27.03.2018 Aufrufe

griass_di_kochbuch_2018

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Schutzgebühr 1.- €

Griaß di'

DAS MAGAZIN für Memmingen/Unterallgäu und württembergisches Illertal

... gekocht!

www.griassdi.de/kochspecial


Suppen, Soßen, Würzen und mehr …

Sie kochen,

wir helfen dabei

Nix wie hin!

GEFRO Suppenteria

Industriegebiet Nord

Rudolf-Diesel-Str. 21

87700 Memmingen

www.gefro.de


VORWORT

Unser „Griaß di‘ …gekocht“ hält auch dieses Jahr wieder viele leckere Lieblingsrezepte

für Sie, bereit. Gastronomen, Handwerker, Einzelhändler und Unternehmen haben

ihrer Kreativität freien Lauf gelassen und gezeigt, dass sie nicht nur auf ihrem Fachgebiet

Spezialisten sind, sondern auch in der Küche. Ob Salate oder Suppen, vegetarische

Gerichte, deftige Hausmannskost oder zarte und leckere Dessert-Versuchungen

– wir haben für jeden Geschmack ein kreatives Rezept. Also schwingen Sie den Kochlöffel

und probieren Sie die leckeren Rezepte aus. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim

Kochen und Backen!


Ihre Griaß di´Redaktion

INHALT

Omas Gewürzkuchen Seite 5

Sachertorte Seite 7

Tiramisu Seite 9

Creole Jambalaya Seite 11

Kürbis-Birnen-Flammkuchen Seite 13

Ofenstadl-Fladen Seite 15

Bayrisch Takko Seite 17

Käsekartoffeln Seite 19

Western Chili Seite 21

Quiche Seite 23

Chana Dal Seite 25

Rinderbraten Seite 27

Rehkeule mit Burgundersauce Seite 29

Geschmorte Rinderbäckchen Seite 31

Hackfleisch-Kartoffel-Schnecken Seite 33

Kalbsvögerl mit Kartoffeln Seite 35

Gefüllte Weinblätter Seite 37

Schlossweiher Saibling Seite 39

Allgäuer Kässpatzen Seite 41

Grüner Spargel-Erdbeer-Salat Seite 43

Dinkel-Nudelauflauf Seite 45

Kartoffelpfanne mit Spiegelei Seite 47

IMPRESSUM

Verlags-Anzeigenbeilage der Memminger Zeitung, vom 3. April 2018, Nr. 76

Geschäftsführung: Markus Brehm

Redaktion: Laura Alsleben

Titelfoto: © panthermedia.net/Greatstock

Fotos: die beteiligten Firmen, MEV, Panthermedia

Verantwortlich für Anzeigenteil und Textteil i.S.d.P:

Reiner Elsinger, Tel. 08331/109-111, E-Mail: elsinger@azv.de

Grafik/Layout: Siegfried Höhne

Druck und Herstellung: AZ Druck und Datentechnik GmbH, Heisinger Straße 16,

87437 Kempten, www.az-druck.de


Kalchstraße 39

87700 Memmingen

www.hörwelt-nusko.de

Telefon (0 83 31) 9 41 30 68

Fax: (08331) 9 41 30 69

E-Mail: info@hoerwelt-nusko.de


Omas Gewürzkuchen

ZUTATEN:

125 g Butter

250 g Zucker

3-4 Eier

350 g Mehl

1P. Backpulver

60-70 g geriebene Zartbitterschokolade (hochwertig) (nicht zu fein reiben)

1 Msp. Zimt

1 Msp. Nelken

etwas Milch

Zartbitter Kuvertüre

gehackte Mandeln

ZUBEREITUNG

Butter, Zucker und Eier schaumig rühren. Nach und nach das mit mit dem

Backpulver vermengte Mehl dazu geben. Sollte der Teig zu schwer werden

etwas Milch dazu geben.

Anschließend die Gewürze unterrühren.

Zum Schluss die geriebene Schokolade einrühren.

Den fertigen Teig in eine gefettete und mit Semmelbrösel versehene Form

geben und bei 160° C ca. 50-60 Minuten backen.

Nach dem Backen den Kuchen aus der Form nehmen und auskühlen

lassen. Die Kuvertüre schmelzen, den Kuchen damit einstreichen und zum

Schluss mit den gehackten Mandeln bestreuen.

Er schmeckt noch leckerer, wenn er mit Sahne serviert wird.

5


Zeller

Backstube

Backspezialitäten

aus Meisterhand

T. u. H. Metzeler

Allgäuer Str. 27,

87730 Bad Grönenbach/Zell

Telefon 08334/988 60 80

www.zeller-backstube.de


SACHERTORTE

Das schokoladene Herzstück der Zeller Backstube –

Nicht nur in Wien kann man die berühmte Sachertorte genießen.

ZUTATEN:

120 g Zartbitter-Kuvertüre

120 g Gramm Butter

40 g Puderzucker

6 Eigelbe

6 Eiweiß

160 g Zucker

120 g Mehl

Marillen-Konfitüre

Für den Guss:

Zartbitter-Kuvertüre

Zubereitung:

Kuvertüre im Wasserbad flüssig machen. Die Butter schmelzen und

mit dem Zucker schaumig rühren. Eigelbe vom Eiweiß trennen. Die

Eigelbe zu der Masse dazugeben und das Eiweiß mit dem Zucker zu

einem Eierschaum schlagen, anschließend behutsam darunter heben.

