barbara_2017

thomasglinik

Machen Sie Pferdestärken zu Ihren Stärken.

Pferdeunterstützte Persönlichkeitsentwicklung


Dein Pferd - dein Spiegel

Barbara Jutz

Barbara wurde für die

Pferde geboren. – Nein,

nicht umgekehrt.

Nur Wenige verstehen

es wie sie, das

Zusammenspiel

zwischen Mensch und

Pferd zu interpretieren,

und diese Erkenntnisse

den Teilnehmenden

authentisch zu

vermitteln.

Prozess zwischen

Pferd und Mensch

Pferde merken sofort und

intuitiv, ob ein Mensch in

seinem Auftreten sicher oder

unsicher ist. Und sie spiegeln

dieses Auftreten.

Pferde sind keine

Opportunisten. Sie

sind gleichermaßen

unvoreingenommen in der

Begegnung wie unbestechlich

in der Resonanz, die sie ihrem

Gegenüber übermitteln.

Folglich geben sie durch

ihre Reaktionen – ihre

Vertrauensbereitschaft und

das Maß, in dem sie willens

sind, sich führen zu lassen –

ein unverfälschtes Feedback

über die Fähigkeiten und

Potenziale der Teilnehmer.

Die Basis im Umgang mit

Mitarbeitern wie auch in

jeder sozialen Interaktion

im Allgemeinen bilden

gegenseitiger Respekt und

Wertschätzung.

Die Herausforderung – und

der damit verbundene

Erfahrungswert – liegt in der

individuellen, situativen und

aufgeschlossenen Handhabe

der einzelnen Pferde.

Zielsetzung dabei ist

es, die perfekte Balance

zu finden zwischen

Durchsetzungsvermögen und

Empathie, einem gesunden

Maß an Autorität und

Emotionalität.

2


Das Gespür der Pferde

Unsere Ziele

Unsere Trainings sind in mehrere Module aufgeteilt. Der Fokus

liegt dabei stets auf der Reflexion und (Weiter-)Entwicklung der

eigenen Persönlichkeit.

• Analyse und Verbesserung der Körpersprache

• Kommunikationskompetenz, Selbstsicherheit,

Einfühlungsvermögen, Intuition, mentale Präsenz

• Teamarbeit und Teamgeist, (Unternehmens-)Werte und

Zielvereinbarungen

Die eigentlichen

Trainingspartner sind die

Pferde. Je nach Übung

arbeiten wir mit einer

variierenden Anzahl von

Tieren.

Im Zentrum stehen dabei die

Eigeninitiative der Teilnehmer

und die Interaktion mit den

Pferden.

Erfahrungen im Umgang

mit Pferden sind nicht nötig,

aber auch nicht hinderlich.

Das Angebot richtet sich

sowohl an Firmen und deren

Mitarbeiter als auch an all jene

Personen, die tiefgreifende

Erkenntnisse über die

individuellen Führungs- und

Sozialqualitäten sowie die

eigene Selbstwirksamkeit

gewinnen wollen.

Unkonventionell,

praxisorientiert, nachhaltig.

Birgit Tschann

Birgit ist eine besondere

reitpädagogische

Betreuerin. Stichworte

wie Empathie, Harmonie

und Sensibilität

verkörpern ihre

Beziehung zu den

Pferden wohl am

besten. Keine Angst.

Diese Eigenschaften

treffen auch auf ihren

Umgang mit unseren

Kursteilnehmern zu.

Vom Selbst-Tun zum Selbst-Bewusstsein.

3


Seminarangebot

Den theoretischen Unterbau unserer Seminare bilden der u.a. von Ken Wilber entwickelte

integrale Ansatz, Fred Kofmans Conscious-Business-Theorie sowie die Führungsstile nach Kurt

Lewin. Allerdings legen wir großen Wert darauf, den theoretischen Input auf das Wesentliche zu

beschränken – im Zentrum stehen die praktischen, wissenschaftlich gestützten Übungen mit den

Pferden, die aufgrund der Reaktionen der Tiere unmittelbare Einsichten nach sich ziehen bzw.

mithilfe von Videoanalysen aufgearbeitet und nachhaltig in die Persönlichkeit integriert werden

können.

