27.03.2018 Aufrufe

Programm Schlachthof Wiesbaden - April 2018

Monatsprogramm April 2018 - Kulturzentrum Schlachthof Wiesbaden e.V. - ­seit 1994 kollektiv und unabhängig. Gegen Diskriminierung, Sexismus, Rassismus, Antisemitismus und Homophobie.

Monatsprogramm April 2018 - Kulturzentrum Schlachthof Wiesbaden e.V. - ­seit 1994 kollektiv und unabhängig.
Gegen Diskriminierung, Sexismus, Rassismus, Antisemitismus und Homophobie.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

IMPRESSUM

Kulturzentrum Schlachthof Wiesbaden e.V.

Seit 1994 kollektiv und unabhängig. Gegen Diskriminierung, Sexismus,

Rassismus, Antisemitismus und Homophobie

ADRESSE:

REDAKTION:

GESTALTUNG:

COVER:

MIT FÖRDERUNG VON:

Kulturzentrum Schlachthof Wiesbaden e.V.

Murnaustr. 1 (ehem. Gartenfeldstraße 57)

65189 Wiesbaden

fon 0611.97445-0

fax 0611.97445-20

info@schlachthof-wiesbaden.de

www.schlachthof-wiesbaden.de

Markus Göres, Dennis Peters, Carsten Roth,

Carsten Schack, Hendrik Seipel-Rotter, Philine Sykora,

Silvio Berlusconi

Hannes Altmeyer

Für das Cover konnten wir Helge Wagner gewinnen.

Schon seit vier Jahren schnipselt und klebt er Collagen

zusammen und steckt immer noch jedes Discounter-Blättchen

ein, das ihm in den Hausflur geschmissen wird. Ab Ende April

stellt er 7 seiner Arbeiten im Wiesbadener WAKKER aus. Die

Vernissage dazu ist am 26. April 19Uhr. www.facebook.com/

helge.wagner.7

Kulturamt der Landeshauptstadt Wiesbaden,

Hessisches Ministerium für Wissenschaft- und Kunst

(Murnaustr. 1 / Wiesbaden)

www.reservix.net

Alle Vorverkaufskarten gelten im gesamten RMV-Gebiet in allen RMV-Verkehrsmitteln in der 2.

Klasse als Fahrkarte am Veranstaltungstag zur Hinfahrt ab fünf Stunden vor Veranstaltungs

beginn und zur Rückfahrt bis Betriebsschluss.


EDITORIAL

Liebes Publikum,

Deutschland ist der viertgrößte Waffenexporteur der Welt. Beliefert auch

Länder, die sich gerade im Krieg befinden. Die Menschen in Europa

wenden sich zunehmend Nationalisten und Rechtspopulisten zu. Die

neue Regierung bekommt ein Heimatministerium und der AFD, die jede*r

Sechste wählen würde, vertraut man den aktuellen Umfragen, fehlen im

Koalitionsvertrag die Obergrenzen.

Statt physische Grenzen immer mehr zu befestigen, sollten wir

Abgrenzungen abbauen. Wechselseitige Kulturerfahrungen helfen

dabei. Unsere BOUNDLESS / grenzenlos Veranstaltungsreihe gibt die

Möglichkeit Musiker*innen aus aller Welt mit vielfältigen musikalischen

Prägungen fernab angelsächsischer Hörgewohnheiten kennenzulernen.

Musik ist eine Brücke. Sie funktioniert auch ohne gemeinsame

Sprachbasis. Viele Künstler*innen, die im Rahmen der Reihe

im Schlachthof gastieren, mischen traditionelle Einflüsse Ihres

Herkunftslandes mit anderen Stilen und schaffen so verbindenden

Elemente und Zugänge.

In gewisser Weise ist das die Vorwegnahme einer Gesellschaft, wie sie

sein sollte: Eine Gesellschaft, die kulturelle Eigenarten integrieren und

sich auf eine gemeinsame offene, freiheitliche Wertebasis berufen kann, in

der jeder Mensch Zugang finden kann.

Die BOUNDLESS Reihe ist nicht unser einziges Engagement im

Bereich Vielfalt und Teilhabe. Wir kooperieren seit Jahren mit vielen

Vereinen und Initiativen. Darunter zum Beispiel Viva con Agua (weltweite

Wasserprojekte), Rückenwind (Fahrräder für Flüchtlinge), Jüdische

Gemeinde Wiesbaden, Internationales Sommerfest Wiesbaden, Warmes

Wiesbaden (CSD, LGQ) oder auch die EVIM (Partys für Menschen mit

Beeinträchtigungen).

Kommende Konzerte der Boundless Reihe:

06.05. Hypnotic Brass Ensemble (Brass / Soul / HipHop)

14.05. Seun Kuti & Egypt 80 (Afrobeat)

30.05. Ebo Taylor (Highlife / Afro Funk)

Wenn auch kein Konzert, sei uns doch in diesem Zusammenhang noch

die Erwähnung auf Imaani Brown gestattet, der am 20.04. aus seinem

aktuellen Buch „Hallo Deutschland – Auf der Suche nach Heimat“ liest.

Im ersten Golfkrieg in Ahwaz im Iran geboren, wurde er als Sechsjähriger

von seinem Vater nach Europa geschickt und lebt heute als Autor und

Musikproduzent in Berlin.

Vielfalt und Teilhabe in Wiesbaden zu fördern wird auch vom Wiesbadener

Kulturbeirat erwartet. Dieser wird aktuell und noch bis zum 13. April

per Briefwahl gewählt und alle Wiesbadener*innen sind aufgerufen

sich zu beteiligen. Noch bis zum 10. April könnt Ihr die Wahlunterlagen

unter https://www.wiesbaden.de/kultur/kulturfoerderung/kulturbeirat/

kulturbeiratswahl.php anfordern. Auch der Schlachthof schickt zwei

Kandidaten ins Rennen. Hendrik Seipel-Rotter und Till Christmann findet

Ihr auf den spartenfreien Plätzen.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Euer Schlachthof Team


01.04.

SO / BEGINN 23:00 / AK 6,00 €

NIGHTCRAWLING #73

Schwarzes Ostern im KESSELHAUS auf 2 Floors

Seit über zehn Jahren gehört die

Nightcrawling zu den Party-

Klassikern im Schlachthof und ist

einer der Fixpunkte der schwarzen

Szene in Rhein-Main. Während

Resident-DJ Marc Urban im

Kesselhaus für den beliebten und

bewährten Mix aus Electro, Wave,

Industrial & Goth-Pop sorgt, bietet

die kleine Lounge als 2nd Floor

einen Platz für Clubatmosphäre,

Experimente und Underground-

Klänge.

02.04.

MO / EINLASS 19:00 / AK 20,00 € / VVK 15,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

NE OBLIVISCARIS / SPECIAL GUESTS:

ALLEGAEON / VIRVUM

Metal Konzert im KESSELHAUS

Nachdem die Prog-/Death-Metaller

Ne Obliviscaris ihre bereits für

Ende letzten Jahres geplante

Europa-Tournee absagen mussten,

kommen sie nun zurück, um ihr im

Herbst erschienenes, drittes Album

„Um“ endlich auch hierzulande

vorzustellen. Symphonische

Arrangements, Gitarrenfrickelei,

tiefe Growls, all das beherrscht

das Melbourner Quintett perfekt.

Nicht zuletzt Freund*innen von

Nightwish oder In Eternity dürfen

hier beherzt zugreifen. Rund

wird der Abend durch die erst

kürzlich bestätigten Allegaeon

aus Denver, Colorado, die sich

einem modernen, melodischen

Deathmetal verschrieben haben

und die Zürcher Todesmetaller von

Virvum.


MI / EINLASS 20:00 / AK 20,00 € / VVK 16,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

04.04.

THE BABOON SHOW

Punk Rock Konzert in der HALLE

The Baboon Show aus

Schweden sind schon lange kein

Geheimtipp mehr und haben sich

in den vergangenen Jahren durch

ihre unfassbar guten Liveauftritte,

egal ob als Headliner oder auch im

Vorprogramm der Donots, Pascow

oder der Toten Hosen, einen

beachtlichen Bekanntheitsgrad

und einen ausgezeichneten Ruf

erspielt. Auch ihr jüngstes Album

„Radio Rebelde“ hat das Zeug

dazu, umstandslos ein Klassiker zu

werden. Große Grooves und starke

Refrains wechseln mit ruppigen

Punk-Stompern, die Produktion

unter der Ägide von Hives-

Produzent Pelle Gunnerfeldt tut ihr

Übriges.

DO / EINLASS 19:00 / AK 20,00 € / VVK 16,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

05.04.

SOUNDS & SIGHTS NO. X: HANNAH EPPERSON

Neo-/Post-Klassik Konzert im MUSEUM WIESBADEN

Vorsichtig tastet sich die in

Salt Lake City geborene, in

Vancouver aufgewachsene und

in New York lebende Hannah

Epperson an jeden ihrer Songs,

flüstert, loopt, zupft. Versteckt

sich abwechselnd hinter ihrer

Violine oder ihrer blonden Mähne,

lässt ihren Schlagzeuger den

Mittelpunkt einnehmen, um dann

plötzlich hervor zu treten. Hannah

Epperson ist weit mehr als die

„ruhige“ Geigenvirtuosin, als die

sie an anderem Ort avisiert worden

ist. Alle ihre Songs existieren in

einem klassischen wie in einem

Pop-Format und entfalten eine

fesselnde Dynamik. Es ist also nur

konsequent, dass Epperson beide

Varianten in einem zweiteiligen

Album-Projekt namens „Slowdown

/ Upsweep“ veröffentlicht.

Nach dem Release des Albums

„Upsweep“ im September 2016,

erschien diesen Februar mit

„Slowdown“ der zweite Teil der

Reihe.

Bestuhlt bei freier Platzwahl


05.04.

DO / EINLASS 19:00 / AK 20,00 € / VVK 16,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

SOOKEE / JENNIFER GEGENLÄUFER

Rap Konzert in der HALLE

Mortem & Makeup Tour 2017 -

Sookee bleibt die umtriebige

Rapperin, Aktivistin, Feministin,

Referentin und Workshop-

Leiterin, als die wir sie schon

immer verehrt haben. Seit

2003 dabei, ist sie ein fester

Bestandteil der intellektuellen,

linken, kritischen, feministischen,

queeren Conscious-Rap Szene:

„Hip Hop ist durchzogen von

merkwürdigen und wirkmächtigen

Geschlechterbildern, die eng mit

der Glorifizierung von neoliberalen

Selbstinszenierungen verbunden

sind. Mir erschien das immer

unangemessen und verkürzt.“,

sagt sie. Wem das zu didaktisch

klingt, ist blöd, mal ganz abgesehen

davon, dass ihre Musik ebenso

stark ist und für sich selbst

spricht. Sie bewegt sich zwischen

experimentellem Dancefloor und

Dubstep. Den Abend eröffnet

wiederum Jennifer Gegenläufer.

Eine Spitzenpaarung! Besser geht

es nicht!

Ersatztermin für den 26.05.2017

& 07.09.17. Karten behalten ihre

Gültigkeit, können aber auch an

den VVK Stellen an denen sie

erworben wurden, zurückgegeben

werden.

06.04.