Zum Schluss das Mehl vorsichtig unterrühren. Die Masse in eine mit

Backpapier ausgelegten und mit Butter bestrichenen Ring oder runde

Springform gießen und bei 190 Grad ca. 30-35 Minuten backen. Nach

dem Backen den Kuchen in der Backform ca. 20 Minuten auskühlen

lassen. Anschließend den Kuchen aus der Form nehmen und waagerecht

in der Mitte durchschneiden. Den unteren Teil des Kuchens mit

der Marillen-Konfitüre bestreichen und wieder zusammensetzen.

Für die Glasur die Kuvertüre wieder im Wasserbad flüssig machen und

glattrühren. In einem Guss die Kuvertüre über

den Kuchen geben und mit so wenigen

Strichen wie möglich glatt verstreichen.

Die Torte bei Zimmertemperatur

erkalten und danach schmecken

lassen.

7


Telefon (0 83 31) 9 61 80 50

info@berger-restaurant-im-park.com

www.berger-restaurant-im-park.com

BERGER´S PARK

Restaurant | Biergarten


TIRAMISU

8 doppelte Espresso

15 cl Grappe

15 cl Amaretto

100 g Zucker

Alles zusammen in einem Topf aufkochen lassen.

Danach abkühlen

4 Eier

300 g Mascarpone

Die Eier mit der Mascarpone in einer Schüssel cremig schlagen

6 Blatt Gelatine

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die weiche Gelatine aus

dem Wasser nehmen. Danach mit einem Schuss Rum in einem kleinen

Topf bei leichter Hitze auflösen.

150 g Sahne

Die Sahne etwas süßen und aufschlagen.

1 Pack Löffelbisquit

Die aufgelöste Gelatine in die

Mascarponemasse unterheben.

Danach die aufgeschlagene Sahne

unterheben.

DAS SCHICHTEN:

Zuerst eine Schicht Creme,

dann den Löffelbiskuit

in der Kaffeeflüssigkeit

leicht tränken und auf

die Creme legen.

Wieder eine Schicht

Creme. Zu guter Letzt

eine Schicht getränkten

Löffelbiskuit. Danach mit

Klarsichtfolie abdecken

und 24 h kaltstellen

Kurz vor dem servieren

mit Kakao bestreuen

9


Schrannenplatz 6

87700 Memmingen

Tel. 0833198 55 80

Fax 08331 98 55 79

info@juwelier-boeckh.de

www.juwelier-boeckh.de

Mit dem guten Geschmack

ist es ganz einfach.

Man nehmen von allem

nur das Beste!


CREOLE JAMBALAYA

Kreolische Jambalaya

ZUTATEN für 6 – 8 Personen:

80 ml Pflanzenöl

1 große Zwiebel, gehackt

½ Becher Bleichsellerie, gehackt

1 grüne Paprikaschote, gehackt

3 Zweige Thymian

2 Knoblauchzehen, zerdrückt

250 g Schinken, in kleine Würfel geschnitten

250 g pikante Schweinswurst (Chaurice), in gut 5 mm dicke Scheiben

geschnitten

1 Dose (450 g) Tomaten

2 Msp. gemahlene Nelken

1 Lorbeerblatt

2 TL Petersilie, gehackt

2 TL Salz

6 Tropfen Tabasco-Sauce

1 TL Cayennepfeffer

1 ½ Becher ungekochter Reis

750 ml Hühnerbrühe

750 g Garnelen, aus der Schale gelöst

ZUBEREITUNG:

In einer großen gußeisernen Pfanne das Öl bei mittlerer Temperatur

erhitzen. Zwiebeln, Bleichsellerie, grüne Paprika und Thymian zugeben

und 8 – 10 Minuten garen, bis die Zutaten leicht gebräunt sind. Knoblauch

zufügen und 2 Minuten mitgaren. Schinken und Wurst unterrühren

und anbraten. Alles 10 Minuten köcheln und dabei die Zutaten, die

sich am Pfannenboden festsetzen, lösen. Tomaten, Nelke, Lorbeerblatt,

Petersilie, Salz, Tabasco, Cayennepfeffer und Reis zugeben. Alles gut

durchrühren und 3 Minuten erhitzen.

Die Brühe zugießen. Nochmals gründlich durchrühren

und den Deckel auflegen. Auf niedrige

Hitze herunterschalten und alles

etwa 30 Minuten köcheln,

bis der Reis weich, die

Flüssigkeit aber noch nicht

vollständig verkocht ist.

Garnelen zufügen, den

Deckel auflegen und die

Jambalaya noch 5 – 8

Minuten erhitzen bis die

Garnelen gar sind. Von der

Kochstelle nehmen und

einige Minuten ruhen lassen.

