23.03.2018 Aufrufe

Allalin News Nr. 6/2018

Nr. 6 | 23. März bis 6. April 2018

Nr. 6 | 23. März bis 6. April 2018

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

SAAS-FEE | SAAS-GRUND | SAAS-ALMAGELL | SAAS-BALEN

ALLALIN

NEWS

OFFIZIELLES MITTEILUNGSORGAN DER FREIEN FERIENREPUBLIK SAAS-FEE

Nr. 6 | 23. März bis 6. April 2018

Kein Aprilscherz: Am Ostersonntag, 1. April 2018, laden die Bergbahnen Hohsaas AG zum traditionellen Osterplausch auf Kreuzboden ein, wo es mit

der einzigartigen Hohsaas Funslope die Winter-Neuheit für die ganze Familie zu entdecken gibt.

OSTERN

IN DER HÖHE.

SEITE 2 – 3

Die WinterCARD

und ihre Erfolgsgeschichten.

Seite 4

Eine neue

Hannigbahn

für Saas-Fee?

Seite 5

Auserlesene Kino-

Perlen am 5. Saas-

Fee Filmfest.

Seite 6 – 7


2

Editorial

Der Lenz ist da!

Seit dem 20. März 2018 ist

offiziell Frühling. Dann begann

astronomisch, oft auch

kalendarisch bezeichnet, die

neue Jahreszeit. Meteorologisch

haben wir hingegen

schon seit dem 1. März 2018

Frühling, was sich auch mit

dem alltäglichen Sprachgebrauch

deckt. Denn der Anfang

der meteorologischen

Nadja Carmine

Redaktorin Allalin-News

Jahreszeit ist immer am 1. desjenigen Monats,

in welchem dieser astronomisch beginnt. Die

Jahreszeiten dauern damit immer drei komplette

Monate. Soweit die theoretische Definition des

Frühjahrs.

Frühling, eine positiv besetzte Jahreszeit. Frühlingsgefühle,

Fröhlichkeit, Leichtigkeit. Die Tage

werden länger, die Temperaturen steigen. Pflanzen

und Tiere erwachen aus ihrem Winterschlaf.

So auch die bei Jung und Alt beliebten Saaser

Murmeltiere. Das öffentliche Leben auf Strassen,

Gassen und Plätzen nimmt wieder mehr Raum

ein. Mit der steigenden Lichtintensität werden

vermehrt Serotonin und Dopamin ausgeschüttet.

Diese sorgen für ein allgemein besseres Befinden

und bewirken eine leichte Euphorie. Demnach

erstaunt es nicht weiter, dass der Frühling

nach dem Sommer des Schweizers zweitbeliebteste

Jahreszeit ist.

Frühling ist nicht nur eine Jahreszeit, Frühling

ist ein Gefühl. Frühling, die Zeit des Neubeginns.

Fangen auch Sie neu an in der Freien Ferienrepublik

Saas-Fee, wo es jetzt noch ausreichend

Schnee für die unterschiedlichsten Wintersportaktivitäten

hat. Wo Sie als Skifahrer, Winterwanderer

und Schneeschuhläufer die faszinierende

Saaser Natur entdecken können. Wo gemütliche

Restaurant-Terrassen Sie zu gutem Essen und

Trinken bei wunderbarem Wetter und Bergpanorama

einladen. Überhaupt ist im Saastal

der Lenz für Winterfans die schönste Zeit. Jetzt

präsentieren sich die Tage von ihren entzückendsten

Seiten. Sonne satt, milde Temperaturen

– sozusagen Winter soft und light, die Härte

und das Raue der kalten Jahreszeit sind vorbei.

Noch bis Ende Mai ist Frühling. Doch wer den

Frühling im Herzen trägt, für den ist das ganze

Jahr Frühling.

Warum nicht mal ein bunter Schmetterling sein? Auf Kreuzboden können sich die Kleinen

schminken lassen.

Wo der Osterhas

Fröhliches Osternester-Suchen in den Berg

artige Hohsaas Funslope zu entdecken gibt.

Ostern im Schnee. Ostern im Tal und

in der Höhe. In der Freien Ferienrepublik

Saas-Fee, der Wintersportdestination

par excellence, wird

Ostern auch mitten im Skigebiet gefeiert.

Die Bergbahnen Hohsaas AG

laden ein, den Ostersonntag, 1. April

2018, im familienfreundlichen Skigebiet

Kreuzboden-Hohsaas zu verbringen.

Milde Temperaturen, Top-Pistenverhältnisse

und dank des schneereichen

Winters eine weisse Pracht

in Hülle und Fülle: Jetzt im Frühling

herrschen im Saastal traumhafte

Verhältnisse für Pistenflitzer, Sonnenanbeter

und Schneehasen. Traditionell

findet in der Freien Ferienrepublik

Saas-Fee am Ostersonntag

mit dem Osterplausch ein gemütlicher

Saisonausklang im sonnigen

Schneesportgebiet Kreuzboden-Hohsaas

oberhalb von Saas-Grund statt.

Umgeben von 18 Viertausendern ist

im Bergrestaurant Kreuzboden

gute Stimmung mit Live-Musik

Trumpf. Die Bahnfahrt von Kreuzboden

nach Hohsaas auf 3200 m ü.

M. ist wie andere Angebote kostenlos.

Osternester-Suche im Schnee

Um 11.00 Uhr geht auf Kreuzboden

der Spass los. Dann heisst es speziell

für die jungen Gäste auf 2400 m ü.

M. dabei sein, wenn die Bergbahnen

Hohsaas AG zur lustigen Osternester-

Suche im Schnee einladen. Damit

die süssen Osterüberraschungen

nicht vom Schnee in Mitleidenschaft

gezogen werden, werden anstelle

der Osternester Nummerntafel rund

um den Spielplatz versteckt. Wer

eine Nummer findet, erhält dafür

ein Osternest. Überhaupt hält der

Osterhase für jedes Kind ein Geschenk

bereit.

Einmal ein mutiger Pirat oder eine

zauberhafte Fee zumindest optisch

sein – von 11.00 bis 15.00 Uhr können

sich die Kinder schminken lassen.

Der Eintritt zum Osterplausch ist

gratis. Um dabei zu sein, braucht es

eine Tages-Skikarte bzw. ein Retour-

Bahnticket Saas-Grund-Kreuzboden.

Für Fussgänger gibt es an diesem Tag

ein Spezialangebot der Bergbahnen

Hohsaas AG: Die Retourfahrt Saas-

Grund-Hohsaas ist zum Preis von


23. März – 6. April 2018

Aktuell

3

Eine Nummer im Schnee gefunden? Dann nichts wie los, diese Snowli abgeben und schon gibt es ein feines Osternest. Kein

Kind geht leer aus – der Osterhase hält für jedes eine Süssigkeit bereit.

e bis auf 2400 m ü. M. kommt

en: Willkommen zum Osterplausch auf Kreuzboden, wo es zudem die gross-

Programm

Osterplausch

Sonntag, 1. April 2018

Kreuzboden

• Osternester-Suche für die Kleinen

um 11.00 Uhr

• Schminken für Kinder

von 11.00 bis 15.00 Uhr

• Live-Musik im Bergrestaurant Kreuzboden

von 12.00 bis 17.00 Uhr

• Bahnfahrt von Kreuzboden

nach Hohsaas gratis

Hohsaas Funslope: Der Name ist Programm. Der neue Parcours bietet enorm viel Spass.

Talstation Saas-Grund

• Ausklang in den

Après-Ski-Bars

bei der Talstation

in Saas-Grund

ab 16.00 Uhr

Saas-Grund-Kreuzboden erhältlich. Letzte Talfahrt

ab Kreuzboden ist um 18.30 Uhr. Après-

Ski ist ab 16.00 Uhr auch bei den Bars bei der

Talstation in Saas-Grund angesagt.

Hohsaas Funslope entdecken

Wer sie noch nicht kennt, hat nun Gelegenheit,

die Winter-Attraktion der Freien Ferienrepublik

Saas-Fee zu entdecken: die einzigartige

Hohsaas Funslope. Seit dieser Saison

bringt sie Skifahrern und Snowboardern

eine Extra-Portion Pistenspass. Der Name

ist dabei Programm. Denn Funslopes sind

nichts anderes als Spass-Pisten für Jung und

Alt. Auf einem abgegrenzten Areal bieten

sie einem breiten Publikum eine willkommene

Abwechslung zum Fahren auf der

normalen Piste. Technisch gesehen ist eine

Funslope ein Mix zwischen Piste, Snowpark

und Cross. Die Führung der Strecke erfolgt

über eine «Line», also einer Variante, durch

die Anlage zu fahren. Fun bringen rassige

Wellen, spannende Steilkurven und kreative

Hindernisse. Wesentlich für den Fahrspass

ist die Länge der Anlage. Und mit

einer Länge von 730 Metern zählt die Hohsaas

Funslope im internationalen Vergleich

zu den längeren. Die Hohsaas Funslope,

das ultimative Pisten-Highlight, bietet mit

ihren packenden Wellen, spannenden Steilkurven

und zahlreichen anderen lustigen

Spielelementen Wintervergnügen pur für

die ganze Familie. Nadja Carmine


4

23.

Aktuell

März – 6. April 2018

Die WinterCARD und ihre Erfolgsgeschichten

Heute: Die Pension Heino aus Saas-Grund

Klar, die WinterCARD der Saaser Bergbahnen

zählt viele Erfolgsgeschichten. Zehntausende

von Wintersportlern sind einfach glücklich.

Den ganzen Winter lang zum Schnäppchenpreis

inmitten der höchsten Viertausender

die schneesichersten Pisten geniessen zu

können: Das ist einfach phänomenal. Aber

auch Leistungsträger sind begeistert.

Hotels, Restaurants, Appartements, Geschäfte:

Viele profitieren von der WinterCARD, diesem

unschlagbaren Saisonskiabo. Metzger,

Käseshop, ja sogar die Post und der Dorfarzt

gehören zu den Gewinnern. Einige dieser

Erfolgsgeschichten wollen wir in nächster

Zeit erzählen.

Heute: Die Pension Heino aus Saas-Grund. Der

Familienbetrieb läuft diesen Winter richtig

rund. Gastgeberin Golda Andenmatten freut

sich, so viele zufriedene Gäste zu beherbergen.

Die «Allalin News» haben nachgehakt:

Wie stark konntet ihr von der WinterCARD

profitieren? «Viele Gäste kommen mehrmals

im Winter, sie sind richtig auf den Geschmack

gekommen. Manche sind so vernarrt ins Saastal,

dass sie sogar im Sommer nochmals kommen!»

Hast du Gästereaktionen, die sich immer

wiederholen? «Manche stellen erstaunt fest:

Von der WinterCARD begeistert: Familie Andenmatten von der Pension Heino in Saas-Grund.

Bei euch ist aber viel los! Einige haben auch

schon ängstlich gefragt, ob sie für den Winter

2020 jetzt schon ihr Zimmer buchen müssten.»

Hat sich das Gästeverhalten durch den

Saisonskipass verändert? «Die Gäste sind zufriedener,

da sie nun öfters kommen können.

Und wenn das Wetter nicht so perfekt ist, bleiben

sie viel gelassener.»

Wie viele eurer Gäste haben in etwa die

WinterCARD? «Sicher über 70 % kommen

schon mit der Karte. Einigen konnten wir

den Skipass auch noch hier verkaufen.

Unsere Wintergäste, vor allem Schweizer und

Holländer, sind begeisterte WinterCARD-

Besitzer.»

