlos,

wenn eine gute Nachsorge nicht gewährleistet ist. International

sind wir geworden und konnten auch englische

Damen für die aufwendige Betreuung gewinnen.

Die Reha-Hunde sind die Lieblinge der Pflegerinnen, denn

kranke Hunde sind nur noch dankbar!

Die Erhaltung der Krankenstation ist mit hohen Kosten

verbunden, nur durch Ihre Spenden können wir

dieses einmalige Projekt fortführen.

Damit wir diese Krankenstation erhalten können, müssen

wir regemäßig Backschisch geben, oder die angeblich „gerissenen“

Hühner - oft 15 an der Zahl - abgelten. Wahrscheinlich

hat die Nachbarschaft heute einen tollen

Hühnerbraten im Rohr.

Hund Crazy

Die brave Daisy

Hungrige Esther

Charly ist wieder gesund

Golden Retriever

Süße Perla

Husky-Mix Laska

Melancholischer Hunter

Die zarte Rosy

Der fesche Henry

Dickerchen Oskar

Schüchterne Steffi

Viele Hunde

hier sind traumatisiert.

Sie genießen die Pflege

und Zuwendung, die sie

bekommen.

Dank Ihrer Spenden,

liebe Freunde der

Hunde.

Möchten Sie auch einen armen Hund adoptieren? Tel. 089 - 39 77 22, Frau Pickel 25


Mensch & Tier

Die Liebe zu den Tieren ist uns in die Wiege gelegt...

wann und warum, fragen wir uns, kommt sie wohl abhanden?

„Der führt mich dreimal

am Tag spazieren...“

„...und dann hat

David zu Goliath

gesagt, die Kleinen

sind doch viel

stärker!“

„Also

irgendwie

sieht es

mir ähnlich,

oder...?“

„Also dein Halsband

wird 56 cm lang...“

„Ich fange die fünfte Maus,

die sechste Maus...“

„Hasso ist mein großer Bruder, der kann alles

und der weiß auch alles!“

„...und dann habe ich alle Bären gebändigt!“

„130 zu 80!

Wir müssen nicht zum

Onkel Doktor!“

„Wir zwei fahren jetzt ganz allein nach

Alaska zum Schlittenfahren...“

„Mit dem Zweiten geht’s mir besser...!“

„Du willst jetzt deine Hände waschen...?“

„Ab fünf Personen wird es eng...“

26


„Bello hat mein Alete aufgegessen...“

„Der wird mal mein großer Bruder...!“

„...ach, so ein Dach über dem Kopf ist

ja herrlich, da regnet’s nicht rein!“

„Zum letzten Mal: jetzt wohne ich hier drin!“

„Was habt ihr mir da ins Ohr geflüstert?

Ihr habt noch kein Frühstück bekommen?“

„Ohne dich will ich nicht

schlafen geh’n...“

„Der Film ist heute aber langweilig...“

„Diese Kocherei macht mich ganz fertig!“

„Sag mir, wenn dir schlecht wird

vom Schaukeln...“

„Schau mir in die Augen, Kleines...“

„Du darfst das aber nicht meiner Mama

erzählen, das bleibt unter uns...!“

„Weißt du was,

ich kann dir

alles über den

Osterhasen

erzählen...!“

„Gehört dieser

Fuß dir oder

mir, oder

wem...?

27


Tierschutz in der Türkei - Touristenstadt Alanya:

Ein Lob an unsere tüchtigen Tierärzte vor Ort,

im Auftrag der TIERHILFE SÜDEN e.V., in der

Türkei, Bulgarien und Griechenland.

Alanya:

Dr. Meltem Aslan mit

Ehemann Mustafa in

ihrer Praxis.

Dr. Meltem Aslan .

Bulgarien - Sofia:

Dr. Panajotov,

Leiter unseres

Tierheims

„Zweite

Chance“

und Leiter

des

Kastrationszentrums.

Bulgarien-

Sofia:

Dr. Slateva.

Dr. Nadya Slateva.

Griechenland:

Dr. Evgenia Gourzioti,

hilft Kostas Papas.

Dr. Evgenia Gourzioti.

Dr.Borak Pelenk.

Dr. Evgenia Gourzioti.

Dr. Osman Incekara.

Türkei:

Dr. Osman im OP-Raum im

Tierheim „Demirtas“ bei der

Kastration einer Hündin.

Türkei:

Dr. Pelenk in seiner

Praxis und im

Tierheim Gazipasa.

28


Bitte ausschneiden und an uns senden. Bitte ausschneiden und an uns senden.

Bitte in ein Couvert stecken und senden an:

TIERHILFE SÜDEN e.V.

Hofangerstr. 82

81735 M Ü N C H E N

Tierhilfe Süden e.V.

Wir helfen Straßentieren

Nur mit Kastrationen können wir den Tieren Elend ersparen, die hohe Geburtenrate

eindämmen, Leid verhindern und die Anzahl der Streuner kontinuierlich verringern,

denn ein Leben auf der Straße ist traurig.