Heiß servieren. 11


Kürbis-Birnen-Flammkuchen

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN:

Für den Teig:

500 g Mehl, Typ 550

1 TL Salz

1 Pck. Trockenhefe

2 EL Öl, z. Bsp. Kürbiskernöl

0,25 l Wasser

Für den Belag:

200 g Hokkaida-Kürbis

1 Stück rote Zwiebel

150 g geriebenen Bergkäse

100 g Frühstückspeck

1 Birne

200 g Schmand

20 g Kürbiskerne

ZUBEREITUNG:

Für den Teig:

250 ml lauwarmes Wasser und die Trockenhefe vermischen.

Die restlichen Teigzutaten dazugeben und kneten. Anschließend den

Teig an einem warmen Ort 60 Min. ruhen lassen.

Für den Belag:

Den Kürbis waschen, entkernen und das Fruchtfleisch in dünne Scheiben

hobeln. Die Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Den Speck in 1 cm große Stücke schneiden. Die Birne schälen und

ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu zwei 1 cm dicken Fladen formen.

Je einen Fladen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Die

Fladen mit Schmand bestreichen, mit Kürbisscheiben, Zwiebeln, Birnen,

Speck belegen. Den Käse und die Kürbiskerne

auf die Fladen streuen. Zum

Schluss mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Fladen im unteren Teil des vorgeheizten

Backofen (Ober-, Unterhitze

bei 250 Grad, Umluft bei 230 Grad) 20

– 25 Minuten backen.

Wir wünschen einen guten Appetit. 13


Ofenstudio Kamine Sauna & Spa

Lachen-Goßmannshofen

Kapellenstraße 7 · Tel. 0 83 31/4 88 88 · www.ofenstadl.de


OFENSTADL-FLADEN

ZUTATEN FÜR 1 PORTION (ERGIBT 5 FLADEN):

150 g Weizenmehl

70 g Roggenmehl

10 g Hefe

Lauchzwiebeln

Speck gewürfelt

5 EL Creme Fraiche

1½ TL Salz

150 ml lauwarmes Wasser

Prise Pfeffer

Dauer ca. 20 Min. zur Vorbereitung; 30 Min. zum Backen

Ruhezeit 1½ Std

ZUBEREITUNG:

Beide Mehle sowie Hefe und die Prise Salz in eine Schüssel geben und

gut vermischen. Das Wasser dazu und am besten mit den Händen gut

und lange durchkneten.

Mit etwas Mehl an den Händen den Teig binden und somit den Batz

von den Fingern bekommen ...

So nun die Schüssel mit nem Handtuch abdecken und den Teig eine

Stunde gehen lassen. Derweil Creme fraiche und den Speck vorbereiten,

den Herd, oder das Backrohr/fach des Holzherdes/-ofens vom

Ofenstadl auf 200 ° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Fladen formen (geht am besten mit etwas Öl in den Händen und den

Teig damit netzen). 25 – 30 min. warten ..... hmmmm wie das schon

duftet.... So nun noch Lauchzwiebeln in Ringe schneiden, drauf damit

... etwas Pfeffer noch ... fertig ...

Natürlich kann man auch mit

Kartoffelscheiben, Karotten oder

Tomaten, Paprika,

Salami, Spargel, Fisch oder

mit Walnüssen aber

auch mit Ananas,

Oliven – und und

und variieren –

je nach gusto.

Mahlzeit

15


Bäckerei Bittner e.K.

Zeissweg 10 | 87700 Memmingen

Tel. 0 83 31 / 8 94 43 | Fax 0 83 31 / 49 70 66


PARTY-REZEPT: BAYRISCH TAKKO

Zutaten für 12 Knopfsemmel:

1 Gurke

3 rote Paprika

2 Dosen Mais

5 Tomaten

2 Zwiebel

1 kg Hackfleisch

2 Päckchen Chili con Carne

2 Becher Schmand

2 Becher Kräuterfrischkäse

1 Flasche Ketchup

ZUBEREITUNG:

Gemüse in Würfel schneiden. Das Hackfleisch anbraten und

die Päckchen dazu geben und weiter anbraten.

Schmand und Frischkäse in eine Schüssel geben und

gut durchmischen.

Den Knopf vom Semmel entfernen und das Weiche im Semmel

herausnehmen. Nun in den Semmel Ketchup, Gemüse und Hackfleisch

stopfen. Wenn der SemmeI voll ist zum Schluss die Kräuterfrischkäse/

Schmand Masse drauf und mit dem Knopf wieder verschließen.

Jeder Gast „stopft“ seinen Semmel nach Lust und Laune.

Dann guten Appetit!

17


TÖPFEREI

im Bauernhofmuseum

Ralf Kretschmann, Keramikermeister

Museumsstr. 8, 87758 Kronburg

Telefon 0 83 94/94 18 83

Öffnungszeiten:

März bis November: Di. – So. 11-17 Uhr


KÄSEKARTOFFELN

ZUTATEN

Pro Person 3 – 4 Kartoffeln

Sahne

Bergkäse

Fetakäse

Salz

Pfeffer

ZUBEREITUNG

Die Kartoffen schälen, in dünne Scheiben schneiden und in die

Quichform schichten, salzen und pfeffern.

Etwas Sahne dazu giessen, mit Bergkäse und Fetakäse bestreuen.

Ab in den Ofen und ca. 40 Minuten bei 160 Grad backen.

Einen schönen Salat dazu!

