28.03.2018 Aufrufe

Lust auf Tessin

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

LUST AUF TESSIN!

WANDERN · FUN & ACTION · EVENTS

MIT

SCHATZSUCHE:

Mitmachen und

gewinnen!

QUIZ


HERZLICH WILLKOMMEN

IM TESSIN!

Nicht verpassen:

GROSSE

SCHATZSUCHE:

Rätseln, wissen

& gewinnen

QUIZ

Es gibt kaum eine kontrastreichere Gegend als das Tessin.

Stille Täler und einsame Dörfer wechseln sich ab mit

pulsierenden Plätzen, an denen die Leichtigkeit des mediterranen

Dolce Vita zu spüren ist. Und an jedem dieser

Orte warten kleine, einzigartige Momente, die in ihrer

Gesamtheit einen wunderbaren Aufenthalt ergeben, welcher

den Besuchern lange im Herzen bleiben wird.

Wandern & Entdecken 2 – 5

Fun & Action 6 – 9

Flüsse & Seen 10 – 13

Kunst & Kultur 14 – 17

www.campofelice.ch

Tenero Ticino Switzerland

T +41 91 745 14 17

NEU AB JULI 2018

POOL-LANDSCHAFT

Titelbild: Ponte dei Salti Valle Verzasca © Alessio Pizzicannella

Das Tessin hat für Familien viel zu bieten! So gibt es

nicht nur zahlreiche Freizeitangebote und viel Natur, um

sich auszutoben, sondern auch traumhafte Strände und

Schwimmbäder, familienfreundliche Hotels und Aktivitäten

mit Tieren, die Familienferien für Gross und Klein

zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Kein Wunder,

wurde deshalb die Ferienregion Ascona-Locarno vom

Schweizer Tourismus-Verband mit dem Label «Family

Destination» ausgezeichnet.

Gehen Sie auf Schatzsuche – sei es quer durch dieses Heft

oder direkt vor Ort. Es gibt viel zu gewinnen.

Viel Spass!

# TICINOMOMENTS

# MYASCONALOCARNO

WWW.SWISSFAMILY.CH/TESSIN

Aktiv mit Tieren 18 – 21

Finde den Schatz! 22

Veranstaltungen 24 – 27

Wussten Sie, dass …? 28

Dieses Tessin-Booklet ist ein Produkt der

Zusammenarbeit von Ticino Turismo,

Ascona-Locarno Turismo und dem Künzler

Bachmann Verlag. Das Booklet erscheint als

Beilage von Familien SPICK

Impressum:

Verlag / Redaktion

Künzler Bachmann Verlag AG

Postfach 345, 9015 St. Gallen

Telefon +41 (0)71 314 04 44

Herausgeber: Max Künzler

Verlagsleiter: Olaf Aperdannier

o.aperdannier@kueba.ch

Redaktion / Text: Christina Bösiger

Gestaltung / Layout:

Heussercrea AG, 9015 St. Gallen,

Telefon +41 (0)71 282 42 52

info@heussercrea.ch

Bildnachweise S. 4-27:

Alessio Pizzicannella, Area Turismo ed

Eventi, Ascona-Locarno Turismo, Enrico

Cano, Jutta Ulrich, Pescantini, Somarelli,

Ticino Turismo – R. Steinegger, Ticino

Turismo, Wim Kempenaers

EDITORIAL – 1 –


SCHRITT FÜR SCHRITT

ZUM GLÜCK!

Wilde Täler, rauschende Wasserfälle, geheimnisvolle

Wälder und funkelnde Seen – im Tessin gibt es für

Familien jeden Tag etwas Neues zu entdecken.

Also: Rucksack packen und Wanderschuhe schnüren,

es geht los!

Freie Fahrt mit dem «Ticino Ticket»

Mit dem «Ticino Ticket» können Gäste, die in Hotels,

Jugendherbergen oder auf Campingplätzen übernachten,

im gesamten Tessin den öffentlichen Verkehr während ihres

Aufenthalts frei nutzen und erhalten zudem zu den

wichtigsten Freizeiteinrichtungen sowie den Bergbahnen

und Schifffahrtsgesellschaften vergünstigte Eintritte.

www.ticket.ticino.ch

Familie Cardada © Alessio Pizzicannella

Zugegeben, es ist manchmal ziemlich anstrengend, Kinder

und Teenager fürs Wandern zu begeistern. Doch Eltern

sollten unbedingt standhaft bleiben und sich selbst und

den Nachwuchs in Bewegung bringen. Ideen dazu gibt es

im Tessin in Hülle und Fülle. Gemeinsam macht es riesig

Spass, zu Fuss und mit allen Sinnen abenteuerliche Täler

zu erkunden, malerische Ortschaften zu besichtigen und

alpine Gipfel zu erklimmen. Beim Fühlen, Sehen, Riechen

und Tasten haben auch die Sprösslinge Lust zum Wandern

und – ganz nebenbei – bieten sich viele Gelegenheiten

zum Spielen, Abkühlen, Planschen und Entdecken.

Im Tal des grünen Wassers

Von Locarno am Lago Maggiore führt das Postauto ins

Verzascatal, wo an verschiedenen Haltestellen zum Baden

ausgestiegen werden kann. Hier beginnt auch der gemütliche

Spaziergang entlang des Flusses Verzasca. Kein

Wunder, ist dieser Weg bei Familien so beliebt, denn er ist

einfach und gleichzeitig abwechslungsreich. Zudem kann

man ihn jederzeit unterbrechen und einen Halt einlegen,

um in die erfrischenden grünen Gewässer des Flusses

einzutauchen. Doch Achtung: Man muss schon etwas

aufpassen, wo man ins Wasser steigt. Teilweise gibt es

auch Flussschnellen, die nicht zu unterschätzen sind. Wer

nach einem ausgiebigen Bad Hunger verspürt, findet in

Lavertezzo, nahe der berühmten römischen Brücke, ein

Grotto mit feinen Tessiner Spezialitäten. Von all den

fantastischen Tessiner Tälern ist das unter Naturschutz

stehende Verzascatal auch für Adrenalinjunkies eines

der gefragtesten, denn am Taleingang befindet sich die

berühmte Verzasca-Staumauer, wo man mutigen Bungee-

Jumpern beim Springen zuschauen kann.

Wer noch weiterwandern möchte, kann entweder von

Mergoscia aus oder vom Verzasca-Staudamm starten. Im

ersten Fall gelangt man nach Corippo, auf einem Weg etwa

hundert Meter über dem Stausee. Danach steigt man

zum Bivio di Corippo hinab. Die zweite Variante führt

durch den Wald nach Vogorno und von da aus ebenfalls

nach Bivio di Corippo und nach Lavertezzo. Weiter geht

es nach Brione, entlang einer Strecke, auf der vor einigen

– 2 – WANDERN & ENTDECKEN

WANDERN & ENTDECKEN – 3 –


Wanderwege auf

Smartphone-App

Die von Ticino Turismo heraus ­

gegebene Wander-App «hike­

Ticino» bietet Informa tionen zu

über 150 Touren, die bequem von

unterwegs auch offline abrufbar

sind.

www.hike.ticino.ch

Tessiner Küche?