Was denkst du über die WinterCARD? «Die

WinterCARD ist ein grossartiges Produkt. Sie

hat die Freie Ferienrepublik Saas-Fee noch bekannter

gemacht.» Christoph Gysel

Das Gletscherdorf als Gastgeber

Internationaler Jugendcup vom 8. bis 11. April 2018 in Saas-Fee

Vom 8. bis 11. April 2018 findet der 53. Internationale

Jugendcup wieder in Saas-Fee

statt. Zum 11. Mal hat Saas-Fee die Ehre, den

traditionellen Nationenvergleich zu organisieren.

Der Internationale Jugendcup wird

im Wechsel von den fünf Wintersportzentren

Schruns (A), Madesimo (I), Oberstdorf

(D), Courchevel (F) und Saas-Fee durchgeführt.

2018 liegt die Organisation nach fünf

Jahren wieder beim Skiclub Allalin. 100 bis

200 skibegeisterte Kinder von 9 bis 15 Jahren

kämpfen beim Internationalen Jugendcup

nicht nur um die besten Plätze im

Slalom und Riesenslalom, sondern um

Ruhm und Ehre für ihr Land. Für manch

späteren Weltmeister und Olympiasieger

war der Jugendcup sogar das Sprungbrett.

Programm

Sonntag, 8. April 2018

Anreise

Montag, 9. April 2018

Eröffnungsfeier mit Umzug durchs Dorf

Training

Dienstag, 10. April 2018

Slalom Gebiet Plattjen (Zielankunft auf

dem Sportplatz Kalbermatten)

Mittwoch, 11. April 2018

Riesenslalom Gebiet Plattjen (Zielankunft

auf dem Sportplatz Kalbermatten)

Preisverteilung auf dem Sportplatz

Kalbermatten


23. März – 6. April 2018

Aktuell

5

Neubau Hannig

10er-Gondelbahn als optimale Variante für den Saas-Feer Sonnenberg

Die Gondelbahn Hannig wurde 1969 von

der damaligen Firma Giovanola Frères SA erstellt

und 1992 von der Firma Von Roll teilweise

umgebaut. Ein guter Teil der Anlage,

insbesondere die bauliche Infrastruktur, ist

mittlerweile 50-jährig. Mit einem Alter von

25 Jahren ist auch der elektromechanische

Teil, der umgebaut wurde, am Ende seiner

Lebensdauer. Das Herzstück einer kuppelbaren

Gondelbahn, die Kuppelklemme, ist

bei diesem Typ eine spezielle Konstruktion.

Diese entsprach schon in den 1980er-Jahren

nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik

und im damaligen Regelwerk für Gondelbahnen

musste eine spezielle Ausnahmebestimmung

geschaffen werden, damit die Anlagen

weiter in Betrieb bleiben durften. Mittlerweile

hat sich die Technik weiterentwickelt

und die Vorschriften und Normen haben

sich weiter verschärft. Das Bundesamt für

Verkehr hat am 19. August 2008 die Betriebsbewilligung

für die 4er-Gondelbahn Hannig

letztmalig um 10 Jahre erneuert, nämlich bis

zum 31. August 2018. Eine weitere Verlängerung

der Betriebsbewilligung ist deshalb ausgeschlossen

und die Saastal Bergbahnen sind

seit Monaten an der Planung einer neuen

Ersatzanlage Hannig.

Hannig, ein beliebter Ausflugsberg

Der Hannig hat sich in den letzten Jahren als

wichtiger Teil des Gästeangebotes von Saas-

Fee und der ganzen Destination etabliert.

Das Kundenverhalten hat sich dahingehend

verändert, dass vermehrt Angebote neben

dem traditionellen Skisport im Winter und

Wandern im Sommer gesucht werden. Der

sonnige Hannig mit seinen diversen Angeboten

wie Schlitteln, Schneeschuhlaufen, Trotti-

Visualisierung der möglichen Talstation.

So könnte die neue 10er-Gondelbahn Hannig aussehen: Visualisierung der möglichen Bergstation.

nettfahren, Wandern, Berggastronomie,

Wildbeobachtungen etc. spielt eine zentrale

Rolle, um den Gästen der Destination ein

breites Angebot zu jeder Jahreszeit zu bieten.

Komfortable und

einfach zugängliche Anlage

Während der Evaluationsphase wurden die

Anforderungen an die neue Bahn im Detail besprochen

und diverse Varianten geprüft. Für

den familien- und kinderfreundlichen Berg

ist eine komfortable und einfach zugängliche

Anlage das wichtigste Kriterium. Zudem soll

das Angebot an Sportgeräten künftig ausgebaut

werden, weshalb die logistischen Anforderungen

ebenfalls von zentraler Bedeutung

sind. Ausserdem sind die Platzverhältnisse

und Linienführung aufgrund der Ausgangslage

(Talstation befindet sich inmitten des

Dorfes) beschränkt. Als optimale Variante für

diesen Anforderungskatalog fiel die Wahl auf

eine 10er-Gondelbahn analog der 2016 eröffneten

Spielbodenbahn. Die geräumigen 10er-

Gondeln erleichtern den Transport von Geräten

und Waren und ermöglichen den Gästen

eine bequeme Fahrt auf den Hannig und

zurück. Im Zuge des Neubaus der Hannigbahn

soll ebenfalls die Rückfahrtspiste des

Schlittelweges ab der Hohnegg neu werden,

um dem Gast eine durchgehende Abfahrt von

der Bergstation bis direkt zur Talstation zu

ermöglichen.

Aktienkapitalerhöhung notwendig

Das Projektdossier wurde beim Bundesamt

für Verkehr eingegeben und das Plangenehmigungsverfahren

ist in Bearbeitung. Die

Finanzierung des ca. 12 Millionen Franken

Projektes ist jedoch nicht gesichert und bedingt

eine weitere Aktienkapitalerhöhung.

Darüber soll anlässlich der nächsten Generalversammlung

vom 13. April 2018 befunden

werden. Nur bei gesicherter Finanzierung

wird die Plangenehmigung ausgestellt, weshalb

eine erfolgreiche Aktienkapitalerhöhung

zwingend notwendig ist. Mit einer

neuen Hannigbahn werden zwar nicht unbedingt

mehr Gäste nach Saas-Fee angelockt,

aber allenfalls wird dank ihr und dem vielfältigen

Angebot die Aufenthaltsdauer verlängert.


6

23.

Aktuell

März – 6. April 2018

«Festivalort Saas-Fee ist ein Geschenk»

5. Saas-Fee Filmfest: Festivalleiter Stefan Fichtner im Gespräch

Stefan Fichtner, zum 5. Mal organisieren Sie das

Saas-Fee Filmfest. Heuer erstmals ohne den Saaser

Gabriel Zurbriggen, mit dem Sie das Festival

initiiert haben. Stand für Sie nie im Raum, den

Event alleine nicht mehr durchzuführen, zumal

Sie ja in Berlin wohnhaft sind? «Das klingt jetzt

pathetisch, aber wenn Eltern sich trennen, muss

das Kind ja auch irgendwo bleiben, oder? Gabriel

und ich haben zusammen vier Jahre lang den

Ball zum Rollen gebracht. Als er mir letztes Jahr

eröffnete, dass es für ihn Zeit wird, sich wieder

den anderen Seelen in seiner Brust, vor allem der

Schauspielerei zuzuwenden, habe ich keinen

Moment daran gedacht, dass es nicht weitergeht

mit dem SFFF. Wir haben als Bauchladen mit zwei

Leuten angefangen, aber mittlerweile ist ein fast

20-köpfiges Team entstanden, allein im letzten

Jahr sind neun neue Kollegen dazugekommen.

Es ist schön, die Begeisterung zu spüren, die das

Festival auslöst.»

Illustres Aushängeschild des diesjährigen Festivalauftrittes

ist Hollywood-Legende James Stewart.

Warum haben Sie ihn in ein Trachtengilet

gesteckt? «Dieser Jeff aus ‹Fenster zum Hof› ist einer,

der genau hinschaut, und eben dazu wollen

wir unser Publikum ja einladen. Abgesehen davon,

glaube ich, dass James Stewart, wenn er wie ich das

Glück gehabt hätte, an dem 500 Jahre alten Haus

im schönen Mühlebach vorbeizuspazieren, sofort

eingezogen wäre.»

Auf was freuen Sie sich bei der 5. Ausgabe am

meisten? «Ich freue mich natürlich wie immer auf

gute Filme und Neuschnee. Dieses Jahr nimmt das

Festival auf besondere Art Fahrt auf, gleich vier

Gäste vergangener Festivaleditionen kommen in

neuen Rollen zum 5. SFFF: Götz Spielmann und

Micha Lewinsky (Jury 4. SFFF) als Dozenten beim

Script Camp, Jan Schulz-Ojala (Kritikerjury 4.

SFFF) als Kurator der Hommage an Alain Tanner

und Tommaso Tocci (Kritikerjury 3. SFFF) als Co-

Programmer des Wettbewerbes. Das fühlt sich gut

an, eine Art Magnetismus, die SFFF-Community

wächst!»

Nebst dem Spielfilm-Wettbewerb ist heuer das

Script Camp, das Drehbuchseminar, neuer Programmschwerpunkt

für Filmschaffende. Wie

Tickets

Vorverkauf bei Saas-Fee/Saastal Tourismus

• Einzelticket: Fr. 15.–

ermässigtes Ticket (Schüler, Studenten,

Senioren, Arbeitslose): Fr. 12.50

• 3er-Ticket: Fr. 35.– (Einheitsticket ohne

Ermässigung. Gilt nicht für Eröffnung und

Preisverleihung)

• Festivalpass: Fr. 140.–, ermässigter Pass: Fr. 130.–

• Young SFFF: Kinder: Fr. 5.–, Erwachsene: Fr. 10.–

☛ Weitere Infos unter www.sfff.ch

«Mr. Filmfestival» Stefan Fichtner (rechts) mit Micha Lewinsky, Schweizer

Filmpreisträger, 4. SFFF-Jurymitglied und Script Camp-Dozent.

kam es dazu? «Manche Dinge entstehen, weil es

gerade die richtige Zeit für sie ist. In einem Gespräch

auf dem letztjährigen Festival mit Bundesamt

für Kultur-Filmchef Ivo Kummer, unseren

Juroren Götz Spielmann und Micha Lewinsky und

meinem Kollegen Hasso Hartmann kristallisierte

sich heraus, dass es zu wenig Orte für Drehbuchautoren

gibt, und schon gar kein Festival, das einen

seiner Schwerpunkte dem Gewerk des Drehbuchschreibens

widmet. Am Ende konnte keiner mehr

sagen, wer das Script Camp nun erfunden hatte.

Gemeinsam mit Hasso und im Austausch mit Götz

und Micha, die gleich als Dozenten mit im Boot

waren, hat sich das Konzept weiterentwickelt. Ein

weiterer entscheidender Schritt war dann der Einstieg

der Zürcher Hochschule der Künste, der Wiener

Filmakademie und der Filmuniversität Potsdam-Babelsberg

als Partner. Am Ende werden nun

20 junge Drehbuchautoren nach Saas-Fee kommen

und am 1. Script Camp teilnehmen. Dass sich das

SFFF mit dem Script Camp nun um ein produktives

Element erweitert, freut mich sehr.»

Wie aufwendig ist die Organisation dieses Festivals?

« ‹Kunst ist schön, aber macht viel Arbeit›, da

schliesse ich mich meinem Landsmann Karl Valentin

an.»

Der Fokus liegt auf anspruchsvolles, aber dennoch

unterhaltsames Kino. Finden Sie im kleinen

Saas-Fee für diese ausgesuchten Filmperlen

genügend Zuschauer? «In Gesprächen mit SFFF-

Besuchern, auch mit einheimischen Partnern, die

es ins Kino zog, stelle ich immer wieder fest, dass

es gerade herausfordernde Filme wie PARTY GIRL,

NACHTMAHR oder WILD sind, die hängenbleiben.