Dieser praxisorientierte Ansatz erweitert den Handlungsspielraum der Teilnehmenden und

fordert zugleich von ihnen, spontan und intuitiv zu erkennen, welche Methode der Führung

zu welchem Zeitpunkt angewendet werden muss.

Stefan Jutz

Stefan ist technischer Betreuer

unserer Seminare. Aber nicht, wie

man vermuten würde, aufgrund

rein technischer Vorlieben. Stefan

durfte schon viel von seinem

Pferd lernen, vielleicht ist dies

seine Art, den Tieren etwas

zurückzugeben.

“Ärgere dich nie

über ein Pferd,

du könntest dich

genauso über

dein Spiegelbild

ärgern.”

4


Das Seminarangebot

55% 45%

Körpersprache

Inhalt und Rhetorik

Durch die praxisnahe Ausrichtung

verfolgen unsere Seminare

primär eine nachhaltige

Verbesserung der Körpersprache,

des Selbstvertrauens und der

mentalen Präsenz.

*Studie: Albert Mehrabian

Module Dauer Zielgruppe

Schnupperseminar “Einblicke”

Wie wirke ich auf andere? – Ein reflektiertes

und authentisches Auftreten prägt

entscheidend sämtliche sozialdynamischen

Interaktionen.

Authentisch Führen

Machen Sie sich mit den Grundlagen der

Selbst- und Gruppenführung vertraut,

indem Sie sich selbst in verschiedenen

Führungssituationen erproben.

Die Kunst authentisch zu sein

Reflektieren Sie Ihr Auftreten und Ihre

Wirkung auf andere, um langfristig Ihre

beruflichen Beziehungen positiv zu

gestalten

Im Team wachsen

Den Teilnehmern werden die Mechanismen

gruppendynamischer Prozesse verdeutlicht,

um so das Arbeiten in Teams langfristig zu

verbessern.

1 Tag Einzelpersonen

aller Ebenen

1-2 Tage Führungskräfte

1 Tag Mitarbeiter von

KMU bzw. Großunternehmen

2 Tage Gruppen/

Vorgesetzte und

Mitarbeiter/

Ausbildner und

Lehrlinge

Einzelkurse

Erfahren Sie mehr über sich selbst und

lernen Sie, bestimmte Zusammenhänge aus

einem neuen Blickwinkel zu betrachten.

individuell

Privatpersonen

5


Beziehung ist Vertrauenssache

Die Basis zwischenmenschlicher Beziehung bildet immer

gegenseitiges Vertrauen. Zwischen Mensch und Pferd

verhält es sich nicht anders. Auch unsere Seminare

beginnen mit diesem essenziellen Schritt.

6


Ein globales Netzwerk

HorseDream ®

150 lizenzierte HorseDream ® -Partner

weltweit sprechen für sich.

Wofür steht Horsedream?

Im Pferd sind Realität und Vision

auf einzigartige Weise miteinander

verbunden. Wenn der Mensch

zusammen mit dem Pferd lernt, sind

seine Konzentration, seine Präsenz,

seine Bewusstheit zu einhundert

Prozent gefordert.

Das Netzwerk

Im Jahre 2004 wurde die European

Association for Horse Assisted

Education (EAHAE) gegründet.

Inzwischen zählt diese Organisation

mehr als 300 Trainer in 35 Ländern, die

alle mit Pferden in der Personal- und

Persönlichkeitsentwicklung arbeiten.

Kunden-Feedback

Das Erlebte – nein mehr – das Erlebbare

geht weit über die Erwartungen an

ein Seminar hinaus. Natürlich muss

man offen sein für neue Erfahrungen

und Dimensionen – sollte man ja

als Führungskraft ohnehin sein

–, jedoch ist eine pferdegeleitete

Persönlichkeitsentwicklung so

ungewöhnlich wie empfehlenswert

und sensationell. Ich wünschte, dass

viel mehr Führungskräfte von dieser

Form der Aus- und Weiterbildung

Gebrauch machten, eigentlich müsste

sie sogar fester Bestandteil in einer

Managerlaufbahn sein!

Harald R., Flying Bulls

7


Persönlichkeit

entwickeln

Barbara Jutz • Brüelweg 20 • A-6710 Nenzing • +43 (0) 664 344 75 88

www.barbara-jutz.com

Weitere Magazine dieses Users