Aufrufe
vor 8 Monaten

2018_12

Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden 23. März 2018 Nr. 12 123. Generalversammlung des Frauenvereins Brüttisellen Drohende Auflösung des Vereins verhindert Viel los beim Frauenverein: Für Sandra Känzig (linkes Bild, l.) war es die letzte GV als Präsidentin. Gemütliches Beisammensein (r.) (Fotos he) Lange drohte dem Frauenverein die Auflösung. Wie so viele Vereine kämpft auch er mit der Rekrutierung freiwilliger Helfer für die Vorstandsarbeit. Das Aus konnte an der GV von letzter Woche verhindert werden. Helga Eissler Der 1895 gegründete Frauenverein Brüttisellen hat sich seit damals stark verändert. Aus der «Strickund Flickstube» hat sich ein moderner Verein mit verschiedenen gemeinnützigen Aktivitäten entwickelt, die von der Bevölkerung geschätzt werden. Das ist vor allem dem ehrenamtlichen Einsatz seiner Vorstandsmitglieder zu verdanken. Der jetzige Rücktritt der Präsidentin Sandra Känzig (elf Jahre Vorstandsarbeit) und Vizepräsidentin Rita Boller (neun Jahre im Vorstand) sowie der Beisitzerin Eliane Häfner-Rettich (ein Jahr im Vorstand) ist ein Hilferuf, dass sich auch einmal andere Vereinsmitglieder im Vorstand engagieren. Die Nachfolgeprobleme resultierten im dringenden Appell zur Einladung für die 123. Generalversammlung: «Wir suchen nach wie vor Frauen für den Vorstand. Falls sich bis 14. März nicht drei Frauen zur Verfügung stellen, werden wir schweren Herzens an der Generalversammlung den Antrag zur Auflösung unseres Frauenvereins stellen.» Nach der Reaktion auf diese Mitteilung befragt, äusserten sich Teilnehmerinnen der Generalversammlung dahingehend: «Bedauerlich, frustrierend, oder es entspricht dem Zeitgeist.» «Füreinander – Miteinander» Das Engagement des Frauenvereins wird von der Bevölkerung geschätzt. Er zählt gegenwärtig 250 Mitglieder, wobei das älteste Mitglied mit 61 Vereinsjahren 95 Jahre alt und das jüngste Mitte zwanzig ist. Die vielfältigen Aktivitäten des Vereins umfassen die Bereiche Lesen Sie weiter auf Seite 2. Wahl-Spezial Am 15. April sind Gemeindewahlen. An diesem Tag zeigt sich, ob und wie die Karten in den Kuriergemeinden neu gemischt werden. Der Kurier stellt alle Kandidatinnen und Kandidaten für Gemeinderat, Rechnungsprüfungskommission, Schulpflege und Sozialbehörde vor. In dieser Ausgabe werfen wir einen Blick nach Wangen- Brüttisellen. Nächste Woche ist Dietlikon an der Reihe. 14 – 23 Amtlich Gemeinsam 29 Dietlikon 31 – 35 Wangen-Brüttisellen 36 – 41