Das SFFF-Programm soll aber ein vielschichtiges

Angebot sein, das eine Einladung an unser Publi-

kum ausspricht. Die Zielsetzung war von Anfang

an, ein Festival zu sein, das auch die Touristen

erreicht, die ohnehin vor Ort sind. Daher zeigen

wir möglichst alle Filme mit englischen Untertiteln.

Wir arbeiten aber auch daran, Filmfans gezielt

zum SFFF nach Saas-Fee zu locken, u. a. durch

Kooperationen mit gleichgesinnten Kinos in Brig,

Zürich und weiteren Städten.»

Ist das Saas-Fee Filmfest mehr ein Treffpunkt

für die Film-Szene oder für Film-Fans? «Eine der

schönsten Aufgaben von Filmfestivals ist ja gerade

die Begegnung der Filmszene mit ihren Fans. Freilich

sind es auch Highlights für die Festivalmacher,

wenn sich fruchtbare Arbeitsbegegnungen

zwischen Filmschaffenden ergeben. Saas-Fee hat

diese tolle Ruhe und ist damit wie geschaffen, um

dort mit interessanten Kollegen die nächsten Projekte

zu spinnen. Gerade auch für ein Seminar wie

das Script Camp, das Konzentration braucht, ist die

Abgeschiedenheit, die Saas-Fee bietet, sehr günstig.

Mit dem Script Camp soll das Saas-Fee Filmfest

perspektivisch im deutschsprachigen Raum eine

feste Adresse für Drehbuchautoren werden.»

Es ist immer wieder erstaunlich, welch renommierte

Namen des Filmschaffens vom Schauspieler

bis Regisseur Sie nach Saas-Fee holen. Wie

können Sie diese bekannten Persönlichkeiten

für das Saas-Fee Filmfest begeistern? «Einen Festivalort

mit einer solchen Ausstrahlung wie Saas-Fee

zu haben, ist natürlich ein Geschenk. Trotzdem

geht nichts ohne persönliche Kontakte, da hat sich

gemeinsam mit vielen Kollegen über die Jahre ein

Netzwerk aufgebaut. Es ist wichtig, dass man mit

seiner ganzen Person für das Projekt einsteht, das

spürt man sofort. Gleichzeitig entsteht nach einigen

Festivaleditionen eine Eigendynamik, die alles

leichter macht. Schauspieler, Regisseure und Kritiker,

die von unserem Programm, unserem malerischen

Festivalort, dem familiären Austausch mit

interessanten Kollegen und von der Saaser Gastfreundschaft

begeistert waren, sind nach wie vor

die besten Botschafter für unser Festival. Und am

allerbesten ist es, wenn sie wie in diesem Jahr so

zahlreich wiederkommen und unser Team bereichern.

Ganz besonders freut mich natürlich, dass

uns zum 5. SFFF Drehbuchlegende Wolfgang Kohlhaase

beehrt.»

Wie hat sich das Festival entwickelt? «Die Basis,

auf der alles ruht, ist, dass unsere grossartigen

einheimischen Partner einen Wert darin sehen,

über den Schneetourismus hinaus den kulturellen

Bereich in Saas-Fee auszubauen. In der Publikumsumfrage

gaben bereits ein Drittel unserer Gäste

an, dass sie wegen des SFFF nach Saas-Fee gekommen

sind. Das spornt einen natürlich sehr an, das

Festival weiterzuentwickeln. Unser Kinoserver hat

eine Lizenz bis 2037, wir haben also noch einiges

vor.» Nadja Carmine


23. März – 6. April 2018

Aktuell

7

Die Wettbewerbsfilme im Überblick

Brut (Schweizer Premiere)

Die angehende Medizinstudentin Marie beginnt

erst spät, sich von ihrer dominanten Mutter zu

lösen. Ein Tour-de-Force-Kammerspiel mit einem

Sog, der einen hin bis zur letzten Einstellung nicht

mehr loslässt.

Demain et tous les autres jours

Mathilde ist erst 9 Jahre alt, aber ihr Leben, das sie

mit ihrer unberechenbaren Mutter teilt, ist nicht

ohne Herausforderungen. Noémie Lvovsky spielt

und führt Regie in dieser wunderbar bittersüssen

Geschichte einer Mutter-Tochter-Bindung.

Die beste aller Welten (Schweizer Premiere)

Als Helga auf Heroin-Entzug geht, tritt sie das Sorgerecht

für Ihren 7-jährigen Sohn Adrian zumindest

vorläufig an das Jugendamt ab. Eine grosse

Liebe steht vor einer noch viel grösseren Prüfung.

Fühlen Sie sich manchmal ausgebrannt

und leer? (Schweizer Premiere)

Paartherapeutin Luisa hat sich eines Morgens verdoppelt,

in die alte Luisa und die neue Ann. Nach

dem ersten Schock erkennt Luisa in dieser ausgelassen

absurden Komödie die ungeahnten Möglichkeiten,

die ihr das zweite Ich eröffnet …

Goliath

Jessy ist schwanger, und auch David macht im

Fitness-Studio eine Verwandlung durch. Kann diese

Familie wieder die Kraft finden für ein gemeinsames

Leben? Der Walliser Dominik Locher wirft

nach Tempo Girl (1. SFFF) einen düsteren, herausfordernden

Blick auf sich verändernde Geschlechterrollen.

Licht

Wien, 1777. Die wahre Geschichte des blinden

18-jährigen Klavier-«Wunderkinds» Maria Theresia

Der Schweizer Wettbewerbsbeitrag «Goliath» vom erfolgreichen

Walliser Nachwuchs-Regisseur Dominik Locher.

Haben Sie Film-Legende James Stewart aus «Fenster zum Hof»

erkannt, der das diesjährige Filmplakat schmückt?

Paradis (Maria Dragus) und ihrer versuchten Heilung

durch «Wunderdoktor» Franz Anton Mesmer

(Devid Striesow). Kostümfilm-Juwel, das seine Zuschauer

in die extremen Zwänge der österreichischen

High Society des 18. Jahrhunderts wirft, wo

die Heuchelei und das Patriarchat regieren.

Sicilian Ghost Story

Nach einem Fall aus dem Jahr 1993, in dem ein

12-jähriger Junge von der Mafia entführt wurde,

folgt die Protagonistin Luna dem Verschwinden von

Guiseppe aus ihre Dorf am Rand des Waldes.Grassadonia

und Piazza, die zu den aufregendsten neuen

Stimmen im italienischen Kino gehören, mischen

weiterhin, wie auch schon in SALVO Kriminalfilm

und Märchen, das Reale und das Traumartige.

Vakuum

Als Meredith herausfindet, dass ihr Mann André sie

mit Prostituierten hintergeht und sie mit HIV infiziert

hat, erleidet ihre Ehe einen schweren Schlag.

Das Ehejubiläum rückt näher, wie kann die Beziehung

überleben? Barbara Auer in einer alptraumhaften

Rolle, die mit einigen der weit verbreitetsten

kollektiven Ängste spielt.

Eröffnungsfilm: In Zeiten des abnehmenden Lichts

Ostberlin, im Früherbst 1989. Wilhelm Powileit, hochdekorierter SED-Parteiveteran und Patriarch der

Familie, wird heute 90 Jahre alt. Für die DDR, die er aus Überzeugung mit aufbaute, naht der 40. Geburtstag

– es wird der letzte sein. Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase bündelt den Erfolgsroman von

Eugen Ruge in den Ereignissen eines einzigen Tages. An der Spitze eines herausragenden Schauspielerensembles

personifiziert Bruno Ganz in einer Glanzrolle die Widersprüche, Absurditäten und die

Tragik eines untergehenden Staates.

Programm

Alle Vorführungen (ausser SFFF-Preview Kino

Capitol Brig) finden im Cinéma Rex in Saas-Fee

statt.

Montag, 2. April 2018

Spotlight Wallis – Warm-up-Event

19.30 Uhr: Apéro im Hotel Sunstar

20.00 Uhr: HALF BROTHERS von

Christoph Lehmann (in der Freien Ferienrepublik

Saas-Fee gedrehter Spielfilm)

Dienstag, 3. April 2018

Festival-Eröffnung

19.30 Uhr: Apéro im Cinéma Rex

20.00 Uhr: Eröffnungsfilm: IN ZEITEN DES

ABNEHMENDEN LICHTS von

Matti Geschonneck

Ehrengast: Wolfgang Kohlhaase

23.00 Uhr: Eröffnungsempfang im Hotel Sunstar

SSFFF-Preview im Kino Capitol Brig

20.30 Uhr: LICHT von Barbara Albert

Mittwoch, 4. April 2018

Young SFFF (Filme für Kinder)

08.00 Uhr: HILFE, ICH HAB MEINE ELTERN

GESCHRUMPFT

Script Camp

16.00 Uhr: DER AUFENTHALT

Wettbewerbsfilme

21.00 Uhr: DIE BESTE ALLER WELTEN (A/D)

23.00 Uhr: DEMAIN ET TOUS LES AUTRES

JOURS (F/B)

Donnerstag, 5. April 2018

Script Camp

09.30 Uhr: BOXHAGENER PLATZ

Wettbewerbsfilme

17.30 Uhr: BRUT (D)

21.00 Uhr: FÜHLEN SIE SICH MANCHMAL

AUSGEBRANNT UND LEER? (D/NL)

23.00 Uhr: SICILIAN GHOST STORY (I/F/CH)

Freitag, 6. April 2018

Script Camp

10.00 Uhr: NICHTS PASSIERT

15.00 Uhr: DER GOALIE BIN IG

Wettbewerbsfilme

18.00 Uhr: VAKUUM (CH/D)

21.00 Uhr: LICHT (A/D)

23.00 Uhr: GOLIATH (CH)

Samstag, 7. April 2018

Script Camp

09.30 Uhr: OKTOBER NOVEMBER

15.00 Uhr: REVANCHE

Preisverleihung

19.30 Uhr: Apéro

20.00 Uhr: Hommage an Alain Tanner

DANS LA VILLE BLANCHE

Sonntag, 8. April 2018

Juror's Matinée Stefan Jäger

10.00 Uhr: BLUE MY MIND

Tomorrow Docs

16.00 Uhr: DANS LE LIT DU RHÔNE

Wettbewerbsfilme

18.30 Uhr: Vorführung des Siegerfilms 1

21.00 Uhr: Vorführung des Siegerfilms 2


8

23.

Dienstleistungen

März – 6. April 2018

Victorinox Swiss Army • Mondaine • Claude Bernard

Daniel Wellington • Fossil • Diesel • Swiss Military

Ice Watch • Boccia • Jowissa

UHREN SCHMUCK SONNENBRILLEN

Untere Dorfstrasse 55 – 3906 Saas-Fee

info@bumann-saas-fee.ch

www.bumann-saas-fee.ch

Tel. +41 27 957 24 32

Fossil • Diesel • Diamonfire • Quoins

Titan • Perlen • Gold- / Silber- und Stahlschmuck

Ray Ban • Adidas • Oakley • Bollé • Serengeti • Polaroid

Leica • Swarovski Optik • Steiner

Desigual • Victorinox

Den Lebensabschnitt würdig gestalten.

Bestattungsinstitut · Bestatter mit eidg. Fachausweis

Alte Landstrasse 64 · CH-3900 Brig-Gamsen

Tel. +41 (0)27 923 99 88 · Fax +41 (0)27 924 35 69

info@zurbestattung.ch · www.zurbestattung.ch

Postfach 507 · CH-3904 Naters


23. März – 6. April 2018

Saastal

9

Saas-Almagell, das südlichste Dorf des Saastales, ist für die Familie Heughebaert-Van Wynsberghe zur zweiten Heimat geworden.