Grottengut!

Gibt es etwas Schöneres, als eine

Region über ihre Esstradition

kennen und schätzen zu lernen?

Entdecken Sie den authentischen

Geschmack lokaler Produkte,

Gaumenfreuden in typischen

Tessiner Restaurants und Grotti

sowie wunderbare Weinschätze:

www.gastronomie.ticino.ch

Jahren der Sentiero per l’Arte – der Weg für die Kunst –

realisiert wurde. Hier gibt es Skulpturen von zeitgenössischen

Künstlern zu bewundern: unterschiedliche Werke

aus Keramik, Holz, Metall, Glas oder Stein. Die Wanderung

geht weiter zwischen geschichtsträchtigen Bauten

und Kapellen bis hin zum letzten Dorf Sonogno, wo sich

die Casa della Lana – das Haus der Wolle – und das ethnografische

Museum befinden, das die Geschichte des

Tales und jene der Schornsteinfeger zeigt. Von Sonogno

kann man mit dem Postauto zurückkehren.

«GEMEINSAM MACHT ES RIESIG SPASS,

ZU FUSS UND MIT ALLEN SINNEN

ABENTEUERLICHE TÄLER ZU ERKUNDEN,

MALERISCHE ORTSCHAFTEN ZU

BESICHTIGEN UND ALPINE GIPFEL ZU

ERKLIMMEN.»

Curzútt und die tibetische Hängebrücke

Dieser Ausflug beginnt in Sementina, in der Via alla

Serta. Nach der Durchquerung des Portals der «Fortini

della Fame» – Hungerburgen – folgt man der Strasse bis

zur Via Mondò. Von hier aus führt ein bequemer Weg bis

nach San Defendente durch ein Gebiet reich an Reb ber gen

und kleinen Winzereien, die Besuche und Degustationen

anbieten. Nach San Defendente wandelt sich die Landschaft:

Kastanienwälder prägen nun das Bild. Bevor man

weiter zur tibetischen Brücke Carasc gelangt, erblickt

man durch die dichte Vegetation die Burgen von Bellinzona,

das Kirchlein von San Bernardo und die Hochebenen

von Curzútt. Die tibetische Brücke erscheint mit

ihrer filigranen Eleganz erst im letzten Wegabschnitt.

Glück hat, wer schwindelfrei genug ist, die 270 Meter lange

Hängebrücke ohne Probleme zu überqueren. Doch zuvor

gilt es, in der Mitte einen Halt zu machen und in 130 Me-

ter Höhe über dem Talboden den umwerfenden Panoramablick

auf die Magadinoebene und die umliegenden

Berge zu geniessen. Ein unvergessliches Erlebnis! Danach

gehts vorbei an der Kirche von San Bernardo zum historischen

Dörfchen Curzútt, wo ein kleines Gasthaus und ein

neuer Kinderspielplatz die Wanderer er warten. Nach der

Stärkung geht es weiter nach Monte Carasso, durch die

Rebberge, vorbei an der Kirche der SS. Trinità und den

Fortini della Fame. Hier könnte man auch mit der Seilbahn

hinab fahren, doch in der Hochsaison muss mit

Warteschlangen gerechnet werden.

www.curzutt.ch

Dem Lago Maggiore entlang

Prächtiges Wetter ist genau das Richtige für einen ausgedehnten

Spaziergang entlang des blau schillernden Lago

Maggiore. Gestartet wird in Tenero beim grossen Parkplatz

neben dem nationalen Jugendsportzentrum. Beim

Lido Tenero wird kurz das Seeufer verlassen und die

Richtung Minusio eingeschlagen. Vom städtischen Hafen

aus führt die Fussgängerstrasse vorbei an zahlreichen

Villen wie zum Beispiel der beindruckenden «Cà di

ferro», die in der Mitte des 16. Jahrhunderts gebaut wurde

und als Kaserne für Söldner diente. Sie gehört zu den

bedeutendsten historischen Denkmälern der Region.

Weiter gehts nach Rivapiana mit seinen einladenden

Grünanlagen und kleinen Sandstränden, zur Kirche San

Quirico und später zur Seepromenade von Muralto, wo

feine Gelati und eine Pause auf dem grossen Spielplatz

locken. Danach führt der Weg zu den schönen Jean- Arp-

Gärten, dem Lido Locarno mit seinen Thermalbädern,

dem Parco della Pace und dem Parco delle Camelie mit

über 900 Kamelienarten! Weiter wird dem Fluss Maggia

bis zur Azienda Agricola Terreni alle Maggia gefolgt, wo

man zum Seeufer und schliesslich an die grossartige

Seepromenade von Ascona gelangt. Nach beinahe drei

Stunden ist das Ziel erreicht und grosse und kleine Wanderfans

dürfen sich auf Pizza, Pasta und Vino in einem

der typischen Tessiner Restaurants auf der Piazza freuen:

Cin cin!

Lust auf mehr Ausflüge?

Cardada-Cimetta: Die Luftseilbahn

führt von Orselina nach Cardada

und weiter mit dem Sessellift

nach Cimetta. Die Highlights:

360º-Grad-Panoramasicht, Indianerdorf,

Spielzonen, Restaurants

und Spazierwege. Siehe Interview

mit Ingrid Di Giulio auf Seite 8.

www.cardada.ch

Val Piora: Die Wanderung beginnt

beim Dorf Piotta, wo eine der

steilsten Standseilbahnen der

Welt bis auf 1794 Meter Höhe

führt. Ausblicke auf Gebirgsmassive,

reiche alpine Pflanzenwelt

und Naturlehrpfad.

www.lagoritom.ch

Centovalli-Bahn: Der Panoramazug

ist auch eine Ausflugsbahn.

Besonders die Region um

Intragna, wo auch der höchste

Glockenturm des Tessins steht,

gilt als wahres Wanderparadies.

www.centovalli.ch

Monte Generoso: Von Capolago

bringt die Zahnradbahn Gäste

hinauf zum Gipfel, wo es Restaurants,

Aussichtsterrassen und

einen Rundweg gibt, der an der

«Fiore di Pietra» (Stein blume) –

gebaut von Architekt Mario Botta

– startet und endet. Er führt

vorbei an Nevèren, Vorgängern

moderner Kühlschränke.

www.montegeneroso.ch

SCHATZSUCHE NR.1

QUIZ

WIE HEISST DER ARCHITEKT, DER

DIE «FIORE DI PIETRA» AUF DEM

MONTE GENEROSO GEBAUT HAT?

– 4 – WANDERN & ENTDECKEN WANDERN & ENTDECKEN – 5 –


© Monte Tamaro SA Rivera

VOLLE FAHRT

VORAUS!

Ob Klettern, Biken, Wandern, Schwimmen,

Gokartfahren oder Kulturstätten geniessen –

im Tessin ist sowohl in den Bergen als auch im

Tal ganz schön viel los!

– 6 – FUN & ACTION

FUN & ACTION – 7 –


Ingrid Di Giulio,

Marketing-Leiterin

«Abenteuer und Spass

garantiert!»

Warum ist die Bergregion

Cardada-Cimetta eine Reise

wert?