FR / EINLASS 19:00 / AK 22,00 € / VVK 18,00 € (ZZGL.

GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

FINDLAY / THE CRISPIES

Indie-Rock / Garage-Pop Konzert im KESSELHAUS

Live 2018 - Natalie Rose Findlay,

25, entstammt jener Linie starker

Frauenstimmen, der nicht zuletzt

Alison Mosshart von The Kills oder

PJ Harvey angehören. Ihr unlängst

veröffentlichtes Debütalbum

„Forgotten Pleasures“ ist eines

der Kontraste, eines, das innere

Welten in starken Farben veräußert.

Eines, auf dem schroffe Texte

neben melancholischen Pianos

stehen, funkelnder Synth-Pop

neben hinreißendem Garagerock,

filmisches Pathos neben

knarzenden, dem Blues entlehnten

Gitarren. In einem Wort, Findlay

gelingt es ein ums andere Mal

Abgründiges mit Leichtem zu

versöhnen und ist unterm Strich vor

allem eine großartige Sängerin.


FR / EINLASS 18:30

06.04.

AUSVERKAUFT! - JENNIFER ROSTOCK /

BLACKOUT PROBLEMS

Elektro / Punk / Pop Konzert in der HALLE

Best Of Tour 2018 - Dass Jennifer

Rostock das zehnjährige Jubiläum

schaffen würden, hätten anno

2007 nicht einmal wohlwollende

Wohlwoller aus der Glaskugel

orakelt. Nun heißt es farewell, denn

dies für längere Zeit erst einmal

die letzte Tour der Band sein,

wie sie unlängst hat verlautbaren

lassen. Letzte Chance also bis

auf Unbestimmt, sie noch einmal

gebührend zu feiern!

FR / BEGINN 23:00 / AK 6,00 €

06.04.

Bassface Sascha (Lo Down Deep

/ Serial Killaz / Smokin’ Drum )

und Franksen (KIB, Sidechain

Music) an den Turntables, MC

Markie J (Dutty Dubz) und

Shadow MC (Royal Rumble) am

Mic: Das heutige Lineup setzt

auf die Liebe! Die Liebe zum

Sound und zur Knietief-Massive.

Knietief-Family-Get-Together! Seit

den frühen Tagen kennen sich die

vier Protagonisten dieser Nacht.

Ungezählte Partys sie gemeinsam

KNIETIEF IN BEATS

Drum’n’Bass Party im KESSELHAUS

gerockt mit tonnenschweren

Bässen, Rhymes und den

heißesten Dubplates im Gepäck.

Und auch heute reist die erfahrene

‚Vier Gewinnt‘-Truppe an, um euch

mit D und B aus allen verfügbaren

Kanonen zu befeuern. Wird groß!


07.04.

SA / BEGINN 11:00 / EINTRITT FREI

DER FLOHMARKT - OPEN AIR

Trödel & Essen mit Programm - der Flohmarkt am WASSERTURM

Seit über 20 Jahren bei uns fester

Progammpunk: Der Flohmarkt.

Auch 2018 steht der Trödel (quasi

die Urmutter allen Recyclings)

im Zentrum des Marktes, doch

auch alternative gewerbliche

Händler*innen werden ab sofort

zu finden sein - ebenso wie ein

regelmäßiges Angebot an Essen &

Trinken, vom süßen Snack bis zum

Bio-Burger. Dazu gibt es natürlich

Musik von wechselnden DJs. Und

unsere Freunde von „Kultur Im Park“

steuern viele Programmpunkte

bei: Regelmäßige Angebote &

Bespaßung für Kinder, kleine

Workshops oder auch gelegentliche

Walking Acts mit und ohne Gänse.

Hier findet ihr bereits die Flohmarkt

Termine des restlichen Jahres:

05.05.2018, 02.06.2018,

07.07.2018 (plus Kindersachen-

Flohmarkt),04.08.2018 (plus

Kindersachen-Flohmarkt),

01.09.2018,06.10.2018


Der Flohmarkt findet am Wasserturm

statt – Parken bitte auf dem

Parkplatz „Salzbachaue“ zwischen

Bahnhof und Kulturpark (Achtung:

kostenpflichtig!). Wie gehabt gilt:

Eine Voranmeldung ist erforderlich.

Anmeldung und Info via E-Mail an

flohmarkt@schlachthof-wiesbaden.

de - ihr bekommt dann per Mail

eine Zusage oder Absage! 3 Meter

kosten 20,00 €. Aufbaubeginn ab

10:00 Uhr

07.04.

SA / EINLASS 19:30 / AK 13,00 € / VVK 10,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

PTTRNS

Elektro / Krautrock Konzert im KESSELHAUS

„‘Der Zweck der Revolution‘,

so wurde festgestellt, ist die

Abschaffung der Angst‘. Jede

Zuversicht für die Zukunft muss

dabei unter den Bedingungen

einer Vergangenheit verstanden

werden, die auf zukünftige

Möglichkeiten und Zweifel einwirkt,

künftige Handlungsräume anzeigt

und sich in jedes künftige Handeln

als dessen Zeitlichkeit einträgt.“

So die Präambel zum kommenden

Album einer unserer All-Time-

Lieblingsbands, PTTRNS. Das ist

der Horizont, unter dem die Gruppe

die Möglichkeiten von Popmusik

auf „Material und Geschichte“, das

mit Andreas Spechtl (Ja, Panik,

Sleep) in einem langen Berliner

Sommer 2017 aufgenommen und

produziert wurde, auslotet. Und

dabei ziemlich funky und exzessive

Liveshows spielt. Dub, Krautrock,

Indierock, nennt es, wir ihr wollt,

dies und mehr hinterlässt hier seine

Spuren.


OPEN AIR

IM KULTURPARK SCHLACHTHOF

TICKETS AN ALLEN BEKANNTEN VVK-STELLEN UND

UNTER WWW.SCHLACHTHOF-WIESBADEN.DE


07.04.

SA / BEGINN 23:00 / AK 6,00 €

Bei der Let‘s Go Queer!

treffen sich Schwule, Lesben,

Transgender, Bi-, Trans- und

Intersexuelle sowie Queers. Und

genauso bunt und offen wie

die sexuelle Vielfalt der Gäste,

präsentiert sich auch der Musikmix:

Pop-Hits der 80er treffen auf (Gay-)

Dance-Classics der 90er, R’n‘B-

Sounds der 00er und aktuellstem

Shit.

08.04.

LET‘S GO QUEER!

LGBT & Friends Party im KESSELHAUS

Eine mögliche Playlist könnte so

aussehen: Die Antwoord • Katy

Perry • Madonna • Hercules &

Love Affair • Dua Lipa • Missy

Elliott • Peaches • Le Tigre • The

Weeknd • RuPaul • The Knife •

Rihanna • Alma • The Blaze

Der Abend ist eine Kooperation mit

Warmes Wiesbaden e.V.

SO / EINLASS 16:00 / AK 18,00 € / VVK 14,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

SO / EINLASS 19:30 / AK 18,00 € / VVK 14,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

JAN PHILIPP ZYMNY -

„KINDER DER WEIRDNESS“

Doppel-Soloshow: „Kinder der Weirdness“ im KESSELHAUS

Jan Philipp Zymny, geboren

1993 in Wuppertal, ist einer der

bekanntesten Nachwuchsstars

der Poetry-Slam-Szene. Nachdem

er im Jahr 2010 im Internet

erstmals mit dem Thema Poetry

Slam konfrontiert wurde, stellte

sich Zymny ohne Workshop,

Vorwissen oder Warnung einfach

auf eine Slam-Bühne und nahm

ob des Erfolges noch im selben

Jahr an den deutschsprachigen

Meisterschaften teil. Im November

2013 wurde er schließlich zum

deutschsprachigen Meister im

Poetry Slam gekürt. Sein nach

eigenen Angaben größter Erfolg

ist es allerdings, die Einladung zum

RTL Comedy Grand Prix abgelehnt

zu haben. Seine neue Show

„Kinder der Weirdness“ behandelt

die Seltsamkeit an sich und stellt

all die großen Fragen wie: „Hä?“,

„Was...ich...Warum?“ und „Wie sind

Sie hier herein gekommen?“

Wegen der großen Nachfrage

machen wir gleich zwei Shows mit

Jan Philipp Zymny. Einlass ist um

16:00 Uhr zur Frühvorstellung, um

19:30 Uhr zur Spätvorstellung.

Bestuhlt bei freier Platzwahl.


ARTISTS

DI / EINLASS 19:30 / AK 14,00 € / VVK 11,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

10.04.

BANDCHECK

#3

THE HEMPOLICS

Dub / Reggae / HipHop Konzert im KESSELHAUS

Die Hempolics aus London

versetzen Roots-Reggae,

freundlichen Hooks und dicke

Bässe mit einer Prise Fernweh, wie

man es ähnlich vielleicht nur von

Acts wie Fat Freddy’s Drops kennt.

Dabei erschaffen sie einen Sound,

der zugleich rückwärtsgewandt und

sehr modern ist. Grippa Laybpurne,

der Kopf der Band, bringt seine

jahrelange Studioerfahrung mit

internationalen Acts wie Matafix

oder Faithless nun in sein eigenes

Projekt ein. Und arbeitete er seit

2010 an Material für das erste

Album „Kiss, Cuddle & Torture

Vol. 1“, das im letzten Oktober

erschienen ist. Kein Wunder, dass

ihre erste Single „Serious“ gleich

auf Platz 1 der UK-Reggae-Charts

einstieg. The Hempolics haben

schlicht einen hochinfektiösen

Mash-up aus Reggae, Electro,

HipHop, Soul, Rock und Pop

ersonnen.

MI / EINLASS 19:30

11.04.

MILDE SORTE

Vier-Gang Menü im KESSELHAUS

Dort, wo sonst zu Metalcore von

der Bühne gesprungen wird oder

die Nächte durchtanzt, übernimmt

Küchenchef Marc Stöver nicht

nur die Verantwortung für die

Speisen der 158. Milden Sorte,

er bringt auch höchstpersönlich

die Plattenteller zum Drehen und

sorgt somit für ein ganzheitliches

Genusserlebnis der besonderen

Art.

Anfrage/Anmeldung stets unter

www.diehofkoeche.de


12.04.

DO / EINLASS 18:30

SCHLACHTHOF-FILM DES MONATS SPECIAL:

AUSVERKAUFT! - WILDES HERZ

(D, 2017, 90 min, OV, R: C. Hübner & S. Schultz) - 91. Teil der Filmreihe

im MURNAU FILMTHEATER

Ein kleines Dorf in den Weiten

Mecklenburgs. Geprägt vom

politischen Wandel der letzten

Jahrzehnte ist hier eine Band

entstanden, die etwas zu sagen

hat und das sehr laut. Feine

Sahne Fischfilet um Sänger Jan

„Monchi“ Gorkow ist heute eine

der erfolgreichsten Punkbands in

Deutschland und in den Augen

des Staatsschutzes „Vorpommerns

gefährlichste Band“. Mit funkelnder

Radikalität stellen sich Monchi,

Olaf, Christoph, Kai, Köbi und

Max gegen Nazis, Leerstand

und Wendeverliererfrust. Ihre

Musik ist voller Aufruhr und so

kompromisslos wie Poesie nur

sein kann. Der Schauspieler und

gebürtige Mecklenburger Charly

Hübner erzählt die Geschichte

dieses jungen und wilden

Lebens zwischen stürmischem

Punk-Furor und energischem

Lokalpatriotismus, zwischen Rock

am Ring und wellenschlagender

Wahlkampftour und erschafft das

so intime wie mitreißende Porträt

eines jungen Musikers, der sich mit

großem Herzen und noch größerer

Klappe gegen den Rechtsruck

stemmt. Charly Hübner begibt

sich als Regisseur auf eine sehr

ehrliche und humorvolle Reise

mitten ins wild schlagende

Herz einer aufgewühlten

Region zwischen Verlierern

und Gewinnern, zwischen

Rückschlägen und tanzenden

Triumphen.