19


WEstern-

REitschule

Im Dickenreis 16

87700 Memmingen

☎ 01 74 / 1 60 66 94

www.chrom-ranch.eu


WESTERN CHILI

ZUTATEN:

2 Stk. Gemüsezwiebeln fein gehackt

2 Stk. Knoblauchzehen gehackt

1 Dose Tomatenfruchtfleisch in Stücken

3 EL Tomatenmark Tube

1 Dose Rote Kidney Bohnen

1 Dose Mais

1 TL Kreuzkümmel gemahlen

3 Stk. Lorbeerblätter, nach dem Kochen entfernen

1 Stk. Chili Schote getrocknet gemahlen, ca 3 Gramm

100 ml Rotwein trocken

1 EL Gemüsebrühe Pulver

1 Prise Salz

1 Prise Pfeffer aus der Mühle

1 Prise Oregano

500 Gramm Rinderhackfleisch

4 EL Olivenöl

ZUBEREITUNG:

Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen mit dem Rinderhackfleisch und

dem Mais in Olivenöl anbraten.

Die Tomatenstücke, Bohnen und Lorbeerblätter,

Chili, Rotwein, Kreuzkümmel,

Salz, Pfeffer, Tomatenmark

und die Brühe

hinzugeben. Bei Bedarf

zusätzlich Wasser

hinzugeben wenn

das Chili zu dick

wird.

Mindestens

eine Stunde auf

kleiner Flamme

köcheln lassen,

damit alles schön

duchziehen kann.

Nach Gechmack durch

Zugabe von weiterem Chili

die Schärfe erhöhen.

21


Schrannenplatz 2

87700 Memmingen

Telefon 08331 92 96 260

Telefax 08331 92 96 261

E-Mail: info@kaesstadl.de

Wir beraten | verkaufen | genießen | arbeiten - mit Herz


QUICHE À LA

ZUTATEN:

ZUBEREITUNG:

200 g Dinkelmehl

100 g Sauerrahm-Butter

1 TL Weinstein-Backpulver

¼ Teelöffel Kräutersalz

1 Ei zu einem Teig verkneten, kalt

stellen. Ausrollen und eine Springform

damit auslegen, dabei einen

Rand formen. Im vorgeheizten

Backofen 10 Min. vorbacken.

1 Zwiebel

250 g Shiitake-Pilze würfeln bzw. in Scheiben

schneiden und in

30 g Butterschmalz dünsten, etwas abkühlen lassen.

100 g gekochter Schinken und

150 g Emmentaler würfeln, mit der Pilzmasse

100 g würziger Bergkäse mischen und auf den

vorgebackenen Teigboden füllen.

2 Eier

200 g Creme fraiche verquirlen, mit

Salz, Pfeffer

würzen, über die Torte gießen.

Weitere 30 Min. backen.

23


Rapunzel Naturkost GmbH

Rapunzelstraße 1

87764 Legau

Der Bio-Laden auf dem Firmengelände

hat täglich von 8 bis 18 Uhr und samstags

von 8 bis 12:30 Uhr geöffnet.


RAPUNZEL CHANA DAL

ZUBEREITUNGSZEIT: 60 MIN

VEGAN – LAKTOSEFREI – GLUTENFREI

ZUTATEN FÜR 6 – 8 PORTIONEN:

2 EL Rapunzel Kokosöl nativ

1 große Zwiebel, gewürfelt

Gewürze: 1 TL Kreuzkümmel, 1,5 TL Koriander,

3 gehackte Knoblauchzehen, 30 g gehackter Ingwer,

0,5 TL Chilipulver mittelscharf, 0,5 TL Kurkumapulver,

1 TL Garam Masala

200 g Rapunzel Chana Dal

(Kichererbsen, halbiert, geschält)

250 g Rapunzel Pizzatomaten

850 ml Rapunzel Kokosmilch

125 g Blattspinat, grob geschnitten

1 Zucchini, gewürfelt

1 rote Paprika, gewürfelt

4 Stangen Staudensellerie, geschnitten

1 EL Zitronensaft

200 g Mangopüree

Rapunzel Meersalz, Atlantik

Frischer Koriander, gehackt

Optional: Rapunzel Basmati Reis

ZUBEREITUNG:

Das Kokosöl in einem Topf heiß werden lassen und

die Zwiebel darin glasig schwitzen.

Dann den Kreuzkümmel, gemahlenen

Koriander, gehackten Knoblauch, gehackten Ingwer,

Chilipulver, Kurkuma und Garam Masala dazugeben

und kurz mit anschwitzen (Achtung, dass die

Gewürze nicht anbrennen!).

Jetzt die rohen Kichererbsen dazu, einmal unterrühren

und mit der Kokosmilch und den Pizzatomaten auffüllen.

Das ganze zum Kochen bringen und für ca. 45 Min.

köcheln lassen bis die Kichererbsen fast weich sind.

Das restliche Gemüse, Mangopüree und Zitronensaft

dazugeben und nochmals aufkochen.

Nun noch mit etwas Salz und gegebenenfalls

den anderen Gewürzen abschmecken und mit

gehacktem Koriander servieren.

Tipp: Dazu passt am besten Reis.

Guten Appetit wünscht Rapunzel Koch Ben!