In erster Linie, weil man von hier

oben eine atemberaubende Aussicht

geniessen kann – der Blick

reicht von der Magadinoebene

über das Maggiadelta bis zu

den Brissago-Inseln. Noch

weiter sieht man von Cimetta

auf 1670 m ü. M. Dank dem

360-Grad-Panorama erblickt

man gleichzeitig den tiefsten

(Lago Maggiore) und den

höchsten Punkt (Dufourspitze)

der Schweiz.

Was können Familien hier

alles erleben?

Auf dem «Spielspazierweg»

haben Kinder viel Spass an den

speziellen Spielen, wie beim

Schwingen auf der koordinierten

Wippe oder der klingenden

Schaukel und beim Horchen bei

den Parabolspiegeln und den

Rufsäulen, die entlang der 1,2 km

langen Strecke auf sie warten.

Einen Augenblick Entspannung

finden Eltern, während sich ihre

Sprösslinge bei der Arche Noah

oder bei der Schatzsuche vergnügen.

Squitty, das Eichhörnchen,

hilft mit Rätseln, an alle Orte

dieser besonderen Schatzsuche

zu gelangen.

www.cardada.ch

Genau zwischen Locarno und Lugano liegt der Monte

Tamaro, berühmt durch die Kirche Santa Maria degli

Angeli von Mario Botta, und ein wahres Paradies für

aktive Familien! Zuerst geht es von Rivera-Monteceneri

mit der Gondelbahn hinauf zur Alpe Foppa auf 1530

m ü. M. Der eigentliche Gipfel ist 432 Meter höher. Was

für eine imposante Aussicht: Von hier aus kann man

bei guten Wetterverhältnissen die Magadinoebene nach

«WER FUN UND ACTION MAG,

FÜR DEN BIETEN SICH IM TESSIN VIELE

MÖGLICHKEITEN!»

Bellinzona, die Tessiner Berge bis ins Gotthard-Gebiet

und Berner Oberland und im Südosten sogar die Denti

della Vecchia und den Monte Generoso erkennen. Gut

ausgeschilderte Wanderrouten führen in alle Richtungen

und auch Montainbiker kommen hier voll auf ihre Rechnung:

60 Kilometer Mountainbike-Touren lassen ihre

Herzen höherschlagen. Überhaupt ist der Monte Tamaro

ein richtiger Erlebnisberg. Bei der Bergstation gibt es nicht

nur ein Restaurant, sondern auch eine Sommer rodel bahn,

eine Tyrolienne und einen grossen Kinderspielplatz. Alle

schwindel freien grossen und kleinen Abenteurer steigen

bei der Mittelstation aus, wo sich der Adventure- Seilpark

befindet. Klar, sich in luftiger Höhe von Baum zu Baum

zu schwingen ist nicht jedermanns Sache. Doch wer sich

– natürlich perfekt gesichert – überwindet, kann die

Natur für einmal aus der Perspektive der Eichhörnchen

erleben!

www.montetamaro.ch

Bereit für einen Adrenalinkick?

Nur rund 15 Autominuten von der Stadt Locarno entfernt

befindet sich der ins Sportzentrum von Gordola

inte grierte Seilpark mit mächtigen Bäumen. Der perfekte

Ort für einen familienfreundlichen Seilpark mit insgesamt

1100 Metern schwebender Strecke, 9 verschiedenen

Schwierigkeitsstufen, 75 Spielen und 15 Tyroliennen.

Sowohl Kinder (ab Körpergrösse 120 cm) als auch

Er wach sene können hier ihren Mut beweisen. Es gibt

leichtere, mittlere und sehr anspruchsvolle Parcours. Das

Highlight: Auf der Riesentyrolienne – 150 Meter ist sie

lang – kommen Adrenalinjunkies ganz bestimmt auf

ihre Rechnung.

www.parcoavventura.ch

Die Schweiz in einer Stunde

Szenenwechsel: Von den Abenteuern in den Lüften gehen

wir zurück an den Luganersee – genauer nach Melide.

Berühmt ist das Dorf hauptsächlich wegen der Parkanlage

«Swissminiatur», wo die malerischen Punkte der Schweiz,

ihre Städte, ihre Dörfer, Denkmäler und Verkehrsmittel

in 25-facher Verkleinerung nachgebaut wurden. Seit

August 2017 gibt es hier ein neues Modell, nämlich die

Piazza Grande von Locarno mit dem Locarno Festival zu

bewundern.

www.swissminiatur.ch

Lust auf mehr Action?

Minigolf Ascona: Unter riesigen

Bäumen lässt es sich hier auf

der weltweit ältesten Anlage

wunderbar Minigolf spielen.

www.minigolfascona.ch

Minigolf Bosco Isolino, Locarno:

Klein, fein und ideal für Familien!

Kontakt: 091 / 751 63 30

Sake Golf, Losone: Pitch & Putt,

Turniere, Footgolf, Platzreife-,

Handicap- und Schnupperkurse.

www.sakegolf.ch

Gokart Magadino: Die Piste

steht allen zur Verfügung: Piloten

mit eigenem Kart, Touristen,

Familien, Schulen – alle sind

willkommen!

www.karts.ch

Schatzsuchen vor Ort: In der

Region Ascona-Locarno sind

insgesamt vier Schätze direkt

vor Ort versteckt! Es gibt

Schatz suchen in Ascona, auf den

Brissago-Inseln, bei Cardada­

Cimetta und in Locarno. Tipp:

Einfach den Spuren folgen, die zu

den jewei ligen Schätzen führen.

Wer alle Fragen richtig beantwortet

hat, erhält eine Überraschung!

www.ascona-locarno.com

SCHATZSUCHE NR.2

QUIZ

WO BEFINDET SICH DIE PARK­

ANLAGE «SWISSMINIATUR»?

– 8 – FUN & ACTION FUN & ACTION – 9 –


SPRITZIGE

VERGNÜGEN!

Warum denn in die Ferne schweifen?

Das Wasserparadies liegt gleich um die Ecke.

Genauer: im Tessin. Hier kann man sich –

umgeben von einer gigantischen Bergkulisse –

auf vielfältigste Weise in oder an Seen und

Flüssen vergnügen!

Lido Locarno © Lido Locarno

Einfach mal die Zeit vergessen, sich in erfrischenden

Gewässern treiben lassen und die Natur geniessen?

Nichts einfacher als das: Im Tessin gibt es unzählige

Möglichkeiten im oder am Wasser. Zu den Hauptattraktionen

gehören zweifellos die Seen. Die zwei grössten, der

Lago Maggiore und der Luganersee, eignen sich für Ausflüge

mit dem Schiff oder mit verschiedenen Booten

genauso wie für alle Arten von sportlichen Aktivitäten.

Zudem laden diverse See- und Strandbäder – zum Beispiel

die Lidos in Locarno oder in Lugano – zum Relaxen

ein. Von den umstehenden Bergen aus betrachtet, entfalten

die Seen ihre ganze Faszination. Zauberhaft ist auch

der Blick vom Wasser aus auf die umliegenden Dörfer

und Anhöhen. Dabei ändert sich die Perspektive ständig,

so, als würde man durch ein Kaleidoskop schauen.