Herz in Saas-Almagell verloren

Was für ein grossartiges Osterfest 2018: Das Ehepaar Hugo und Yolande

Heughebaert-Van Wynsberghe feiert mit der Familie sein 50-Jahr-Jubiläum und

den 70. Ferienaufenthalt in Saas-Almagell.

Vom 31. März bis 7. April 2018 sind sie zum 70. Mal da, in ihrem

geliebten Saas-Almagell: Hugo und Yolande Heughebaert-Van Wynsberghe

aus Antwerpen. In diesem Jahr werden ihre Osterferien noch

schöner, denn das belgische Ehepaar feiert sein 50-Jahr-Jubiläum als

treuer Stammgast. Und das mit der ganzen Familie!

Gipfelstürmer aus dem Flachland

Es war der Juli 1966, als Hugo und Yolande Heughebaert-Van Wynsberghe

mit ihren Töchtern Gerlinde, Erika und Ilse erstmals nach

Saas-Almagell fuhren. Vier Jahre später besuchten sie das Saastal

erneut. Fortan blieben sie ihrem Ferienort treu, den sie alljährlich

ein bis zwei Mal besuchen. Weilte die Familie Heughebaert zu

Beginn ausschliesslich im Sommer im Saastal, buchte sie ab 1978

auch ihre Osterferien dort. Die ersten drei Jahre waren die Heughebaerts

im Hotel Monte Moro, dann im Hotel Almagellerhof und seit

1975 sind sie im Chalet Lehnbach bei Helene Burgener zu Gast. In

ihrem jeweils bis zu dreiwöchigem Urlaub unternahm die sportliche

Familie viele Bergtouren. «Mein Vater liebte Herausforderungen

aller Art und seine Leidenschaft für die Berge liess ihn und meine

älteste Schwester Gerlinde sogar zu Gipfelstürmern mehrerer Saaser

Viertausender werden. Die beiden bestiegen gemeinsam das

Allalin, den Alphubel, das Ulrichshorn, das Nadelhorn, das Weissmies

und das Strahlhorn. Auf dem Allalin war mein Vater gegen

zehn Mal», erzählt die jüngste Tochter Ilse.

Skifahren, Langlaufen und Sonne tanken

Hugo Heughebaert, der passionierte Bergsteiger aus dem belgischen

Flachland, wo die Botrange mit 694 Metern die höchste Erhebung

des Landes ist, entdeckte erst mit 44 Jahren das Skifahren: Auf eine

Kunstpiste in Belgien erlernte er die alpine Wintersportart. Inzwischen

ist er 85 Jahre alt und fährt immer noch gerne Ski. Seine Frau

Yolande zog es früher auf die Langlaufloipe. Nun bevorzugt sie es,

zusammen mit ihre Schwester Monique, ebenfalls ein sehr treuer

Ein Herz für Saas-Almagell:

Hugo und Yolande Heughebaert-Van

Wynsberghe.

Saas-Almagell-Fan, die Sonne auf einer Terrasse mit Blick auf die

Berge zu geniessen.

Grosse Familie feiert besonderes Jubiläum

Wie ihre Eltern und Tante Monique wurden Gerlinde, Erika und Ilse

mit ihren Familien zu begeisterten Saas-Almageller Gästen. Jedes

Jahr im Winter und oft auch im Sommer besuchen sie die Freie Ferienrepublik

Saas-Fee. Ihr 50-Jahr-Jubiläum in Saas-Almagell feiern

in diesem Jahr auch Erika und Ilse. «Meine Eltern haben ihr Herz in

Saas-Almagell verloren», sagt Ilse, die sich riesig freut, jetzt in den

Osterferien zusammen mit der ganzen Familie das grosse Jubiläum

zu begehen. Das wird ein unvergessliches Oster- und Familienfest,

wenn Hugo und Yolande Heughebaert-Van Wynsberghe mit ihren

Töchtern, Schwiegersöhnen, Enkeln und Yolandes Schwester Monique

auf das ungewöhnliche Jubiläum anstossen. Nadja Carmine


10

23.

Dienstleistungen

März – 6. April 2018

NEU ab 2018

Mobile Ausstellung

Wiär zu ew – statt iär zu iisch

Sie denken an eine Renovation oder einen Neubau?

Wir besuchen Sie, als Erweiterung unseres Showrooms in Gamsen,

mit unserer mobilen Ausstellung direkt bei Ihrem Wohnobjekt.

Bei einer Beratung bei Ihnen Zuhause können wir Sie mit unseren Mustern

wie Parkett, Platten, Vinyl, Linoleum, Teppichen, Vorhängen und Innenbeschattungen

fachkompetent inspirieren.

Stilbewusstes Wohnen ist ein Zeichen von Individualität und Ausdruck des

eigenen Lebensstils. Um diesen persönlichen Anforderungen und Bedürfnissen

gerecht zu werden, kommen wir gerne bei Ihnen zu Hause vorbei.

Ob Neubau oder Renovation – wir haben den perfekten Boden für Sie.

bodentraum schwestermann ag in Gamsen

Ihr Berater für stilbewusstes Wohnen – bodentraum.ch

Mobile Ausstellung

T 027 923 64 55

www.bodentraum.ch


23. März – 6. April 2018

Saastal

11

Jubilare

April

Wir gratulieren

Gemeinde Saas-Almagell

65 Jahre

Franziska Zurbriggen-Anthamatten

28. April 1953

Gemeinde Saas-Balen

65 Jahre

Anton Julius Burgener

21. April 1953

Albert Burgener

21. April 1953

Gemeinde Saas-Fee

65 Jahre

Marlise Fahrni-Huber

26. April 1953

70 Jahre

Maria Rosa Domingos

18. April 1948

85 Jahre

Frieda Imseng-Bumann

1. April 1933

94 Jahre

Dietrich Jörchel

10. April 1924

Gemeinde Saas-Grund

75 Jahre

94 Jahre

Gertrud Venetz-Kiechler

Albinus Bumann

Glückwünsche 9. April von der 1943

Gemeinde Saas-Balen: Jubilarin Olga Bumann mit Vizepräsident 18. April 1924

Arthur Kummer, Gemeindepräsident

Konrad Burgener und Gemeinderat Friedrich Erne.

80 Jahre

Oswald Venetz

11. April 1938

85 Jahre

Maria Anthamatten

10. April 1933

Edith Anthamatten-Ruppen

13. April 1933

98 Jahre

Maria Burgener

24. April 1920

Herzlichen Glückwunsch

Quirinus Burgener feierte seinen 90. Geburtstag

Am 15. Februar 2018 feierte Quirinus Burgener aus

Saas-Balen in seinem Heim auf dem Tamattsand zusammen

mit seiner Gattin, seinen Kindern sowie Verwandten

und Bekannten seinen 90. Geburtstag. Der Jubilar

erfreut sich einer ausserordentlich guten Gesundheit

und darf so am täglichen Geschehen noch aktiv teilnehmen.

Auch ein Spaziergang zusammen mit seiner

Gattin gehört zu seinem Tagesprogramm.

Für die Einladung zu diesem Geburtstag und dem

reichhaltigen Apéro bedankt sich der Gemeinderat

ganz herzlich bei Quirinus.

Die Gemeindeverwaltung Saas-Balen wie auch die

gesamte Dorfbevölkerung gratulieren Quirinus zu

diesem besonderen runden Geburtstagsfest und wünschen

ihm von Herzen weiterhin viele glückliche Stunden

und vor allem gute Gesundheit und viele freudige

Momente und Gespräche im Kreise seiner Familie und

Bekannten.

Ein fi tter Balmer Jubilar v. l.: Gemeinderat Iwan Kiechler, Gemeindepräsident Konrad Burgener und Vizepräsident

Arthur Kummer gratulierten Quirinus Burgener zu seinem 90. Geburtstag.


12

23.

Dienstleistungen

Diensteistungen

März – 6. April 2018

• Innenausbau

Ab sofort

J Innenausbau

• Laminat/Parkett

Zu vermieten an Jahresmieter

J Laminat/Parkett

• Küchen – 3 Zimmer-Wohnung, und Planung80m 2 , möbliert

J – Küchen Estrich und und Ski-/Veloraum Planung

• Brandschutztüren – Kleiderwaschmaschine nach VKF

J Brandschutztüren nach VKF

• Schliessanlagen mit Abstellraum für

J – Schliessanlagen Schwedenofen und für

Gewerbe Gewerbe und

grosser Balkon und Privat Privat

• J Reparaturen

– Reparaturen

Zentral gelegen

• J Messungen Interessenten Sonnenstoren melden mit Wärmebildkamera

sich unter

Tel. 027 957 41 80

Gerold Bumann

Gerold Bumann

Eidg. dipl. Werkmeister

Eidg. dipl. Werkmeister

Gelernter Möbelrestaurator

Gelernter Möbelrestaurator

Chalet

Hannigstrasse

Favorita

9

3906 3906 Saas-Fee Saas-Fee

Tel. Tel. G. G. 027 027 957 957 41 41 80 80

Natel Natel 079 079 757 757 99 99 16 16

Fax Fax 027 027 957 957 41 41 79 79

schreinerexpress@bluewin.ch

schreinerexpress@bluewin.ch

Osi und Doris Egger-Huber

Bielmattstr. 26, 3906 Saas-Fee

Tel. +41 (0)27 957 26 52

city-metzgerei@bluewin.ch

www.cityhaus.ch

l

l

l

l

l

l

Zartes Fleisch und feine Wurstwaren

Frischer Fisch: jeden Donnerstag und Freitag

Unsere Poulets sind die Besten weit und breit!

Unser Bestseller: Lasagne hausgemacht

Saaser Perlen: Kennen Sie noch nicht? Mmh…

Neu! Exklusiv bei uns:

Schaffelle aus Schweizer Produktion

Keine Heimreise ohne

eine Walliser Spezialität!

Trockenfleisch – Rohschinken – Rohess-Speck

Saaser Hauswurst – Walliser Knoblauchwurst

Gemütliche Ferienwohnungen in Saas-Fee für 2 bis max. 5 Personen zu vermieten.

ALLES AUS EINER HAND

Heizung | Sanitär | Bad & Küche |

Schwimmbad | Bedachung

B E K A N N T M A C H U N G

FERIEN MIT BEST PRICE GARANTIE!

SA AS- F EE | SA AS- GRUND | SA AS-ALMAGELL | SA AS- BALEN

DEN DURCHBLICK VERLOREN?

WWW.SAAS-FEE.CH/UNTERKUNFT

+41 (0)27 958 18 58

3906 Saas-Fee | T. 027 957 25 34

www.lauber-iwisa.ch


23. März – 6. April 2018

Seelsorge

13

Ostern aus der Sicht

der Eidechse Fips

Fips ist ein neugieriges Kerlchen. Überall muss

er seine Nase hineinstrecken. Langeweile

kennt er nicht. Fips ist ein kleiner, kecker

Eidechsenjunge. Sein Rücken ist grün gesprenkelt.

Er hat einen langen Schwanz und kurze,

aber schnelle Beine. Blitzschnell kann er sich

verstecken, wenn er erschreckt wird. Und

ganz gut kann er sich stillhalten, wenn er etwas

beobachten will.

Seit Jahren lebt die Familie von Fips in einer

Höhle. Sein Vater hat einmal erklärt: «Diese

Höhle ist ein Felsengrab. Da wird dann einmal

der reiche Josef begraben, wenn er stirbt.»