12.04.

DO / EINLASS 19:00 / AK 25,00 € / VVK 20,00 € (

ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

GRANDBROTHERS

Piano / Experimental Konzert in der RINGKIRCHE

Erol Sarp und Lukas Vogel alias

Grandbrothers sind Grenzgänger.

Sie loten die Grenzen dessen aus,

was mit einem Klavier – in ihrem

Fall einem Konzertflügel - möglich

ist. Die Kombination aus Sarps

Piano-Spiel und Vogels Gespür für

den Aufbau aufregend komplexer

Mechaniken, mit denen er das

Instrument seines Gegenübers

bearbeitet, eröffnet insbesondere

im Konzert Klangräume, die man

so zuvor noch nicht gehört hat.

Auf der Bühne widmet sich Sarp

der Klaviatur, während Vogel

die Klänge seines Partners in

Echtzeit samplet, mit Effekten

belegt und mit selbstgebauten

elektromechanischen Hämmern

die Saiten und Korpus des Pianos

physikalisch manipuliert. Kein

Wunder, dass ihre Musik unlängst

als „Chirurgie am offenen Herzen

eines Konzertflügels” beschrieben

wurde. Groß. Und in der Ringkirche

perfekt aufgehoben.

Bestuhlt bei freier Platzwahl


FR / EINLASS 19:00 / AK 17,00 € / VVK 13,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

13.04.

TERA MELOS / HEADS.

Math-Rock / Punk-Jazz Konzert in der KREATIVFABRIK

Viel zu lange war es still um das

Trio aus Sacramento, Kalifornien,

doch mit ihrem aktuellen Album

„Trash Generator“ kehren Tera

Melos nicht nur zurück ins

Gedächtnis ihrer Fans, sondern

auch auf die deutschen Bühnen.

Fast fünf Jahre hatte man von

der experimentellen Indierock-

Formation nichts mehr gehört.

Zuletzt veröffentlichten sie mit

„X’ed Out“ 2013 einen Math-Rock-

Geniestreich, der in Europa leider

sträflich unbemerkt blieb. Auch

ihre letzten Live-Aktivitäten in den

hiesigen Gefilden liegen weit in

der Vergangenheit. Nun kommen

Tera Melos nach Deutschland von

denen wir nicht weniger erwarten

als verschachtelte, zuweilen

sperrige Psychedelica, gebrochene

Takte und jazzige Improvisationen.

Den Abend eröffnen Heads. aus

Berlin.

FR / EINLASS 19:00 / AK 35,00 € / VVK 28,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

13.04.

SELIG

Rock Konzert in der HALLE

„Kashmir Karma“ Tour 2018 -

Anfang 1994 legten Selig, die

Newcomer aus Hamburg, mit

ihrem selbstbetitelten Debütalbum

einen erstaunlichen Schnellstart

hin und schenkten Freund*innen

organischer Rockmusik so

großartige Evergreens wie „Ohne

Dich“, „Sie hat geschrien“ oder

„Mädchen auf dem Dach“. Selig

lieferten drei Alben-lang den

poetischen Soundtrack für die

Grunge-Generation der 90er und

wurden für ihre energetischen

Hippie-Metal-Shows gefeiert

wie kaum eine andere Band der

Republik. Nach einer zehnjährigen

Pause kehrte die Band um Jan

Plewka schließlich 2009 zurück

und brachte bis heute vier weitere

vielbeachtete Alben heraus, zuletzt

„Kashmir Karma“ das sich in

gewisser Weise auf ihre einstigen

Hippie-Wurzeln rückbesinnt.. Ein

Kreis schließt sich. Und wir dürfen

Selig erneut bei uns begrüßen.


13.04.

BEGINN 20:00 / AK 15,00 € / VVK 12,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

TREIBHOLZ VII - LAWN OF THE SYLVAN SPIRIT

Psy / Trance Party im KESSELHAUS

Die Kolleg*innen von Unterholz

schicken zum siebten Mal ihr

Treibholz zu uns rüber. Mit einem

Lineup, das oben schwimmt.

Auf dem Mainfloor spielen nicht

weniger als folgende Acts, die

wir hier auf oldschoolige Weise

ankündigen wollen: Doehm -

Live (Forest Freaks Records /

Litauen) / Achy & The Pixie - Live

(Unterholz / Dänemark) / Corka’An

(Psy-fi / Niederlande) / Dragon

Master (Unterholz / Deutschland)

/ Dopamine (Dream Crew

Project / Unterholz / Dänemark) /

Krypt.Kid (Unterholz / Psyarmy

/ Deutschland) / Hobbit a.k.a.

Psyinsekt (Synapsenterror /

Deutschland). Auf dem zweiten

Floor, der Kesselhaus-Box, die

heute zur Zen Lounge wird, geben

sich wiederum diese Player die

Ehre: Doktor Fluffy ( Synaptic

Eclipse / Deutschland) / Rausch

Gift (Unterholz / Psyarmy /

Deutschland) / Aquatone (Psy-fi

/ Niederlande) / Moni Dubslut

(Technoküche / Radio Rheinwelle

/ Deutschland) Schlafcola (

Mach mal langsam / Unterholz /

Deutschland). Ein Spaß für die

ganze Familie.

14.04.

SA / BEGINN 22:00 / AK 8,00 € / VVK 6,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

80-90-00

80er/90er/00er Party in der HALLE und im KESSELHAUS

Die 80-90-00. Unsere liebste Party

für intensives Abspacken. Das

Tschernobyl der Tanzabende. In

der Halle toben die 80er, 90er und

00er und mitten drin der feiernde

Mob. Ist das schon das Ende der

Kultur? Geht too much Party? Wo

ist mein anderer Schuh geblieben?

Das sind so Fragen…


SO / EINLASS 19:00 / AK 16,00 € / VVK 13,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

15.04.

WILL VARLEY / SÉAN MCGOWAN

Folk / Antifolk / Singer-Songwriter Konzert im KESSELHAUS

Licht und Schatten Tour

2018 – Vor 22 Jahren statten

drei Hamburger Freunde

ebenso dreschlustigen wie

melodievernarrten Ska-Punk mit

deutschen Texten aus. Die Wut

steht ihnen gut. Marcus Wiebusch,

Reimer Bustorff und Torben

Meissner verankern sich in der

hiesigen Punk-Szene schnell als

guter Konter auf die Mighty Mighty

Bosstones. Dort reift Meissner,

nachdem die beiden Kumpels

Richtung Kettcar abbiegen, mit

Rantanplan zu einem Fixpunkt

des Underground, auf den man

sich stets verlassen kann und

der bei allen Richtungs- und

Personalwechseln, die mit den

Jahren kamen, das Urvertrauen

reiner Motive in sich trägt:

Ehrlichkeit, Geradlinigkeit,

überzeugte Kantigkeit. Und

aufrichtiger Hass, wo es Not tut.

Heuer gastieren sie zum ca. 20.

Mal im Schlachthof. Rantanplan –

ein Nordlicht, das an beiden Enden

brennt! Der Wahnsinn.

DI / EINLASS 19:00

17.04.

AUSVERKAUFT! - NOEL GALLAGHER‘S HIGH

FLYING BIRDS / BLOSSOMS

Britpop / Indie-Rock Konzert in der HALLE

Zu Unrecht ein wenig

untergegangen, wie wir finden,

„Melancholia Hymns“, das jüngste

Album der Londoner Arcane

Roots. Das mag mit unserem

Faible für melancholische Hymnen

zusammenhängen, vielleicht aber

auch mit dem Album, das so ganz

anders klingt als sein Vorgänger,

das nämlich auf Basis elektronisch

erzeugter Klanglandschaften

ihre Gitarren erst so richtig zum

Leuchten bringt. Die Live natürlich

auch weiterhin ihren Bandsound

dominieren. Zurecht wiederum

waren sie in den letzten Jahren

mit Muse, Biffy Cliro und auch

Evanescence unterwegs. Heute

werden sie unterstützt von dem

überzeugten Schnurrbart-Träger

und vormaligen Reuben-Frontmann

Jamie Lenman.


17.04.

DI / EINLASS 19.30 / AK 16,00 € / VVK 13,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

MR WOODNOTE & ANDY V

Beats / Dub / Loops / Drum’n’Bass Konzert im KESSELHAUS

Einem größeren Publikum

bekannt wurde der nach Bristol

umgesiedelte Australier Mr.

Woodnote als kongenialer

Featured Artist von DubFX.

Abermilliarden Menschen haben

sein großartiges, rhythmisches

Saxophon in zahlreichen dieser

Features gesehen und gefeiert.

Seine Wurzeln aber liegen auf den

Straßen, genauer gesagt: bei Live-

Shows, improvisiert um Saxophon,

Loopstation und ein paar Beats.

Und das so derart funky, dass es

einem die Freudentränen in die

Augen treibt. Heute Abend hat

sich der Mann den aus Melbourne

stammende Andy V, ebenfalls als

weltreisender Partner von Dub

FX bekannt, zur gemeinsamen

Performance eingeladen. Wir sind

gespannt, was wir erwarten dürfen!

18.04.

MI / EINLASS 19:30 / AK 19,00 € / VVK 15,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

A PLACE TO BURY STRANGERS

Psychedelic / Rock / Avangarde Konzert im KESSELHAUS

Mit A Place To Bury Strangers

kommt eine der vielleicht freiesten

und experimentierfreudigsten

Rockbands der letzten Jahre

endlich in den Schlachthof. Und

das mit ihrem neuen Album

„Pinned“ auf dem die Band um

Effektpedalebauer und Soundfrickler

Oliver Ackermann erneut

apokalyptische Soundscapes auf

Ruinen türmt, dass es eine Art hat.

Exzessiv, intelligent und nicht zuletzt

dank der neuen Schlagzeugerin

(und zweiten Stimme) Lia Simone

Braswell um eine ganze Dimension

erweitert. Wir freuen uns sehr und

sind gespannt, ob die Band es live

wohl durchhalten wird, auch einmal

unbearbeitete Gitarren durch die

Verstärker zu schicken. So oder so,

ganz großes Kino!

Bitte die Hinweise zum Ticketing/

Vorverkauf im Netz beachten.


DO / EINLASS 19:00 / AK 32,00 € / VVK 26,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

19.04.

RENÉ MARIK: ZEHAGE! - BEST OF PLUS X

Der Maulwurfn kehrt zurück! - Puppenspieler-Comedy in der HALLE

René Marik lässt seine Puppen in

Rollen schlüpfen, die an Virtuosität

und Lebendigkeit unübertrefflich

sind. Mit seinem Programm:

„ZeHage – Best of plus X“ tourt

René Marik 2017 erneut mit seinen

Spielfiguren, allen voran natürlich

Maulwurfn, dem Frosch Falkenhorst

und Kalle, dem Eisbären.