Pedalos, Ruder- oder Motorboote kann man an der Seepro

menade von Lugano, Locarno und Ascona mieten.

Wer im Besitz eines Schifffahrausweises ist, hat die Möglichkeit,

sich an spezialisierte Werften zu wenden, um

schnelle und elegante Jachten zu mieten.

«EIN BISSCHEN FERIEN VOM ALLTAG

TUT UNS ALLEN GUT»

Nicht nur in Seen, auch in Tessiner Flüssen können Sie

ein erfrischendes Bad geniessen – und dies erst noch

kostenlos. Ein besonders schöner Ort ist beispielsweise

bei Ponte Brolla, wo sich die Maggia durch einen sperrigen

Moränenzug gegraben hat. Dort entstanden im Laufe

der Zeit perfekte Liegeplätze im Gestein, wo man nach

einer Abkühlung im Fluss herrlich relaxen und die wärmenden

Sonnenstrahlen geniessen kann. Auch entlang

des Flusses Breggia gibt es schöne Bade- und Picknickplätze.

Hier lädt beispielsweise der Parco delle Gole della

Breggia in Mendrisiotto zu einer abwechslungsreichen

Zeitreise ein. In der 1,5 Kilometer langen Schlucht finden

sich zahlreiche Spuren der Ur-Meere: Felsschichten mit

Fossilien, Reste von unterseeischen Lawinen und Vulkan-

– 10 – FLÜSSE & SEEN

FLÜSSE & SEEN – 11 –


Anna Celio, Direktorin

Splash&Spa Tamaro

«Spiel & Spass ist

angesagt!»

Was erwartet die Gäste im

Splash & Spa Tamaro?

Wer vor allem Action möchte, ist

im Actionbereich gut aufgehoben.

Hier finden mutige Kinder und

Erwachsene 5 verschiedene

Rutschbahnen der neuesten

Generation mit besonderen

Rutscherlebnissen, Licht-, Soundund

Wassereffekten, Zweieroder

Vierer-Sitzschlauchboote,

Matten sowie Bodyslides.

Im Spassbereich gibt es ein 30

Meter langes Wellenbad mit

einem Meter hohen Wellen, ein

Becken mit Poolbar und verschiedenen

Wasser- und Luftattraktionen

wie Massagedüsen,

Sprudelliegen usw. Für Kinder

steht ein Traumspielplatz mit

Rutschen, Düsen, Spritzbrunnen

und ein Schiffchenkanal zur

Verfügung.

Und wer es eher ruhig mag?

Für diese Gäste gibt es einen

grosszügigen Wellnessbereich

mit thematisierten Saunen,

Dampfbädern, Hamam­ Parcours,

Entspannungsbad, Kneippstrecke,

Jod-Solebecken, Massagen und

Behandlungen. Tipp: Jeden

Mittwoch haben Kinder ab 6 Jahren

in Begleitung ihrer Eltern Zutritt

in den Spa-Bereich.

www.splashespa.ch

ausbrüchen sind Beweise für Klimaveränderungen, die

stattfanden, noch bevor der Mensch auf der Bildfläche

erschien.

Stand-up-Paddling wie in Hawaii

Wer hat schon einmal probiert, auf Wasser zu laufen?

Beim «Stand-up-Paddling» ist eine solche Leistung kein

Wunder mehr, sondern Spass für Jung und Alt: Für diese

Wassersportart benötigen Sie ein spezielles Surfbrett, ein

Stechpaddel und eine kurze Anleitung – und schon können

Sie sich stehend auf den Wasserobflächen der Seen

bewegen. Im Tessin können Sie dies auf dem Luganersee

oder auch am Lago Maggiore ausprobieren. SUP Ascona

befindet sich übrigens an einem der schönsten Ufer des

Lago Maggiore mit einem langen Strand. Doch auch wer

den See am liebsten pur geniesst und sich nur in der

«AUCH WER DIE SEEN AM LIEBSTEN PUR

GENIESST, FINDET DAZU DIE BESTEN

VORAUSSETZUNGEN.»

Sonne entspannen möchte, findet dazu an den zahlreichen

Strandbädern an beiden Seen die besten Voraussetzungen:

Von naturnah bis zu «Luxus» mit Pool, Rutschen,

Spielplätzen und Restaurants ist alles im An gebot.

www.supascona.ch

www.lugano-sup.ch

Die schwimmenden Gärten

Wie zwei im See verankerte Schiffe ruhen die Inseln von

Brissago im Blau des Lago Maggiore. Beide sind wahrhafte

Naturparadiese. Während die kleinere der beiden

Inseln zeitweise nicht betreten werden darf, weil hier

seltene einheimische Pflanzen ungestört gedeihen dürfen,

dient die grössere als botanischer Garten des Tessins

und heisst auf Italienisch Parco Botanico. Rund 1500

Pflanzenarten, die sonst nur in subtropischem Klima

wachsen, werden hier seit dem 19. Jahrhundert gezogen.

Der Windschutz der umliegenden Bergketten und das

dank des Sees milde Klima machen das Wunder möglich.

Erschaffen hat diesen Garten Eden zwischen 1885 und

1928 die russische Baronin Antoinette Saint-Léger. Viele

der Pflanzen, die sie damals auf die Insel brachte, sind

immer noch zu bestaunen, so der Zimtbaum vom Himalaja,

die Gladiole aus Madagaskar, die Zypresse aus den

nordamerikanischen Sumpfgebieten sowie weitere exotische

Gewächse. Im Frühling nimmt das Linienschiff

mehrmals täglich von Locarno, Ascona, Brissago und

Ronco aus Kurs auf die schwimmenden Gärten.

www.isolebrissago.ch

Lust auf mehr Wasser?

Termali Salini & Spa, Locarno:

Das Gebäude des Solebads und

Spa widerspiegelt die Landschaft.

Von aussen reflektiert die Glashülle

die Landschaft mit ihren

Bergen und Seen. Im Angebot

sind Salzbäder, Sauna, Relaxräume

mit Schluchten, Grotten

und Wasserfällen.

www.termalisalini.ch

Lido Locarno: Direkt am Seeufer

gelegen umfasst das Badezentrum

interne und externe

Schwimmbecken, Thermalbecken,

einen Sprungturm,

Grünflächen mit Seestrand,

4 spektakuläre Rutschbahnen

sowie ein Fitnesszentrum. Im

Winter oder bei schlechtem

Wetter stehen drei interne

Schwimmbecken zur Verfügung

sowie ein externes mit 34 Grad

warmem Wasser.

www.lidolocarno.ch

Erlebnis- und Wellnessbad

Splash & Spa Tamaro, Rivera:

Auch die Kuppeln dieses Bauwerks

ziehen alle Blicke auf sich.

Jede der drei Kuppeln ist anderen

Erlebnissen und Emotionen

gewidmet: Erholung, Spass und

Wohlbe finden (siehe Interview

mit Anna Celio von Splash & Spa).

www.splashespa.ch

SCHATZSUCHE NR.3

WIE HEISST DIE STADT,

IN DER SICH DIE TERMALI

SALINI & SPA BEFINDEN?