25


Lebensmittel aus kontrolliert

biologischem Anbau

Ulrike Kling e. K.

Hawanger Straße 13

87734 Benningen

Tel.: 08331/982980

Fax: 08331/982981

www.naturkost-kling.de


Rinderbraten

ZUTATEN FÜR 3-4 PERSONEN:

1 kg Rindfleisch aus der Schulter

etwas Mehl

etwas Butter

2 Zwiebeln

6 Eßl. Aceto Balsamico Essig (Rapunzel),

200 ml Sahne (1 Becher)

1,5 Tassen Gemüsebrühe

ZUBEREITUNG

Das Rindfleisch im Mehl wenden und in einem Topf zusammen mit

der Butter anbraten. Das Fleisch aus dem Topf nehmen, salzen und

pfeffern.

Die Zwiebeln kleinschneiden, im Topf anschwitzen und mit dem

Balsamico Essig ablöschen. Zusammen etwas einkochen lassen.

Den Becher Sahne und die Gemüsebrühe zugeben und das Ganze

aufkochen.

Das Fleisch dazugeben und zugedeckt

ca. 2,5 Stunden im Topf

schmoren lassen.

Für eine schön

sämige Sauce,

die Zwiebelbrühe

am

Schluss noch

pürieren.

27


Partyservice – Metzgerei

www.metzgerei-greiff.de

Memmingen: Zangmeisterstr. 10

☎ 94 44 30

Kramerstr. 10, ☎ 4 98 51 86

Jahnstr. 7, ☎ 6 11 71

Babenhausen: Fürst-Fugger-Str. 9

☎ 0 83 33/13 47

Metzgerei und

Partyservice

in Memmingen

- denn Qualität ist

das beste Rezept.


REHKEULE

MIT BURGUNDERSAUCE

ZUTATEN:

Ca. 1 kg Rehkeule

4 EL Öl

2 Zwiebeln würfeln

100g Wurzelgemüse gewürfelt (Karotten, Sellerie, Petersilienwurzel)

50g Lauch in Ringe geschnitten

300 ml Burgunder

1 TL Honig

1 TL Thymian getrocknet

12 Wacholderbeeren

1 TL schwarze Pfefferkörner

1 TL Koriandersamen

Salz

ZUBEREITUNG:

Thymian, Wacholderbeeren, Pfefferkörner, Koriandersaat und 1 TL Salz

am besten im Mörser fein zerkleinern. Rehkeule damit rundum

einreiben. 3 EL Öl in einem großen Bräter erhitzen. Rehkeule darin bei

mittlerer Hitze auf beiden Seiten ca. 5 min anbraten und dann

herausnehmen.

1 EL Öl zum Bratfett geben. Die gewürfelten Zwiebeln und das

gewürfelte Wurzelgemüse darin bei mittlerer Hitze ca. 3 min anbraten.

Rehkeule auf das Gemüse legen. Mit Burgunder aufgießen und 1 TL

Honig zugeben und zugedeckt aufkochen. Die Rehkeule im vorgeheizten

Backofen bei 160°C auf der untersten Schiene 1,5 bis 2 Stunden

zugedeckt schmoren lassen. Nach ca. 1-1,5 Std. den Lauch dazugeben.

Fleisch herausnehmen und fest in Alufolie wickeln. Im ausgeschalteten

Backofen ruhen lassen. Den gesamten Bratensatz durch ein Sieb

passieren und mit Salz und Pfeffer und evtl.

Honig abschmecken. Zu süße Soße kann mit

Balsamico Essig abgerundet werden.

Halbe entkernte nicht zu feste Birnen

können in Rotwein, welcher mit Zimt

und Zucker gesüßt wurde, pochiert

werden. Die fertigen Birnen

können dann mit Preiselbeeren

oder Johannisbeergelee gefüllt

werden.

Dazu passen sehr gut Spätzle,

Semmelknödel und Blaukraut.

29


Restaurant „Weitblick“

Sebastian-Kneipp-Allee 7

87730 Bad Grönenbach

Telefon 0 83 34 / 53 46 5 00

info@allgaeu-resort.de

www.allgaeu-resort.de


Geschmorte Rinderbäckchen

Wer es nicht kennt, wird erstmal die Nase rümpfen und sich denken:

zähes, hartes Muskelfleisch – Die anderen können es dafür kaum

erwarten, bis die Bäckchen fertig sind.

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN:

4 Rinderbacken

4 Schalotten

¼ Sellerieknolle

1-2 Karotten

2-3 Knoblauchzehen

2 Esslöffel Tomatenmark

ca. ½ Liter Rotwein

ca. ½ Liter Rinderbrühe

etwas Portwein

Mehl

Butterschmalz

Zum Würzen: Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin, Lorbeerblatt

ZUBEREITUNG

Die Bäckchen parieren, d.h. die Haut und Sehnen außen herum

entfernen und je nach Größe in zwei oder drei Teile zerlegen. Mit Salz

und Pfeffer würzen und anschließend in Mehl wenden und dies wieder

gut abklopfen. Das Ganze in einen Bräter mit Butterschmalz geben

und rund herum goldbraun anbraten. Danach die Rinderbäckchen aus

dem Bräter nehmen und in einer separaten Schüssel aufbewahren. Das

Gemüse in Würfel schneiden. Das vorbereitete Gemüse, den Knoblauch

und die Schalotten im Bräter anbraten und mit Rotwein ablöschen. Das

Tomatenmark hinzufügen, kurz anrösten und mit Rotwein ablöschen.