Angefangen hatte alles vor rund

zehn Jahren mit ein paar Videos, die

Marik mit einfachsten Mitteln bei

einer seiner Shows aufnahm und

auf YouTube stellte. Der Maulwurfn

wurde zu einem viralen Phänomen.

Was dann folgte, ebnete den

Weg für eine neue Sparte im

Genre Comedy: Puppenspiel

für Erwachsene: „Würde Helge

Schneider die Muppet-Show

übernehmen und Kurt Schwitters

als Autor einstellen, dann dürfte

ungefähr das herauskommen,

was René Marik mit seinen

Handpuppen veranstaltet. .... Die

Minidramen, die er mit seinen

Puppen aufführt, sind allerdings

durchweg hinreißend“, stand

anderenorts zu lesen. Dem

möchten wir uns ausdrücklich

anschließen.

Bestuhlt bei freier Platzwahl

DO / EINLASS 19:30 / AK 19,00 € / VVK 15,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

19.04.

DIE NERVEN / VISAYA

Indie-Rock / Post-Punk Konzert im KESSELHAUS

Fake Tour April 2018 – Am 20.04.

veröffentlicht die „am miesesten

gelaunte Rockband, die dieses

Land momentan zu bieten

hat“ (Die Zeit) ihr neues Album

„Fake“. Und spielt hier und heute

gewissermaßen ihre vorgezogene

Releaseparty „Mit Abstand hat

uns kein Album so viel abverlangt

wie dieses hier und wir können

kaum erwarten es auf Euch los zu

lassen“, sagen Die Nerven selbst

über das Werk. Wir konnten es bis

dato noch nicht hören, freuen uns

aber umso mehr, dass die Band um

Julian Knoth (Gesang, Bass), Kevin

Kuhn (Schlagzeug) und Max Rieger

(Gesang, Gitarre) neben all ihren

anderen Projekten, Theaterarbeiten,

Soloalben die Zeit gefunden hat,

drei Jahre nach dem großen „Out“

das nächste Album fertigzustellen.

Den Abend eröffnen Visaya.


19.04.

DO / EINLASS 20:00 / AK 6,00 - 8,00 €

Wer sich mit Punkrock in Ex-

Jugoslawien, bzw. den diversen

Nachfolgestaaten beschäftigt,

kommt an Atheist Rap aus Novi

Sad nicht vorbei. Als eine der

erfolgreichsten Punkrockbands

Serbiens, gründete sich offiziell

im Jahr 1989, bestehen seitdem

ununterbrochen fort und sind

aus Balkan-Punk-Szene nicht

mehr wegzudenken. Musikalisch

dominiert auf ihren bisherigen

Studioalben melodiöser Punkrock

ATHEIST RAP

Punk-Rock Konzert im SABOT

mit mehrstimmigem Gesang, wobei

auch Ska-, Reggae-Einflüsse

auszumachen sind. Aufgrund der

humorigen, meist serbischen Texte,

firmiert die Musik von Atheist Rap

gelegentlich auch als „Happy

Punk“. Dies sollte aber nicht

darüber hinwegtäuschen, dass es

sich im Falle von Atheist Rap um

eine, auch textlich, politische und

sozialkritische Band handelt.

20.04.

FR / EINLASS 19:00 / AK 13,00 € / VVK 10,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

IMAANI BROWN PRÄSENTIERT:

„HALLO DEUTSCHLAND -

AUF DER SUCHE NACH HEIMAT“

Lesung im KESSELHAUS

Imaani Browns Buch „Hallo

Deutschland – Auf der Suche

nach der Heimat“ ist im März

im Heyne Verlag erschienen, er

stellt es auch bei uns vor: „Ich

muss fünf gewesen sein, als ich

meine erste Leiche sah. Ein Jahr,

bevor ich das Land verließ. Es

war ein Mann mittleren Alters. Er

lag zwischen Steinen und Schutt,

zwischen den Ruinen seines

Hauses in Abadan, im Iran. Der Tod

war allgegenwärtig. Man konnte

seinen Atem im Nacken spüren.“

So beginnt der Roman, der einige

existenzielle Fragen aufwirft: Imaani

Brown erzählt von Flucht und

Entwurzelung. Von Schmerzen,

Angst und Enttäuschung. Aber

auch von Zuversicht, Liebe und

Glück.

Imaani Brown wurde 1980, im

ersten Golfkrieg, in Ahwaz, Iran

geboren. Nachdem sein Cousin

1986 zum Militär eingezogen

wurde und starb, beschloss

Browns Vater, seinen Sohn mit

einem Schleuser nach Norwegen

zu schicken. Brown, damals sechs

Jahre alt, landete in Frankfurt

und kam in ein Waisenhaus. Er

lebt heute in Berlin, ist Autor,

Musikproduzent und arbeitet

nebenher als DJ.

Bestuhlt bei freier Platzwahl


FR / BEGINN 22:30 / AK 6,00 €

20.04.

GOEAST PARTY

Party zum goEast Filmfestival im KESSELHAUS

Herrlich, schon ist wieder

goEast -Zeit. Und damit auch

wieder goEast Party Zeit. Denn

wie jedes Jahr, gibt es auch in

diesem Jahr eine wunderbare

Party, selbstredend mit DJ

Janeck an Bord. Wir erwarten

eine energiegeladene Mischung

aus Balkan und elektronischen

Beats, Wodka und sauren Gurken

(letzteres sind Mutmaßungen).

SA / EINLASS 15:00 / AK 5,00 €

21.04.

FREDRIK VAHLE - LILO LAUSCH UND

ANNE KAFFEEKANNE

Kinderkonzert mit Liedern und Geschichten im KESSELHAUS

Fredrik Vahle ist mit seinen

Kinderliedern und Geschichten seit

40 Jahren im deutschsprachigen

Raum, aber auch etwa über

Goethe-Institute in Lateinamerika

und Osteuropa unterwegs.

Seine Lieder und Geschichten

sind in jedem Kindergarten und

Grundschullesebuch vertreten.

Es werden neue und altgeliebte

Geschichten und vor allem Lieder

und Rhythmen erklingen, und

neben Anne Kaffeekanne, dem

„Katzentatzentanz“ und „Lilo Lausch

läuft leise“ werden weitere Lieder,

Klänge und Gesänge vom Fühlen,

Horchen und Achtsamsein dabei

sein. Und sicher wird es die ein

oder andere Überraschung geben,

z. B. aus seiner neuen CD „Alles ist

Schwingung, alles ist Klang“. Ganz

nebenbei wird mit dem Konzert

eine Einladung zu interkultureller

Aufgeschlossenheit ausgesprochen.

Eintritt Frei für Kinder unter

3 Jahren. Unbestuhlt. Gerne

Sitzkissen mitbringen.

SA / BEGINN 21:00 / AK 6,00 €

21.04.

MIDLIFE CRISIS

Tanzen und Feiern von 30 bis 69 / Party im KESSELHAUS

Die erste Midlife Crisis des

Jahres 2018 geht an den Start.

Und zwar wie gewohnt ab relaxten

21:00 Uhr - damit der nächste

Tag nicht vollends ruiniert ist,

aber die Zeit auf dem Dancefloor

dennoch nicht knapp wird. Wir

sind in Sachen Party ja keine

Anfänger*innen mehr! Die Midilfe

Crisis bleibt unsere am längsten

laufende Partyreihe und die erste

und älteste Ü30 Party der Stadt.

An den Turntables halten sich

mit Wollo Gutteck & Gerhard

Schulz nach wie vor die wohl

ältesten DJs der Stadt.


22.04.

SO / EINLASS 19:00 / AK 20,00 € / VVK 16,50 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

GÄSTELISTE GEISTERBAHN -

KEINE ABSICHT PT.1

Lesung / Podcast in der HALLE

Keine Absicht Tour 2018 -

Man nehme: einen Autor und

ehemaligen VIVA Moderator

mit Hang zu Kölner Karneval

und italienischen Socken, einen

irisch-schwäbischen Entertainer

& Comedian, der ständig -

meist unfreiwillig - in komische

Situationen gerät und einen

Thüringer Tausendsassa, der

zwar keine Wurst mag, dafür aber

sehr gerne Trucker wäre und

der das Internet schon drei Mal

durchgespielt hat. Das Ganze

wird verschnürt, von und mit einer

großen Portion Maria, die den

ganzen Haufen zusammenhält

und heraus kommt dabei einer

der erfolgreichsten Podcasts

Deutschlands: „Gästeliste

Geisterbahn“. Nach dem großen

Erfolg Ende 2017 machen sich die

vier Geisterbahner wieder auf in

deutsche Städte, um für abendliche

Unterhaltung zu sorgen. Was dabei

passiert? Das weiß man vorher nie

so genau.

Bestuhlt bei freier Platzwahl

22.04.

SO / EINLASS 19:30 / AK 15,00 € / VVK 12,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

THORSTEN NAGELSCHMIDT –

„DER ABFALL DER HERZEN“

Lesung im KESSELHAUS

„Wann hast du eigentlich aufgehört,

mich zu hassen?“

„Als du mir den Brief geschrieben

hast.“

„Was für einen Brief?“

Und er beginnt sich zu fragen,

was er sonst noch vergessen

hat von diesem Sommer 1999,

damals, als er in seiner ersten

WG lebte, sich mit Nebenjobs

über Wasser hielt und kaum

einen Gedanken an die Zukunft

verschwendete. Damals, als ein

Jahrhundert zu Ende ging, man im

Regional-Express noch rauchen

durfte und nur Angeber ein Handy

hatten. Dann änderte sich alles,

plötzlich und unvorhergesehen

verwandelte sich seine Welt in

einen Scherbenhaufen. Thorsten

Nagelschmidt formerly known

as Nagel hat einen Roman

über Liebe, Freundschaft und

Verrat geschrieben. Über einen

letzten großen Sommer und eine

Spurensuche 16 Jahre später.

Bestuhlt bei freier Platzwahl


MO / EINLASS 19:30 / AK 17,00 € / VVK 14,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

23.04.

NOTHINGTON / WESTERN SETTINGS

Punkrock Konzert im KESSELHAUS

European Tour 2018 - Ihr sucht

eine Art Leatherface mit leichtem

Country-Touch? Eine punkigere

Version von Gaslight Anthem

oder Hot Water Music? Dann

seid ihr bei Nothington aus

San Francisco sehr gut bedient.

Treibende Gitarren, gute Songs

und ein bärenstarker, mal im

harmonischen Chor aufgehender,

mal reibeisenhaft alleinstehender

Gesang tun ihr übriges. Viel mehr,

glauben wir, muss an dieser Stelle

nicht gesagt werden. Den Abend

eröffnen Western Settings aus

San Diego, die womöglich etwas

weniger Country-, dafür umso mehr

poppige Einschläge aufweisen,

ansonsten aber ein durchaus

ähnliches Feld bestellen wie ihre

nordkalifornischen Freunde.

MO / EINLASS 19:30 / AK 23,00 (ERM 18,00) € / VVK 19,00

(ERM 15,00) € (ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

23.04.