QUIZ

– 12 – FLÜSSE & SEEN FLÜSSE & SEEN – 13 –


EIN AUSFLUG IN DIE

GESCHICHTE UND

KULTUR

IN DIE

© Ticino Turismo, Foto Christof Sonderegger

Ein Besuch von Castelgrande, Montebello und Sasso

Corbaro, wie die drei Burgen in der Kantonshauptstadt

Bellinzona heissen, bedeutet einen Sprung in die Geschichte.

Die einzigartige Lage dieser kleinen Stadt an der

Nord-Süd-Achse der Alpenstrasse (St. Gotthard, Lukmanier,

San Bernardino, Nufenen) führte dazu, dass

ausgerechnet hier um das 15. Jahrhundert ein wichtiges

Bollwerk mit den Burgen errichtet wurde, mit verschiedenen

Türmen und einer langen Umfassungsmauer. Es

waren die Her zöge von Mailand, die verhindern wollten,

dass die Eid ge nos sen nach Süden vorrücken konnten,

indem sie das Tal des Ticino an dieser Verengung, die ein

obligatorischer Durch lass war, blockierten. Heute gehören

die drei Burgen zu den Hauptattraktionen im Tessin.

Mit den verbliebenen Resten der alten Mauern bilden sie

immer noch ein mittelalterliches Bollwerk, so einzigartig

im Alpenraum, dass sie im Jahr 2000 in das UNESCO-

Weltkulturerbe auf genommen worden sind. Erkunden

Sie die Burgen sowie die Altstadt Bellinzonas entweder zu

Fuss auf einem etwa fünf Kilometer langen, gut ausgeschilderten

Rundgang oder machen Sie eine Rundfahrt

mit der kleinen, bequemen Touristenbahn Artù (Abfahrt:

Piazza Collegiata). Tipp: In den Gemäuern des Castelgrande

lohnt sich ein kulinarischer Stopp im Grotto San

Michele, welches neben typischer Tessiner Küche einen

herrlichen Ausblick über die Stadt bietet.

www.bellinzonese-altoticino.ch

Sehenswürdigkeiten gibt es

im Tessin in Hülle und Fülle!

Wie wäre es mit dem Besuch von

Burgen und Museen? Oder darf

es ein Ausflug in die kreative Welt

der Kunst und des Theaters sein?

Das Mittelalter wird Wirklichkeit

Stellen Sie sich vor, Sie müssten nur eine Brille aufsetzen,

und die Vergangenheit würde vor Ihren Augen Gestalt

annehmen: Aus den Ruinen der Ausgrabungsstätte würden

plötzlich Häuser entstehen, der leere Platz vor Ihnen

würde sich mit Menschen aus dem Mittelalter füllen. So

sei es! Setzen Sie bei Ihrem Besuch im Archäologiepark

am Monte San Giorgio ganz einfach eine «Augmented

Reality»-Brille auf und sehen Sie das Leben der früheren

Dorfbewohner mit eigenen Augen. Zusätzlich bieten die

Schautafeln im erst 2016 angelegten archäologischen Park

Orientierung und helfen dabei, das Mittelalter zu verstehen.

– 14 –KUNST & KULTUR

KUNST & KULTUR – 15 –


Daniel Bausch, Lehrer und

Verantwortlicher für die

Organisation der Sommerkurse,

Accademia Teatro Dimitri

«Lebenserfahrung

sammeln ist wichtig!»

An wen richten sich Ihre

Sommerkurse?

Unsere Kurse richten sich an

Kinder und Erwachsene, an

Profis und Laien, an Menschen,

die sich gerne bewegen und ein

Interesse am Theater haben.

Und was bieten Sie genau an?

Bei uns können Interessierte

Kurse belegen in Tanz, Zirkuskünsten,

Pantomime, Clownerie,

Stimmbildung, Rhythmus,

Commedia dell‘arte und Theater­

Improvisation. Sie lernen dabei,

ihren Körper und ihre Stimme

bewusst wahrzunehmen und

einzusetzen, und dies jenseits

von Gewohnheiten und Klichees.

Was meinen Sie damit genau?

Für viele werden diese Tage zu

einer wertvollen Lebenserfahrung,

die ihren Alltag bereichern.

Denn in einer immer hektischeren

Welt können Theatertechniken

und -künste dazu beitragen,

wieder in unmittelbaren Kontakt

mit sich selbst, mit dem eigenen

Körper und dem eigenen Rhythmus

zu gelangen.

Das Dorf Tremona wurde Ende des 14. Jahrhunderts

verlassen und danach langsam vom Wald «verschluckt».

Wer genau hier gelebt hat, ist immer noch ein Rätsel und

es ranken sich viele Gerüchte um den vor Jahrhunderten

verlassenen Hügel im Mendrisiotto.

www.mendrisiottoturismo.ch

«EIN HOCHSTEHENDES KULTURANGEBOT

IN EINER LEBHAFTEN ATMOSPHÄRE –

DAS HÄLT DAS TEATRO DIMITRI FÜR SEIN

PUBLIKUM BEREIT!»

Einblick in die komplexe Welt des Trias

Der Monte San Giorgio ist eine der weltweit wichtigsten

Fossilienlagerstätten des Mittleren Trias, einer geologischen

Periode zwischen 247 und 237 Millionen Jahren.

Ein Besuch dieser Landschaft, seiner Dörfer und Fossilienmuseen

ermöglicht die faszinierende Entdeckung

einer längst vergangenen Welt. Die Fossilien dieses Berges

sind wegen ihrer Vielfalt und ihrer einmaligen Erhaltungsweise

weltberühmt. Die internationale Anerkennung

dieses Fossilvorkommens wurde durch den Eintrag in die

UNESCO-Welterbeliste bestätigt.

www.montesangiorgio.org

Eine Welt voller Magie

Dimitri, einer der grössten Clowns unserer Zeit, weilt zwar

nicht mehr unter uns. Trotzdem ist er allgegenwärtig. Im

Tessiner Dorf Verscio gibt es das Teatro Dimitri, welches

von ihm gegründet wurde, sowie die «Mondo Dimitri» –

Dimitris Welt –, wo die Accademia Teatro Dimitri (die

Schauspielschule, die mittlerweile Teil der Fachhochschule

der italienischen Schweiz ist), die Casa del Clown

und das Museo Comico angegliedert sind. Weiterführende

Informationen zu den beliebten Sommerkursen

(siehe auch das Interview mit Daniel Bausch auf Seite 16)

finden Sie unter:

www.teatrodimitri.ch

Tipp: In Locarno gibt es noch zwei weitere Theater:

einer seits das «Teatro dei Fauni», ein Figurentheater

voller Poesie, das dem Publikum antike Mythen und

Märchen näherbringt.

Lust auf mehr Kultur?

Museo in Erba, Lugano: In diesem

Kunstmuseum können sich

Kinder künstlerisch austoben.

Dabei dürfen sie die Techniken,

mit denen die ausgestellten

Werke hergestellt werden, selbst

ausprobieren.

www.museoinerba.com

Maxmuseo, Chiasso: Hier sind

Kinderwagen, Buggys, Kleinkinder

und Krabbelbabys willkommen!