Josef ist ein guter Mensch, das hat Fips von

den Gärtnern erfahren, die er immer wieder

belauscht hat. Josef, das weiss Fips, sieht aber

noch nicht nach Sterben aus. Der ist noch

ganz gesund. Fips hat ihn oft beobachtet. Von

daher ist er sich sicher, dass Josef so schnell

kein Grab braucht.

Fips lugt vorsichtig aus einer Felsspalte hervor.

Am heutigen Tag ist er nämlich ziemlich erschreckt

worden. Mitten am Tag ist es plötzlich

stockdunkel geworden. Fips hat sich das

nicht erklären können. Auch seine Mutter hat

nicht gewusst, was das zu bedeuten hat.

Verängstigt, aber doch sehr neugierig kommt

Fips nun also aus der Felsspalte heraus. Schon

wieder scheint etwas Aussergewöhnliches

los zu sein. Einen ganzen Zug von Menschen

sieht er in den Garten kommen. Josef ist dabei.

«Die sind aber traurig!» stellt Fips fest. Und

dann tragen sie noch Jemanden, eingewickelt

in Tücher. «Der muss tot sein», das weiss Fips.

«Die gehen ja geradezu in meine Höhle!» Ganz

aufgeregt ist er. «Die legen die Leiche sicher da

hinein.» Schaudernd denkt er daran, dass die

Höhle nun nicht mehr ihnen allein gehören

wird.

Ein wenig durcheinander aber immer noch

neugierig verfolgt Fips das Geschehen weiter.

«Die müssen diesen Mann aber liebgehabt haben!»

denkt Fips. «So wie die weinen und ihn

sorgfältig ins Felsengrab legen.» Sie reden sogar

davon, dass sie später zurückkommen und

ihren Jesus – Fips hat den Namen des Verstorbenen

endlich mitgekriegt – mit gutriechenden

Salben einschmieren wollen. Jetzt gehe

das nämlich nicht, weil erst ein Feiertag komme,

an dem man nicht arbeiten dürfe.

Fips, der kleine, kecke Eidechsenjunge, ist ein neugieriges Kerlchen, das keine Langeweile kennt.

Fips sieht wie die Leute hinausgehen. Und dann

– Fips bleibt fast das Herz stehen – wird es mit

einem Schlag dunkel. Schnell tastet er sich in

die Nische zu seiner Familie. In den Armen

der Mutter erholt er sich wieder. «Die haben

doch tatsächlich einen Stein vor den Eingang

gerollt», stellt Fips Vater nüchtern fest. «Jetzt

fängt für uns ein neues Leben an. Sonne und

Licht müssen wir nun jeweils draussen suchen.

Hier bleiben wir halt nur noch zum Schlafen.»

Fips Mutter macht sich schon wieder praktische

Gedanken. Aber er ist alles andere als

zufrieden. «Jetzt muss ich in einem dunklen

Loch hausen. Und nur durch die kleine Ritze

kommt etwas Licht herein. Was für ein Leben!»

schimpft die kleine Eidechse.

Trübsinnig hängt Fips seinen Gedanken nach:

«Was hat sich doch alles verändert. Dunkel

ist es und ich bin traurig. Traurig – wie die

Menschen gestern, die diesen Jesus so lieb gehabt

haben. Was ist das bloss für ein Mensch

gewesen, dieser Jesus? Der muss etwas Ausserordentliches

gewesen sein.» Einige Worte, die

er gestern aufgeschnappt hat, kommen ihm

wieder in den Sinn: «Sohn Gottes, Retter der

Menschen, unschuldig getötet.» Fips Neugier

ist wieder erwacht. Gerne hätte er mehr von

diesem Jesus erfahren. «Vielleicht erzählen die

Frauen mehr über ihn, wenn sie dann mit ihren

kostbaren Salben kommen», tröstet er sich.

(Foto: pixabay)

Plötzlich wird Fips von einem hellen Licht

geblendet. Dann hört er ein Poltern von Gestein.

Erschreckt verschwindet Fips in die hinterste

Ecke seiner Felsspalte. Sein Herz klopft

wie verrückt. «Was ist jetzt passiert? Ist die

Höhle zerstört?»

Nach einiger Zeit streckt die kleine Eidechse

langsam ihren Kopf aus der Felsspalte. Er muss

doch sehen, was geschehen ist. Vorsichtig

kriecht er hervor. «Der Stein ist weg!» staunt

er. «Die Sonne scheint wieder in meine Höhle!»

Und dann bleibt ihm fast der Atem stehen:

«Der Tote ist weg. Dieser Jesus ist nicht mehr

da. Die Tücher, in welche er gewickelt war,

sind säuberlich zusammengelegt. Aber er

selber ist weg! Da muss ein Wunder passiert

sein. Dieser Jesus muss eine aussergewöhnliche

Person sein.»

Und plötzlich geht es bei diesem Grab zu

und her wie in einem Bienenhaus. Frauen

kommen und suchen den Toten. Engel erklären,

dass Jesus lebt! Die Frauen laufen voll Freude

wieder weg. Sie jubeln: «Unser Herr lebt!»

Und dann kommen die Anhänger von diesem

Jesus, die Männer. Erst misstrauisch und dann

stellen auch sie freudig fest: «Er lebt!»

Am Abend im Bett denkt Fips nochmals an den

Tag zurück. Staunend fragt er sich: «Was muss

das für ein Mensch sein, der nicht tot geblieben

ist und der so viel Freude schenkt?»

Christoph Gysel, Tourismuspfarrer der evangelisch-reformierten

Kirche des Kantons Wallis

☛ Die Gottesdienstordnung der römisch-katholischen und evangelisch-reformierten Kirche finden Sie auf der Seite 19.


14

23.

Dienstleistungen / Freizeit

Dienstleistungen / Freizeit

März – 6. April 2018

Original Saaser Spezialitäten seit 1946

• Saaser-Hauswurst

• Knoblauchwurst

• Goronwurst

• Wildwurst

• Nusswurst

• Heidawurst

• Eringerwurst

Saas-Fee

Hausgemachte Walliserspezialitäten

• Pöstlerwurst

• Saaser-Bierwurst

• Gletscherwurst

• Lammwurst

• Saasini und Teufelchen

• Saaser Wurstpralinen

• Saaser z‘Vieri

Diese Saaser Spezialitäten werden nach altem Hausrezept aus besonders

ausgewählten Fleischsorten erster Qualität und mit erlesenen Gewürzen

von Hand gemacht und an unserer Saaser Bergluft getrocknet.

Geschenkkörbe

Wer puren Genuss schenken möchte,

entscheidet sich am besten für einen

Geschenkkorb von der Dorf-Metzg mit

erlesenen Saaser Spezialitäten.

70

Jahre

1946–2016

DRY AGED

KNOCHENGEREIFT

Exklusiv bei uns erhältlich

Schönheit Beauté

Bellezza Beauty

ONLINESHOP

Gesundheit Santé

Salute Health

Vallesia Apotheke

Joachim Riesterer

Obere Dorfstrasse 25 . 3906 Saas-Fee . Tel. 027 957 26 18

www.vallesia-apotheke.ch . vallesia.apotheke@saas-fee.ch

www.miis-atelier.ch

Kunst Art

Arte Art

PLOTTVAL.CH

by VALMEDIA AG


23. März – 6. April 2018

Events

15

«Älplerläbu» in Saas-Almagell

Sechs heitere Theateraufführungen des Jodlerklubs Antrona

Ab dem 13. April 2018 wird

die Almageller Turnhalle

zur «Distelalp im Mattmarkgebiet»

und gleichzeitig zur

Bühne für die Schauspieler

des Jodlerklubs Antrona. Dieser

lädt zu sechs Aufführungen

des Dialekt-Lustspiels

«Älplerläbu» (Älplerleben) von

Lukas Bühler ein. Regie führt

Daniel Föhn, Dirigent des

Jodlerklubs Antrona.

Zum Stück

Sepp und Resi bewirtschaften

eine Alp mit 12 Kühen.

Das Leben der beiden scheint

Das Theater-Ensemble bringt in diesem Jahr urchiges Älplerleben in die Turnhalle.

demselben Trott nachzugehen.

Aber plötzlich tauchen

verschiedene Leute auf, die den Alltag der Bauersleute aufmischen und gehörig durcheinanderbringen.

Da wäre zum Beispiel das Model Clarisse, das sich mit Getue und Gehabe

ein Fotoshooting in freier Natur erhofft («wie unhygienisch!») oder die Esoterikerin Kalina

Luna, die ihre innere Mitte sucht. Zudem macht ein Koffer mit geheimem Inhalt seine Runden,

der eigentlich zwei Verbrechern gehört. Auch die beiden Schwestern Berti und Trudi

tragen nichts Gutes bei und bringen noch mehr Verwirrung. Bleiben letztlich nur noch die

Fragen, wer da wen nervt, erpresst oder gar kidnappt …?

Infos

«Älplerläbu»

Lustspiel in drei Akten

Freuen sie sich auf einen unterhaltsamen

Abend oder Nachmittag im Kreise des

Jodlerklubs Antrona in der Turnhalle von

Saas-Almagell

Aufführungsdaten

Freitag 13. April 2018 20.00 Uhr

Samstag 14. April 2018 20.00 Uhr

Sonntag 15. April 2018 14.00 Uhr

Mittwoch 18. April 2018 20.00 Uhr

Freitag 20. April 2018 20.00 Uhr

Samstag 21. April 2018 20.00 Uhr

Reservationen

Online-Direktreservation auf www.antrona.ch

oder unter info@antrona.ch

Ab 15. März 2018 sind Reservationen auch

unter Tel. 026 496 47 89 (17.00 bis 20.00 Uhr

möglich.

Eintrittspreise

Erwachsene: Fr. 20.–

Kinder bis 16 Jahre: Fr. 10.–

Ringkuhkampf im Goler/Raron

Eringerviehzuchtgenossenschaft Saas-Staldenried lädt am 2. April 2018 ein

Sobald sich der Winter verabschiedet, kehrt im Wallis die Zeit der

Königinnen, der stolzen Eringerkühe, ein. Kampflustig kommen sie

aus ihren Ställen, um die Hierarchie in der Herde auszumachen.

Am Ostermontag, 2. April 2018, ist es endlich wieder so weit, wenn

mit dem traditionelle Ringkuhkampf im Goler das erste «Stechfest»

dieses Frühlings im Oberwallis stattfindet. In diesem Jahr darf die

Eringerviehzuchtgenossenschaft Saas-Staldenried den Anlass organisieren.

Der Erlös kommt den Alpen im Saastal (Trift, Furggu, Eya,

Distel und Gspon) zugute.

Um 9.00 Uhr erfolgt im Rarner Goler der Auftakt des Ringkuhkampfes.

Die Finalkämpfe finden gegen 15.00 Uhr statt. Für das

leibliche Wohl wird in Kantinen mit währschaftem Essen und

Getränken gesorgt.

Eintrittspreise

Erwachsene: Fr. 20.–; Schüler (10 bis 15 Jahre): Fr. 5.–

gratis für Kinder unter 10 Jahren

Gruppe von Erwachsenen ab 20 Personen: Fr. 15.–

Brauchtum pur und ein Stück einheimische Kultur: Die Ringkuhkämpfe gehören wie die

13 Sterne des Kantonswappens zum Wallis.


PROGRAM M UNTER:

16

23.