PATRICK SALMEN »TREFFEN SICH ZWEI

TRÄUME. BEIDE PLATZEN«

Lesung & Radau in der HALLE

Lesungen des menschlichen

Partyhütchens Patrick Salmen

verkörpern Lebensbejahung

pur. Sein aktuelles Buch vereint

Geschichten, Ratgeberparodien

und absurde Kurzdramen mit

Beobachtungen über den

modernen Stadtmenschen auf der

Suche nach einem Gleichgewicht

zwischen Selbstverwirklichung und

Familiengründung, beruflichem

Erfolg und Achtsamkeit,

sowie Lebensfreude und

Selbstoptimierung. In gewohnt

sarkastischer Manier erzählt der

Dortmunder Autor und Slam Poet

von orientierungslosen Jungvätern,

Avocado-Junkies im Superfood-

Wahn, Vorzeige-Pärchen mit

Wandtattoos und Home-

Fußmatten, sowie dem Kontrast

von trister Realität und Instagram-

Ästhetik. „Treffen sich zwei Träume.

Beide Platzen“ beschreibt das

Lebensgefühl zwischen Romantik

und Menschenhass, kurz,

etwas, mit dem wir uns sehr gut

identifizieren können.

Bestuhlt bei freier Platzwahl. Der

ermäßigte Ticketpreis gilt für Schüler,

Studenten, Sozialhilfeempfänger,

Arbeitslose und Schwerbehinderte

und -beschädigte


Schon gut, aber eben auch

schon oft gehört. Klingt wie

der jeweils nächste Song

in der Rock-Playlist von

Spotify. (6)

#3

#4

#5

06.04.

FINDLAY

SCHNITT: 7,2

05.04.

SOOKEE /

JENNIFER GEGEN-

LÄUFER

SCHNITT: 7,0

12.04.

GRANDBRO-

THERS

SCHNITT: 6,8

Oh, das mag ich, Findlay

schafft die perfekte Balance

zwischen fluffig und patzig.

Aber mein Herz schlägt ja eh

für gut gemachten Pop. (9)

Ich mag Sookee, weil sie immer

sehr viele sehr kluge Dinge

sagt, die richtigen feministischen

Projekte unterstützt und zeigt,

dass HipHop auch ohne dumme

Klischees auskommt. (8)

Das ist so unfassbar schön.

Zwei Musiker, ein Flügel und

viele elektronische Spielereien.

Bitte sorgt für einen

perfekten Sound an diesem

Abend, ja? (9)

seln beikommen kann. (7)

Das im letzten Jahr erschienene

Debütalbum „Forgotten

Pleasures“ von Natalie Findlay

gefiel mir überraschend gut,

war verspielt, eklektisch,

hitgespickt. Könnte live super

werden. (7)

So sehr ich auch Sookees

weibliche Vormachtstellung im

Deutsch-HipHop zu schätzen

weiß, finde ich sie in ihrem

Gestus und ihren Reimen

etwas altbacken. Aber ich habe

eh keine Ahnung. (-)

Große Piano-Sounds

und eine elektronische

Laptop-Abrundung. Da trifft

Hochkultur auf Clubkultur.

Ganz nett. (5)

Ein Abend mit Sookee ist

immer auch ein Crashkurs in

Sachen Zusammenhalt. Kurz:

heute wichtiger denn je. (8)

Puh, realitätsverweigernder

Wohlklang für den Latte im

Coworking-Space also. Wird

höchstwahrscheinlich mit

Sätzen wie „ein völlig neues

Klaviererlebnis“ beworben. (4)

Diese Stimme, diese kühlen

Synths und dann auch noch

schwerster Blues! Das Album

rotiert bei mir seit geraumer

Zeit. Konzerttermin ist fest

notiert. (8)

Rap mit Agenda. Deutlich

besser als Lady Bitch Ray.

Das war’s aber auch schon.

Mal schauen, ob sie diesmal

tatsächlich spielt. (5)

Mehr Drive als die Neoklassik

des Denovali-Labels, weniger

vernebelte Atmosphäre als

bei Albanese und Cipa. Dafür

intelligente Fusion von Klavier

und Samplern. (7)

Ihr Debüt war mir zu unausgegoren,

aber vielleicht ist

das live ja weniger Stückwerk,

und in manchen Momenten

ist der Vergleich mit PJ

Harvey wirklich nicht allzu weit

hergeholt. (6)

Weil ich nicht verstehen kann,

warum Haiyti gerade überall

gefeiert wird, muss ich natürlich

zur queeren Gegenveranstaltung

von Sookee. (7)

Beim ersten Mal ist es

natürlich am schönsten, wenn

man noch nicht weiß, was die

beiden aus ihrem präparierten

Flügel so alles rausholen.

Dafür kann man sich ab dem

zweiten Konzert aber besser

auf ihre großartigen Kompositionen

konzentrieren. (9)


GASTSPIEL:

SCHNITT: 7,4

#2 18.04.

A PLACE TO BURY

STRANGERS

SCHNITT: 8,3

#1

19.04.

DIE NERVEN /

VISAYA

BANDCHECK

BANDCHECK

JULIA BRUMMERT JAN SCHWARZKAMP

DENNIS POHL

Ich mag die Nerven, ihre

Attitüde, ihr Können und

ihren Look, der eigentlich gar

keiner ist, so richtig. Diesen

Konzertbesuch werdet ihr

nicht bereuen. (8)

Die Nerven haben sich mit ihren

Alben „Fluidum“, „Fun“ und

„Out“ zu einer der wichtigsten

deutschen wie deutschsprachigen

Rockbands der Gegenwart

entwickelt. Mit dem neuen

Album „Fake“ wird sich das

sicher nicht ändern, da ihr Mix

aus Noise Rock, Post-Punk und

Shoegaze halt was taugt. (7)

„Deutschlands am miesesten

gelaunte Rockband“ (Zitat

aus jedem Promotext) ist mir

immer sehr nett begegnet.

Lieg wohl daran, dass

sie besser Wut in Musik

kanalisieren können als die

Konkurrenz. (9)

Wenn sie Melodien zulassen,

ist diese Band ziemlich gut.

Für lange Gefrickel-Parts bin

ich aber schlicht zu ungeduldig.

(6)

Noise Rock, krachiger

Shoegaze und viel Lautstarke:

Die Band aus New York (mit

einem Typen, der früher in der

Garage-Rock‘n‘Roll-Band The

D4 aus Neuseeland war) ist

ein interessantes Gewächs,

dem man nur mit Ohrenstöp-

Klangen für mich immer

wie ein Lou Reed, dem das

Heroin ausgegangen ist und

sind live eine absolute Wucht.

Hingehen, bitte! (9)

TORSTEN SCHÄFER

Der lebende Beweis, dass

deutscher Post-Punk im 21.

Jahrhundert eine Existenzberechtigung

hat. Scheppernd,

rumpelnd, gut. (7,5)

Wenn man kaum glaubt, es

kann nicht besser kommen,

machen es die New Yorker

Noise-Shoegazer mit jedem

Album: einfach noch besser.

Längst kein Geheimtipp mehr,

trotzdem rundum empfehlenswert.

(8)

GASTSPIEL:

CARSTEN SCHRADER

Sie sind eh schon die beste

Liveband, die dieses Land zu

bieten hat. Ob da trotzdem

noch Luft nach oben ist, wenn

sie jetzt ihr neues Meisterwerk

„Fake“ auf die Bühne

bringen? (10)

Unvergessen, wie sie vor

Jahren im Vorprogramm

von MGMT die Glitzer-Kids

verschreckt haben. Allein

deshalb halte ich ihrem Noise

die Treue. (7)


24.04.

DI / EINLASS 19:00

AUSVERKAUFT! - ALAZKA / WE CAME AS

ROMANS / POLARIS / THE PLOT IN YOU

Melodic Hardcore / Metalcore Konzert im KESSELHAUS

Avocado Booking, nächstes Paket.

Erneut mit den starken Alazka,

(formerly known as Burning Down

Alaska) aus Recklinghausen, die ihr

zuletzt auf der Impericon Never Say

Die!-Tour oder auch gemeinsam mit

Amity Affliction bei uns gesehen

haben könntet, dem aus Michigan

stammenden Postcore/Trancecore

Sextett We Came As Romans,

den Metalcore’lern Polaris aus

Sydney, die wir spätestens seit

ihrer 2016er EP „The Guilt And The

Grief“ verehren und, last not least,

mit The Plot On You aus der

Metropolregion Hancock Country,

Ohio, dem Rhein-Main-Gebiet des

mittleren Westens.

25.04.

MI / EINLASS 19:00 / AK 18,00 € / VVK 14,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

BLOOD YOUTH

Hardcore / Punkrock Konzert im KESSELHAUS

Nach einer ordentlichen Anzahl

an Supportshows, nicht zuletzt für

Prophets Of Rage, Caliban und

Neck Deep, schicken sich Blood

Youth aus Harrington UK, heuer

an, ihre erste Headliner-Tournee

in Deutschland zu absolvieren.

Ihr Spiel hört auf den Namen

punkigen (Post-)Hardcore. Nach

einigen EPs und einem die alten

Stücke zusammenfassenden

Doppel-Vinyl erschien mit

„Beyond Repair“ im letzten Jahr

ihr eigentliches Debütalbum, der

Titel deutet es bereits an: „Mit

diesen Songs zeigen wir, wie

wir in unserer modernen Zeit mit

Wut umgehen. Beim Schreiben

habe ich mich ziemlich mit dem

Thema Herzschmerz befasst und

mir ausgemalt, wie unterschiedlich

jeder Mensch mit diesem Trauma

umgeht. Viele versuchen den

Schmerz zu betäuben, um ihn

zu vergessen, statt sich im offen

zu stellen und die Schuld bei

sich selbst zu suchen. Also kam

etwas sehr Aggressives dabei

heraus, das gleichzeitig auch sehr

realistisch ist.“ Das glauben wir

auch.


MI / EINLASS 19:00 / AK 7,00 €

25.04.

WHERE THE WILD WORDS ARE. -

POETRY SLAM

Poetry Slam in der HALLE

Seit inzwischen 19 Jahren laden die

Wilden Worte in den Schlachthof

ein, um euch Poetinnen und Poeten

zu präsentieren, die mit Wortgewalt

und leisen Tönen zu überzeugen

wissen. Künstler*innen, die es

können. Moderator*innen, die

gern können würden, Regeln, die

gebeugt werden möchten. Und ein

Publikum, das die Slammer*innen

bewertet, die Moderation erträgt

und das Chaos perfekt macht. Fest

steht: Es kann auch diesmal nur

eine/n Monatssieger*in geben. Und

es winken Ruhm, Ehre und Preise.

Für letztere muss das Publikum

sorgen. Bringt kleine Nettig- und

Kostbarkeiten mit, und versenkt sie

in der exklusiven „Verküktheiten-

Wundertüte für Sprachschaffende“.

Bestuhlt bei freier Platzwahl

MI / EINLASS 19:30 / AK 15,00 € / VVK 12,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

25.04.