Ein Tag während jeder

Ausstellung steht ganz unter

dem Motto «Mama, Papa und

Baby im Museum».

www.centroculturalechiasso.ch

Ghisla Art Collection, Locarno:

Der «rote Würfel» von Locarno

erfreut sich bei Kunstliebhabern

grosser Beliebtheit. In diesem

Kubus sind zeitgenössische

Kunstschätze beheimatet. An

gewissen Nachmittagen finden

Vorführungen für Kinder von

3 bis 10 Jahren statt.

www.ghisla-art.ch

Skulpturenweg Monte Verità,

Ascona: Dank der Kreativität

verschiedener Künstler entstand

dieser Weg aus der Fabelwelt

mitten im Wald, am Berg der

Wahrheit, oberhalb von Ascona,

wo Kunstwerke aus Holz den

Spazierweg säumen.

www.monteverita.org

Gibt es weitere Angebote?

Ja, wir bieten auch Weiterbildungskurse

für Profis an, dank

derer bestimmte Techniken aus

den Bereichen Tanz und Theater

perfektioniert werden können.

www.accademiadimitri.ch

www.teatro-fauni.ch

Das zweite Theater ist das «Teatro Paravento» an der Via

Cap puccini. Zum Programm gehören unter anderem auch

Theaterproduktionen für Kinder, Jugendliche und die

ganze Familie. In den Sommermonaten verwandelt sich

der magische Garten in ein richtiges Theater im Freien.

www.teatro-paravento.ch

SCHATZSUCHE NR.4

QUIZ

IN WELCHER STADT STEHEN DIE DREI

BURGEN CASTELLO SASSO CORBARO,

MONTEBELLO UND CASTELGRANDE?

– 16 –KUNST & KULTUR KUNST & KULTUR – 17 –


NUR FLIEGEN IST

SCHÖNER!

Greifvögel aus nächster

Nähe beobachten, sich von Lamas,

Maultieren und Alpakas begleiten lassen

und zusammen mit den Sprösslingen

Vögel und Wild tiere im Naturpark oder im

Zoo erforschen – das ist im Tessin

ein Vergnügen der besonderen Art.

Falconeria Locarno© André Boss

Die Kunst der Falknerei wurde von den Karawanen in

Persien bis nach Arabien gebracht. Dort wurde die

Technik, mit Falken zu jagen, weiterentwickelt und

perfek tioniert, und sie wird auch noch heute so ausgeübt.

Erfolgreich und bedeutend für die Falknerei war Kaiser

Friedrich II. von Hohenstaufen. Er amtete als Herrscher

über das Germanische Reich, Italien und Jerusalem und

brachte das Wissen, welches er über die Falknerei auf

seinen Reisen nach Arabien erlangte, nach Europa. Sein

Buch «De Arte Venandi Cum Avibus» – die Kunst mit

Vögeln zu jagen» – ist bis heute ein bedeutendes Werk für

die Falknerei, das fundamentales Wissen über die Greifvögel

vermittelt. In Locarno kann die faszinierende Welt

der Greifvögel hautnah erlebt werden. Bei spektakulären

Vorführungen in einer natürlich angelegten Umgebung

dürfen die Falken, Adler, Eulen, Geier, Marabus, Waldrappen

und Störche im freien Flug von ganz nahe beobachtet

und auch fotografiert werden. Mit etwas Glück

und Können sind einzigartige Fotos von einer Vielzahl

von Greifvogelarten möglich. Nebst den Adlern werden

auch seltene Vögel wie der Andenkondor oder der Sekretär

vorgestellt. Ein unvergessliches Erlebnis!

Tipp: Auch Feste und Kindergeburtstage können in der

Falconeria gefeiert werden.

www.falconeria.ch

Mit Lamas über Stock und Stein

«Das Wetter ist perfekt. Kinder, lasst uns wandern gehen!»

Wenn Eltern einen solchen Vorschlag machen, ernten sie

normalerweise – Ausnahmen bestätigen die Regel – von

den Sprösslingen eher Unlust. «Oh, nein, wie langweilig!»,

tönt es dann zurück. Da hilft nur eins – eine Prise Abenteuer

und tierische Begleiter wie beispielsweise die sieben

Lamas, die Familien auf Halb- bis Ganztagstouren oder

auch mehrtägige Trekkings im Gebiet des Projektes

Nationalpark Locarnese begleiten. Die Ausgangspunkte

sind jeweils von Mai bis Oktober Monte Comino im

Centovalli und von Oktober bis Mai Monte Novella in

Losone-Arcegno. Während der Wanderungen tragen die

Lamas das Gepäck. Dank ihrem gutmütigen Charakter

– 18 – AKTIV MIT TIEREN

AKTIV MIT TIEREN – 19 –


Susanne Bigler Gloor, Gründerin

und Geschäftsführerin, Somarelli

«Leben mit Langohren!»

Wie sind Sie auf die Esel

gekommen?

Ich liebe diese wunderbaren,

eigenwilligen Tiere! Sie sind

Sinnbild für Langsamkeit und

konfrontieren den Menschen

mit sich selber.

Was bieten Sie an?

Wir sind ein vielseitiges Team

und haben uns auf die Mensch-

Tier-Interaktion spezialisiert.

Das heisst, dass man bei uns

besondere Erfahrungen mit

Tieren erleben kann. Wir bieten

zum Beispiel Trekking mit Pack-,

Begleit- oder Reittieren an. Dabei

zeigen wir unseren Gästen, wie

man mit dem Tier kommuniziert

und wie man es führt. Wir helfen,

sich selbst und das Tier gut zu

beobachten, um richtig mit ihm

umzugehen. Unsere «tierischen

Ferienpakete» und erlebnispädagogischen

Lagerwochen erfreuen

sich grosser Beliebtheit. Wir

führen unsere Gäste sorgsam

und altersgerecht an die Interaktion

mit Tieren heran. Dabei spielt

die einzigartige Natur im alpinen

Tessin eine wichtige Rolle!

An wen richtet sich Ihr

Angebot?

Unser Angebot richtet sich an

Einzelpersonen, Familien oder

private Gruppen, an Tier- und

Naturfreunde jeden Alters.

www.somarelli.ch

und ihrer Anpassungsfähigkeit geniessen Jung und Alt

das Trekking. Das Beste: Die Kinder beklagen sich nicht

über die Strapazen der Wanderung, im Gegenteil: Am

Ende sind sie traurig, ihre neu gewonnenen Freunde, die

Lamas, wieder verlassen zu müssen.

www.lamatrekkingticino.ch

Mit dem Boot in die Bolle di Magadino

Einst erstreckte sich in der gesamten Magadinoebene ein

riesiges Auenwaldgebiet von enormem Artenreichtum.

Doch auch diesem Paradies hat der Mensch durch Bautätigkeiten

den Garaus gemacht – bis auf einen letzten

Rest im Hochwassergebiet im Delta des Flusses Ticino.

Zum Glück wurde das Areal 1974 unter Naturschutz

gestellt und der WWF initiierte ein aufwendiges Renaturierungsprojekt.