Diesen Vorgang mehrmals wiederholen, bis der Wein fast aufgebraucht

ist. Nun die Rinderbrühe, den restlichen Wein und die Kräuter mit dazugeben

und einmal kurz aufkochen lassen. Die Rinderbäckchen wieder

in die Sauce legen, zudecken und im Ofen bei 150 Grad ca. 2 Stunden

schmoren. Mit einer Fleischgabel den Garpunkt prüfen. Wenn die Bäckchen

weich sind, diese aus der Sauce nehmen und mit Folie abdecken.

Die Sauce durch ein Sieb passieren und mit einem

kräftigen Schuss Portwein verfeinern.

Zum Schluss die Sauce einreduzieren

lassen.

Das allgäu resort wünscht Ihnen

viel Spaß beim Kochen und einen

guten Appetit.

31


Auto Königsberger

Schmiedbergstraße 3

87758 Kronburg/Illerbeuren

Telefon 08394/256, Fax 314

autokoenigsberger@t-online.de


HACKFLEISCH-KARTOFFEL-

SCHNECKEN

ZUTATEN:

Für die Fleischmasse:

400 g Hackfleisch

1 Zwiebel

Gehackte Petersilie

Peffer, Salz, Majoran

1 TL mittelscharfer Senf

1 EL Ketchup

1 Ei

4 EL Semmelbrösel

Für den Kartoffelteig

400 g Kartoffeln

400 g Mehl

1 Ei

Salz

ZUBEREITUNG:

Die Kartoffeln mit Schale bereits einige Zeit vorher kochen und

vollständig kalt werden lassen.

Die kalten Kartoffeln schälen und durch die Kartoffelpresse drücken.

Mit den restlichen Zutaten zu einem Teig kneten. Der Teig sollte sehr

fest werden. Falls nötig nochmals etwas Mehl dazugeben.

Zwiebel in Butter andünsten und mit allen Zutaten der Fleischmasse

zusammen mischen.

Die Arbeitsplatte mit Mehl

ausstreuen und den Kartoffelteig

rechteckig ausrollen.

Danach die rohe Fleischmasse auf

den Kartoffelteig

streichen und zu einer Roulade

aufrollen.

Die Roulade in Scheiben

schneiden und in der Pfanne

in Butter

anbraten.

33


88430 Rot an der Rot

Tel. 0 83 95 / 93 49 09


Seefelders Variante von Kalbsvögerl,

serviert mit Kartoffeln und Lust und

guter Laune

ZUTATEN:

4 dünne Kalbsschnitzel je ca. 150 gr.

1 Zwiebel

2 EL gehackte Petersilie

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

4 Scheiben Frühstücksspeck

3 EL Butter

150 ml trockener Weißwein

1 Semmel vom Vortag

50 gr. gekochter Schinken

1 Ei

1 Bio - Zitrone

2 EL Mehl

200 ml kräftige Fleischbrühe

Rouladennadeln

ZUBEREITUNG:

Schnitzel leicht klopfen, Semmel in kaltem Wasser einweichen, fest

ausdrücken, Zwiebel ohne Schale, Schinken fein hacken, mischen, mit

Semmel, Petersilie, Ei, Salz, Pfeffer, Muskat, abgeriebene Zitronenschale

würzen, durchkneten.

Die Schnitzel mit Speck belegen, mit Knödelmasse bestreichen und

aufrollen. Die Rouladennadeln feststecken.

Kalbsvögerl salzen, in Mehl wenden, in einer Schmorpfanne Butter

zerlassen, Rouladen bei mittelerer Hitze rundherum

ca. 10 Minuten hellbraun anbraten.

Brühe und Wein angießen, zugedeckt

bei schwacher Hitze ca 45 Min.

schmoren.

Sauce mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft

abschmecken, Rouladennadeln

entfernen, die Kalbsvögerl

mit der Sauce servieren.

Dazu rohe Kartoffelbällchen

ausstechen, al dente blanchieren

und in schäumender

Butter braten bis die Bällchen

weich sind.

Seefelders Gemüseempfehlung:

frischer Blattspinat oder

Schwarzwurzelgemüse. 35


Unterdorfstraße 31 • 87700 Memmingen

Telefon 0 83 31 / 8 25 37 • www.radl-stadl.de


Gefüllte Weinblätter

ZUTATEN:

1400 g Wasser

1 Glas Weinblätter, eingelegt (Abtropfgew. 340 g) abgetropft

1 Bund glatte Petersilie, ohne Stiele

100 g Zwiebeln, halbiert

200 g Rinderhack- oder Lammhackfleisch

100 g Rundkornreis, ungegart

30 g Butter, weich, in Stücken

20 g Biber Salçasi

1 TL Salz

2 TL Minze, getrocknet, gehackt

1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen (Cumin)

½ TL schwarzen Pfeffer, frisch gemahlen

1 TL Chiliflocken (Pul Biber)

½ TL Piment (optional)

20 g Olivenöl

ZUBEREITUNG:

Wasser aufkochen und währenddessen abgetropfte Weinblätter

gründlich unter fließendem Wasser abspülen und in eine Schüssel

legen. Kochendes Wasser über die Weinblätter in die Schüssel gießen

und 20 Minuten ziehen lassen.