ESPANA CIRCO ESTE / BUDZILLUS

Mestizo / Balkan Beats / Ska- & Polkapunk Konzert

in der KREATIVFABRIK

Diese Kooperation von Schlachthof

und Kreativfabrik bringt eine ganz

wunderbare Paarung hervor. Im

doppelten Sinne. España Circo

Este kommen aus Buenos Aires

in Argentinien und Forli in Italien

und spielen einen prachtvollen

Mestizo/Ska/Reaggae-Punk,

der naturgemäß kein Bein

ungeschwungen und kein Po

ungeschüttelt lässt. In eine ähnliche

Kerbe schlagen BudZillus aus

Berlin, die ihrem Sound eine

gehörige Portion Balkan-Vibes

injiziert haben und das Ganze mit

Hooklines und Refrains garnieren,

die es einem schwer machen nicht

gleich mitzusingen.


26.04.

DO / EINLASS 19:00 / AK 25,00 € / VVK 20,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

SEBASTIAN PUFPAFF: „AUF ANFANG“

Kabarett in der HALLE

Sebastian Pufpaff, Jahrgang

1976, bekannt durch „Pufpaffs

Happy Hour“ für 3sat, der

Kabarett-WG „3. Stock links.“ in

der ARD, sowie Gastauftritten in

der „heute Show“ ist seit 2015

mit seinem zweiten Soloprogramm

„Auf Anfang“ durch renommierte

Kabaretttheater unterwegs.

Nachdem er diese durch hat, macht

er nun auch bei uns Station. Wir

sind gespannt und ziehen unsere

besten Blousons an.

Bestuhlt bei freier Platzwahl

26.04.

DO / EINLASS 19:30 / AK 22,00 € / VVK 17,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

BIRTH OF JOY / HATHORS

Psychedelic Organ Rock’n‘Roll Konzert im KESSELHAUS

„Hyper Focus“ Tour 2018

- Birth Of Joy kombinieren

Psychedelic Rock, Blues, Acid

und harten Rock und erinnern

gleichzeitig mindestens an

The Doors und MC5, an

King Gizzard und die frühen

Soundgarden, an Deep Purple

und, ja, auch das, Motorpsycho.

Großes, verschwitztes Rock-

Gegniedel mit grandioser

Jon Lord-Gedächtnisorgel

und spitzenmäßigem

kontrapunktivischem

Doppelgesang. Ihr Ruf als

Rampensäue eilt den Holländern

ohnehin voraus. Ihren Sound

bezeichnet das Trio selbst als

„Sixties on Steroids“ – das

wollen wir mal genau so stehen

lassen. Ihr nunmehr fünftes

Album „Hyper Focus“ erschien

kürzlich bei unseren Freunden von

Glitterhouse, die sich sicherlich in

die Heydays der frühen Neunziger

zurückversetzt fühlten, als sie das

Werk zum ersten Mal hörten.


DO / EINLASS 20:00 / BEGINN 20:15 / AK 9,00 €

26.04.

SURF FILM NACHT WIESBADEN

Kinoabend und Surf Art im MURNAU FILMTHEATER

In der zweiten Surf Film Nacht

Wiesbaden gibt es ein schönes

Double-Feature mit The Church

Of The Open Sky (AU, 2017,

Regie: Nathan Oldfield. 55 Min.)

und The Outrider (UK, 2018.

Regie: Jeremy Joyce. 25 Min).

Beide Filme natürlich im Original!

Vor und nach den Filmen gibt

es in dieser Reihe jedes Mal

kleine Ausstellungen rund ums

Surfen. „The Outrider“ ist das

Nachfolgewerk zu der grandiosen

Mockumentary „Freezing“. Der

britische Regisseur Jeremy Joyce

erzählt die wahnwitzige Geschichte

des lange vergessenen North

Shore Shapers Mike Strident, der

die radikalsten Boards geformt

hat, die jemals gesurft wurden.

„The Church Of Open Sky” ist

der neuste Spielfilm des vielfach

ausgezeichneten australischen

Independent-Filmemacher Nathan

Oldfield. In Australien, Neuseeland,

Papua Neu-Guinea und Sri Lanka

gedreht, begleitet der Film Top

Surfer*innen wie Dave Rastovich,

Lauren Lindsey Hill, Tom Wegener,

Belinda Baggs, CJ Nelson, Alex

Knost, Johnny Abegg, Neal

Purchase Jr, Jasson Salisbury,

Devon Howard und viel andere.

Die Veranstaltung ist eine

Kooperation von Nouvague

(dem bundesweiten Organisator

der Surf Film Nächte, dem

Murnau Filmtheater, dem lokalen

Surfaktivisten Malte Loyal und

dem Kulturzentrum Schlachthof.

Eine Reservierung wird empfohlen

unter: 0611 – 97708-41 (Mo – Fr

von 10 – 12 Uhr) oder filmtheater@

murnau-stiftung.de

FR / BEGINN 16:00 / EINTRITT FREI

28.04. – 01.05., JEWEILS AB 11:00 UHR

27.04.

SCHOPPETAGE 2018

Wein, Walking Acts, Musik und lecker Essen im KULTURPARK

Bereits im dritten Jahr ist diese

Kooperation von Kultur im Park,

Stadtleben und Schlachthof

Wiesbaden. Fünf Tage lang gibt

es einen bunten Mix aus vielen

Weinen, (hessischem) Essen von

fleischig bis vegan, Straßentheater,

Walking, Music und natürlich

dem abendlichem Schlachthof

Programm von Konzerten bis

Parties. Es präsentieren sich

ausgewählte Weingüter, Junge

Winzer und Apfelweinkeltereien

mit ihrem Sortiment. Auch dabei

sind Aktionen wie das famose

Fässerwerfen oder die „Winzer

Olympiade“.

Öffnungszeiten:

FR 27.04. ab 16:00Uhr

SA 28.04 bis DI 01.05. jeweils ab

11:00Uhr

Das Rahmenprogramm mit Zeiten

kann hier eingesehen werden:

https://schoppetage.de/


27.04.

FR / EINLASS 19:30 / AK 32,00 € / VVK 25,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

DIE KRUPPS /

JOHNNY DEATHSHADOW / BARABAZ

EBM / Industrial Konzert im KESSELHAUS

„V½“ Tour 2018 – Die Krupps

gehören neben den Einstürzenden

Neubauten zur Speerspitze

der um 1980 heraufziehenden

deutschen Industrial- und EBM-

Bewegung. Front 242, Nitzer

Ebb oder auch Rammstein wären

ohne sie nicht denkbar. 1981

veröffentlichte die Düsseldorfer

Band mit „Stahlwerksinfonie“ ein

von Can in deren Inner Space

Studio produziertes so radikales

und wie düsteres Debütalbum, das

weltweit Aufsehen erregte. Es war

das erste in einer ganzen Reihe an

Klassikern, die die Band in ihrer

langen Geschichte herausgebracht,

und immer wieder mit interessanten

Kollaborationen garniert hat. Nun

steht mit „V1/2“ dem Vernehmen

nach ein neues Album der

Industrial-Pioniere bereit, mit

dem die Band sich anschickt, ein

weiteres Mal auf Tournee zu gehen.

Unterstützt werden sie dabei

von Johnny Deathshow und

Barabaz.

28.04.

SA / BEGINN 23:00 / AK 10,00 €

AUGEN ZU UND DURCH

Techno / Techhouse Party im KESSELHAUS

Die nächste Runde Augen zu

und durch steht an. Die Party in

unserem Kesselhaus und dessen

„Box“ rund um Host Daniel Soave

ist stets Gastgeber für illustre

DJs aus ganz Europa. Dieses

Mal sind schon mal an Bord:

Mike Väth / Wild Mind / Peter

Latino / Bastian Schuster / Flo

Diefenbach – wir sind gespannt

wie es weitergeht. Was euch

erwartete, dürfte aber auch jetzt

bereits klar sein!


SO / EINLASS 19:00 / AK 37,00 € / VVK 30,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

29.04.

SKID ROW / DOUBLE CRUSH SYNDROME /

DIRTY THRILLS

(Punk) Rock Konzert im KESSELHAUS

Skid Row müssen wir an dieser

Stelle nicht groß einführen, denken

wir. Ihr Platz in der ewigen Top

Ten des Hair-Metal wird ihnen

auch in hundert Jahren niemand

streitig machen. 1986 in New

Jersey gegründet, von Bon Jovi

entdeckt und gefördert, ist die

Band, abgesehen von einer kurzen

Pause, beharrlich unterwegs und

haut ein amtliches Hardrock-Album

nach dem anderen heraus. Wenn

auch zuletzt womöglich weniger,

zugegeben. Nun aber kommen

Skid Row nach längerer Abstinenz

wieder für Live-Shows nach

Deutschland. Mitgebracht haben

sie Double Crush Syndrome,

die Band um den vormaligen

Sodom-Gitarristen Andy Brings

und Dirty Thrills aus London mit

ihrem schmutzigen, tiefergelegten

Blues-Rock.

SO / EINLASS 19:00 / AK 19,00 € / VVK 15,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

29.04.

NOVELISTS / LANDMVRKS /

THE DISASTER AREA

Metalcore / Hardcore Konzert im KESSELHAUS

Novelists und Landmvrks sind

französische Bands, die einen

herrlich unverbraucht klingenden

Metalcore/Hardcoree zum

Besten geben und zuletzt – beim

Video-Release der Landmvrks-

Single „Winter“ - miteinander

kooperierten. Nur logisch, dass sie

ihre Zusammenarbeit nun auf einer

gemeinsamen Tournee fortsetzen.

Aggressiv, groovy, technisch

versiert, angenehm hysterisch und

bezaubernd euphorisch, was will

man mehr?


30.04.

MO / EINLASS 21:30 / AK 18,00 € / AK PARTYS 8,00 € / VVK 15,00 € /

VVK NUR PARTYS 6,00 € (ZZGL. GEB. / INKL. BUS & BAHN)

KING KHAN & THE SHRINES + THE DIZZY

BRAINS + BEATBOX & SOULBOX PARTY

Voodoo Soul / Indie Rock / Sixties Beat Konzert & Party im KESSELHAUS

Es kann wohl kaum einen besser

Tag für die Rückkehr der Voodoo

Soulpunk-Priester von King Khan

& The Shrines geben, als den

heutigen Tanz In den Mai-Abend.

Ehrensache, dass wir daran

direkt eine good ole Beatbox mit

den Hits von Dick Dale bis The

Sonics anschließen, dazu noch

den Box-Mini-Floor mit raren Soul

& Funk-Scheiben vom Kenner

für Kenner*innen aufschließen.

Doch bevor King Khan die Bühne

entert, feiern wir auch nach 23

Jahren Schlachthof eine Premiere:

The Dizzy Brains sind die erste

Band aus Madagaskar, die bei uns

spielt. Obwohl der Finger nicht

automatisch auf die Insel östlich

von Afrika zeigt, wenn es um

Garagerock geht, sind die Dizzy

Brains eine der besten Bands,

die wir in letzter Zeit gehört, wenn

auch noch nicht gesehen haben.

Irgendwo zwischen Stooges, New

York Dolls und The Kinks. Geiler

Scheiß. Wir sind gespannt wie die

Flitzebogen!