Freizeit

März – 6. April 2018

B E K A N N T M A C H U N G

MÄRLIWUCHA SAASTAL

SA AS-F E E | SA AS-G R U N D | SA AS-ALMAG E LL | SA AS-BALE N

21. - 28. JULI 2018

WWW.SAAS-FEE.CH/MAERCHENWOCHE

HALLENBAD ∙ WELLNESS ∙ FITNESS ∙ MASSAGEN ∙ BEAUTY

Aqua Allalin

Panoramastrasse 1 | 3906 Saas-Fee

Tel. 027 958 50 60

info@aqua-allalin.ch

www.youthhostel.ch/aqua-allalin

www.facebook.com/youthhostel.ch

Öffnungszeiten:

Hallenbad 10.00–21.00 Uhr

Wellness 10.00–21.30 Uhr

Fitness 08.00–21.30 Uhr

Allalin-News_Vorlage_Aqua Allalin_Variationen.indd 1 22.08.2017 11:40:01


23. März - 6. April 2018

Kultur

17

Walliser Berghüttenzauber

Dorfrundgänge

Anmeldung / Information

+ 41 ( 0 ) 2 7 9 5 8 18 5 8

i n f o @ s a a s - f e e . c h

w w w . s a a s - f e e . c h

Magische Alpenwelt

Geniessen Sie Ihre Ferien mit allen Sinnen:

Zuerst eine märchenhafte Wanderung oberhalb

von Saas-Fee, danach ein Käsefondue bei Kerzenschein

im Gletscherdorf: Gibt es etwas Romantischeres?

In dieser ganz besonderen Atmosphäre

wird Ihnen das Schweizer Nationalgericht besonders

gut schmecken.

Donnerstag

Mindestens 6 Personen, Dauer ca. 3.5 - 4 Stunden

Anmeldung: bis Mittwoch, 18.00 Uhr

Treffpunkt: Tourismusbüro Saas-Fee, 20.30 Uhr

Preise

Erwachsene CHF 40.- / Kinder CHF 25.- (ohne BP*)

Erwachsene CHF 35.- / Kinder CHF 20.- (mit BP*)

* Bürgerpass

Sagenabend Saas-Grund

Für einen sagenhaft schönen Abend

Machen Sie es sich im urchigen Saaserstübli,

dem ältesten Restaurant des Saastales,

gemütlich. Bei einem Glas Wein tauchen

Sie ab in alte Zeiten und hören Walser

Sagen vorgetragen und kommentiert vom

Tourismuspfarrer Christoph Gysel.

Donnerstag

20.15 Uhr, CHF 12.-, mit Bürgerpass CHF 10.-,

inklusive einem Glas Wein (mind. 4 Personen)

Anmeldung / Information

+41 (0)27 958 18 55

i n f o @ s a a s - f e e . c h

bis Donnerstag, 12.00 Uhr

Das Saastal hautnah

Lassen Sie sich von einheimischen Experten durch

unsere authentischen Bergdörfer führen.

Saas-Grund

Montag, 16.45 Uhr

Tourismusbüro Saas-Grund, +41 (0)27 958 18 55

Anmeldung bis 12.00 Uhr

Preis: inkl. Apéro CHF 12.-, mit BP* CHF 8.-

Saas-Fee

Dienstag, 17.00 Uhr

Saaser Museum, +41 (0)79 220 28 53

keine Anmeldung nötig

Preis: inkl. Apéro CHF 12.-, mit BP* CHF 8.-

* Bürgerpass

Gottesdienste

Römisch-katholische Kirche

Saas-Almagell

Dienstag und Freitag, 8.00 Uhr

Samstag, 17.30 Uhr

Sonntag, 10.30 Uhr

Saas-Balen

Dienstag, 19.30 Uhr

Donnerstag, 8.00 Uhr

1. Freitag im Monat, 19.30 Uhr

Sonntag, 10.30 Uhr

Saas-Fee

Montag und Donnerstag, 8.00 Uhr

1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr

Samstag, 19.00 Uhr

Sonntag und Feiertage, 9.00 Uhr

1. Sonntag im Monat, 16.30 Uhr (in kroatischer Sprache)

Saas-Grund

Mittwoch und Sonntag, 9.00 Uhr

Freitag, 8.00 Uhr

Samstag, 19.00 Uhr

Dienstag, Donnerstag, Sonntag 10.30 Uhr (Altersheim)

NEU: Film erhältlich in allen

Tourismusbüros im Saastal

Evangelisch-reformierte Kirche

Saas-Fee

Sonntag, 10.00 Uhr (bis 01.04.18)

Karfreitag und Ostern

Weitere Informationen beim Ref. Pfarramt Visp

Tel. +41 27 946 30 80 / www.ref-kirche-visp.ch


18

23.

Sport

März - 6. April 2018

Saastal Bergbahnen AG

Vollmond-Skifahren

Vom Vollmond überwacht gleiten

Sie in dessen mystischen

Schein über die frisch präparierten

Pisten auf Spielboden.

www.saas-fee.ch/vollmondskifahren

Schweizer Skischule Saas-Fee

Fonduegondel

Lassen Sie den winterlichen

Tag mit einer gemütlichen

Gondelfahrt mit Fondue und

Weisswein ausklingen.

www.saas-fee.ch/fonduegondel

Virgin Skiing

Was gibt es Schöneres, als

früh morgens die ersten Spuren

durch den frischen Schnee

zu ziehen?

www.saas-fee.ch/virginskiing

Special Virgin Skiing

Sonnenaufgang, top präparierte

Pisten und ein reichhaltiges

Frühstück warten auf dem Mittelallalin

auf alle Frühaufsteher.

www.saas-fee.ch/specialvirginskiing

+41 (0)27 958 11 00

bergbahnen@saas-fee.ch

www.saas-fee.ch/events

+41 (0)27 957 23 48

info@skischule-saas-fee.ch

www.skischule-saas-fee.ch

Wir bieten ein vielfältiges Angebot für alle

Alters- und Leistungsstufen.

• Gruppenkurse für Kinder und Erwachsene

• Privatunterricht Ski, Snowboard, Telemark

• Mittags- und Kinderbetreuung

• Swiss Snow Kids Village

• Swiss Snow League

• Skirennen mit Siegerehrung, inkl. Medaille

Gerne bedienen wir Sie im Café Sportplatz

(+41 (0)27 957 24 54) mit kalten und warmen

Getränken Anlagen und sowie Plätze Snacks.

sind noch bis Ende Oktober geöffnet.

Hallenbad Aqua Allalin Saas-Fee

Sport Programm - beleben Sie Körper und

Geist in unseren Kursen.

Montag

Aqua Fitness 19.00 - 19.50 Uhr

Dienstag

Aqua-Gym 50+ 9.00 - 9.50 Uhr

Fatburner / Bauch Beine Po 18.45 - 19.35 Uhr

(findet nicht im Wasser statt)

Donnerstag

Fatburner / Bauch Beine Po 18.45 - 19.35 Uhr

(findet nicht im Wasser statt)

Aqua Fitness 20.00 - 20.50 Uhr

Einzellektionen CHF 15.00, 10er Abonnement CHF 120.00

Saisonabonnement CHF 230.00

Eisstockschiessen

Das Eisstockschiessen ist eine der ältesten Wintersportarten

überhaupt. Bei diesem Sport wird ein Eisstock zum

Gleiten und somit möglichst nahe ans Ziel gebracht .

Freies Spielen

Täglich auf der Kunsteisbahn Saas-Grund (bis 25.03.2018).

Preise und Öffnungszeiten sind online ersichtlich:

www.saas-fee.ch/aktivitaeten/wintersport

Turniere (unter fachkundiger Anleitung)

Dienstag, 19.00 Uhr / 20.30 Uhr (Ausweichtag Donnerstag)

Anmeldung nötig bei Tourismusbüro Saas-Grund

Tel. +41 27 958 18 55

Preis: CHF 9.00* / Person inkl. Glühwein oder Punsch

* Preis mit Bürgerpass

Nach Absprache

Privatunterricht Schwimmen à 50 Minuten (1-2 Personen)

1 Lektion CHF 80.00, 6 Lektionen CHF 440.00, 12 Lektionen CHF 840.00,

15 Lektionen CHF 1'040.00.

Alle Kurse exkl. Schwimmbadeintritt.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

+41 (0)27 958 50 60

i n f o @ a q u a - a l l a l i n . c h

w w w . a q u a - a l l a l i n . c h


23. März - 6. April 2018

Sport

/ Diverses

19

Feeblitz Rodelbobbahn

Standort

100m von der Skibus-Haltestelle Alpin Express

Feeblitz Skibar

Täglich geöffnet.

Raclette, Currybratwurst,

Snacks, hauseigene

Shots und vieles mehr.

Musik in gemütlichem

Ambiente.

Kids Days

+41 (0)27 958 18 58

animation@saas-fee.ch

xxx

xxx

Rodeln - Ein Spass für die ganze Familie

Rodelspass für Gross und Klein auf der steilsten

Rodelbahn der Alpen! In einer atemberaubenden

Fahrt, mit bis zu 40km/h, sausen Sie zurück ins Tal.

Öffnungszeiten

Die Rodelbobbahn Feeblitz bleibt aufgrund der durch

den starken Schneefall entstandenen Schäden die

ganze Wintersaison geschlossen.

Voraussichtliche Wiedereröffnung: Mitte Juni 2018

+41 (0)27 957 31 11

r o d e l @ f e e b l i t z . c h

w w w . f e e b l i t z . c h

rodelbobbahn

Wo die Kleinen ganz gross sind

Kinderaugen, die fast so hell strahlen wie unsere

weissen Berggipfel.

30.03.18: Ostereier malen

16.30 Uhr | Schulhaus, Saas-Fee

Anmeldung nötig bis 30.03.18, 11.00 Uhr

Weitere Informationen: www.saas-fee.ch/kidsdays

ESKIMOS Ski- und Snowboardschule

Wir sind ganz einfach eine Unternehmung,

die für Vielseitigkeit,

Leidenschaft und Innovation steht und

dabei typisches Schweizer Qualitätsbewusstsein

mit internationalem Spirit

verbindet.

ESKIMOS ist mehr als eine

herkömmliche Ski- und

Snowboardschule.

Es geht um unvergessliche

Erlebnisse in den Bergen

und im Schnee. Es geht

um Ferien, um Spass und

um professionellen Skiund

Snowboardunterricht.

Kleine Gruppen (bis max. 6 Personen)

geben uns die Möglichkeit einen

Unterricht in bester Qualität zu

unterrichten.

Für individuelles und noch

persönlicheres Coaching empfehlen

wir Privatlektionen.

(ganztags oder einfach nach Wunsch)

Jede Buchung ist inklusive

persönlicher Schneesportunterrichtsberatung.

+41 (0)27 957 49 04

i n f o @ e s k i m o s . c h

w w w . e s k i m o s . c h


20

23.