Petersilie und Zwiebeln kleinschneiden. Rinder- oder Lammhackfleisch,

Reis, Butter, Biber Salcasi, Salz, Minze, Kreuzkümmel, schwarzen Pfeffer,

Chilipulver (wer mag Piment) zugeben und vermischen.

Weinblätter noch einmal unter fließendem Wasser abspülen und

abtropfen lassen.

Die abgetropften Weinblätter mit der matten Seite nach oben

ausbreiten, sodass der Stielansatz zur Kante der Arbeitsfläche zeigt.

Auf jedem Weinblatt 1-2 TL Hackfleischfüllung am unteren Rand

platzieren. Zunächst die untere Seite, dann Weinblätter an beiden

Seiten etwas einschlagen und wie eine Zigarre eng aufrollen.

Wasser in einen Topf geben und Garbehälter einsetzen. Weinblätter mit

der Naht nach unten dicht nebeneinander im Garbehälter verteilen und

mit 20g Olivenöl beträufeln.

Topf mit Deckel verschließen und Weinblätter ca. 40 Minuten garen.

Das Team vom

Radl-Stadl wünscht

guten Appetit!!

37

37


SCHLOSSWEIHER SAIBLING

ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN:

2 Saiblingsfilets

0,5 Pkt TK-Blattspinat

2 Portionen gekochte Talgiatelle

3 EL Butter

Sahne

2 Stck. Biozitronen

Kräutersalz, Meersalz, weißen Pfeffer, etw. Muskat

ZUBEREITUNG:

1. Fisch säubern und gut trockentupfen, mit Zitrone, Pfeffer und

Kräutersalz würzen. Spinat auftauen, Sahne zugeben und mit Muskat

und Pfeffer würzen.

2. Fischfilets in der Butter auf der Hautseite kross braten, nach

ca. 2 Minuten wenden und kurz schön braunbraten.

Darf nicht trocken werden!

3. Nudeln zum Spinat geben, vorsichtig mischen, evtl. etwas salzen und

pfeffern.

Mit dem Fisch anrichten

39


Bahnhofstraße 18a

87730 Bad Grönenbach

Hauptstraße 24

87764 Legau

www.fahren-mit-dorn.de

e-mail: info@fahren-mit-dorn.de


ALLGÄUER KÄSSPATZEN

ZUTATEN für 4 Portionen:

500 g Mehl

5 Eier

1/8 Liter Wasser

Etwas Salz

150 g Käse

(Allgäuer Emmentaler)

100 g Bergkäse

50 g Limburger Käse

3 große Zwiebeln

Butter

ZUBEREITUNG:

Die Zwiebeln schälen und in dünne halbe Ringe schneiden bzw.

hobeln. In reichlich Butter bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Je nach

Geschmack auch gerne etwas dunkler werden lassen.

Das Mehl in eine Schüssel sieben. Eier, Wasser und eine gute Prise Salz

hinzufügen. Traditionell wird der Teig von Hand geschlagen, kann aber

auch gerne mit einem Rührgerät bereitet werden. Je nach Konsistenz

mit Wasser oder Mehl nachhelfen. Sobald der Teig „Blasen schlägt“ ist

er fertig und kann noch etwas ruhen.

In der Zwischenzeit den Backofen, mit einer Auflaufform darin, auf ca.

80°C vorwärmen und einen großen Topf mit reichlich Wasser aufsetzen

und zum kochen bringen. Den gesamten Käse reiben und vermengen.

Das Wasser salzen.

Den Teig portionsweise in den Spätzlehobel füllen und die Spätzle ins

Wasser hobeln. Aufpassen, dass die Spätzle nicht am Boden des Topfes

festkleben. Sobald die Spätzle an der Wasseroberfläche schwimmen

noch ca. 30 Sekunden ziehen lassen. Dann mit einem Schaumlöffel die

Spätzle abschöpfen und in die

vorgewärmte Auflaufform geben.

Darauf eine Lage Käse

geben. Dies wird wiederholt,

bis der Teig verbraucht ist.

Zum Schluss die gebräunten

Zwiebeln auf den Kässpatzen

verteilen und nach belieben

würzen.

Dazu passt ein grüner Salat.

41


Kommen Sie zu

unserem neuen

Standplatz

vor dem

Schlummerland

MM/Amendingen

88416 Ochsenhausen

Telefon (07352)8351

www.erdbeeren-wiest.de

Spargel: April, Mai, Juni – Erdbeeren: Anfang Juni bis Ende Juli – Himbeeren: Anfang bis Ende Juli


GRÜNER SPARGEL-ERDBEER-SALAT

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN:

500 g Spargel, grün

500 g Erdbeeren

1 Schälchen Rucola

1 EL Pfeffer, rot

Balsamico

Zitronensaft

Mandel(n), gehobelt

Fett für die Pfanne

Honig

Zucker

ZUBEREITUNG:

Den grünen Spargel nicht schälen sondern die tockenen holzigen

Enden abschneiden und waschen. Nun die Stangen in ca. 3 cm lange

Stücke schneiden und 4 Minuten in der Pfanne erwärmen.