Da die Beatbox meets Soulbox-

Party nach dem Konzert über

denselben Außenbereich wie Die

Kidz Woll’n Die Hits, unsere

Hallenparty, zugänglich ist,

bekommt ihr heute zwei Feiern

zum Preis von einer. Und sowieso

freien Party-Eintritt, wenn ihr schon

beim King Khan & The Shrines

Konzert wart. Das Konzert beginnt

gegen 22:30 Uhr Die Party im

Kesselhaus gegen 24:00 Uhr los,

die Party in der Halle bereits um

23:00 Uhr. Das Ticket für beide

Partys kostet 6,00 € im VVK (plus

Gebühren und inkl. Bus/Bahn).

An der Abendkasse 8,00 €. Klingt

komplizierter als es ist, keine

Sorge.

30.04.

MO / BEGINN 23:00 / AK 8,00 € / VVK 6,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

DIE KIDZ WOLL’N DIE HITS

IN DEN MAI TANZEN

Chart Banger / 90ies / Urban Beats / Alltime Hits Party in der HALLE

In den Mai tanzen? Aber Hallöchen.

Und zwar gerne mit allen Hits,

weshalb wir unsere neue Partyreihe

Die Kidz woll’n die Hits auf den

heutigen Tag legen. Der Name ist

Programm, die Kidz woll’n die Hits:

90er meets new school Hiphop,

Charts Blockbuster treffen auf

Urban Beats, I love Rock’n‘Roll auf

Trap und Dancehall. Der Abend

ist ein One Stop Disko Shop

zwischen 80-90-00, Kack Kommerz

Party, Bastard Rocks und unserer

neuen Get Low Party. Plus Songs

die sonst noch nirgendwo im

Schlachthof laufen…ihr seid die

Kidz, wir liefern die Hits. Auf dem

zweiten Floor im Kesselhaus gibt

es Retro-Rock, Indie Rock, Soul,

60ies und Rock’n’Roll a gogo.

Wie (fast) immer bei Partys in

unserer Halle gibt es auch hier

Eintrittskarten im Vorverkauf, die

ein Bus/Bahnticket beinhalten.


OPEN AIR

IM KULTURPARK SCHLACHTHOF

SA 16.06. KULTURPARK SCHLACHTHOF

BEGINNER & FRIENDS

SAMY DELUXE & DLX BND + weitere Gäste

SA 04.08. KULTURPARK SCHLACHTHOF

FEAT. JOY DENALANE

SA 08.09. KULTURPARK SCHLACHTHOF

TICKETS AN ALLEN BEKANNTEN VVK-STELLEN UND

UNTER WWW.SCHLACHTHOF-WIESBADEN.DE


02.05.

MI / EINLASS 19:30 / AK 22,00 € / VVK 18,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

THE BLACK LIPS

Indie / Garage-Rock / Psychedelic Konzert in der HALLE

11.10.

DO / EINLASS 19:00/ AK 38,00 € / VVK 32,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

ASP ZAUBERERBRUDER –

DER KRABAT-LIEDERZYKLUS LIVE & EXTENDED

Gothic Novel Rock Konzert in der HALLE

14.10.

SO / EINLASS 19:00 / AK 40,00 € / VVK 34,00€ €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

LABRASSBANDA

Blasmusik / Bavarische Beats / Funky Folk Konzert in der HALLE


Mo. 23.04.

BILL EVANS

PETITE BLONDE II -

25 Anniversary Tour

feat. Ulf Wakenius, Gary

Grainger, Dennis Chambers

Fr. 06.04. Local Double Night:

FUTILE + GIANT SLEEP

Sa. 07.04. FATIH CEVIKKOLLU

Solokabarett – Analog aber sexy

Do. 12.04. PATRICIA VONNE & BAND

Top of the Mountain Tour 2018

Sa. 14.04. SIBERIAN MEAT GRINDER

+ INSANITY ALERT

Do. 19.04. DUDEFEST WARMUP The Black

Heart Rebellion vs A Girl Walks Home

Alone At Night, Bell Witch, Aerial Ruin

Fr. 20.04.

11 FREUNDE Köster & Kirschneck

Sa. 21.04. JANE LEE HOOKER aus NYC

So. 22.04. DUDEFEST Converge, Crowbar, Thou,

Grave Pleasures, Beehoover, Nyos

Di. 24.04. DENNIS GASTMANN Lesung

Mi. 25.04. DUDEFEST COOLDOWN Big Brave,

Sannhet, Sum Of R, Kavrila

Do. 26.04. BERND BEGEMANN Piano-Show

+ KAI DORENKAMP

Di. 17.04. WILL VARLEY Supp.: SEAN MCGOWAN

Fr. 27.04. ZÖLLER NETWORK Nr. 25

Mi. 18.04. DONA OXFORD Heart & Soul Tour

Sa. 28.04. AIRWOOD Unsere russischen Freunde

Kronenplatz 1, 76133 Karlsruhe,

Tel: 0721-133-5630, www.jubez.de

www.reservix.de

2018

-> So., 24.06./19 Uhr/Volkspark

SANTANA

-> So., 08.07./19 Uhr/Volkspark

STING

-> Fr., 13.07./19 Uhr/Zitadelle

-> Sa., 14.07./19.30 Uhr/Zitadelle

DIETER THOMAS KUHN & BAND

-> Mo., 16.07./19 Uhr/Zitadelle

BRYAN FERRY

-> Mi., 18.07./19 Uhr/Zitadelle

-> Sa., 21.07./19 Uhr/Zitadelle

ADEL TAWIL

-> So., 22.07./19 Uhr/Zitadelle

LA BRASS BANDA

-> Fr., 27.07./19 Uhr/Zitadelle

SIMPLE MINDS

-> So., 29.07./19 Uhr/Zitadelle

KONSTANTIN WECKER

-> Do., 02.08./19 Uhr/Zitadelle

REBELL COMEDY

-> Di., 07.08./19 Uhr/Zitadelle

KAMASI WASHINGTON

-> Fr., 17.08./19 Uhr/

Zitadelle

OLLI SCHULZ

& GUEST

-> Sa., 18.08./19 Uhr/Zitadelle

CLUESO

-> Do., 12.04.

-> Mo., 23.04./Flamenco

MIA Support: Prada Meinhoff ANTONIO LIZANA UND ORIENTE

-> So., 15.04.

-> Mi., 25.04.

MERET BECKER & THE TINY TEETH MATHIAS EICK

-> Do., 19.04.

-> Mo., 30.04.

JETHRO TULL‘S

MARTIN BARRE & BAND

TOWER OF POWER

-> Sa., 21.04./Fado

-> Do., 17.05.

CARMINHO & KLASSIK NUEVO HANY SIAM

-> So., 22.04.

-> Fr., 25.05.

VINCENT PFÄFFLIN

ANDY MCKEE

Tickets & Infos: www.frankfurter-hof-mainz.de


26.10.

FR / EINLASS 18:00 / AK 40,00 € / VVK 33,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

POWERWOLF / GUESTS: AMARANTHE &

KISSIN´ DYNAMITE

Power Metal Konzert in der HALLE

04.11.

SO / EINLASS 19:00 / AK 40,00 € / VVK 33,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

THE CAT EMPIRE

Ska / Jazz / Latin / Reggae / Funk Konzert in der HALLE

17.11.

SA / EINLASS 18:30 / AK TBA € / VVK 29,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

FRANK TURNER & THE SLEEPING SOULS

Folk-Rock Konzert in der HALLE


VORSCHAU

01.05. DI BISON / LLNN

02.05. MI ERDMÖBEL

02.05. MI THE BLACK LIPS

03.05. DO MONSTER MAGNET / ¡PENDEJO!

03.05. DO M. WALKING ON THE WATER

04.05. FR EISENPIMMEL / MOTORKOPP

04.05. FR THE DEAD DAISIES / SPECIAL GUEST: THE NEW ROSES

05.05. SA 7 JAHRE LET’S GO QUEER

06.05. SO HYPNOTIC BRASS ENSEMBLE

07.05. MO WIRTZ / DEINE COUSINE

10.05. DO AUSVERKAUFT! – MACHINE HEAD

11.05. FR FRONT / GÄSTE: AMEN 81 / UFOSEKTE

14.05. MO SEUN KUTI & EGYPT 80

15.05. DI CASPIAN / CLOAKROOM

16.05. MI EF

17.05. DO JEX THOTH

20.05. SO SKINNY LISTER

22.05. DI GORDON RAPHAEL & THE HALF FULL FLASHES

23.05. MI WHERE THE WILD WORDS ARE. - POETRY SLAM

24.05. DO ISOLATON BERLIN / SWUTSCHER

25.05. FR AUSVERKAUFT! - AN EVENING WITH NATHAN GRAY

(RINGKIRCHE)

25.05. FR HEISSKALT / VON HOLZEN

26.05. SA COLOUR HAZE / MY SLEEPING KARMA / RUFF MAJIK / U.A.

27.05. SO KAMIKAZE GIRLS / NERVUS / COOL LIVING

28.05. MO BLACK MAP

29.05. DI WE ARE SCIENTISTS

30.05. MI EBO TAYLOR

31.05. DO TURNOVER

04.06. MO FUTURE ISLANDS

06.06. MI GÖTZ WIDMANN – RAMBAZAMBA!

07.06. DO THE HANDSOME FAMILY

08.06. FR 13. WIESBADENER SCIENCE SLAM

09.06. SA SEBASTIAN 23 – “HINFALLEN IST WIE ANLEHNEN,

NUR SPÄTER”

10.06. SO BRIAN FALLON / THE HOWLING WEATHER

13.06. MI 2. SONGSLAM WIESBADEN

15.06. FR CROSSFAITH

16.06. SA QUEENS OF THE STONE AGE (OPEN AIR)

19.06. MI GALACTIC EMPIRE

23.06. SA PUNK IN DRUBLIC FEAT. NOFX / SPECIAL GUEST /

BOYSETSFIRE / THE BRONX / MAD CADDIES /

BAD COP/BAD COP (OPEN AIR)

01.07. SO A WILHELM SCREAM / THEE INFIDELS

04.08. SA BEGINNER / SAMY DELUXE & DLX BND /

WEITERE GÄSTE (OPEN AIR)

06.08. MO MINISTRY / CONVERGE / GRAVE PLEASURES

07.08. DI FULL OF HELL

09.08. DO DANZIG - 30TH ANNIVERSARY TOUR 2018

12.08. SO IDLES

14.08. DI CALEXICO

16.08. DO METZ

25.08. SA BROILERS CITY RIOT FEST FEAT. BROILERS / FLOGGING

MOLLY / BOOZE & GLORY / WEITERE GÄSTE (OPEN AIR)

30.08. DO PRONG

08.09. SA FREUNDESKREIS FEAT. JOY DENALANE

(OPEN AIR)

21.09. FR 11 FREUNDE LIVE

27.09. DO GERD KNEBEL(BADESALZ) – “WEGGUGGE”

30.09. SO MANUEL MÖGLICH – ALLES AUF ANFANG

07.10. SO ÓLAFUR ARNALDS (KURHAUS WIESBADEN)

09.10. DI PIERCE BROTHERS / SOHAM DE

11.10. DO ASP ZAUBERERBRUDER –

DER KRABAT-LIEDERZYKLUS LIVE & EXTENDED

14.10. SO LABRASSBANDA

19.10. FR AUSVERKAUFT! – DR. MARK BENECKE

26.10. FR POWERWOLF / GUESTS: AMARANTHE &

KISSIN‘ DYNAMITE

01.11. DO GENTLEMAN

04.11. SO THE CAT EMPIRE

10.11. SA SLIME & ZSK

17.11. SA FRANK TURNER & THE SLEEPING SOULS

22.11. DO GRANADA

23.11. FR SALTATIO MORTIS

27.11. DI BENJAMIN VON STUCKRAD-BARRE: REMIX 3

07.12. FR 257ERS

22.12. SA GREGOR MEYLE & BAND

05.02. DI ROYAL REPUBLIC

04.04. DO MUNDSTUHL – FLAMONGOS


9.5. bis 10.6.2018

Chapiteau im Kulturpark am

SchlachthofWiesbaden

Tickets: Tourist Information Wiesbaden,

www.wiesbaden.de/tickets oder

www.cirque-bouffon.com


ROLLT Skatefestival

27.-29.04.2018 - Kulturpark am Schlachthof Wiesbaden

Das ROLLT am Schlachthof. Eröffnung Wiesbadener Pump Track. Re-

Opening Skatehalle. WhiteZu. E-Skateboards Rennstrecke. Live-Band.