Die Bolle die Magadino gehören zu

den beeindruckendsten Naturjuwelen der Schweiz. Erreichbar

ist das Gebiet von Gordola und von Magadino

aus auf markierten Pfaden, die nicht verlassen werden

dürfen. Alle Jahreszeiten eignen sich für einen Besuch,

der Frühling jedoch speziell zur Vogelbeobachtung. Bis

zu 300 Vogelarten nutzen die Gegend als Rastplatz auf ihrer

Durch reise. Im Sommer können die Bolle die Magadino

auch bei einer Bootsfahrt erkundet werden. Marco

«DIE BOLLE DIE MAGADINO GEHÖREN ZU

DEN BEEINDRUCKENDSTEN NATURJUWELEN

DER SCHWEIZ!»

Nussbaum hat als einer der wenigen die Bewilligung, mit

seinem Holzboot die Bolle zu befahren. Auf der rund

45-minütigen Fahrt erzählt der Tessiner viel Wissenswertes

über die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Die

Tour bietet Platz für sieben Personen und wird von Ascona-Locarno

Turismo im Juli und August jeweils Montagund

Donnerstagvormittag kostenfrei angeboten.

www.ascona-locarno.com

Lust auf mehr Tiere?

Zoo al Maglio, Magliaso:

Besuchen Sie den einzigen Zoo

im Tessin. Hier gibt es über

100 Tiere aus aller Welt zu

bestaunen, z. B. Löwen, Schneeleoparden,

Panther, Bennett­

Wallabies, Waschbären, Gibbons,

Japanmakaken, Kapuzineraffen,

verschiedene Vogelarten und

viele mehr.

www.zooalmaglio.ch.

Pferdetouren im Tessin:

Zahlreiche Höfe bieten Pferdeoder

Ponyausritte und / oder

Ferienunterkünfte auf Bauernhöfen

oder in einem Rustico an.

Eagle Ranch, Gresso:

Nur 40 Minuten von Locarno liegt

die Eagle Ranch im romantischen

Ort Gresso. Ausritte mit Freibergerpferden.

www.eagleranch.ch

Bauernhof Isola Martella,

Quartino: Agrotourismus mit

Pferden, Maultieren und Eseln

gibt es auch auf dem Bauernhof

Isola Martella in Quartino.

renzosargenti@bluewin.ch

Scuderia al Piano, Giubiasco:

Die Scuderia Al Piano in Giubiasco

bietet vielfältige Möglichkeiten

für Pferdesport.

www.scuderiaalpiano.ch

SCHATZSUCHE NR.5

QUIZ

WO KÖNNEN GREIFVÖGEL WIE FALKEN,

ADLER, EULEN, GEIER, MARABUS, WALD­

RAPPEN UND STÖRCHE IM FREIEN FLUG

VON GANZ NAHE BEOBACHTET WERDEN?

– 20 – AKTIV MIT TIEREN AKTIV MIT TIEREN – 21 –


QUIZ

FINDE DEN SCHATZ!

Haben Sie die richtigen Antworten auf Ihrer

Schatzsuche gefunden?

Dann tragen Sie hier Ihre Lösungen ein – wenn das

eingerahmte Wort stimmt, können Sie

mitmachen und mit etwas Glück gewinnen!

1

2

3

4

5

6

Das Lösungswort entweder auf www.swissfamily.ch/tessin eingeben

oder per Mail schicken an tessin@swissfamily.ch.

Die Ziehung erfolgt am 31. Mai 2018. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden direkt benachrichtigt.

Mitmachen und gewinnen:

– 22 – QUIZ

1. Preis:

2 Übernachtungen für eine

Familie (2 Erwachsene/

2 Kinder), inkl. Frühstück

und Ticino Ticket im

Parkhotel Brenscino*** s ,

Brissago

2. Preis:

4 Übernachtungen für eine

Familie und ein Zelt/

Wohnwagen/Wohnmobil

auf einem Platz nach Wahl

in der Standard Zone,

Campofelice Camping

Village*****, Tenero

3. Preis:

1 Übernachtung für eine

Familie (2 Erwachsene/

2 Kinder), inkl. Frühstück

und Ticino Ticket, Geranio

au Lac***, Locarno

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Umtausch

der Preise oder Barauszahlung ist nicht möglich.

TAMARO PARK // 6802 RIVERA - MONTECENERI - TESSIN

+41 91 946 23 03 // INFO@TAMAROPARK.CH

WWW.TAMAROPARK.CH


Artisti di Strada © Alessio Pizzicannella

FESTE

SOLLTE MAN FEIERN, WIE SIE

FALLEN!

Ob Musik-, Film- oder

Strassenkünstlerfestivals,

Sportveranstaltungen,

Volksfeste oder gastronomische

Anlässe – das Tessin ist

eine Eventhochburg der

Extraklasse!

– 24 – VERANSTALTUNGEN VERANSTALTUNGEN – 25 –


Lust auf mehr Feste?

Burg Castelgrande, Bellinzona:

Die Ritterspiele feiern dieses

Jahr das 20-Jahr-Jubiläum! Am

18. und 19. Mai 2018 lebt auf der

Burg für drei Tage das Mittelalter

wieder auf. Funkelnde Schwerter

und Helme, bunte Gewänder und

wehende Fahnen, all dies und

vieles mehr ist «La spada nella

rocca» – das Schwert im Fels –

wie der seit 1999 durchgeführte

Anlass übersetzt heisst. Hier

werden Szenen aus dem mittelalterlichen

Leben nachgestellt,

mit mittelalterlichem Essen das

Publikum verwöhnt und Einblicke

in die Handwerkskunst gewährt.

www.laspadanellarocca.ch

Eselrennen, Mendrisio: Mittlerweile

hat sich der Palio degli asini

di Mendrisio, das Eselrennen,

das Anfang September stattfindet,

zu einem wahren Volksfest

mit Musik, Tanz und gastronomischem

Angebot entwickelt.

www.paliomendrisio.ch

Castellinaria, Bellinzona:

Im November findet jeweils das

internationale Jugendfilmfestival

Castellinaria statt, das sein

Augenmerk auf die Welt der

Jugendlichen richtet.

www.castellinaria.ch

Lachen, bewundern, sich amüsieren

Musizierende Clowns, jonglierende Feuerschlucker und

witzige Pantomimen: Immer an Pfingsten herrscht in den

Gassen und entlang der Seepromenade von Ascona ein

buntes Treiben, das Jung und Alt jedes Jahr wieder von

Neuem begeistert. Die Artisten stammen aus verschiedenen

Kontinenten und Nationen und geben vier Tage lang

ihr Bestes. Da heisst es wieder, kräftig in die Hände zu

klatschen und tief in die Taschen zu greifen! Denn der

Strassenkünstler Lohn sind der Applaus des Publikums

und die Münzen, die sich nach der Darbietung in ihren

Hüten sammeln. Geschätzte 50᾽000 Personen geniessen

jeweils die heitere Atmosphäre, die während dieser Tage

in Ascona herrscht.

www.artistidistrada.ch.