Die Erdbeeren waschen und von den Stielen befreien, halbieren und

leicht zuckern. Den roten Pfeffer im Mörser zerstoßen und zu den

Erdbeeren geben. Balsamico über die Beeren geben und ziehen lassen.

Den Rucola waschen, schleudern und auf einer Platte anrichten.

Den Spargel im Honig kandieren und mit Balsamico und Zitronensaft

ablöschen.

Den Salat mit den Erdbeeren und dem Spargel anrichten und mit den

gehobelten Mandeln bestreuen.

43

43


...auf Naturstein gebacken

mit unbehandelten Mehlen aus der Region

Landbäckerei – Konditorei

M. Habdank

Qualitätsbackwaren nach alter Tradition

Im Unterdorf 4 – 87700 Memmingen / Volkratshofen

Telefon 0 83 31 – 6 31 76

eMail: infobaeckerei-habdank.de

www.baeckerei-habdank.de


DINKEL-NUDELAUFLAUF

ZUTATEN:

500 g Dinkelnudeln

300 g Wammerl (gekocht)

1 Esslöffel Sonnenblumenöl

50 ml Sahne

100 ml Milch

100 ml Gemüsebrühe

1 mittlere Zwiebel

200 g Gouda (gerieben)

Salz, Pfeffer, Muskat

ZUBEREITUNG:

Habdank`s Dinkelnudeln 5-8 Minuten kochen und danach abgießen.

Die Zwiebel würfeln und in Öl leicht andünsten.

Das Wammerl ebenfalls in gleichmäßige Würfel schneiden und zu den

Zwiebeln geben. Mit Salz, Pfeffer, Muskat nach Geschmack würzen.

Mit Gemüsebrühe, Milch und Sahne ablöschen.

Alle Zutaten miteinander vermengen und in eine Auflaufform geben,

gleichmäßig verteilen und mit dem geriebenen Käse bestreuen.

Bei 190°C ca. 25 Minuten im Ofen überbacken.

Fotos & Layout: www.hornfischer.eu 45

45


Rupertus-Apotheke

Apothekerin Dagmar Lübeck

Ulrichstraße 4

87724 Ottobeuren

Tel. 08332/79624-0

Fax. 08332/79624-12

info@rupertus-apotheke.de

www.rupertus-apotheke.de


Kartoffelpfanne mit Spiegelei

ZUTATEN für 4 Personen

600 g kleine junge Kartoffeln, 1EL Olivenöl, 1 rote Paprikaschote, 150 g Zucchini,

200 g Champignons, 3 Frühlingszwiebeln, 1 EL Bratöl, 8 Eier, 2 EL Rapsöl, Salz,

Pfeffer, Paprikapulver, je 2 EL Gartenkräuter und Schnittlauchröllchen (frisch oder TK)

ZUBEREITUNG:

Die Kartoffeln waschen, trocken tupfen, in schmale Spalten schneiden. In eine verschließbare

Schüssel/Dose geben, 1 EL Olivenöl darüber träufeln, Deckel schließen

und durch Schütteln vermischen. Die Mischung auf einem Backblech verteilen und

bei 200° Ober- und Unterhitze etwa 20 Minuten backen.

Die Paprikaschote putzen, waschen und vierteln. Die Viertel in schmale Streifen

schneiden, die Zucchini in Stifte schneiden und die Champignons bürsten und in

Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen und in Röllchen schneiden.

1 EL Bratöl erhitzen, das Gemüse darin bei milder Hitze anbraten, zum Schluss die

Frühlingszwiebeln und die Gartenkräuter zufügen, mit den gebackenen Kartoffeln

vermengen, kräftig salzen und pfeffern.

1 EL Rapsöl in einer beschichteten Pfanne (kalt) mit einem Pinsel oder Küchenkrepp

verteilen, 4 Eier einschlagen und erst jetzt langsam erhitzen. Anschließend die weiteren

Eier, am besten in einer zweiten Pfanne, genauso braten und mit Salz, Pfeffer

und Paprikapulver würzen.

Die Gemüse-Kartoffelmischung auf Tellern verteilen, die Eier darauf anrichten und

mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Fertig in ca. 30 Minuten!

Tipp für besonders Eilige: statt frischem Gemüse und Gartenkräutern kann auch

eine toskanische TK-Gemüsemischung verwendet werden. Hier achten wir in der

leichten Küche darauf, dass der Mischung, außer Kräutern, kein Zucker oder Fett zugefügt

wurde. Es empfiehlt sich die Zutatenliste genau unter die Lupe zu nehmen!

Generell empfehlen wir das Öl und Fett genau abzumessen und nicht nach Augenmaß

zu dosieren.

Wenn Sie mehr Tipps zur

schlanken Küche

brauchen, melden

Sie sich gerne zu

einem unserer

Leichterleben-Kurse

an!

1 Portion enthält

395 kcal,

23 g Fett, 28 g

Kohlenhydrate,

19 g Eiweiß,

4 g Ballaststoffe,

436 mg Cholesterin

47

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!