Weitere Aktivitäten

März - 6. April 2018

Abenteuer

EISKLETTERN

FREERIDE

GORGE ALPINE Schluchtdurchquerung von

Saas-Fee nach Saas-Grund

Saas-Fee Guides, +41 (0)27 957 44 64, www.saasfeeguides.com

Active Dreams, +41 (0)78 825 82 73 / +41 (0)79 328 63 64, www.activedreams.ch

Saas-Fee Guides: Dienstag, Freitag oder auf Anfrage. +41 (0)27 957 44 64, www.saasfeeguides.com

Active Dreams: +41 (0)78 825 82 73 / +41 (0)79 328 63 64, www.activedreams.ch

Saas-Fee Guides: Mittwoch, Freitag oder auf Anfrage. +41 (0)27 957 44 64

Active Dreams: Dienstag, Donnerstag oder auf Anfrage. +41 (0)78 825 82 73 / +41 (0)79 328 63 64

EISSPORT

Eislaufen / Hockey / Curling / Eisstockschiessen

GÄSTE SKI- UND SNOWBOARDRENNEN

(für Kinder)

LANGLAUF - Saastal

NORDIC WALKING

Wintersport

Saas-Grund: Kunsteisbahn, Sportplatz Wichel, täglich bis 25.03. von 10.00 - 22.00 Uhr, +41 (0)27 958 18 55

Saas-Fee: Donnerstag, 9.45 Uhr, Stafelwald. Schweizer Skischule, +41 (0)27 957 23 48

Saas-Grund: Donnerstag, 10.00 Uhr, Kreuzboden. Schweizer Schneesportschule, +41 (0)79 689 67 55

Saas-Almagell: Donnerstag, 10.30 Uhr, Furggstalden. Ski- und Snowboardschule, +41 (0)79 458 41 32

Sie können sich auf 30 km klassische und Skating-Loipen freuen. Aktuelle Informationen erhalten Sie bei

den Tourismusbüros. Tourismusbüro Saas-Grund, +41 (0)27 958 18 55

Saas-Fee: 2-Halbtageskurs auf Anfrage. Eskimos, +41 (0) 27 957 49 04, sports@eskimos.ch

Sonntag, 9.00 Uhr. Ferienart Resort & Spa, +41 (0)27 958 19 00, info@ferienart.ch

Saas-Almagell: Montag, 10.00 - 12.00 Uhr. Wellness & Spa Pirmin Zurbriggen, +41 (0)27 957 23 01

SCHLITTELN Saas-Fee: Hannig, gemäss Öffnungszeiten der Bergbahnen, +41 (0)27 958 11 00

Saas-Grund: Kreuzboden, gemäss Öffnungszeiten der Bergbahnen, +41 (0)27 958 15 80

Saas-Almagell: Furggstalden, gemäss Öffnungszeiten der Bergbahnen, +41 (0)27 957 14 14

SCHNEESPORTSCHULEN Saas-Fee: ESKIMOS Sports, +41 (0)27 957 49 04

Optimum Snowsports, +41 (0)27 957 20 39

Schweizer Skischule Saas-Fee, +41 (0)27 957 23 48

Skischule Zenit, +41 (0)77 413 64 40

Saas-Grund: Schweizer Schneesportschule Saas-Grund, +41 (0)79 689 67 55

Saas-Almagell: Ski- und Snowboardschule Saas-Almagell, +41 (0)27 957 24 06

TELEMARK Saas-Fee: Schweizer Skischule Saas-Fee, +41 (0)27 957 23 48

Saas-Grund: Schweizer Schneesportschule Saas-Grund, +41 (0)79 689 67 55

WINTERWANDERN - Saastal

Alle Informationen unter www.saas-fee.ch/aktivitaeten/wintersport oder in den Tourismusbüros.

Bergerlebnisse

LAWINENKURS für jedermann - Saas-Fee

BACKCOUNTRY EXPERIENCE Fahren abseits der

Pisten mit Bergführer - Saas-Fee

BERGTOUREN / SCHNEESCHUHTOUREN /

SKITOUREN - Saastal

Jeden Montag, Donnerstag oder auf Anfrage.. (ISTA Discovery Kurs)

Sonntag - Montag, Mittwoch - Donnerstag (ISTA ST 1 Kurs)

Mindestens 4 Personen. Information: Saas-Fee Guides, +41 (0)27 957 44 64, www.saasfeeguides.com

DIenstag - Mittwoch / Freitag - Samstag. Saas-Fee Guides, +41 (0)27 957 44 64, www.saasfeeguides.com

Saas-Fee Guides, +41 (0)27 957 44 64, www.saasfeeguides.com

Active Dreams, +41 (0)78 825 82 73 / +41 (0)79 328 63 64, www.activedreams.ch

Zum Entdecken

DORFRUNDGANG Saas-Grund: Montag, 16.45 Uhr. Tourismusbüro Saas-Grund, +41 (0)27 958 18 55

Saas-Fee: Dienstag, 17.00 Uhr. Saaser Museum, +41 (0)79 220 28 53

EISPAVILLON - Saas-Fee Täglich geöffnet gemäss Fahrplan der Metro Alpin. Saastal Bergbahnen AG, +41 (0)27 958 11 00

Wellness / Gesundheit

DAY SPA & WELLNESS Saas-Fee: wellnessHostel 4000 +41 (0)27 958 50 50, Schweizerhof Gourmet & Spa +41 (0)27 958 75 75,

Ferienart Resort & Spa +41 (0)27 958 19 00, The Capra +41 (0)27 958 13 58

Saas-Almagell: Wellness & Spa Pirmin Zurbriggen, +41 (0)27 957 23 01

Saas-Grund: Wellness & Fitness Center SaasWellFit +41 (0)27 957 47 56

GANZHEITLICHE MEDIZIN Saas-Grund: Naturheilpraxis, Flavio Anthamatten, +41 (0)27 957 31 04 / +41 (0)79 831 97 71

FUSSPFLEGE / PODOLOGIE Saas-Fee: Podologie, Natascha Lomatter, Haus Nicoletta, +41 (0)79 548 29 31

Saas-Grund: Podologie, Santina Burgener, Haus Carina, +41 (0)79 273 50 87

Fusspflege, Annetraud Bregy, Haus Aurora, +41 (0)79 628 17 88

MASSAGE / KOSMETIK

Saas-Fee: Aqua Allalin +41 (0)27 958 50 50, Asklepion +41 (0)79 637 43 55, Ferienart Resort & Spa

+41 (0)27 958 19 00, Kosmetik-Institut Estetica +41 (0)79 882 78 38, Saaserhof +41 (0)27 958 98 98,

Kosmetik-Institut Heidi +41 (0)79 750 58 77, Massage Marlies Zurbriggen +41 (0)79 629 06 42,

Med. Massagepraxis "feel it" - Denise Gottsponer +41 (0)79 599 44 61, Schweizerhof Gourmet & Spa

+41 (0)27 958 75 75, Hotel Metropol +41 (0)27 958 58 58, Boutique Hotel Beau-Site +41 (0)27 958 15 60

Saas-Almagell: Kosmetik- und Massage-Institut LOTUS +41 (0)78 606 33 12,

Wellness & Spa Pirmin Zurbriggen +41 (0)27 957 23 01, Massagepraxis Zurbriggen +41 (0)79 530 48 77

PHYSIOTHERAPIE Saas-Fee: Physiotherapie Fee +41 (0)27 958 66 60

Saas-Grund: Physiotherapie Saastal Dalia Anthamatten +41 (0)27 957 50 20


23. März - 6. April 2018

Weitere

Aktivitäten

21

Indoor & betreute Sportangebote

AQUA GYM Saas-Almagell: Täglich, 8.00 - 8.30 Uhr. Wellness & Spa Pirmin Zurbriggen, +41 (0)27 957 23 01

Saas-Fee: Freitag, 8.30 Uhr. Ferienart Resort & Spa, +41 (0)27 958 19 00

BIBLIOTHEK - Saas-Grund Montag, 16.00 - 20.00 Uhr / Donnerstag 18.00 - 20.00 Uhr. A. Anthamatten, +41 (0)27 957 60 57

BIER BRAUEN - Saas-Fee Bäckerei Imseng, +41 (0)27 958 12 58

BOULDERKELLER Klettern ohne Seil - Saas-Grund Information / Reservation: Tourismusbüro Saas-Grund, +41 (0)27 958 18 55

HALLENBAD - Saas-Fee Täglich, 10.00 - 21.00 Uhr. Aqua Allalin, +41 (0)27 958 50 50

KOCHPLAUSCH IM TEAM / ZU ZWEIT - Saas-Fee Horny Chef, +41 (0)79 817 58 34

MORGEN GYM - Saas-Almagell Wellness & Spa Pirmin Zurbriggen, +41 (0)27 957 23 01

MICRO-BOWLING Saas-Fee: Regula Imseng, +41 (0)27 957 10 52

Saas-Almagell: Täglich 8.00 - 23.00 Uhr. Wellness & Spa Pirmin Zurbriggen, +41 (0)27 957 23 01

PILATES - Saas-Fee Freitag, 18.00 Uhr / Samstag, 19.00 Uhr. Ferienart Resort & Spa, +41 (0)27 958 19 00

Dienstag und Donnerstag, 19.00 Uhr. Hotel Capra, N. Kalbermatten, +41 (0)79 305 15 97

ROGGENBROT BACKEN - Saas-Fee Bäckerei Imseng, +41 (0)27 958 12 58

SAGENABEND - Saas-Grund Donnerstag, 20.15 Uhr. Tourismusbüro Saas-Grund, +41 (0)27 958 18 55

SCHWIMMBADKINO - Saas-Almagell Dienstag, 20.45 Uhr. Wellness & Spa Pirmin Zurbriggen, +41 (0)27 957 23 01

MITTSCHDRI SKIPOINT Indoor Skianlage - Saas-Fee Öffnungszeiten gemäss www.swissindoorskiing.ch, Hotel Metropol, +41 (0)27 958 58 58

WEINDEGUSTATION MIT DR. REBE - Saas-Fee Dienstag, 17.00 Uhr, bei mind. 8 Personen. Gruppen täglich auf Anfrage.

Hotel Schweizerhof Gourmet & Spa, +41 (0)27 958 75 75

YOGA Saas-Fee: Montag, Mittwoch und Freitag, 19.15 Uhr, Hotel Capra. Prisca Baur, +41 (0)76 458 98 52

Dienstag, 9.00 Uhr, Musikzimmer (Gemeindehaus). G. Ochsenbein, +41 (0)79 889 27 80

Donnerstag 19.15 Uhr, Hotel Alpin. G. Ochsenbein, +41 (0)79 889 27 80

Sonntag, 8.00 Uhr. Ferienart Resort & Spa, +41 (0)27 958 19 00

Saas-Balen: Montag, 15.00 Uhr. Turnhalle, G. Ochsenbein, +41 (0)79 889 27 80

ZUMBA Saas-Grund: Dienstag, 19.00 - 20.00 Uhr, Turnhalle. Erika Dalihodova, +41 (0)76 203 04 73

Saas-Fee: Mittwoch, 19.00 - 20.00 Uhr, Hotel Alpin. Ramona Supersaxo, +41 (0)79 828 97 78

By Night

NACHTSCHLITTELN - Saas-Fee Hannig: Dienstag, 18.00 - 21.00 Uhr. Saastal Bergbahnen AG, +41 (0)27 958 11 00

NACHTSKIFAHREN - Saas-Balen Donnerstag, 20.00 - 22.00 Uhr, auf Anmeldung. Poststelle Saas-Balen, +41 (0)27 957 21 43

BERGHÜTTENZAUBER Fackelwanderung - Saas-Fee Donnerstag oder auf Anfrage. Treffpunkt 20.30 Uhr beim Tourismusbüro.

Anmeldung: Tourismusbüro Saas-Fee, +41 (0)27 958 18 58

Für unsere kleinen Gäste

BACKEN NACH GLOBI FÜR KINDER - Saas-Fee Dienstag, 9.00 Uhr. Bäckerei Imseng, +41 (0)27 958 12 58

KIANS ABENTEUERLAND - Saas-Almagell

Skidoos, Snowtubing und vieles mehr. Öffnungszeiten gemäss Fahrplan der Bergbahnen.