Longboard-Messe. Fässerwerfen, Messerwerfer, Food Trucks. ROLLT.

Eintritt frei

FR 27.04.16:00-21:00 Uhr

- Pump Track ERÖFFNUNG

- double-speed-ring Wechselbahn, FREIES FAHREN

SA 28.04. 11:00-19:00 Uhr

- Re-Opening SKATEHALLE

- Pump Track, Freies Fahren / elektronische Zeitmessung

- WhiteZu Backyard Wave

- Elektro-Skateboards-Rennstrecke

- 18:30 Uhr Live-Band

- Longboard-Messe

ab 21:00 Skate Night SKATEHALLE

SO 29.04.11:00-18:00 Uhr

- Pump Track, Freies Fahren / elektronische Zeitmessung

- WhiteZu Backyard Wave

- Finals Elektro-Skateboards

- Longboard-Messe

Eine gemeinsame Sache von

Kulturzentrum Schlachthof & SKATEHALLE & Ministry of Stoke &

KULTUR im PARK & Amt für Soziale Arbeit

Fotocredits:

A Place To Bury Strangers - EbruYildiz

Birth Of Joy - Tom van der Heiden

Black Lips - Ben Rayner

Cat Empire - Michelle Grace Hunder

Die Nerven - Ralv Milberg

Frank Turner And The Sleeping Souls- Ben Morse

Frederik Vahle - Michael Wendler

Grandbrothers - Tonje Thilesen

Hannah Epperson - Elissa Crowe

Jan Philipp Zymny - Anna-Lisa Konrad

Jennifer Rostock - Viktor Schanz

King Khan - Tiger Lilly

Die Krupps - Gosia Budig

Thorsten Nagelschmidt - Harald Hoffmann

Noel Galager - Lawrence Watson

René Marik - Ben Wolf

Patrick Salmen - Fabian Stuertz

Fabian Stuertz - Patrick Salmen

Sebastian Pufpaff - Manuel Berninger

Selig - Mathias Bothor

Skid Row - Edit Stretch (Prunella

Tours inc.)

Sookee - Eylul Aslan

Tera Melos - Ron Harrell

Wildes Herz - Neue Visionen

Filmverleih

Will Varley - Calum J. Gordon


april 18

Mo 09.04.18

BalOji

Fr 13.04.18

alte BeKannte

Sa 14.04.18

dän Und nils

Di 17.04.18

lOrd Finesse

& dj BOOGie

Blind

Fr 20.04.18

POrcHes

Mo 23.04.18

tHe BlOw

Sa 17.03.18

island

Di 24.04.18

BenjaMin

vOn

stUcKrad-

Barre

Mi 25.04.18

Bernd

BeGeMann &

Kai dOrenKaMP

Sa 28.04.18

yOUnee

Queer Festival

Di 01.05.18

Kele OKereKe

Sa 12.05.18

Girl ray

Sa 19.05.18

BOy HarsHer

Mo 21.05.18

BiG Freedia

Fr 25.05.18

sOOKee

Vorschau

So 20.05.18

UnKnOwn

MOrtal

OrcHestra

Do 24.05.18

Pere UBU

Sa 02.06.18

sHalOsH

Mi 06.06.18

tHe

HandsOMe

FaMily

Fr 20.04.18

MOGli

Do 07.06.18

science

slaM

Karlstorbahnhof Heidelberg – Am Karlstor 1 – www.karlstorbahnhof.de

So. 1.4.

Do. 5.4.

Fr. 6.4.

Di. 10.4.

Do. 12.4.

Fr. 13.4.

Sa. 14.4.

Mi. 18.4.

Fr. 20.4.

Sa. 21.4.

Fr. 27.4.

Das ganze Programm unter:

www.kfz-marburg.de

KMPFSPRT // HEY RUIN Punkrock / Post-Hardcore

Electric Swing Circus Swing Breakbeat, House, Reggae

Akkordeonale 2018 Internationales Akkordeon Festival

Felix Lobrecht: „kenn ick.“ Stand-up Solo

The Weight & Wolvespirit 70s/Classic Rock

Bugge Wesseltoft Solo Piano Konzert / Reihe 55° Nord

Monsters of Liedermaching Tour zum Album „Für Alle“

JCM feat. Jon Hiseman, Clem Clempson & Mark Clarke

ONAIR „Illuminate“ - A-Cappella / vocal.art.pop

Gerd Dudenhöffer: DEJA VU 30 Jahre Heinz Becker

Tankard + support: Face Down Hero – Thrash Metal

Biegenstr. 13 • Marburg • Tel. 06421.13898 • www.kfz-marburg.de


2018

12.04. Pippo Pollina

18.04. Kensington

19.04. The Whiskey Foundation

02.05. Götz Alsmann (+ 03.05.)

16.05. Eric Bibb &

Michael Jerome Browne

22.05. Habib Koité &

Bassekou Kouyate

25.05. Dominic Miller

27.05. MAX MUTZKE & Miki‘s

Takeover! Ensemble

(Staatstheater Darmstadt)

30.05. Fischer-Z

Merck-Sommerperlen:

04.07. Gary Clark Jr.

01.08. Dub FX

03.08. Fink

04.08. Moop Mama

07.08. Fiva x JRBB

10.08. MIGHTY OAKS

13.08. Käptn Peng &

Die Tentakel von Delphi

14.08. Curtis Harding

16.08. Chico Trujillo

19.08. D!E GÄNG

24.08. TRETTMANN

CENTRALSTATION/IM CARREE/DARMSTADT

TICKETS&INFOS: WWW.CENTRALSTATION–DARMSTADT.DE

HOTLINE: 06151 7806–999

FACEBOOK.COM/CENTRALSTATIONDARMSTADT

07.04. CUNNINLYNGUISTS

13.04. VINCENT PFÄFFLIN

14.04. LMBN - LESEBÜHNE MIT SEBASTIAN 23,

SULAIMAN MASOMI, JAN PHILIPP ZYMNY &

ANDY STRAUß

17.04. DJ KRUSH

18.04. ENJOY JAZZ SUMMER: LIZZ WRIGHT

19.04. DENNIS GASTMANN

20.04. MULATU ASTATKE

21.04. YUNG HURN

26.04. L.A. SALAMI & JORDAN MACKAMPA

27.04. DAS LUMPENPACK

29.04. SCIENCE SLAM

30.04. BURAY

03.05. LUKA BLOOM

04.05. EMIL BULLS


01.04. SO NIGHTCRAWLING #73

APRIL

2018

02.04. MO NE OBLIVISCARIS / SPECIAL GUESTS: ALLEGAEON /

VIRVUM

04.04. MI THE BABOON SHOW

05.04. DO SOUNDS & SIGHTS NO. X: HANNAH EPPERSON

05.04. DO SOOKEE / JENNIFER GEGENLÄUFER

06.04. FR FINDLAY

06.04. FR AUSVERKAUFT! - JENNIFER ROSTOCK /

BLACKOUT PROBLEMS

06.04. FR KNIETIEF IN BEATS

07.04. SA FLOHMARKT - OPEN AIR

07.04. SA PTTRNS

07.04. SA LET‘S GO QUEER!

08.04. SO JAN PHILIPP ZYMNY - „KINDER DER WEIRDNESS“

09.04. MO AUSVERKAUFT! - TURBOSTAAT

10.04. DI THE HEMPOLICS

11.04. MI MILDE SORTE

12.04. DO SCHLACHTHOF-FILM DES MONATS SPECIAL:

AUSVERKAUFT! - WILDES HERZ

12.04. DO GRANDBROTHERS (RINGKIRCHE)

13.04. FR TERA MELOS / HEADS. (KREATIVFABRIK)

13.04. FR SELIG

13.04. FR TREIBHOLZ VII - LAWN OF THE SYLVAN SPIRIT

14.04. SA 80-90-00

15.04. SO WILL VARLEY / SÉAN MCGOWAN

17.04. DI AUSVERKAUFT! - NOEL GALLAGHER‘S HIGH FLYING

BIRDS / BLOSSOMS

17.04. DI MR WOODNOTE & ANDY V

18.04. MI A PLACE TO BURY STRANGERS

19.04. DO RENÉ MARIK: ZEHAGE! - BEST OF PLUS X

19.04. DO DIE NERVEN / VISAYA

19.04. DO ATHEIST RAP (SABOT)

20.04. FR IMAANI BROWN PRÄSENTIERT: „HALLO DEUTSCHLAND -

AUF DER SUCHE NACH HEIMAT“

20.04. FR GOEAST PARTY

21.04. SA MIDLIFE CRISIS

22.04. SO THORSTEN NAGELSCHMIDT – „DER ABFALL DER HERZEN“

22.04. SO GÄSTELISTE GEISTERBAHN - KEINE ABSICHT PT.1

23.04. MO NOTHINGTON / WESTERN SETTINGS

23.04. MO PATRICK SALMEN »TREFFEN SICH ZWEI TRÄUME.

BEIDE PLATZEN«

24.04. DI AUSVERKAUFT! - ALAZKA / WE CAME AS ROMANS /

POLARIS / THE PLOT IN YOU

25.04. MI BLOOD YOUTH

25.04. MI WHERE THE WILD WORDS ARE. - POETRY SLAM

25.04. MI ESPANA CIRCO ESTE / BUDZILLUS (KREATIVFABIRK)

26.04. DO SEBASTIAN PUFPAFF: „AUF ANFANG“

26.04. DO BIRTH OF JOY

26.04. DO SURF FILM NACHT WIESBADEN (MURNAU FILMTHEATER)

28.04. FR SCHOPPETAGE 2018

27.04. FR DIE KRUPPS / JOHNNY DEATHSHADOW / BARABAZ

28.04. SA AUGEN ZU UND DURCH

29.04. SO SKID ROW / DOUBLE CRUSH SYNDROME / DIRTY THRILLS

29.04. SO NOVELISTS / LANDMVRKS / THE DISASTER AREA

30.04. MO KING KHAN & THE SHRINES + THE DIZZY BRAINS +

BEATBOX & SOULBOX PARTY

30.04. MO DIE KIDZ WOLL’N DIE HITS IN DEN MAI TANZEN

WWW.SCHLACHTHOF-WIESBADEN.DE

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!