Sie haben in unserem Heft einen Einblick, mit traurigen

Bildern, auf die Verelendung der Straßentiere

in unseren südlichen Urlaubsländern erhalten.

Wir, die TIERHILFE SÜDEN e.V., leben mit diesen

Bildern, die uns täglich um die Ohren fliegen.

Was können wir tun?

Diese Schicksale bewegen uns sehr, denn eigentlich

müsste dieses Leiden nicht sein. Gegen diese

Gleichgültigkeit kämpfen wir an und investieren

Ihre Spenden, liebe Tierfreunde.

Wir leben vor, wie man es mit ein wenig gutem Willen

schafft, Tieren in Not zu helfen und es erst gar

nicht so weit kommen lässt. Wenn die Menschen

nicht mit Blindheit, Gedankenlosigkeit und Gleichgültigkeit

geschlagen wären, könnten wir viel erreichen.

Bitte

spenden Sie

für uns!

Beginnen wollen wir immer mit der Kastration einer

Katze oder eines Hundes, auch wenn das Tier ein

Zuhause und einen Besitzer hat.

Aus Erfahrung wissen wir, dass viele private Tiere

in den südlichen Ländern, aber auch bei uns, irgendwann

einmal auf der Straße landen, weil sie weglaufen

oder rausgeschmissen werden.

Hier beginnt das Elend mit der ständigen Trächtigkeit.

Auch wenn die Tiere auf der Straße noch so

elend sind, bekommen sie doch bis zu dreimal im

Jahr ihre Jungen. Die Mütter können ihre Jungen

nicht ernähren, da sie völlig ausgemergelt sind, die

Welpen verenden elend. Hier ist Kastration die einzige

Lösung.

Sie können sich sicher vorstellen, wie rasant die

Zahl der herrenlosen Tiere zunimmt, wenn hier nicht

eingegriffen wird. Irgendwann laufen dann mutterlose

Welpen bettelnd und krank in Urlaubshotels und

auf der Straße den Menschen hinterher. Welch ein

Elend, schreien dann die Touristen!

Der Urlaub ist dann nicht mehr so, wie Sie ihn gerne

hätten. Oder?

Das Füttern vom Frühstücksbuffet ist nicht die Lösung.

Wir bitten Sie, uns mit dieser Rückseite zu helfen!

Wenn Sie

Tieren helfen

möchten, schauen Sie

auf die nächste

Seite.

29


Gläubigernummer bei der Bundesbank für Tierhilfe Süden e.V. DE 65 ZZZZ 00000 720 285

Beitritts- und Spendenerklärung.

Lieber Tierfreund,

bitte öffnen Sie Ihr Herz und auch Ihren Geldbeutel, denn ohne

Ihre Spende können wir nicht helfen.

JA, ich möchte Mitglied bei der TIERHLFE SüDEN e.V. werden.

Name /Vorname........................................................................................................................................................

Straße.......................................................................................................................................................................

PLZ..........................................Wohnort..................................................................................................................

Telefon............................................................................. Fax.................................................................................

E-Mail......................................................................................................................................................................

Die Höhe Ihres Mitgliedsbeitrags bestimmen Sie selbst: Mindestens jährlich 30,- EUR.

Mein jährlicher Mitgliedsbeitrag....................EUR*

Ich möchte spenden (Widerruf jederzeit möglich)

monatlich 1/4-jährlich 1/2-jährlich jährlich ..............EUR*

*Ich ermächtige die Tierhilfe Süden e.V., Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen.

Zugleich weise ich meine Bank an, die von der Tierhilfe Süden e.V. von meinem Konto gezogene Lastschrift

einzulösen. Ich kann innerhalb von 8 Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung

des belasteten Betrages verlangen. Es gelten die mit meiner Bank vereinbarten Bedingungen.

IBAN...........................................................................................................BIC.....................................................

Bank..................................................................................Sitz der Bank.................................................................

Ort/ Datum....................................................................

Ich richte einen Dauerauftrag ein

monatlich 1/4-jährlich 1/2-jährlich jährlich

Ort/Datum......................................................................

Unterschrift..................................................................

Unterschrift.................................................................

Bitte nehmen Sie mich in Ihren Verteiler auf und senden Sie mir..............Rundschreiben zum Verteilen zu.

TIERHILFE SÜDEN e.V.

Hofangerstr. 82, 81735 München

Tel. +49-89-39 77 22, Fax +49-89-59 99 17 75

E-Mail: post@tierhilfe-sueden.de

Homepage: www.tierhilfe-sueden.de

Betrag ............EUR

Spende............EUR

Spenden-Konto: 26 26 900, BLZ 700 90 500

Sparda Bank - München

IBAN: DE97 7009 0500 0002 6269 00

BIC: GENODEF1S04

Ihre Unterschrift bitte nicht vergessen!

Bitte ausschneiden und an uns senden. Bitte ausschneiden und an uns senden.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!