Saastal Bergbahnen AG, +41 (0)27 957 14 14

KINDERBASTELN - Saas-Grund Dienstag bis Samstag. Boutique Sun-Flower, +41 (0)79 205 60 78

KINDERBETREUUNG Saas-Fee: Kids Club "Ritter Reich" (bis 31.03.), +41 (0)27 658 77 00

Ferienart Resort & Spa, +41 (0)27 958 19 00

Saas-Grund: Kinderhort "Hohsi Nest" Kreuzboden, +41 (0)79 689 67 55

Saas-Almagell: Wellness & Spa Hotel Pirmin Zurbriggen, +41 (0)27 957 23 01

KINDERDISCO Saas-Fee: Mittwoch, 16.45 Uhr, Dorfplatz. Anmeldung bei Skischule Saas-Fee, +41 (0)27 957 23 48

Saas-Almagell: Donnerstag, 16.30 Uhr, Groovy Bar. Anmeldung Ski- und Snowboardschule Saas-Almagell,

+41 (0)27 957 24 06

KINDERLAND / HOHSILAND - Saas-Grund Gemäss Fahrplan der Bergbahnen Hohsaas, +41 (0)27 958 15 80

Ausstellungen

SAASER MUSEUM - Saas-Fee Dienstag und Donnerstag, 14.30 - 16.30 Uhr, +41 (0)79 220 28 53

AUSSTELLUNG "ALEXANDER BURGENER

KÖNIG DER BERGFÜHRER" - Saas-Grund

Tourismusbüro Saas-Grund, +41 (0)27 958 18 55

BÄCKER MUSEUM - Saas-Fee Täglich, 7.00 - 19.00 Uhr. Bäckerei Imseng, +41 (0)27 958 12 58

CASA BRILLANTE - Saas-Fee Christa Zurbriggen, +41 (0)79 342 97 48

GALERIA BRILLANTE - Saas-Fee Donnerstag und Freitag, 15.00 – 18.00 Uhr, oder auf Anfrage. +41 (0)79 342 97 48

GALERIE BOS UND BERGE - Saas-Fee Donnerstag bis Sonntag, 14.00 - 18.30 Uhr, oder auf Anfrage. Marjolein Bos, +41 (0)79 764 10 84

KOCHKUNST TRIFFT LICHTKUNST - Saas-Fee Öffnungszeiten gemäss Restaurant Essstube, +41 27 957 00 22

MIIS ATELIER - Saas-Fee Katrin Riesterer-Imboden, +41 (0)78 639 86 59

A u s fl u g

TAGESAUSFLUG ZERMATT - Saas-Grund Freitag, 8.00 Uhr. Pauli Reisen, +41 (0)27 957 17 57

Weitere Aktivitäten finden Sie unter www.saas-fee.ch/de/aktivitaeten


22

23.

Events

23. März - 6. April 2018

CHORKONZERT DER SPIRIT SINGERS

Freitag, 6. April | 20.00 Uhr

Saal Fletschhorn (Mehrzweckgebäude), Saas-Grund

FONDUEGONDEL

Samstag, 24. / 31. März | 19.00 Uhr

Dienstag, 27. März | 19.00 Uhr

Talstation Spielboden, Saas-Fee

Der Chor des Kollegiums Spiritus Sanctus Brig

Auf dem Programm stehen Stücke von Michael Jackson, Aretha Franklin,

Pointer Sisters, Adele und vielen anderen. Musik die unter die Haut geht,

so wie der Hit ”Time After Time” von Cyndi Lauper.

Information

Tourismusbüro Saas-Grund, +41 (0)27 958 18 55

Zeit Anlass Treffpunkt Ort

5.40

7.30

20.30

16.30 -

18.00

5.30

11.00

7.30

20.30

20.00

7.30

20.15

Sonntag, 25. März

SPECIAL VIRGIN SKIING

Saastal Bergbahnen AG, +41 (0)27 958 11 00

Mittwoch, 28. März

VIRGIN SKIING

Saastal Bergbahnen AG, +41 (0)27 958 11 00

SNOW AND STYLE NIGHT

Schweizer Skischule, +41 (0)27 958 23 48

Freitag, 30. März

KIDS DAYS: OSTEREIER MALEN (Anmeldung nötig)

Tourismusbüro Saas-Fee, +41 (0)27 958 18 58

Sonntag, 1. April

SPECIAL VIRGIN SKIING

Saastal Bergbahnen AG, +41 (0)27 958 11 00

OSTERPLAUSCH

Details siehe Seite 1-3

Montag, 2. April

MESSE AUF DEM PANORAMAPLATZ

Tourismusbüro Saas-Fee, +41 (0)27 958 18 58

Montag, 2. April, bis Sonntag, 8. April

SAAS-FEE FILMFEST

Details siehe Seite 6-7

Mittwoch, 4. April

VIRGIN SKIING

Saastal Bergbahnen AG, +41 (0)27 958 11 00

SNOW AND STYLE NIGHT

Schweizer Skischule, +41 (0)27 958 23 48

Freitag, 6. April

ABSCHLUSSKONZERT GYULLA STULLER

Tourismusbüro Saas-Fee, +41 (0)27 958 18 58

Samstag, 7. April

VIRGIN SKIING

Saastal Bergbahnen AG, +41 (0)27 958 11 00

ABSCHLUSSKONZERT GYULLA STULLER

Tourismusbüro Saas-Fee, +41 (0)27 958 18 58

Sonntag, 8. April, bis Mittwoch, 11. April

INTERNATIONALER JUGENDCUP

Details siehe Seite 4

Mittelallalin

Spielboden

Sportplatz

Kalbermatten

Schulhaus

Parterre

Mittelallalin

Kreuzboden

Panoamaplatz

Kino Rex

Spielboden

Sportplatz

Kalbermatten

Reformierte

Kirche

Plattjen

Pfarrkirche

Plattjen

Saas-Fee

Saas-Fee

Saas-Fee

Saas-Fee

Saas-Fee

Saas-Grund

Saas-Fee

Saas-Fee

Saas-Fee

Saas-Fee

Saas-Fee

Saas-Fee

Saas-Fee

Saas-Fee

Lassen Sie den winterlichen Tag mit einer

gemütlichen Gondelfahrt ausklingen, währenddem

Sie ein feines Käsefondue geniessen.

Passend dazu gönnen Sie sich einen

guten Tropfen Weisswein.

Information / Reservation

Saastal Bergbahnen AG

+41 (0)27 958 11 00

www.saas-fee.ch/fonduegondel

CHEFS ON THE MOUNTAIN

Sonntag, 8. April, bis Montag, 9. April

The Capra, Saas-Fee

Zum dritten Mal in Folge kehrt das zweitägige

kulinarische Festival ins Capra

zurück. Das Festival bietet führenden

Köchen aus dem In- und Ausland die

Möglichkeit, an der Kreation einer Reihe

exklusiver Menüs teilzunehmen, die während

der Veranstaltung im Feinschmeckerrestaurant

des The Capra serviert

werden.

Information

The Capra

+41 (0)27 958 13 58

www.chefsonthemountain.ch

Weitere Events finden Sie unter

www.saas-fee.ch/events

Tel. +41 (0)27 958 18 58


23. März – 6. April 2018

Schlusspunkt

23

Wenn Rentner aus Langeweile

Einbrüche begehen

Langeweile ist ein stark unterschätztes gesellschaftliches Problem. Auch immer mehr Pensionierte

leiden darunter. Und kommen dabei immer häufiger in Konflikt mit dem Gesetz.

Ein Aufenthalt in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee hat da übrigens vorbeugende Wirkung.

Diese Nachricht hat mich überrascht: Der rasante

Anstieg von Rentnern bei Einbruchsdelikten

in der Schweiz. Was ist da bloss passiert, dass

Pensionierte in Häuser einbrechen? Ein 80-Jähriger

noch eine Bank überfällt? Rentner in

einen Kiosk einsteigen? Bei einigen sei das

Motiv Altersarmut. Das ist traurig. Doch dagegen

gibt es sicher andere Lösungen als straffällig

zu werden. Bei manchen älteren Straftätern

sei das Motiv aber Langeweile. Keine

Herausforderung mehr im Beruf. Einsamkeit.

Fehlender Kick. Und dann die blöde Idee, per

Einbruch dieser Langweile zu entkommen.

Unglaublich. Das Leben könnte man auch

ohne Schaden zuzufügen, spannend gestalten:

Freundschaften pflegen. Die Natur geniessen.

Sich ehrenamtlich engagieren. Damit sollte man

aber nicht bis zur Pensionierung zuwarten.

Heute schon könnte ich damit beginnen.

Ich bin überzeugt: Ein Aufenthalt in der Freien

Ferienrepublik Saas-Fee hilft Menschen jeden

Alters, nicht auf dumme Gedanken zu kommen.

Hier ist es nicht langweilig. Da kann man

die Natur geniessen. Freundschaften schliessen

und pflegen. Sich sportlich austoben. Kulturelles

entdecken. Seltenen Alpenblumen nachsteigen.

Oder sich sogar ehrenamtlich betätigen. Vielleicht

eine Patenschaft für einen Wanderweg

übernehmen. Im Saastal gibt es also gute Alternativen

zu einem Einbruch. Ich bin überzeugt:

Hier findet jeder etwas, das ihn interessiert und

ihm Freude bereitet. Gerne gebe ich von Langweile

geplagten Menschen Tipps, dies zu finden.

Mein unentgeltlicher Beitrag gegen die Gesetzlosigkeit

und für eine friedlichere Welt.

In der Freien Ferienrepublik hätte die Film-Ikone

Greta Garbo nie den frustrierenden Satz sagen

müssen:

« Das Leben wäre so wunderbar,

wenn wir nur etwas damit

anzufangen wüssten. »

Christoph Gysel, Vizepräsident

Saastal Tourismus AG, ist

überzeugt, dass es im Saastal

genügend gute Alternativen zu

Einbrüchen gibt.

☛ Weitere spannende Einblicke

von Touristiker, Tourismuspfarrer

und Autor Christoph

Gysel finden Sie in

seinem Blog auf

www.saas-fee.ch/blog

Impressum

Ausgabe Nr. 6| 23.3. – 6.4.2018

25. Jahrgang (vormals «Gletscher-Post»)

Die «Allalin-News» erscheinen

18 Mal jährlich.

Herausgeber:

Saastal Tourismus AG

Gemeinde Saas-Almagell

Gemeinde Saas-Balen

Gemeinde Saas-Grund

Gemeinde Saas-Fee

Aufl age:

4800 Exemplare

Redaktion:

Nadja Carmine

Pascal Schär

Christoph Gysel

Redaktionsadresse:

Nadja Carmine

Tolaweg 14, 3902 Brig-Glis

Telefon 027 923 77 28

redaktion.allalin-news@saas-fee.ch

www.saas-fee.ch/allalinnews

Aktivitäten/Events:

Saastal Tourismus AG

Sarah Senn

Obere Dorfstrasse 2, 3906 Saas-Fee

Telefon 027 958 18 76

sarah.senn@saas-fee.ch

Anzeigenverwaltung:

Saastal Tourismus AG

Elsbeth Burgener

Dorfplatz, 3910 Saas-Grund

Telefon 027 958 18 55

elsbeth.burgener@saas-fee.ch

Abonnentendienst:

Saastal Tourismus AG

Asja Zurbriggen

Obere Dorfstrasse 2

3906 Saas-Fee

Telefon 027 958 18 53

fi nance@saas-fee.ch

Online-Abo-Bestellung:

www.saas-fee.ch/allalinnews

Gestaltungskonzept:

Matter & Gretener

Werbeagentur AG

Zürich

Druck:

Valmedia AG, Bogenoffset Visp

Jahresabonnement:

18 Ausgaben

Schweiz: Fr. 39.–

Ausland: Fr. 65.–

Inseratenpreise:

1/1 Seite: Fr. 700.–

1/2 Seite: Fr. 350.–

1/4 Seite: Fr. 180.–

1/8 Seite: Fr. 90.–

1/16 Seite: Fr. 50.–

Nächste Ausgabe erscheint:

Freitag, 6. April 2018

ISSN 2235-4395

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!