Ebenfalls für eine grossartige Sommerstimmung und

viele magische Nächte sorgt das Long Lake Festival mit

seinen über 250 verschiedenen Veranstaltungen und

Special Guests, welche die Stadt Lugano samt ihren Plätzen,

Strassen und Parks im Juli beleben. Auf dem Programm

des jungen Festivals stehen Theater- und Tanzvorstellungen,

Filmvorführungen, Cabaret, Konzerte, Lesungen,

Clownerie und vieles mehr.

www.longlake.ch

von Hollywood durch die Stadt. Aufgeführt werden Hunderte

von Filmen, wobei die Highlights natürlich auf der

Piazza Grande gezeigt werden, auf der grössten Leinwand

Europas. Als Hauptpreis für den besten Wettbewerbsfilm

wird der Pardo d᾽Oro, der Goldene Leopard, verliehen.

www.locarnofestival.ch

«WÄHREND DES LOCARNO FESTIVALS

WEHT STETS EIN HAUCH VON HOLLYWOOD

DURCH DIE STADT!»

Sport bewegt!

Ob im Frühling beim Slow-up (www.slowup.ch) mitmachen

oder dann Anfang September beim Triathlon in

Locarno: Für Bewegung und Spass ist im Tessin auf jeden

Fall gesorgt! Ganz besonders cool ist der Kids Cup der

erfolgreichen Schweizer Triathletin Nicola Spirig. Schwimmen,

Radfahren und Laufen – genau wie die Olympiasiegerin

von London –, was für ein tolles Erlebnis! Hier steht

das olympische Motto «Mitmachen kommt vor dem Rang»

im Vordergrund. Die Kinder starten ihrem Alter entsprechend

in verschiedenen Kategorien ohne Zeitnahme. Als

zweifache Mutter setzt sie sich mit ihrem Namen und ihrer

Person dafür ein, möglichst vielen Kindern den Zugang

zum Sport – speziell dem Triathlon – und der Freude an

der Bewegung zu ermöglichen.

www.3locarno.ch

Käsefreunde, aufgepasst!

Während der Tage der offenen

Käsereien (5. / 6. Mai) – der

Caseifici aperti – kommen alle

Käseliebhaberinnen und -liebhaber

in den Genuss, verschiedene

Tessiner Käsesorten zu degustieren

und einen Blick hinter die

Kulissen der Käseherstellung zu

erhaschen. Knapp 20 Käsereien

aus allen Teilen des Kantons

nehmen teil. Ideal also, um die

regionalen Produzenten und die

damit tief verwurzelte Tessiner

Tradition kennenzulernen.

Neben der Degustation von

verschiedenen Käsesorten wie

Ziegenkäse produkten, Frischkäse,

Formaggella und Alpkäse

gibt es Joghurts, Quark und

andere Milchprodukte zu probieren.

Zudem bieten einige der

Käsereien Mittagessen mit Käse

oder regionale Spezialitäten

wie Polenta oder Tessiner Luganighetta

an. Die musikalische

Unterhaltung ist inbegriffen!

www.caseificiaperti.ch

SCHATZSUCHE NR.6

QUIZ

Ein Hauch von Hollywood

Immer Anfang August wird die Piazza Grande von

Locarno zum schönsten Kinosaal unter freiem Himmel,

denn während des Locarno Festivals weht stets ein Hauch

WIE HEISST DER HAUPTPREIS,

DER FÜR DEN BESTEN

WETT BEWERSFILM AM LOCARNO

FESTIVAL VERLIEHEN WIRD?

– 26 – VERANSTALTUNGEN

VERANSTALTUNGEN – 27 –


WUSSTEN SIE, DASS …

«Papi, darf ig öppis trinke und ä Glace? Aber sicher, gang nur!»

BRENSCINO KIDS & FUN

… man im Tessin in einer Stunde

von den Palmen zu den Gletschern

gelangt?

… über 130 Bergseen die Landschaft bereichern?

… es im Tessin zwei Orte gibt, die dem UNESCO-

Weltkulturerbe angehören?

Die Burgen von Bellinzona und der Monte San Giorgio.

… im Tessin das höchstgelegene Museum der Schweiz,

das St. Gotthard-Museum, besucht werden kann?

Es befindet sich auf 2088 m ü. M.

… im Tessin die Möglichkeit besteht, die

Schweiz in einer Stunde zu besichtigen? –

Im Swissminiatur in Melide!

… die höchste Staumauer Europas im Verzascatal liegt,

220 m hoch ist und durch den James-Bond-Film «Golden

Eye» bekannt wurde?

… es im Dorf Vergeletto im Onsernonetal wegen

seiner Farina Bóna nach Popkorn riecht?

… in Ascona das nördlichste

Reisanbau-Gebiet Europas ist?

… sich auf dem Monte Verità in Ascona eine der

wenigen Teeplantagen Europas befindet?

… die grösste Filmleinwand (26 x 15 m) Europas

während des Locarno Festival in Locarno steht?

… es im Muggio-Tal Kühlschränke

ohne Strom gibt?

– 28 – DAS TESSIN – AUF DEN PUNKT GEBRACHT

… das Tessin über 4000 km

Wanderwege und 737 km

Fahrradwege verfügt?

… hier jährlich über 2300 Sonnenstunden

zu geniessen sind? – Das

Tessin ist eine der sonnenreichsten

Regionen der Schweiz.

… es im Tessin über

160 km Ufer gibt? – Sie

können frei entscheiden,

wo Sie baden möchten!

auf den Brissago-Inseln, dem

tiefsten Punkt der Schweiz, ein

subtropisches Klima herrscht und

über 1700 Pflanzen aus aller Welt

gedeihen?

… im Tessin deutsche Weltliteratur

entstanden ist? – Der Nobelpreisträger

Hermann Hesse verfasste

hier seine wichtigsten Werke.

… Corippo im Verzascatal

mit 13 Einwohnern die

kleinste Gemeinde der

Schweiz ist?

Weitere Infos zu Ihren Ferien

im Tessin finden Sie unter

www.swissfamily.ch/tessin

www.ticino.ch/familien

www.ticino.ch/geschichten

www.ascona-locarno.com/

family

Für CHF 17 pro Tag und Kind sind die Getränke sowie das Eis inklusive.

À discretion. Bis d’Ohre waggele.

Schweizer Reisekasse (Reka) Genossenschaft

Via Sacro Monte 21 | CH-6614 Brissago | T +41 91 786 81 11 | info@brenscino.ch | brenscino.ch

Nur bei Direktbuchung beim Hotel. „Brenscino Kids & Fun“ muss beim Buchen als zusätzliche Dienstleistung dazugebucht werden. Kinder bis 12 Jahre.


www.cardada.ch

Orselina / Locarno

Ein entdeckenswerter Berg

Cardada Cimetta nur wenige

Minuten von Locarno entfernt

bietet Ruhe, Natur und zahlreiche

Wanderungen. Es erwartet

Sie eine atemberaubende

Aussicht auf den Lago Maggiore

und die umliegenden Berge,

sowie der Aussichtssteg,

der Spielspazierweg und die

geologische Beobachtungsstation.

Kinder, macht mit bei der fantastischen

Schatzsuche auf

Cardada Cimetta. Seid ihr bereit?

Fertig. Los!

Cardada Impianti Turistici SA

Tel. +41 (0)91 735 30 30

info@cardada.ch

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!